PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit dem SunriseModel ICE 150A Brushless-Regler



Fränki
12.06.2012, 21:47
Hallo Zusammen,

habe seit dem Wochenende den obigen Regler im Gebrauch !

Er soll in einer Angel mit einem selbstgewickelten S4025er seinen Dienst versehen.

Bis dato hat diese Aufgabe ein YGE 80A übernommen.

Der Motor ist als Eindrahtvariante zum serienmässigen S4025-12 gewickelt.

Will heissen 5plus 6 im Dreieck ; 1;25mm Cu Draht ; ns=440 ;)

Der Motor hat am YGE mit einer Fiala 15/14 in den senkrechten Passagen bis 90 Ampere verbraucht.

Dies war auch der Grund warum ein "belastbarerer" Regler ran sollte.

Der Regler wurde wie auch seine Vorgänger sauber mit Goldis versehen und programmiert.

Die Einstelldaten habe ich vom YGE übernommen bzw. teilweise auch verändert.

Timing war 18 - 30°
Brake off
Cut off type Lipo und slow down zeitweise auch off
Cut off voltage 3 Volt
6cell Lipo
Special Function habe ich auch zeitweise autotiming probiert (=> funktionierte beim YGE !)
Freewheel war on
PWM 8 & 12khz
Startup type Auto 1-32%

Der Motor zeigte folgendes Verhalten :

Sauberes Hochlaufen bis Halbgas, dann Drehzahlabfall und wieder Hochlaufen, dann alles wieder von vorne =>
Das Hoch und Runterregeln hat schwer an meine Mofazeit an der Ampel erinnert (=> immer wieder Gasgeben und zurück auf Null)

Wir haben auf eine zu hohe Belastung des Akkus geschlossen !?

Konnte aber irgendwie auch nicht sein, da die Kombi Akku / Motor / Luftschraube am YGE schon gelaufen war :rolleyes:

Also die Einstellwerte wie oben etwas variiert und auch nen log gezogen !

Ideen habe ich jetzt keine mehr was es sein könnte !

Velleicht habt Ihr ja einen Hinweis.....

Andy Reisenauer ist zur zeit in Urlaub, nach seiner Rückkehr werde ich Ihn als Verkäufer natürlich befragen bzw. das gute Stück zusenden !

Aber jetzt erst einmal die Frage in die Runde :

Wer hat ähnliche Erfahrungen bzw. ne Idee :)

Danke & Grüße
Frank

P.S.: Bitte seit gnädig und verweist nicht auf gute deutsche Markenware => ich befürchte auch die Variante wäre Problemlos gelaufen :rolleyes:

Behemoth
12.06.2012, 23:06
Hmm klingt als würde der Regler im höheren Drehzahlbereich das Feld zu verlieren, was auf ein falsches Timing schließen lässt, oder eine falsche Pulsweitenmodulation.
Wie viele magnetische Pole hat denn dein Motor , und wie hoch liegt bei dir die normale maximal Drehzahl ?

Grüße

Andrej

Reisenauer Antriebe
13.06.2012, 06:53
Hallo Frank,

zum schnellen Fehlereingrenzen bitte den Regler
mal bei ausgeschalteter Unterspannungsabschaltung
ohne Anlage an einem Servotester hochfahren.
Bei Vollgas muß die LED ausgehen.
Wenn er da auch schwellt, hat er eine Macke.
Wenn er mit dem Servotester einwandfrei läuft,
kommt was aus Deiner Anlage, was er nicht mag...
Mal bei einem Freund an den Empfänger stöpseln.

Gruß Andy Reisenauer
(Im Urlaub):)

Berni_S
13.06.2012, 15:41
Hi
Stell mal den Servoweg auf 120%
Sowas ähnliches hatte ich auch schon bei einem HiModel ICE 150

Mfg Berni

Fränki
13.06.2012, 20:21
Hallo Zusammen,

und Danke für die Rückmeldungen !

Bin dann mal in den Modellbauladen meiner Wahl und habe den überfälligen Servotester erstanden !

Habe Ihn am Servo ausprobiert, und dann so wie von Andy beschreiben am Regler verwendet.

LED geht nicht aus, bzw. fängt an zu Blinken. :rolleyes:

Die FX 30 angemacht und den Servoweg max. aufgeregelt (=> 140%) - das Ergebnis war das Selbe ! :(

So, dann bleibt der Regler jetzt draussen - der YGE geht wieder rein - der Frank hat trotzdem Spass - und der Regler wartet auf den hoffentlich braungebrannten und gut erholten Andy !

Wir werden dann zu gegebener Zeit berichten.....

Und jetzt viel Spass beim Spiel ;)

Grüße Frank