PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Voll GFK F-20



behsad
11.05.2012, 13:35
Hallo Freunde ,
Ihr erinnert euch vielleicht noch daran http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/239997-Mein-erstes-GFK-Modell?highlight=erstes
820888
nun seit dem ist eingies an Zeit vergangen und ich habe nicht aufgegeben .:) mein letzte Form hat sich beim Tempern total verzogen . so dass die Flaeche nicht mehr richtig auf sein Platz/Rumpfausschnitt sitzt . zu dem haben die Flaechen und Leitwerksformen jetzt Wellen auf der Oberflaeche.

820892
820893
ich hatte dieses Modell mit 2k Lack lackiert gehabt . beim oeffnen der Form wurde ich damals boese ueberrascht . alles klebte in der Form . habe alles rausgeschliffen und poliert . das kann viele verschiedene Gruende gehabt haben . 1. ich hatte ein 1 k Grundierung benuetzt . 2 . ich habe noch mit Resten von R & G Paste poliert und hinterher nicht das Urmodell abgewaschen . 3 . durch das Polieren habe ich den Halt vom Trennwachs genommen. 4. eine Mischung von allen Gruenden .

Nun wie auch immer. ich wollte nicht aufgeben und wollte wieder neu Anfangen . ein paar Sachen wollte ich aber aendern .
erstens , nie wieder so hoch tempern ! Dank Bernd ( b2spirit) der mich die ganze Zeit geistig unterstuetzt hat, bin ich jetzt was das Tempern betriftt schlauer . und auch sonst hat er mir viele nuetzliche Tips gegeben .seine langjaehrige Formenbauerfahrung moechte ich hier in Forum nicht missen . hier nochmal ein grosses dankeschoen an ihm und auch allen anderen die mir mit ihre Tips geholfen haben.
dann wollte ich das Hoehenleitwerk als Pendelleitwerk ausfuehren,das Seitenleitwerk und die kabinenhaube originaler gestalten und das Urmodell zum Schluss beblechen.

wie ihr vielleicht noch wisst, lebe ich zur Zeit im Iran . hier sind meine Moeglichkeiten was GFK und Internet betrifft sehr sehr begrenzt . hier muss ich mit eine willkuerliche Internetzensur und eine extrem niedrige Internetgeschwinkeit kaempfen . zu dem bin ich ein absoluter Anfaenger , der fast ganz auf sich alleine gestellt ist , den im Iran arbeitet niemand im Bereich GFK Modellbau . ich habe noch ganz viele Buecher aus Deutschland noch die ich alle gelesen habe und natuerlich das Forum hier . trotzdem bleibt die eine oder andere Frage die ich nicht geloest bekomme . und fuer solch ein Fall habe ich jetzt dieses Thread geoeffnet . die Profis unter euch, und das sind fast alle hier , werden dieses Projekt belaecheln , aber ich sag mir einfach ,jeder faengt mal klein an , auch wenn es bei mir einbischen spaet ist .aber ich habe mir vorgenommen es zulernen und denke wenn ich zielstrebig genung bin , werde ich auch irgenwann mal ins ziel kommen . ich hoffe dabei auch an eure mithilfe . also eure sachliche Meinung und Tips sind gefragt und willkommen .
also wie schon erwaehnt , Profis finden dieses Thread vielleicht langweilig , aber wer trotzdem Lust hat diesen Thread mit zuverfolgen ist herzlichst dazu eingeladen:)
820897
der Rumpf wurde mit 2.5 mm Balsastreifen beplankt .
820898
danach mit 4 mal 100 er Glasgewebe ueberzogen und einbischen verspachtelt . hier habe ich den ersten Fehler gemacht . ich habe leider das Modell leicht mit eine 1 k farbe lackiert .( ich dachte da ich das Modell ehr diesmal blechen will ,ist es ja egal) ich hoffe das bricht mir nicht das knick.
820899
820900
820901
820902
820903
820904

behsad
11.05.2012, 13:52
820908
820909
dann habe ich die Tragflaeche und die Leitwerke mit der Styroschneide geschnitten . die Trageflaeche wurde aus 3 teilen geschnitten und mit epoxy zusamen geklebt .
820910[/CENTER]
die flaeche wurde ebenfalls mit 4 x 100 er Glas ueberzogen ,einbischen verspachtelt und mit 2 k Grundierung grundiert . die leitwerke wurden ebenfalls mit Glasgewebe ueberzogen .

820911
820912
820913
820914

820915

und da ich eh die Styronegative hatte und das Harz sowieso angemischt war , habe ich diese negative ebenfalls mit 4x 100er gewebe belegt und verpresst .

820916
820917
hier den Rumpf nochmal mit Spachtel ueberzogen
820918

820919
820920

behsad
11.05.2012, 13:56
820921
820922
820923
820924
820925

behsad
11.05.2012, 14:00
820926
820927
820928
820929
820930
820931
820932
820933
820934

behsad
11.05.2012, 14:21
820935
820936
820937
hier habe ich den Rumpf mit 2 k polyester Autospachtel gespritzt . ich habe den den Spachtel und die haerterpaste getrennt mit Thinner verduennt und gespritzt . nach eine halbe Stunde war es trocken . die Oberflaeche war ueberhaupt nicht klebrig.

