PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Seltsames Verhalten der Naza



Bernward
26.05.2012, 16:44
Hallo,
ich fliege jetzt seit einiger Zeit einen Quadrocopter mit der Naza, auch heute wieder bei relativ viel Wind.
Was mir schon häufiger aufgefallen ist, nach kurzer Zeit kann ich im Automatik Modus Vollgas geben, die Steiggeschwindigkeit
des Copter geht gegen Null.
Am Akku kann es eigentlich nicht liegen, schalte ich in den Manuellen Modus, ist die Steiggeschwindigkeit besonders bei 4s einfach
genial, schalte ich zurück in den Automatik Modus wieder gleich Null.
Woran liegt das? Kann mir jemand Auskunft geben.
Gruß
Bernward

Schabi CH
26.05.2012, 21:44
Hi

wie hast du deine Spannungsstufen programmiert? Du kannst ja first und second (oder sowas) Spannung programmieren.
Hast du schon die LED beobachtet? Flieg mal bei Dämmerung.

Gruss Roman

fliegerfred321
26.05.2012, 23:23
Hallo zusammen!

Die programmierbaren Spannungsstufen gelten ja sowohl für Automatik, als auch für Manuell.
Daran sollte es eigentlich nicht liegen.
Ich habe das gleiche Verhalten, das Bernward beschrieben hat auch schon beobachtet.
Wenn man den Akku nach diesem Verhalten ab und wieder anschließt, ist alles wieder OK.
Hoffe hier ebenfalls auf eine erklärende Antwort!

Gruß
Alfred

Schabi CH
27.05.2012, 00:44
Ciao Alfred

Komisch, meiner steigt in beiden Modis wie Sau

fliegerfred321
27.05.2012, 08:46
Hallo Roman,

mein Hexa steigt auch in beiden Modis (wie Sau :) ), doch manchmal nach wilderem Flug im Automatik Mode, oder eben bei viel Wind passiert dieses Verhalten. Er lässt sich dann gerade noch im Schwebeflug halten, man kann auch noch sicher landen, trotzdem ist es irgendwie ungut...

Gruß
Alfred

Bernward
27.05.2012, 10:01
Hallo Alfred,
genau so ist es, vor allem mit 4s Lipos hat der Quadrocopter eine irre Steigleistung, nach spätestens 3-4 Sekunden
muss ich ihn stoppen, ist mir schon zu hoch.
Aber das Verhalten im Automatik Mode verstehe ich nicht, genau wie du sagst, selbst bei Vollgas hält man ihn
gerade mal auf Höhe, mehr nicht.
Das muss doch einen Grund haben.
Gruß
Bernward

Buma
27.05.2012, 10:04
Hallo

Im ATTI Modus ist der Kippwinkel auf 45 grad begrenzt alles was darüber geht wertet die Naza als
Fehler.
Die Einstellungen für die Spannungsüberwachung sollte sorfältig vorgenommen werden.
bei ereichen des Second Level Protection werden die Motoren gedrosselt
Im Normal Modus wird der Akkuzustand nur über die Leds angezeigt
es erfolgt keine Drosselung der Motoren .
Ausser Failsafe sind alle Sicherheitssyteme ausgeschaltet.
Zitat aus der Anleitung

Ist der Lagewinkel des Multicopter größer als 70 Grad (im Normalfall max. 45 Grad
im ATTI Modus) geht die Steuerung von einer Fehlfunktion aus
Die Abschalt bzw runter Regelung der Regler sollte unbedingt unterhalb von 3,1 Volt pro Zelle eingestellt
werden.
Der Servoweg zum Umschalten von Atti auf Normal sollte so eingestellt das genau die Mitte
der beiden Felder erreicht wird.

Gruß Friedhelm

Bernward
27.05.2012, 11:37
Hallo Friedhelm,
also an der Spannung kann es meiner Meinung nach nicht liegen, passiert auch kurz nach dem Start und wie gesagt, schalte ich dann auf
Manuellen Modus steigt er sofort ganz extrem. Volle Leistung der Akkus ist auf jeden Fall noch da.
Aber das mit den 45° gibt mir zu denken.
Ich habe bei ziemlich viel Wind geflogen, und wenn ich bei Vollgas dann in den manuellen Mode schalte und nicht sofort steuere, dann steigt der Copter extrem, legt sich aber auch schon mal extrem zur Seite.
Kann es also sein, das die Naza das als Fehler ansieht und danach in einen abgesicherten Mode geht, der nur über landen und neu initialisieren
geändert werden kann?????
Das werde ich beim nächsten Mal probieren.
Gruß
Bernward

Buma
27.05.2012, 11:49
Hallo

Es geht nicht um die Spannung des Akkus sondern was du in der Software eingestellt hast.
Wechselst du zb von 3 S auf 4 S mußt du die Einstellungen für den Akku neu vornehmen.
Im Normalmodus spielts keine zu große Rolle weil hier die Naza nicht eingreift
egal was passiert.
Ferner ist der Gasweg im Atti Modus begrenzt damit die Naza noch nachregeln kann.
Ausserdem ist der Atti Modus eine Artsicherheit falls du dich verknüppelt hast .
Einfach Schalter umlegen und der Kopter liegt wieder gerade

