PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Unterschied Aircombat / Warbids



warbird84
05.07.2012, 00:24
hallo

ich bin modellbauer aus hamburg und mache seit jahren RC flugmodellbau. ich will mal gerne wissen wo genau der unterschied oder die grenze zwischen Aircombat und Warbids ist.

sehe ich das richtig: aircombat = dogfight, bei hohen speeds

Warbids: Scale Modellbau für schöne vorbeiflüge, keine Kunstflug oder hohe V notwendig ?

und wichtige Frage: Wenn ich ein Warbid haben will, und es gemütlich fliegen möchte, d.h. auch Langsamflugtauglich, kann ich dann auch einen FMT plan für ein Aircombat Modell nehmen, einen schwächeren Motor nehmen, das Heck leichter bauen damit der Schwerpunkt stimmt und fertig ist ein freundliches Warbird Modell? d.h. ich hatte noch nie ein Warbird so richtig geflogen und der erste Vogel sollte nicht giftig sein sondern gutmütig! ist das möglich ???7

hholgi
05.07.2012, 08:42
Würd sagen: ja, du hast es :)
Richtige Warbird-Modelle sind meist viel zu schade um sie im Combat (=Kampf) fliegen zu zerhämmern ...

DirkL
05.07.2012, 08:49
Moin Leute,

ich glaube hier mangelt es an der Definition ;)

"Aircombat (http://wiki.rc-network.de/index.php/Aircombat)" zu Deutsch eigentlich nur Luftkampf, im Fachkreis beschreibt es aber
eine Wettbewerbsklasse. Als Warbirds (http://wiki.rc-network.de/index.php/Warbird) wird umgangssprachlich der "Flugzeugtyp"
bezeichnet, welcher dort zum Einsatz kommt.


Gruß
Dirk

Airlex
05.07.2012, 13:24
Ich baue mir auch einen vom Aircombat abgeleiteten Warbird, eine Schweizer Me 109 (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/325244-Baubericht-einer-Me-109-von-D.L%C3%B6cherer-amp-H.P.-Waldmann-%28FMT%29). Wie im Thread beschrieben, wird die Kiste genügend Leistung zu haben, aber für Aircombat etwas zu lahm, also hoffentlich schön vorbildgetreu :D

Wenn dein Miniwarbird langsam fliegen soll, ist vielleicht ein füher Warbird angeraten, also ein Modell, das im Original auch nicht besonders schnell war. Hs 123, fieser Storch 846795

Nein, ernsthaft, die Ki 43 Hayabusa (https://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/3221/62ff573a9f467180fcc7e7bf586d7f28.html), Me 109 (https://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/4452/d23f9c7fa26792502b208d8ff05b2594.html), Jak 9 (https://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/3287/32e5420a29fa7b4276483db6cc02efd8.html) oder Hawker Hurricane (https://www.vth.de/shop/warenkorb/artikel-einzelansicht/4461/b941c4038df912711ec18c038d5f2f40.html) gelten laut vth als anfängertauglich (was hoffentlich auch etwas langsamer bedeutet :D).

Ich finde die Größe auch sehr ansprechend. Das man mit kleinem Geld sich ein paar flotte Flieger zusammenwerkeln kann und so. Bin gespannt, wofür du dich entscheidest! :D

Alex

warbird84
05.07.2012, 14:29
hallo airlex danke für deine info,

leider habe ich die baupläne der Ki 43 Hayabusa, Me 109, Jak 9 oder Hawker Hurricane nicht zur hand liegen

Und der Link für den Bauplan einer Jak9 habe ich nicht gefunden -obwohl er schon mal freigegeben war. Timo S. ist ja auch hier im Forum, vllt ist er so nett und schickt mir den Bauplan eines Anfängerfreundlichen Warbirds.

Ich habe zwar eine FMT mit dem Bauplan der FW190 gekauft, habe mir den DINA1 Plan auf DINA4 Kopien aufgeteilt, damit ich gleich mit dem Bügeleisen die Bauteile auf das Holz übertragen kann. Theoretisch kann ich mit der Teileherstellung der FW190 beginnen.

