PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was fliegt Ihr bei richtig Wind am Hang ?



Freerider
03.10.2005, 20:25
Hi !

Jetzt kommt der Herbst und mit Ihm jede Menge Wind... hoffentlich :D

Was fliegt Ihr da am Hang bzw. auf den Halden ?

1,50m Spannweite voll-GFK Hangfräsen oder 2,50m SW oder größer Segler ?
welche Modelle ?

Oder seid Ihr vorsichtiger und haut Euch gegenseitig EPP um die Ohren ?

Grüße
der neugierige Tom

Ingo Seibert
03.10.2005, 20:30
Moin!

Halde: Schwalbe von Beineke, 1:4 Lo 100 und DG 505 mit 3,63 m von HF. Am gut tragenden Hang mit etwas besserer Landemöglichkeit ab und zu auch ne viermeternochwas ASW-24 von Gewalt.

Immer wieder gerne genommen um die Bedingungen zu testen: Solution 1 mit 12 Zellen. Man muß den Motor ja nicht anschalten :rolleyes:

Arne
03.10.2005, 20:37
Masterpiece F3B, entsprechend ballastiert.
6177
1,9 m Eigenbauflieger in Kohle, opus-ähnlich, entsprechend ballastiert
6178
SRTL, 2,4 m Hang und DS-Modell, braucht selten Ballast :D
6180

Thommy
04.10.2005, 09:12
Hallo,
am meisten Spass habe ich normalerweise mit dem Swift
http://www.thommys.com/modelle/Swift_1_5_255/swift3.JPG

hat aber an der Teck den Nachteil , dass das sehr viele so sehen und dann das Modell womöglich 10mal oder öfter vertreten ist.

Früher hatte ich mit F3B-Modellen (Eli2) keinen so richtigen Spass am Hang,
das hat sich mit dem Trinity F3B in Doppelkohle (200g) deutlich geändert.

http://www.thommys.com/neue_modelle/assets/images/Ktf3b600.jpg

aufgebleit auf 3.9kg bei 3,1m SPW, ohne Blei geht es schon bei schwächsten Bedingungen.

Gruß
Thommy

Ingo Seibert
04.10.2005, 10:59
Ey, Gemeinheit, ihr setzt ja alle Bilder rein. Ich will auch :D !!

3,0 m ASW-28 von HF an der Halde Haniel bei miesem Wetter - aber geilem Aufwind ;):

http://www.fluggeil.de/images/asw28neu/asw28n_44.JPG

Lo 100, auch Halde Haniel:

http://www.fluggeil.de/images/Lo100/lo100_17.JPG

DG 505 von HF auf dem Gaugen/Kärnten:

http://www.fluggeil.de/images/forum/IMG_9357.jpg

Schwein gehabt, mehr finde ich gerade nicht :D

Ulrich H.
04.10.2005, 13:10
am Bwlch in Wales, fotografiert von Kevin Newton:
http://www.f3f.co.uk/knewt/images/18-07-04/d91g9819_std.jpg (www.knewt.com)
http://www.f3f.co.uk/knewt/images/18-07-04/d91g9815_std.jpg (www.knewt.com)

Ingo Seibert
04.10.2005, 13:11
:eek: Geile Fotos!

Freerider
04.10.2005, 13:48
Tolle Bilder !!!!! :D :)

@ Ingo: wie lange geht die ASW28 von Simprop ? kann man die noch aufbleien oder machen das die Flächen nicht mit ?

@all: gebt doch mal eine Empfehlung ab: mein Low-Wind-Bereich ist durch Light Cat und Ripper abgedeckt, für etwas mehr die ASW28, von der ich noch nicht weis wie die geht (steh noch im Bau).
Hab noch einen Zenith aus EPP hier, weis aber noch nicht ob ich den bauen oder wieder abstoßen soll...

vielleicht neben Eurer Antwort (evtl mit mehr Bildern) einen kleinen Tip... ;)

