PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hangflug in der Rhön



quax
14.10.2005, 17:37
Hallo,

wir hatten eigentlich vor, morgen in die Rhön zu fahren. Jetzt soll es am Wochenende nur relativ wenig Ost-Wind geben (2-3), weshalb die Teilnahmerzahl schon wieder reduziert ist. Wie sind so eure Erfahrungen bei diesen Windstärken in der Rhön (z.B. Himmeldunk)? Ich habe zwar auch E-Segler vorbereitet, ab die kann ich auch im platten Land fliegen...

Gruß
Kai

gast_7323
14.10.2005, 19:40
Hallo
Auf dem Himmeldunk nach ca.3/4 St. Aufstieg kannst Du prima mit allem fliegen bis ca 5 m Spannweite.Nimm einen kleinen Klapphocker mit und einen ganz dicken Schal dort oben ziehts gar fürchterlich.
Peter

Benjamin
14.10.2005, 20:57
Hallo Kai

Auf dem Himmeldunk kannst du genaus, wenn nicht noch besse fliegen wie auf der Waku. Ich finde es den schönsten Berg in der ganzen Rhön. Meiner Meinung nach ist die Thermik da oben im Sommer stärker wie auf der Waku, denke das liegt an dem langen Tal Richtung Bischofsheim.
Großsegler sind auf dem Himmeldunkberg fast ein "Muss". Der einzigste Nachteil der lange Aufstieg von einer (bei mir) halben Std., wenn man "fluggeil"ist schafft man es auch in einer Viertelstd:-)

Viel Spaß in der Rhön

Benjamin

dkeil
14.10.2005, 21:28
Hi Kai (find' ich gut;-))

also Wind derzeit bei uns fast null, also nur Thermik angesagt. Wenn ein leises Lüftchen geht kommt es aus OST...

Grüße aus der Rhön

dkeil

quax
15.10.2005, 08:31
Hallo,

danke für die Infos.

Gruß
Kai