PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Grunau Baby 3,4 mtr. Elektromotor ????



njscst
26.08.2012, 14:57
Hallo, hat schon mal jemand ein Grunau Baby von Krick mit Elektromotor ausgerüstet ? Was für eine Leistung sollte dieser haben, Luftschraube usw.
Da ich keine Ahnung von dieser Materie habe, wäre ich über ein paar kleine Tips dankbar.


Danke im Voraus

Andreas Maier
26.08.2012, 15:03
Erstmal Hallo bei :rcn: :)



Wenn dein "Baby" bei 2,2kg liegt genügen 100..120W/kg für angenehmes Steigen
bei richtiger LS Auswahl, welche du jederzeit demontieren kannst damit am Boden
die tolle Optik nicht beeinträchtigt wird.

dh.: bei 3m und dem Stirnwiederstand darf es schon 16" - 18" sein,
nur die Geschwindigkeit darf nicht zu nieder gewählt werden.


Wie hoch schätzt du die Fluggeschwindigkeit deines Modelles?
Hmmm schade ...ein Vorname wäre ne feine Sache, es schreibt sich leichter. ;)



------------------

Eine Bitte an die anderen User,
keine Diskussion über Sinn und Unsinn bei solch einem Oldy,
der Threadstarter wird wissen was er möchte.

------------------

Gruß
Andreas

Flightmaster
26.08.2012, 15:21
Quelle Pichler
868456
http://www.pichler.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=1258

Andreas Maier
26.08.2012, 15:25
Quelle Pichler
868456
http://www.pichler.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=1258

Grunau Baby von Pichler: SPW 2,5m , Gewicht 1300gr.
http://www.pichler.de/shop/catalog/product_info.php?products_id=1247&osCsid=759aefd84fd2be2680c291e40c676bcf

Aber es ist einne Überlegung wert das selbst zu bauen.


Gruß
Andreas

Flightmaster
26.08.2012, 15:29
Deshalb eher auch als Anregung gedacht,... Ein Kollege hat die Kombi mit der Pichler Baby,.
Wird einfach auf den Rumpf gestellt und mit der Fläche zusammen befestigt, und das Brettchen unterhalb dient als Akku Ablage, somit brauch mann nur das Kabel von Regler zum Empfänger von aussen nach innen legen,.
Schon hat mann ohne großen Aufwand eine E Baby,. Und kann dennoch mal Schleppen lassen, ohne den Schwerpunkt jedes mal wieder zu justieren,.

Andreas Maier
26.08.2012, 15:35
ich würde nur die LS abziehen und die Kupplung unter den Motor machen,
denn bevor ich 100gr, Blei einpacke, kann ich auch 150gr. Motor verkraften.
3S und BEC-Regler und gut ist bei max 300Watt. ;)

Aber hier führen viele Wege nach Rom.


Gruß
Andreas

Flightmaster
26.08.2012, 15:58
@Andreas,
Hast Du schon mal eine Baby von näherem gesehen?:confused:?

Die Rumpf-Schnauze ist nicht wirklich spitz!, und somit bekommt mann nicht wirklich ein tolles Aussehen, wenn mann die schnauze abtrennt um dort einen Motor einzusetzen....
Schaut sehr bescheiden aus wenn mann versucht auf eine eher runde Schnauze eine spitze Spinner-Kappe zu setzen.....:rolleyes:

njscst
26.08.2012, 16:11
Hallo,

vielen Dank für die ersten Tipps.

Das Modell wiegt ca.3000 gr und das bei einer Spannweite von 3400 mm.
Die Version über 2,5 meter ist wohl viel zu klein.

Ich wollte den Motor innen verbauen und einfach mit einer Welle nach außen führen, die jederzeit einfach demontiert werden kann um das schöne Gesamtbild nicht zu zerstören.

Über eine Motortipp (Watt) wäre ich auch sehr glücklich.

Fliegergruss

Carsten

Andreas Maier
26.08.2012, 16:14
Ich wollte den Motor innen verbauen und einfach mit einer Welle nach außen führen, die jederzeit einfach demontiert werden kann um das schöne Gesamtbild nicht zu zerstören.

Über eine Motortipp (Watt) wäre ich auch sehr glücklich.



Hallo Carsten, genau so meinte ich das.
und hier gibt es irgendwo ein Bild leider finde es gerade nicht. :(
-da wird nur das Mittelstück abgezogen und dann schaut die Motorwelle
5mm vorn heraus. Das Ganze ist ohne Spinner etc.
- und ohne LS ist eine D= 6 mm Gummikappe drauf

---

Da habe ich gerade etwas mit DC versucht.
16 x 10 damit auch die Geschwindigkeit genügt.
( die 17 x 9 geht bei beiden Antrieben auch ~60km/h und 2,3kg Schub. )
Es gibt noch andere Antriebe welche gehen, aber ich denke
eine Getriebe-Kombination paßt ganz vorne rein so daß man
keine Montageschwierigkeiten bekommt. wenn man eine
Schleppkupplung unten dran hat.
- und schön Leicht sind sie auch. :)




868499


868498

Wenn man nun die LS-Blätter Gelblich/Beige lackiert sieht man sie kaum.


Gruß
Andreas

jmoors
26.08.2012, 17:00
Hallo Leute,

Grunau-Baby + Motor = Motor-Baby (https://www.google.de/search?q=motor+baby&hl=de&qscrl=1&rlz=1T4GGHP_deDE468DE469&prmd=imvns&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ei=Nzc6UI7AM9P04QTYy4GoAg&sqi=2&ved=0CAgQ_AUoAQ&biw=1280&bih=890)

Der Weg von Pichler ist schon richtig: Der Aufsatz macht (mehr oder weniger) aus einem Grunau-Baby ein Motor-Baby. Diesen Weg würde ich auch gehen. Man sollte den Motoraufsatz abnehmbar auslegen und sich so zwischen der Segel- und der Motorversion entscheiden. Eine Schleppkupplung würde ich auf jeden Fall in die Nase des Grunau-Babys einbauen.