Gruß friedhelm

Bernward
27.05.2012, 11:54
Ok, aber wenn ich die Spannungswerte für 3s eingestellt habe und 4s fliege dürfte ja nie abgeregelt werden.
Meine Frage ist jetzt einfach wenn einmal ein Fehler erkannt wurde, z.B. durch zu großen Neigungswinkel, wird
dann eine Art Sicherheitsmodus geflogen? Denn es ist dann im Automatikmode wirklich so gut wie kein Steigen mehr möglich.

Buma
27.05.2012, 12:20
Hallo

Nee die Naza merkt natürlich das du einen anderen Akku angeschlossen hast
da sie beim anstecken die Spannung ermittelt.
Die Angaben zu loss und loaded stimmen dann nicht mehr.
Wie soll die naza da was raus errechnen ?
Geht die Naza wegen eines Spannungseinbruch ins Notprogramm
solltest du Landen kommt die zweite Stufe landet der Copter automatisch

gruß Friedhelm

Bernward
27.05.2012, 13:36
Ok, aber damit ist das Problem nicht aus der Welt.
Auch bei 3s und eingestellten 3s macht sie das. Und es liegt definitiv nicht an der Spannung.
Sie hat dann ganz einfach im Automatikmode keinerlei Steigleistung mehr.
Und es ist ja wie oben zu lesen nicht nur mein Problem.

Buma
28.05.2012, 17:25
Hallo


Ok, aber damit ist das Problem nicht aus der Welt.
Auch bei 3s und eingestellten 3s macht sie das. Und es liegt definitiv nicht an der Spannung.
Sie hat dann ganz einfach im Automatikmode keinerlei Steigleistung mehr.
Und es ist ja wie oben zu lesen nicht nur mein Problem.

Also ich habe das Problem bei beiden Naza nicht. Gerade getestet.
Kann es aber herbeiführen.
Deshalb noch mal die Frage was hast du für Spannungswerte eingestellt ?
Oder hast du nur 3 S ausgewählt und es damit gut sein lasen ?
Gruß Friedhelm

Bernward
28.05.2012, 19:38
Ja ich habe nur 3s ausgewählt und an den voreingestellten Werten nichts geändert.
Sollte ich da etwas anderes rein schreiben?
Wie hast du das Verhalten denn herbei führen können?

Gruß
Bernward

Buma
28.05.2012, 20:43
Hallo

Da solltest du etwas ändern
Dann sieht es ungefair so aus
Da kommt die erste Warnung schon bei 11.55 Volt
und bei 11,1o Volt wird abgeregelt
praktisch würde die Stufe gleich nach dem Anstecken des Akku greifen
ist die Spannung bei Anstecken höher passiert nichts bis die 11,55 erreicht sind
bricht die Spannung dann auf 11,10 Volt ein hast du den Salat
Gruß friedhelm

Bernward
29.05.2012, 08:24
Hallo Friedhelm,
das auf deinen Bild ist aber doch die Voreinstellung, die die Software vorgibt.
Was für Werte hast du (oder haben andere hier) eingestellt.
Gruß

Buma
29.05.2012, 21:36
Hallo
Mal vorab ich benutze das nicht mehr und habs auf off gestellt.
Klar sagen einige das es ein Risiko ist , aber ich bekomme eine Warnung per Telemetrie.
Werte von anderen nützen dir nichts du mußt schon deinen Akku vermessen und calibieren.
Geh genau nach Anleitung vor.
Solltest aber zusehen das du bei Second Level bei lodadet nicht unter 9,9 Volt kommst .
gruß friedhelm

spacy
31.05.2012, 11:56
Nachdem ich mich auch etwas mit der Sinnigkeit des "Loss" Wertes geplagt habe, hab ich den auf null gestellt.
First level auf 10,8 V, da fängt er bei echten 11 V an, rot zu blinken. Meistens bemerkt man das nicht sofort. Wenn ich dann meine Zippy Lipos bis ca 10,7-10,9 V im Schweben runterfliege, haben sie danach die optimale Leerlauf-Lagerspannung von 11,1 - 11,4 V. Dann kann ich sie einfach weglegen ohne nochmal nachzuladen. Entladetiefe ist dann ca 70-75 %

Second Level als Notnagel auf 10 V, dann macht die Naza bei ca 3,4 V pro Zelle dicht.

Pies
31.05.2012, 21:32
Die Kalibrierung hast du gemacht? die Werte sollten dann nähmlich passen.

spacy
31.05.2012, 21:45
ja, Spannungswert wird auch immer korrekt angezeigt.
Die Abweichung stört mich auch gar nicht