PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umbau Aeronaut Rafale 2x90 auf 1x90 und EZFW



tulura
23.05.2012, 11:17
Hallöchen,

ich habe günstig (ich hoffe 120 EUR ist günstig) eine GFK Rafale bekommen.
Diese will ich von 2x90 auf einen 90er Impeller und Fahrwerk umbauen - dazu bräuchte ich mal "Vorabhilfe":

Hat jemand einen unverbauten Spantensatz den er mal auf den Kopierer oder scanner legen und mir mailen könnte? Damit würde ich mal die Spanten aus Pappe schneiden und schauen ob sich meine Gedankengänge verwirklichen lassen...

Grober Plan:
Beide Einläufe zu einem im letzten Fahrwerksspannt zusammenführen, ab da "offen". Ein 90er Impelle (weiter nach hinten versetzt) dahinter und eine Düse. Die Düse wollte ich hinten "oval" drücken und quasi zwischen dem Doppelauslass austreten lassen.

Somit sollte ein EZFW passen und durch den zurückverlegten Antrieb können die Akkus weiter nach vorne wandern....

Wunschziel:
Low-Budget-Ausstattung, Schub/Gewicht 1:1 oder mehr (muss aus Gras gut starten) - hier schätze ich mal 4 Kg?. Der Strom wäre schön bei um die 80A, am liebsten 4000er 8s, 10 oder 12 wären auch ok.

Tulura

tulura
23.05.2012, 12:09
... hab mir eben die Anleitung runtergeladen, da sind die Spanten drin (muss ich halt "großkopieren"). Falls aber jemand die Spanten als Zeichnung oder 1:1 hat - immer her damit ;-)

Tulura

tulura
27.05.2012, 09:07
Gestern hab ich die beiden Einlaufkanäle chirurgisch entfernt, als nächstes wollte ich die dann auf 2 zu 1 umbauen.
Die Frage hier ist: Auf welchen Außlaßdurchmesser für den Einlauflanal soll ich gehen (dahinter kommt erstmal ein offenes Systhem mit MidiFan und Einlauflippe)???
Auf 90, was dem geschlossenen System mit 90er entsprechen würde, oder auf 120 mm?

120 hätte den Vorteil, dass ich dann sehr einfach auf geschlossenes System mit TF4000 umbauen könnte.... Der Kanal soll auf alle Fälle da enden, wo der 120er Kanal bei der Aramidversion endet.

Für dieses Vorhaben bräuche ich noch einen KOMPLETTEN Spanntensatz Typ "TF4000 und EZFW" - wo bekomme ich so einen Satz her? Aeronaut? Oder hat noch jemand einen, kann man die irgendwo sonst bestellen?

Tulura

shamu
03.06.2012, 10:13
Hi Tulura,

Den spantensatz solltest du bei aeronaut bzw auch über Wemotec bekommen.

Gast_32089
03.06.2012, 10:58
Hallo,
kannst Du vielleicht ein paar Bilder vom Bau einstellen, ist ein interessantes Projekt.
Gruß, Michael

tulura
03.06.2012, 13:04
Auch wenn´s noch nicht viel zu sehen gibt; hier der entkernte Rumpf ohne Ducts.

Tulura

tulura
03.06.2012, 13:41
Die Düse im Heck (Umbau auf einen Auslaß) habe ich mir so vorgestellt, dass ich eine fertige Midi-Düse von WeMoTec http://shop.wemotec.com/index.php?k=50 nehme und diese oval drücke.

831500

Dazu wird dann der Steg zwischen den Düsenöffnungen rausgetrennt und in das ganze mit einem Spant fixiert und der Rumpf stabilisiert.

So hab ich das schon bei meiner Starmax Phantom gemacht und es klappt gut. Klar, es ist gefaked, nicht scale aber vom Verluste und Gewicht besser als ein Hosenrohr (hoffe ich).

831506

Tulura

Gast_32089
03.06.2012, 13:42
Wenn Du später auf TF4000 auf-/umrüsten willst, ist die Entscheidung doch schon gefallen ;)

tulura
03.06.2012, 13:47
... einen Montagehalter für den Umbau hab ich auch schon ;-)

831507

Tulura

tulura
03.06.2012, 13:53
Wenn Du später auf TF4000 auf-/umrüsten willst, ist die Entscheidung doch schon gefallen ;)

Für den Fall würde auf Aeronaut-Hosenrohr umgerüstet werden müssen...
Aber ich gehe davon aus, das das 90er Setup leichter sein wird als TF, damit hoffe ich deutlich unter 4 kg Abfluggewicht zu bleiben. Wenn dann noch der Midi noch ca. 4 kg Schub liefert, gibt es keinen Grund auf TF umzurüsten ;-)

Tulura

Gast_32089
03.06.2012, 13:56
Welche Nachteile hätte ein 120er Einlauf mit 90er Fan?

tulura
03.06.2012, 15:48
Keinen? Der 90er wird ein offenes System, also mit Einlauflippe etwas hinter der 120 Einlaufkanal. In dem Zwischenraum soll dann auch noch irgendwie der Regler untergebracht werden (zwecks Schwerpunkt und Kühlung).

Tulura

tulura
04.06.2012, 20:20
So in etwa hab ich mir die Montage des MidiFan vorgestellt...

832622832623

Sollte funktionieren, oder???

Tulura

Detlef Kaehler
04.06.2012, 23:01
Hallo Tulura,

ich weiss nicht ob Du schon den Beitrag von Jetfrank aus Hamburg in einem anderen Thread zur Rafale gelesen hast. Er spricht von 2980 g mit 6S und Einziehfahrwerk bei der GFK-Version, das klingt doch vielversprechend. Er hat auch ein Video drin mit kurzem Start vom Rasen, leider krieg ich gerade den link nicht hin, ist aber leicht zu finden wenn du in diesem Thread nach Rafale suchst.

Gruß

Detlef

tulura
06.06.2012, 19:31
Nach einem, wie immer sehr angenehmen und informativem Telefonat mit Oliver ist der HET 650-68-1340 an 10s im Midi im Moment mein Favorit. Die Kombi verspricht ca. 4 kg Schub bei moderaten 67A - wenn es dann (eingebaut) 3,5 kg bei 70 A werden ist das immer noch top und ca. 1:1 ;-)

Tulura

WeMoTec
06.06.2012, 21:55
Wir hatten ja auch über die Aufhängung gesprochen.
Hier ein Beispiel, wie wir das seinerzeit für einen Stumax gemacht haben, allerdings bei geschlossenem System.
Ich denke aber, ds Prinzip ist klar und Deiner Skizze recht ähnlich.

833639

Oliver

tulura
21.06.2012, 20:10
... kleine Planänderung:

Ich habe einem Kollegen eine Aramid-Version abgeschwatzt, in sofern stimmt der Titel nicht mehr so ganz.

Es bleibt aber beim MidiFan als offenes System.

Tulura

PS
Als erstes werden die Spanten gescannt ;-)

PPS
Hätte eine GFK-Version abzugeben... ;-)

BZ-Bernie
22.06.2012, 09:40
Hast ´ne PN

Gruss

B. Zahn

tulura
08.07.2012, 11:03
Ist zwar noch etwas früh, aber hat jemand Bilder von einer Rafale im "Schweizer" Design?
Auch wenn´s die im Original nicht gibt, hätte die Schweizer Optik 3 große Vorteile:
- gut sichtbar
- rel. einfach zu lackiern (2-farbig)
- gefällt mit gut ;-)

Der nächste Schritt ist jetzt erstmal die Spanten fertig zu zeichnen damit ich die fräsen lassen und die entsprechenden Stellen um Rumpf verstärken kann. Dazu ist als erstes geplant, die innere Rumpfkontur für den Spant "ovaler Düsenträger" zu zeichnen und gleich mit fräsen zu lassen. Für Tipps zum einfachen abformen von innen bin ich dankbar. Wenn keine neue Idee kommt werde ich es nach Steffens Metode (Klebeband, Roving) machen...

