PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Neuer Indoor Motor



pierre_mousel
14.05.2012, 16:25
http://www.scorpionsystem.com/news/S_1804/

Für alle Leistungs- & Gewichtsfetischisten

FamZim
14.05.2012, 22:38
Hi

Stator Arms 9 ist ja verständlich, aber Stator Pols 12 :D die hat ja eher de Rotor denke ich, na ja die Übersetzung ;)

Gruß Aloys

Die Drehzahlangabe zweifel ich auch an !

Holger Lambertus
15.05.2012, 06:31
Hi Aloys

So sind die Mädels in China, da werden selbst mal eben die Daten "kopiert" ;)

Aktuell haben viele meiner Kunden Probleme mit einem Hubimotor vom demselbem Hersteller in Edition-Edelversion, 520U/V soll er laut Herstellerangebe drehen, in der Praxis sind es dann aber am YGE dann 20% mehr (das spart mal eben ein paar Windungen), so kommt es zur Fehlabstimmung und regelmäßigen Reglersterben.

Gerd Giese
15.05.2012, 07:17
... ja man wird sehen - parkflieger.eu wird wohl in (ca.) einem Monat die Dinger anbieten können.
Das Gewicht ist auch noch nicht schlüssig - aus erster Quelle munkelt man näher 16g als 12g!:(
Super finde ich den in die Glocke integrierten Propmitnehmer, wo die O-Ringe direkt daran halt finden!:)

Michael Schöttner
15.05.2012, 09:20
... ja man wird sehen - parkflieger.eu wird wohl in (ca.) einem Monat die Dinger anbieten können.
Das Gewicht ist auch noch nicht schlüssig - aus erster Quelle munkelt man näher 16g als 12g!:(
Super finde ich den in die Glocke integrierten Propmitnehmer, wo die O-Ringe direkt daran halt finden!:)


Moin Gerd,
der 1804 wiegt 12g, der 1805, der dann noch kommen wird, wiegt 16g. Ich weiß ja nicht, welche verlässlichen Quellen Du hast. Meine Quelle heißt Wehle: http://www.wehle-waegetechnik.de/produkte/detail.php?produktid=134709
Wenn die chinesischen Mädels ein paar Windungen weglassen, wird er eher leichter:-)

Grüße aus dem noch sonnigen Süden,
Michael

Gerd Giese
15.05.2012, 13:54
... hätte ich gerne Michael! :D
Ich werde abwarten und hoffen, dass die Mädels nix weglassen und Du recht behältst!;)
... solange könntest Du mir ja mal folgendes erklären: 12g = 1,25oz? (da ist denn noch reichlich Luft nach oben) :D

Christian Lucas
15.05.2012, 14:45
Hölle,
Wollen wir den Chinesinen die abgerauschten Motoren in die Schuhe schieben ? Das müssen schon sehr begabte Helipiloten sein die das schaffen.Ein Heli in der Klasse kostet ja nicht wenig und dann fehlt den Jungs das Geld für ein gutes Amperemeter.
besser wäre esnmal die Wirkungsgrade der Motoren in Teillastbetrieb zu messen ,frag mal beim Gerd Giese an ,der hat von mir einen Prüfstand ,da könntest Du ja mal Deine Rechteckdrahtmotoren auch in Teillastbetrieb vermessen,darauf warten sicherlich schon viele Modellpiloten ,die da etwas Aufklärung wünschen.
Die Wickelkünste der kleinen Chinesinen zu Überbieten war schon vor 30 Jahren im Slotracing keine besondere Kunst.
Gerd wie wirst Du den kleinen Slowflyermotor von Michael messen ? bei kleinen Motoren kann man viel falsch machen wenn es um die Ermittlung der Wirkungsgradkurven ect. geht.

Gerd Giese
15.05.2012, 14:47
Gerd wie wirst Du den kleinen Slowflyermotor von Michael messen ? bei kleinen Motoren kann man viel falsch machen wenn es um die Ermittlung der Wirkungsgradkurven ect. geht.
... wo steht messen und eben?! ... den wollte ich fliegen und für mich vergleichen!:p;)

Michael Schöttner
15.05.2012, 15:33
... hätte ich gerne Michael! :D
Ich werde abwarten und hoffen, dass die Mädels nix weglassen und Du recht behältst!;)
... solange könntest Du mir ja mal folgendes erklären: 12g = 1,25oz? (da ist denn noch reichlich Luft nach oben) :D

Erklären muss es der Hersteller. Bei mir entsprechen 12g 0,423288oz.
Für Druckfehler oder Rechenfehler kann ich nix.

Ich halt mich jatzt lieber raus. Es nimmt mir eh keiner ab, dass ich keine kommerzielles Interesse daran habe. Ende diesen Jahres wird es mfly nicht mehr geben. Ich habe nur noch jemanden gesucht, der für den Indoorbereich einen von mir entwickelten und FEM berechneten Motor baut, der nicht aus fertigen Komponenten zusammengebastelt wurde und trotzdem bezahlbar ist. Es gab bei den letzten Wettbewerben schon ein paar Testpiloten und wenn die Serie nur annähernd so gut wird, dann kommt endlich ein Motor dieser Klasse, der für den Nachwuchs erschwinglich ist.

Für die Qualität sind diejenigen verantwortlich, die Geld damit verdienen möchten.

Ich habe noch ein paar Bausätze aus Originalteilen und werde demjengen einen Motor aufbauen, der eine Spende an eine gemeinnützige Einrichtung tätigt. Das ist mit dem Hersteller abgesprochen. Quasi die "limited Edition" für den Indoorbereich.