820938

das Urmodell ist im grossen ganzen fertig . bleibt nun die Oberflaechenbehandlung . ich hatte mir von Anfang an vorgenommen gehabt das urmodell zu beblechen . habe dann auch Muehe und not hier die offsetdruckplatten (0.3 mm) besorgt dazu 1 kg Kontaktkleber vom Pattex .
ich habe zu uebungszwecken das mal Ersatzleitwerk hergenommen und diese probeweise bebelecht . dann nur eine Seite davon zu Probe abgeformt und eine Leitwerkshaelfte laminiert und aus der Form gezogen um die Praegung der Nieten anzuschauen . das Ergebniss war nicht ok . zum einen liegen die Bleche an manchen stellen leicht uebereinander und zum anderen sind die Nieten nicht gleichmaessig tief .
ich habe keine Zeichnung von den Blechstoessen der F-20 . ich wollte aus dem Kopf den Rumpf mal anzeichnen . dann den Rumpf mit durchsichtiges klebeband bekleben . dann die Konturen der Bleche auf dem Rupmf mit CD Marker auf dem klebeband nachzeichnen.das Klebeband wieder abziehen auf das Blechen kleben und die Konturen der Bleche rausschneiden .diese dann nebeneinander auf dem Rumpf kleben . aber irgenwie haut das nicht hin . ich habe zum schlusss immer 1-2 mm zuviel auf jederseite .
wie macht ihr das ???
naja als das Ergebniss nicht zufriedenstellend war , denke ich darueber nach das Modell dann doch noch mit 2 k Lack zu lackieren . da habe ich aber Angst wegen der einen schicht 1 k lack was ich ganz am Anfang darauf hatte .( manches davon habe ich wieder weggeschliffen) . was meint ihr dazu ?

820956
820957
820958

behsad
11.05.2012, 14:28
Falls ich mich zum Lackieren entscheiden sollte , hatte ich 2 Fragen dazu .
ich werde 6- 7 Schichten wachs auftragen . muss ich jedesmal zwischen den einzelnen Schichten den Wachs polieren dann die naechste schicht drauf machen oder trage ich 6-7 Schichten auf und poliere dann zum Schluss ???

ich finde hier kein Silikonfreies Poliermittel . kann ich das urmodell auch mit ganz normalen Auto Polierpaste polieren und hinter her das Modell handreiniger oder babyschampo abwaschen? silinikonentferner finde ich auch nicht .
gruss
Behsad

ps .
Am liebsten wurde ich doch beblechen aber der entscheidene Trick fehlt mir doch noch .

Robert Lichius
11.05.2012, 17:35
Hallo,
es gibt keinen Trick,sich nur drangeben.

Grüße
Robert

b2spirit
11.05.2012, 22:58
Geiler Trick mit dem verdünnten Polyesterspachtel spritzen ,oder behsad?
und geht doch alles andere ganz gut , wird doch...

@Robert: Hau dem armen behsad nicht die perfekten Fotos um die Ohren, der kann sonst nicht schlafen...:D

Sag ihm lieber das das Alu maximal 0,15 stark ist. Behsad mit seinen 0.3 Panzerplatten hat da echte Probleme ;)

Gruss Bernd

steve
11.05.2012, 23:46
Hallo,
immer dran denken, dass bei modernen Jets sehr viele Flächenteile gefräst werden. Die Mirage-Flächen werden sogar aus einem vollen Alu-Block gefräst. Also nicht zuviel dengeln.

Grüsse

Robert Lichius
12.05.2012, 11:05
Hallo Steve,
da muß ich leider wiedersprechen, auch der Flügel von der Mirage ist genietet. Bei der F-104 sind die Innereien gefräst aber die Beplankung genietet.

Grüße
Robert

behsad
12.05.2012, 16:23
zitat behsad@
Falls ich mich zum Lackieren entscheiden sollte , hatte ich 2 Fragen dazu .
ich werde 6- 7 Schichten wachs auftragen . muss ich jedesmal zwischen den einzelnen Schichten den Wachs polieren dann die naechste schicht drauf machen oder trage ich 6-7 Schichten auf und poliere dann zum Schluss ???

ich finde hier kein Silikonfreies Poliermittel . kann ich das urmodell auch mit ganz normalen Auto Polierpaste polieren und hinter her das Modell handreiniger oder babyschampo abwaschen? silinikonentferner finde ich auch nicht!
gruss
Behsad



Hmmm , vielen Dank fuer die Infos . ich baue aber grade eine F-20 :). wie sieht es da mit Nieten aus ? und die eigentliche Frage bleibt unbeantwortet .vielleicht kann jemand darueber etwas schreiben .

Bernd @ ich finde die Idee mit dem Polyesterspachtelspritzen super !;)

Robert@ ich muss die Konturen der Bleche frei aus dem Kopf zuerst einmal auf dem Rumpf oder Flaeche Zeichnen ! die Frage ist wie man diese Konturen auf das Blech uebertraegt dass sie moeglichst exakt nebeneinander sitzen . da gibt es bestimmt eine vorgehensweise . Harald Huf(su-27) und Manfred Eberhard ( selbstbau von Jetmodellen unter Verwendung von faserverstaerkten Kunststoffen) erwaehnen zwar in Ihren Berichten dass sie die 2D Zeichnungen sehr aufwaendig aufs Blech uebertragen , gehen aber nicht naeher drauf ein .:confused:

Gruesse
Behsad

Robert Lichius
12.05.2012, 19:51
Hallo,
bei meiner F-20( Form hat der DIdi und Harald Huf hat dann den Flieger überarbeitet) hatte ich die Felder (Stöße lackiert) würde ich heute nicht mehr so machen.
Bei meiner Razorback beblecht habe ich einen Laser zu Hilfe genommen und dann die Abwicklung gefräst.

Grüße
Robert

b2spirit
12.05.2012, 21:26
immer zwischenpolieren, sonst baust du ne dicke, knallharte Schicht auf die nur schwer zu polieren ist.

