PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Luftschraube hatte Bodenkontakt - Neuprogrammierung der Knüppelposition



Trümmerhaufen
30.06.2012, 22:20
Hallo,

ich verwende in meinem Vortex XXL einen Strecker Motor (RS378.15-15-08P) mit Reisenauer Getriebe. Ferner einen Robbe Roxxy BL-Control 75A, der mit Steckern mit dem Motor verbunden ist, also nicht gelötet.

Beim ersten Start in diesem Jahr vom Startwagen, war ich zu nahe an den Sicherheitszaun gerollt und bin dann mit laufendem Motor "gelandet". Luftschraube samt Spinner kaputt. Der Spant hat sich samt Motor/Getriebe gelöst und gedreht. Dabei wurde der Stecker (-) des Regler vom Motor getrennt. Motor/Getriebe und Regler sind nicht geschädigt.

Nach der Reparatur wurde der Segler in diesem Jahr zum ersten Mal von einem Kollegen geworfen. Er flog 30 bis 40m in 2m Höhe und gewann dann langsam an Höhe. Anschließend gelandet und festgestellt, dass der Motor nur 30A im Stand statt 60A zieht.
Mein Kollege meinte, ich müsste die Knüppelposition neu programmieren (Ich verwende einen 2 Stufenschalter aus/100% mit Softanlauf). Wurde vom Robbe Service bestätigt und tatsächlich war dies die Lösung. Peinlich ist natürlich, dass ich es nicht vor dem ersten Start bemerkt wurde.

Was ist passiert?

Gruss

Stefan