PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Himax Motor Funjet Ultra



master2070
05.07.2012, 23:00
Hallo,

ich habe da ein kleines Problem mit meinem Motor Himax C 3514-2980. Ich fliege diesen Motor in meinem Funjet Ultra mit der Original Luftschraube 6x5,5 und einen Robbe Roxxy Regler
9100-6 Timeming auf 25° und einem 35C Dymond 3200 3 Zeller Lipo bzw. 45C Robbe Roxxy 3200 Akku. Nun zu meinem Problem:

Der Motor zieht komischerweise nie mehr als 55 A. Nach 30 Sek. Flugzeit geht es sogar auf 45 A zurück. Im Flug kommt mit der Funjet wie eine Ente vor ca. 160 Km/h ist für diesen
Antrieb eindeutig zu wenig. HAt von euch schon mal jemand dieses Phänomen gehabt?

Gruss Andre

e-yello
06.07.2012, 00:55
Mysteriös...
Die unheimlichen Fälle des FBI!!

Special Agent Mulder und Special Agent Skully ermitteln das Phänomen.....

Also,sollten die physikalischen Grundgesetze unseres Universums zur Anwendung kommen,dreht ein durchschnittlicher AL aus chinesischer Fertigung mit ca 2950U/V an ungeheizten 3S eine 6x5,5 mit ca 25000 U/min und nimmt dabei eine Leistung von etwa 600 W auf. Über den Daumen sind das dann um 60A mit einer Propellerfortschittsgeschwindigkeit von um 200Km/h.

Agent Mulder schlägt sofort Alarm derartige Differenzen sind anormal, übernatürliche Kräfte scheinen am Werk zu sein, gestützt wird seine These von dem geheimen Bericht eines verdeckten Informanten der sich bei einem Guru eingeschlichen hat:
http://modellbau-guru.eshop.t-online.de/Fun-Jet-Ultra-Hoellenmotor-Himax-C3514-2980-FunJet-HOT

Reizworte wie Höllenmotor, Höllenritt, absoluter Wahnsinn und Adrenalin Junkies machen eindeutig klar dass hier keine Standardphysik mehr gilt, das Tor zur Hölle ist geöffnet,das Ende der Menschheit ist nah, Mulder empfiehlt dem Präsidenten den Einsatz von Nuklearwaffen zu erwägen!

Doch Scully ist skeptisch,und sucht trotz der erdrückenden Beweislast nach einer natürlichen Erklärung des Phänomens!!

Intensive Akteneinsicht bringt die erstaunliche Wende,es soll vereinzelt Fälle gegeben haben dass chinesische Wickelknechte sich in Wicklungen verwickelt hätten, KV-Abweichungen von 10% seien keine Seltenheit,ja selbst bei umgelabelten Lipos soll es mitunter schon zu gewissen Schwankungen gekommen sein!!
Eine Differenz von um 10% erscheinen somit durchaus im Bereich des Möglichen(ja vieleicht sogar im Bereich des Wahrscheinlichen!)

Doch Mulder bleibt hart, er hat dem Teufel zu oft ins Gesicht gesehen, der Guru sprach eindeutig von mehr als 200 Km/h aber Andre´s Funjet fliegt wie eine Ente,kaum 160 Km/h obwohl der Propeller auch im Diesseits 200 Km/h fliegen will!!!

Scully ermittelt weiter,umfangreiche Windkanalversuche mit Enten ergeben eindeutig dass diese über eine ausgespochen effiziente Aerodynamik verfügen, eine Eigenschaft die wohl niemand (der nicht,wie der Guru,dem "absoluten Wahnsinn"verfallen ist) dem Funjet zubilligen würde.

Die wissenschaftlichen Assistenten ziehen weltweit Experten zu Rate und kommen zu dem Schluss dass beim Funjet eine Differenz von 40Km/h von Realspeed zu Propspeed durchaus im Bereich des Möglichen liege, Scully atmet erleichtert auf,Mulder wendet sich frustriert der Kennedy-Akte und unheimlichen Vorgängen in Area 51 zu, die Bomber kehren zu ihren Einsatzbasen zurück.