Zum Beblechen. Sicherlich wirst du es schaffen mit einem biegsamen Lineal oder ähnlich die Stösse mit nem Stift auf das urmodell zu bringen. Dann schneidest du dein Blech mit etwas Übermass für ein Feld zu.Bei nem Flügel hast du immer eine Kante die garnicht gewölbt, sonder gerade ist.Die nimmst du als Bezugskante fürs Blech.Dann legst du das Blech auf eine feuerfeste Unterlage und fährst mit der Flamme eines Handgasbrenners gleichmässig drüber.Wenns die Farbe ins bläuliche wechselt ist es meist gut. Nach dem Abkühlen sollte es wesentlich weicher sein,hat Wellen und Dellen und ist nicht mehr gerade. Man sollte jetzt auf einer sauberen und glatten Platte mit z.b. einem stück runden Besenstiel (Holz) das Alu wieder ausstreichen das es eben wird.Wenns richtig erwärmt wurde ist das weich wie das Staniolpapier von Schokolade.Wenns gerade ist, an der Linie mit Tape auf Urmodell kleben. Jetzt wieder mit einem runden Holz das Alu auf alle Rundungen des Urmodells anstreichen. Wenns zu störrisch wird muss das "ausglühen" wiederholt werden.Das Teil sollte zum Schluss fast ohne Spannung dem Urmodell folgen. Jetzt kannst du die restlichen Konturen mit der Schere oder Messer anpassen.Dann wird das erste Teil aufs Urmodell geklebt.Dann folgt das nächste und das nächste. Bei konkaven (nach innen gewölbt) Konturen wirst du um etliche Vorrichtungen nicht drumrumkommen.Eine halbe rinne (aus Holzz.b) eine runde Vertiefung.In denen du die Teile vorrecken kannst.Da ist dann halt Übung gefragt.Zugeschnitten werden die Teile erst wenn sie die Form haben.Restliche Ungenauigkeiten werden am Urmodell rausgedrückt.Ich denke da an Flächenübergänge und ähnliches.

Wasch die Politur hinterher halt wieder ab , dann kannst du auch Autopolitur nehmen.
Hab ich noch nie drauf geachtet ob Silikonfrei oder nicht.Ging immer.

Bernd

behsad
13.05.2012, 17:59
herzlichen Dank fuer deine Detailierte Anleitung:) deine Letzte Anleitung habe ich auch vor 2-3 Tagen umgesetzt . das Ergebniss war um ein vielfaches besser . ich habe das Blech sauber um die Nasenleiste und Endleiste biegen koennen .

821992
ist nur ein Uebungsstueck
821993

Allerdings habe ich was ueberlegt was das uebertragen der Blechkonturen vom Rumpf auf das Blech betrifft . ich werde die Konturen frei auf dem Rumpf Zeichen.dann werde ich den Rumpf Stueck fuer stueck mit Malerklebeband bekleben . die darunter erscheinende Kontur werde ich auf dem Band nachzeichen . dann das Band vorsichtig wieder vom Rumpf loesen und direkt auf das Blech kleben . dann mit der Schere die Blechstoesse ausschneiden . und den Rest so wie du es beschrieben hast .

Gruesse
Behsad

behsad
23.05.2012, 18:00
Hallo Jungs ,
ich glaube zwar nicht dass dieses Baubericht jemanden interssiert ,aber ich schreibe trotzdem mal weiter:)
ich habe mich doch erstmal fuer das Lackieren entschieden:D wenn das Modell gut fliegt , werde ich mal ein Modell aus diesen Formen beblechen.
ich habe die Methode mit 2 verschiedenen Farbtoenen zulackieren angewendet . die Leitwerke sind so weit fertig und sind okay!,muessn nur noch fein bis 2000er Koernung geschliffen werden . Tragflaeche ist noch in Bearbeitung . der Rumpf wurde heute lackiert . es sind keine Wellen oder Huegel zusehen ,aber hier und da sind kleine loescher zusehen . diese sind kaum sichtbar . diese sind von der Breite her etwa so breit wie die spitze von einem Streichholz und ca 1 mm tief .
wie wuerdet ihr diese beseitigen? wenn ich 2 k Polyesterspachtel nehme, habe ich Angst dass der Spachtel auf der Farbe nicht richtig haftet und beim Entformen alles in der Form haengen bleibt!???
Gruss
Behsad

826757
826758
826759
826760

b2spirit
24.05.2012, 14:51
Du mit deinem "interessiert doch niemanden" :p:p

Ist doch super, wenn man was sieht.wieviele Beulen sind noch zum Vorschein gekommen beim Lacken???:D

Gruss Bernd

behsad
24.05.2012, 15:41
gar keine:D bin genau nach deine Anleitung vorgegangen . dass mit dem 2 cm Styroblock kam mir besonders beim Rumpf sehr zuhilfe .;) . hier und da sind nur kleine Loecher ! manche davon nur milimeter gross . und einbischen Staub dass mit lackiert wurde:D kriege ich aber wieder weg .

nur zun den Loeschern! kann ich die mit Polyesterspachtel zuspachteln oder besteht die Gefahr dass beim entformen der Spachtel sich von der Farbe loest und in der Form haengen bleibt ?

@ "interessiert doch niemanden"
macht doch nix:D hauptsache du schaust ab und zu mal rein und gibst mir ein paar gute Tips . denn sonst hat ja kaum jemand was geschrieben .:)
Gruss
Behsad

b2spirit
24.05.2012, 15:59
Also wenn es wirklich nur ein paar kleine sind, lass bloss den Spachtel weg.Der trennt später trotz Wachs , ziemlich mies um nicht zu sagen garnicht...Besser du schmierst die mit Knete aka Plastilin zu.So Acryldichtmasse vom Badezimmer geht auch.kannst mit Wasser leicht abwischen.Wenn das mit der Knete ein wenig vertieft ist, macht das nichts, ist in der Form erhaben, kann man leicht später begradigen.Aber geschlossen sind die Löcher erstmal.
Bis jetzt hatte ich immer Entformungsprobleme bzw Fehlstellen bzw Teile vom Urmodell in der Form wo bis auf den Polyesterfeinspachtel durchgeschliffen war, bzw.nachträglich aufgetragen wurde.Das Durchschleifen vermeide ich seit langem tunlichst.
Bernd

behsad
07.06.2012, 07:31
lieber Modi , Uwe:)
wenn die Forenregeln es zulassen waere ich dir sehr dankbar wenn du mein Baubericht ins Impellerjet Forum verschieben koenntest .danke im voraus
Gruesse
Behsad