Ansonsten hat sich bis jetzt noch nicht viel getan:
Fahrwerksträger, soweit mgl., vormontiert, Haube/Cockpit grob zugeschnitten, Raketenträger und Servohalter (für die Flächen) vorbereitet.

Tulura

PS
Die GFK-Version ist noch zum Tausch zu haben ;-)
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/338655-Tausche-Rafale-Aeronaut-gegen-anderen-Jet?highlight=rafale

Arvid Jensen
08.07.2012, 11:44
2-farbig: :D

http://www.airliners.net/photo/France---Air/Dassault-Rafale-C/2016834/&sid=ccaa170f085cad9e51ad69570474980f

mirage1
08.07.2012, 12:39
Hab auch meine Rafale von Aeronaut von 120mm Turbofan auf StuMAx 100-45 an 10S 4000 umgebaut. Dabei habe ich die Impellerbefestigung mit einem Ringspant auf dem bestehenden Ringspant und 3 Blasaabstützklötzen mit 3 Schrauben befestigt. Das Schubrohr habe ich mit einem Styroring aufgefüttert und das Originale belassen auch am orignalen Suagtrackt habe ich nur den Zwischensteg etwas zurückgedremmelt und ansonsten belassen.
Der Schub und die Geschwindigkeit dieser Kombination ist sehr gut bei gleichzetig angenhmen Sound. Manchmal zieht es mit aber den Hinterteil des Ansaugtracktes mit einem kleinen Knall etwas zusammen.Nur die Flugdauer verkürzte sich bei gemischtem Flugstil von 5 auf 4 Minuten.

Bin mit dieser Komination super zufrieden.

tulura
08.07.2012, 13:00
Die Kanäle sind in der Tat etwas "labil", deshalb bekommen meine noch ein paar Stütz-Rovinge spendiert.
Mit dem Reduzieren der 120er Einlaufs auf 90er hab ich mir auch überlegt, mich aber letztlich für ein offenes System entschieden, da ich den Antrieb aus Schwerpunktsgründen weiter nach hinten (ca. 100mm) versetzen will.
Einen Reduziertrichter von 120 auf 90 und somit auf geschlossenes System, kann ich ja jederzeit nachrüsten.

Tulura

mirage1
08.07.2012, 14:19
Anbei ein Video meines heutigen Fluges.
http://www.youtube.com/watch?v=q03FOGAyM-M&feature=plcp

tulura
12.07.2012, 21:10
Bin gerade am Spanten zeichnen - hat mal jemand den Teilkreisdurchmesser vom TF3000 für mich? Mit welchen Schrauben wird der befestigt? M3?
Es kommt zwar der Midi rein, ich will aber, als Backup, die 3 (?) Einschlagmuttern für den TF setzen im ggf. umrüsten zu können.

Tulura

shamu
12.07.2012, 21:40
Ich hab hier noch den original GfK Ringspant für den TF4000, wenn Du möchtest dann kann ich den Abzeichnen und Dir schicken...

tulura
12.07.2012, 21:55
Hi Stephan,

in dem Spant (zumindest in meinem) sind doch keine Bohrungen für den TF?!?
Oder meinst du nicht den "68er" Spant aud dem Baukasten?

Vielleicht kannst du den einfach (mit Lineal) scannen, dann mess ich mir den TK-Durchmesser raus.

Tulura

shamu
13.07.2012, 10:26
Ich meine den Ring der auf den TF4000 auflaminiert wird und mit dem man dann den IMpeller an den Spant in der Rafale schraubt.

tulura
13.07.2012, 11:27
ok, hab´s kapiert ;-)
Ja, wäre nett, wenn du das Teil vielleicht mal auf den Kopiere legen und mailen könntest. Wenn du ein Referenzmaß mit drauf bekommst, messe ich mir den TK-Durchmesser raus.

Tulura

tulura
13.07.2012, 14:12
Hab den Umbau-Spantensatz fertig, so soll es werden (ein bisschen Feintuning muss ich noch machen; u.A: noch "Shamus" Teilkreisdurchmesser einpflegen - noch sind die Bohrungen nur geschätzt):

849775849776

Tulura

tulura
14.07.2012, 18:50
Die Einläufe machen einen ziemlich "wabbeligen" Eindruck (vor allem an den planen Flächen lassen sie sich sehr leicht zusammen drücken) ... keine Ahnung ob ein Midi die Einläufe zum kollabieren bringt, aber ein bisschen Kohle schadet da sicher nix.
Gewichtszunahme 9 gr./Kanal, die "Wabbelizität" ist jetzt deutlich weniger.

850489

Tulura

tulura
15.07.2012, 08:19
Für den ovalen Düsenaustritt muss ich im Heck den Steg zwischen den beiden Düsen ausschneiden. Als Verstärkung und Halter für meine Single-Oval-Düse hab ich die betroffene Heckpartie abgeformt.

850704

Hätte erwartet, dass das genauer wird, das nächste Mal wird von innen abgeformt. Nach ein bisschen schnippeln mit Pappe passt die Form aber, dass Oval (55*102=A75er Düse) ist platziert und es bleibt sogar noch etwas Platz für Gewichtsoptimierung.

@WeMoTec Oliver: Leg doch mal ein Serie Ovaldüssen für den Midi auf - ich nehme eine ;-)

850705

Als nächstes wird digitalisiert.

Tulura

tulura
15.07.2012, 11:21
da ist er schon. Die dünne Stegbreite unten lässt sich leider nicht vermeiden (halte ich aber auch für unkritisch, der Spant hat ja nicht viel zu halten und wird voll eingeklebt), da sonst die Elipse noch breiter werden würde. So liegt der Mittelpunkt genau auf dem Mittelpunkt des Doppelauslass.

850753

Wenn ich jetzt noch von jemanden (Shamu?) den Teilkreisdurchmesser vom TF bekomme, werden die Spanten zum fräsen gegeben.

Tulura

PS
Jetzt geht´s trotz LORTEVEJR auf unser Flugplatzfest ;-)

shamu
15.07.2012, 20:41
Kommt schon Ungeduldiger :-)

shamu
16.07.2012, 16:26
Sers Tulura,

folgende Maße habe ich gemessen...

ID = 124
AD = 136
TK = 138,5

Scan schick ich Dir per E-Mail, sobald ich Deine E-Mail Adresse habe...

tulura
18.07.2012, 11:22
Spanten sind zum fräsen vergeben, sollten nächste Woche da sein, dann geht´s weiter ;-)
Schon mal besten Dank an Steffen & Stephan!

Tulura

tulura
21.07.2012, 10:12
Frage am Rande: Wie macht man am besten die Raketenträger an den Flügelspitzen fest?
Sie sollen halten, sich aber im Fall von Bodenkontakt lösen möglichst ohne Schaden zu nehmen und danach wieder neu befestigt werden können...

Steckröhrchen? Magnete? Doppeltape?

