PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Die DG-Reihe von Rippin, gute Hangmodelle?



Sudi
27.09.2005, 17:42
Hallo Kollegen,

da ich auf der Suche nach einem kostengünstigen und großen Hangflugmodell bin, bin ich gestern beim stöbern bei der Seite von Rippin hängengeblieben.
Dort werden eine DG 600 mit 4,2m und 4,92m angeboten zu einen doch so finde ich akzeptablen Preis. Wie beschrieben sind die Modelle mit Ritz-Strak oder Ritz-3012 sowie Ritz-FX60-126 zu haben. Wer kennt diese Modelle näher und kann etwas über Verarbeitung sowie Flugeigenschaften und Gewicht sagen?

Über ein paar Sätze mit euren Erfahrungen würde ich mich freuen.

Gruß aus dem oberbayrischen Oberbayern

Peter

Armageddon
23.07.2006, 21:25
Hallo,

wäre auch an Infos bzgl. der DG600 interessiert. Hat niemand so ein Modell von Topp-Rippin?

Gruss Kai

kos
23.07.2006, 22:26
Hallo,
also ohne einen Bausatz der Firma Rippin vorher auf Passgenauigkeit, Vollständigkeit etc. etc. genauestens (wörtlich zu nehmen) begutachtet zu haben, rate ich von einem Kauf absolut ab. Ich hatte zwei Bausätze und einen habe ich letztlich fertiggestellt. Was ich da beim Zusammenbau an Sch...... erlebt habe, paßt kaum auf die berühmt berüchtigte Kuhhaut. Da nützt es meiner Meinung nach auch wenig, wenn die Bausätze erstmal günstig erscheinen. Man hat soviel Ärger beim Zusammenbau, dass sich die Kostenersparnis im Vergleich zum zeitlichen Mehraufwand kaum lohnt.
Gruß
Martin

kos
23.07.2006, 22:33
.

Armageddon
23.07.2006, 23:06
Hallo Kos,

kannst Du mal ein paar konkrete Beipiele nennen? Hast Du noch mehr Erfahrungen als Deine 2 Bausätze? Wie lang ist das her? Wie hat Topp-Rippin auf eventuelle Reklamationen reagiert?

Gruss Kai

kallefly
23.07.2006, 23:22
Es ist bekannt, daß bei den Rippin-Modellen mehr Arbeit ansteht. Auch die Pass-Genauigkeit der Bauausführung ist mit einigen Edelschmieden nicht zu vergleichen. da wir aber doch überwiegend Modellbauer sind, ist dieser Umstand wohl eher eine Herausforderung, es in einen guten Zustand zu bringen. Wer also für kleines Geld günstig bauen will, dem kann ich sehr wohl die Firma Rippin empfehlen - brettharte Flächen, stabile gesamtausführung.
Und wer ne fast fertige Maschine will, der soll doch die Edelschmiede wählen, ganz wie er will.
Ich lediglich davor bewahren, einen Hersteller "schlecht zu reden", nur , weil man selbst einen anderen Anspruch hat.
Meine Rippin ASW 27 z.B. ist zwar schwer, aber bretthart und für den Hangflug absolut geeignet.

Gruß

kos
24.07.2006, 18:37
Hallo Kalle!
Meine zwei Bausätze stammten noch aus der Zeit der Firma Sigfried Rippin, also noch bevor die Firma Topp Rippin hieß, ist jetzt schon ein paar Jahre her, genau weiß ich`s nicht. Nach der Firmenfusion kamen neue Modelle hinzu, ich hab gesehen, dass die DG Reihe zu den Neueren gehören. Gebaut habe ich den Cristall und mit den Flugeigenschaften war ich durchaus zufrieden. Aber jetzt mal zum Bau, weil danach gefragt wurde:

Flächen: Kabelkanal zu den Servoausschnitten bei beiden Flächen total verstochen, der Draht kam irgendwo direkt hinter der Nasenleiste raus (hab das Furnier aufschneiden müssen).
Steckung für Arretierungsrundstahl in den Flächen war nicht entsprechend der V-Form sondern gerade eingeharzt (Flächen lassen sich immer etwas schwierig auf und abstecken).
Flächenanformung zum Rumpf: Fläche war auf der einen Seite vorne satte 5mm tiefer (viel spachteln).
Kein Anriss am Rumpf für Bohrungen für die Steckung (d.h. selber Schablone anfertigen)
Hauptflächenstahl zu lang und zu breit, paßte nicht in das Messingrohr des Flügels
Kabinenhaubenrahmen zu schmal (mußte mit Holzstückchen aufgefüttert werden).
Seitenruder verjüngte sich nach oben hin nicht entsprechen der Seitenruderflosse (war halt so, kleiner Schönheitsfehler)

Pluspunkt: Störklappen bereits unter Putz eingebaut!

Also gut, wenn das für den Durchschnittsmodellbauer o.k. ist, dann will ich nicht widersprechen. Mich hats genervt, denn geschenkt bekommt man die Modelle trotzdem nicht. Bausätze (Cristall, B4) waren Messemodelle, die ich mir mitbringen hab lassen. Die B4 war ähnlich, hab ich billiger weiterverkauft.
Es kann natürlich durchaus sein, dass die neueren Modelle jetzt von anderer Paßgenauigkeit sind, das wäre schön. Könnt ihr mich gerne von überzeugen!! Gesehen hab ich aber, dass die alte Modellpalette auch noch im Shop steht.
Gruß Martin
P.S. Noch ne Frage: Sind z.B. Graupner, Multiplex und Simprop Edelschmieden?

kallefly
24.07.2006, 23:18
Hi Martin,
ich kann Dich gut verstehen; das, was Du sagst, stimmt uneingeschränkt:
Rippin-Baukästen sind für den Modellbauer, nicht für den" nur noch Zusammenstecker" ! Es gibt nur wenige Modelle, bei denen nicht gespachtelt werden muß, bei denen nicht sehr viel Arbeit ansteht. Aber dafür stimmt der Preis. Kabelkanäle z.B. bohre ich mir selbst ins Styro, da hab ich halt irgendwann mal einen Spezialbohrer gebaut.
Will sagen, daß die ARF Modelle sicher weit vorgefertigt sind, aber auch viele Baufehler versteckt werden. ( fehlende Verkastungen, mangelhafte Flächensteckungen )
Ob die von Dir Genannten Firmen Edelschmieden sind kann ich nicht beurteilen, da es sich um Händler handelt, nicht aber um Hersteller, wie Rippin.
Bei Rippin kannst Du reinschauen, und Dir Deinen Flieger zusammenstellen,
ist auch nich selbstverständlich, oder ?