Danke und Grüße
Tom

stefanpo.
04.10.2005, 14:33
Wir fliegen an unserem Hang bei Windstärken von 1-15m/sek. Dementsprechende Modelle werden geflogen. Bei mir sind es:
- wenn nichts geht: Grifter XL 3,45m
- 2-10m/sek.: ASW17 Valenta 3,6m 4kg
- 3-8m/sek.: Moskito 4,5m 6,5kg
- 4-12m/sek.: Foka Airworld 3,75m 5,5kg
- 6-15m/sek.: Swift S1 3,2m 6kg

Du siehst eigendlich fliegen wir alles am Hang, je nach Lust und Laune. Aber mir machen vorbildgetreue Segler immer viel mehr Spaß als irgendwelche Besenstiele. Meine Freunde hätten dann noch F3B, 5m Oldtimer, diverse ASW,DG etc. zwischen 3 und 4,5m sowie Lunak´s 3,65m und diverse Föxe bis 3,75m zu bieten.


6252

Mal sehen was der Rest so fliegt

bis dann Stefan

Ulrich H.
04.10.2005, 15:05
Tach auch,

Was Windbereiche angeht: ich habe eigentlich 2 Flieger, mit denen ich alle Bedingungen abdecken kann, bei denen ich mich zu fliegen traue. 1: Die Organic (http://www.airplane-model.com/organic2000sp.htm):
http://www.f3f.co.uk/knewt/images/25-04-04/d91g6318_std.jpg (www.knewt.com)
Die bleibt schon bei sehr wenig oben, ist ein exzellenter Floater und fliegt auch bei verblueffend starkem Wind noch gut vorwaerts. Das ist der universellste Vogel, den ich kenne. Zwar sehr filigran gebaut, aber unglaublich steif.

Der Miraj (http://perso.wanadoo.fr/aeromod.concept/Miraj_fra.htm)
http://www.f3f.co.uk/knewt/images/18-07-04/d91g9835_std.jpg (www.knewt.com)
geht, bis ich mich nicht mehr traue. Der ist natuerlich sehr viel agiler als die Organic, kann aber nicht gerade als Thermikschleicher betrachtet werden. Aber darum geht es hier ja auch nicht. Wir sind schon geflogen an Tagen, an denen unsere Tochter, die eigentlich recht stabil auf den Beinen ist, einfach umgepustet wurde. Wer schon am Bwlch
http://knewt.com/bwlch/bwlch.jpg (www.knewt.com)
war, weiss, dass Wind da wirklich Wind bedeutet. Da kann es auch mal vorkommen, dass man einen Flieger wie den Miraj zu zweit werfen muss, weil man ihn alleine einfach nicht festhalten kann. Ausserdem ist er durch die Bauweise der Flaeche (Schaumkern, in Formen beschichtet, Glas oder Kohle) und den starken Rumpf ein echter Nehmer, den man auch mal etwas grober in die Landschaft knallen kann, ohne dass gleich Totalschaden angesagt ist.

Wenn es also um ein universelles Hangmodell geht, kann ich den Miraj nur empfehlen, wenn es um ein universelles Modell geht, das auch am Hang Spass macht, kommt die Organic dazu.

Figaro
04.10.2005, 15:31
Hallo Jungs, also wenn es an der Teck so richtig geht, also nicht nur so ein bisschen, nein also so wirklich richtig. Dann fliegen wir das da!!

Andre

http://www.friseurnet.de/scheunentor.jpg

ralf61
04.10.2005, 15:53
Wenn ich die Bilder von diesen Hängen sehe, kommt bei mir Nordlicht der PURE NEID auf !!!! Dabei haben doch wir hier oben den WIND ;)

Rsal
04.10.2005, 16:54
Wir fliegen dann solche Kleinigkeiten: :D
6258

bei diesen Bedingungen: :)
6257

sam grob
04.10.2005, 22:27
Je mehr Wind, desto mehr macht mein SCAR Spass. Voll ballastiert - Durchzug ohne Ende
6279

Ingo Seibert
04.10.2005, 22:35
Hallo Tom,


@ Ingo: wie lange geht die ASW28 von Simprop ? kann man die noch aufbleien oder machen das die Flächen nicht mit ?
die ASW geht auch ohne Blei schon sehr gut. Beim Erstflug an der Halde war ich echt überrascht, wie gut das Ding mit 1,5 Kg bei flatternden Hosenbeinen marschiert ist. Aufbleien geht, aber bei 1800 - 2000 g (insgesamt natürlich ;) ) sollte man es gut sein lassen. Die Flächen machen normalen Kunstflug und schnelle Überflüge problemlos mit, aufgebleit kann man noch besser Richtung "Tal" (für nicht Ruhrpottler - damit ist hier die Autobahn gemeint) runterschießen und sie laaaaaang wieder hochziehen. Wegen Fahrwerk schreibe ich Dir morgen ne Mail, ok?!

