PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erfahrungen Poly-Tec 480S-27 mit 4,4:1 Getriebe



silberkorn
19.06.2012, 11:39
Hallo,

ich möchte gerne den Poly-Tec 480S-27 mit dem Maxon 4,4:1 Getriebe als günstigen Antrieb in meinen Shock F5J bauen.
Steigen mit ca. 25-30° sollte möglich sein.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Antrieb.

http://shop.afterbuy.de/public/catalog_xmlxslproducts.aspx?art=viewproduct&suid=217&zid=133e4ca6-39c8-4694-ba7a-cb79955a43d1&productid=6627501

Würde mich freuen vone uch zu hören.

Gruß

Alex

Herbert1
19.06.2012, 20:45
Hi Alexander
Ich habe zwar nicht diese Combo
sondern den 500-30
Preis und Leistung ist gut, aber das Getriebe hat sich jetzt nach circa 20 Steigflügen verabschiedet.
Habe noch einen alten Kontronik 500-27 schon 8 Jahre keine Probleme
meine neueste Errungenschaft ist von Andy Reisenauer ist unschlagbar leicht 104 g habe ich in einem Pace F4
habe den Motor jetzt an Poly-Tec geschickt mal sehen was kommt.
Schau dich mal bei Reisenauer um oder ruf in mal an.

Gruß,herbert

Küstenschreck
20.06.2012, 01:12
Die Polytec Motoren sind robust und unkompliziert aber für das Gewicht nicht besonders stark, die Maxon Getriebe sind gut ich hatte an unterschiedlichen Motoren bereits drei Stück

@ Herbert
wenn du so Von Andys Setups schwärmst dann schreib doch bitte auch welsches du verwendest

plastikmann
20.06.2012, 06:53
Und dann bitte da wo es hingehört ;) Danke !

Herbert1
20.06.2012, 10:17
Die Polytec Motoren sind robust und unkompliziert aber für das Gewicht nicht besonders stark, die Maxon Getriebe sind gut ich hatte an unterschiedlichen Motoren bereits drei Stück

@ Herbert
wenn du so Von Andys Setups schwärmst dann schreib doch bitte auch welsches du verwendest

Hi Norbert
Dann hatte ich ein Montagsgetriebe wurde mit 4 Zellen und Luftschraube 17x9 betrieben wie von Poly-Tec vorgeschlagen.
kann doch nicht sein das nach circa 20 Steigflügen das Getriebe hinüber ist.
Die Combo ist in einem Segler 330cm Spannweite mit einem Gewicht von 2,6 kg verbaut Leistung ist finde ich gut ,sicher gibt es besseres aber auch
Teurer.

Gruß,Herbert

Scoobi
24.06.2012, 18:23
Hi

Also ich habe in verschiedenen Fliegern 3 x 480 mit dem Maxxon Getriebe 4,4:1 ... Einem Strong Run, einer Alpina 2501 und einem ION Pro. Die laufen problemfrei. Problemfrei heisst dass du hin schon mal das Ritzel des Planetengetriebes neu einkleben musst. Wenn dass dann passt hast du kein Problem mehr. Ich fliege mit 4s , Einschaltzeit dabei nicht mehr als 15 sec ,( etwa) . Props dabei 13x 8, 14x10 , Aeronaut und versch. RFM probiert.
Beim ION Pro 4s, 14x10 ( glaube aber dass ist der 480-32) Steigen mit 34 - 38 m/s, da fliegt aber ein Thermosensor mit denn der Mot wird dabei schon gut warm ( vor allem im Sommer) Bei den anderen habe ich ein Steigen von 20 -25 m/s , aber auch 4 s , kleinerer Prop..

So fliege ich schon 2 Jahre ( da hat das erste Exemplar seinen Dienst angetreten) Danach die anderen. Die 490er kann ich nicht empfehlen ... da ist das Getriebe einfach zu klein.

