PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wer ist erfolgreich / nicht erfolgreich von Handsender auf Pultsender umgestiegen?



propliner
18.06.2012, 18:42
Hallo Zusammen,

kann jemand von Versuchen berichten, von Handsender auf Pultsender umzusteigen? Geschafft oder auch nicht.

Ich höre im Verein immer wieder, dass man mit dem Pult viel feinfühliger fliegen kann. Als ich vor ca. 7 Jahren mit Modellfliegen startete (mit einem Koax Heli), gab es den Handsender dazu und damit war die Entscheidung gefallen.

Später bin ich dann mehr auf Fläche umgestiegen (fliege aber immer noch gemütlich Hubschrauber). Jetzt überlege ich, ob ein Umstieg Sinn macht?

Erfahrungen?

VIELEN DANK!

Grüße
Alexander

Dirk_TJ
18.06.2012, 18:49
Wieso Umstieg???

Geht doch beides?
Ich habe auch Hand- und Pultsender parallel:
Für zwischendurch den Handsender, für die Segler oder Modelle mit mehr Funktionen Pultsender.

Gruß

Dirk

Herbert1
18.06.2012, 18:58
Hi Alexander
Bin von Pult auf Handsender umgestiegen ,fliege aber auch noch mit Pult, aber der Handsender ist mir lieber.
Kommt aber auch wieder auf das Modell an, bei Elektrosegler die ich selbst werfe ist mir der Handsender auf jeden Fall lieber.
Das feinfühliger Steuern ist denk mal Gewohnheit und Übung.
Ist halt wie bei allem der eine so der andere so, ich glaube da wirst du keine abschließende Antwort bekommen.
Ich kenne Hubiflieger die mit Handsender 3D fliegen .In Amerika sieht man fast nur Handsender.

Gruß,Herbert

piotre225
18.06.2012, 18:59
Ich bin vor ca. 4 Jahren von Hand auf Pult umgestiegen, ich bin sehr zufrieden damit!

Heute kann ich es mir nicht mehr vorstellen mit den Daumen zu steuern.

Pretender
18.06.2012, 20:20
ich bin ca 12 jahre nur pultsender mit senderpult geflogen und jetzt vor ca 2 jahren das erste mal ( bei einem vereinskolegen ) einen handsender geflogen.

mitlerweile fliege ich beides. je nach belieben.
ich finde solche ansagen wie " einmal pultsender , immer pultsender weil man kein gefühl mehr hat etc etc " sind einfach schwachsinn...

ich denke jeder der umgestigen ist kann nur positives berichten und diejenigen die es nicht versucht haben , sind meiner meinung diejenigen die "zweifler" sind ;)

es gibt einfach momente wo man mit einem pultsender besser dran ist und dann gibts wieder sparten wo man mit einem pultsender besser dran ist

mfg toni

Rene Mark
18.06.2012, 20:28
Hi

Kann man das so verallgemeinern?

Das muss doch jeder für sich selber testen.

Bin selbst von Pultsender (MPX2010) auf Handsender (T8FG) umgestiegen, wollte dann wieder auf Pultsender (FX20) zurück.
Hat nicht wirklich geklappt und ging beinahe kräftig in die Hose. Habe den Schalter für den Motor nicht gefunden.

Jetzt mit der MX20 komme ich wieder zurecht.

Gruß Rene

strotti
18.06.2012, 20:36
ich fliege pult mit langen knüppel und hand mit kurzen geht beides nur beim jetfliegen haben ich die hosen voll)))))))))))))

Naitsabes
18.06.2012, 20:42
Hallo Alex,

also von einem Umstieg kann ich dir nicht berichten. Nur davon, dass ich alle bewundere, die es schaffen mit ein paar Fingern den Sender zu umklammern, nur mit den Daumen zu steuern, und gelegentlich mit einem noch freien Finger irgendwelche Schalter für Dual Rate oder sonstwas zu erwischen ohne dass ihnen der Sender aus der Hand rutscht :) Seit neuestem hab ich Telemetrie ("Tankanzeige" für Flugakku) und das Display wie eine Uhr am Handgelenk, das man mit Pultsender auch problemlos auf Augenhöhe heben kann, um abzulesen ohne den Flieger lang allein zu lassen.
Viele fliegen mit Handsender und sind happy damit. Ich habs wohl mal probiert, für mich ist das nix. Ich brauch den Bauchladen ;)

Grüße
Andi

Gerhard_Hanssmann
18.06.2012, 20:48
Fliege schon zig Jahre Pultsender und bin damit zufrieden. Für 3D Fliegen schien mir das Daumenrühren mit einem Handsender einfacher. Ich schaff aber die Umstellung auf Handsender nicht. Nun bleib ich halt beim Handsender mit langen Knüppeln im Pult als Pultsender.