Tulura

Erik Toncar
21.07.2012, 12:03
grüß dich
ich hatte das Prob auch bei den Raketenschienen an meiner F-16.
Doppelklebeband hält nicht wirklich gut
Röhrchen hatte ich Angst das die ausreißen
Magnete könnte gehen
Bei Ragschuhen an Motormodellen nehme ich immer Heißkleber, hält gut und 'platzt' einfach ab, kannste dann zuhause wieder anpappen.
Auf dem Impellermeeting in Wey habe ich gesehen das jemand kleine Druckknöpfe ähnlich Multiplex Multilock hatte, das hat gut funktioniert

Arvid Jensen
21.07.2012, 12:31
Im alten zeiten hab ich diese am meiner raketten montiert/mit kleber 2-3 stk pro seite
http://viewitem.eim.ebay.dk/Druckknpfe-Metall-verschiedene-Sorten-7mm-9mm-11mm/280831880838/item

tulura
21.07.2012, 16:20
Hi Erik,

das mit den Druckknöpfen ist eine gute Idee - probier ich mal aus (habe einen Satz 6 mm bei ebay geordert).
Magnete: Da hab ich eben einen Testaufbau gemacht, hält ganz gut aber nicht perfekt. Hab Bedenken, das die Teile in der Luft abfallen,sind schon recht groß und die Kontaktfläche zur Tragfläche recht klein....

Wenn das mit den Druckknöpfen nichts wird, mache ich Heißkleberversuche.

An meiner Airpack F-16 hab ich die Schiene mit so einem Spezial-Doppel-Tape angeklebt - hält megabombenfest - zu fest: In Nordhausen hat sich eine Schine bei der Landung im Gras verhakt; das Tape war so stark, dass es das GFK ausgerissen hat!

Danke für die Tips,
Tulura

tulura
27.07.2012, 09:05
Es kann weiter gehen, gestern kam der Spantensatz vom Fräser:

855862

und der legendär geniale Akku-Träger von Steffen:

855864

Den Spanntensatz (ohne Akku-Träger) muss ich nochmal auf Diat setzen, ist mit 91 gr. kein Leichtgewicht:

855863

Der Originale Spant 68 hat 13 gr. macht also 78 gr. Mehrgewicht für den Impellerträger :-( Da ist der Gewichtsvortiel zum TF fast aufgebraucht....
Mal sehen was die "Schlankheitsskur" brinngt ;-)

Tulura

Daniel Jacobs
27.07.2012, 09:19
Hey,

mach dir ums Gewicht bei dem Vogel keine Sorgen, Sebastian (Becker87) fliegt seine mit 3,2 oder 3,3 kg nass und hat ca 2,4 kg schub (Jetcat p20) und fliegt sehr sehr gut. Wenn die Maschine noch etwas mehr gewicht hätte, wäre sie noch mehr Jetlike unterwegs. Würde bei der Rafale nicht zuviel gewicht sparen, sonst wirkt sie in der Luft bei Wind wie ein Slowflyer.

Gruß

shamu
27.07.2012, 09:58
Ich hab meine Raktenträger mit Nylonschrauben befestigt, ebenso auch die Rakten. In den Flächen hab ich jeweils 2 Holzklötzchen eingeharzt und ein M3 Gewinde eingeschnitten, etwas Dünnflüssigen Sekundenkleber auf das Gewinde und Gut is...

tulura
27.07.2012, 14:56
Shamu: Glaube das mach ich auch so, scheint mir am einfachsten von allen Vorschlägen.

Tulura

shamu
27.07.2012, 23:50
Yepp, hält und ist gleichzeitig Sollbruchstelle, und geht einfach. :-)

tulura
28.07.2012, 00:11
Hast du die noch zusätzlich angesägt, oder brechen die auch so bei "Feindberührung" ohne Kollateralschäden?

Tulura

tulura
28.07.2012, 13:24
Die Diat hat ein bisschen was gebracht, statt 91 gr. jetzt 79 gr. incl. der Einschlagmuttern und CFK-Verstärkung.

856301

Tulura

tulura
29.07.2012, 19:32
Zusammengebaut und mal provisorisch eingesetzt sieht es so aus:

857026857027857028

Gewichtsbilanz ohne Fan/Motor aber mit Schubrohr: 80 gr. schwerer als "original" :-(
Also muss der Midi mit Motor min. 100 gr. leichter sein als der TF mit Motor um gewichtsmäßig auf "0" herauszukommen....

Was wiegt den der TF mit passendem Motor? Der geplante HET 650-68-1340 mit Midi müsste auf ca. 405 gr. kommen...

Tulura

Gast_32089
30.07.2012, 02:04
Wunschziel:
Low-Budget-Ausstattung, Schub/Gewicht 1:1 oder mehr (muss aus Gras gut starten) - hier schätze ich mal 4 Kg?. Der Strom wäre schön bei um die 80A, am liebsten 4000er 8s, 10 oder 12 wären auch ok.

Hi, warum denkst Du über den TF nach? Zieh das Ding mit 1x90 konsequent durch. Die Leistung passt später schon. Bin auf das Fahrwerk gespannt. Gruß, Micha

tulura
30.07.2012, 07:14
Hi Michael,

ich bleibe erstmal schon beim 90er-Konzept! Wollte nur mal für den Gewichtsvergleich wissen, was ein TF wiegt.
Fahrwerk wird unspektakulär (hab doch umgeschwenkt auf dei Aramid-Version): Vorne Eurokit, hinten Serie.

Tulura

shamu
30.07.2012, 11:32
...
Was wiegt den der TF mit passendem Motor? Der geplante HET 650-68-1340 mit Midi müsste auf ca. 405 gr. kommen...
...


Sers Tulura,

die TF4000/NEU1527 Kombi müsst knapp 680g wiegen....

Steffen.L
30.07.2012, 12:00
@ Tulura

Sieht doch super!

Impeller TF 4000 mit an laminiertem Befestigungsring 128g, Motor mit ca. 6cm Kabel neuMotor 1912/1Y ca. 358g, macht zusammen 486g und bringt in der Rafale bei 10S 4,2Kg an Schub.


Gruß Steffen

„Auf die Dauer hilft nur Power!!“ :p

www.fsc-knittlingen.de
http://www.edf-jets.de
http://www.youtube.com/user/edfdk

shamu
30.07.2012, 14:05
Zefix, ich hab mich beim Motor vertan, passiert mir jedesmal, sorry...

tulura
15.08.2012, 14:07
Die Aussparungen sind wieder mit 2 mm Balsa verschlossen. So soll verhindert werden, dass Fremdkörper beim Start durch die Fahrwerksschächte angesaugt werden.
Ein paar Kohleverstärkungen sind auch noch dazu gekommen und der Spant ist in den Rumpf einngepasst. Bevor der Trägerspannt eingeklebt wird, muss ich noch das Fahrwerk und die Klappen einpassen - später kommt man nicht mehr so gut ran.

Nach Gesprächen in Effeln, hab ich mich auch dazu entschlossen auf DPSI und RX-Akkus zu verzichten und ein externes HV-BEC mit 5A zu verwenden.

Tulura

863640863641863642

tulura
03.10.2012, 08:56
Der Umbau ist wieder ein bisschen weiter und es gab mal wieder eine spontane Planänderung (Oliver W. hat mich auf der JP überzeugt):
Es wird ein "halboffenes System", sprich der 90er Midi wird einfach in den 120er Kanal "gesteckt". Den nun zu langen Trägeraufbau nutze ich um die ganzen RC Komponenten daran anzubringen (Regler, RX, BEC, Ventil, Sequenzer, DL-Tank). Davon erhoffe ich mir Schwerpunktsvorteile (mit den Akkus nach vorne ist leichter als nach hinten).