P.S: Fliegt auch bei Minusgraden in der Ebene :)

http://www.fluggeil.de/images/asw28/asw28_54.JPG

wakuman
05.10.2005, 02:48
Hallo Freerider,

hat wohl jeder etwas andere Vorstellung was unter ‘richtig Wind’ zu verstehen iist, bei mir so ab BF6.
Da es bei diesen Windstarken meist auch entsprechenbd boeig ist, wird der start eines groesseren Modells (ueber 3m) alleine schon problematisch.


Da Du an Halden fliegst sind da wohl auch einige turbolenzen im Lee zu erwarten, welches eher fuer kleinere Modelle mit hoher (hoechster) flaechenbelastung spricht.



Stabile Modelle bis ca 2,5m sollten zu diesen bedingungen am besten passen. Also so ein Tiger (wie obenabgebildet) , Opus, Cfk Banane usw , sind da schon nicht schlecht.


Bin mir aber nicht sicher ob eine Simprop 3m ASW bei diesen Bedingungen noch sinnvoll einsetzbar ist?

Haette da schon bedenken wegen Festigkeit, ausserdem leidet das Flugbild doch erheblich.


Bei wirklich extremen Bedingungen (wo auch ein voll aufgebleiter Opus o.a. rueckwarts fliegen kann) bevorzuge ich eher noch kleineren (1,5m) Modelle da noch unempfindlicher bei Boen.

Diesen Bedingungen hat man aber selten, vielleicht 3-4 mal uebers Jahr und meist begleitet von Regen (zumindest in Deutschland).


Schau mal hier im Forum nach dem Hypnosis der fliegt schon bei maessigen/ leichtem Wind und ist auch noch gut einsetzbar bis ~BF6.

Mit 2,2m Sw und 2- teiliger Flaeche ein guter Kompromiss nach meiner Meinung.

Gruss

Thomas
6282

6283

6284

Rsal
05.10.2005, 03:11
Thomas: ich hab so meien Schwierigkeiten mit bf und Std/km.

Das zweite Bild in meinem vorigen Beitrag ist am Hahnenmoos entstanden. Dort hat es mit ca. 80km/h geblasen. Wieviel bf sind das ?
Wie schätzt man bf ? :confused:

wakuman
05.10.2005, 03:50
Hallo Rene,
hier eine vergleichtabelle

BF km/h Auswirkung
0 0 - 2 Rauch steigt vertikal auf ruhig
1 2 - 5 auch wird leicht seitlich abgelenkt leicht
2 6 - 12 Wind wird auf der Haut wahrgenommen leicht
3 13 - 20 Leichte Flaggen und Fahnen werden bewegt mäßig
4 21 - 29 Staub und Papiere werden bewegt mäßig / Modelle auspacken
5 30 - 39 Kleine Bäume beginnen sich im Wind zu wiegen frisch
6 40 - 50 Regenschirme können nicht mehr benutzt werden /
endlich faengts an spass zu machen
7 51 - 61 Alle Bäume bewegen sich stark /aufbleien
8 62 - 74 Äste von Bäumen brechen ab / Skibrille holen
9 75 - 87 Schwere Schäden an Gebäuden können eintreten/ letz fetz
10 88 - 101 Schwerste Schäden an Gebäuden können eintreten
11 102 - 116 Schwerste Schäden an Gebäuden können eintreten massiv
12 117 Vernichtung stärkster Bauten Schutzräume aufsuchen ??