sfluck
18.06.2012, 21:02
Je nach dem wie du die Knüppel beim Handsender führst, ist's einfach oder schwer zum Umsteigen. Ich persönlich führe die Knüppel mit zwei Finger, ich däumele nicht (habe ich halt so gelernt, kommt halt daher dass mein Vater/Lehrer Pult flog, dann hab ich halt die Knüppelhaltung kopiert). So wie ich fliege finde ich es auch sehr feinfühlig. Für mich ist das Fliegen mit Pultsender auch möglich, ich spüre fast keinen Unterschied. Wenn du aber "däumelst", dann könnte es evtl. ein langer Weg werden.
Am besten bleibst du beim Handsender, falls es dir vom Gefühl her ein bisschen zu ruppig ist, kannst du ja mit Expo nachhelfen.

LG Stefan

Christian_B
18.06.2012, 21:30
Ich bin vor ca. 4 Jahren von Hand auf Pult umgestiegen, ich bin sehr zufrieden damit!

Heute kann ich es mir nicht mehr vorstellen mit den Daumen zu steuern.

Einen Handsender muß man nicht zwangsläufig mit den Daumen steuern. Ich fliege mit beiden Varianten, die Daumensteuerung hatte ich mir ganz schnell abgewöhnt, damit kam ich schlecht zurecht.

propliner
18.06.2012, 22:13
Wow,

vielen Dank für die rege Beteiligung. Das sind wirklich interessante Einsichten und ich lese daraus, dass ein Umstieg für mich vielleicht doch nicht wirklich sinnvoll ist.

1) Fliege ich als Scale fan ohnehin sehr weich. Das hat auch was mit der Abstimmung des Flugzeugs / Hubschraubers zu tun.Das geht auch mit dem Daumen sehr gut.

2) Mit den Schaltern habe ich keine Probleme. Flaps sind immer auf dem rechten Zeigefinger (auch ohne von den Knüppeln zu gehen und Fahrwerk immer auf dem linken Zeigefinger.

Ich werde es einfach mal probieren, indem ich meinen Zweitsender (DX-8) in ein Pult setze und die UMX oder den mCpx damit fliege. Wenn ich mich nicht schnell sicher fühle lasse ich es.

Nochmals danke für die sachliche und interessante Diskussion!

Grüße
Alexander

frido_
18.06.2012, 22:21
Nabend

Für schnelle oder auch feinfühlige Bewegungen komme ich mit dem Daumen gut zurecht.
habe es mal mit Pult....also mit 2 Fingern probiert.
Da war mir die Rechnerei im Hirn zuviel.
Mit dem einen Finger z.B.: "schieben" und mit dem gegenüberliegenden Finger um die gleiche Kraft "nachlassen".
Da bin ich mit dem Daumen schneller und unabhängiger.

Aber auch ich sage ob Hand oder Pult......ne Übungssache, Feinmotorikneigung und persönlicher Geschmack.


...die es schaffen mit ein paar Fingern den Sender zu umklammern, nur mit den Daumen zu steuern, und gelegentlich mit einem noch freien Finger irgendwelche Schalter für Dual Rate oder sonstwas zu erwischen ohne dass ihnen der Sender aus der Hand rutscht
Ein Handsender rutscht nicht aus der Hand wenn man ihn auf einer Auflage hat.
Der Handballen liegt auf, die Arme bleiben locker und man kann ganz locker schalten und walten.

839222

839223


Viele nette Grüße
Frido

Naitsabes
18.06.2012, 22:37
Ahh, das gilt nicht:)


Grüße
Andi

Rene Mark
18.06.2012, 23:13
Ahh, das gilt nicht:)


Grüße
Andi

Warum? :)

839241

Gruß Rene

Schorch
18.06.2012, 23:18
1) Fliege ich als Scale fan ohnehin sehr weich. Das hat auch was mit der Abstimmung des Flugzeugs / Hubschraubers zu tun.Das geht auch mit dem Daumen sehr gut.

Da hast du einen Flugstil, der auch der meinige ist. Und ich fliege auch Handsender mit "Daumenstabi". Wichtiger als eine Diskussion Pultsender vs. Handsender ist: wie fühlst du dich mit deinem Sender? Die DX-8 ist mir beispielsweise zu fett für meine kleinen Hände, eine DX-6 oder 7 fühlte sich bei den Knüppeln komisch an, Futaba T-9, T-10 und andere lagen mir schon besser in den Händen, waren aber leicht unbequem. Bei der Futaba T8FG hatte ich beim ersten halten sofort das Gefühl "diese Anlage ist die Richtige". Anfaßgefühl, Lauf der Knüppel, Erreichbarkeit der Schalter und der seitlichen Proportionalgeber, da paßt einfach Alles für mich perfekt.

