PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Senkrecht Steigen Luftschraubenfrage



Timo
23.10.2003, 13:03
Hallo Forum,

folgende Problematik:
(Alle werte frei erfunden aber übertragbar) :D

Ein Hotliner Gewicht ca. 2kg

a)Eine Luftschraube mit der größe 13x11 welche vom Motor angetrieben wird und dabei
einen Schub von 30 N und Strahlgeschwindigkeit von 28m/s erreicht.

b)Eine Luftschraube mit der größe 14x9,5 welche vom Motor angetrieben wird und dabei einen Schub von 34 N und Strahlgeschwindigkeit von 25 m/s erreicht.

Wie gesagt die Werte sind erfunden, aber so ähnlich ists ja (kleine Luftschraube viel Steigung=mehr Speed = weniger Schub etc)

Also beide Luftschrauben haben mehr Schub wie der Hotliner Gewicht.
Mit welcher der beiden Latten wird er denn schneller senkrecht steigen, und warum?

Den senkrecht Steigen Artikel bei RC-Network hab ich schon gelesen, aber wohl noch nicht ganz verstanden.....

Danke

Grüsse

Timo

Gerhard_Hanssmann
23.10.2003, 13:23
Original erstellt von Timo:
Hallo Forum,

a)Eine Luftschraube mit der größe 13x11 welche vom Motor angetrieben wird und dabei
einen Schub von 30 N und Strahlgeschwindigkeit von 28m/s erreicht.

b)Eine Luftschraube mit der größe 14x9,5 welche vom Motor angetrieben wird und dabei einen Schub von 34 N und Strahlgeschwindigkeit von 25 m/s erreicht.

Timozu a.)
Mit dieser LS hast du bei größeren Geschwindigkeiten noch ordentliche Beschleunigung, weil die Strahlgeschwindigkeit groß ist. Die LS kann dann immer noch Luftmoleküle nach hinten beschleunigen und damit für eine Impulsänderung sorgen. Dies verursacht die beschleunigende Kraft.

zub:)
Bie großem Stndschub ist natürlich die Anfangsbeschleunigung groß. Der Start sieht spektakulär aus. bei größeren Geschwindigkeiten kann die LS die Luftmoleküle nicht mehr so schnell nach hinten beschleunigen. Die Impulsänderung ist kleiner und damit die beschleunigende Kraft.

Es ergibt sich nur dann eine nach vorne gerichtete Kraft der LS , wenn die Strahlgeschwindigkeit der LS größer ist als die Geschwindigkeit der zur LS anströmenden Luftmoleküle.

Robert G.
23.10.2003, 21:43
leider ist das nicht ganz so einfach...

Hotti 2kg usw.

13x11”
14,86m/s @ 90° also mit 14,86m/s senkrecht

Thrust (g) = 2906
PSpd (m/s) = 28,0

14x9,5”
15,36m/s @ 90°

Thrust (g) = 3281
PSpd (m/s) = 23,4

grundsätzlich hat Gerhard recht. Nur hier ist der Unterschied der Strahlgeschwindigkeit gegenüber dem Schub zu gering. Bei der 14" bleibt mehr Schub bei gleicher Geschwindigkeit übrig. Bei 14,86m/s senkrecht ist der Schub der 13x11" gleich dem Modellgewicht plus Luftwiderstand. Weiteres beschleinigen nicht möglich. Die 14x9,5" hat aber bei 14,86m/s mehr Schub als Modellgewicht plus Luftwiderstand. Deshalb beschleunigt die 14" weiter. Die Strahlgeschwindigkeit und der Schub muß zusammen betrachtet werden.

Schau dir mal die Berechnungen zum Lift Off auf meiner HP an.

[ 23. Oktober 2003, 22:04: Beitrag editiert von: Robert G. ]