Wer's genau wissen will nimmt halt immer eine Anemometer mit an den Hang.
Bei windgeschwindigkeiten verschaetzt man sich schon leicht



Ist Dein Bild (schaetze mal das ist ein Mikro Floh/ Destiny) wirklich bei 80km/h = 22,2m/s = BF9 wind aufgenommen? Das sieht doch eher ganz entspannt aus, bei derartigen Wind kann ich nur mit Skibrille fliegen, da ansonsten meine Augen sofort traennen.


Gruss
Thomas

Rsal
05.10.2005, 04:02
Danke Thomas für die Tabelle.
Ja ist am HM aufgenommen worden von mir. Da fliegt mein Sohn mit dem Micro-Floh. Der läuft übrigens genial bei Starkwind.
Also das mit den Augen stimmt ja schon. aber er kennt nichts. Und die Haare sind mit "Kleister oder Gelack oder weiss der Gucker was" verklebt. :D
An jenem Tag ist auch Christian vom LOGO-Team mit seinem Wobegong rumgetrurnt. (Man sieht die kleinen Leute oben am Hang stehen.)
Auf jeden Fall hab ich mich nach dem Flug mit dem Nemesys hinter die Kante versteckt.War mir einfach irgendwann zu windig.

Rsal
05.10.2005, 04:09
Hier noch ein Bild:
6285

wakuman
05.10.2005, 04:30
Ist zwar OT aber was solls:
Bei derartigem Wind strafts auch immer schoen die Haengebacken, ist fast so gut wie ne Gesichtsmassage.

Uebrigens habt Ihr spezielle Nachttarife in der Schweiz, ist ja schon 1:30 bei Euch ( oder einfach zuviel Kaffee getrunken) .

Gruss
Thomas

Ulrich H.
05.10.2005, 12:28
Tach wakuman,

solltest Du bei 'richtig Wind' auf mich anspielen: Wir fliegen hier auch im Sommer oft mit Skibrille, weil man sonst nichts sieht. Der Wetterbericht (http://www.meto.gov.uk/lib/includes/fsssi/city/cardiff.html) sagt fuer Cardiff oft recht geringe Winde voraus. Wenn man dann aber oben auf dem Bwlch ist, stellt man fest, dass es eine gute Idee war, Regenhose, Faserpelzjacke und Regenkittel mitzunhmen. Das zieht man dann alles auch recht gerne an. Es war Zeit mal wieder den F3F-Rekord (http://www.f3f.co.uk/knewt/comps/wo05/index.htm) nach Wales zu holen.

Nur zur Info, nicht zum Angeben. Solange ich hier wohne, werde ich mich einfach ueber den Wind und die Haenge freuen.

Freerider
05.10.2005, 13:53
Hey !

Mit Skibrille war ich noch nicht fliegen... kommt bestimmt noch :D

Wenn ich mal drei Modelle zur Auswahl stellen darf

a) Thommys Banana
b) Thommys Twixx
c) Starling von ED

ich weis, 3 zeimlich verschiedene Geräte.
wie geschrieben hab ich nen Ripper und ne 2,40m ASW28.
Den Ripper will ich demnächst gegen eine Sierra von ED eintauschen.
Wie würdet Ihr Eure Palette erweitern ?
Was könnr Ihr mir zum Twixx sagen ?

Danke !

und schreibt hier ruhig weiter, am besten mit Bildern ! sind schon tolle Bilder dabei !! SUPER !

Grüße

Tom

Ingo Seibert
05.10.2005, 14:04
Moin zusammen (Nachtschicht ;) )

Also jetzt fliege ich seit 1994 an den heimischen Kohlehalden, aber Probleme mit großartigen Turbulenzen hatte ich noch nie. Wie gesagt, die kleine ASW (hat übrigens 2,5 m Spannweit, die 3m oben ist von HF) geht prima auch bei höheren Windsärken und kann aufbalastiert werden. Das verwendete RG-Profil zieht wirklich gut durch, von "Rumwackeln" oder "Verbiegen" in der Luft ist nix zu spüren. Naja, und Modelle wie SRTL oder Rudi fliegt man eher an der Küste, bei uns wird das eher zum Trauerspiel - die Aufwindfelder hier sind teilweise recht eng, mit größeren Modellen kommt man da schonmal an die Grenze der Wendigkeit - da ist man mit einem Modell wie der ASW eher im Vorteil!

gast_4802
05.10.2005, 17:18
Hallo Hangflugfreegs

am libsten Erwin :D
Foto is nich so aufregend




6316

timothy
05.10.2005, 19:29
Fliegt jemand auch Bretter oder Pfeile in richtig fettem Hangwind???