Aus meiner Sicht sollte man bei 3KG Gewicht 450W+ als Eingangsleistung beim Motor haben. Zur Luftschraube kann ich nichts sagen. Als Akku sollten 3S1P reichen.


Gruß, Jürgen

Andreas Maier
27.08.2012, 00:14
@ - Jürgen das schaut echt klasse aus ! :)
..... der einzigste Unterschied ist der Rumpf an der Endkannte der Tragfläche.

Beim Motorbaby kann man größere und somit effektivere LS nutzen,
wie beim Grunau-Baby. - der geschwungene Rumpfrücken ... :(


Ich habe mal mit 10x6 und 10x8 und deinen Vorgegebenen 450Watt in DC nach
Motoren mit hohem ETA geschaut.

Siehe:

868747


868748

Wie man nun sieht hat man ungefähr gleichen Schub mit den 10" LS wie bei den 16" (17") LS
obwohl man 50% mehr Energie einsetzt! ... trotz der guten und teuren Motoren.

Man hat zwar etwas mehr Geschwindigkeit, aber ob das nötig ist, das ist hier die Frage?
( Klappluft habe ich absichtlich gewählt wegen dem Anklappen und dadurch besseren
Luftwiederstand beim Segeln.)

- Ab 80Watt/kg ist bei Motormaschinen Bodenstart möglich, wenn die LS sinnvoll gewählt wurde.
bei langsamen E-Seglern ist noch weniger Energie für Steigflüge nötig.
Ich ging lt. HP von Krick, von 2,3 kg aus und habe dann mit 130W gerechnet. = 310W ;)


- Was mich mal interessieren würde, welche LS von führenden Antriebsspezialisten ( Firmen )
vorgeschlagen werden.


Gruß
Andreas

kopfhoch
28.08.2012, 14:11
Hallo,

Ich habe ein Baby von Pichler 1:5,5 mit einem Eigenbaumotor durch die Nase versehen.

Meine Erfahrungen:

- Flugbild sehr original, besser als die Gondel obendrauf
- Leistungsbedarf bei 2500mm Spannweite und 1500g Gewicht: 200 W geflogen mit 3s 2200 und Motor Himax 2816 900kv und Klappluftschraube 10x6 (nur Mittelteil ohne Spinner, fällt nicht auf) Steigleistung ca. 3m/s
- Motormontage in der Nase, mit Fernwelle durch die Schleppöffnung mit Schwenkkugellager. (Fernwelle und Adapter vom Multiplex Xeno)
- Kein Mehrgewicht gegenüber der Seglerversion, da ordentlich Blei notwendig ist.
- Im Seglerbetrieb nur zwei Madeschrauben lösen, und schon ist die Luftschraube weg). Der Wellenstummel ist kaum sichtbar)

Aber:

- Problematische Flugeigenschaften! Erst- und Zweitflug gingen in die Hose!
- Wegen dem Abstand von Flächenachse und Motorachse wirkt ein großes Moment um die Querachse (Baby will nach oben weg,)
- Start nur mit sehr viel Tiefe möglich, am besten am leichten Hang leicht nach unten geworfen.
- Motorsturz kann nicht dem Maße angepasst werden. Aus Platzgründen und auch weil der Motor sonst sehr viel nach unten zieht.
- Viel Tiefe beim Gas dazugeben, bei steigender Geschwindigkeit muß Tiefe wieder rausgenommen werden (Mischen also nicht möglich)
- Das Leitwerk wird im Motorbetrieb sehr stark angeströmt. Große Seitenruderempfindlichkeit beim Motorbetrieb.

Mein Winterprojekt:

Pichler Baby wird schick mit Oratex antik bespannt und verfeinert, Krick Baby in 1:4 bestellt und gebaut. Und mit einem ähnlichen Antrieb versehen.
Ich hoffe, dass sich die beiden Modelle ähnlich verhalten, damit ich nicht das mühsam gebaute Modell ebenfalls zweimal aufschlagen lasse.
Geschätzter Leistungsbedarf ist allerdings 400-500W, der Akku wird wohl ein 3s5000 werden. 310 W könnten knapp werden.

Gruß Tom

jmoors
28.08.2012, 19:48
- Flugbild sehr original, besser als die Gondel obendrauf


@Tom: Dir ist schon bewußt, dass es das Motor Baby nicht nur als Modell, sondern auch im Original gegeben hat?

Ich habe allerdings noch nie ein Grunau Baby mit Propeller vorne gesehen - weder als Modell noch im Original.
Ich muss aber auch sagen, dass man einen Prop in der Nase nach ein paar Metern nicht mehr sieht und deshalb habe ich auch schon mit dem Gedanken gespielt, ein Modell so einfach und strömungsgünstig zu motorisieren.

LG, Jürgen

kopfhoch
28.08.2012, 19:57
Ich habe auch noch kein Grunau Baby mit Propeller vorne gesehen. Und das Motorbaby, das ich kenne war vom Typ 2b weit entfernt.
Darüber hinaus auch nicht so schön (mE). Was Pichler da anbietet ist meiner Meinung nach der größere Stilbruch (kein Schubantrieb und Typ 2b) als eine unauffällige Klappluftschraube.
Wie Du schon sagst, sobald das Baby in der Luft ist, sieht man es nicht mehr.

Es ist ein Kompromiß. Aber kein so großer! ;)

Gruß Tom