behsad
13.07.2012, 17:24
Hallo ,
das letzte zulackierende Teil war die Tragflaeche . diese habe ich lackiert.das Ergebniss war leider nicht zufriedenstellend . wenn man die Flaeche im bestimmten winkel im Sonnenlicht gehalten hat, hat man hier und da leichte Dellen versprueht. diese konnte man aber auf keinen Fall mit Fingerspitzen spuehren . zudem kam noch dazu dass durch das lange Schleifen(nass) das Gewebe unten an der Endleiste an manchen Stellen verschliefen wurde , was dazu gefuerht hat dass das Styro darunter sich teilweise aufgeloest hat und die Endleiste dadurch an manchen Stellen zu weich geworden war .
also habe ich mit dem Cutter die ganze Endleiste aufgeschnitten und dann habe ich den Endleistenbereich mit etwas Talkum und Harz aufgefuellt. am naechsten Tag habe ich dann das ganze verschliffen . naja ein Vorteil hat das ganze ja gehabt. die Endleiste ist jetzt ganz fest und ist jetzt viel schmaler geworden. also unter 1 mm.
so diesmal wollte ich nicht mehr lackieren. ich wollte angeregt von Heribert seine Mirage die Tragflaeche jetzt beblechen:D . dazu muss ich sagen . ich habe hier nur das 0,3 mm Lithoblech zur Verfuegung. diese laesst sich mit der Hand gar nicht praegen . ich muss die einzelnen Nieten mit dem Hammer einschlagen und dann die Blechstoesse auf der Tragflaeche mit dem Kleber kleben . das ist echt nicht leicht ! es werden keine Scale Nieten oder so . der Jet ist ja erstmal fuer mich und fuer das Erst reicht es mir so . spaeter wenn das Modell gut fliegen sollte werde ich auch den Rumpf beblechen und diese dann scaler .

Gruss
Behsad


849815
849816

hier war die Welt noch in Ordnung fast . es war alles fertig lackiert .

849818
849819
hier musste ich dann heulen:cry:

849820
hier ist die Stelle mit Harz+Talkum Gemisch aufgefuellt
849822
849823
849824
849825

Ghostrider
13.07.2012, 21:52
Hallo Behsad,

wir hatten ja auch schon das Vergnügen. Ich habe auch immer gedacht so ein scheissss wofür dokumentiere ich das eigentlich alles. Ist ja teilweise auch nicht wenig Arbeit. Wie Du ja sicherlich noch weist ist meine Form ja fast einen Brandschaden zum Opfer gefallen. Ich finde es es klasse wie Du hier deine Rückschläge weg steckst. Und bis jetzt finde ich alles super was Du zeigst. Ok das Blechen ist Geschmackssache. So wie ich das sehe wirst Du ja mit deiner zweiten Form vor mir fertig sein.

Ich werde aus meiner doch angeschlagenen Form jetzt einen sehr kräftigen Rumpf als neues Positiv herstellen. Dieses Positiven wird dann von mir komplett überarbeitet. Anderes Flächenprofil,Lüftungshutzen usw.
Leider fliegt meine Aurora noch nicht so wie sie es soll aber das bekomme noch hin. Und das ist es was eigentlich noch sagen wollte, der Vorteil wenn man seine Arbeit im Forum vorträgt, wenn es Probleme gibt, dann sind sie alle Da.

Bitte gib deiner Energie freien Lauf und alles wird gut.

Gruß Heiko

behsad
13.07.2012, 22:47
hallo Heiko ,
vielen Dank fuer das Kompliment und die troestende Worte . genau Heiko , ich hoffe halt auch durch den Beitrag hier ab und zu Hilfe zubekommen wenn ich mal nicht weiter weiss . und genau wir haben beide viele Rueckschlaege einstecken muessen . ich verfolge ja auch deine Arbeit und du hast ja auch alles gut weggesteckt und bist ans Ziel gekommen ! auch wenn du das eine oder andere verbessern moechtest. nun daran nehme ich mir doch ein Beispiel und mache weiter.irgenwann komme auch ich ans Ziel und kann vielleicht mal davon berichten:) Jedenfalls wuensche ich dir viel Erfolg mit deinem neuen Formenbauvorhaben und ich werde es mit grosser Interesse mitverfolgen .:)
viele Gruesse
Behsad

behsad
14.07.2012, 20:33
Es ging heute mit der Flaechenunterseite weiter . musste alle Nieten mit dem Hammer einschlagen:rolleyes:
Gruss
Behsad


850584
850585
850586
850587

focke100wulf
15.07.2012, 10:57
Servus Beshad,

als für meinen Geschmack, sieht das ganze sehr ordentlich aus. :)

Weiter so.

Wie machst du die Nasenleiste?

Gruß
Robert

behsad
15.07.2012, 16:29
Hallo Robert ,
vielen dank auch:)
Das Blech wird um die Nasenleiste gebogen . da das Blech ( 0.3 mm) fuer die Nasenleiste eigentlich zudick ist , muss ich das Blech etwas mehr als sonst mit der Flamme heiss machen ,damit es sich leichter umbiegen laesst . zuerst wird das Blech auf eine seite geklebt/befestigt und dann langsam auf die andere Seite umgebogen und beklebt .
Gruss
Behsad

Christian Abeln
16.07.2012, 12:46
Na wird doch... Schade dass Du Dich nicht gemeldet hast als Du hier in der Gegend warst...

