PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Fahrwerk / Fahrwerksbeine für 90er Hawk auf Gras



speedbird
04.09.2012, 17:57
Hallo,

nachdem ich jetzt seit Stunden in allen möglichen Foren herumlese bin ich immernoch nicht viel schlauer und stelle euch mal die Frage ganz konkret:

Welches Fahrwerk in Kombination mit welchen Beinen ist denn gut (nicht am besten aber dafür bezahlbar) für z.B. eine 90er T-45 von Jamara mit max 4kg Gewicht?

Nach allem was ich gelesen habe, scheint das E-Flite 25-46, also eine Nr größer als das 15-25 gut geeignet zu sein. Aber sind hier die mitgelieferten Beine auch Rasentauglich?

Am liebsten hätte ich ja Fahrwerksbeine mit Schwingen, aber auch hier gibt es ja riesige Unterschiede mit Preisen von 45 bis 450 Euro für einen Satz... Habt ihr Erfahrungen mit bestimmten Fahrwerksbeinen auf Gras? Vielleicht die zum DSR-46 passenden? Schickt gerne auch mal Links von Beinen.

Als Mechanik habe ich auch diese hier gesehen, die haben manche aus dem USA-Forum: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewItem.asp?idproduct=14838
und diese Beine: http://www.rc-jets.eu/index.php?route=product/product&path=62&product_id=59
funktioniert das beides zusammen?

Ich freue mich riesig über jeden Tip und jede graserprobte Lösung von euch.

Viele Grüße

Daniel Lux
06.09.2012, 11:17
Hallo Speedbird,
von der Mechanik bin ich begeistert, so von wegen Kosten/Nutzen. Hab sie in 4 verschiedenen Modellen und mein Kollege in 2en. Die Montageplatten haben wir gegen selbst gefräste aus 1,6mm GFK-Platine ausgetauscht, da sie zum einen zu weich sind und zum anderen schnell brechen. Als Verbindung zum Bein nehmen wir Auswerfer Stifte aus dem Maschinenbau, die sind extrem hart und verbiegen nicht. Als Bein nutze ich ganz gern die von Eurokit, bekommst bei Wemotec, http://shop.wemotec.com/index.php?a=7 . Da sie lange nicht lieferbar waren mußte ich mich für meine neueren Modelle nach was anderem umschauen und habe da einiges probiert unter anderem auch die vom DSR in geschleppter Ausfürung, das kleine ist eher was für Parkflyer, das große würde taugen wenn die Federn besser wären. Leider sind das Federn der untersten Qualitätsstufe und überdehnen sehr schnell bis sofort. In meiner Mirage habe ich das Bein vom DSR46 in geschleppter Ausführung etwas umgebaut, sprich die Schwinge umgedreht verbaut und dann einen Gummischlauch über das Gelenk gezohgen, es federt jetzt nur noch wenn es stark belastet wird und die Mirage behält beim Start die Nase garantiert oben. Als Hauptfahrwerk habe ich mir da ein gerade gefedertes mit 109mm Länge von HK verbaut. Gibt es aber leider nur mit Mechanik. Das federt auch nur gut 7mm tief ein, was aber bisher gereicht hat. Als Hauptfahrwerk in meiner L59 hab ich auch eines in gerade gefedert von HK eingebaut, ist das hier: http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/__23884__Alloy_Oleo_Strut_Offset_108mm_for_0_60_0_90_Class_1pc.html. Mußte sie um ca 13mm kürzen, was aber ganz gut geht da sie genug Material dafür haben. Mit den Beinen von Eurokit kannst du sie auch mal was härter auf die Bahn pflastern, die Beine können das ab, nur springt deine Maschine danach eventuel wieder hoch, was gerade beim Bugrad und viel Wind nicht so gut kommt.
Bei der Mechanik solltest du nur auf ausreichende Versorgung achten, bei Spannungeinbruch blockiert es dir gern mal die kpl. Empfangseinheit oder fährt selbständig ein und aus. Ich hab da jetzt LiFePo's mit 6,6V drin und es funzt ohne Probleme direkt und ohne irgend welche zusätzliche Elektronik.
Gruß Daniel