PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funjet verzogen



bumerang
28.05.2012, 09:55
Hallo.....

nachdem ich aus Sichtbarkeitsgründen auf der Unterseite meines Funjets grüne, schaumverträgliche Farbe
aufgesprüht habe musste ich heut morgen feststellen das sich die Flügel nach unten verzogen haben....

welche Möglichkeit gibt es dieses wieder zu begradigen? mit nem Fön?

Ralf

HeliFan95
28.05.2012, 10:03
Hi,

Das mit dem Fön ist ne ganz blöde Idee, das dürfte dir das Elapor schmelzen.

Wenn bei uns im Verein mal einer was gestaucht hat, die Nase vom Easy Glider oder so, dann versuchen die das mit heißem Wasserdampf. Dann dehnt sich die Luft in dem Elapor wieder aus. Hab ich selber aber nie probiert und ich weiß auch nicht ob man das bei deinem problem so machen könnte.

Gruß Max

schottgunt
28.05.2012, 10:53
Mit dem selben Typ von Farbe oben besprühen ? z.B. gelb

Gruß
Günther

Martin Stein
28.05.2012, 11:45
Elapor ist zwar steif, aber nicht "kriechfest".
Kriechfest heißt, dass eine dauernde Krafteinwirkung zur bleibenden Verformung führt, auch wenn die Kraft nur gering ist.
Ein Beispiel sind Regalbretter aus Pressspan. Das Material hält zwar starke Stoßbelastungen aus, aber mit der Zeit biegt sich das Brett immer mehr durch, ohne zurückzufedern.

Im Fall von Elapor durfte ich das nach liebloser Fliegerlagerung erleben (Rumpf verbogen).
Will sagen: So wie sich das Zeugs langsam verformt hat, lässt es sich auch langsam wieder zurückverformen.

Ich hatte den Rumpf damals mit übergehängten Büchern wieder zurückgebogen. Hat allerdings ein paar Tage gedauert.

spacy
28.05.2012, 12:22
die aufgesprühte Farbe erzeugt ja immer noch die Zugkraft. Heißes Wasser ist also sinnlos und nur bei Verformungen anzuwenden. Ich tunke nur die beschädigte Stelle ins ca 60-70 Grad heiße Wasser.

Möglichkeit: Von oben auch besprühen! Wahrscheinlich formt es sich aber nicht mehr ganz zurück, weil man die Farbe oben auf die schon verformte Fläche aufträgt (=> beide Seiten gleichzeitig besprühen in Zukunft)
Am besten wie von Martin beschrieben Flügel längere Zeit nach oben biegen

Arnno Nym
28.05.2012, 14:58
So einem verzogenen Funjet gehört einfach mal eins hinter die Löffel!! :o

bumerang
28.05.2012, 21:03
ha sich eh heut nachmittag erledigt...hab ihn auf die Backe gelegt...

nun hat er ne ziemlich große Verformung :-(

Ralf

rpr
29.05.2012, 14:34
Moin,

ich hatte meinen EasyStar II mehrfach unsanft in die Felder gebohrt. War auch öfters mal verzogen. Zuhause die ganze Elektronik raus, Wasserhahn auf heiss und etwas länger drüber laufen lassen. Die grössten Verformungen haben sich dann immer sofort zurück in die Ausgangsform zurück begeben. Den Rest kann man dann noch, wenn es noch warm ist, mit sanften Druck nachhelfen.

Gruss
Rüdiger

akzo
29.05.2012, 22:38
hallo,

ich habe vor jahren in einer firma gearbeitet in der schaumformteile hergestellt wurden.

die heutigen ( schaumwaffeln ) werden nach dem gleichen prinzip hergestellt, nur das rohmaterial ist etwas anders.

die formteile werden unter druck in einer form bedampft und dann mit wasser abgekühlt.

meine idee wäre, die verformten teile mit einer dampfreinigerdüse zu behandeln.

ich habe keine schaummodelle und keine erfahrung mit der vorgeschlagenen anwendung!!

könnte aber nach dem herstellungsprinzip klappen.

versuch macht klug

beste grüße hotte