Doch all das darf die Öffentlichkeit nie erfahren!!!;)

Agent Yello

P.s.

Andre, sollten bei dir demnächst Männer in schwarzen Anzügen und Sonnenbrillen vor der Tür stehen und dir einen länglichen ,kugelschreiberähnlichen Gegenstand vors Gesicht halten....... mach die Augen zu!!;)

FamZim
06.07.2012, 11:07
Hallo Andre

Das sieht nach einem überhitzten Antrieb aus.
Nach etwas "abgleiten" sollte der Strom wieder gestiegen sein!
Überprüfe mal die Kühlung und Luftein- und Auslässe, die Motoren arbeiten immer im Grenzbereich.
Und nicht nur prüfen sondern verbessern.
Ich habe das mal ganz krass in einem Boot gehabt ;)

Gruß Aloys.

Berni_S
06.07.2012, 15:21
@ e-yello

Du solltest mal ein Buch schreiben, am besten für einen übernatürlichen RC-Film:D

Hast das Talent dazu;)

Mfg Berni

Benshy
06.07.2012, 19:34
@ e-yello:
Haha, echt geil geschrieben. Sehr amüsant!!!

Dieter Wiegandt
06.07.2012, 21:37
Analyse schön verpackt, yello, Respekt!

master2070
07.07.2012, 15:18
So, ich habe jetzt die Wickelknechte gewechselt... Ich hoffe die aus CZ sind beim Wickeln genauer...;)

Nice
07.07.2012, 20:45
Andre

Laut deiner Aussage hast du den Flug ja irgendwie geloogt.

Vermesse den Motor doch mal am Boden, so kannst du auch die U/V bestimmen.

Agent ypsilon :D

schöne Geschichte, MIB³ lässt grüßen :D

10% und mehr sind sehr oft der fall, dazu kommt noch, das ein anderer Regler noch mehr Abweichungen machen kann.

Fliege mit 4S, 2500U/V und 5,2x5,2 am Jazz55 2min Vollgas über 230km/h das mit nem Hacker A20-6XL 10P

master2070
08.07.2012, 23:19
Andre

Laut deiner Aussage hast du den Flug ja irgendwie geloogt.

Vermesse den Motor doch mal am Boden, so kannst du auch die U/V bestimmen.

Agent ypsilon :D

schöne Geschichte, MIB³ lässt grüßen :D

10% und mehr sind sehr oft der fall, dazu kommt noch, das ein anderer Regler noch mehr Abweichungen machen kann.

Fliege mit 4S, 2500U/V und 5,2x5,2 am Jazz55 2min Vollgas über 230km/h das mit nem Hacker A20-6XL 10P



TJa, der Original Motor wie schon erwähnt geht nicht über 55 A und fällt nach dem Strat stark ab 42-46A. Hatte verschiedene Akkus probiert, es war aber bei jedem gleich. Jetzt habe ich einen AXI 2814/6D eingebaut. Gleiche Akkus glieche Schraube
gleiche Messinstrumente, gleicher Regler ergeben am Start 72A nach 1 min. fliegt das Ding mit 65A bis zum Schluss. Also eindeutig der Original hochgepriesene Himax HC3514-2900 scheint total grützig zu sein.

e-yello
09.07.2012, 00:46
Oh sorry, meine Warnung vor den schwarzen Männern kam offensichtlich zu spät, du scheinst (zumindest was Speedanwendungen angeht) offensichtlich schon "geflasht" zu sein!:rolleyes:;)

Ok,die Festplatte ist leer, dann spielen wir mal auf:):

Stromrückgang in Flug bei schnellen Modellen ist durchaus normal,bei den richtig schnellen mit kleinen Props kann das schonmal 40% sein, beim Funjet und deinem Prop würd ich auf 25-30% tippen.

