PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Regler instandsetzten



mudl
13.09.2012, 12:36
Hallo

habe folgendes Problem.
Habe mehrere defekte Schulze 40160 WK (alte Serie).
Die Regler werden bei Schulze nicht repariert,es wird immer nur ein Tauschregler mit 30% Rabatt angeboten,egal wie groß der Schaden ist.
Aussage ist immer Schaden ist zu groß.Und die angebotenen Tauschregler sind dann die neue Serie 40161 (die ich aber nicht will).
Ich hab defekte Regler mit defekten Fets,hab auch Regler wo man keinerlei schaden sieht.
So jetzt bin ich auf der suche der sowas reparieren kann.
Vielleicht hat wer eine gute Adresse für mich.

danke
Helmut

Behemoth
14.09.2012, 11:23
Ist garnicht schwer, wenn du weißt was für ein Bauteil defekt ist, dann bestellst du es einfach nach, und lötest das alte aus, und das neue ein ;)
Wenn sie kaputt sind dann sieht man immer was. Hatte mal nen Regler, da war einer der Gate driver leicht dunkler als die anderen, nach dem tausch des drivers hat er wieder funktioniert ;)

PIK 20
15.09.2012, 09:44
Hallo Helmut,

deine Frage ist wirklich berechtigt.

Selbst rennomierte Reglerhersteller lehnen immer mehr Reparaturen ab weil sie angeblich unrentabel seien. Was daran defekt ist wird auch nicht verraten.
Habe kürzlich erst einen 60A-Regler an einen der rennomiertesten Hersteller geschickt, der eine Reparatur ablehnte, weil nicht rentabel.
Und das hatte er ohne Entfernen der Außenhülle (Schrumpfschlauch) festgestellt.

Leben wir heute nur noch in einer Wegwerfgesellschaft? Muss man Teile im Wert von Euro 100.-- und mehr wegwerfen weil ein Pfennig (Cent)-Artikel seinen Geist aufgegeben hat?

Es wäre schön wenn sich Kollegen melden würden die solche Reparaturen ausführen könnten.

Gruß Heinz

Behemoth
15.09.2012, 12:36
Kann im prinzip jeder, der mit nem Lötkolben umgehen kann ;)

Die großen Firmen machen auch nicht den Schrumpfschlauch ab, sondern lassen ein Fehlersuchprogramm durch den Regler laufen ;)
Warum die sagen es rentiert sich nicht ? Naja ne Reperatur kann schnell gehen, aber man kann auch mal 10 bauteile austauschen ohne den fehler zu beheben, das kostet Zeit und Geld ...

Ich glaub eher nicht dass sich da jemand melden wird, weil keiner garantieren kann dass er den Regler wieder zum laufen bringt.
Und die dies können reparieren meist nur ihre eigenen Regler ^^ Ein Kollege von mir , der auch Regler reparieren kann, meinte mal, man könnte daraus ein Geschäft machen, kaputte Regler zu kaufen, und zu reparieren, und wieder zu verkaufen .

Grüße

Andrej

Nice
15.09.2012, 21:57
Kann im prinzip jeder, der mit nem Lötkolben umgehen kann ;)

Die großen Firmen machen auch nicht den Schrumpfschlauch ab, sondern lassen ein Fehlersuchprogramm durch den Regler laufen ;)
Warum die sagen es rentiert sich nicht ? Naja ne Reperatur kann schnell gehen, aber man kann auch mal 10 bauteile austauschen ohne den fehler zu beheben, das kostet Zeit und Geld ...

Ich glaub eher nicht dass sich da jemand melden wird, weil keiner garantieren kann dass er den Regler wieder zum laufen bringt.
Und die dies können reparieren meist nur ihre eigenen Regler ^^ Ein Kollege von mir , der auch Regler reparieren kann, meinte mal, man könnte daraus ein Geschäft machen, kaputte Regler zu kaufen, und zu reparieren, und wieder zu verkaufen .

Grüße

Andrej

Hi,
das kann ich nur bestätigen.
Eine normale Arbeitsstunde (zumal meine) kostet 60€

Regler aufmachen und suchen ist da schon zu teuer.
Uns kost der Regler zwar 100€ aber denen nur ein Bruchteil von, warum also mehr rein stecken als ein neuer Wert ist.
Dazu kommt noch, wie du schon schreibst, das eine gewisse Garantie da ist das er auch funktioniert.
Im Hobby Bereich geht das alles, ist ja auch Hobby, mir würde da auch keiner die zich Stunden für ein Motor oder einen Regler bezahlen wollen, wäre aber geil:D

mudl
17.09.2012, 12:44
Hallo

ist schon klar das es was kostet.
Bin ja auch gerne bereit die Arbeit zu bezahlen.Würde ich bei Schulze ja auch machen.
So einfach ist es auch nicht den Regler selbst zu reparieren.
Die Bauteile auf einen 40160 zu verlöten macht man nicht eben schnell wenn man nicht das richtige Equipment hat.
Und vorallem ich bin kein Elektroniker und kann nicht feststellen was defekt ist.
Wie gesagt bin auch bereit angemessen für eine Reperatur zu zahlen.
Es geht mir eigentlich um die Regler da es sie leider nicht mehr gibt und der Nachfolger in keinster weise mit dem zu vergleichen ist .
Und es ist ja auch kein 50 Euro Regler denn man gleich in die Tonne wirft wenn er nicht funktioniert.

servus
mudl