PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Proppropulsion straight ahead



Woolfhard Konietzko
15.07.2012, 18:36
Hallo,

Kennt von Euch jemand noch das Fesselflugmodell Schuco Hegi 40 ? Ich hatte es selber vor 52 Jahren
wenn ja vielleicht hat jemand noch einige Fotos von dem Modell? Waere sehr schöne Erinnerung!!
Vielen Dank in voraus!!

Veile Grüsse Wolfhard

Andreas Maier
15.07.2012, 20:29
Bei Retro kennt man sich sicherlich besser aus wie im allgemeinen Bereich. ;)


Gruß
Andreas

astro
15.07.2012, 21:47
Ich bin mir nicht sicher, ist das Hegi 40?

851282

Gruß Achim

doloebig
15.07.2012, 22:34
Ich bin mir nicht sicher, ist das Hegi 40?

Gruß Achim

sieht eher nach Hegi 60 aus, der Hegi 40 war ein Trainer mit Rumpf und Fahrwerk und normalem Leitwerk IIRC
ein plan vom Hegi 40 gäbe es aber beim kirchert

denke mal hier treibe sich nicht so viele fesselflieger rum.
ev. fragst du noch mal im fesselfliegerbereich


Gruss
Achim

Woolfhard Konietzko
16.07.2012, 15:27
Hallo Achim,

Vielen Dank für die Rückmeldung , es ist leider die Hegi 60 das Fuchsschwanzmodell aber Danke fürs Foto
Die Retro ist die hier im Rc-Network oder muss ich da ins Google schauen?

Viele Grüsse Wolfhard

astro
16.07.2012, 16:45
Die Retro ist die hier im Rc-Network oder muss ich da ins Google schauen?


Hallo Wolfhard.

Andreas meint diesen Thread: http://www.rc-network.de/forum/forumdisplay.php/95-Retro-Flugmodelle

Gruß Achim

pefi
31.07.2012, 21:36
Hallo Wolfhard
ich kann dir nur mit einem Katalogbild dienen. Von der Hegi 40 gibt es leider keinen Plan sondern nur eine Zusammenbauübersicht alla Graupner Mustang.


858070

Woolfhard Konietzko
04.08.2012, 11:13
Hallo, HP f2B Bodman,

herzlchen Dank für die Fotos, wenigstens eine kleine Erinnerung an meine ehemalige Hegi 40 vor 50 Jahren.
Damals hatte ich sie von meinem Vater zu Weihnachten geschenkt bekommen es war Weihnachten 1959 ich war 10 Jahre alt und konnte sie alleine nicht zusammenbauen.Im Baukasten war noch ein Diesel WEBRA Comet dabei,erinnere ich mich noch daran, ich wohnte damals in Passau heute München, da nahm ich den Baukasten
mit zu einem Modellbauladen das zweitgrößte Geschaeft in Passau und versuchte dort jemanden zu finden der mit mir das Modell baut, leider es fand sich niemand so lag der Baukasten dort eine Weile bis ich mit meinen Eltern
1960 nach München zog. Spaeter fand sich in München auch niemand, leider!! so versuchte ich mich auf eigene Faust das Modell zusammenzupfuschen, es kam nichts gescheites dabei heraus naeher brauch ich darauf nicht einzugehen das Modell war kein Modell Hegi 40 ,Heute denke ich immer wehmütig daran wie würde es heute aussehen, oft denke ich daran, wenn ich es heute bauen würde jedenfalls als schönes Modell Hegi40 würde es
gleichschauen. Ich weiß noch es war ein dunkelroter laenglicher Baukasten von HEGI. Als mein Vater davon erfuhr bekam ich spaeter an Weihnachten ein Fertigmodell der SUPER-FLITZER von Graupner mit dem Taifun Hobby-Motor
Nochmals vielen Dank!!
Viele Grüße Wolfhard

hastf1b
04.08.2012, 12:01
Hegi 40
Aus "Alles für Werken und Basteln" Nr.8 1957/58

Gruß Heinz

Woolfhard Konietzko
05.08.2012, 12:31
Hallo,

Vielen herzlichen Dank,hier sieht man sie jetzt richtig, da kommt bei mir so richtig Nostalgie auf. Wenn ich die
nochmal bauen würde besser gesagt mir den Baukasten für so lange Zeit aufgehoben haette, waere vielleicht schon vergilbt, aber Balsaholz denke waere nicht kaputtgegangen,das waere heute ein richtiges Schmuckstück
geworden. Der Bausatz erinnert mich von der an den Bausatz der Klemm35 von Krick, wo nur Brettchen Klötzer und Leisten drinnen waren an der hatte ich 3 Jahre gebaut mit NAV- und Landescheinwerfer und Flash-Beaconlight
die habe ich heute leider nicht mehr flog sehr , ausgerüstet mit dem OS MAX Surpass 4Takter 15ccm
bis nach einem Start die Reicheite plötzlich bei 60 Metern zuende war, das Resultat hatte in einer grossen SUMA-
Einkaufstüte Platz Atomisiert ist die schöne Klemm,beim Motor hatte die Kurbelwelle einen Knacks weg. Es war in den 90zigern auch unvergeßlich für mich.
Einen schönen Sonntag und Grüsse Wolfhard:)