Der Regler ist schon angebaut, zur Kühlung soll eine Luft-Hutze darüber in´s Heck (@Steffen: Die kommt aus deiner Form).
Um die Akkus zu "lüften", werden im vorderem Rumpfbereich ebenfalls 1 oder 2 Hutzen gesetzt; die Luft soll dann über die Öffnung im Einlaufkanal "abgesaugt" werden.

Tulura

PS
Der im Moment verbaute Antrieb ist nur zur Schwerpunktsbestimmung drin (ist ein Midi mit HET 600-42, der wird 3,5 - 4 Kg an 8-10s wohl nicht schaffen) und wird durch einen Midi mit "passendem" HET 650-x ersetzt).

886150886151886152886153886154886155886156886157

freudi
03.10.2012, 12:58
Hy Hatto,
die Idee mit dem halboffenen System finde ich toll:eek:
Interessant wären Schubmessungen mit komplett offenen Fan und mit dem Fan im Rohr.???
Mein Stumax ist ja z.Z. auch in einem größeren Rohr mit 1/4 Kreis Einlauflippe berbaut.
Nur bei mir bleibt er Dicht.
Die halboffene Variante könnte wirklich eine gute Lösung aus beiden Problemen werden.
Du muß nur darauf achten, das die überschüssige Luft hinten wieder vernünftig austreten kann.
Du kannst Sie ja evtl. auch geschickt zur Reglerkühlung umleiten.

Gruß
Freudi

WeMoTec
03.10.2012, 13:48
die Idee mit dem halboffenen System finde ich toll
Interessant wären Schubmessungen mit komplett offenen Fan und mit dem Fan im Rohr.???

Naja, "toll" ist was anderes. :D
Die Lösung ist halt ein gangbarer Kompromiß, weil er den Aufwand gescheiter Kanäle scheute... :rolleyes:
Es geht deutlich besser. Das war uns auch beiden klar.

Die Schubmessungen kann man sich schenken. Ein offenes System mit großer Lippe bis hin zur VDI Lippe (21 cm Durchmesser am Midi) ist im Stand immer besser. Das braucht man nicht mal zu messen.

Aber Modelle werden seit den frühen 90er Jahren (außer in China) nicht mehr für Standschub ausgelegt.
Der Schub sollte je nach Modell bei 40-80m/s Fluggeschwindigkeit optimal sein. Und da kommt dann ganz schnell wieder ein ordentlicher Kanal ins Spiel.

Herbert hat ja hier in einem Parallelthread gezeigt, wie sowas kanaltechnisch aussehen kann.

Oliver

freudi
03.10.2012, 13:56
Hy,
klar ...Toll.. war sicher nicht das richtige Wort gewesen:rolleyes: Aber ich finde den Kompromiss gut,
zumindest besser als seine erste Idee den Impeller komplett offen einzubauen.
Ich meine damit, wenn schon "offen" dann doch am Besten so.

Das mit der Schubmessung war so gemeint:
Wird der, sicher höhere, Standschub bei komplett offenen Einbau, durch diese Einbausituation überhaupt spürbar beeinflusst?

Freudi

shamu
03.10.2012, 15:20
...
Herbert hat ja hier in einem Parallelthread gezeigt, wie sowas kanaltechnisch aussehen kann.
...



Sers,

Herbert hat auch kein geschlossenes System, er hat nur eine größere Einlauflippe und die sitzt direkt am Spant.
Aber er hat dafür den besseren Auslass :-)
Hatto, an Deiner Stelle würd ich mal mit Herbert "kuscheln" dann macht er Dir bestimmt auch sein Hosenrohr, dann könntest Du auch noch 2 Afterburner installieren :-)

WeMoTec
03.10.2012, 15:46
Sorry, Shamu, hast Recht!
Ich hatte nur das schöne Hosenrohr vor Augen... :D

Das mit dem "kuscheln" will ich mir jetzt nicht wirklich vorstellen *BilderausdemKopfverdräng*
Wobei die beiden sich ja immerhin kennen und die Umbauten auf der Jetpower miteinander diskutiert haben.

Oliver

tulura
03.10.2012, 18:07
Herbert:
Wenn du das hier liest: Für ein schönes Hosenrohr würde ich (fast) sogar kuscheln .... ;-)

Freudi:
Den Vergleich mache ich bei Gelegenheit mal (weiß was du meinst); dann allerdings ohne Düse. Aber es geht ja nur um eine Grundsatzvergleich.

Oliver:
Ja, ich weiß, die hohe Kunst ist es nicht was ich hier vorhabe, vielleicht rüste ich ja noch mal um/auf.

Shamu:
Den Thread kenne ich, werde Herbert in der Tat mal ankuscheln, äh... anschreiben ;-)

Tulura

shamu
04.10.2012, 19:04
Herbert:
Wenn du das hier liest: Für ein schönes Hosenrohr würde ich (fast) sogar kuscheln .... ;-)

Freudi:
Den Vergleich mache ich bei Gelegenheit mal (weiß was du meinst); dann allerdings ohne Düse. Aber es geht ja nur um eine Grundsatzvergleich.

Oliver:
Ja, ich weiß, die hohe Kunst ist es nicht was ich hier vorhabe, vielleicht rüste ich ja noch mal um/auf.

Shamu:
Den Thread kenne ich, werde Herbert in der Tat mal ankuscheln, äh... anschreiben ;-)

Tulura

Und den link zu den AB's kannst du von mir haben :-)

tulura
05.10.2012, 08:21
Ich steh auf dem Schlauch, AB`s??? Abfallbehälter, Anrufbeantworter, Altbestand... ????

Tulura

shamu
05.10.2012, 08:28
After Burner

:-)

tulura
05.10.2012, 17:54
... ziehe die Frage zurück :cool:

Tulura

tulura
07.10.2012, 19:08
... die Kuschelanfrage bei Herbert hat leider ergeben, dass die Maße vom Schübi auf den Midi nicht passen und damit eine weitere Abformung nicht wirklich was bringt (war ja eigentlich vorherzusehen). Damit gibt´s ein Oval ins Hinterteil... :cool:

Tulura

tulura
04.11.2012, 16:22
... wiedermal ein kleines Update:
Auch wenn ich von der High-End-Fraktion wieder als arbeitscheuer und fauler Hund abgestempelt werde ;):cool::)...

Ovaldüse in Folientechnik, Oval-Spant eingeklebt und die Technik montiert:

Tulura

901216901215901214901219901217901218901220901221901222

tulura
11.11.2012, 17:22
Es kam die Frage nach der Reglerkühlung:

Vor dem Regler sitzt eine Luft-Hutze mit zusätzlicher Lippe; der Luftstrom trifft so genau auf die Kühlrippen des Reglers.
Denke so sollte eine ausreichende Kühlung gewährleistet sein.
Ist ein 100 A HV von HET, bei einem erwarteten Max.-Strom von ca. 80 A im Peak sollte das passen. Hoffe ich.... :confused:

Tulura

904643904644904645904646904647

jürgi
11.11.2012, 20:43
Hast Du wirklich Vertrauen in dieses China-BEC? Mir ist vor ein paar Wochen eines abgeraucht mit anschließenden Totalschaden! Ich investiere jetzt knapp 20 Euro mehr und benutze künftig nur noch das Jeti-BEC.
Gruß
Jürgen

WeMoTec
11.11.2012, 20:48
Da muß ich Jürgen beipflichten, gleiches berichten mir Kunden 3-4 x pro Woche (meistens montags :rolleyes:). Wäre schade um Dein Modell.
Allerdings ist auffällig, daß speziell dieses BEC entweder sofort oder bei den ersten Flügen hoch geht.
Wenn es nach ein paar Flügen noch ganz ist, dann hält es wohl dauerhaft. :D

Oliver

tulura
11.11.2012, 20:59
Hmm.... Hatte 10s für´n Testlauf mal dran - das hat´s überlebt...
Hätte noch ein Turnigy HV-BEC - ist das zuverlässiger?
Und das Jeti-BEC hält sicher?
An den 45 EUR soll´s nicht liegen...

