PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Probleme mit Tsunami 30



bill999
08.10.2005, 09:05
Kann Jemand helfen ?
Ich benutze den Tsunami30 mit einem HET Aussenläufer und 8 NMH Zellen.
Kurz vor Vollgas bleibt der Motor schlagartig stehen.Erst wenn ich den Motor
kurz vor Vollgas etwa 1 Minute laufen lasse kann ich dann auf Vollgas gehen.Danach tritt dieser Effekt nicht mehr auf.Am Strom kann es nicht liegen. Es fließen im Stand 18 A.Da der Motor für max.14 Volt ausgelegt ist
kann es daran auch nicht liegen.Bleibt nur noch die Kommutierung über, aber wie kann man da etwas ändern.

Michael W
08.10.2005, 10:37
Dafür gibts keine Lösung. Der Tsunami 30 taugt bestenfalls für Motoren bis 20A und nur wenn man sehr langsam Gas gibt. Über die Softwareparametrierung lässt sich die Überstromauslösung nicht abschalten.
Brauchst du die EMK? Wenn nicht, dann stell den Regler auf Hubschrauber. Laut Bedienungsanleitung ist dann die Überstomabschaltung deaktiviert.
Ich erleide auch den Tsunami 30. Ich habe eben noch mit einem sehr erfahrenen Tsunami Verkäufer telefoniert. Der sagt auch, da geht nix. Es ist ein bekanntes Problem. Er wartet seit über einem Jahr auf ein Software update. HET macht nix. also besser Finger weg, für alle die drüber nachdenken, dass fast wertlose Stück Elektronik zu kaufen. :mad:

bill999
10.10.2005, 08:50
Hallo Michal W,
Schönen Dank für die Antwort. Auch wenn sie sehr negativ ausfällt. Ich habe am
Wochenende mal auf Motorflug umprogamiert, siehe da es funktioniert. Die Bremse ist allrdings zu hart. Ich möchte nun gerne den Regler mit dem PC programmieren. Ein Leser hat mir die entsprechende Proggis geschickt. Leider deckt sich die Belegung
der COM Schnittstelle nicht mit meinen Kenntnissen und Unterlagen.
Von meinen Versuchen werde ich später berichten, denn ich nehme an noch einige
Leute schlagen sich mit dem Regler herum.

Günther Hager
14.10.2005, 08:34
Hallo,

der Aussetzer entsteht durch die Strombegrenzung, die beim Tsunami ( der Name ist reichlich übertrieben) schon bei etwa 30 A abschaltet, anstatt eine Begrenzung zu machen.

Ich habe bei einem Segler das Problem durch eine zeitliches Hochlaufen des Motors, was ich an meinem Sender (MC24) auf 4 sec eingestellt habe gelöst.
Bei der Ausschaltung habe ich für die Bremsung natürlich keine Zeit eingestellt.

Bei Modellen wie z. B. den Kunstflugmaschinen, wo das zeitliche Hochlaufen des Motors problematisch ist, wäre es nur bedingt mit einer vielleicht kleineren Zeit möglich. Am besten sollte man dann den Motorsteller gegen ein anderes Fabrikat austauschen und für einen Segler verwenden.

bill999
18.10.2005, 20:01
Hallo Günter, bei meiner MC19 ist das leider nicht möglich. Seltsamerweise funktioniert der Regler im Motor und Hubschraubermodus. Die Bremse kommt aber dabei zu hart, wobei ich mich frage warum man im Motorflug eine Bremse braucht. Ich habe das Problem damit gelöst, dass ich den Regler zurückgegeben habe.
Es grüßt ebenso mit holm u.s.w Willi

Ost
18.10.2005, 21:02
Dafür gibts keine Lösung. Der Tsunami 30 taugt bestenfalls für Motoren bis 20A und nur wenn man sehr langsam Gas gibt. Über die Softwareparametrierung lässt sich die Überstromauslösung nicht abschalten.
Brauchst du die EMK? Wenn nicht, dann stell den Regler auf Hubschrauber. Laut Bedienungsanleitung ist dann die Überstomabschaltung deaktiviert.
Ich erleide auch den Tsunami 30. Ich habe eben noch mit einem sehr erfahrenen Tsunami Verkäufer telefoniert. Der sagt auch, da geht nix. Es ist ein bekanntes Problem. Er wartet seit über einem Jahr auf ein Software update. HET macht nix. also besser Finger weg, für alle die drüber nachdenken, dass fast wertlose Stück Elektronik zu kaufen. :mad:

Mein Setup:
4s 3200Kokam, mit BEC, Schub 870 Gramm, Drehzahl max. 39333 U/min, Motor Het 3W, Timing 22,5°, aha Du merkst vielleicht schon- Impeller!
Strom 35A, Temperatur max 63°
Fazit:
excellentes Setup, mit allerletzter Sicherheit das BESTE PREISGÜNSTIGSTE Setup für einen Minifan.
Also beileibe kein fast wertloser Elektronikschrott.
Die Programmierbarkeit ist vorbildlichund funktionieren tut das Ganze tadellos!
Ich hatte dieses Problem übrigens auch, mit Normalzellen und Kontronik Fun 400-36. Sofortiges Hochfahren unmöglich.
Aber ich konnte es beheben durch Verändern der Parameter .
Der 3W ist ein 6Poler.

Ich empfehle Regler und Motor jedem Impellerfan bedenkenlos,
für die Propellerfraktion mit event. sehr hohen Anlaufströmen kann ich nicht sprechen.
Mit Lipos, wie gesagt 4 Stück UND BEC arbeitet er ausgezeichnet.
Wollte ich nur mal gesagt haben.

Grüße
Oliver