PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Klein-Heli für Anfänger



P-38
09.09.2005, 09:36
Hallo,

ich brauch mal euren Rat.
Ich bin Flächenflieger (ich glaub ein ganz Guter) und möchte mir einen von diesen kleinen Minihelis zulegen. Da es am Markt mittlerweie viele unterschiedliche Angebote gibt, möchte ich von euch wissen, welcher für mich geeignet wäre.
Es sollte wohl schon ein Anfänger- Modell sein. Später möchte ich diesen evtl. schon aufrüsten ( Lipo usw......). Anständige Rundflüge sollten auch möglich sein. Kunstfug muss nicht unbedingt.
Mir "schwebt" da der Eco- Piccolo von Ikarus vor......
Was meint Ihr?

Gruss, Stefan

EHeli
09.09.2005, 13:06
schau dich mal zu e-max , x400, oder t-rex um.
gut und günstig, und vor allem auch robust.
gutes rotieren!
h.

Turboborie
11.09.2005, 09:19
Der Eco-Piccolo ist im Sinne eines "ferngesteuerten Hubschraubers" nicht fliegbar!
Finger weg!


Gruß, Stefan

TobyK
11.09.2005, 13:18
Hallo Stefan,
komischerweise fliegt ein Kollege von mir sowohl den normalen Pic als auch den Pic Pro. Beide fliegen für die Größe super
Hast Du den schonmal nen Pic geflogen?
Falls nicht, verstehe ich deine Antwort nicht

Gruß
Tobias

Acrobat-SE
11.09.2005, 14:11
mit dem Pic und Pro Pic kann man sich ziemlich in die Nesseln setzen muss es aber nicht. Wenn der T-Rex oder E-Max von der größe her OK ist dann solltest du diese beiden bevorzugen.


Gruß

Mayk

Turboborie
11.09.2005, 16:20
Servus miteinander,

ich habe nicht nur einen Pic geflogen, sondern verschiedene.
Sonst würde ich eine solche Aussage nicht treffen.
Ich weiß nicht, was ihr unter "Hubschrauber fliegen" versteht,
aber mit Sicherheit etwas anderes als ich.

Wenn ihr nun, wie es eigentlich in jedem Thread ist, in dem man
gegen diese unfliegbaren Gurken schreibt, sagt, ja dann muß man
eben ein wenig tunen, andere Blätter, andere Anlenkung, Taumelscheibe etc,
dann kann ich nur sagen, warum kauft ihr für das Geld nicht etwas, was
aus der Packung heraus geht (Zoom, T-Rex, etc)?!?

Wenn jemand von mir den Tip haben wil, ob er einen Piccole kaufen soll oder nicht,
werde ich jederzeit empfehlen, dieses nicht zu tun. Es sei denn, es kommt
nun endlich jemand, der mir das Gegenteil beweist. Aber das wird nicht geschehen.

Übrigens habe ich jede Menge Kumpels, Bekannte, Modellbaukollegen, die es auch versucht haben, und ebenfalls meiner Meinung sind.
Also, ich bin mit meiner Meinung nicht alleine.

Warum redet ihr diese Modelle immer wieder schön?
Klar, in der Halle geht es bestimmt, das Piccolöchen auf der Stelle zu
halten, oder im Schritttempo Kreise zu fliegen. Mehr ist aber eben nicht!

Gruß, auch wenn ich jetzt dem einen oder anderen auf die Füße getreten bin,

Stefan

landebahnpflug
13.09.2005, 06:11
ich kann nur Turboborie recht geben. aber für 1 euro gibs nun mal nicht mehr...
am ende kostet das flugfähige ein vielfaches des ursprünglichen Preises und nur wenige sind richtig zufrieden... (zu mindest kenne ich keinen der nicht die Kiste gründlich überarbeitet(tuning) hat vorm fliegen)

P-38
13.09.2005, 22:31
Hallo,

danke erstmal für die doch zugegebenermassen doch recht lebhafte Diskussion.
Wollte hier nicht so eine grundsätzliche Geschichte lostreten. Für mich als Flächenflieger ist es natürlich schon sehr interessant zu sehen, äh zu lesen, wie unterschiedlich die Meinungen zu diesem Thema doch sind.
Ich hoffe Ihr hört damit nicht auf. Denn ich denke ich kann dann doch einige
Schlüsse daraus ziehen, welcher Hubi (oder Heli?) für mich in Frage kommt.
Eine Frage hätt ich dann noch....Was versteht ihr unter "richtigen Hubschrauber fliegen"? Ist das mit diesen kleinen Dingern etwa nicht möglich?

Bin gespannt euch wieder zu lesen....

Gruss, Stefan

stang6t8coupe
14.09.2005, 13:27
Hallo,
ich für meinen Teil kann über den X-400 nur gutes sagen.
Hab damit das fliegen bis zu meinem jetztigen Stand gelernt (schweben) und denk mal das mit der Kiste auch recht viel geht.

Ein Kollege von mir war auch echt überrascht wie ruhig der in der Luft liegt.
Hab keinen Vergleich, aber ich komm recht gut damit zurecht.
Laut Tests soll der X400 auch ein wenig ruhiger sein als der T-Rex.

Und die Ersatzteile sind auch noch erschwinglich.
Der E-Heli-Shop hat gerade ne Aktion mit 20% Rabatt auf Tuning und Ersatzteile wenn man den X-400 bei denen gekauft hat.