Tulura

tulura
11.11.2012, 21:02
Jürgen: Das hier?

http://www.voltmaster.de/Stromversorgungssysteme/Jeti/Jeti-S-BEC.html?piwik_campaign=GoogleBase

Tulura

freudi
11.11.2012, 21:11
Hy Hatto,

ob man sich, aus optischen Gründen zwei Ringe leisten könnte,
die die ovale Düse kaschieren?

Freudi

jürgi
11.11.2012, 21:15
Jürgen: Das hier?

http://www.voltmaster.de/Stromversorgungssysteme/Jeti/Jeti-S-BEC.html?piwik_campaign=GoogleBase

Tulura

Ja, genau. Kauf es und be save!
Gruß
Jürgen
Ps. mach die Billiggurke mal auf und guck rein -dann verstehst man das auch besser. Da können Teile brechen. Selbst meine Schaum-Jets sind mir zu schade.

jürgi
11.11.2012, 21:35
Meine Sommersaison mit techn. Gebrechen sieh Post 64 http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/331361-Viper-Composite-1450-mm/page5
Gruß
Jürgen

Brechfalke
12.11.2012, 11:42
Hallo,

ich habe das "billig China BEC" von Hobbywing in meiner R2F Venom drin und bisher gabs damit keine Probleme.
In die CMP Hawk kommt trotzdem das Jeti BEC rein (genau das verlinkte von Voltmaster), da ich da stärkere Servos
drinhab als in der Venom (Ausserdem war das Hobbywing grad nicht Lieferbar).
Betrieb ist allerdings an 6S und nicht an der Eingangsspannungsgrenze, das macht vermutlich auch noch einiges aus.

Gruß
Mark

shamu
12.11.2012, 18:48
####Off Toppic On####
Warum BEC wenns auch ohne geht?

Man nehme einen LiFe Akku und kann diesen noch wahlweise mit einer Schottky Diode versehe, und schon braucht man kein
weiteres elektrisches Bauteil mehr zwischen zu schalten, und es kann auch nix kaputt gehen, ausser dem Akku....

Flieg ich in allen Modellen so....
####Off Toppic Off####

Sers Tulura,

schöner Baufortschritt und super gelöst mit der ovalen Düse :-)
Bin schon mal auf die ersten Flüge gespannt!

freudi
12.11.2012, 20:33
Ich verlasse mich auch lieber auf einen separaten Akku,
Bei der Größe machen die paar Gramm Unterschied nichts aus.

Freudi

tulura
12.11.2012, 20:38
Ok..... danke Euch für den BEC-Input; dann tausche ich mal lieber China gegen Jeti und bestell das Teil.

Shamu:
Ich hab einen ganz einfachen (persönlichen) Grund der gegen den LiFe spricht: Den muss ich laden. Ich fliege 8 oder 10s durch die Gegend die ich nach jedem Flug lade, da will ich nicht noch abends einen Empfängerakku ausbauen und laden müssen. Sonst würde ich auch auf die Emcodec Weiche mit 2 300er Lipo´s zurück greifen.

Danke für´s Schubrohr-Lob, endlich mal einer der dem Pragmatismus vs. High-End den Vorzug gibt :) Zudem erhoffe ich mir einen, wenn auch nur rechnerisch nachweisbaren, Verlustvorteil gegenüber einem Hosenrohr.

Tulura

PS
HV-China-BEC günstig abzugeben :cool::cool:

tulura
10.02.2013, 09:27
Nach der hausbaubedingten Pause (Haus ist fertig, incl. 2 Bastelräumen :D:D) geht es weiter.
BEC ist ausgetauscht, als nächstes steht das Verkleben der Flächen an, dazu gleich mal wieder eine Frage:
Macht es Sinn, die Flächen mit CFK statt der beiliegenden Glasmatte zu "anzukleben" oder sonsr irgendwie zu verstärken? :confused:
Es fliegen ja genug Beweise, dass es hält, durch die Gegend , aber so ganz ohne durchgehende Spanten oder einen Holm...

Kann mir da einer einen Tipp geben oder mich "beruhigen"?:rolleyes:
Abnehmbare Flachen sind nicht geplant...

Tulura

tulura
14.02.2013, 19:18
Flächen sind dran (hoffentlich verzugsfrei), jetzt heißt es erstmal trocknen lassen.

Tulura
949464949465949466949467

STL
15.02.2013, 13:14
Hi,
ich lese hier durch Zufall die Idee mit dem ovalisierten Schubrohr von Oliver hinter einem Midi-Fan...
Das hatte ich auch vor, bei dem Versuch einen passenden Spant für das Oval zu zeichnen fiel
mir aber auf, das das Ovaliseren nur den Umfang, aber nicht die Austrittsfläche konstant hält?
(sondern kleiner wird...) Dadurch würde doch eine viel "stärkere" Düse entstehen?
Ist das so richtig, oder habe ich da einen Denkfehler?

Gruß,
Stefan

burny
15.02.2013, 13:16
Richtige Denkweise ;)

WeMoTec
15.02.2013, 13:38
ovalisierten Schubrohr von Oliver

Mit unseren Düsen geht das eher nicht, weil die Fläche kleiner wird und auch, weil am Ende eine Kohlebandage eingearbeitet ist, die das Rohr steif macht (die kann man natürlich auch wegschneiden).
Bei einem Wechsel auf Oval ist eine Düse aus Folie wie vom Threadstarter verwendet besser.

Oliver

tulura
15.02.2013, 14:02
Hi Stefan,

ehrlicherweise muss ich sagen, dass ich auch erst in einem Telefonat mit WeMoTec-Oliver darauf gekommen bin, dass sich die Fläche verringert (obwohl es ja eigentlich kein Geheimnis ist)...
Daher die Eigenbau-Foliendüse die jetzt die selbe Austrittsfläche wie die schöne Kohle-Düsen von WeMoTec hat.

Tulura

STL
15.02.2013, 14:11
Hi tulura,

Ein Geheimniss ist es nicht, daran denken muß man erst mal... ;)

Welchen Durchmesser hat denn dein Schubrohr im unverformten Zustand ?

Gruß,
Stefan

tulura
15.02.2013, 14:30
... keine Ahnung. Den Durchmesser hab ich ehrlich gesagt nicht gemessen. Ich bin von dem 75er Auslassdurchmesser (optimal) ausgegangen und habe das Oval danach ausgelegt: Oval 55*102=A75er Düse => Post 31

Wenn ich rückwärts rechne, wäre der Umfang der Elypse ca. 251 mm, das entspricht einem Durchmesser von ca. 80 mm.

Tulura

STL
15.02.2013, 15:34
Danke !

tulura
19.02.2013, 19:46
... autsch, ich hab mir eine Blase an die Fingerspitze vom Zeigefinger geschliffen :p
Die Tage die Flächenübergänge nochmal feinschleifen, dann kann das GFK auflaminiert werden.

Tulura

tulura
31.03.2013, 13:43
Nachdem alle Ostereier gefunden wurden und es schon wieder "Schnee-fusselt" hab ich mich in den Keller zum schleifen und lackieren verzogen. Und weil meine Frau meint, "Lackierduft" im Haus passt nicht zu Ostern, hab ich noch schnell eine provisorische Absaugung "getapet"/gebastelt.