Service ist nicht die starke Seite von Polytec. Ich wollte das Lagerschild meines 490 tauschen weil dort das Feingewinde durch das mehrmalige Auf und zu schrauben ( weil ich das Ritzel nachkleben musste) Schaden genommen hat, und habe es noch nicht geschafft einen vorderen Lagerdeckel zu kaufen.

Als Alternative habe ich mich ebenfalls schon bei Reisenauer umgesehen. Da sind die Motoren / Getriebe aber doch rund 1/3 ( oder mehr) teurer .

Also wenn dein Einsatz in die Richtung geht wie bei mir ( so wie oben beschrieben) spricht nichts gegen die Polytec.
Kaufe aber gleich ein Loctite ( glaube das ist das 648 ...beim Reisenauer ;) ...zum nachkleben des Ritzels im Planetengetriebe)

Anton

StephanOe
26.06.2012, 12:32
Hallo,

ich habe seit vier Jahren in einem 1er Raketenwurm das 4S Setup mit 480er und 4,4:1 mit 13x8 Aeronaut. Geht prima wie am ersten Tag. Das Ding ist viel in Betrieb. In einer Mamba habe ich das 480er 3S Setup. Geht auch problemlos. seit 2 Jahren. Ich bin zufrieden.

Gruß

silberkorn
26.06.2012, 14:07
Danke euch allen für eure Einschätzung.
Jetzt bin ich ehrlich gesagt etwas hin und her gerissen.
Ritzel neu verkleben an Getrieben will ich ehrlich gesagt nicht.

Gruß

Alex

Rene Mark
29.06.2012, 23:29
Hi Alex

Den 480-27S fliege ich bei 3S und 32A Stromaufnahme bereits seit September 2011 laut meinen Logs ca. 80 mal und dabei jeweils mindestens 3x Motorlaufzeiten von gut 1-2 Min.
Bis jetzt bin ich mehr als zufrieden.

Gruß Rene

silberkorn
29.06.2012, 23:41
Danke Rene, ich denke ich werd dem Ding ne Chance geben.
Ist ja wirklich nur halb so teuer als Kontronik oder Riesenauer.

Rene Mark
29.06.2012, 23:56
Nur als Hinweis für die Konfiguration:

Spinner ist ein RFM 32mm versatz mit 0°
http://shop.modellbau-freudenthaler.at/index.php?cat=183&product=RFM%209110MK&sid9CD8CDB98D53437E89BD191584E21CD9=gcb0kg1jam7alld0196u3lc1u4
Klapplatte ist eine RFM 14,5x10 Schmall
http://shop.modellbau-freudenthaler.at/index.php?cat=30&product=RFM%208170


Gruß Rene

Scoobi
30.06.2012, 15:53
Hallo Rene

Da scheint es ja gewaltige Unterschiede in der Auffassung zu geben wie wir die EMotoren betreiben.

In welchem Flieger ( Gewicht) hast du den eingebaut und mit welchem Prop... Bei welcher Drehzahl...habe da meine Zweifel ob der RFM Prop außer dass er cool aussieht und 3mal so teuer ist wie ein Aeronaut kostet Sinn macht. Zumidest wenn die Motorlaufzeit / Steigflug 1 Minute beträgt...?

oder wie muss man deine Angabe interpretieren Motorlaufzeit 1-2 Minuten , das 3 mal...


Bei einem Steigflug der 1-2 Minuten dauert bist du entweder im Orbit oder oder du hast ein Steigen wie bei einem Einsteiger Flieger um damit niemand zu überfordern. Also in jedem Fall unter / um 10m/s.


Dass da nix passiert im Getrieb ist klar. Das hält auch ein jeder Chinesen Motor aus. Und der ist noch billiger....

