PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fast 450 km/h in DS



-Bob-
02.10.2005, 08:39
Gestern haben die Amerikaner mit einem 65" (1,65m) Modell, Velocity, das DS Record auf 279mph hochgeschraubt; d.h. fast 450kmh!!

Ich bin gespannt aufs Video! ;-)

Auf jedenfall sind es die, die auch SRTL's haben....

Link zum Amerikanische Forum: RCGroups (http://www.rcgroups.com/forums/showthread.php?t=422699)

MfG,

Bob

Artur Blömker
02.10.2005, 11:08
Glückwünsche an Dennis Noland!!!!!!

Unglaublich ..........geht es schon auf die 500 km/h zu! Mit so einem kleinen Segler...........
Bin auch gespannt auf die Videos!!

Was ist - liebe DS-Europäer ........ aufgeben????? :D

Gruss Artur
www.dynamic-soaring.de

-Bob-
02.10.2005, 23:01
Hab noch ein Bild gefunden; keine Ahnung ob einer von den Beiden jetzt das Rekord geflogen ist, aber damit mann einen Eindruck kriegt vom Modell...

http://static.rcgroups.com/gallery/data/520/17518Velocity_013-med.jpg

MfG,

Bob

Börnest
03.10.2005, 10:33
Hallo Bob, Hallo Arthur!

Einfach unglaublich, 450 km/h- da muss man ja wahnsinnig gute Augen und Reflexe haben (65 inch-Modell!!), um das überhaubt noch in Steuerbefehle umsetzen zu können.

Wenn ich mir allerdings das Modell so angucke, frage ich mich, was da mit einem SRTL, oder anderen guten Modellen drin` gewesen wäre...

Auch auf die Gefahr hin, jetzt spießig zu wirken:
Ganz ehrlich, glaubt ihr nicht auch langsam, das diese DS-Fliegerei da "drüben" ausartet? Wir kommen hier in Regionen, in denen es, einen super-Flieger und einen klasse Piloten mit wahnsinns Reflexen vorrausgesetzt, doch spätesten an den Servo-Stellkräften scheitert... Man stelle sich nur mal vor, was auch die kleinste Störung in der Elektronik bewirken kann- und die liegen mitunter nicht immer in der Hand des Erbauers! Und mal abgesehen davon, ein Modell ist bei weitem nicht erst ab 450 km/h tödlich, wenn es jemand abbekommt.
Man hat sich zwar in den USA viele Gedanken um die Sicherheit der Piloten und der umherstehender Personen gemacht (Betonblöcke, Fangnetze,....), aber z.B. an dem besagten WR-Hang ist nichts dergleichen zu finden.

Man könnte sagen, dass jeder, der sich in die nähe eines solchen Treibens begiebt, auf eigene Gefahr handelt- ich habe aber auch schon erlebt, dass sich Spaziergänger und Nicht-Modellflieger (unbemerkt vom Piloten) direkt in die "Einflugschneise" gestellt haben. Als ich sie darauf ansprach, doch bitte zumindest etwas weiter weg zu gehen, bis ich dem Piloten bescheid gesagt habe, guckten sie mich verblüfft an, und fragten, was denn an einem solch kleinen Modell gfährlich sein solle...

Das soll jetzt aber keine Riesen-Diskussion auslösen oder den Respekt vor diesem Rekord schmählern, das war ganz einfach mein erster Gedanke, den ich beim Lesen dieser Nachricht hatte. Zumahl ich selber dem DS-Fliegen nicht ganz abgeneigt bin;)...

Gruß und bis die Tage, Björn

Artur Blömker
04.10.2005, 21:45
Hallo!

Das Video der Amerikaner ist online - leider nur mäßige Videoqualität (dafür aber eine Menge MB....) - es gab nur den Piloten, einen Kameramann und einen, der die Radarpistole hielt. Der Pilot und der mit dem Radar stehen zusammen, der Kameramann steht in der vielleicht einzigen windberuhigten Zone allein.....

Eine vorhergehende längere Wanderung war wohl auch nötig, um auf diesen Berg zu steigen!

