PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 3 bis 4 kW in 3 Minuten nonstop aus 2000 Gramm // Sc.4035-800kv 5:1 oder ...?



akafly
21.06.2012, 15:00
Hi,
bin auf der Suche nach einem E-Antrieb, der 3000 bis 4000 Watt liefert, ohne Kühlpause 3 Minuten am Stück! Damits nicht zu einfach wird, soll das ganze Antriebsset mit Regler und Akku nur 2000 g wiegen.
(Ich möchte die Schleppmaschine und das Trimmblei eines 24,7 kg Seglers ersetzen, ...ohne Luftfahrtzulassung)

a) Was könnt ihr mir empfehlen?

b) Wer hat Erfahrung mit Scorpion 4035-800kv + Motorchief 5:1? Speziell interessieren mich Verlustleistung/Erwärmung bei vorhandener Belastung, Einschaltdauern/Kühlpausen und alles unter konkreten Kühlbedingungen. Letzte bitte durch die Einbausituation und Luftführung beschreiben, ...gerne auch vergleichshalber aus Motormodellen.

Ich denke dieses Thema ist von breiterem Interesse, habe bis jetzt aber wenig dazu gefunden.
Gruß
Rene'

pierre_mousel
21.06.2012, 23:02
4000 Watt an 12s macht 100 - 120A.. das ist schon eine Nummer.

Regler Jeti spin 125 : 166 gr.
12 s Lipo /6000er : 1700 gr.

Da bleib nichts mehr für den Motor:cry:

akafly
22.06.2012, 11:49
44V, 80A = 3500W
Sc 4035-800 + Motorchief =590g
Sunrice ICE 120A HV =102g
2 x SLS 6S1P4000 25C =1268g
Luftschraube und Einbau ~140g
macht zusammen 2100g

Die Akkus halten sicher nicht lange und machen bald Platz für bessere.
Wichtig sind mir Motor und Regler, sind diese Komponenten ok, halten die durch?

ejuergen
22.06.2012, 13:23
wozu brauchst Du soviel Leistung???
Kennst Du Eichstetter? Der ballert sein PIK 20 glaub so mit 23kg und knappen 1,8 KW hoch.
Ich hatte 17kg und hab das Teil mit 4m/s und knappen 2kw betrieben.
Das hat ewig gereicht...
Gruss
Juergen

hul
22.06.2012, 13:24
44V, 80A = 3500W
2 x SLS 6S1P4000 25C
wuerde mal eher 42V einsetzen, Strom dann 83A. Fuer 3 Minuten brauchts 4170mAh, also Akku zu klein fuer die Laufzeit. Schaetze etwa 5-6m/s Steigen, ergibt in 3 Minuten etwa 1000m. Wozu willst so weit rauf?

Gruss, Hans

akafly
23.06.2012, 10:08
@Juergen
welche Propgröße hat Eichstetter in etwa?
Ich muss mich leider auf 20, max. 21" begrenzen (Frontantrieb, Eigenstart, Bodenfreiheit). Rechne mit relativ hohen Wirkungsgradverlusten des Antriebes.

@Hans
richtig, 3 Minuten wäre reichlich. Das ist die gewünschte thermische Belastbarkeitsdauer.
Reale Einschaltdauer sei 2,5 min. Wegen dem kleinen Prop rechne ich mit nur 4,5 m/s, mal 2,5 min. = 675m. Ziehe ich die Startbeschleunigung noch ab, werdens vielleicht 600m. 550m ist das Minimum für den Segelkunstflug.
2,5 min. * 83A = 3,5 Ah. Bei 4000er Akkus wird Einzelzellenüberwachung Pflicht.

Ist alles grenzwertig, aber könnte gehen. Ich frage nochmal, hat jemand Erfahrung mit den Komponenten, halten Motor und Regler durch? Und Ganz wichtig, bei welcher Kühlsituation?
Gerne auch andere Antriebsvorschläge.

Gruß Rene'

hul
23.06.2012, 11:43
ich würde mit Andy Reisenauer reden. Sind ja alles Komponenten, die er vertreibt.

Gruss, Hans

akafly
24.06.2012, 10:08
mach ich, er hat noch Urlaub.

Mich interessieren auch andere Komponenten, gibts Alternativen?

ejuergen
25.06.2012, 09:19
Hallo Rene,
Eichstetter hat ne 26" drauf, ich ne 21x11". Aber beides starr, da Klapp.
Der Richard von MPX hat nen Duo oder ne ASK bei der er auch die Nase abgesaegt hat. Bodenstartfaehig, mit ner kleinen LS.
Ich hab es nicht live gesehn, nur auf Video.
Gruss
Juergen

akafly
27.06.2012, 09:46
Der Richard von MPX hat nen Duo oder ne ASK bei der er auch die Nase abgesaegt hat. Bodenstartfaehig, mit ner kleinen LS.
Ich hab es nicht live gesehn, nur auf Video.
Gruss
Juergen

Aha, geht doch.
Kann man das Video irgendwo sehen?
Sind die Antriebsdaten von Richard bekannt?

Sebastian St.
28.06.2012, 09:19
Moin Rene ,

schau mal hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/189063-40er-Scorpione-Motor-Chief-Daten-Modelle-Limit?p=2549175&viewfull=1#post2549175) ergeben ca 1900 w Eingangsleistung ca 3,8 m/s steigen bei knapp 25 kg Abfluggewicht ;)

akafly
29.06.2012, 08:20
Hi Sebastian,

dieser Start mit nur 75W/kg, ... schon beeindruckend. Vielleicht sollte ich über ein downsizing meines mit 140 W/kg vielleicht zu reichlich kalkulierten Antriebes nachdenken. Allerdings bekomme ich hinter meinen nur 20" kleinen Prop einen Rumpf mit 28x45 cm Querschnitt.
Gegen die Verkleinerung spricht auch die schlechtere Kühlsituation im Rumpf. Deutlich dafür spräche jedes gewonnene Gramm für größere Akkus.

Grüße
Rene'

akafly
04.04.2016, 09:58
Weils nicht ganz einfach war, hat es auch etwas länger gedauert. Seit Oktober fliegt mein 25kg-Fox bei Bedarf auch elektrisch. Obwohl alle Antriebskomponenten zusammen nur 10% des Modellgewichtes haben, geht es mit gut 6 m/s auf Ausgangshöhe fürs Kunstflugprogramm. Allein mit käuflichen Komponenten war es kaum zu schaffen…

Den ausführlichen Bericht „Blei raus - Antrieb rein“ mit der gesamten Odyssee gibt’s im AUFWIND 3/2016 und 4/2016.
Ein Video mit dem Ergebnis aller Mühen steht bereits hier:
https://youtu.be/dkIB13IpoH0

JAyThaRevo
06.04.2016, 09:34
Warum fliegst du denn noch mit 35Mhz oder ist das nur fürs Windfanderl?

LG

akafly
07.04.2016, 08:58
oha, gibt es doch etwas interessantes im Video zu sehen.

Das Windfanderl + 35er Antenne bildet zusammen mit 2,4GHz eine redundente Steuerung im Zweibandbetrieb.
Meine Empfängerweiche (siehe MFI 1/2005) stammt einer der Zeit, zu der es noch keine Mehrempfängersysteme wie RRS oder DPSI TWIN zu kaufen gab.
Damals noch 35+35MHz habe ich inzwischen natürlich einen der Empfänger auf 2,4GHz umgerüstet.

Aber darum ging es hier eigentlich nicht...;)