Ich habe Erfahrung mit den Motoren ( egal ob das der 27, 32, 36 ) im Betrieb von3s/ 4s bis 14x10 Prop, Flieger wiegt bis 2,3kg und da kann ich dir versprechen dass Du dich um das Getriebe kümmern musst. bei deiner Belastung würde ich mit einem Direkt Antrieb fliegen der ist leichter und billiger....


Anton

e-yello
30.06.2012, 23:04
Ist ja wirklich nur halb so teuer als Kontronik oder Riesenauer.

Hast schon recht, bei Polytec bekommst du bei gleicher Leistung fast die doppelte Motormasse wie bei Reisenauer für nur 60% des Geldes,toller Deal fürn F5Jler!!!;):rolleyes:

Yello

Herbert1
30.06.2012, 23:55
Hi
Habe Heute wieder meinen Pace mit der Reisenauercombi geflogen hat mit 3 Zellen fast die gleiche Leistung wie mein Polytec 500-30 ( 390g) mit 4 Zellen aber bei nur 25% Gewicht.
Bei einem Flieger wo das Gewicht nicht so eine große Rolle spielt Polytec aber bei einem F3J oder sogar F5J Reisenauer.
480 Poly 180g
Reisenauer 104 g mit mehr Leistung

Gruß,Herbert

flymaik
02.07.2012, 00:06
Speziell die Getriebe über den Preis zu vergleichen, ist Schönrederei.
Zwischen dem Maxon und dem Micro-Edition ist im mech. Aufbau schon ne kleine Welt.
Auch wenn die Aussenabmessungen fast ident sind

kochdom
04.07.2012, 06:59
Guten Morgen Zusammen,

ich kaufe mir keinen Poly Tec mehr. Bei meinem ( 490-33) sowie einem 480 von einem Fliegerkamerad haben sich das Getriebe von der Welle gelöst. Auch der Service ist eine Katastrophe. Nach mehrmaligem Anschreiben keine Reaktion. Jetzt muss ich wegen 200 Euro zum Anwalt versuchen mein Geld zurück zu bekommen.

Ich habe mir jetzt einen Hacker bestellt weil wenn du das Hin und Her schicken sowie den Ärger mit ein rechnest, macht Polytec trotz des super Preises keinen Spass mehr.


Gruß

Dominik

silberkorn
04.07.2012, 09:31
Ok, jetzt habt ihr mich überzeugt. Jetzt wirds halt doch Riesenauer oder Kontronik.

Jemand schöne Empfehlungen parat für einen F5J Antrieb?

Grüße,

Alex

Rene Mark
04.07.2012, 16:38
Hallo Rene

Da scheint es ja gewaltige Unterschiede in der Auffassung zu geben wie wir die EMotoren betreiben.

In welchem Flieger ( Gewicht) hast du den eingebaut und mit welchem Prop... Bei welcher Drehzahl...habe da meine Zweifel ob der RFM Prop außer dass er cool aussieht und 3mal so teuer ist wie ein Aeronaut kostet Sinn macht. Zumidest wenn die Motorlaufzeit / Steigflug 1 Minute beträgt...?

oder wie muss man deine Angabe interpretieren Motorlaufzeit 1-2 Minuten , das 3 mal...


Bei einem Steigflug der 1-2 Minuten dauert bist du entweder im Orbit oder oder du hast ein Steigen wie bei einem Einsteiger Flieger um damit niemand zu überfordern. Also in jedem Fall unter / um 10m/s.


Dass da nix passiert im Getrieb ist klar. Das hält auch ein jeder Chinesen Motor aus. Und der ist noch billiger....



Anton

Hi Anton

Alex wollte einen Antrieb für seinen Shock mit dem er 25-30° steigen hat.
Und das habe ich mit meinem Antrieb.
Warum ich eine RFM Latte drauf habe kann dir eigentlich egal sein.
Zusammen mit dem RFM Versatz Spinner liegt sie perfekt am Rumpf an, darum!
Eingebaut ist das in eine Needle 124" mit 2,6kg.