Je nach Endgewicht nach dem Lackieren muss ich noch den passenden Antrieb bei Oliver ordern, dann geht´s zum Endspurt - ob ich´s noch bis Nordhausen schaffe weiß ich nicht....

Tulura
973343973344973345973346973347

freudi
31.03.2013, 15:15
?.........- ob ich´s noch bis Nordhausen schaffe weiß ich nicht....

Tulura
973343973344973345973346973347

Anstrengen,
Durch die "weiße Schei...e" da draußen, haben wir doch alle Zeit der Welt und werden nicht vom Flugwetter abgelenkt.

Die Absauge sieht gut aus, die könntest Du doch in Serie produzieren und als Baukasten bei Ebay verhökern :D
973384

Also, halte Dich ran...:)
Freudi

Arvid Jensen
31.03.2013, 16:19
Und weil meine Frau meint, "Lackierduft" im Haus passt nicht zu Ostern, hab ich noch schnell eine provisorische Absaugung "getapet"/gebastelt.



Hilfreich ist einer filter mit Hemd/Unterhemd vor deiner Absaugung :D
und nicht vergessen Atemschutzmaske :eek:

PS: Auf Meiner war 89gr. lack drauf :cool:

FoxausRhens
31.03.2013, 16:25
Ja das kalte Wetter da freut sich der Bastelkeller :cool:
Gestern hatte ich aber Glück und konnte mal wieder einen 90iger Impeller fliegen.

Hoffe es ist bald wieder warm.

Toller Flieger den du da baust.

Bin sehr gespannt.

shamu
31.03.2013, 17:51
PS: Auf Meiner war 89gr. lack drauf :cool:

Ja, auf der Kabinenhaube :-)))) möööööööööhhhhh

Frohe Ostern, hält dich ran tulura, das wird schon bis Nordhausen, ich will das auch schaffen...

Arvid Jensen
31.03.2013, 18:43
Ja, auf der Kabinenhaube :-)))) möööööööööhhhhh


Nööööö total :rolleyes:

tulura
31.03.2013, 20:07
Hier das Resultat nach 1,5 Sprühdosen (400 ml), 5 Paar Gummihandschuhe und unter Einsatz einer Doppel-Kohle-Filter-Maske.

Die "Absaugung" hat auch ganz gut funktioniert, den Lüfter musste ich danach aber erstmal "freibrennen" (hat ganz schön gestunken) :)

Bin morgen mal auf die Gewichtsbilanz gespannt.

Tulura
973549973550973551973552

tulura
31.03.2013, 20:13
hält dich ran tulura, das wird schon bis Nordhausen

Hi Shamu,

fertig werden sollte der Flieger, aber einfliegen auf einem Treffen.... Lieber in Ruhe in gewohnter Umgebung (auf Gras)...:confused:
Aber Schwandorf ist ja auch in Sicht :D

Kommt auch darauf an, wie schnell ich den passenden Antrieb von WeMo-Oliver bekomme (soll 9s mit ca. 3.5 Kg Schub (eingebaut) werden - da muss ich wohl die Woche nochmal mit Oliver telefonieren :cool:

Tulura

tulura
01.04.2013, 08:42
... bin grade am überlegen, ob ich noch eine Lage Klarlack aufziehen soll oder mir die Arbeit und das Gewicht spare.... Was sind eure Erfahrungen mit/ohne Klarlack bei einem Sprühdosenfinish (Kunstharzlack)?

Tulura

tulura
01.04.2013, 09:41
...Auf Meiner war 89gr. lack drauf :cool:

Der Rumpf (Heck hab ich nicht gewogen) hat durch die Lackierung genau 40 gr. zugenommen.

Tulura

shamu
01.04.2013, 13:55
Hi Tulura,

schöne Farbe bisher, bin gespannt auf das Endergebnis.
Bezgl. Klarlack, wenn Du noch Decals drauf machst dann wird Klarlack wohl auf jeden Fall nötig sein.

tulura
01.04.2013, 19:19
@Shamu
Ja, Decals kommen noch ein paar drauf, mit dem Klarlack bin ich noch unschlüssig - Herbert hat ein gutes Argument geliefert: Ohne Klarlack kann ich ohne Probleme Schäden "wegsprühen".... Glaube ich versuch´s erstmal "ohne".

Nachdem ich vorhin mal alles zusammen gesteckt habe, kann ich jetzt die ganze RC vom Heck doch in den Bug umziehen, sonst komme ich mit dem Schwerpunkt nicht ohne Blei hin :mad::mad::mad:

Als Abfluggewicht komme ich auf ca. 3800 - 3850 gr. (mit 4000er 9s) - sollte mit nem Midi also passen.

Tulura

Arvid Jensen
01.04.2013, 19:36
[/QUOTE]
Als Abfluggewicht komme ich auf ca. 3800 - 3850 gr. (mit 4000er 9s) - sollte mit nem Midi also passen.

Tulura[/QUOTE]

Ich verstehen nicht diesem 3800 - 3850 gr. :confused: woher diesm hohen gewicht

Meiner hat mit 120mm Tf4000 kontronik motor und 10S 3800 (alten)
NUR 3364gr. gewogen !!!

Brechfalke
01.04.2013, 19:54
Sieht schön aus die Rafale und Gewichtsmässig die selbe Liga wie meine Hawk (ist mir irgendwie viel zu schwer geraten:cry:)
Die wird ja dann wohl zum Anfliegen in 2 Wochen fertig sein?;)

Gruß Mark

tulura
01.04.2013, 19:55
Ich verstehen nicht diesem 3800 - 3850 gr. :confused: woher diesm hohen gewicht

Meiner hat mit 120mm Tf4000 kontronik motor und 10S 3800 (alten)
NUR 3364gr. gewogen !!!

Hi Arvid,
versteh ich auch nicht?!? Gut, ich hab mit den schweren 4000er Turnigys (4s+3s+2s) gewogen da wiegen die Akkus schon 1120 gr. Aber selbst mit den SLS (5+4) die 120 gr. leichter sind, komme ich bei weitem nicht auf dein Leichtgewicht?!?

Summiert sich halt alles zusammen: Eurokit Bein vorne, Door sequencer + Servo für vorne, BEC (dafür kein Akku), ein paar Kohle-Verstärkungen...

Tulura

tulura
02.04.2013, 20:10
Die wird ja dann wohl zum Anfliegen in 2 Wochen fertig sein?;)

Gruß Mark

Hi Mark,

nee, bid dahin schaffe ich da nicht, wollte da aber meine L39 einfliegen (da ist Rainer als L39-Experte da und kann mich beruhigen :-) )
Bringst du deine Hawk mit?

Tulura

Brechfalke
02.04.2013, 20:23
Mitbringen ja, fliegen weis ich noch nicht. Sind noch ein paar Kleinigkeiten zu machen und leider will das Geld für´s nächste Projekt verdient werden (blöd wenn die Arbeit die Freizeit unterbricht:D )
L-39? Die von Freudi?

Gruß Mark

tulura
09.04.2013, 12:32
Nichts ist so beständig wie der Wandel - habe mich doch dazu entschlossen die Einlaufkanäle im Bereich zum Übergang zum Midi zu schließen (und nicht den Midi mit Einlauflippe einfach in den 120er Kanal zu stecken), sprich einen Reduzierkonus von 120 auf 90 einzusetzen und dort den Midi dann einzupassen.

Bild folgt, muss heute Abend nochmal schleifen....