Hurricane
16.07.2012, 21:11
Hey, find ich echt Klasse so ne F20, vor allem ist sie nicht zu klein aber auch nicht zu groß nachdem was auf den Bildern zu sehen ist. Wie sind denn die genauen Maße dieser F20???
Das wäre auch was für mich!

behsad
16.07.2012, 21:51
hi chris ,
moin moin , lange nichts gehoert . wie geht s denn so ? wollte echt diesmal auch vorbei kommen um guten Tag zusagen , war aber diesmal leider nur 4 Tage da und wollte auch nicht nerven wegen abholen und so , du weisst ja wie ich das meine . ich hoffe unsere abmachung steht noch aber .meld dich auch mal wenn du zeit hast .!

hurrican@ das Modell hat eine Spannweite von 100 cm und eine Rumpflaenge von 150 cm . vorgesehen ist das modell fuer ein 90 er Impeller .abfluggewicht : naja ich ich hoffe unter 3 kg , wird sich aber noch zeigen:D

heute habe ich mit der oberseite von der Tragflaeche weiter gemacht . seit heute Mittag pfeift das rechte Ohr vor lauter nieten schlagen ( mit dem Hammer) es ist ganz schoen laut . naja dies mal habe ich auch wieder was gelernt . niewieder ohne ohrenschutz Nieten einschlagen .
ehrlich gesagt die unterseite hat mir besser gefallen .ich habe mit ein cfk rohr versucht das Blech runterzudruecken( glattbuegeln) leider hat die die abgesaegt spitze ein paar zusaezliche kratzer drauf gemacht . naja weiss jetzt nicht alles runter und wieder neu machen oder das erstmal so zulassen,ist ja ein Brutotype!? oder kann man das irgenwie wieder glatt bekommen? was meint ihr???


851837
851838
851840
851841
851842
gruss
Behsad

Jugger
16.07.2012, 22:56
Wahnsinn,was für ne Arbeit fünf Daumen nach oben

behsad
18.07.2012, 12:44
Jugger@ vielen Dank:)

gestern habe ich die kritische Nasenleiste beplankt . fuer den ersten Versuch mit dem dicken Blech gar nicht mal so schlecht gelungen.:D

hier die Flaechenunterseite

852416
852417

und hier die Oberseite


852418

852419

Gruss
Behsad

behsad
25.07.2012, 20:12
Hallo :)
Es ging einbischen weiter . Das letzte Puzzelstueck der Tragflaeche wurde auch beplankt . die beiden Leitwerke wurden ebenfalls beplankt . der Rumpf bleibt erstmal so wie er ist . wenn das Modell gut fliegt werde ich bei Gelegenheit auch den Rumpf beplanken , mal sehen :D .ich wollte auf dem Rumpf eigentlich ein paar Blechstoesse anzeichnen beziehnungsweise anritzen ! Die Farbe darauf ist aber schon sehr hart. es laesst sich kaum was anritzen ? hat jemand da eine Idee ? mit was ritzt ihr das Modell so an ? mit 3kantfeile habe ich breits auf ein Teststueck rumprobiert , es liess sich kaum anritzen .

ansonsten gehts naechste Woche an die Trennebene und einbischen Harz und Gewebe kaufen. wenn alles ohne Zwischenfaelle laeuft geht es dann Ende der naechsten Woche an dem Formenbau .:)

Das Blech ist noch einbischen schmutzig und muss hier und da von Kleberresten befreit werden , bovor es an dem Formenbau geht .


855329

855330

855331

855332

Gruss
Behsad

Ghostrider
25.07.2012, 21:51
Hallo Behsad,

fein machst Du das, ich bin echt begeistert wie schnell Du das mit den Blechen gelernt hast. Wünsche Dir viel Glück mit dem Formen, wird schon klappen bist jetzt ja schon ein alter Fuchs.

Spasssss beiseite freue mich auf neue Bilder.

Danke für die Glückwünsche zu meinem jetzt finalen Testflug mit der Aurora. Ich bin auch schon wieder am Wachsen.

Gruß Heiko

behsad
25.07.2012, 22:14
Ja danke schoen Heiko , das ehrt mich aber sehr .:D aber von gelernt bin ich noch weit entfernt ! das ist das erste mal dass ich so was mache und ich habe hier nicht die richtigen Materialien zur Verfuegung . aber ich bin auf dem guten Weg und das naechste Modell wird bestimmt besser;)

Dein Modell macht auch optisch ganz schoen was her , besonders das Flugbild von der Seite , also Profileseite . mein lieber man die F-19 sieht aus wie aus einer anderen Welt !:) sehr sience fiction maessig . gefaellt mir seeeeeeeeeeeeehr gut .

Du bist am wachsen??? ziehst du ein neues Urmodell aus deiner Form oder gibt es den zweiten Flieger???;)
aufjedenfall fleissig Bilder einstellen:D da warten einige interssiert drauf .
vielspass noch beim Harzplanschen ;)
Gruss
Behsad

Daniel Jacobs
25.07.2012, 22:22
Hi Behsad,

bin deinen Bericht auch schon länger am verfolgen. Schaut bis jetzt alles sehr sehr gut aus. Wünschte ich hätte genug geduld um sowas auf die Beine zu stellen. Weiterhin viel Erfolg.

Gruß.

behsad
25.07.2012, 22:42
Hi Daniel , Es ist schoen zuwissen und motiviert zugleich dass ein paar Leute mitlesen und man nicht alleine vorsich hinschreibt:D:) . vielen Dank auch fuer dein Zuspruch und Interesse .
Gruss
Behsad

behsad
27.08.2012, 16:13
Hallo
ich habe auch einbischen Zeit gefunden und es ging dann auch einbischen weiter:D
ich habe die Flaeche und Leitwerke im Trennbrett eingelassen . ich habe die Flaechen mit Modelliermasse unterfuellt und mittig positioniert . der Spalt zwischen Flaeche und Trennbrett habe ich noch nicht geschlossen . Die Trennebene ist diesmal einteilig . jetzt ist die Frage : was meint ihr !? den Spalt mit 2k Spachtel schliessen oder Modelliermasse . bei 2k Spachtel wurde ich aber das Urmodell nicht mehr aus dem Trennbrett holen sondern mit einer auf dem Trennbrett flach liegenden Teppischmesserklinge leicht abziehen . ich frage mich aber wenn ich das urmodell drehen muss um die zweite Seite abzuformen , ob sich das Trennbrett leicht abloesen laesst??? nicht wegen der Trennwirkung ,sondern weil eventuell einbischen Spachtel unter die Flaeche kommen koennte und es dadurch eine Hinterschneidung gibt? und da das urmodell mit Blech beplankt ist habe ich bedenken dass sich das urmodell leicht aus der Formenhaelfte loesen kann !?? was meint ihr dazu ??