Alex hat um Erfahrungen mit dem Antrieb gebeten, die habe ich ihm geschildert, sonst nichts.
Ich brauche hier nichts schön reden oder irgendetwas anpreisen.
Der Antrieb arbeitet bei mir ohne Probleme.

Wenn einer seinen F5J senkrecht gehen lassen will dann gibt es sicherlich andere Antriebe die dann auch mehr als das doppelte kosten, aber das war nicht die Frage von Alex.

Gruß Rene



Steigen mit ca. 25-30° sollte möglich sein.
Hat jemand Erfahrungen mit dem Antrieb.

Herbert1
04.07.2012, 21:08
Hi
Habe heute die Mitteilung von PolyTec bekommen mein reparierter 500-30 ist Versand.
Wartezeit war 14 Tage damit kann ich leben
Schaden, Ritzel auf der Welle lose.
Nur was ich nicht verstehe auf ihrer Webseite geben sie Luftschrauben Empfehlungen.

Bei 4 Zellen 17x8 oder 18x9
Ich hatte eine 17x9 montiert
In der E-Mail an mich schreiben sie der Motor verträgt nur die 17x8
Ich würde trotzdem bei einem Modell wo das Gewicht nicht so wichtig ist wieder einen PolyTec kaufen.

Gruß,Herbert

Scoobi
07.07.2012, 11:52
Wie schon einmal erwähnt das lose Ritzel ist ja kein Einzelfall.... Wenn sie zurückschreiben dass der Motor den 17x9 Prop nicht verträgt sondern nur den17x8 entlockt mir dass ein Schmunzeln. Bei meinen 4 Polytec hat sich noch bei jedem dass Ritzel einmal gelöst. Wenn man es einmal nachgeklebt hat - Loctite 648- ist das kein Thema bis - zum nächsten mal jedenfalls. Meine Annahme ist eher dass die Motoren schlampig zusammengebaut wurden. Ein einziges mal hat sich beim Nachkleben das Ritzel wieder gelöst... Beim 490er da schaut die ganze Kombination aber auch witzig aus. Um das kleine Ritzel auf die Welle zu kriegen wurde die Welle nochmals abgedreht ......

@Rene Mark...

Mein Komentar zu deinem Posting ging nur in dir Richtung dass du die Kombination Motor , Prop falsch gewählt hast. Und dass als Tip zu empfehlen ? .... Na ja ... Hatte ja ein paar Fragen noch angefügt.....

Der Punkt ist ja genau dass ich mit dem selben Antrieb ( Motor, aber ander Kombination ) ganz andere Leistungsdaten bekomme. Und da ist nix teurer sonder billiger. Weil ohne RFM Prop zB.... Den der Prop bringt bei der Drehzahl die du mit dem Antrieb wie von dir beschrieben hast keine Leistung.... Ich habe es probiert und gemessen...


Tip an dich einfach messen.... Das hilft.... probier es mt der Drehzahl zuerst...8000 min-1 ist ein guter Start für den RFM Prop und besonders der schmale braucht Drehzahl...


@ Herbert...l ich würde ja tippen dass die bei Polytec die Motoren nicht gemessen haben.... Sonst könnten sie ja auch Angaben über die Schubkraft bei verschiedenen Props machen... Was kein Problem ist da es für die Aeronaut Cam Props ohnehin Schubkraft/ Drehzahl Diagramme gibt. Also wer die Drehzahl messen kann ist klar im Vorteil...Aber ob das die Polytec Motoren können.

Na für den Preis muss man mit Unzulänglichkeiten leben...


Lg Anton

Rene Mark
08.07.2012, 21:29
@Rene Mark...
Mein Komentar zu deinem Posting ging nur in dir Richtung dass du die Kombination Motor , Prop falsch gewählt hast. Und dass als Tip zu empfehlen ? .... Na ja ... Hatte ja ein paar Fragen noch angefügt.....

