PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Jeti SBEC - wie anschließen am Flugakku?



mänje
30.05.2012, 00:18
Hallo Leute

Demnächst kommt mein Jeti SBEC und ich frage mich wie ich das Teil am besten am Flugakku anschließe?
...für Diejenigen die den Jeti SBEC nicht kennen - es ist ein exteres SBEC das direkt an den Flugakku angeschlossen wird, dadurch hat man deutlich mehr Power und Standfestigkeit(werden z.B 2 Anschlüsse zum Empfänger geführt) als über das BEC des Reglers ohne daß man einen Empfängerakku braucht - weniger Gewicht bei größerer Sicherheit.
Eine Variante wäre die Anschlußkabel des Jeti auch an die 4mm Goldkontaktstecker, die vom Regler an den Akku gesteckt werden, anzulöten.
Dann hab ich aber, wenn ich anstecke, gleichzeitig auf allem Strom, dem Motor, dem Jeti und dadurch dem Empfänger.
Dabei hab ich die Befürchtung daß der Motor anrucken könnte beim Anstecken des Akku's.
Normalerweise sollte man doch erst den Sender und den Empfänger einschalten sodaß der Regler unter Strom steht BEVOR der Motor am Akku angesteckt wird, damit er eben nicht anlaufen kann.
Varainte 2 wäre an die Kabel des Akku z.B. mit 2x2mm Goldkontaktsteckern abzugreifen (man hätte dann am Akkukabel je einen Stecker 4mm für den Regleranschluß und einen 2mm für den Jeti) sodaß man den Jeti und damit auch den Empfänger zuerst anzustecken kann BEVOR man den Motor ansteckt.
Bequemer wäre natürlich alles an einen Stecker zu löten, ist das aber sicher

...was meint Ihr

Gruß Dieter

BZFrank
30.05.2012, 01:03
Hi,

direkt an die Anschlüsse (in deinem Fall die 4mm Stecker oder ins Kabel zum Regler) löten. Da ruckt nichts beim Anschluss.
Keine Extrastecker, das wären nur Schwachpunkte die Ausfallen können.

Gruß

Frank

mänje
30.05.2012, 01:27
Bitte nicht falsch verstehn, sprichst Du aus Erfahrung, bzw. hast Du das selbst so im Treiben, oder ist das Deine Meinung?

Du hast offensichtlich die gleich Philosophie wie ich, je mehr dran ist um so mehr kann kaputt gehn - das ist schon mal gut ;)

Bijei
30.05.2012, 06:43
Normalerweise sollte man doch erst den Sender und den Empfänger einschalten sodaß der Regler unter Strom steht BEVOR der Motor am Akku angesteckt wird, damit er eben nicht anlaufen kann.

...was meint Ihr

Gruß Dieter

Bei Reglern mit integriertem BEC werden auch Empfänger, Regler und Motor zugleich bestromt ...
Das ist bei modernem Equipment überhaupt kein Problem!
Nix läuft ungewollt an, selbst wenn der Sender noch aus ist, oder der Gasknüppel auf Vollgas.

Also: das SBEC zusammen mit den Regleranschlüssen an die Goldies!
Und ja, ich mache das bereits seit vielen Jahren, an vielen Fliegern so ;) !


lG, Bertl

uwe neesen
30.05.2012, 07:55
Das SBEc hat ja auch noch den kleinen Schalter, damit kannst du die RC-Anlage separat einschalten.

mänje
30.05.2012, 10:38
ja dann, werd ich das mal auch so machen, danke Euch für die Hilfe.

@uwe neesen
Jepp, das Teil hat so nen Schalter, den werd ich aber gleich mal entfernen denn für mich sind solche Schalter zu oft Fehlerquellen.
Mag sein daß es Heute nicht mehr so häufig vorkommt wie früher daß diese Schalter rumzicken, aber ich fühle mich bei solchen Schaltern einfach nicht wohl.
...wie ich weiter oben schon geschrieben habe - je mehr dran ist umso mehr kann ausfallen... ;)

astro
30.05.2012, 11:41
Auch wenn der Schalter ausfällt, also auch im Fluge, bleibt die Funktion des SBEC gewährleistet.

Gruß Achim

Raymund von den Benken
30.05.2012, 11:53
Das SBEc hat ja auch noch den kleinen Schalter, damit kannst du die RC-Anlage separat einschalten.

ich denke, die Empfangsanlage sollte zuerst eingeschaltet sein,sonst meckert der Regler,ist zumindestens bei meinen YGE so.
Obs geht wenn es gleichzeitig ist,habe ich noch nicht ausprobiert.

