PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : HerzogSU Empfang



flight 86
26.10.2003, 12:43
Hi,

ich habe ein Problem mit den Servokabeln in der Su! meine ist mit knapp über 120cm Spannweite gebaut und ich verwende 4x HJS 81 Servos mit Verlängernugskabeln. Die beiden Querruderservokabeln sind 35cm lang und die Seite und Höhenruderkabeln sind je 60cm lang!
sind insg. 190cm Servokabel!

Es entstehen Störungen, die auch nicht mit 4Ferritringen beseitigt werden können.

@Manuel Melber: du hast auch die Su mit 120cm gebaut - hast du das selbe Problem?

Habt ihr das gleiche Problem auch mit der Originalgröße der Su?

Bitte helft mir. :)

Netten Gruß

Philipp

Netten Gruß

Philipp

booma
26.10.2003, 13:01
Meine misst 1,10m.
Hatte damals mit dem Micro6 von ACT ähnliche Probleme. Teilweise ist der Regler auch mit schuld. Mein alter TMM hat gegenüber dem Hacker deutlich mehr Zappler gezeigt.

Heute fliege ich die SU mit nem REX5 und einer dünnen Stabantenne. Jetzt treten keine merklichen Störungen mehr auf.

Meine Servokabel sind lediglich verdrillt und nicht mit Ferrit versehen.

flight 86
26.10.2003, 14:02
Hi booma!

ja ich verwende auch verdrillte Servokabel.
Wenn ich nur den E-Akku anschließe treten die selben Probleme auf wie wenn ich einen BEC Regler anschließe.
Auch wenn ich Motor und Regler ausbaue ändert sich nichts.

eine dünnen Stabantenne ist interessant! muss man bei der auch die Antenne abschneiden und dann diese Litze auf die Lötstelle der Stabantenne löten? soetwas würde ich nicht machen, da ich den Empfänger (Multiscan von ACT) noch in anderen Modellen (einem jet, E-Segler und Minisegler) betreibe ohne Probleme!

allerdings hat der Empfänger nur etwas gegen die langen Servokabel.
mein Bruder David S. hat auch den Multiscan und da treten die selben Probleme auf.

einen Empfängerwelchesel möchte ich eigendlich nicht, da ich sehr zufrieden bin in den anderen Modellen (seit Jahren keine Funkstörung!) und kein kaputtes Modell seitdem ich fliegen begonnen habe!

Vielleicht gibt`s noch andere Sukhoi flieger, die ihre Meinung posten - bitte, es würde mich sehr interessieren! :p

Einen schönen Sonntag euch allen!

Netten Gruß

Philipp

booma
26.10.2003, 14:12
Was für einen Motor verwendest Du denn?

Ein Phänomen, welches ich beobachten konnte war:

- Hacker B20 18lg: nie Störungen
- Axi 2808-24: gelegentliche Störungen

Das hängt wohl mit der Poligkeit der Motoren zusammen. Viele Pole, heißt: Regler schaltet auch häufiger. Dies scheint auch Einfluss auf die Empfangsqualität zu haben.

flight 86
26.10.2003, 14:26
Hi!

mein Bruder verwendet den AXI 2820/10 und ich einen Pro 480HS an nem 2,33:1 Getriebe. Somit glaub ich nicht das es was mit den Motoren zu tun hat. ich habe einen Simprop 35A Regler mit BEC und mein Bruder den TMM MGM 40Ampere Regler mit deaktiviertem BEC, also mit E-Akku.

Netten Gruß

Philipp

W Herzog
26.10.2003, 19:13
Hallo Phillip,

ich denke Du hast die Antenne parallel zu irgendwelchen Servokabeln verlegt ???

Ich habe die besten Erfahrungen gemacht wenn man die Antenne auf der oberen Rumpfkontur verlegt.

Empfängerplatzierung hat auch Ihren Einfluß - bitte möglichst weit weg vom Regler - bei mir sitzt der Empfänger über der Fläche, der Regler ist vorn beim Motor...

flight 86
26.10.2003, 21:11
Hi!

genauso hab ichs auch verlegt! doch schlechte Erfahrungen gemacht! Wenn ich die Antenne am Flügel verlege ändert sich auch nichts!

Netten Gruß

Philipp

hier ein Bild der Su meines Bruders mit dem selben Problem (ein anderer Multiscan mit auch schlechtem Empfang mit CockpittMM Sender):

http://www.rc-network.de/upload/1067199010.jpg

W Herzog
31.10.2003, 18:48
Dann mal eine Stabantenne probieren - aber auf die richtige Antennenlänge achten!

flight 86
31.10.2003, 19:13
Hi,

mein Bruder hat inzwischen den Erstflug gemacht und in der Luft sind diese Ruderzucker weg!
Ein weiterer Ferritring brachte noch eine leichte Besserung.

Eine Stabantenne wird noch getestet. Danke für den Tipp.

ein Video vom Erstflug gibts unter: http://www.jo-wetzel.de/impressum2.htm

Motorisierung ein AXI 2820/10 an 8x1700SCR mit 12x6,5 1300g Gewicht und der Standschub ca. 1200g. Der Motor bekommt noch eine 13x6,5 mit 10x1950erTSAUP. somit dann 1700g Schub bei 1250g Fluggewicht.

Netten Gruß

Philipp

PS: weitere Videos folgen bald