PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Eingebranntes Öl ( Rizinus) wie bekomme ich das ab????



pepper
15.10.2005, 18:07
Hallo!
Habe einen Modellmotor aus zweiter Hand gekauft. Der Motor muß mit
Rizinusöl betrieben worden sein, überall ist das Öl eingebrannt. Häßliche
braune Flecken. Wer hat einen Rat wie ich das verharzte Öl abbekomme????
Mfg Pepper

not4joke
15.10.2005, 18:35
Hallo Pepper,

Am besten mit einem Abwaschmittel, heisses Wasser und viel Spülmittel in einen Topf und den Motor mindestens 30 Minuten einlegen. Dann in die Abwaschmaschine damit. Anschliessend ist natürlich eine ausgiebige "Wasserentfernaktion" aus dem Motor und einölen angesagt.

Wenn Du englisch kannst, hier ist ein Beitrag dazu: http://classicmodelengines.homestead.com/EngineCleanup.html

pepper
15.10.2005, 20:44
Hallo not4joke!
Erstmal vielen Dank für Deine Antwort.
Was für Abwaschmittel verwendest Du?
Was meinst Du mit einer Abwaschmaschine?
Im voraus besten Dank!
Mfg Pepper

Stehende9
15.10.2005, 21:09
Hallo,

ich verwende dazu meist Backrohr-Reiniger aus der Spraydose - erst wärme ich die Teile mit dem Heissluftfön etwas an, dann sprühe ich sie mit dem Schaum ein. Das eingebrannte Öl geht damit wirklich gut weg - ABER ACHTUNG!! auf den Spraydosen steht "Nicht geeignet füt Aluminium" - Hintergrund ist: Alu verträgt auf Dauer keine alkalischen Substanzen, wie sie im Spray enthalten sind. Blankes Aluminium läuft dann u.U. nach kurzer Zeit etwas matt an - ich verwende es trotzdem, weil der Spray den Dreck wirklich gut löst - u.U. würde ich es vorsichtig an einem Probeteil ausprobieren. Auf jeden Fall die Teile nicht "ewig" dem Reiniger aussetzen.

Gruss
Franz

not4joke
15.10.2005, 21:20
Hallo Pepper,

In der Schweiz verwenden wir vermutlich manchmal "komische" Wörter. :D
Abwaschen: Geschirrspülen
Abwaschmaschine: Geschirrspüler
und so weiter...

Was ich sagen wollte: Normales Geschirrspülmittel mit Wasser funktioniert tatsächlich besser als irgend eine "Chemie". Nimm das, was Du in der Küche findest.

pepper
15.10.2005, 21:35
Hallo Toni!
Alles klar , werde es morgen gleich mal ausbrobieren.
Noch mal besten Dank für den Tipp!!!!!

Mfg Pepper

djlyon
16.10.2005, 06:22
Really the best is automotive anti-freeze (the green stuff) in a crook pot set at middle temperature for 24 hours. Then scrub the stuff off with an old tooth brush.

Denis

not4joke
16.10.2005, 09:26
Hallo Pepper,

Hier einige Bilder. Ich habe das Teil auf dem Dachboden gefunden. Baujar 1965 :D
6849
6850

Auf kleinen Feuer kochen lassen, in Geschirrspülmittel und Wasser. Je länger je besser.

6851

Resultat:
6852
6853

Natürlich geht es nicht von selbst ab, das währe nur in der Werbung so. Nach einer Stunde herausfischen. Mit einem Waschlappen halten und dann mit einer Bürste putzen. So wie man dreckige Schuhe putzen würde. Dann wieder weiterkochen. Bis Du mit dem Resultat zufrieden bist.

Wenn Du mit dem Resultat zufrieden bist:

Der Motor soll nicht im heissen Zustand an der Luft trochnen, sonst wird das Schmutzwasser auf dem Motor gelbe Flecken hinterlassen.
- Motor noch einmal in die Pfanne.
- Unter den kalten Wasserhahn stellen und kaltes Wasser einfüllen bis alles kalt ist und dann unter dem laufenden Wasser gut abspülen.

Dann bist Du bereit für Phase 2: Wasser aus dem Motor entfernen. Das must Du sofort machen, sonst beginnt das Teil zu rosten!
Einen "Wasserverdränger" einfüllen zum Beispiel normalem Treibstoff in den Vergaser und Auslass und möglichst rasch einmal laufen lassen, damit das Wasser aus dem Motor kommt.

Gast_7088
16.10.2005, 09:43
das ist mit vertetbarem aufwand ein suberes ergebniss. wenn es dann aus sehen muss wie neu helfen glassperlen. die kiste zerlegen dann das gehäuse von aussen strahlen....
Ich habe ein 10er blackhead (serein nummer 2503) der sah ähnlich aus ...
der nachteil dieses Verfahrens :
....noch mehr macken beim Zerlegen finden und alles dann erneuern.

da finde ich motor kochen und sauber bürsten zwar auf wendiger aber deutlich günstiger...

Subba Fips
16.10.2005, 10:48
Hallo Pepper,
ich hatte vor kurzem ein ähnliches Problem. war auch ein vom Rizinus total verharzter Motor.
Zuerst habe ich ihn soweit möglich zerlegt und dann erstmal eine Nacht in Benzin (Normal Bleifrei). Am nächsten Tag ließ er sich dann schon komplett zerlegen. Dann habe ich hier mal alte Beiträge gesucht und fand einen Tipp mit Spiritus. Jetzt liegt er seit 2 Tagen in besagtem Spiritus und der ganze Schlonz ist weg.
Du kannst das ja mal ausprobieren, ob dir das Resultat genügt, natülich vorher nicht in Benzin sondern gleich in Spiritus.

Viel Erfolg!

Philipp