Raymund

uwe neesen
30.05.2012, 11:59
Der kleine Schalter ist als "Sicherheitsschalter" eingesetzt, das heißt: ist der Schalter oder das Kabel kaputt = SBEC immer EIN.

Soll der Schalter weg, die Kabel nicht verbinden!

Bei allen mir bekannten Regler kann man zusammen mit dem Flugakku auch die RC-Anlage einschalten. Das haben wir z.B. bei allen unseren Helis so.

Andreas Steinle
30.05.2012, 12:58
Hallo,

SBEC-Eingang direkt an die Goldies löten. Der Schalter ist immer auf "ein". Die RC-Anlage wird also mit dem Anstecken des Akku ein- und ausgeschalten. Mache ich seit über 200 Flügen am Heli so und habe damit die besten Erfahrungen.

Gruß Andreas

BZFrank
30.05.2012, 14:12
Bitte nicht falsch verstehn, sprichst Du aus Erfahrung, bzw. hast Du das selbst so im Treiben, oder ist das Deine Meinung?


Ich speche aus langjähriger UBEC Erfahrung. :)

MalteS
30.05.2012, 21:20
Ich fliege so ein Teil. Manchmal vergesse ich den Schalter nach dem Flug auszuschalten und dann ist der Flieger an wenn ich den Akku anstecke. Geruckt hat da nix, aber das ist wohl auch in erster Linie eine Frage von Empfänger und Regler. (Bei mir auch beides Jeti)

Gruß
Malte

mänje
30.05.2012, 23:09
Aha, also die Kabel nach dem Abtrennen des Schalters nicht zusammen löten - ok. werd ich dann mal so machen, danke für den Tipp :up:

...aber eins versteh ich nicht so ganz - wie geht dat dann, daß BEC immer an ist auch wenn der Schalter nicht funktionieren sollte oder ein Kabel defekt sein sollte oder sowas.

Wozu ist denn dann überhaupt der Schalter da dran????

milu
30.05.2012, 23:22
Hallo Dieter,
"kleines Geheimnis – der Schaltregler ist aktiv,
wenn der Schalter in Stellung Aus steht..." (aus mein Bericht).
Also umdenken;):
Schalter Aus - SBEC An,
Schalter An - SBEC Aus.

Grüße
Milan

mänje
31.05.2012, 09:38
Hallo Dieter,
"kleines Geheimnis – der Schaltregler ist aktiv,
wenn der Schalter in Stellung Aus steht..." (aus mein Bericht).
Also umdenken;):
Schalter Aus - SBEC An,
Schalter An - SBEC Aus.

Grüße
Milan

Jetzt bin ich ganz verwirrt - ist das dann sowas wie ein Verarsxhungsschalter?? :D

Kann mich da bitte mal Jemand aufklären so daß ich das verstehe, bin normalerweise nicht schwer von Begriff, aber jetzt steh ich irgendwie komplett auf'm Schlauch :confused:

Gerd Giese
31.05.2012, 09:46
Jetzt bin ich ganz verwirrt - ist das dann sowas wie ein Verarsxhungsschalter?? :D
Kann mich da bitte mal Jemand aufklären so daß ich das verstehe, bin normalerweise nicht schwer von Begriff, aber jetzt steh ich irgendwie komplett auf'm Schlauch :confused:
... nein - das nennt man "Ausfall-Sicherheit"!:cool:

Geht der Schalter mal kaputt, (= Unterbrechung!) was bei mechanischen Dingen eben häufiger vorkommen kann,
ist aus Sicherheit EIN und nicht wie üblich AUS! Ist üblich und löblich das "so" bei Sicherheitsrelevanten Dingen
vorzusehen! ... that's Jeti!:p;)

mänje
31.05.2012, 10:17
wenn ich's richtig verstanden habe wird beim Einschalten getrennt, also die beiden Drähte sind getrennt, und bei Ausschalten werden sie verbunden?

dann würde es natürlich auch Sinn machen wenn man den Schalter entfernt die Drähte nicht zu verbinden (verlöten) sondern getrennt zu isolieren.

Ich glaub ich hab's geschnallt - oder?

uwe neesen
31.05.2012, 11:17
:) JAAAAAAAA :)

mänje
31.05.2012, 12:19
:) JAAAAAAAA :)


Geil, dann hab ich's jetzt endlich geschnackelt, wieder was gelernt - DANKESCHÖN für's schlauer machen :D