Der Punkt ist ja genau dass ich mit dem selben Antrieb ( Motor, aber ander Kombination ) ganz andere Leistungsdaten bekomme. Und da ist nix teurer sonder billiger. Weil ohne RFM Prop zB.... Den der Prop bringt bei der Drehzahl die du mit dem Antrieb wie von dir beschrieben hast keine Leistung.... Ich habe es probiert und gemessen...


Tip an dich einfach messen.... Das hilft.... probier es mt der Drehzahl zuerst...8000 min-1 ist ein guter Start für den RFM Prop und besonders der schmale braucht Drehzahl...
Lg Anton

Hi

Warum falsch gewählt?
Die Entscheidenden Kriterien für meinen Antrieb waren und sind immer noch:
Geringer Widerstand in der Luft, eng anliegende Latte.
Strom Aufnahme unter Max Leistung des Reglers, da ich in meinem Rumpf sehr wenig Platz habe kann ich keinen dickeren Regler unterbringen.
3s 2200 Sind das max. was in den Rumpf reinpasst.
Guter Standschub.
Selbst mit kleinem Ballast zieht es mir die Needle aus der Hand. 3kg Abfluggewicht.

Genau das erfüllt er und dafür ist der Antrieb bei mir perfekt.
Senkrecht muss er lange nicht.
Das ist nur eine Absaufversicherung und Starthilfe.
Nicht jeder will sein Modell mit Elektrik senkrecht in den Himmel befördern.
Ich kurbel lieber einen Bart aus und freu mich das ich die eng anliegende Klapplatte im Flug fast nicht merke.

Gruß Rene

Herbert1
08.07.2012, 22:17
Hi
mein PolyTec 500-30 ist wieder da (Reparatur Kulanz ) über den Service kann ich nicht meckern.
Habe an PolyTec die Frage gestellt warum auf der Webseite 17x 8 -18x9 an 4 Zellen angegeben ist und jetzt eine 17x9 zu groß ist

Antwort: die Angaben beziehen sich auf Akkus bis 25C
bei Akkus über 25C wäre der Strom zu hoch darum nur die 17x8

kann ich jetzt auch nicht nach voll ziehen was hat das mit dem Lösen des Ritzels zu tun ?

Für einen F5J würde ich an jedem Gramm sparen .

Rene was ich auch nicht ganz verstehe sind deine Motorlaufzeiten für einen Steigflug 1-2 Minuten selbst bei 25-30° da bist du ja im Orbit
und so Hoch darfst du ja gar nicht fliegen.

Gruß,Herbert;););););););)

Küstenschreck
08.07.2012, 23:16
Moin Herbert
da hat Polytec recht, wenn du geringe C Raten hast hast du mehr Spannungseinbruch dadurch geringere Drehzahlen, Drehmoment und Drehzahl
Allerdings hast du bei höherer Kapazität auch bessere Spannungslagen

Küstenschreck
08.07.2012, 23:24
Aber wollen wir den Alex nicht vergessen, für deinen Verwendungszweck kann ich dir den Scorpion 2221 mit Microedition 5:1 empfehlen, wiegt nur 106gr und geht bis zu 2KW wenn man will, ruf mal den Reisenauer an und lass dich beraten, kannst du mit 3-6S betreiben

Herbert1
09.07.2012, 08:50
Aber wollen wir den Alex nicht vergessen, für deinen Verwendungszweck kann ich dir den Scorpion 2221 mit Microedition 5:1 empfehlen, wiegt nur 106gr und geht bis zu 2KW wenn man will, ruf mal den Reisenauer an und lass dich beraten, kannst du mit 3-6S betreiben

Hi Norbert
genau so eine Kombi habe ich in meinem Pace, kann ich nur empfehlen.
Ist immer am besten im Vorfeld mit Reisenauer zu telefonieren.

