PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : ZDZ mit Bing-Vergaser Typ 48/ Bohrung im Reglerdeckel



Daniel Loertscher
02.10.2005, 12:26
Hallo
Meine Mustang 2,2m/ ZDZ 60ccm steht nun bereit zum Erstflug.
Bzgl Vergaser hätte ich da noch eine Frage:
Die Bohrung im Reglerdeckel ist/ steht genau auf Höhe des Durchbruchs im Motorspant. Wäre es von Vorteil, in die Bohrung des Reglerdeckels ein abgewinkeltes Messingrohr einzulöten um eventuellen Luftverwirbelungen und deren Auswirkungen auf die Pumpenmembrane aus Wege zu gehen? Oder sind die ZDZ/Bing-Vergaser Kombinationen da weniger empfindlich?
Ich frage, weil ich mit meiner Zlin 50 und ZG-Motor beim Erstflug einen Motorabsteller hatte. Nach Einlöten des Messingrohres war das Problem verschwunden.
Danke für Eure Hilfe!
Gruss, Daniel

Gast_102
02.10.2005, 13:58
Hi,
Ich habe an meinem ZDZ / Walbro an den Reglerdeckel einen Nippel angelötet und schlauch angebracht ... das hat auf alle Fälle positiven Einfluss gehabt. Der Motor liess sich danach erst korrekt einstellen.
Ich habe allerdings einen Trichter und ein Dämmrohr als Ansaugdämpfer montiert ( 40cm lang und 35mm innen) ....

Daniel Loertscher
02.10.2005, 14:38
Hallo Peter
Ach ja, habe vergessen zu erwähnen dass auch ich einen Trichter auf den Vergaser geschraubt habe. Länge etwa auch 40mm, jedoch kein Dämmrohr.
Gruss, Daniel

Gast_102
02.10.2005, 15:06
Hi,
Dann mach das, und das ende des schlauches bis parallel an die ansaugöffnung des Trichters ... (des dicke Ende)