PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : robbe rasant elektrisch??



BNoXTC1
18.06.2012, 20:08
hey leue!

also nachdem ich mich bei elektromotoren überhaupt nicht durchblicke, frag ich mal :D

modell ist ein robbe rasant ~900g

welchen motor kann ich nehmen??? sollte ein günstiger von HK sein...
würd der passen???:confused:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__18233__Turnigy_D3548_4_1100KV_Brushless_Outrunner_Motor.html

BNoXTC1
19.06.2012, 21:04
70hits und keiner kann helfen???? :(:(

Andreas Maier
19.06.2012, 21:57
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/107825-Robbe-Rasant-E-welcher-Motor?p=991280&viewfull=1#post991280


Bei dem Modell ist die Fläche recht dick...wird also nicht sooo schnell.


Gruß
Andreas

Eisvogel
19.06.2012, 22:27
also nachdem ich mich bei elektromotoren überhaupt nicht durchblicke, frag ich mal :D

Dann solltest du aber die Finger von HK lassen und dich an einen Fachmann wenden.

Ein Anruf bei Hacker oder Reisenauer beschert dir nicht nur einen Motor, sondern auch den passenden Steller, Akku und die Luftschraube dazu.
Das kostet auf den ersten Blick mehr, ist aber ein abgestimmtes Setup das funktioniert und dir abgebrannte Regler, Motore und aufgeblähte Lipos erspart. In den meisten Fällen kommt das billiger als selber rumwursteln oder sich auf irgenwelche Tips einzulassen.

Wenn du hier Empfehlungen annimmst, dann bitte nur welche aus der Paxis, also von Leuten, die dieses (oder ein sehr ähnliches) Modell fliegen.

Franz Zier
20.06.2012, 08:55
Es gab damals von Robbe den Rasant auch in einer E-Version. Motor war so etwas wie ein Speed 600. Regler gab es keinen, der Motor wurde mittels eines Servos mit Microschalter aus und eingeschaltet. Akku hatte 8 Sub C Zellen von Varta! mit 1200mAh und wog so ca 350g. Der Flügel hatte eine etwas grössere Spanweite als der "normale" Rasant. Am ehesten kann man den Rasant heute mit dem Gnumpf vergleichen. Die Antriebsvorschläge vom Gnumpf dürfte man 1:1 übernehmen können.
Mit den heutigen Möglichkeiten ist es daher sicherlich kein Problem den Rasant zu elektrifizieren. Vom HK dürfte der Turnigy 3536/1250 40Amp. Regler und 3S 2200 - 3000, 30C aufwärts, passen. Luftschraube eine 9X6 oder 10X5 APC Style. Die Stromaufnahme bleibt da so knapp unter 30Amp, da hat man auch noch eine vernünftige Flugzeit zu erwarten. 5min Vollgas sind da immer drinnen.

Franz

Peter Dörscheln
20.06.2012, 10:11
Moin,
man braucht meiner Meinung nach nun wirklich keinen Hacker oder Reisenauer-Antrieb, um einen einfachen Rasant zu elektrifizieren - es sei denn, man weiss absolut nicht mehr, wohin mit seiner Kohle. Es reicht völlig, im Forum zu fragen ;) Grundsätzlich ist jeder Aussenläufer mit einem Gewicht zwischen 140 und 180 Gramm und einer spez. Drehzahl zwischen 1000 und 1400 Umdrehungen an 3s ein ganz hervorragender und ein um mehrfaches leistungsfähiger Ersatz der damaligen Speed-500 bzw. 600 Fliegerei. Die passende Latte und damit die Leistungsaufnahme wählt man spezifisch zum Motor. Und der muss nicht im Ausland gekauft werden, auch hier kann man problemlos und günstig einen Spassantrieb für wenig Geld ordern. Oder aber etwas mehr bezahlen und einen ausgezeichneten Service für wirklich solide gemachte Gebrauchsmotoren erhalten. Als Beispiel für den ersten Fall seien z.B. Torcster-Antriebe bzw. -Sets angeführt, Beispiel für den zweiten Fall sind die Dymond-HQ Motoren. Wenn du einen konkreten Vorschlag haben willst, kannst du dich gerne per PM an mich wenden.

Gruß,
-pd-

pierre_mousel
20.06.2012, 10:32
hey leue!

also nachdem ich mich bei elektromotoren überhaupt nicht durchblicke, frag ich mal :D

modell ist ein robbe rasant ~900g

welchen motor kann ich nehmen??? sollte ein günstiger von HK sein...
würd der passen???:confused:
http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__18233__Turnigy_D3548_4_1100KV_Brushless_Outrunner_Motor.html

Ja, der passt schon.