Tulura

shamu
09.04.2013, 16:27
Das mach ja auch Sinn, und das geht auch ab wie die Katze vom Schmitt :-)

tulura
09.04.2013, 17:56
Ich hasse Katzen - was Hr. Schmitt wohl sagt, wenn meine Rafale seine Katze jagt....:D:D

Tulura

tulura
09.04.2013, 18:17
... so sieht er aus, reduziert auf ca. 40 mm von 120 auf 90 und ist glatt wie ein Kinderpo ;)
Als Übergang zum Fan hab ich eine Midi-Lippe zurechtgedremelt, damit passt der Midi saugend und passgenau.

Tulura

978230978231978232978233978234978235978236

tulura
09.04.2013, 20:24
Hab eben mal einen schnellen Testlauf gemacht (auf dem Fahrwerk mit der Nase gegen die Waage):
Mit einem HET 600 42 an 9s drückt die Nase mit 2.9 kg gegen die Waage, dabei fließen 60 A. Allerdings ohne montierte Düse.
Was macht die Düse ca. aus, 10% mehr an Strom und Schub?

Ist rein Interesse halber, es soll ein HET 650 rein, aber vielleicht könnte ich ja mit dem 600er einfliegen?!? Dann hätte ich ein Gefühl wie sich der Flieger mit einem 90er Impeller macht und könnte den 650er besser auswählen....

Will Oliver nicht schon wieder am Tel. die Zeit stehlen :;)

Tulura

shamu
09.04.2013, 21:34
Stell sie mal mit der Nase auf die Waage, da hast Du dann bestimmt 300-500g mehr Schub... Und fliegen tut sie auch mit den 3kg nicht so schlecht....

freudi
09.04.2013, 22:20
Hy,
In meiner großen Alba habe ich ja nun auch eine Lippe von 125 auf 100mm und das klappt super.
Das mit dem "auf die Waage stellen" halte ich auch für zwingend notwendig, nur das ist, durch 0-Reibung, reproduktiv.

Gruß
Freudi

tulura
12.04.2013, 12:42
... Bestellung ist raus: Midi mit HET 650 68 1500, vielleicht klappt´s doch noch den Vogel bis Nordhausen fertig zu bekommen :cool:

Tulura

freudi
12.04.2013, 21:45
Na das ist doch mal ein schönes Ziel:)
Bin sehr gespannt, wie sie geht.
Hast Du den momentanen Schub noch mal stehend gemessen?

Gruß
Dirk

tulura
12.04.2013, 21:59
Hi Dirk,

nee, stehend nicht aber ich hab nochmal mit Düse gemessen: 67A, gleicher Standschub.
Ja, ich weiß, dass meine "Messmethode" ungenau ist, aber solange man immer mit der gleichen Methode misst, sind die Ergebnisse untereinander vergleichbar.

Tulura

tulura
13.04.2013, 08:42
Wow, gestern um kurz vor Eins bestellt und heute morgen um 7:30 klingelt uns der Postmann aus dem Bett, schneller gehts wirklich nicht.
Danke WeMoTec!!!

Gibt es Erfahrungen mit dem HET beiliegendem Kühlkörper? Ist der Ein "Muss" oder eher "überflüssig" (HET 650 68 1500, an 9s)?

Tulura

shamu
13.04.2013, 09:02
Schaden tut er nicht :-)
Ich würde ihn montieren...

tulura
13.04.2013, 11:00
Alles montiert (mit Kühlkörper) und ein erster Testlauf zeigt 88A bei anfänglichen 3500 gr Standschub der dann auf 3300 gr zurück geht (wieder mit der Nase gegen die Waage, auf dem Fahrwerk stehend). Also ziemlich genau das, was ich erwartet habe.

Noch einpaar Restarbeiten und die Decals und der Erstflug kann kommen...:cool:

Tulura

shamu
13.04.2013, 12:39
Mach mal Nase auf Waage, Du wirst begeistert sein ...

tulura
13.04.2013, 12:53
Mach mal Nase auf Waage, Du wirst begeistert sein ...

Nee, hab Angst das sich der Flieger dann in die Erde bohrt :cool::)

Tulura

Detlef Kaehler
13.04.2013, 14:39
Hallo,

wie macht Ihr das genau, Nase auf Waage? (ich nehme mal an die Nase vom Modell...)
Einfach das Modell leicht mit den Händen abstützen und dann Vollgas?

Gruß

Detlef

freudi
13.04.2013, 20:54
Ja, klar,.....
den Flieger mit der Nase auf eine Waage stellen, dabei muss nicht zwangsläufig die Fläche montiert werden.
Mit der Hand den Flieger so ausbalancieren, dass er neutral steht.
Dann hat man kaum Reibung und bekommt sehr genaue Schubergebnisse.
Es hängt natürnich davon ab, ob man eine genaue Waage hat, die das Gewicht und den Schub schafft.

Gruß
Freudi

shamu
13.04.2013, 21:15
Ich stell das fliegerle aber auf ein Stück Styrodur, damit die Nase keine Verletzungen davon trägt :-)

shamu
13.04.2013, 21:16
Nee, hab Angst das sich der Flieger dann in die Erde bohrt :cool::)

Tulura

Nee, ISS ja ne Waage dazwischen :-)

tulura
14.04.2013, 21:50
... nur noch programmieren und einfliegen (hoffentlich fliegt der Vogel auch gescheit) :):D:)
Stimmen die Angaben zu CG & Ruderausschläge in der Anleitung?

@Steffen & Stephan
Fliegt ihr mit den Angaben der Anleitung; irgendwelche Tips zum einstellen?

Tulura

982955982954982956982957982958982959982960982961

shamu
15.04.2013, 08:21
Coooool ein Ruski Jet :-))

Ich flieg laut Angaben der Anleitung, also SP bei 110mm und Elevons ca. 2-3mm nach oben.

Viel Erfolg und viel Spass beim Erstflug!

FoxausRhens
15.04.2013, 09:18
Gib es den Vogel original mit der bemalung ? Egal, sieht aber toll aus , viel Erfolg bei deinem Erstflug.:)

tulura
15.04.2013, 20:57
DANKE:)

freudi
15.04.2013, 21:14
Herzlichen Glühstrumpf,
sieht ja sehr chic aus.:)
Bin, wie sicher wir alle, gespannt wie sie fliegt.
Gruß
Freudi

Steffen.L
15.04.2013, 21:50
@Hatto

Sieht stark aus, SP habe ich 117mm, für die Einstellwerte habe ich dir was geschickt.

@Shamu

Den Russen jagen wir in Nordhausen :D

Gruß Steffen

„Auf die Dauer hilft nur Power!!“ :p

www.fsc-knittlingen.de
http://www.edf-jets.de
http://www.youtube.com/user/edfdk

shamu
16.04.2013, 00:22
@Shamu

Den Russen jagen wir in Nordhausen :D
...


Au jaaaaaaaa :-))))

tulura
16.04.2013, 06:42
Au jaaaaaaaa :-))))

Jaja die bösen 120er, immer auf die Kleinen :cry::)

Tulura

@Steffen
Merci, werdenheute abend mal dem Messchieber anlegen. Sind aber größere Ausschläge als ih de4 Anleitung beschrieben. Expo hab ich mal 20% für den Erstflug.

tulura
16.04.2013, 14:23
Abfluggewicht 3680 gr (SLS eco) bis 3810 gr (Turnigy 40c).
Alles fertig, Samstag ist Erstflug geplant.

Tulura

Brechfalke
16.04.2013, 17:50
Supi, Samstag hab ich Zeit.