So und jetzt klinke ich mich an dieser Stelle aus, weil wie gesagt, das glaubt mir ja eh keiner:-)

Viele Grüße,
Michael

Gerd Giese
15.05.2012, 15:52
:) ... doch ich ... ;)

Bernard HV-320
15.05.2012, 16:13
...ich auch!

Gruß,
Rene

Holger Lambertus
15.05.2012, 20:38
Korrektur, da hat es die Daten verschluckt ;D

in der Praxis sind es dann aber am YGE dann 20% mehr
Soll heisen;
in der Praxis sind es dann aber 575U/V am YGE dann ca. 7% mehr.

@Michael, dann hoffen wir mal das die Cinesinerinnen das sauber umsetzen, und die Quali endlich in den Griff bekommen, dann wäre das auch ein interessanter Motor für uns :)

Christian Lucas
16.05.2012, 14:29
Holle,
Du weist das die Herstellerangaben mit dem Scorpion Comander bei 5 Grad Timing gemacht sind .Der YGE macht aber immer mehr Drehzahl wie die Comander egal welche Einstellung.Ralph hat da auch was auf seinen Seiten . Wie geschrieben ,ein ordentliches Amperemeter ,den Heli auf einem Tisch festmachen und dann kann man in Ruhe mindestens mal den Strom messen .Noch Besser und eigentlich auch unabdingbar wenn man sich in diesen Leistungsregionen aufhält ist ein Drehzahlmesser für Rotor und Motor .Danach muss Geritzelt werden und irgendwelche Überraschungen bleiben aus. Ist schon ein Armutszeugnis für die Helipiloten die solche Motoren abbrennen.

AAAB507
16.05.2012, 14:44
<OT> Heli festbinden ist ab gewissen Leistungen bei vielen Helis keine gute Idee...
Sinnvoller ist anfangs zahmer zu fliegen, mit Datenlogger, und dann entsprechend umritzeln.

Meiner Erfahrung nach, sind >95% der Helipiloten dahingehend nicht sehr bewandert. Kaufen, einbauen, fliegen ist da die Devise. </OT>

Hübscher neuer Indoor-Motor!

Grüßle,
Alex

Holger Lambertus
16.05.2012, 14:46
Ein Armutszeugniss sind, wenn überhaupt, die Herstellerdaten !

Ich bin nicht blöd, wir haben schon Umrechnungsfaktoren in den Foren diskutiert, da gabes noch keinen Ralph, und auf seinen Seiten schau ich mich schon länger nicht mehr um, ist mir schlicht zu einseitig belastet.

Meine Angaben mit 575U/V beziehen sich auf dem Jive, der dreht eher weniger als der Comander. Der YGE dreht im Mittel nochmal ca. 7% darüber,
also 575<U/V x 1,07....

Es sind auch nicht die Motoren die abbrennen......

VIelleicht schreiben wir in Zukunft auch bei Reifen andere Angaben drauf, hat doch jeder nen Zollstock um nachzumessen :D

Sooo, ich bin raus hier, gibt Wichtigeres ,......

nexus665
16.05.2012, 16:15
Hi Holle,

jo, deinen ganzen Frust hier abgelassen, nu kannst Dich wieder was Netterem widmen - viel Spaß ;) Wohnt Deinen Posts noch irgendwelcher tieferer Sinn inne außer der Heruntersetzung anderer, bleibst Du mal auch nur annähernd in Rufweite des Themas? Ich hab' schon lange nix mehr solches (sinnvolles) von Dir gelesen. Noblesse oblige.

Michael, wirklich schöner Motor, wünsche Dir daß er vielen Freude bereitet - die Verbreitung selbiger sollte man sich eher zu eigen machen als die von Vitriol - das ist Dir sicher nicht unbekannt, Holle, auch wenn Du's grad anders lebst ;)

lG,
Simon.

Christian Lucas
16.05.2012, 17:27
Hölle,
In Antwort 3 und 12 schreibst Du von Deinen Messungen am YGE und jetzt geht's nicht auf und es muss der Jive herhalten.
Einzig Unglaubwürdig sind wohl Deine Angaben ,da du nicht recht weist mit welchen Steller.

Holger Lambertus
16.05.2012, 18:10
Hallo Ralph

Beitrag 12;

****in der Praxis sind es dann aber 575U/V am YGE dann ca. 7% mehr.****

Vielleicht ist es so für Dich leserlicher;

in der Praxis sind es dann aber 575U/V *KOMMA* am YGE dann ca. 7% mehr.
575U/V x 1,07 = 615U/V

Beitrag 3

****in der Praxis sind es dann aber am YGE dann 20% mehr****

520U/V x 1,2 = 624 U/V

was für mich ausreichend genau und über alle Beiträge deckungsgleich ist, genau wären es natürlich 18,3%.

Aber Du kannst auch glauben was DU willst........

.

Back to topic.
Habe mir auch grad einen 1804 vorbestellt, der sollte perfekt in meinen Gartenflitzer passen, 2s 180er, Prop (und Wicklung, da kann ich eh nie die Finger von lassen) ein bissl Richtung "windiges Wetter" manipuliert, dann kann der Grill erobert werden.
Zum Herbst hin soll ein Mini-Tiefziehknuffel entstehen, da wäre der Schnurzz zu groß für, denke das der 1804 da perfekt reinpassen würde, auch da er von vorne befestigt werden kann, und nicht hintergeschraubt werden muß.