Fühlst du dich mit deinem Sender selbst bei stundenlangem fliegen wohl, fliegst du entspannt und sauber. Ist das bei dir der Fall, dann hör auf darüber nachzudenken und geh einfach fliegen :D

Naitsabes
18.06.2012, 23:24
Warum?

Das ist zwar ein Handsender, der aber auf einem Pult liegt, also ein Pultsender:) Würd ich meinen Pultsender aus dem Pult nehmen, wärs nachher ein Handsender. :D

Grüße
Andi

Rene Mark
18.06.2012, 23:46
Das ist zwar ein Handsender, der aber auf einem Pult liegt, also ein Pultsender:) Würd ich meinen Pultsender aus dem Pult nehmen, wärs nachher ein Handsender. :D

Grüße
Andi

Hi

So hat jeder seine Vorlieben.

Für mich ist ein Handsender im Pult immer noch ein Handsender, WEIL: Ich die Daumen immer an den Knüppeln habe und die Zeige- und Ringfinger an den Schaltern sind.

Das kann ich bei meinen kurzen Fingern mit einem Pultsender nicht.

Gruß Rene

Viper2097
19.06.2012, 11:27
Ich fliege seit 20 Jahren ausschließlich Pultsender. Fliege mit sehr kleinen Ausschlägen am Sender von meist so um die 2-4mm Knüppelweg.
Hab einige male versucht mit Handsender zu fliegen. War absolut unmöglich, nichtmal irgendein Spielzeughubschrauber lässt sich so von mir kontrollieren. Nur im Daumen allein fehlt mir das Gefühl und die notwendige Präzession ist nichtmal ansatzweiße da. Geschweige denn vom Sachgemäßen bedienen von Schiebereglern usw...
Danke, ich habs eingie male versucht, aber ich brings nicht zusammen mit einem Handsender so präzise und entspannt zu fliegen wie mit meinem Pultsender. Wollte es mir eigentlich für "Spielzeug", das man mal eben so in den Kofferraum wirft und überall hin mitnehmen kann ohne gleich den großen Koffer mit teurem Pultsender mitzuschleppen, anlernen, war aber leider nicht möglich...
Ausserdem sehen die Handsender für mich immer irgendwie aus wie Spielzeug...

kobayashi
19.06.2012, 12:21
Mahlzeit!

Ich fliege seid meinem 8 Lebensjahr Handsender. Vor 2 Jahren hab ich dann eine Saison lang probiert auf Pult mit langen Knüppeln umzusteigen - erhofft hatte ich mir mehr Komfort.
Leider hab ich Recht bald feststellen müssen das ich damit nicht klarkomme. 3D ging garnicht, bei manchen Figuren war es als hätte ich eine Sperre in den Fingern oder eine Blockade im Kopf.
Bin dann wieder zurück auf Handsender und vor kurzem von einer T10CG und einer T9ZAP (T9ZAP ist gefühlt doppelt so schwer wie die T8FG) auf eine T8FG Super umgestiegen.
Ich war insgeheim immer heiss auf eine T14, nachdem ich diese aber einmal in Händen hielt, war ich schnell ernüchtert. Da zahlt man anscheinend nach Größe und Gewicht.

Meiner Ansicht nach ist die T8FG von der Haptik her der beste Handsender den ich je in (meinen kleinen) Händen hielt.
Schön flach, man erreicht alle Schalter mit dem Finger ohne Knüppel loszulassen und die Knüppel laufen sehr sehr geschmeidig!

Getestet hatte ich einiges zwischendrin, von Spektrum DX8, 7, 6, Graupner MX22, Hitec, etc...liegen allesamt nicht so gut in der Hand.

Grüße, Tom

Phippu
19.06.2012, 16:08
Hallo allerseits

bin früher Pultsender (MC3030 im Pult) mit Daumen und Zeigefinger geflogen, vor allem Verbrenner. Hab dann mit dem Hobby viele Jahre ausgesetzt und letztes Jahr wieder mit einem Elektro-Segler begonnen und mir einen Handsender (MX16) gekauft. Aber auch diesen fliege ich noch genau so wie den Pultsender mit Daumen und Zeigefinger, und zwar ganz ohne Pult. Hab mir extra ein Kordelaufhängung gemacht, dass das Ding mit meinem Kreuzgurt schön vor dem Bauch hängt, muss mal noch ein Foto dazu einstellen, dass man weiss, wie's gemeint ist... :rolleyes:
Der Komfort ist natürlich auf diese Weise bescheidener als beim Pultsender: keine richtige Handauflage, Sender rel. nahe am Körper, Knüppel zu nahe beieinander... Wieso tue ich mir also diese Einbussen an?

