PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hat jemand diesen Schübeler Impeller?



Flightmaster
11.06.2012, 20:12
Halle erst mal,. Ich habe mir diesen Impeller gebraucht gekauft, Schübeler DS-51-DIA 3-PH , und will wissen bis wieviel Kv ich den befeuern darf?
Motor habe ich noch einen übrig Leopard 3674 mit 2200kv an 6 S 8400mah,6S 5000mah und hab noch einen 7s 5100mah :D:confused::D
Danke schon mal für eure Antworten!:
Mfg Daniel

dogy
11.06.2012, 20:57
Drehzahlgrenze war glaub ich auch bei 41.000 wie beim HDT

http://www.schuebeler-jets.de/hdt-impeller/ds-51-dia-hdt.html

gruß jörg

Flightmaster
11.06.2012, 21:01
Hm...

Aber meinste das betrifft den 90er von mir auch??:confused:
Gruß Daniel

dogy
11.06.2012, 21:05
Habs angepasst.... vorher hab ich falsch gelesen nun ist es fürn 90er

oder ne email, die wird meist schnell beantwortet.

gruß jörg

Flightmaster
11.06.2012, 21:06
Dank dir!! ich werd mal Nachfragen...

BZ-Bernie
12.06.2012, 11:22
mit deinem Motor und 6 -7 s kommst du noch lange nicht an die Leistungsgrenze des DS-51-DIA 3-PH

Gruss

B. Zahn

Flightmaster
12.06.2012, 12:11
Das ist doch mal eine Ansage!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!:D Freu:D

WeMoTec
12.06.2012, 14:56
@ Bernie: Die Aussage finde ich mutig. :D
Sie stimmt natürlich für den Impeller, aber hält auch der Motor?
Bei 6s müßten pi mal Daumen schon ca. 100A anliegen. Ist der Motor dafür ausgelegt?
Ich würde bei 6s erst mal sorgfältig messen und dann den nächsten Schritt überlegen.

Oliver

BZ-Bernie
12.06.2012, 15:36
......Ich habe mir diesen Impeller gebraucht gekauft, Schübeler DS-51-DIA 3-PH , und will wissen bis wieviel Kv ich den befeuern darf?
Mfg Daniel

Die Frage ging in diese Richtung und das hält der Imp aber locker aus!

Gruss

B. Zahn

WeMoTec
12.06.2012, 15:43
Ja klar, aber alleine die Fragestellung "bis wieviel kv" zeigt, daß der Threadstarter (hier) völlig unerfahren ist.

Deshalb: ja der Impeller hält die Leistung problemlos aus (falls sauber und korrekt montiert).

Aber Achtung: Der Motor kann sich bereits bei 6s im Grenzbereich bewegen. Deshalb sollte unbedingt gemessen werden, welchen Strom dieser an 6s zieht, und daraus die richtigen Schlüsse gezogen werden.


mit deinem Motor und 6 -7 s

Das impliziert halt für den unbedarften Einsteiger, daß der Motor problemlos in diesem Impeller an 7s betrieben werden kann. ICH hätte da Bauchschmerzen.

Oliver

BZ-Bernie
12.06.2012, 16:50
@ Oliver

hast ja recht :):)

Gruss

B. Zahn

Flightmaster
12.06.2012, 17:06
@Oliver
Ich bin in Sache Schübeler Impeller ´´Neuling`` aber nicht in der Impeller Fliegerei,.
Ich habe 4 x 90mm Impeller jets, (Change sun 90mm,Rclander 90mm, Jetfan 8s 90mm, und einen unbekannten 90er)
Und ja der Leopard 3674 2200kv geht super an 6s und zwar hatte ich den mit dem Rclander an 6s bei 94A..

Und sonst habe ich auch 70er impeller wie Zb; Eflight Beahawk mit Eflight 70er,. und auch den 70er change sun in einem Meteor,.
Also ein wenig Erfahrung ist da.... wenn ich das so sagen darf.

Mit meiner Frage bis wieviel kv ich den Schübeler befeuern darf, war eher das ich nicht will das der Impeller sich auflöst..

Flightmaster
12.06.2012, 17:10
Hier ein Datenblatt:

4 Pol-Motor von Leopard Hobby

Modell LBP3674
Amp: 90A-110A
Max Power: 2400W
Max 7S
RPM/V: 2200
Innenwiderstand: 0,0066Ri
Motorwelle: 5mm
Max Umin: 51.200
Features:

WeMoTec
12.06.2012, 17:14
Ich wollte Dir in keiner Weise zu nahe treten, nur ist für die Belastbarkeit des Impellers die einzig Eingangsleistung relevant, und nicht die spezifische Drehzahl des Motors.

Nun ist die Eingangsleistung auch nicht abhängig vom Impellerdurchmesser, sondern von dessen Auslegung.
Deshalb der Tipp: einbauen und an 6s messen. Wenn knapp unter 100A, dann so lassen. 7. Zelle würde ich nur probieren, wenn der Motor an 6s unter 80A zieht.

Ein Motor, der in einem 90er Impeller an 6s "super geht", kann in einem anderen 90er Impeller über- oder unterfordert sein.

Da der RC Lander aber ne Kopie des Midi ist, und der in der Leistungsaufnahme wiederum dem DS51 ähnelt, tippe ich halt auf 90-100A an 6s.