BNoXTC1
22.06.2012, 14:50
danke franz, peter und pierre!!:)

werde mal den 1250kv motor probieren...

e-yello
23.06.2012, 22:28
Hallo,
Vielleicht wäre es sinnvoll wenn man mal kurz nachfragt welche Erwartungen BNoXTC1 in das Projekt setzt.
Der Rasant war damals für Motoren um 4ccm ausgelegt aber niemand der was auf sich hielt hat da weniger als 6,5ccm reingesteckt.
Bei mir wars ein edler Webra Speed mit Reso aber es gab noch deutlich schnellere!:rolleyes:;)

Wenns einfach nur irgend wie fliegen soll taugen die genannten Chinesen mit 3S und 10x5 sicher auch wird dann etwa vergleichbar sein mit nem ausgelutschten 3,5 standard Enya,aber der arme Rasant wird sich,umgeben von modernem Verpackungsmaterial, zu Tode schämen ob der gezeigten Performance!:rolleyes:

BNoXTC1, wenn du dich nicht dem Hohn und Spott deiner Verbrenner oder Schaumwaffelkollegen aussetzen willst solltest du auch bereit sein etwa halb so tief in die Tasche zu greifen wie anno dazumal zu Verbrennerzeiten!;)

Mein Ansatz:

Scorpion HK 3026 1400
Sunrise 150
5S 2600
APC 7x8 oder 7x10

Kaufkraftbereinigt kostet das etwa die Hälfte meines Webras vor 25 Jahren und ist definitiv schneller!!!;)

Bitte bedenke dass solche Antriebe sensibel sind wie eben auch damals die heissen Verbrenner, deshalb ist Eisvogels Einwand durchaus gerechtfertigt!;)

Gruss
Yello


P.s.

Die genannten Turnigy sind grottenschlecht für Speedanwendungen, Glocke ist butterweich,bei Drehzahlen über 18000 wirft er die Magneten von sich, bzw steifen am Stator, Wirkungsgrad ist unterirdisch!!

Ach ja,die 900g sind angestrebtes Fluggewicht, nicht Leergewicht oder?Ich weiß ,ist ne blöde Frage aber bei Verbrenneraltlasten weiß man ja nie!;)

BNoXTC1
23.06.2012, 22:49
yello, du darfst meinen namen schreiben ;)

naja, ich möcht so wenig wie möglich dafür ausgeben, ansonsten verkauf ich das teil wieder.. soll einfach ein spassteil werden.

einer 32er webra mit reso hätt ich ja hier liegen, möcht aber keinen methanoler einbauen.

e-yello
23.06.2012, 23:15
Sorry Karl, den Namen hab ich verpeilt, beim runterscrollen im Antwortwindow erscheint er nicht!


naja, ich möcht so wenig wie möglich dafür ausgeben, ansonsten verkauf ich das teil wieder.. soll einfach ein spassteil werden.

Kann ich nachvollziehen,hab auch einige Modelle mit preiswerten Chinesen ausgerüstet.
Deshalb auch die Frage welche Ansprüche du stellst.

Hmmm, Spassteil.......

Vom HK dürfte der Turnigy 3536/1250 40Amp. Regler und 3S 2200 - 3000, 30C aufwärts, passen. Luftschraube eine 9X6 oder 10X5 APC Style. Die Stromaufnahme bleibt da so knapp unter 30Amp,
Zu erwartend Fluggeschwindigkeit max 90 Km/h, wenn er leicht ist kann er vielleicht Spass machen beim rumturnen,seinem Namen wird er definitiv nicht gerecht!

Gruss
Yello

P.s.
Was hat denn der 32 er Webra mit Rohr;Tank und Gasservo gekostet!?;):)

Schorch
23.06.2012, 23:37
Der Rasant war damals für Motoren um 4ccm ausgelegt aber niemand der was auf sich hielt hat da weniger als 6,5ccm reingesteckt.
Bei mir wars ein edler Webra Speed mit Reso aber es gab noch deutlich schnellere!:rolleyes:;)