Akku von der Kamera ist auch geladen;)

Sieht Schick aus der Russen-Franzmann-Bomber:cool:

Bei meiner Hawk dauerts noch, hab mir jetzt den 150er YEP in HK bestellt, der dürfte dann hoffentlich bei den 102A nicht mehr überhitzen:D
Höhenleitwerk ist in der Mache und Luftführung versuch ich auch noch zu verbessern, Schub war doch ein bisschen mager:cry:

Gruß Mark

Reinistar
16.04.2013, 21:29
Hey Tulura,

sehr schön, auch mal jemand mit Mut zu einer etwas anderen Lackierung.
Viel Glück beim Erstflug ;)

FoxausRhens
16.04.2013, 23:07
Wünsche Dir auch eine glückliche Hand am Samstag beim Erstflug.

tulura
20.04.2013, 18:32
Heute war Erst und fast auch Letztflug:
Beim Start hat sich das rechte Rad verabschiedet (Stellring ist abgefallen), erst die linke, dann die rechte Rakete in den Boden gerammt und nach einem Ringelpitz mit 80° in den Himmel und direkt in den Stall gesprungen... Hab sie zum Glück noch abfangen können ;-)
Zwei Klicks links und ein Klick tief und sie fliegt wie auf Schienen, die Rollen gehen wie an der Schnur gezogen und mit Anlauf geht sie endlos senkrecht :D:D:D
Beim Aushungern wird sie ein bisschen schwammig und geht in den Sackflug aber ohne abzukippen (auch nicht bei schlagartigem Vollgas geben).

Die Landung war mit dem fehlenden Rad schnell zuende und hat die vordere Fahrwerksklappe gekostet (hab erst nach der Landung das fehlende Rad bemerkt sonst wäre ich mit eingezogenem Fahrwerk gelandet.

Rad ist wieder fest, die Raketen haben, dank der Magnete den Flieger ohne Schaden verlassen und die Fahrwerksklappe ist auch repariert - der nächste Flug kann kommen.

Tulura

Arvid Jensen
20.04.2013, 18:38
985600

Glückwunsch :D

Brechfalke
20.04.2013, 19:10
Na dann herzlichen Glühstrumpf, ääähhhh Glückwunsch.
Hätte nicht gedacht das Du bei dem Wind den Erstflug wagst:eek:
Als ich heut morgen zum Fenster rausgeschaut hab, haben sich die Bäume schon ganz schön bewegt und es ist über den Tag nicht besser geworden.
Wäre ich doch rausgefahren:cry:

Gruß Mark

tulura
21.04.2013, 10:27
Der Door Sequenzer treibt mich in dem Wahnsinn, ich bekomme um's verrecken nicht die richtige Verzögerung der Klappe eingestellt:confused:
Ein bisschen weiter bin ich - ich weiß jetzt warum das Teil die ganze Zeit mystische Bewegungen ung Zuckungen hatte: Das Ding kommt mit einem Digi-Servo für die Klappe nicht klar (jedenfals mit dem eingesetzten). Jetzt mit einem Analogservo zuckt und zappelt wenigstens nix mehr...

Mistding:mad::mad:

Tulura

Daniel Jacobs
21.04.2013, 11:03
Moin,


Welchen Sequnezer hast du denn verbaut?


Gruß.

tulura
21.04.2013, 11:18
... den hier:

http://www.jet-tronics.de/Door-Sequencer.html

Hab schon gefühlte 100 Mal resettet und Schritt für Schritt nach Anleitung vorgegangen:confused:

Tulura

Daniel Jacobs
21.04.2013, 11:31
Den hab ich auch im Einsatz. Funktioniert super.
Hast du beim Einstellenn das Poti IMMER auf der Richtigen Einstellung? Den Fehler, hatte ich am Anfang auch gehabt. Nachdem der Fehler dann erkannt war, war das Programmieren in 5 min erledigt.


Gruß.

tulura
21.04.2013, 11:36
ja, denke schon. Werde morgen da mal anrufen.
Bin echt ratlos oder zu blöde....

Tulura

Arvid Jensen
21.04.2013, 12:23
Ich habe Meiner jet-tronics/Door-Sequencer ausgetaust
mit PROJET http://www.solajet.de/index.php?k=20&lang=ger

kostet ein wenig Mehr aber dobbelt so gut:D (programierboks nur einmal)

tulura
21.04.2013, 12:40
... keine Ahnung warum aber jetzt funktioniert es?!?:confused:
Jetzt ist die Verzögerung der Klappe beim ein und ausfahren gleich, vorher war bein ausfahren ca. 1 sec. und beim einfahren 4 sec. Verzögerung....

Verstehen tue ich das alles nicht qber egal, wenn der Sequenzer nochmal muckt fliegt er raus:mad::mad:

Tulura

Arvid Jensen
21.04.2013, 12:46
wenn poti nicht sehr genau stehen dann gibt sche...:rolleyes:

Steffen.L
21.04.2013, 12:49
Hallo Hatto,

erst mal Glückwunsch zum etwas holprigen aber gelungenem Erstflug. :cool:

Dann steht ja nix im Weg in Nordhausen zu dritt zu fliegen. ;)

Das mit dem Sequenzer liegt meist am Servo.
Er kommt leider nicht mit allen und glaube auch nicht mit Digi Servos zurecht!



Gruß Steffen

„Auf die Dauer hilft nur Power!!“ :p

www.fsc-knittlingen.de
http://www.edf-jets.de
http://www.youtube.com/user/edfdk

Arvid Jensen
21.04.2013, 12:52
Das mit dem Sequenzer liegt meist am Servo.
Er kommt leider nicht mit allen und glaube auch nicht mit Digi Servos zurecht!


Doch ! Meiner lauft mit Hyperion und Graupner digital servos:eek:

albatrosy
21.04.2013, 20:00
Habe sie heute höchst persönlich fliegen sehen ... die Russen Rafale. Kann nur sagen ... passt suuuuper. Startet problemlos von unserem "Holperrasen", liegt dem Piloten schon nach wenigen Flügen sehr gut in der Hand und hat ein angenehmes Geräusch. Das Alles bei einem vernünftigem, finanziellen Aufwand der einzelnen Komponenten ... mit anderen Worten ... aus meiner Sicht ... VOLLTREFFER ;)

tulura
21.04.2013, 21:17
:D:D:D heute 4 schöne Flüge gemacht, bin höchst zufrieden mit Leistung und Flugeigenschaften. Der ganze Aufwand hat sich gelohnt:):)

Denke mal das war' s dann auch mit dem Baubericht, danke für die guten Ratschläge und Empfehlungen.

Tulura

tulura
22.04.2013, 07:35
Zum Abschluss:
(das Rote sieht nur auch den Bildern so verschwommen aus)

986313986315986314

Tulura

shamu
22.04.2013, 09:36
Servus Tulura,

herzlichen Glückwunsch zum Erfolgreichen Modell :-)
Meine ist schon gnaz aufgeregt so eine fesches Russen Modell zu treffen :-)

tulura
22.04.2013, 18:02
Meine ist schon gnaz aufgeregt so eine fesches Russen Modell zu treffen :-)

Hoffe du meinst dass nicht wörtlich :):D

Tulura

tulura
17.06.2013, 07:20
Jetzt gibt es, Dank Brechfalke, auch ein Video (vom Schwandorfer Meeting), ab 3:04
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=BLxMK43wIek

Normalerweise sind die Starts und Landungen eleganter, war nicht mein Tag :confused:

Nach 35 Flügen bin ich immer noch begeistert; beim direkten Vergleichsfliegen (im Emmen mit Steffen) ist kaum ein Unterschied zur "120er-Version mit 10s" zu erkennen.

Tulura