ach noch etwas :) reicht eine 3 centimeter hohe Umrandung aus oder ehr 4 centimeter???
vielen Dank im vorraus ,
Gruesse
Behsad

868991

868992

868993

und die Zeit reichte heute sogar um einen kleinen Balsagleiter fuer den kleinen zubasteln :)

868998

und er freut sich ganz doll, also war,s die Muehe wert:)

869000

869001

behsad
10.09.2012, 17:31
Hallo ,
bei mir ging es auch einbischen weiter :)
ich habe ein Harz-Sandgemisch fuer die Hinterfuellung der Flaechen genommen . leider ist bei der Tragflaeche an eine Stelle die Trennnaht nicht mittig (auf dem Bild Rot makiert) ansonsten aber bis jetzt ganz ok gewoerden .

875629

875630

875631

875632

875633

875634

875635

875636

875637

875638

875639

875640

875641

875642

875645

875648

875652

875653

875654

875655

Gruss
Behsad

behsad
12.09.2012, 19:00
Hallo ,
jetzt ist die Rueckseite dran . dafuer wurden wieder Formenraender aufgebaut ( laminatreste die ich noch zuhause uebrig hatte ). Als Harzrinne habe ich jetzt ein Balsastreifen dran geklebt . diese ist 2.5 mm dick und 5 mm Breit . der wurde vorher mit Tesaband umwickelt und mit ein bischen Pattex auf dem Rand geklebt . das Pattex kann man spater wieder mit dem Finger wegrubeln und es hinterlaesst keine Reste .

876707

876708

876709

876710

876711

Gruss
Behsad

behsad
16.09.2012, 19:07
so hab s nicht mehr ausgehalten . habe die Formen nach 3 Tagen warmlagern (30 grad) geoeffnet . bin mit den Formen sehr zufrieden . keine Fehlstellen bei Deckschichtharz , keine abgebrochne Kanten .vor allem kein Verzug oder so . alles in Ordnung diesmal:D einzig allein die beplankung mit Lithoblech muss ich das naechste mal etwas verbessern .aber auch das haelt sich in grenzen und sieht gut aus . man kann immer etwas besser machen halt .
das Urmodell der Flaeche ist auch super heil weider raus gekommen . koennte man glatt so wie es ist wieder abformen:D einzig einer der Leitwerksurmodelle ist etwas an der Lagerung beschaedigt und das war meine Schuld .ich hatte nicht an dem CFKrohr ziehen sollen :D
die Tragflaechenform ist aber ganz schoen schwer geworden ( hatte halt kein Proavaer) aber dafuer glaube ich die Form haelt ewig:)
naechste Woche werde ich mal mit dem Rumpf beginnen.
Gruss
Behsad

878282

878283

878284

878285

878286

878287

878288

878289

878290

Christian Abeln
16.09.2012, 20:58
Nice :)
laminate it... man :)

behsad
17.09.2012, 17:03
Thanks;):)
mal schauen was diesmal raus kommt:)
Gruss
Behsad

Ghostrider
18.09.2012, 10:28
Hallo Behsad,

sehr schick, super Arbeit. Wenn die Materialien noch die Quallität hätten die wir hier in Germany beziehen können, würdest Du ganz weit vorne liegen. Ich selber bin mir noch nicht sicher ob ich die Flächen gleich mit an meine Aurora formen soll. Hat ja alles noch ein bisschen Zeit.

Mach schön weiter so, bin auf die nächsten Bilder sehr gespannt.

Gruß Heiko

behsad
22.09.2012, 22:30
Hallo Heiko ,
Vielen dank:)
Formenbauharz habe ich selber angemischt . als Formenbaugewebe habe ich 100 er + 200 er + 600 Glasgewebe-Leine verwendet . fuer das Laminieren habe ich 90 min epoxy verwendet . fuer das eigentliche Modell habe ich noch einbischen 50 g Gewebe und 25 g Gewebe von r-g uebrig . also sollte es Gewichtmaessig und qualitaetmaessig zumindest deshalb kein Problem darstellen . hoffe ich:) ich werde aufjedenfall weiter berichten .:)
ich bin auch gespannt ob es am Ende bei dir noch ein Voll GFK Modell wird ;)
viele Gruesse
Behsad

behsad
17.10.2012, 21:20
Hallo zusammen ,:)
Die Rumpfform ist auch fertig .:Dbleibt noch die Haube . die hatte ich zwischen durch mal ganz vergessen:D sollte aber schnell gehen .
so , der Rumpf hat vorne im Haubenbereich eine Vertiefung , so dass die Haube drauf sitzen kann . ich wollte den Rumpf erst 2teilig bauen . also den Rumpf vertikal teilen . aber die Vertiefung im Haubenbereich hat mir einbischen Angst gemacht, denn das war eine Hinterschneidung . wenn ich eine duenne Form gemacht haette , waere das beim Enformen kein Problem gewesen , aber ich hatte bedenken dass die Formkante dabei nachgibt und irgenwann bricht .
aus diesem Grund habe ich das einbischen aufwendiger machen muessen und habe die Form 4 teilig gemacht .
das Urmodell habe ich nochmal von 600 er bis 2000 er nass geschliffen . poliert habe ich den rumpf nicht . durch den mehrmaligen wachsauftrag wird glatt genug . habe das Grundierwachs und pva Trennfilm von R-G verwendet . 5-6 mal gewachst ( 5 min pause zwischen drin) dann gleich pva drauf. nach dem der PVA trocken war habe ich gleich Formenharz drauf gestrichen . das Urmodell liess sich spaeter super leicht entformen . im unteren Rumpfform habe ich sehr leichte PVA streifen drin . diese kann ich spaeter wenn noetig in der Form wegschleifen . mal sehen wie der erste Rumpf wird:):D
hier die Bilder dazu :

893374 893375

893377 893378

893379 893380

893381 893382

893384 893385

893387 893389

893392 893394

893396 893397

893398 893399

893401 893402

893403 893404

893405 893406

Die Haube die noch abgeformt wird

893407

viele Gruesse
Behsad

ulc22
17.10.2012, 23:10
Hallo,

wirklich eine Top Arbeit.
Lese hier sehr gerne mit.
Weiter so!