Rasant mit 6.5 cm³? Damit wurde man fürchterlich ausgelacht :D weil man damit gezeigt hat, daß man von Motoren und ihrer Abstimmung nix versteht. Mit einer Rasant Speed mit 3.5 cm³ Rossi oder OPS hat man die übergewichtigen 6.5 cm³ Schnecken fürchterlich naß gemacht. Je größer der Motor, umso mehr Luftwiderstand bietet er und für Speedflüge kann man Luftwiderstand nicht gebrauchen. Um mit einem E-Antrieb ähnlich speeden zu können, sollte es beispielsweise ein Mega FAI 10 SP mit einer 8x8 APC-E Latte an einem 3S Lipo mit einer Dauerstrombelastbarkeit von mindestens 70 A sein. Dieser Antrieb rennt mit gutem Wirkungsgrad und bringt schon richtig Spaß. Für die normale Rasant mit gerader, ungepfeilter Fläche ist das ein ziemlich flotter Antrieb, der den Flieger auf rund 135 - 145 km/h beschleunigen kann.

Mit einem der billigen Motoren kommt man vielleicht auf die Hälfte oder zwei Drittel der Flugleistung, was auch schon eine ganze Menge ist. Damit kann man auch viel Spaß haben, solange man kein Speed-Maniac ist. Bei einer Rasant Speed würde ich persönlich den Mega als Minimum ansehen, um dem Namen des Fliegers gerecht zu werden.

e-yello
23.06.2012, 23:50
Schorsch, du magst damals über meinen Rasant mit 6,5er Webra gelacht haben, heute lache ich über deinen Mega 3S 8x8 mindestens genausogut!!:D:p:)

Yello

Franz Zier
24.06.2012, 09:48
Ich sollte auch noch kurz nachtragen, das der Rasant auch in einer Speed Ausführung erhältlich war. Dieser hatte leicht gepfeilte Flächen mit gerader Hinterkante. Auch waren diese Flügel etwas verstärkt. Mit einem normalen 3,5ccm Motor fog der normale Rasant schon sehr ordentlich. Einer hohen Geschwindigkeit sehr erfolgreich entgegen stemmte sich der doch sehr klobige Rumpf. Dieser war wegen der damals doch sehr großen Empfangsanlage mit Servos nötig.
Ausserdem sollte man nicht vergessen, dass man mit der doppelten Leistung blos um 25% schneller wird. Den Rest frisst der Luftwiderstand. Somit kommt man mit der 9X6 und den 1250 UV China Motor auch auf so 100kmh. Das ist für ein 1m Model nicht so übel. Einen Oldie sollte man doch wenn möglich so bewegen wie es der damaligen Zeit entsprach, oder? Der E-Rasant kommt doch aus der Zeit, wo der E-Flug noch in den Kinderschuhen steckte. Für Pylonambitionen gibt es doch heute weit bessere Alternativen.

Gruß Franz

Küstenschreck
24.06.2012, 10:18
Moin Moin
der Rasnt war eigentlich, egal wie er Motorisiert war nie wirklich schnell, das klobige Ding bremst sich doch selber aus, ist ähnlich wie beim Blizzard ab einer gewissen Geschwindigkeit ist einfach Schluß

e-yello
24.06.2012, 12:02
Vieleicht sollte man zwischen dem historischen Elektro-Rasant und dem Umbau eines Verbrenner-Rasant auf modernen E-Antrieb unterscheiden.
Wir wissen nicht um welchen Fall es sich bei Karl handelt,in ersterem wäre einer der genannten 3S Antriebe schon angemessen um die die Flugleistungen der damaligen Zeit bei deutlich geringerem Gewicht zu übertreffen.
Ein Verbrennerumbau steht und fällt mit dem Gewicht des Modells, um ähnliche Performance wie die heissen Verbrennerrasants zu erreichen muss halt auch ein bisschen mehr als 200W rein.

Wie schnell die Rasants damals wirklich waren ist schwierig zu sagen,Objektivität(schon damals an den Modellfliegerstammtischen eher spärlich gesäht;))ist über die Jahre einer nostalgischen Verklärung gewichen.
Die schnellsten Exemplare haben schon 1979( mit 6,5er Webra:p) die 200er Marke deutlich geknackt(siehe Ergebnisliste Seite 2):
http://www.google.de/imgres?q=robbe+rasant&hl=de&sa=X&biw=1440&bih=775&tbm=isch&prmd=imvns&tbnid=XA2_A0z6eHrWjM:&imgrefurl=http://www.rc-network.de/magazin/artikel_06/art_06-066/art_066-01.html&docid=jS6VvqAJakzT1M&imgurl=http://www.rc-network.de/magazin/artikel_06/art_06-066/bilder3/image022_700.jpg&w=700&h=466&ei=qtrmT-3MNY7CtAarluH4AQ&zoom=1&iact=hc&vpx=559&vpy=79&dur=2&hovh=183&hovw=275&tx=133&ty=103&sig=114786894660629774349&page=1&tbnh=133&tbnw=177&start=0&ndsp=24&ved=1t:429,r:2,s:0,i:77

Ähnliche Flugleistungen sind mit moderner Antriebstechnik recht einfach erreichbar(siehe E-Gnumpf oder E-500) allerdings sollte man dann nicht das Antriebsbudget auf das Niveau einer 5L Kanne guten Nitrosprits reduzieren wollen!