.........Sound und Speed ........anschauen:

http://tuffplanes.com/Super_Tron_60/Dennis_MP1.mpg

und hier ein Video des gleichen Tages, gleicher Ort - diesmal ein EPP Foami mit unglaublichen 207,2 mph ........ das sind 333 km/h ......:

http://homepage.mac.com/pafde32/iMovieTheater49.html - noch längere Ladezeit .....DSL? sonst.... :cry: :cry:

Ein Foto des Geländes:

http://www.rcgroups.com/forums/attachment.php?attachmentid=606890


Die Amerikaner sind sich durchaus nicht einig .... ob diese Rekorde so auch wirklich stimmen ..... wer Lust hat, ein wenig Englisch zu lesen - da gehts zur Sache bei den Amerikanern........: :( :( :( :(

http://www.rcgroups.com/forums/forumdisplay.php?f=126


Viel Spaß!

Gruss Artur

www.dynamic-soaring.de

-Bob-
04.10.2005, 22:19
Ich finde auf jedenfall auch lustig, wie die jetzt 'ploetzlich' nicht mehr einig sind... bis jetzt (also Kyle's Rekord von 266Mph) hat keiner der Pilot nicht geglaubt... jetzt aber faengen die so richtig an einander zu bekaempfen. Naja, vielleicht gibt's nachher eine Moeglichkeit das wir ohne teuere Radarpistole, sondern einfach mit Digi Video Kamera die Geschwindichkeit genau messen koennen...

Gruss,

Bob

-Bob-
05.10.2005, 08:04
Hi,

sogar Bilder und Video sind jetzt nicht mehr online.. irgendwie komisch... das habe ich noch gefunden:

6293

6294

Gruss,

Bob

Börnest
05.10.2005, 14:13
Hi nochmal!

Hihi, jetzt streiten die sich darum, ob es tatsächlich 279 waren oder nicht...
`N bisschen albern, aber was solls!

Achso, angesichts dieses Fluggebietes sind meine oben genannten Bedenken bezüglich der Sicherheit natürlich Murks, so einsam wie`s da ist.

Zum Video: Wow!!! Alleine das Geräusch ist atemberaubend!

Gruß, Björn

plinse
05.10.2005, 18:46
Moin,

tja, für das Video kam ich zu spät, kann aber auch sein, dass ein privater Webspace dem Ansturm nicht gewachsen ist oder aber das Video zurück gezogen wurde, was genaues weiss man nicht ;) .

Tja, frage mich gerade wozu der neue Thread, denn die Diskussion über "Weltrekord" basiert auf der Messung mit einer Radarpistole, kontra Oma mit 200km/h auf dem Trecker, auch gemessen mit einer Radarpistole.

Siggi und mir wurde zwar ein zu hoher Anteil von "Stefan Raab" vorgeworfen, aber da liegt nun mal das eigentliche Problem.

Da es ja nun auf 2 Threads verteilt ist - nein Artur, ich meinte nicht die Zeit mit Stopuhr für 10 Runden zu nehmen sondern den Speed von 10 Runden zu mitteln. Wenn man Messungen seriös auswertet, gehört eh dazu, sich die Verteilung der Messwerte anzusehen.
Sind Peaks dabei, die aus dem ganzen herausstechen, werden die gestrichen und nicht als Rekord verkauft. Die überlagerten Bewegungen wurden ja schon erwähnt - im anderen Thread - gerade eine Rollbewegung zum Zeitpunkt der Messung und die ist für die Füße.

Wie viel einigen Leuten die Rekorde bedeuten, wird ja jetzt deutlich. Dem sollten die Messmethoden Rechnung tragen. Sicher kosten die Radarpistolen echtes Geld, um aber einen Rekord anerkennenswert darstellen zu können, wären 2-3 Pistolen verschiedener Hersteller gemittelt ein ganz anderes Kaliber, mit der Angabe der höchsten Messwerte der einzelnen Geräte und den weiteren statistischen Methoden (wie lügt man mit Statistik ;) ) ...

Dass die Diskussion jetzt lächerlich ist, ist eigentlich offensichtlich. Ein "Rekord" ist "anerkannt" und ein anderer, der vergleichbar gemessen wurde, wird angezweifelt? Eine Aussage, dass beide in der gleichen Liga spielen, ist sicherlich möglich, mehr aber ohnehin nicht.