Woolfhard Konietzko
05.08.2012, 12:37
Hallo, hatte noch vergessen zu erwaehnen die Hegi 40 hatte den Motor haengend Zylinder nach unten eingebaut
so war sie auch auf dem Baukasten abgebildet der schönen Formgebung wegen Gruss Wolfhard

hastf1b
05.08.2012, 12:53
Hier noch der erwähnte Webra-Komet. Der Komet war mein erster Motor damals (1957) eingebaut in einem Freiflugmodell der Klasse F1C.
Habe den Motor nach langem Suchen in der Bucht ersteigern können. Man stellt immer wieder fest das Leute an ihr erstes Modell/Motor zurück denken.;)

Gruß Heinz

Woolfhard Konietzko
05.08.2012, 18:47
Hallo, Heinz

Toll da hast Du noch einen Webra Comet meiner hatte orangefarbenen Zylinder, das war doch so, als ich meine Hegi 40 leider verpfuscht habe gerade die Flaeche konnte ich mehr schlecht als recht bauen da blieb der Motor übrig. Ich stellte fest das der Motor sich garnicht durchdrehen ließ der war von Obletter wie mein Vater mir sagte
und sollte ihn dort reklamieren das war irgendwie kann mich noch erinnern ein Kolbenklemmer. Irgindwie gab es auch Anlassprobleme der wollte garnicht richtig anspringen als er dann endlich lief, die beim Obletter haben ihn zum Laufen gebracht kommte ich dann nichts mehr damit anfangen. Ich hatte doch dann den Super-Flitzer von Graupner mit dem Taifum Hobby da hatte ich richtig Spass mehrere Abstürze beim Fesselfug aber das Modell war unverwüstlich wie ein Stehaufmaennchen ein bisschen Kleisterei mit RUDOL 333 paar Holzpropeller zerdroschen
aber da ging es wieder richtig zur Sache solange mein Taschengeld hergab
jetzt habe ich Dich genug zugetextet
Viele Grüsse und schönen Sonntag-Abend Wolfhard

Woolfhard Konietzko
05.08.2012, 18:50
Hallo, Heinz nochmal was für ein Modell war das, in dem Du den Comet eingebaut hattest?

hastf1b
05.08.2012, 19:21
Wie oben schon geschrieben war es ein Freiflugmodell der Klasse F1C damals noch "römisch I" genannt.
Es war nur deshalb ein Komet weil er 8,00 DM weniger kostete als der Webra-Mach 1.

Gruß Heinz

Woolfhard Konietzko
05.08.2012, 20:55
Hallo Heinz,

Bevor ich mich zur Ruhe begebe, habe ich noch hineingeglotzt ins RC network, super sieht der Flieger aus!! der sieht aehnlich aus wie der Graupner ATLAS den hat es doch damals auch gegeben als Schnellbaukasten mit der Stummelscnauze und den abgewinkelten Flaechen. Hast Du viel Spaß mit dem gehabt? War doch ein Freiflugmodell oder war er ferngesteuert?
Ich hatte den Kadett von Graupner von Karl Heinz Denzin als Freiflugmodell gehabt Habe ihn auf der Theresienwiese in München damals fliegen lassen hatte das Seitenruder eingestellt gehabt daß er Kurven flog er wurde aber abgetrieben bis er ausser Reichweite war nur als Punkt sichtbar flog über die ganze Innenstadt und landete im Deutschen Museum durchschlug ein Dachfenster des Museum-Turmes. Ich hatte meine Telephon-nr am Seitenleitwerk so riefen die bei uns an Ich holte dann meinen Kadett etwas laediert aber reparabel ab und meine Eltern meldeten den Fensterschaden der Haftpflicht Das war 1962 Der war mit dem Taifun Hobby vom Super-Flitzer
angetrieben Ich hatte den überhaupt nicht auf Vollgas sondern auf Halbgas gestellt und trotzdem ist er abgehauen
Ein langjaehriger Jugendfreund von mir hatte den Kadett auch der ist ihm auch abgehauen
Viele Grüße Wolfhard

Woolfhard Konietzko
05.08.2012, 20:58
Hallo, Heinz jetzt erkenne ich es war ein Freiflugmodell hast ja geschrieben
Gruss Wolfhard