Gruß
Adrian

Hot-Hörmy
14.09.2005, 15:18
Hi,

habe den Pic letzte Woche bei so gut wie keinem Wind mal Fliegen sehen - schade ums Geld.
Eventuell fürs Wohnzimmer geeignet.
Drehzahlgesteuerter LMH ist sicherlich bezüglich Crash am
härtesten zu nehmen. Für Anfänger sicherlich ideal.
Wir haben derzeit 3 Anfänger mit LMH, die begeistert sind.
2 Flächenflieger haben heuer mit T-Rex angefangen.
Liegt viel ruhiger in der Luft, steuert präziser und ist trotz Pitch erstaunlich unempfindlich bei Absturz. Ersatzteile auch günstig.
Kauf sollte sich auch ein bischen nach Händler Vorort richten, sofern vorhanden wegen Ersatzteile.
Alles nur schicken lassen heißt warten.

Grüße

HerrMann

Turboborie
14.09.2005, 17:20
Von wegen Ersatzteilpreise ist glaube ich der T-Rex unschlagbar.

Was meine ich mit "Hubschrauber fliegen":
Ich meine Abheben, Schweben, ein paar schnelle Rundflüge, einen Looping,
eine Rolle, Schweben, Landen.
Da stößte der Pic schon an seine Grenzen. Und das ist eben für mich
kein Hubschrauberfliegen.
Genauso wenig wie diese billigen Flächenmodelle, die über die Drehzahl
der beiden Motoren gesteuert werden.

Gruß, Stefan

ralf61
14.09.2005, 18:02
Auch wenn er nicht zu Euren Favoriten zählt:

Eolo (oder Nachfolger) von Robbe. Mein Einstieg von Fläche auf Heli, fliegbar, vollwertige Mechanik und aufrüstbar, dann auch kunstflugtauglich, - wenn er bis dahin noch lebt ;)

Gruß Ralf

J.G
14.09.2005, 20:30
Hallo Heli Freunde,

ich hab da evtl. noch eine Alternative !!

Schaut doch mal da rein:

www.bladecp.com

Gruß Jürgen

EHeli
14.09.2005, 20:34
naja, der eolo:

ich liebe ihn. allerdings ist da der antrieb und die akkus sowie die ersatzteile schon um einiges teurer als beim e-max / x400 oder t-rex.
und bürstenlos sollte es bei allen sein.
wartungsfreundlich ist er auch nicht gerade , bei meinem 2. sollte ich mal das hauptzahnrad tauschen, schiebe es aber schon monatelang vor mich hin.
weil da kann man ganz schön was ausbauen bis man das rausbekommt.
von den flugeigenschaft her ist er eigentlich wie mein e-max, wobei zu sagen ist dass ich überall sab carbonblätter draufhabe.
h.

Martin Greiner
14.09.2005, 22:22
Hi!

Nur mal angemerkt - ein Blade CP ist imho identisch zum ESky 3D.
Der Unterschied ist die neue Haubenform, Farbe und andere Labels auf dem Sendergehäuse.
Der Preis ist natürlich auch höher. (Meines erachtens ist das der Versuch, noch ein paar Kunden einen Esky etwas teurer zu verkaufen.)

Evtl. kann mich ja einer vom Gegenteil überzeugen, das was ich auf den Bildern sehe, ist nur ein aufgepeppter, alter Esky 3D in neuer Verpackung...

Gruß
Martin

ralf61
15.09.2005, 13:31
Hauptzahnradwechsel: Habe mein Chassis gleich für den ersten Wechsel etwas ausgefräst; so gehts ganz easy.

EHeli
15.09.2005, 15:54
danke, ich weiss, einige kollegen habens auch so gemacht.
wollte ich ursprünglich vermeiden, wird wahrscheinlich dann aber doch kommen wie ich mich kenne :)

momentan eilts nicht, ich hab ja noch den zoom 400, den e-max 400, die logo 20 AS355 , den guten alten logo30 jetranger...

vom zweiteolo hab ich mich mittlerweile getrennt, den bin ich noch ohne lipos geflogen (3 lipos sind zuviel fürs BEC vom master40 regler).
irgendwie wird man verwöhnt ;)

so, jetzt muss ich dringend zum flugplatz :D
h.

J.G
21.09.2005, 23:39
@Martin,

Hallo Martin, man sollte sich nicht von Äußerlichkeiten blenden lassen, das Teil ist eine absolute Weiterentwicklung und das Herzstück ist eine komplett neu entwickelte Elektronik die alles Andere in den Schatten stellt. Hab bei mir im Verein einen 3D Profi der den Blade schon getestet hat und nur so gestaunt hat wie exakt und agil er ist.

Ich denke der Blade stellt eine echte Alternative nicht nur für Einsteiger dar !!!

Viele Grüße

Jürgen

Carbon_
25.09.2005, 21:55
Vor der Frage stand ich auch, ich habe nach folgenden Kriterien entschieden.
Ersatzteilversorgung, robuste Mechanik, Preis, Flugeigenschaften und Design.
Dabei kam ich immer wieder auf den T-Rex.
Ich habe eine gute Wahl getroffen, ich halte nichts von einem Torsionsantrieb ich wollte unbedingt einen Heckriemen. Der T-Rex fliegt selbst bei Wind stabiler und exakter als mein teilgetunter Eco8, er ist aber 1/3 kleiner!
Hubifliegen ist teuer aber der T-Rex ist noch eine der preiswerteren Varianten.
Einziger Wermutstropfen war das motorseitige Riemenrad aus Kunststoff, geht bei zeiten fliegen :-)