Oliver

Flightmaster
12.06.2012, 17:36
Zu nahe getreten empfand ich jetzt nicht!!....
Ich nehme nur kein blatt vor den mund,... lass gut sein.. war ja nicht schlimm..
Muss ich bei motor einbau was beachten??
oder beim Rotor?

WeMoTec
12.06.2012, 17:50
Der Motor muß stramm im Gehäuse sitzen, dazu gibt Daniel ja in der Anleitung Tipps.
Beim rotor ist halt darauf zu achten, daß er rund läuft. Also bei kleinen Leistungen anfangen und ggf. den Rotor gegenüber der Motorwelle drehen in kleinen Schritten von 10-15°.

Leider hat der Leopard Motor ja eine abgeflachte Welle, da kann auch umspannen ein wenig helfen.

Letztlich hilft nur rantasten...

Oliver

Flightmaster
12.06.2012, 18:00
was meinst Du mit umspannen??:confused:

WeMoTec
12.06.2012, 18:04
Madenschrauben des Mitnehmers lösen, Rotor verdrehen, Madenschrauben wieder anziehen.
Wobei es halt darauf ankommt, nicht eine erst fest anzuziehen und dann die andere, sondern abwechselnd die Madenschrauben gefühlvoll anzuziehen.
Das alleine kann schon einen Unterschied in der Laufruhe machen.

Aber montiere erst mal und laß mal langsam laufen...

Ist keine Hexenwerk, nur eine Frage der Geduld.

Oliver

Flightmaster
12.06.2012, 18:15
ach so das meinst du...:D
Ja darauf habe ich in der Vergangenheit auch immer geachtet.....
werd berichten wie es läuft....

Flightmaster
12.06.2012, 18:30
muss ich sowas machen wie im vor letzten Beitrag?? nicht wirklich oder? das stört doch die luftströmung oder nicht?

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/317532-Hammer-Antrieb-DS-51-HST/page3

Flightmaster
16.06.2012, 16:51
Heute ist mein Schübeler Impeller angekommen :D es ist ein DS 51 DIA 3 ph mit einem Lehner 1940 12
Laut Vorbesitzer würde der nicht mehr volle Leistung bringen,. (jemand ne Ahnung ? )
Und er würde den Motor nicht mehr ausgebaut bekommen,.
Ich habe ca 5 min gebraucht bis ich durchgeblickt habe wie der Rotor befestigt ist, und schon habe ich alles ausgebaut bekommen,.
werde aber den Motor wieder rein bauen und erst mal Prüfen,. Eventuell waren einfach nur seine Lipos ausgesaugt!

Mfg Daniel

Flightmaster
17.06.2012, 12:24
So, ich habe jetzt den Impeller in meiner L39 gepackt, und mit 7s mal getestet,. Ergebnis war 46Ampere,. Hätte ich ja nieeeee gedacht,.
Schub habe ich noch nicht gemessen,. Aber das ist das erste mal das mein Modell Ständer wo die L39 drauf war mit knapp 1 kilo sich bewegt hatte,.
Heute wird geflogen :D

Flightmaster
20.06.2012, 11:27
Servus,.
Also ´´Erstflug´´ mit dem Schübeler:
Sehr angenehmes Geräusch... Schub passt auch mit 7s (mal sehen was mit 8s so geht)
Was mir aber aufgefallen ist, ist das egal was in die Flyfly L39 pack, DIE WIRD NICHT SCHNELLER :cry:
Ich glaube es liegt an den offenen Fahrwerksschächte und der doch sehr dicken runden Nasenleiste....
Ich habe jetzt mal die Fahrwerks Schächte der Tragfläche mit Sytrodur zu gemacht, und die Nasen leiste kurz angeschliffen und eine Dreikant leist angeleimt und zugeschliffen,gespachtelt, und lackiert,.
Sobald das wetter besser ist geht wieder raus,.

Niko Gelius-Dietrich
20.06.2012, 15:24
Hallo Flightmaster,

und wenn du 100MW reinpackst, wird die nicht schneller. Das Teil is ne Schaumwaffel, da ist halt eben Ende mit der Geschwindigkeit. Für schneller und bessere Flugleistungen muß man halt eben beim Modell tiefer in die Tasche greifen. Z.B. Schreiner L39.

Gruß Niko

Flightmaster
30.06.2012, 21:07
So Kollegen,.
Ich habe heute 8s 1p 5000mah geflogen. Und ich kann nur :D:D:D:D:D:D:D:D
Genial!! bei 63 A Vollgas und sonst halbgas 33A = 12,5min und dann war der Akku bei 17%,,

Flightmaster
03.07.2012, 21:46
L39 on Bord mit Schübeler DS-51 3ph mit lehner motor an 8s5000mah ;)
Ich beschreibe mal Kurz; Da ist der eben erwähnte Impeller drin, doppelstromversorgung, ACT Wingo Flächenkreisel ( die Aktivität hört mann vor dem Start!) und Abfluggewicht liegt ´´vollgetankt`` bei 3,6kg
bisher maximal Flugzeit lag bei 12,5min akku lag bei 17% :eek:

http://youtu.be/LjO2-VkK6bk