PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : profildaten von geändertem profil erstellen?



jackrum
27.05.2012, 14:39
hallo,

ich würde gerne ein vorgegebenes profil in der länge strecken, also nur in der x-achse. die neuen daten dieses geänderten profils benötige ich dann für auftriebsberechnungen.
mein problem: wie komme ich an diese daten? ich habe hier profili2, aber mit dem kann ich diese "einfache" verzerrung nicht machen. zumindest habe ich das bisher noch nicht herausgefunden. profile mischen etc geht aber problemlos... :rolleyes:

gibt es eine möglichkeit, die daten zu berechnen, ohne das geänderte profil mühselig graphisch darzustellen und die koordinaten herauszumessen?

gruß, sven

Peter Stöhr
27.05.2012, 15:21
Hi,

hallo,

ich würde gerne ein vorgegebenes profil in der länge strecken, also nur in der x-achse. die neuen daten dieses geänderten profils benötige ich dann für auftriebsberechnungen.
mein problem: wie komme ich an diese daten? ich habe hier profili2, aber mit dem kann ich diese "einfache" verzerrung nicht machen. zumindest habe ich das bisher noch nicht herausgefunden. profile mischen etc geht aber problemlos... :rolleyes:

gibt es eine möglichkeit, die daten zu berechnen, ohne das geänderte profil mühselig graphisch darzustellen und die koordinaten herauszumessen?

gruß, sven

wenns nur profilier sein sollte, dann kannst Du doch auch die Y-Koordinaten stauchen ;-)

Peter

jackrum
27.05.2012, 15:38
wäre doch das gleiche problem... so wie ich das in profilli2 gesehen habe, gehen alle möglichen kombinationen, aber ein profil in x-aches (oder y-achse) zu verändern und dabei die andere achse nicht zu beeinträchtigen finde ich da nicht...

gruß, sven

Peter Stöhr
27.05.2012, 17:55
Hi Sven,

sorry, da tab ich wohl nicht genug geschrieben ...
Du musst natürlich die Profildatei anpassen. Wenn es eine für den Mensch lesbare Datei ist, ist das ganze mit ein paar Programmzeilen geritzt.

Viele Grüße
Peter

NikKN
27.05.2012, 19:24
Hi Sven,

ich hatte mal ein ganz einfaches Programm geschrieben, mit dem sich aus *.dat-Dateien AutoCAD-Skripte erstellen lassen.

Unter anderem kannst Du damit auch Profile in eine gewünschte Koordinatenrichtung dehnen. Diese werden dann wieder als *.dat-Dateien abgespeichert.

Wenn Du es haben möchtest, schick mir einfach deine Mail-Adresse per PN. Dann schick ichs Dir zu.

Kann aber gut sein, dass es noch bugs enthält. Ich hatte es nicht ausgiebig getestet, da es nur für mich gedacht war. Also nicht meckern, falls Fehler auftreten sollten ;)

Schöne Grüße,

Dominik

plastikmann
27.05.2012, 20:02
Einfach die Profildicke reduzieren ?

Sollte das gewünschte Ergebnis im Profili bringen.

hul
27.05.2012, 20:39
Profildicke in Profili ändern geht nicht, weil das die Wölbung unverändert lässt.
Ich würde das dat file in Excel öffen. Die Y Koordinaten verkleinern und dann wieder als dat speichern.

Gruss, Hans

NikKN
27.05.2012, 21:42
Profildicke in Profili ändern geht nicht, weil das die Wölbung unverändert lässt.

Man kann die Wölbung aber einfach mitskalieren.

Beispiel:

Eine Dehnung des Profils in x-Richtung auf 200% der ursprünglichen Tiefe

ist gleichbedeutend mit

einer Reduktion der Profildicke und -wölbung auf 50%.

Gruß,

Dominik

jackrum
27.05.2012, 22:46
hallo leute,

danke für die beiträge.

profildicke in profili ändern habe ich heute auch schon mal angeschaut... aber wie hans schon sagt, das allein macht es nicht.

in exel bw. notepad habe ich mir das auch angeschaut.
aber auch hier erscheint mir das nicht so einfach. lediglich die y-werte zu verkleinern dürfte letztlich das gleich sein, wie in profili nur die max profildicke zu ändern. durch das strecken der x-achse verändern sich doch auch die "messpunkte" der x-achse.
oder andersrum, wenn ich nur die y-koordinaten ändere, darf ich nicht jeden wert um den selben faktor ändern (oder habe ich grade einen denkfehler)?

gruß, sven

NikKN
27.05.2012, 22:57
profildicke in profili ändern habe ich heute auch schon mal angeschaut... aber wie hans schon sagt, das allein macht es nicht.

Nein, Du musst wie gesagt zusätzlich zur Dicke auch die Profilwölbung um den gleichen Faktor verändern, dann erhältst Du das gewünschte Ergebnis.


oder andersrum, wenn ich nur die y-koordinaten ändere, darf ich nicht jeden wert um den selben faktor ändern


Du möchtest Dein Profil ja in x-Richtung dehnen. Dies bedeuet nichts anderes, als die Koordinatenpaare des Profils weiter auseinander zu ziehen. Du kannst also einfach alle x-Werte mit demselben Faktor multiplizieren. Die y-Werte musst Du dabei unverändert belassen.

Gruß,

Dominik

jackrum
27.05.2012, 23:15
arrrggh...
danke dominik... manchmal sieht man den wald vor lauter bäumen nicht. :rolleyes:
wenn also das profil 20% länger ist, dann muss man jeden x-wert mit 1.2 mulriplizieren...

das wars. danke

allen eine gute nacht.

NikKN
27.05.2012, 23:18
in exel bw. notepad habe ich mir das auch angeschaut.
aber auch hier erscheint mir das nicht so einfach. lediglich die y-werte zu verkleinern dürfte letztlich das gleich sein, wie in profili nur die max profildicke zu ändern.

Vielleicht noch eine kleine Erklärung hierzu, damit es klarer wird:

Es ist ein Unterschied, ob Du die y-Werte in excel oder notepad manuell änderst oder ob Du die Profildicke mit profili änderst. Wie Hans geschrieben hat, lässt Profili die Profilwölbung bei einer Reduktion der Profildicke gleich. Dies bedeutet, dass in profili bei Halbierung der Profildicke der Abstand der y-Werte zur Profilmittellinie (Skelettlinie) halbiert wird. Somit bleibt die Wölbung gleich.

Wenn Du die y-Werte mit einem Texteditor oder excel mit dem gleichen Faktor multiplizierst, dann veränderst Du aber nicht den Abstand der Werte zur Profilmittellinie, sondern den Abstand der Punkte zur x-Achse . Das ist gleichbedeutend mit einer Veränderung der Profildicke und der Profilwölbung wie zuvor geschrieben. Und das ist im Prinzip genau das, was Du brauchst. Alternativ kannst Du natürlich genausogut die x-Werte verändern. das kommt aufs gleiche raus.

Gruß,

Dominik

NikKN
27.05.2012, 23:28
wenn also das profil 20% länger ist, dann muss man jeden x-wert mit 1.2 mulriplizieren...


Genau :)