Dass ein Motor mit niedrigerer KV an sonst gleichen Rahmenbedingungen mehr Stom aufnimmt muss nicht unbedingt bedeuten dass er besser ist,entscheidend wäre hier eine Betrachtung der Drehzahldifferenz zwischen den beiden.

Wenn der Axi um 800 Umdrehungen höher dreht würd ich auf Agent Scullys Schussfolgerung setzten(KV Angabe einer der beiden weicht vom tatsächlichen Wert ab),ist die Drehzahl etwa gleich dann hat der Axi einen deutlich schlechteren Wirkungsgrad.

Üblicherweise geht bei hochwertigen,sehr drehzahlsteifen Speedmotoren der Strom im Flug mehr zurück als bei "weichen" preiswerten Motoren(natürlich auch abhängend von der Polzahl), dein Phänomen würd also für mich eher den Himax favorisieren,zumal der auch von der Masse eher zu 600W+ passt als der 100g AXI.

Gönn dem Himax mal 4S gute 2200er und ne 5,5x5,5 oder vielleicht gar 6x6, möglicherweise öffnet sich dann ein Wurmloch vor deinem Funjet!;):)

Yello

steve
09.07.2012, 10:04
Hallo,
schaut nach Überlast aus.Bei den älteren Aussenläufern mit den dicken Blechen kommt es zu einer sehr starken Erwärmung von Strator und dann auch von der Wicklung. Durch den höheren Widerstand der warmen Wicklung wird der Strom begrenzt. Bei einem Druckantrieb sollte der Effekt noch deutlicher auftreten. Wenn es an den Blechen/Motor liegt, sollte der Strom auch im Stand rasch abfallen.

Grüsse

Behemoth
09.07.2012, 10:16
Und für Agent A wie Andrej klingt es so als wäre das Eisen im Stator gesättigt.
Das habe ich schon bei vielen selbst gewickelten AL erlebt, wenn man die spezifische Drehzahl zu hoch macht, dann kann es schnell dazu kommen dass der Stator in sättigung geht, und keinen weiteren Fluss zulässt. Dann Wird der Stator warm und wie steve sagte wird dann der Strom begrenzt.

master2070, mach doch mal bitte einen Log vom Lauf des Motors ohne Last, also im Leerlauf. Würde mich mal interressieren was da so rauskommt ^^

Bei meinen Motorenversuchen wo die Statoren in Sättigung gegangen sind war der Leerlaufstrom stark erhöht, bereits auf 5A ...

Grüße

Andrej

artspin
18.07.2012, 16:44
Gönn dem Himax mal 4S gute 2200er und ne 5,5x5,5 oder vielleicht gar 6x6, möglicherweise öffnet sich dann ein Wurmloch vor deinem Funjet!;):)


Der Himax C 3514-2980 ist meines Wissens nur bis 3S zugelassen, hat den jemand schon mal mit 4S betrieben und Erfahrung gesammelt?

Viele Grüße
Patrick

Pico3
14.10.2012, 13:21
Hallo

Ich habe nun ein ähnliches Problem. Die originale Fun-Jet-Ultra-Antrienseinheit hat lange perfekt funktioniert. Nach Ausfall eines Servos bei Vollspeed ist der Ultra nicht unbeschadet davongekommen. Nachdem die Antriebseinhet wenigstens optisch keinen Schaden abbekommen hat, sogar des Prop blieb ganz, habe ich sie in einem neuen Funjet-Ultra eingebaut. Nun kommt aber der Motor nicht mehr auf Touren. Er dreht so langsam, dass man nach dem Start nur bei voll gezogenem Höhenruder di Höhe gerade noch behalten und mit grossem Anstellwinkel rumschleichen kann. Die Batterien 3S 3300 sind neu, an diesen kanns nicht liegen. Vielleicht muss der Regler neu eingestellt werden, aber der Packung lag keine Aleitung zum einstellen des Reglers bei. Hat jemand eine Idee, was ich machen kann, oder soll ich gleich die ganze Antriebeinheut erneuern?

Gruss, Mirco