PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erstflugfragen zum Para RC



fachprofi
16.06.2012, 14:26
Ich bin Modellflugpilot seit ca. 15 Jahren und bin so ziemlich alles geflogen, was es am Markt gibt.
Vor einigen Wochen habe ich mir den PARA RC mit dem Stunt 3.0 Schirm + Rucksackmotor von Hacker gekauft und alle Einstellungen ordnungsgemäß vorgenommen. Heute habe ich den Erstflug vorgenommen. Dieser verlief allerdings nicht besonders toll. Der PARA RC steigt mit dem Motor nicht wirklich hoch hinauf und sobald man der Motor komplett aus ist, fliegt der Para RC relativ rasch herunter. Ich bin auf einem Hang geflogen wo ganz leichter Aufwind war. Ich habe jetzt mal den Anstellwinkel laut Anleitung am Gurtzeug verändert. Hierzu wäre jedoch günstig, wenn man erwähnen würde, dass man dann auch die Brems- bzw. Steuerleine um diesen Wert (ich denke 2cm) verkürzen muss!??? Mit dem Anstellwinkel segelt der Para RC schon mal ein wenig besser. Dennoch steigt er nicht besonders und das Segelverhalten ist für mich als Modellsegelpilot sehr bescheiden. - sprich der Para RC verliert ohne Motor sehr rasch an Höhe.

Daher meine Frage - ist das normal, dass der Para RC ohne wenig Aufwind sehr rasch an Höhe verliert? (im Vergleich zu einem Modellsegelflugzeug würde es mich vorallem interessieren.)
Ich dachte eigentlich, dass dies das optimale Gerät zum Abendthermikfliegen wäre oder habe ich mich da getäuscht und die Segeleigenschaften eines Modellflugzeuges sind wesentlich besser?
Oder stimmt die Einstellung der Brems- bzw. Steuerleine am Schirm noch nicht ganz optimal. Ich nehme an, dass der Schirm zu SEHR gebremst ist, denn steuern lässt er sich einwandfrei. Die Bremswirkung war meines Erachtens nicht so toll.

Wäre Euch über eine Antwort sehr dankbar, denn der Para RC macht wirklich ordentlich was her!

Gast_31212
16.06.2012, 21:21
Ich bin Modellflugpilot seit ca. 15 Jahren und bin so ziemlich alles geflogen, was es am Markt gibt.


Hi Fachprofi,

so wie es dir ergangen ist, geht es vielen Modellflug Piloten. Wer vom Gleitschirmfliegen kommt, hat es da etwas einfacher. Zur deiner Beruhigung, ich kann nur RC Para und Segler fliegen! ;-)
Wenn du mir einen Heli in die Hand gibst, geht das auch nicht gut aus!

Zur Leistung von Gleitschirmen. Ein Segler hat ca. die 6-fache Gleitleistung als ein Gleitschirm.
Genauso ist es mit der Leistung bei den Modellen. Je nach Trimmung und Gewicht (Zuladung)
kann man die Leistung ein bisschen verbessern oder verschlechtern. Trotzdem bleibt ein Gleitschirm
ein Gleitschirm und wird nie ein Hochleistungssegler.

Zum Soaren benötigst du sofern du einen "optimalen Hang" und Wind hast > 10 km/h Aufwind.
Ansonsten größer > 15 km/h. Zusätzlich kommt es noch auch auf die Flächenbelastung des Schirmes an.

Über die Einstellungen des STUNT 3.0 wurde hier im Forum schon viel geschrieben.
Alles Wissenswertes findest du hier:

http://www.para-rc.de/category/paraglider-technik-tips/

oder allgemein RC Para auch hier:
http://www.aircontact.ch/html/downloads.html

Mittlerweile kannst du alles nachlesen.
Als ich vor drei Jahren angefangen habe, musste ich mir alles selbst mühsam beibringen! ;-)

Wenn du an Sascha von Hacker eine PN schreibst, gibt er dir gerne wichtige Typs und ist dir behilflich.
Oder am einfachsten du gehst zu einem Fly Perfekt Training.
"Da wird dir geholfen!"

happy landing

Herry

fachprofi
16.06.2012, 21:33
Hallo!

Danke für Deinen Beitrag. Er hat mir schon mal gezeigt, dass mein Para RC nicht allzu falsch eingestellt ist.
Ich war halt der Meinung, dass ein leichter RC Paragleiter im Vergleich zu einem Segler eigentlich die besseren Gleiteigenschaften haben müsste. Da habe ich mich wohl getäuscht. Es sind halt nicht nur die Flächenbelastungen für gute Gleiteigenschaften verantwortlich sondern auch Profil uvm.!

Habe heute mal die Trimmung des Schirmes laut Anleitung von Hacker vorgenommen und die Bremsleinen dementsprechend angepasst. Danach ein paar Aufziehversuche gemacht und der Schirm sieht momentan recht gut eingestellt aus. Werde das morgen mal an meinem Hang fliegerisch testen.

Was mir als Flugpilot am meisten fehlt ist die Tatsache, dass es kein Höhenruder gibt. ... Bremse das kenne ich bei meinen Seglern nicht. Landeklappen sind da vielleicht vergleichbar.

LG
Chris

NieDa-Alpin
17.06.2012, 10:11
Hi Chris,

erstmal willkommen bei den RC-Gleitschirmfliegern.
Herry hat, was die Leistung und eines Gleitschirm betrifft schon alles geschrieben.
Nur nebenbei, wenn du den Gleitschirm von vorne mit deinen Seglern vergleichst, siehst du schon den markanten unterschied beim Luftwiderstand.
Is ungefähr so, als wenn du mit einer dreistöckigen ausgefahrenen Störklappe fliegst ;)

Aus welcher Gegend bist du, vielleicht wohnt jemand in deiner Nähe und kann ggf. helfen oder ihr fliegt mal zusammen.

Noch eine kleine Warnung.....halte dich von Leebereichen mit seinen Verwirbelungen großzügig fern, so ein Schirm is halt keine starre Fläche und klappt dann mal schnell :D

Geze
17.06.2012, 10:43
Hallo Chris, der Harry und NieDa haben deine/unsere Probelmatik schon perfekt beantwortet !
Selbst war ich gestern am 16.06.2012 auf dem FlyPerfekt Training und kann es dir nur empfehlen, war wirklich sehr gut.
Lieber Gruß Günther

fachprofi
17.06.2012, 15:10
Hallo!

DANKE für Eure wirklich hilfreichen Beiträge!
Welche Flugzeiten sind mit dem Hacker Para RC Rucksackmotor + Stunt 3.0 + 3500er 3s Lipo ohne Aufwindkomponente ungefähr realisierbar?
Fliegt Ihr die ganze Zeit mit gedrosseltem Motor oder macht Ihr diesen auch mal komplett aus, sofern kein Aufwind vorhanden ist? Gibt es Piloten, die auch in der Ebene damit fliegen? Was erreicht Ihr für Flugzeiten ohne Thermik!???

LG
Chris

timme91
17.06.2012, 16:09
Hallo und Willkommen im Forum.

Zu den Flugzeiten kann ich dir sagen das du in der Ebene bei einem 3s 4000mha Akku ca 10-15min fliegen kannst. Ich fliege einen Opale Fox 1.5. Ich bringe ihn immer auf höhe und lasse ihn dann einfach runter gleiten.

Beachte aber das du niemals mit Vollgas fliegen solltest, da du sonst einen Strömungsabriss riskierst. Diese Erfahrung habe ich damals auch schon einmal gemacht Taste dich vorsichtig an die Maximale Motorleistung heran die dein Schirm verträgt

Gruß Tim