PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Robbe Arcus Talent



Rcflyrider20
23.05.2012, 09:52
Hallo Leute

Ich spiele mit dem Gedanken, mir für den Winter 2012/2013 den neuen Segler "Robbe Arcus Talent" zu kaufen.
Das soll mein erstes aus Holz gebautes Modell werden. Zurzeit fliege ich nur ARF oder Schaumwaffeln.

Meine Frage jetzt: Hat schon irgendjemand das Modell gebaut und kann mit Erfahrungsberichten, Bildern und Tipps weiterhelfen?

Ich habe das ganze Internet durchsucht, bin in dieser Sache aber nicht fündig geworden.

Jetzt bedanke ich mich schon mal im Voraus für viele anregende Antworten speziell zu diesem Thema!

Holm und Rippenbruch

Matthias

MatthiasM.
23.05.2012, 11:12
Da der Flieger bei Robbe selbst noch nicht lieferbar ist kann dir auch noch niemand Empfehlungen und Berichte direkt über genau dieses Modell geben.

Wenn du dir aber mal grob durchlesen willst was so in etwa auf dich zukommt kann ich dir den Baubericht des Climaxx ans Herz legen: Hier zu finden. (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/93341-Climaxx-von-H%C3%B6llein-Versuch-einer-Baubeschreibung...?highlight=climaxx)
Dieser ist von der Konstruktion und den Ausmaßen wohl vergleichbar. (Balsarippen auf Kohlestäbe, 4 Klappen, etwa gleiche Spannweite) das Leitwerk ist unterschiedlich und sehr wahrscheinlich ein paar Details.
Aber wie gesagt, sollte dich der Thread nicht abschrecken klappts sicher.

Ich persönlich hab diesen Winter den Climaxx Compact gebaut und davor bin ich auch nur Schaum geflogen ging gut und fliegt super.

Andreas Maier
23.05.2012, 11:24
Wenn du dir aber mal grob durchlesen willst was so in etwa auf dich zukommt kann ich dir den Baubericht des Climaxx ans Herz legen: Hier zu finden. (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/93341-Climaxx-von-H%C3%B6llein-Versuch-einer-Baubeschreibung...?highlight=climaxx)
Dieser ist von der Konstruktion und den Ausmaßen wohl vergleichbar. (Balsarippen auf Kohlestäbe, 4 Klappen, etwa gleiche Spannweite) das Leitwerk ist unterschiedlich und sehr wahrscheinlich ein paar Details.


Tztztztz sowas auch ! ;)


Und wenn du dich etwas erkundigst fliegt vll. in deiner Gegend jemand den Climaxx,
welchen ich bautechnisch und fliegerisch bedenkenlos empfehlen kann.

Gruß
Andreas

Maistaucher
23.05.2012, 12:10
...den Climaxx...bedenkenlos empfehlen...
Dass du aber auch immer und immer wieder auf meiner VLW-Anlenkung herumhacken musst... :D

Rcflyrider20
29.05.2012, 22:10
Vielen Dank erstmal für Eure Antworten!

Ich wusste nicht, das der Arcus Talent immer noch nicht lieferbar ist.
Der Climaxx könnte mir ja auch gefallen. Ich entscheide Ende der Saison, was ich kaufe.
Zur Zeit baue ich an meinem Freedom Glider von Schweighofer. Ein schönes Modell.
Allerdings habe ich die originalen Anlenkungsgestänge für Querruder und Wölbklappen gegen vernünftige ersetzt.
Das was dabei lag, war nicht zu gebrauchen.

Weis den Jemand, wann der Robbe Arcus Talent lieferbar sein soll?

MatthiasM.
01.06.2012, 14:09
Laut der Homepage (http://www.robbe.de/arcus-talent.html) soll wohl in KW24 die Erstauslieferung beginnen. Das wäre ab 11.06.
Mal sehen, ich denke ein solcher Flieger findet seine Fans und es wird hier sicher die ein oder andere Erfahrung zu lesen geben.

MatthiasM.
20.06.2012, 10:57
Mitlerweile ist der Arcus Talent bei vielen Händlern als lieferbar gelistet.
Vielleicht hat ihn schon jemand und möchte über die Qualität des Baukastens hier mal berichten (natürlich gerne mit Fotos)

Evtl. kann das Thema dann nach Segel- bzw. Elektroflug verschoben werden?