Gruß,Herbert

Scoobi
09.07.2012, 20:19
Hi

Warum falsch gewählt?
Die Entscheidenden Kriterien für meinen Antrieb waren und sind immer noch:
Geringer Widerstand in der Luft, eng anliegende Latte.
Strom Aufnahme unter Max Leistung des Reglers, da ich in meinem Rumpf sehr wenig Platz habe kann ich keinen dickeren Regler unterbringen.
3s 2200 Sind das max. was in den Rumpf reinpasst.
Guter Standschub.
Selbst mit kleinem Ballast zieht es mir die Needle aus der Hand. 3kg Abfluggewicht.

Genau das erfüllt er und dafür ist der Antrieb bei mir perfekt.
Senkrecht muss er lange nicht.
Das ist nur eine Absaufversicherung und Starthilfe.O
Nicht jeder will sein Modell mit Elektrik senkrecht in den Himmel befördern.
Ich kurbel lieber einen Bart aus und freu mich das ich die eng anliegende Klapplatte im Flug fast nicht merke.

Gruß Rene


Hallo Rene

Ich bin zwar Maschinenbauer aber soweit in Elektrik fit dass mir bekannt ist dass EMotoren genau wie alle anderen einen Betriebspunkthaben bei dem sie die höchste Effizienz haben .
Und so wie du deinen Antrieb beschreibst arbeitet der ziemlich ineffizient.

Wenn man sie außerhalb dieser Drehzahl / Leistung betreibt produzieren sie vermehrt Wärme und arbeiten ineffizient. Das heißt du kannst dir aussuchen ob dein Antrieb schon von der Auslegung her uneffizient arbeitet ( Spannung, Drehzahl, Prop) oder ob der Flieger beim Luftwiderstand verliert. das tut er ohnehin mit jedem Prop im Vergleich zum reinen Segler... Also ich verstehe dann trotzdem nicht warum du dir keinen Antrieb ausgesucht hast der effizient in dem von dir gewünschten Fenster arbeitet??.. Egal...zurück zum Thema und

Zurück zum Polytec und den losen Ritzeln. Weil da zuerst von C Belastungen und so weiter die Rede war ob 17x8 oder 17x9 noch geht usw..... Völlig aus der Luft gegriffen weil wenn der eine geht muss der andere auch gehen....


Warum ? Darum....

http://tds.loctite.com/tds5/docs/648-DE.PDF

Das ist das Datenblatt vom Loctite 648.... Da kannst du dir / ihr dann die maximale übertragbare Leistung ausrechnen...... Die Scherkraft ist angegeben muss nur mit der Klebefläche multilpiziert werden.

Leistung ist dann Dremoment x Drehzahl

Man sieht auch dass es wichtig wird wie das Ding verarbeitet wird. Kleiner Unterschied in der Temp, Aushärtezeit , Passung macht einen riesen Unterschied....

Wer die Klebefläche bei den Motoren gesehen hat wird sehen dass das der Punkt ist wo es krank. Ganz sicher nicht das Maxxon Getriebe selbst.....

Lg Anton


Muss jetzt wieder kleben gehen...dieses mal ein 480-32 XL
Und morgen wird mit A.Reisenauer telefoniert!

Herbert1
09.07.2012, 20:38
Zurück zum Polytec und den losen Ritzeln. Weil da zuerst von C Belastungen und so weiter die Rede war ob 17x8 oder 17x9 noch geht usw..... Völlig aus der Luft gegriffen weil wenn der eine geht muss der andere auch gehen...

Lg Anton


Muss jetzt wieder kleben gehen...dieses mal ein 480-32 XL
Und morgen wird mit A.Reisenauer telefoniert!

Hi Anton
Bin der gleichen Meinung ,mir wurde halt von PolyTec das so mitgeteilt.
Frage ? wie ist das Getriebe am Motor befestigt ,ist es wie bei Reisenauer geschraubt ?

