PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Turnigy Plush 80A Anlaufverhalten



geko
02.06.2012, 18:24
Moin, Moin liebe Modellflieger

der Motor ist ein Roxxy 4260-6 mit einer 15x9,5" LS. Eingestellt habe ich am Steller Turnigy Plush 80A >Start Mode< Soft und als >Timing Mode< Middle.
In dieser Konfiguration läuft der Motor so langsam an, daß man keinen Notstart in Bodennähe durchführen kann, mein Segler kommt dann einfach nicht mehr weg. Hatte dadurch mit der LS schon Bodenberührung, also neues Mittelstück.

Wenn ich jetzt >Start Mode< auf normal stelle, mit der Prog Karte, läuft der Motor so hart an, daß es die Antriebswelle rausreißt.

Habe jetzt zwar schon an der Antriebswelle den Anschliff für die Madenschraube vertieft, traue mich aber nicht so recht auf >Start Mode< normal zu gehen.

Im Moment wird noch Lehrer/ Schüler Betrieb geflogen. Lehrer Gas auf Knüppel, da hat es die Antriebswelle auch rausgerissen, trotz gemäßigtem Vorschub des Knüppels. (Bei >Start Mode< normal)

Bei der SchülerFS liegt Gas auf Zweistufen-Schalter mit verzögertem Anlauf. Das wurde jetzt noch nicht wieder mit >Start Mode< normal getestet, es ist so neu eingestellt.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Ich habe noch einen Dymond 80A, sollte ich den eher nehmen? Ich weiß, einfach ausprobieren. ;):confused:

Herliche Grüße geko
Gerd Kosbab

Schorch
02.06.2012, 18:43
Benutze den 80 A Plush in einem 500er Heli und da ist das Anlaufverhalten ganz akzeptabel. Der Trick ist, das Timing auf "low" zu stellen. Ein kleiner Anlaufruck bleibt trotzdem, aber den sollte jeder Antrieb aushalten können.

geko
02.06.2012, 19:06
Der Trick ist, das Timing auf "low" zu stellen.

Na, dann werde ich das natürlich mal so einstellen. Werde dann mal darüber berichten. Heute wird das nichts mehr und morgen geht's zur Staufenbielschau.

Gruß geko
Gerd Kosbab

geko
04.06.2012, 19:17
Ja, Besserung in allen Belangen! Mit Timing auf "low" klappt alles wunderbar!

Gruß geko
Gerd Kosbab