PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was sind das für Modelle?



boeto
21.05.2012, 19:07
Servus Antik Freunde,

ich bin der Tommy aus dem Nachbarforum der Retro Modelle.

Habe da 2 Modelle, die ich gerne verkaufen möchte, da sie nicht so ganz in mein Retroalter hineinpassen und ich noch mehr als genügend andere Baustellen offen habe.

Ich weis allerdings nicht um welche 2 Modelle es sich handelt und somit tue ich mich schwer die in der Börse anzubieten.
Die Spannweite der Modelle beträgt ca. 1.65m
Die Bauart ist aber ziemlich gleich bei beiden Modellen.

Evtl. kann mir ja einer von Euch weiterhelfen oder es weis jemand einen Kollegen der das/die Modell/e haben möchte.
Weis allerdings auch nicht, was man hier fairerweise verlangen könnte.
Beide Modelle sind kompl. aus Holz.
Ein Modell ist mit Papier bespannt und irgendwie angemalen, das andere befindet sich noch im Rohbau, ist aber schon verschliffen. Hier sind auch noch zwei alte Servos mit drin.
Bei dem 2. Modell ist allerdings was an der Höhenflosse abgebrochen und das Seitenleitwerk hängt gerade noch so dran.
Ist aber stumpfer Bruch vom Transport und mit einem Tropfen Kleber sofort wieder erledigt.

Bin für jede Info dankbar.

Vielen Dank schon mal vorab.
Mit fliegerischen Grüßen
Tommy

Gusto
22.05.2012, 20:44
...Habe da 2 Modelle, die ich gerne verkaufen möchte...
Hallo Tommy,
zum Verkaufen gibt es doch die Börse. Dort würde ich die Modelle einstellen.

Schorch
22.05.2012, 22:08
Er hat nach den Namen der Modelle gefragt, da er sie ohne die schlecht in eine Börse einstellen kann ;)

matzito
21.06.2012, 06:57
Amigo I ???

Patrick Kuban
24.06.2012, 00:08
Nahmd!


Amigo I ???

Nö, weil:

841295

Das Leitwerk gab's bei dem in zwei Ausführungen:

1) das HLW wie auf dem Bild halb vor dem SLW für die Freiflugausführung, daß es gut für die Thermikbremse hochklappen kann und vom SLW geführt ist, aber vor allem, daß es vom Rumpfende vor aggressiven Kellerwänden und randalierenden Baumstämmen geschützt ist. Die Aussparung im Seitenruder gab es erst beim Amigo II.

2) halb hinter dem SLW für die ferngesteuerte Version, denn "Kanäle" waren ja teuer, vor allem, wenn es mehr als einer war. Durch eine schlaue Spilast^h^Kinematik wurde das Höhenruder beim SR-Ausschlag rechts wie links immer ein wenig mit angehoben, damit der Flieger nicht wegtauchte. (Und vermutlich sollte es dem Eingeweihten auch signalisiert werden, daß hier ein "Eggsberte" werkelte ;-)

servus,
Patrick, der leider nur weiß, was es nicht ist ...