Gruss
Yello

Gruss
Yello

BNoXTC1
30.06.2012, 19:05
also ich möchte keine Rekorde damit brechen :)

er soll halt schon so schnell wie möglich, mit geringen kosten, unterwegs sein.

sagen wir mal so schnell wie mit einem 32er webra mit reso...

Andreas Maier
30.06.2012, 19:25
somit sollten mit einer 9x8 .. ( 9x9 )... 12.000U/min, als Anhaltspunkt dienen.


Gruß
Andreas

e-yello
30.06.2012, 22:31
somit sollten mit einer 9x8 .. ( 9x9 )... 12.000U/min, als Anhaltspunkt dienen.


Gruß
Andreas

Hallo Andreas,
Das wären dann über den Daumen 680W Eingangsleistung, du scheinst keine grossen Erwartungen in die Leistungsfähigkeit eines 32 er Webra mit Reso zu setzen!;)

Yello

Kuban
20.07.2012, 00:59
Hallo Andreas,
Das wären dann über den Daumen 680W Eingangsleistung, du scheinst keine grossen Erwartungen in die Leistungsfähigkeit eines 32 er Webra mit Reso zu setzen!;)

Yello

....habe hier auch einen Verbrenner-Rasant auf dem Tisch liegen. Testweise wollte ich mal einen Jamara Magnum A2820/6 dranschrauben.
Wenn man der Verpackung glauben darf bringt der bis 550 W (1000 U/V , bei 3S LS 12x8). Ist das etwa noch zu wenig um es gemütlicher angehen zu lassen ?

Verunsicherte Grüße

Stephan

rotor02
20.07.2012, 09:35
....habe hier auch einen Verbrenner-Rasant auf dem Tisch liegen. Testweise wollte ich mal einen Jamara Magnum A2820/6 dranschrauben.
Wenn man der Verpackung glauben darf bringt der bis 550 W (1000 U/V , bei 3S LS 12x8). Ist das etwa noch zu wenig um es gemütlicher angehen zu lassen ?


Hi,
ich habe einen Verbrenner-Gnumpf auf Elektro umgebaut. Mit einem 3536er 1250 U/V und 8x6 und 3S ist der flott aber nicht rennmäßig unterwegs, allerdings nicht mit dem Originalprofil sondern SD6060. Dein Motor wird an 3S mit der Luftschraube deutlich weniger drehen.
Also trainermäßig viel Schub wenig Geschwindigkeit :)
Ach ja: Die 550W sind meistens nur die max elektrische Eingangsleistung also hier 10,6V und ca. 52 A = 550 W. Am Ende bleibt davon noch etwa 350W über.
Roman

Bernd Langner
20.07.2012, 13:30
Hallo

Der Webra 35 Speed hat auf der Bremse mit Reso 723Watt bei 15000 U/min gebracht nachzulesen im Motorentest von Krause Modell 04/2003
Die 9 x 7 hat er mit Kammerdämpfer mit 12000 U/min gedreht eine 9 x 6 mit 12800 U/min

Also Andreas seine Hausnummer mit ca. 680W ist keine schlechte Wahl

Gruß Bernd

Gast_7088
20.07.2012, 14:11
was du damit anstellen willst ...
willst du damit einfach nur fliegen oder willst du damit rasant fliegen...
fliegen ( und auch zügig ) dann würde ich den beschreiben Weg wählen....

Wenns denn die Dampfhammernummer sein soll ( wobei Du dann bitte noch mal schaust ob deine Servos und die Ruderflächen das auch mit machen )
geht es anders rum :
In den Rumpf passt ein freundlicher 4S rein mit 5000mAh das schieben wir dann über einen guten 80A Regler in einen Motor der das auch verträgt und durch seine
Umin/ V Zahl auch eine für ein max 10" Starr LS ausreichend hohe Drehzahl bringt... dann dürftest du in der Kategorie 1 KW + schauen und solltest dann auch deinen Spass daran haben ....