Porkus
13.07.2012, 11:34
Der Baukasten liegt inzwischen beim Händler, die Frage ist ob er bald in mein Regal wandert :cool:

Die Infos bisher sind etwas "dünn", weiß jemand mehr?
- 2.6m Spannweite, 58 dm²
- 33 g/dm
- 1900g?
- Motor 36x48, also etwa 170g und 400-500 Watt
- Akku 3200 3s

Mit dem Motor würde der Segler senkrecht hoch gehen, zum Thermikfliegen also völlig unnötig. Ich würde einen etwa 80-120g Motor nehmen, ein 2200 3s Lipo und 30A Regler. So 250W reichen um in die Thermik zu kommen.

Damit wären rechnerisch 1700g und 30g/dm möglich, die Frage wäre ob der Schwerpunkt noch passt :confused:

adi 69
28.07.2012, 06:49
Hallo, sieht der arcus talent dem climax von höllein nicht sehr ähnlich? Kommt der talent auch aus der selben schmiede oder täusche ich mich da?
l.g. adi

Gast_2783
28.07.2012, 09:08
Servus,

ich denke nicht, das der Arcus von GRÜNER CNC-Service kommt. Schon allein vom Karton und der ganzen Machart her.

Gruß Niels

PS: ich habe Ihn schon im Regal liegen :-)

Gusto
28.07.2012, 18:39
...PS: ich habe Ihn schon im Regal liegen :-)
Hallo Niels,
darf man sich auf einen Baubericht von Dir freuen?

Gast_2783
28.07.2012, 19:45
Servus.

Mal sehen vielleicht so als Winterprojekt, im Moment habe ich noch zu viele andere Projekte am laufen, ich sag nur Gee Bee.


Gruß Niels

benjamin.maurice
07.08.2012, 10:08
Hallo Leute

Ich spiele mit dem Gedanken, mir für den Winter 2012/2013 den neuen Segler "Robbe Arcus Talent" zu kaufen.
Das soll mein erstes aus Holz gebautes Modell werden. Zurzeit fliege ich nur ARF oder Schaumwaffeln.

Meine Frage jetzt: Hat schon irgendjemand das Modell gebaut und kann mit Erfahrungsberichten, Bildern und Tipps weiterhelfen?

Ich habe das ganze Internet durchsucht, bin in dieser Sache aber nicht fündig geworden.

Jetzt bedanke ich mich schon mal im Voraus für viele anregende Antworten speziell zu diesem Thema!

Holm und Rippenbruch

Matthias

Hallo Matthias

Ich bin gerade dran, den Talent zu bauen. Der Vogel baut sich quasi von selber, d.h. 1A Holzauswahl, sauber CNC-gelasert, guter Bauplan usw. Ich stehe kurz vor dem Ende des Rohbaus (hat ca. 5 Arbeitstage gedauert). Unklar ist mir lediglich, ob das Klappensystem eine Butterfly- oder Krähenstellung zulässt, d.h. das Flügelprofil auch schneller getrimmt werden kann oder nicht. Ich habe diesbezüglich bei Robbe eine Anfrage gestartet, da in der Bau- und Betriebsanleitung nichts dazu steht.

Ausserdem - und auch da habe ich Robbe angefragt - ist die Verbindung zwischen dem Hauptflügel (der ganze Flügel ist dreiteilig) und den beiden Aussenflügeln etwas "sportlich" ausgelegt, d.h. die Verbindung besteht gem. Plan aus einer Steckung mittels Carbon-Rohr...

Langer Rede kurzer Sinn: Klasse Holzbaukasten für jemanden, der keine Schaumflieger möchte (wie ich).

Gruss Benjamin

shoggun
07.08.2012, 10:26
Unklar ist mir lediglich, ob das Klappensystem eine Butterfly- oder Krähenstellung zulässt, d.h. das Flügelprofil auch schneller getrimmt werden kann oder nicht.

Um da Missverständnisse zu verhindern, Butterfly und Krähe sind das selbe und bezeichnen beide die Bremsstellung der Klappen, also Wölbklappen maximal nach unten und Quer etwas unten.
Wenn du das Modell durch negative Verwölbung (alle Klappen am Flügel leicht nach oben) schneller machen willst dann probier es einfach aus - du wirst ja schnell feststellen ob es was bringt oder nicht.
Viele eher würde ich bei so einem Wiesenschleicher aber ausprobieren was positive Verwölbung bringt um auch die leichtesten Aufwindfelder nutzen zu können.



Ausserdem - und auch da habe ich Robbe angefragt - ist die Verbindung zwischen dem Hauptflügel (der ganze Flügel ist dreiteilig) und den beiden Aussenflügeln etwas "sportlich" ausgelegt, d.h. die Verbindung besteht gem. Plan aus einer Steckung mittels Carbon-Rohr...