Irgendwie hatte mich früher die Materialschlacht mit Fliegerkiste, Starter+Bleiakku, Sprit etc. irgendwann mal angefangen anzubiedern. Ganz am Anfang als Teenager vor 20 Jahren packte ich den ganzen Kram noch auf den Leiterkarren und lief aus dem Dorf zum Feldweg raus. Mit dem Erwerb des Führerscheins ging's dann immer mit dem voll gepackten Auto auf den Modellflugplatz, was ich dann aber mit der Zeit immer mehr in Frage stellte. Heute packe ich meinen kleinen leichten Handsender, das nötigste Werkzeug und Zubehör in einen 12-Liter Snowboard-Rucksack, binde Rumpf und Flächen mit einem ausgeklügelten System daran fest und fahre mit dem Velo (schweizerisch für Fahrrad) irgendwo hin, wo's schön (und erlaubt) ist zu fliegen. Für mich persönlich ist das Hobby auf diese Weise wieder stimmiger und es macht (mir) auf diese Weise wieder viel mehr Spass zu fliegen und die Natur zu geniessen ;)

Nochmal zum eigentlichen Thema: Jeder wie es ihm beliebt, denn grundsätzlich funktioniert mit Fantasie und Erfindergeist alles! Ob Pultsender in der Hand, Handsender zum Pult umgebaut, oder mit einem 1-Knüppel-Sender den 2-Achssegler mit der einen Hand steuern, während mit der anderen ein kühles (nichtalkoholisches) Getränk geschlürft wird :cool: solange jeder selbst glücklich und zufrieden ist...

Phil

P.S.: Natürlich ist mir klar, dass auf meine Weise die Anzahl und Grösse der Modelle aufs Massivste beschränkt und wohl für 99% der Modellflieger undenkbar wäre, aber trotzdem ist es immer wieder erstaunlich, was gewisse Modellflugkollegen alles auf ihren Fahrradanhänger packen können :eek:

Tillux
19.06.2012, 18:23
...Fast in der ganzen Welt sind seit Beginn der RC-Zeit ausschließlich Handsender im Einsatz.
Siehe z.B. die alten amerikanischen Anlagen wie Kraft etc.

839409

Nur von Deutschland ausgehend sind in Mitteleuropa auch Pultsender verbreitet.
Soweit ich weiß entwickelten sich Pultsender nur durch die Graupner-Grundig Variophon Tipp-Anlagen.

839408

Außer den Deuschen Herstellern hat nur noch Spektrum den DX-10 Pultsender. Das zeigt schon die weltweite Verbreitung von Handsendern. Alle anderen, JR, Sanwa, Hitec, chinesische usw. haben seit jeher nur Handsender.
Im Rest der Welt passiert es auch hin und wieder daß Deutsche mit:
"die haben es ja immer besonders wichtig mit ihrem dicken Sender-Bauchgehänge"
angeredet werden. (selbst erlebt, hatte aber den Handsender dabei:D)

Ich selbst bin Anfang 90 von Pult auf Handsender ohne Probleme umgestiegen. Ist für mich einfach praktischer da handlicher beim Laufen und Werfen. Benutzte lange beides parallel, ist nur Gewohnheit. Sonst nichts, jeder wie er mag.

(kann es sein daß es doch ein paar Leute gibt die sich umso wichtiger fühlen je größer der Sender ist?)

propliner
19.06.2012, 19:43
Ohhhhh :)

Das erinnert mich an alte Zeiten! Meine erste Fernsteuerung war genau die angebildete Variophon, die ich von meinem Onkel bekam. Habe damit eine "Carina" (Boot) gesteuert. Phantastische Servos mit Rückstellfeder.

Mann, waren das Zeiten.

Überzeugt: ich bleibe beim Handsender ;)

Grüße
Alexander

rafale52
19.06.2012, 19:56
Ich bin letztes Jahr erfolgreich von meiner MX16s (mit Carbon-Pult) auf einen Handsender
(Aurora 9) umgestiegen. Am Anfang ists sicherlich Gewöhnungssache, jedoch hat man den
Dreh schnell raus. Pult bin ich mit Daumen & Zeigefinger geflogen, Handsender flieg ich mit
den Daumen.