Aber zum schön fliegen reichen die 800 w auch deutlich ...
Ich müsste meinem wieder mal ein Rumpf spendieren.... der war nach der letzten Landung so kompakt .....

qasweder
20.07.2012, 15:31
Mal kurz Offtopic: Ich betreibe das Hobby erst seit 5 Jahren und wenn ich das Foto sehe, kann nur staunen, welche aerodynamischen Wunderwerke damals als Speedflieger benutzt wurden. Wie kann man nur so einen Übergang Rumpf-Fläche bauen. Das ist ja der Hammer.

Bernd Langner
20.07.2012, 16:04
Hallo Nico

Der UR Rasant hatte diese Bremse nicht da lag die Fläche auf dem Rumpf und war nicht eingelassen.

Dem Rasant nicht unähnlich ist heute die Gnumpfserie siehe mal diese Bilder hier wobei das erste Bild das Modell Ninja zeigt mit eienm 6,5cc also nicht Gnumpf.

853102
853103
853104
853105
853106

Gnumpfe gibt es als Frästeilsätze und diese wurden auch schon erfolgreich für den E-Antrieb eingesetzt.
Ist zwar auch kein Speedmodell weil hier ein anderer Ansatz ist aber langsam sind die auch nicht.
Gruß Bernd

Gast_7088
20.07.2012, 16:32
war auf dem Foddo die Abdeckung nicht drauf .... ansonsten war das da glatt logischer weise... Aber schön das soooofort bemerkt wird ...
diese Klasse Rasant Gnumpf u.ä. waren nicht sondern werden heute noch als Einstieg in den Speedflug geflogen quasi die Go Kart Klasse der Speeder
was aber durchaus eine grossen Spassfaktor hat

http://www.youtube.com/watch?v=E3IXg7eHvfY
auch für ältere Herren ... :D

Achso das markige Geräusch fehlt natürlich bei der E Version ....

Kuban
20.07.2012, 18:29
OK.....

Wenn ich den Rasant so vor mir habe muß ich immer wieder in Richtung "Pichler Speed" schielen. Jaja...ich hab den Fred auch gelesen - der "Speed" kann kein Speed :D Is aber auch egal, ich will ja nicht an der Schallmauer kratzen und mir fehlt auch die Routine an den Knüppeln für extreme Heizer.
Jedenfalls wird der "Speed" - von den Abmessungen dem Rasant nicht unähnlich - nur von einem 200 Watt-Motor (die dann wahrscheinlich auch nur die Eingangsleistung sind) befeuert. Ich dachte daher, daß 550 Watt keine sooo schlechte Basis sind.
Ich werd´s einfach mal versuchen und wenn´s nix is beende ich den Ausflug in die E-Fliegerei und schraub nen OS Max-35FP drauf, der liegt hier nämlich noch rum.


Achso: Servos....reichen GWS 140 BB oder besser GWS 160 MG ?

Grüße

Stephan

flo99
20.07.2012, 18:47
Dann solltest du aber die Finger von HK lassen und dich an einen Fachmann wenden.
Also ich hab keine Probleme mit Hobbyking. Verbaut ist ein HK Motor und Regler. Guckst du hier:
http://www.rcmovie.de/video/a3d46109e0a9e9407654/Erstflug-Pilatus-PC6-17032012-MFC-Zell

Gast_7088
20.07.2012, 19:50
OK..........
Achso: Servos....reichen GWS 140 BB oder besser GWS 160 MG ?

GWS habe ich kein mehr im Einsatz nach zu guten Erfahrungen ...

Ich bin Freund von HS 65 oder 81 /82 auf QR und HR gern mit MG Gas entfällt ja :)
Wobei auch hier nach einger Zeit ein gewissen hafte Überprüfung der Servos ( QR haben schon mal Kariees ) zumindest
bei den Verbrennern kein Fehler ist...