Grüßle Marco

Nils_93
18.10.2012, 00:44
Hallo Behsad,

klasse super absolute 1A Qualitätsarbeit.Sehr sehr lecker und schön anzusehen.
Wenn du irgendwann mal eine Kurs zum Formenbau anbieten solltest, ich bin dabei.

MfG Nils

Ghostrider
19.10.2012, 17:05
Hallo Behsad,

Year Man That´s it......................................

Greetz Heiko

Voll GFK
19.10.2012, 22:02
Danke für den tollen Bericht über Deine ebenso tolle Arbeit.
Wie möchtest Du den Rumpf verkleben? Verklebeleisten würden sich evtl. anbieten, dann kann man so schön im trockenen Rumpf Einbauten vornehmen und dann den Rumpf schließen.....

behsad
20.10.2012, 23:14
als Anfaenger finde ich es echt super doll dass meine Arbeit bei Modellbaukollegen so viel Anerkennung findet :D:) haette ich echt nicht gedacht . so ist die Motivation auch viel groesser das Projekt zuegiger zu Ende zubringen . dafuer auch ein herzlichen Dank:) .
Uli @ das stimmt . da ich vor habe alle Spanten,Kugellager,eventuell das Hosen u. Schubroher gleich in den Rumpf einzusetzen bevor ich den schliesse , komme ich um die Verklebeleisten nicht rum . ich werde die Tage noch die Verklebeleisten bauen , das Rumpfurmodell zerschneiden um daraus die Spanten abzuleiten . und dann brauch ich noch das Hosenrohr und Schubrohr . fuer das letztere muss ich mich erst einbischen Schlaumachen . den das habe ich vorher nicht gemacht und weiss nicht so richtig wie das geht . werde euch auf dem laufenden halten und davon berichten:)
bei Fragen,Anregungen , Vorschlaege bitte einfach schreiben:)
viele Gruesse
Behsad

behsad
23.10.2012, 20:36
so nun ist auch die Form fuer die Kabinenhaube fertig . ebenfalls habe ich die verklebeleisten hergestellt . . die Form hat eigentlich genug Oeffnungen so dass man das Laminat auch nass in nass verkleben koennte . aber so kann ich vorher die Spanten ,Kugellager usw ... vorher einbauen und den Rumpf verschliessen . so wird auch die Naht spaeter besser .
bei der Kabinehaube werde ich ersmal ein GFK teil daraus bauen . spaeter werde ich es durch eine Klarsichthaube ersetzen .
aber erstmal werde ich mich mit dem Bau der Luftkanaele (Urmodell) beschaeftigen .
Ich habe irgenwo hier mal gelesen . dass man bei den Luftkanaelen zunaechst mal eine S Foermige linie auf einem Brett zeichnet . dann setzt man das Styro darauf und bringt es durch Schnitten in Form . vorher muss das Styro natuerlich geschnitten werden . die Anfangschablone ist der meines Lufteinlasses ! und die Endschablone ??? ist das ein Halbkreis? also ein Spant fuer ein 90 er impeller ( ausschnitt mit 90 mm Durchmesser). also den kreis halbiert?
kann mir jemand dazu mal eine genaue Anleitung geben . das waere super .
danke im Vorraus .
mfg
Behsad

895858

895828

895829

895830

895831

895832

895833

895834

895835

895836

895837

895838

895839

895840

895841

895842

behsad
15.12.2012, 20:37
Hallo zusammen , :)
da bin ich mal wieder :) ich war nicht zufaul um zubauen , es lief nur nicht so glatt wie ich dachte und es mir erhofft habe . ja ihr ahnt es schon es gab wieder mal ein Problem:D ( ja chris ,mal wieder :( ) .
mittlerweile hat es sich aber erledigt . und zwar habe ich bei der Festlegung der Trennebene geplant gehabt dass sich die Obere Rumpfschalenform zuerst loest und dann sich das Seitenleitwerksform loest . leider ist es in der tat nicht so passiert. die Obere Rumpfschale wollte sich nicht zuerst loesen . der Formenrand des Seitenleitwerks drueckt gegen die Rumpfschale so dass sich dieser nicht loesen kann . also muss zuerst das Seitenleitwerk runnter . das ging aber nicht so einfach , weile dessen Formenrand einen Winkel von ca . 45 grad hat . um das Seitenleitwerk zuerst loesen zukoennen muss der Rand einen Winkel zum Rumpf von ca 180 grad haben .
der erste Rumpf ( der weisse) wurde beim entformen am Seitenleitwerk beschaedigt . also habe ich erstmal vorlaeufig den vorderen teil vom Rand weg geflext um zuschauen ob es sich diesmal besser entformen laesst .
dann habe ich Rumpf 2 laminiert so als Teststueck . ( Ohne Deckschichtharz) ohne Rumpfspanten . Rumpf nass in nass verklebt . diese wurde beim entformen sehr leicht am Leitwerk beschaedigt . also wieder ein kleine Stueck weg geflext.
Rumpf 3 laminiert .( der Blaue) diesmal wieder alle Rumpfspanten und das hoehenruderanlenkung eingeharzt .
diesmal kam der Rumpf Heil raus, zum Glueck . nuetzt alles aber nix . sollte das Modell gut fliegen , muss eine neue Form her . es reicht aber erstmal fuer Testfluege und ein paar Ersatzruempfe:D
das sind die Bilder zu dem breits geschrieben . WAS MEINT IHR ZUM GEWICHT ? WAS WIEGEN SO VERGLEICHBARE MODELLE?

