PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Brauche Hilfe bei Motorenwahl



Sonic_1579
22.08.2005, 21:34
Hallo,

wer kann mir helfen??

Ich suche einen 6,5-7,5ccm Motor den ich in einen Trainer einbauen will, er wiegt ca. 2,3Kg

Ich möchte gerne Wissen welcher der 3 Motoren der beste ist bzw. das beste Preis-Leistungsverhältnis hat :confused:

Also 6,5ccm

1. OS MAX 40FX

7,5ccm

1. OS MAX 46Fxi
2. OS MAX 46LA

Gast_5778
22.08.2005, 21:47
Hmm ich sage nur Webra.......

Mfg Manuel

cougar
22.08.2005, 23:23
Hallo Sonic,

du hast dir schon den richtigen Hersteller ausgesucht. Im allg. sagt man willst du einen Motor der läuft? nimm einen OS un du hast Ruhe!!!!

Ich hatte damals im meinem Trainer den 46er La. Den würde ich dir auch empfehlen. Den 6,5er würde ich nicht nehmen, da du nach einiger Zeit den Trainer ordentlich im Griff haben wirst und dann sicherlich auch mal anspruchvollere Flugfiguren fliegen willst. Da hast du mit einem 7,5 einfach mehr Möglichkeiten durch die Mehrleistung.

Viel Spaß beim Üben

Cougar

Rolf Germes
23.08.2005, 10:25
Moin !


du hast dir schon den richtigen Hersteller ausgesucht. Im allg. sagt man willst du einen Motor der läuft? nimm einen OS un du hast Ruhe!!!!

Da gibt es aber auch anderslautende Meinungen . OS-Gläubige die sich einer anderen Religion zugewandt haben , weil OS zu teuer und seit der Umstellung auf Nickel , statt Chrombeschichtung , geringere Haltbarkeit .

Mvvs...... (Pauschale Aussagen bitte unterlassen)

Ich selbst verwende nur Mvvs-Motoren , aber Dämpfer anderer Hersteller .
Da ich keinen Mvvs unter 10 ccm habe , kann ich den kleinsten KS-Dämpfer bis 15 ccm verwenden . Ob dieser Dämpfer mit noch kleineren Motoren abstimmbar ist , kann ich leider nicht beantworten . Die Motoren bringen ordentlich Leistung und stehen einem OS in nichts nach .

Tobi Schlegl
23.08.2005, 11:00
Hi!


Da gibt es aber auch anderslautende Meinungen . OS-Gläubige die sich einer anderen Religion zugewandt haben , weil OS zu teuer und seit der Umstellung auf Nickel , statt Chrombeschichtung , geringere Haltbarkeit .


Ich bin sicher kein OS-Jünger, kann da aber Cougar zustimmen. Er schreibt ja nur, "ein Motor, der läuft" und das stimmt, die Dinger laufen direkt aus der Schachtel und stellen keinen Anfänger vor unlösbare Probleme. Natürlich gibt's leistungsfähigere, preiswertere oder langlebigere Motoren.

Tobias

Ingo Seibert
23.08.2005, 12:41
Moin zusammen!

Hmm, wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, nur O.S. würden aus der Schachtel heraus ordentlich laufen? Totaler Mumpitz, die Teile laufen nicht besser oder schlechter aus der Schachtel heraus als andere Motoren auch. Wenn man dann die abnehmende Qualität der Teile mit gleichzeitig zunehmendem Preis in den letzten Jahren betrachtet, kommen mir doch ernsthafte Zweifel ob der Empfehlung für Anfänger. Gerade die LA fangen schnell an zu zicken, sobald die Gleitlagerung anfängt auszuleiern und das Teil dadurch Luft zieht.

Außer O.S. würde ich also auch die von mir bevorzugten Super Tigre oder auch Webra, MVVS und, wenn´s schon nicht so teuer sein soll, notfalls auch Magnum mit ins Kalkül ziehen. Zumindest Super Tigre und Webra haben ihre Materialqualität im Griff - da gibt es keine Überraschungen, zumindest keine bösen.

Tobi Schlegl
23.08.2005, 13:44
Hi Ingo!



Hmm, wer hat eigentlich das Gerücht in die Welt gesetzt, nur O.S. würden aus der Schachtel heraus ordentlich laufen?

Zumindest in diesem Thread bist Du der erste, der den Zusatz "nur" verwendet. :)

Meine Beobachtung ist lediglich, dass ein Jungfernflug noch nie wegen eines Problems mit einem neuen OS Motors abgesagt werden musste. Schön wenn das auch für andere Marken gilt. Etwa die letzten 10 bis 15 meiner Glühzünder sind nicht von OS und nicht alle konnte ich sofort mit der ersten oder zweiten Tankfüllung in die Luft bringen.