Ein Anfänger im Club hat sich gleich mal die DX8 gekauft, steuerte aber immer sehr ruppig.
Dann hat er es mal mit einem Pult probiert, und seither kann auch er feinflühliger steuern.

Ob Pult -oder Handsender hängt von den eigenen Gewohnheiten ab, finde ich ;-)

Man sollte das nehmen, mit dem man am besten zurechtkommt.

Grüße
Daniel

ET76
21.06.2012, 06:48
Hi Leute,

bin nach vielen Jahren Pultsender MC-22S (Heli und Fläche) auf Handsender (MX-20) umgestiegen.
Hätte ich viel früher machen sollen - liegt mir viel besser.

Ein paar Stunden Simulator mit dem Handsender und gut ists.
Kann feinfühliger mit dem Daumen steuern als mit zwei Fingern am Pultsender.
Kein Gehänge, kein Geschleppe, kein Nackengurt, der einen "niederdrückt".

Einziger Tip: hab meine Rückstellkraft des Knüppels auf volle Härte eingestellt. Wenns mal kalt oder nervös ist, verhintert die harte Federung, daß der Flieger aus Mitleid mitzittert :rolleyes:

Gruß

Tobias

Ron Dep
21.06.2012, 07:11
Ich höre im Verein immer wieder, dass man mit dem Pult viel feinfühliger fliegen kann.
Das ist so eine Legende wie:
Mit Servolenkung im Auto spürst du die Straße nicht.

Ich bin auch der Meinung, dass man beide Senderarten abwechselnd fliegen kann. Aber der Handsender ist halt kleiner, praktischer, transportabler und meist billiger.

PS: Ich muss allerdings einschränkend sagen, wer einmal eine Futaba T8FG geflogen ist, hängt sich keinen Pult-Ziegelstein mehr um den Hals. Obwohl ich beim neuen Jeti-Pultsender doch wieder schwach werden könnte, so schön ist der. :)

Claus Eckert
21.06.2012, 08:09
Entweder oder habe ich nicht. Habe beide Varianten. Ich fliege ja nicht den Sender sondern den Flieger. ;)

rc-rodeo
21.06.2012, 11:08
Es geht also beides und es ist eine persönliche Sache, wie man besser zurechtkommt.

Segelflieger, die es auf lange Flugzeiten anlegen, bevorzugen oft Pultsender mit Kreuzgurt.
Da kann man auch mal eine Stunde durchhalten, die Verkrampfung im Nacken kommt eher vom Nach-oben-Starren :D

Grüße
Karl-Heinz

Heim62
22.06.2012, 05:25
Das ist piep schnurz egal. jeder soll das fliegen was ihm am besten gefällt. ich fliege beides . Helis mit hand rest mit pult. kann aber alles mit jedem typ fliegen . deshalb total egal.
Jürgen

micbu
22.06.2012, 19:17
Angefangen habe ich mit einem Handsender, bin aber ziemlich schnell auf Pultsender umgestiegen. Ich fliege immer noch beides, aber viiiiieeeel lieber mit einem Pultsender.


Michael

Gast_48380
23.06.2012, 10:32
Hallo,

gute Frage, die habe ich mir neulich auch gestellt: Ich kann nur mit dem Daumen AUF dem Knüppel fliegen, mit Zeigefinger und Daumen habe ich kein Gefühl drin.
Umstieg war nie erfolgreich, daher weiter Handender mit Umhängeband.

wakuman
24.06.2012, 17:47
Entweder oder habe ich nicht. Habe beide Varianten. Ich fliege ja nicht den Sender sondern den Flieger. ;)

Dito
Hab manchmal beide Sender dabei und fliege gleiches Modell mit beiden, dabei kann ich keine grossen Unterschiede feststellen das das Modell dann anders fliegt.

Aber manche hier haben eine andere Realitaetswahrnehmung


Zitat von Viper 2097:
..... Ausserdem sehen die Handsender für mich immer irgendwie aus wie Spielzeug... Lg, Chris


anderseits sind das doch auch alles Spielzeuge:

Viper 2097 Fläche: X-Free, Minius, Voodoo 400, F16 Nanojet, F86 Microjet, Bolero uvm...
Heli: T- Rex 500 ESP


Gruss
Thomas

Gerhard_Hanssmann
24.06.2012, 18:01
Handsender mit etwas längeren Griffen im Pult. Knüppel mit Daumen und Zeigefinger halten. Handballen auflegen.
Das ist eine Alternative zum Handsender und kommt einem Pultsender nahe.