Gruß,Herbert

Scoobi
10.07.2012, 08:56
Hi Anton
Bin der gleichen Meinung ,mir wurde halt von PolyTec das so mitgeteilt.
Frage ? wie ist das Getriebe am Motor befestigt ,ist es wie bei Reisenauer geschraubt ?

Gruß,Herbert


Hi Herbert

So wie bei Reisenauer ( der verbaut halt den Flansch mit dem Feingewinde , das entfällt beim Polytec) Für Grobmotoriker vielleicht nicht schlecht, weil das Feingewinde kann in der Hektik ( soll zwar bei der Wartung nicht sein , passiert aber , beim Montieren usw... ) eventuell beschädigt werden, dann geht beim Polytec nix mehr beim Reisenauer kannst du den Flansch tauschen.

unter dem Link findest du ein Bild davon. ( Maxon)

http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=10010001&t=3&c=859&p=859

Beim Polytec Antrieb ist halt kein Aluflansch verbaut , wie am Bild zu sehen , sondern das Feingewinde befindet sich gleich am Lagerdeckel des Motors.



Habe nun die Welle und das Ritzel nachgemessen . Welle hat 3,1mm und die Bohrung im Ritzel 3,18. Wahrscheinlich ist es besser die Leistung niedriger zu halten dann löst sich auch kein Ritzel mehr .
Aber auch der Reisenauer verwendet Ritzel mit Bohrung 3,17... je nach Motor...

Also wahrscheinlich besser kleben, Gut reinigen , aushärten lassen usw....

Mir gefällt das Axi Getriebe gut. Muss halt auf den Motor passen und baut deutlich größer. Ich habe einen alten Kontronik Fun 500 damit nachgerüstet . Aber damit hat die Kombi dann ca 230g. Aber das ist richtiger Maschinenbau - nix filigran - :D


Gruss Anton

ejuergen
10.07.2012, 10:37
oder man schweisst das Ritzel mit Laser:-)
das kann eigentlich fast jeder gute Optiker....no joke
Gruss
Juergen

Herbert1
10.07.2012, 19:40
Hi Herbert

So wie bei Reisenauer ( der verbaut halt den Flansch mit dem Feingewinde , das entfällt beim Polytec) Für Grobmotoriker vielleicht nicht schlecht, weil das Feingewinde kann in der Hektik ( soll zwar bei der Wartung nicht sein , passiert aber , beim Montieren usw... ) eventuell beschädigt werden, dann geht beim Polytec nix mehr beim Reisenauer kannst du den Flansch tauschen.

unter dem Link findest du ein Bild davon. ( Maxon)

http://www.hacker-motor-shop.com/e-vendo.php?shop=hacker&SessionId=&a=article&ProdNr=10010001&t=3&c=859&p=859

Beim Polytec Antrieb ist halt kein Aluflansch verbaut , wie am Bild zu sehen , sondern das Feingewinde befindet sich gleich am Lagerdeckel des Motors.



Habe nun die Welle und das Ritzel nachgemessen . Welle hat 3,1mm und die Bohrung im Ritzel 3,18. Wahrscheinlich ist es besser die Leistung niedriger zu halten dann löst sich auch kein Ritzel mehr .
Aber auch der Reisenauer verwendet Ritzel mit Bohrung 3,17... je nach Motor...

Also wahrscheinlich besser kleben, Gut reinigen , aushärten lassen usw....

Mir gefällt das Axi Getriebe gut. Muss halt auf den Motor passen und baut deutlich größer. Ich habe einen alten Kontronik Fun 500 damit nachgerüstet . Aber damit hat die Kombi dann ca 230g. Aber das ist richtiger Maschinenbau - nix filigran - :D


Gruss Anton

Hi Anton

vielen Dank für deine Antwort.
Da ich nicht wusste wie das Getriebe am Motor sitzt habe ich die Kombi eingeschickt bevor ich was kaputt mache .