Nur die frage ist natürlich, ob der Vogel für mich geeginet ist. Obwohl das verwendete Profil soll ja ganz unkritisch sein, und mit 1-2 Grad Tragflächenschränkung (geometrisch) soll ja das Modell ganz handzahm sein.

für alle Fälle lasse ich schon mal meine Email hier, falls jemand einen Bauplan für ein Anfänger - Warbird/Aircombat Modell hat.
email:
kiwi1303nick@yahoo.de

ich hab nur angst wenn ich mit warbird Modellen anfange, und auf den geschmack kommen sollte, dass ich damit nicht mehr aufhören kann :rolleyes:

Airlex
05.07.2012, 19:14
Hast Post! :D

warbird84
05.07.2012, 21:40
ich habe heute abend die Teile der FW190 (FMT 02/2012) auf das Holz mit dem Bügeleisen übertragen, Balsa und Sperrholz, ich kann morgen mit dem Ausschneiden beginnen, die C-3603 behalte ich auf jeden fall im Hinterkopf.

nebenbei mache ich mir noch eine Cessna für gemütliches Fliegen fertig

siehe hier:

http://www7.pic-upload.de/thumb/05.07.12/nyjprlpugzuj.jpg (http://www.pic-upload.de/view-14989028/P1000537.jpg.html)

240g Leermasse
spannweite ist: 94 cm
Länge: 60 cm

Antriebsempfehlungen für die C172 sind gerne willkommen

warbird84
06.07.2012, 14:12
Zur Motoriserung der Cessna

Da mein 2S und 3S turnigy akku zu länglich ist, und der schwerpunkt nicht stimmen würde die Cessna wäre zu stark Hecklastig, (der Akku wird in das "Cockpit" reingelegt und befestigt) mache ich ein Kompromiss:

7 Zellen NimH 1000mAh Akku + ein BL 2208 (38g) mit einem 10A Regler, dann wird der Schwerpunkt +/- 1cm stimmen, den ich dann mit einem 10g Bleigewicht genau austarieren kann

Airlex
06.07.2012, 14:49
Blöd, dass es mir jetzt erst einfällt, kennst Du schon Outerzone (http://www.outerzone.co.uk/index.asp)? Da gibts kostenlos und legal Pläne von Flugzeugen aller Couleur. Allerdings sind die meisten Flieger eher klein, die Pläne eher alt. Aber gibt auch Ausnahmen. Irre viele Zweckmodelle der 30er bis 60er Jahre, super viele kleine Semiscalemodelle ziviler und Militärflugzeuge. (Und immer wieder sehr vielversprechende Pläne von Segelflugmodellen :D)

Aber Vorsicht ist angeraten: Macht süchtig :D

EDIT: Man muss natürlich die zu bauenden Modelle dann natürlich nach eigenem Ermessen auf zeitgenössische Antriebe und Fernsteuerungen anpassen, wenn man das will.

warbird84
06.07.2012, 17:18
naja viele kostenfreie Pläne von Outerzone und anderen kostenfreien Anbietern sind nur Schnitt Zeichnungen

wie hier:

http://www7.pic-upload.de/thumb/06.07.12/gqnd86e2ewi.jpg (http://www.pic-upload.de/view-14998034/Ju88.jpg.html)

der Plan der JU88 z.b. als Großmodell, besteht bei der FMT Plan Nr 703 aus 3 DIN A1 Bögen, d.h. jedes Einzelne Bauteil ist genau aufgelistet und gezeichnet

bei den Skizeen wie beim oberen Plan musst du dir die Hälfte dazudenken, und das ist aufwendig

dazu im Vergleich ein Bauplan einer JU88 aus der FMT

Bei den Bauplänen (FMT) hier Blatt 3 einer JU88 siehst schon merklich den Unterschied:

mit so einem Plan kann man das Flugzeug sehr gut in Modulen bauen. d.h. Tragfläche, Gondeln, Rumpf, Leitwerk

das beste bei den 1:1 Plänen ist immer noch, dass du billige DINA4 Kopien machen kannst und die Formen mit Bügeleisen auf das Holz übertragen, d.h. für Leute die keine CNC Maschine haben, und keinen Fräser (bei einer Kopie verändert sich das Maß zwar immer um das gleiche Verhältnis, da es aber überall gleichzeitig geschieht, macht das nichts aus)

(Original soll eine Spannweite von 2m haben mit einem Fluggewicht von 6 kg !!

http://www10.pic-upload.de/thumb/02.03.12/jbr11gybcemk.jpg (http://www.pic-upload.de/view-13191058/P1000454.jpg.html)

Heute habe ich an meiner Cessna weitergebaut

Höhenruderservo eingebaut und Höhenruder justiert für Ausschläge +/- 15mm

mit einem Jamara Bürstenmotor 480Pro (mit Kugellager) und einem 7 Zellen NiMH Akku stimmt der Schwerpunkt schon 100%
Mit diesen Komponenten wäre das Abfluggewicht 520g, ohne Empfänger und Motorhaube

http://www7.pic-upload.de/thumb/06.07.12/lk4gwdidv9m.jpg (http://www.pic-upload.de/view-14997958/P1000545.jpg.html)

PS:

ich suche mal eben bei deinem Link nach ein paar Warbirds, z.B. einer Hawker Hurricane