PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Segelbau - was man alles falsch machen kann



Arnim L.
30.09.2005, 19:12
Hallo zusammen!

Eigentlich wußte ich es ja vorher. Trotzdem schön mit dem Kopf durch die Wand. Ich hab mit meinem 3.Basic Segel angefangen. Jetzt ist es fertig und doch Mist. OK, das Rig nach Vorschrift gebaut, das ist auch in Ordnung. Was habe ich beim Segel also falsch gemacht. Als Warnung für alle die es versuchen und nicht die gleiche Fehler machen wollen wie ich.

1. Keine vernünftige Folie bekommen. Blumenfolie irgendwie matschig und statisch so aufgeladen das sie überall dran klebt. Dazu noch irgend ein undefinierbares Material. Also da bin ich noch auf der Suche, sollte am besten Polyesterfolie sein. Bucheinbandfolie gekauft, Sieht von der Farbe sehr unregelmäßig aus und rollt sich ein wie der Teufel, also erstmal umgekehrt aufgewickelt. Dazu scheint es PVC zu sein, die Folie dehnt sich auch. Also was gemacht? Wieder die 0,07er Zeichenfolie her obwohl ich wusste das sie zu dick ist und bei dem kleinen Segel keine Chance zum durchschlagen hat. Für IOM schon zu dick.

2. Ein dreibahnen Segel. Habe ich mir gedacht eine Naht ziemlich weit oben und eine schon eher in der Mitte. Das Fußliekprofil kann ich ja unten einstellen.
Fehler gemacht:
2.1 Die obere Klebenaht eben viel zu hoch. Das Segel ist dort sehr schmal.Wenig Möglichkeit für das Profil durchzuschlagen. symmetrische Aufteilung eher die besser Lösung.
2.2 Das Profiltiefe auf dem Flügel immer noch zu groß. Dabei hatte ich schon den flachen Teil des Flügels benutzt.
2.3 Die Klebenähte zu breit (6mm). Das Segel wird durch die Überlappung noch steifer. Wie durchgelattet. Besser wie bei MM Segelbau beschreiben stumpf mit Tesafilm zusammenkleben.
2.4Die Eckenverstärkungen aus glasfaserverstärktem Klebeband sternförmig angebracht. Ansich ist das Material OK. Aber für Basic zu steif. Besser die Orginalschablonen verwenden.

Zusätzlich die obere Aufhängung von der Fock verdreht. Mehrmals neu. Trotzdem dreht die Fock in eine Verzugsrichtung. Die Schnur taugt nix obwohl sie geflochten ist hat sie einen Drall.

Und das ist nicht mein erstes Segel. Noch nie auf Anhieb son´n schlechtes Segel gebaut :( Aber - man lernt nachdrücklich dazu.

Trotzdem werde ich es mal bei mittlerem Wind versuchen und zwischenzeitlich nach bessere Folie suchen. Da ich aufs Geld gucken will/muss wäre mir Blumenfolie eigentlich sehr recht. Aber farbig schwer zu kriegen, kein TOOM Baumarkt in der Nähe und die Qualität der Folien sehr unterschiedlich und ich will absolutkeine zig Euronen für nen Meter Folie bezahlen. Hab irgendwie noch nicht das richtige für mich gefunden.

Gruss

Arnim

pompebled
03.10.2005, 20:04
Arnim, hast PN.

Gruss, Jan.

Arnim L.
05.10.2005, 22:08
Hallo zusammen!

Hat mir keine Ruhe gelassen. Habs für das Groß nochmal versucht. Diesmal die Nähte tiefer uns schmaler und die Vorliekskurve angepasst (nicht so stark ausgeprägt wie im Plan angegeben, d.h. das Vorgespannte Rig aufgelegt und nachgezeichnet). So, jetzt das Profil noch ein Tick flacher und ich würde es durchgehen lassen. Taugt aber immer noch nicht für Schwachwind. Freu mich schon auf mehr Wind :)

6346

6347

Ralph Tacke
06.10.2005, 09:03
Hi Arnim,

sieht doch spitze aus! Bist Du am Sonntag dabei? Ich bringe etwas dünnere Folie (36 micron, michig) als Muster mit, kannst Du Dir ja mal anschauen.

Gruß Ralph

Arnim L.
07.10.2005, 23:50
Hallo Ralph!

Werde versuchen zu kommen. Habe am Donnertag mit Schwachwind getestet, lief über erwarten gut. Leider hatte ein Motorbootfahrer den gleich Kanal und ein Servo lief bis in Endanschlag. So ist mir von einem Servo der Kugelkopf abgesprungen, sie ließ sich nicht mehr steuern und fuhr nur im Kreis. Gott sei Dank hat die BASIC ein anderer Segler gerettet. Muss mir nur noch einen Edding für die Beschriftung besorgen. Folienmuster wären gut. Wenn ich komme bringe ich noch ne 2´ BASIC als Ersatz mit.

Gruss

Arnim