Grüsse
Timo

Ulrich H.
06.10.2005, 11:09
Tach auch,

Bluto

Ulrich H.
10.10.2005, 13:29
Tach auch,

falls jemand den Pluto (http://www.extremflug.de/seite068.htm) nicht kennt:
http://www.hauninger.gmxhome.de//hobbies/modeling/images/pluto.jpg

Subba Fips
10.10.2005, 14:36
@Ingo
Sag mal, bei dem ersten bild deiner ASW 28, was ist da an den Flächenspitzen zu sehen? Sind das Kondenzstreifen? :-)

Gruß
Philipp

Claus Eckert
10.10.2005, 15:17
Hallo Ihr Hangrocker ;)

Pauschal kann man die Frage von Freerider gar nicht beantworten. Denn es kommt entscheidend auf das Gelände an.

Bei hohen Windgeschwindigkeiten ist Essig mit Thermik. Nun ist die dem Hang vorgelagerte Geländeform "aufwindgebend". Die Breite des Hanges beeinflußt den Aktionsradius zum rumturnen, bzw. wie schnell gewendet werden muss.

An Hängen die über mehrere vorgelagerte Stufen verfügen, kann man manchmal weiter rausfliegen. Da ist ein größeres Modell von Vorteil. Schmale Hänge aber schreien geradezu nach kleinen wendigen Modellen. Ebensolche die ein wenig breites Aufwindband bilden. (Schreien Hänge? :D )

Eine kleine Auswahl kann nicht schaden. Unterschätzt werden manchmal die Großsegler bei Starkwind. Ein kleines "aufgebleites Sportgerät" ist zwar ganz nett. Aber ein Segler mit 5 m oder mehr Spannweite und einer Minimalgeschwindigkeit bei denen kleinere Segler schon die Ohren anlegen, macht irrsinnigen Spaß bei Starkwind.

Entscheidend ist "True Airspeed" und nicht die Windgeschwindigkeit. Die stört nur dann wenn die Luft beim Landen turbulent ist und wenn die Funkantenne im Wind peitscht :D

AndyS
10.10.2005, 15:17
Was ist denn der Erwin fuer ein Flieger? Schaut nett aus!

Ist jemand mit einem Segler von SMG Gerten am Hang unterwegs? Ich ueberlege mir einen Zenith, Redback oder eben einen Falke/Hobbit von SMG zuzulegen.

Gruss,
Andy

Steilkurbler
13.10.2005, 09:58
Hallo Ich Fliege am Hang am liebsten meine LO100 1:4 (2.5m).
Bei 4,8kg Abfluggewicht(ohne Balast) geht die schon mit relativ wenig Wind
ganz gut, ich bin sie aber auch schon bei 80-90kmh Wind geflogen aufgebleit
auf 7.2kg !!! Das geht ab wie Fußpilz kann ich euch sagen!!!
Gruß ULI

Philipp Stahl
13.10.2005, 16:01
Hi

Wenns mal richtig bläst (Dänemark 7 Windstärken) geht mein Fox (2,5m 2,5kg) immer noch. Sonst fürs Gebirge n genialer Flieger, weil eigentlich leicht. Aber:
Das Blei liegt im Keller!

gast_4802
13.10.2005, 18:14
@ Andy


guks´t du HIER (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=9518&highlight=erwin)

AndreCH
14.10.2005, 12:19
Hallo Steilkurbler, wer bietet denn eine LO-100 mit 2m50 an?
Welche Profile?

Gruss André

Ingo Seibert
14.10.2005, 14:12
Hallo André,

meine stammt wohl ursprünglich von Gewalt, hat aber nur 2,25 m Spannweite; Manfred Schadl hat m.W. eine 1:4 Lo 100 im Programm, weiter hat Vöster(?) eine in Voll-GfK in der Spannweite vorgestellt, wenn mich recht entsinne. Aber ne Lo in Harzpampe aufgebaut? Igittigitt :p