Gruß,Herbert

Rene Mark
12.07.2012, 16:08
Rene was ich auch nicht ganz verstehe sind deine Motorlaufzeiten für einen Steigflug 1-2 Minuten selbst bei 25-30° da bist du ja im Orbit
und so Hoch darfst du ja gar nicht fliegen.

Gruß,Herbert;););););););)

Hi Herbert

Es kommt ganz darauf an von wo man rechnet.;)
Ich sagte ja schon dass es eine Absaufversicherung ist.

Gruß Rene

Scoobi
13.07.2012, 12:52
Hi Herbert

Es kommt ganz darauf an von wo man rechnet.;)
Ich sagte ja schon dass es eine Absaufversicherung ist.

Gruß Rene


also Motorlaufzeit ist wenn man das Dinge einschaltet das den Quirl antreibt bis zum Ausschalten. Und wenn man dann alles zusammenzählt dann kommt man auf eine Gesamtlaufzeit

Soll ja Fernsteuerungen geben die da mitzählen.

1 Minute Motorlaufzeit je Steigflug ist als "Absaufversicherung" schon beachtlich....

hoffentlich kommst du auch ins Fliegen ,........

Ich habe nun einen "Megamotor" bestellt der nächste Woche kommen soll, der als Alternative geplant ist zu den Polytec....
werde dann an anderer Stelle berichten . Das Getriebe dürfte mit dem von Axi vertriebenen gleich sein.


so in der Art :

http://www.megamotor.cz/v3/script/default.php?&sid=b10bb2755a8061e70ed25f910ee52677&page_id=lang_eng


lg Anton

Rene Mark
20.07.2012, 13:07
also Motorlaufzeit ist wenn man das Dinge einschaltet das den Quirl antreibt bis zum Ausschalten. Und wenn man dann alles zusammenzählt dann kommt man auf eine Gesamtlaufzeit

Soll ja Fernsteuerungen geben die da mitzählen.

lg Anton

Hi

Das meinte ich doch.

Gruß Rene

loscho
11.09.2017, 14:42
Liegen weitere, neuere Erfahrungen vor, nachdem inzwischen einige Zeit vergangen ist?

Hier wird tw. das Gewicht bzw. das Getriebe etwas nachteilig gesehen.
Die sonst eher positiv gesehenen Hacker B40 mit Getriebe sind da doch gleich :confused:

Gruß
Lothar

Relaxr
12.09.2017, 09:33
Die Motoren sind fürs Geld völlig ok. Die Ritzelablösungen hatten wir nur, wenn die Motoren/Getriebe sehr heiss wurden, also in Hottis etc. In Seglern, wo man mal 30sek steigt und dann längere Abkühlphasen kommen, geht das alles völlig in Ordnung. Man sollte daher auch für etwas Durchlüftung sorgen. Recht teuere Motoren, von genanntem Alternativhändler, sind mir bisher in höheren Zahlen abgeraucht . . . da von der Auslegung her tw. völlig (!!!) überzüchtet angepriesen. Man tut immer gut dran, die Betriebstemperaturen nach nem zackigen Motorflug mal zu messen, da wird einem tw. Angst bzw. heiss ;)

loscho
12.09.2017, 13:58
Danke.
Der Motor soll den Segler nur zügig nach oben bringen, dann segeln. Er wird dabei sicher nicht zu heiß.
Dass sich das Motorritzel mal löst, betrachte ich nicht als grundsätzlichen Mangel. Das hatte ich bei Kontronik und Micro-Edition auch schon.
Ist zwar unschön, aber schnell behoben.

Gruß
Lothar

Relaxr
13.09.2017, 08:13
Lothar für deinen Zweck sind die Motoren völlig ok. Gerade der 490er mit Getriebe ist rel. leicht und kräftig. Und bezahlbar....

loscho
16.09.2017, 20:05
... wird ein 480-36s.
Er wird in einen Rotmilan von RTG eingebaut.

Gruß
Lothar