öhm... was willst du damit sagen?! ist dir die Steckung zu schwach oder zu massiv ausgelegt?

Gruss Mathias

benjamin.maurice
07.08.2012, 10:55
öhm... was willst du damit sagen?! ist dir die Steckung zu schwach oder zu massiv ausgelegt?

Gruss Mathias

Hallo Mathias

m.E. zu schwach: Das CR hat - wenn ich mich nicht irre - 7mm Durchmesser und liegt direkt über dem Hauptholm. Zusätzlich hat's nur noch eine Verdrehsicherung, ebenfalls aus Carbon, kurz vor der Endleiste... Das Ding hat immerhin eine SPW von ca. 2,8 m und wiegt doch mehr als ein Leichtflieger. Ich vermute, dass halt das Ganze mit Klebeband gesichert werden muss. Übrigens liegen die Querruder-Servos im Flügelohr und werden mittels Steckverbinder mit der Kabelverlängerung im Hauptflügel verbunden...Ohne Sicherung ist mir das etwas zu wackelig. Was meinst Du?

Gruss Benjamin

rouven82
09.08.2012, 07:50
Hallo Benjamin,

kannst du mir sagen, ob bei dem Bausatz alles dabei ist an Hölzer oder muss man viel dazu kaufen, sprich Beplankungen usw?

Vielen Dank im Voraus

Grüße

MatthiasM.
09.08.2012, 12:17
Wenn man die bisherigen Bilder betrachtet wird da nichts beplankt. Es werden lediglich die Balsarippen auf die GFK-Rohre aufgefädelt, mit Seku verklebt und dann mit Bügelfolie bespannt.

rouven82
09.08.2012, 15:03
ok aber die Frage war auch allgemein gerichtet, ob man noch Hölzer, Stäbe, Bretter, Leisten usw...benötig:rolleyes:

h.eberbach
09.08.2012, 15:26
Schlicht und einfach: Nein!
Der Kasten ist sehr vollständig, zugekauft werden muss: Klebstoff, Bespannmaterial, Antrieb und RC.

Gruß
Herbert

rouven82
09.08.2012, 20:24
Danke Herbert!!!!!!!!

benjamin.maurice
13.08.2012, 12:20
Hallo Benjamin,

kannst du mir sagen, ob bei dem Bausatz alles dabei ist an Hölzer oder muss man viel dazu kaufen, sprich Beplankungen usw?

Vielen Dank im Voraus

Grüße

Hallo Rouven

Ist eigentlich alles dabei, ausser z.B. Befestigungsschrauben für den Motor (M3x10 Inbus). Entgegen der Bauanleitung habe ich den Einbau des Motors mit dem nach Plan verleimten Kopfspant nicht geschafft und musste den Spant absägen, den Motor einbauen und den Spant mit dem Rumpf nochmals verleimen.... dabei hat die Nase natürlich gelitten und musste teilweise neu aufgebaut werden. Deshalb mein Tip: Motor erst mit dem Spant verschrauben, Regler mit dem Motor verbinden und das Ganze dann mit dem Rumpf verleimen (unbedingt Zwei-Komponentenkleber verwenden, sonst fliegt der Spant irgendwann mal weg...).

Sonst hat bis jetzt alles funktoniert.

Gruss Benjamin

h.eberbach
13.08.2012, 14:08
@ Benjamin,

wo war das Problem???

Es gibt einen alten Trick um einen Motor "einzufädeln": Man schiebt durch das Loch für die Motorachse ein Rohr von vorne durch den Spant und führt die Motorachse hinten/innen in das Rohr ein. Beides wird dann nach vorne geschoben und fertig ... ;)
... und ich wüsste nicht, warum ein sorgfältig mit Weißleim eingesetzter Motorspant nicht halten sollte?

Gruß
Herbert

Peter Stöhr
14.08.2012, 21:02
Posting jetzt bei den Seglern

WagnerFelix
06.05.2015, 21:35
Hallo!
Etwas spät, aber ich habe mir jetzt auch den Arcus Talent gekauft. Ich konnte ihn problemlos aufbauen und bin begeistert von der Passgenauigkeit! Jedoch weiß ich leider nicht wie ich die Außenflügel mit dem Mittelflügel verbinde😕 Habt ihr sie jetzt mit Klebeband befestigt? Ich traue dem ganzen nicht!
Und ja kann mir vielleicht noch jemand etwas sagen, auf das ich aufpassen muss und wie er sich so in der Luft verhält! War bei euch etwas beim Erstflug unerwartet und könnt mir weitersagen auf was ich bei meinem Erstflug aufpassen muss?
Danke!