919707
Sperholz , pro seite mit 200 g Glas gewebe laminiert
919711
so hier wiegen die Spanten 99 g

919715
Hoehenruder Anlenkung

919717

919719

919720
ca. 240 g 2klack in die Form gespritzt . ich weiss viel zu viel:D
919724

919726

919728

919731
verklebeleisten drauf geschraubt .

919740
der erste entformte Rumpf . relative kleine Gewebe stuecke verwendet (100 g Glasgewebe) . vom Nasenkonus bis hinter dem Kabinbereich mit 2x 100 g laminiert . im Tragflaechenaufnahmebereich 3 x 100 g laminiert ,stueck weise sogar 4 x 100 g Gewebe ..das seitenleitwerk 2x 100 g Gwebe .
Gewicht mit Rumpfspanten und Hoehenruderanlenkung 838 g
919746
919747

919748
hier die Beschaedigung am Leitwerk .

919749
hier der Formenrand weggeflext .

919756

hier der Rumpf nummer 2 .
vom Nasenkonus bis hinter dem Kabinbereich mit 2x 100 g laminiert . im Tragflaechenaufnahmebereich 3 x 100 g laminiert ohne Rumpfspanten . Gewicht . 583 g

919758
hier die Beschaedignung am Rumpf 2

919759
Rumpf 3 . diesmal nur 90 g 2K lack in die Form gespritzt . ich weiss die Farbe ist schrecklich . hatte aber grad nix anderes da und auf eine dunkle Farbe laesst sich leichter laminieren:)

919762
3 Lagen 100 g Glasgewebe durchgehend in alle Formen laminiert .
919765

919769
Spanten : das Sperrholz diesmal pro seite nur mit einmal 200 g Glasgewebe laminiert . Die Spanten wiegen diesmal 78 g

919771
der Entformte Rumpf. Rumpf 3 ( der Blaue) Gewicht 740 g mit Rumpfspanten und Hoehenruderanlenkung .

919777
das Leitwerk ist diesmal heil:)



WAS MEINT IHR ZUM GEWICHT ? WAS WIEGEN SO VERGLEICHBARE MODELLE?
ich bedanke mich im vorraus fuer eure Antwort .
Gruesse
behsad

MaHö
18.01.2013, 07:09
Hi Behsad,
super dein F20 Rumpf, 740g ist doch top. Ca.1600mm lang!?
Du machst ja deinen Rumpf auch nicht nass in nass, also könntest Abreißgewebe am Schluss drauflegen. Das nimmt unnötiges Harz auf.
Wenn dir irgendwo was zu weich ist, leg ein Paar Kohlerovinge rein, wie auf der Bodenfläche im Heckbereich.

gruß Martin

behsad
18.01.2013, 07:31
Hallo Martin ,
vielen Dank :),
habe deine Bauberichte ueber den Boulton paul super gerne gelesen . Mein Rumpf ist ca. 1,55 cm lang ( mit der Duese hinten) .
ich war mir mit dem Gewicht ueberhaupt nicht sicher . jetzt bin ich doch erleichtert .:)
leider komme ich im moment aus beruflichen Gruenden nicht zum bauen . zu laminieren sind noch die Leitwerke und die Flaeche . wenn ich zeitlich dazu komme , dann sollte das eigentlich schnell gehen .

Gruesse
Behsad

depronator.
18.01.2013, 08:34
Super Ergebniss, Behsad!

Gefällt mir.

Gruß
Juri

behsad
18.01.2013, 09:14
Danke schoen Juri :),
bin auf s komplette Ergebniss gespannt wie es wird . so bald ich zwischen durch einbischen Zeit finde , wird weiter gebaut;)
Gruesse
Behsad

Christian Abeln
20.01.2013, 17:54
Wie ich schon sagte :) Nice nice :)

Ghostrider
20.01.2013, 18:03
Moin moin Behsad,

mach immer schön weiter so das auch mich die Lust der GFK Modellbauerei wieder erreicht. da ich meine CNC-Fräse (Holz) jetzt fertig habe wende ich mich nun auch wieder der Aurora zu. Aber ich bin begeistert über das was Du hier zeigst.

Gruß Heiko

Captain_Ali
13.08.2014, 13:17
hallo behzad
was machst du grade?
willst du dich das projekt beenden?
wir warten auf dich am Persian RC forum :D

behsad
09.02.2019, 02:39
Hallo zusammen . nach dem s hier lange zeit kein Update mehr gab , wollte ich noch die Bilder der fertigen F-20 einstellen. wie ihr noch wisst war der erste Rumpf ja schon entstanden . die Flaechen und Leitwerke mussten noch laminiert werden . Die Leitwerke sind schon sehr lange fertig , die Flaeche ist irgendwann letztes Jahr in einem Laminier Workshop /Schulung entstanden . als ich mit dem Rumpf fertig war , hat mir damals der Gesamtoptik nicht mehr gefallen . ist rein aeusserlich viel vom Original entfernt . und an der Nase da wo der erste Rumpfspant sitzt ist der Rumpf vom Ihnen nicht ganz Symmetrisch . von aussen sind man das ueberhaupt nicht aber wenn man den Rupf an der Stelle durch saegt wird man an der Stelle sehen dass es nicht ganz Symmetrisch ist . ich habe damals bei aus Faulheit den dummen Fehler gemacht die Nasenspitze der ersten F-20 auf das Urmodell zukleben .
Deshalb unter anderem habe ich an dem Modell nicht mehr weiter gemacht .aber keine Sorge ich habe eventuell was neues in Planung :)

Gruss

Behsad