Tobi

Ingo Seibert
23.08.2005, 18:19
Hallo Tobi,

na wenn der Erstflug wegen eines nicht oder schlecht laufenden Motors abgesagt werden muß, dann hat der Erbauer des Vogels aber auch seine Hausaufgaben nicht gemacht - wenn ein Motor mechanisch in Ordnung ist, dann muß er auch laufen! Alles andere sind Einstell- und Handlingsparameter, ob da jetzt O.S. oder Super Tigre oder Audi dran steht ;). Nicht oder schlecht laufende Motoren habe ich bisher jedenfalls unter Beachtung obiger Punkte noch nicht gesehen oder gehabt.

Matthen
23.08.2005, 20:03
Hallo

Ich würde wenn mir die drei Motoren zur Auswahl stünden auf jeden Fall den OS 46 FXi nehmen. Der hat genug Leistung und ist preislich auch OK. Der LA ist zwar noch preiswerter aber auch relativ schwach, außerdem sind die verwendeten Gleitlager bei der Motorengröße meiner Meinung nach nicht mehr Stand der Technik. Der 40 FX ist für den höheren Preis zu Leistungsschwach. Habe außerdem bei einem Bekannten beobachtet das er auch relativ schnell an Leistung verliert :( .
Warum soll es denn überhaupt ein OS sein???
Ich selber fliege in meinem alten Fuchsjagtrumbrechimmerdabeitrainer einen 50er Webra mit Dämpfer und bin total zufrieden. Der Motor hat schon weit über 100 Liter Sprit gesehen und läuft noch wie am ersten Tag. Von der Leistung her ist er schon fast unheimlich. Starts mit Halbgas, oder fünf Meter Startstrecke mit sofortigem senkrechten Steigten sind kein Problem und das alles von unserer Grasbahn aus. Wenn man dann noch bedenkt das der Motor mit knapp über 100 € nicht mal zu teuer ist eine klasse Wahl ;) .

MfG. Matthen

propbuster
23.08.2005, 21:40
Zur OS-Qualität sag ich nur so viel: an beiden meiner 46FX lösen sich die Laufbuchsenbeschichtungen ab:
http://www.rclineforum.de/forum/thread.php?threadid=90022&sid=e9365e24a7d8b28c8ba429ba193221e2

Die Irvine-Motoren würde ich neben o.g. noch in Betracht ziehen.

Tobi Schlegl
24.08.2005, 09:43
Hi Ingo!


na wenn der Erstflug wegen eines nicht oder schlecht laufenden Motors abgesagt werden muß, dann hat der Erbauer des Vogels aber auch seine Hausaufgaben nicht gemacht - wenn ein Motor mechanisch in Ordnung ist, dann muß er auch laufen!

Was anderes hab ich nicht behauptet.


Nicht oder schlecht laufende Motoren habe ich bisher jedenfalls unter Beachtung obiger Punkte noch nicht gesehen oder gehabt.
Bei meinen eigenen Motoren (ca. 20 verschiedene Hersteller) ist's durchaus, wenn auch selten vorgekommen, dass der neue Motor am ersten Tag einfach nicht zuverlässig durchlaufen wollte: zuletzt ein Thunder Tiger Helimotor und ein MVVS Benziner. Einen ASP Zweitakter konnten auch intensivere Bemühungen nicht zum zuverlässigen Lauf bewegen.

Tobi

Baste
24.08.2005, 21:06
Servus

Ich würde dir vollgendes Setup empfehlen

Webra 50 (8,3 ccm) dazu eine schönes Hatori Resonanzrohr und eine Webra 3 Kerze... Luftschraube 11x7 bis 11x8

Diese einheit hab ich nun bereits 300 Flüge in meiner F-104 und bin überglücklich

Auch nach dem Winter gibts keine probleme mit den Anspringen usw.
Motor läuft seit 2 Jahren mit der gleichen einstellung bei Kälte und bei Wärme

Diese und letzte saison keinen einzigen Motorenabsteller gehabt...

Woher ich das noch so genau weiß ?

Mit der F-104 kommst nach einen motorenabsteller keine 200 meter

Mfg Sebastian

Ps. Spar nicht an der falschen stelle.. meist sind die billigmotoren nichts für anfänger

Gast_2222
24.08.2005, 23:20
Tach Sebastian,

Ps. Spar nicht an der falschen stelle.. meist sind die billigmotoren nichts für anfängerDem stimm ich klar zu. Billich gekauft ist da doppelt gekauft, oder ich bin zu arm, um mir Billigkram leisten zu koennen.

Den von Dir genannten Motor hab ich auch aber mit Standard 2-Kammer Daempfer. Resorohre muessen pingelich in der Laenge auf Leistung eingestellt werden, weshalb ich die nicht fuer Anfaenger benutzen wuerde. Ausserdem hat der Motor fuer das genannte Trainermodell Leistung im Ueberschuss... und springt bei mir auch im Winter an - mit Stab und nicht mit e-Starter. Absteller gabs bei mir nicht, mein Kunstfluchtrainer segelt aber auch sehr gut, weshalb ich da keine Angst habe.

Gruss, Wolfgang