PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BL Motor Empfehlung / 2m Segler Tangend Mini Kult...



Blocky
07.06.2012, 18:03
hallo,
suche einen neuen antrieb für meinen mini kult. hatte bisher den dymond al 3536 an einer 10x6 graupner klapplatte an einem 40 mittelstück.
motor hat nun einen lagerschaden. muss also was neues her.

anforderungen und überlegungen.


steigleistung sollte etwas besser sein wie bisher :-)
motor lag so bei 33 A (max 25A dauer wird laut hersteller empfohlen)
hätte noch luft bis 38 A max. 40 A ist ein 40 A regler drin.
gewicht lag bislang bei ca. 105g für den motor, gewicht soll auch wieder gleich sein, schwerer wie etwa 130g sollte er nicht sein.
schraube sollte nicht viel größer werden... hab extra die graupner luftschraube dran da diese viel besser am rumpf anliegt als die aeronaut hab da lang experimentiert und denke das er damit besser segelt gleitet, weniger wiederstand. daher auch die kleine 10 zoll latte.

modellgewicht liegt jetzt bei 1550g soll wie gesagt auch nicht wesentlich schwerer werden.
Akku ist ein 3s 2200 45c

empfohlen wird der torcman TM280-20 PRO14 16w preis liegt bei 130 € geht es auch günstiger...?
würde auch den dymond nochmal nehmen. möchte aber vorher eure empfehlungen hören und es hat sich ja in den letzten jahren sicher was getan.

vielen dank für eure überlegungen und antworten.

flymaik
07.06.2012, 18:34
da beisst sich einiges, in deinen Vorstellungen.
mehr Steigleistung mit der kleinen LS ?? nur mit mehr Strom, aber 40A macht dein Regler dicht.
Ich weis nicht, wielviel mehr du erwartest, aber viel wird da nicht kommen.
Die LS ist einfach zu klein und hat für den Minikult auch zu wenig Steigung.
Das mit dem LS widerstand beim Segeln wird auch immer gern genommen.
Wenn sie gut anlegt ist das m.M.n. ausreichend. Es gibt auch gekröpfte Spinner.
Ich möchte behaupten, das du im Gleitflug nicht merkst, ob da ne 10" oder14" LS montiert ist, wenn sie gut anliegt.

Meine Empfehlung wird dir finanziell nicht gefallen,
aber wenn du gescheit Steigen willst, dann einen Scorpion 2221-8 mit 5:1 Getriebe und ner 13x11
für den Anfang;)
die Combo wiegt ebenso 104g

Blocky
07.06.2012, 23:31
Hallo,
danke klingt nicht schlecht. super das es mit dem gewicht schon mal stimmt. bei dem torcman müsste ja auch ne größere latte drauf. wobei die aeronaut teilweise echt mies anliegen. und es gar nicht so einfach ist eine gut anliegende latte zu finden. ok, dürfte auch eine freudenthaler sein aber dann muss das setup stimmen mit experimentieren ist da nicht mehr viel. einfach aus kosten gründen.

nur mal ein beispiel ein thrust 30 soll mit einer 13x6,5 über 2,3 kg schub bringen mit 40a, laut drivecalk. fast unvorstellbar. kann nur nicht sagen ob das der richtige antrieb für mein segler ist?

ohne getriebe müsste doch auch was möglich sein?

flymaik
08.06.2012, 23:18
Naja, ich kann immer nur sagen, was ich machen würde. Sicher schrecken die Getriebepreise etwas ab, aber sowas hat man sein ganzes Modellbauerleben. Wenn du einen Antrieb selbst zusammenstellst, kannst du ihn auch relativ günstig wieder verändern.
Abgerechnet wird ja bekanntlich immer zum Schluß.;) Damit das gut ausgeht, muß man eben auch mal in den Apfel beissen, auch wenn er sauer ist und am Anfang gescheit investieren.;)
Ich selbst hab in einem 2m Segler den 2221-10 mit 5:1 und ner 13x11 drin, zieht so ~30A. Der Regler ist hier der begrenzende Faktor.
Das geht so mit irgendwas um 10m/s aufwärts.
Den Mini Kult hat ein Bekannter, sein Setup ist auch auf meinem Mist gewachsen.;)
Ich hab mir den Thrust mal angeschaut.
Du machst den Kardinalsfehler den viele machen. Schub ist bei Weiten nicht alles. ( ich schau da als allerletzes hin)
Mit der Strahlgeschwindigkeit macht es im Mini Kult keinen Spass. Das wirst du dann merken, wenn du im etwas zügigerem Überflug mal den Motor anmachst. Ist dann fast wie ein Bremsfallschirm, nur das es dann doch noch hoch, statt runter geht :D

12x8 oder 9 würde da besser passen. Aber bei 70% eta nur mit kurzen Einschaltzeiten.