BNoXTC1
20.07.2012, 20:05
Also ich hab keine Probleme mit Hobbyking. Verbaut ist ein HK Motor und Regler. Guckst du hier:
http://www.rcmovie.de/video/a3d46109e0a9e9407654/Erstflug-Pilatus-PC6-17032012-MFC-Zell

das teil ist aber nicht rasant :D

Eisvogel
20.07.2012, 20:06
Also ich hab keine Probleme mit Hobbyking. Verbaut ist ein HK Motor und Regler. Guckst du hier:
http://www.rcmovie.de/video/a3d46109e0a9e9407654/Erstflug-Pilatus-PC6-17032012-MFC-Zell

Ich hab ja nicht behauptet, daß es Probleme damit gibt. Der Threadstarter hat ja geschrieben, daß er keine Ahnung von Elektromotoren hat, deshalb der Rat von mir, sich an einen Fachmann zu wenden.
Wer sich bereits auskennt und weiß, welcher Motor/Steller mit welcher LS für welches Modell geeignet ist, der kann natürlich bei HK bestellen. Eine Antriebsauslegung oder Beratung wird man da aber nicht erhalten.

Kuban
20.07.2012, 20:50
GWS habe ich kein mehr im Einsatz nach zu guten Erfahrungen ...

Ich bin Freund von HS 65 oder 81 /82 auf QR und HR gern mit MG Gas entfällt ja :)
Wobei auch hier nach einger Zeit ein gewissen hafte Überprüfung der Servos ( QR haben schon mal Kariees ) zumindest
bei den Verbrennern kein Fehler ist...

...HS 65 HB, also die mit Carbonitgetriebe hätte ich noch.....besser die als GWS ? Sind die nicht zu klein ?

BTW: "Wing gerd" (Wegner Modell) empfielt für den "Low Budget" HS-55. Das is ja nun auch keine lahme Gurke. http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/low%20Budget.wmv

Grüße

Stephan

Gast_7088
20.07.2012, 23:48
...HS 65 HB, also die mit Carbonitgetriebe hätte ich noch.....besser die als GWS ? Sind die nicht zu klein ?

BTW: "Wing gerd" (Wegner Modell) empfielt für den "Low Budget" HS-55. Das is ja nun auch keine lahme Gurke. http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/low Budget.wmv (http://www.wegner-flugmodelle.de/Webbilder/low%20Budget.wmv)

Grüße

Stephan
Stimmt da habe ich allerdings die kleinen Dymond drin :D
853302
853303
befeuert wird Ganze aus Kokam 4000mAh mit einem Magic Torque und dazugehörigen Regler, geflogen wird 10/ 6 bis 10/8

Allerdings die Hs55 nehme ich nur für "kleinkram" oder Segler so < 3m

Kuban
21.07.2012, 01:22
So, nach längerem rumspielen mit diesem seltsamen Programm "Drive Calc" :eek: bin ich um mindestens zwei Erkenntnisse reicher.
Erstens: mit meinem "Motörchen" ist da echt kein Blumentopf zu gewinnen, zumindest nicht an 3S. Der scheint eher ein Flautenschieber für Segler zu sein.
Zweitens: Die E-Fliegerei ist kein Schnäppchen. 2, 3 große LiPo´s hier, ein dicker Regler da und noch ein guter Motor der länger als ein Sommer hält obendrauf. Und dann immer schön auf die Akkus aufpassen, blos nicht stressen, Lagerspannung, Brandgefahr. Ach du jeh.

Irgendwie beschleicht mich der Verdacht, daß die Verbrennerfliegerei am Ende - zumindest für mich - doch unkomplizierter ist.

Naja, einen Versuch mach ich mal.

Grüße

Stephan .....der schon mal nach nem gescheiten Motorträger kramt

Gast_7088
21.07.2012, 18:30
So, nach längerem rumspielen mit diesem seltsamen Programm "Drive Calc" :eek: bin ich um mindestens zwei Erkenntnisse reicher.
Erstens: mit meinem "Motörchen" ist da echt kein Blumentopf zu gewinnen, zumindest nicht an 3S. Der scheint eher ein Flautenschieber für Segler zu sein.
Zweitens: Die E-Fliegerei ist kein Schnäppchen. 2, 3 große LiPo´s hier, ein dicker Regler da und noch ein guter Motor der länger als ein Sommer hält obendrauf. Und dann immer schön auf die Akkus aufpassen, blos nicht stressen, Lagerspannung, Brandgefahr. Ach du jeh.

naja ganz soo schlimm ist es ja auch nicht Lipos sind Verschleißteile halten aber bei einigermaßen guter Dimensionierung auch gern mal eine zweite Saison...
oder auch mal mehr ( datum drauf schreiben wann du sie das erste mal eingesetzt hast)


Irgendwie beschleicht mich der Verdacht, daß die Verbrennerfliegerei am Ende - zumindest für mich - doch unkomplizierter ist.

.......

na einfacher auch nicht zwangsläufig, aber umweltfreundlicher ....( wenn ohne nitromethan )