PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Gaui 500x mit Graupner MX16 Hott zum fliegen bringen in/ bei Berlin!



rakuhn
13.06.2012, 09:22
Hallo,

ich habe mir am Freitag den Gaui 500x und eine Graupner MX16 Hott gekauft. Hab alles ordentlich aufgebaut und eingestellt, aber ich bekomme sie nicht ruhig in die Luft.
Ich bin ein Anfänger im Copterbereich und suche nen erfahrenden "Hasen" mit dem ich mich vllt treffen könnte um gemeinsam meine Einstellungen zu kontrollieren und mein Baby in die Luft zu bekommen. Hätte jemand Lust? Ich wohne in Berlin/P'berg, hab auch ein Auto und würde zu euch/dir kommen.

Als Belohnung gibt‘s nen paar Bier, wenn wir mein Baby eingeflogen haben!

Ich sag schon mal Danke schön

Ralph

tomtom1973
16.06.2012, 23:47
Hallo!

Ich habe/hatte auch einen Gaui 500 und ein ähnliches Problem. Er drifte mir immer auf eine Seite. Starten war nur im Atti Mode (Naza) möglich. Manuell ist er immer gleich gekippt.

Meine Fragen an Dich:
Hast Du die Regler ordentlich eingelernt?
Sind die Ausleger korrekt fixiert? - Auch hier könnte durch den Klappmechanismus der Winkel nicht stimmen.
Stehen die Motorengondeln im richtigen Winkel? - wenn nicht, dann kann das eine Ursache für das Problem sein.

LG, Thomas

PS: - aus Baden/Wien... leider etwas weit mit dem Auto :)

Gast_3576
17.06.2012, 09:22
Doppelt, s.u.

Gast_3576
17.06.2012, 09:27
Fliege auch den Gaui,
Der Copter fliegt nicht 100% eigenstabil. Er muss, ähnlich einem Heli ständig ausgesteuert werden.
Der Gaui besitzt nur drei Gyros. Um stabil, ohne Zutun, zu schweben, benötigt er noch Beschleunigungssensoren.


Mit dem fünften Kanal kann die Empfindlichkeit des Systems eingestellt werden. Ich hab den Kanal auf den Drehgeber der MX16 gelegt. Wenn der Geber genau auf 90Grad steht, ist die beste Stabiltät erreicht. Denke daran das mit diesem Kanal zwischen Hoovern, also Schweben, und Cruizen, also Rundflug umgeschaltet wird.

Damit das Modell aus seinen eigene Verwirbelungen kommt, ist ein zügiger Start auf min. 50cm Höhe notwendig. Danach sollte auch ein Einsteiger den Gaui aussteuern können, zumindest, wenn die "Nase"nach vorne zeigt.

Ansonsten: Übung macht den Meister, das Ding macht richtig Spass. Ich gebe aber zu, dass ich auch Modellheli fliege...