PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umkehrthermik



Bertram Radelow
16.10.2005, 22:03
Hi,
nachdem unser Hanggebiet heute besetzt war :mad: :mad:

6910

sind wir halt später fliegen gegangen...

In der Vereinsgeschichte der MFG Davos wurde immer wieder erzählt, dass früher, als der Golfplatz noch die Feierabendnutzung durch Modellflieger zuliess, mit Umkehrthermik mitten über Davos geflogen wurde.

Durch Zufall haben wir entdeckt, dass wir diese Umkehrthermik auch von anderen Stellen aus anfliegen können, was inzwischen dank besserer Modelltechnik möglich geworden ist.

Davos liegt in einem nicht allzu breiten Tal, das tagsüber von Norden vom Talwind angeströmt wird. Dieser Wind lässt nach Sonnenuntergang nach, und kalter Wind aus den Schattenhängen fliesst ins Tal. Dort drückt er die gesamte Luft am Stück in die Höhe.

Diese Aufwinde sind grossflächig verteilt und nicht sehr stark. An den letzten drei Abenden ermöglichten sie uns jewiels bis zu eine Stunde lange Flüge, wobei wir Modelle von Thermik-Floater über Allrounder bis zu EPP-Nuri einsetzten. Beendet wurden die Flüge wegen einsetzender Dunkelheit und steifen Fingern.

Heute wurde der bodennahe Wind nach dem Start immer stärker und langsam stark böig, sodass ich mich schon nach 20 Min. zur Landung entschloss. In der Höhe war die Luft jedoch wesentlich ruhiger und trotz der äusserst widrigen Verhältnisse am Boden war die Aufwindzone gut auffindbar und ausfliegbar, wenn auch nicht bis auf 200m wie an den Vortagen.

Die Umkehrthermik setzte jeweils etwa 15 Minuten nach Verschattung des Startplatzes ein. Dann kam ziemlich deutlich der kalte Luftstrom vom Hang herunter - und erst dann konnte Höhe ausgekurbelt werden.

Wichtig war - und deswegen hatte ich diese Thermik bisher nicht entdeckt - dass man in sehr deutlicher Höhe (100m, Vario) einsteigen muss. Darunter war nicht einmal zu ahnen, dass in der Höhe Steigen war.

Wer also an in der Nähe eines Hanges wohnt (nach meiner Schätzung müssten Südost bis Südhänge gut geeignet sein), von denen abends ein kalter Wind herabstreicht, kann doch mal mit einem E-Segler in der Höhe suchen gehen. Vielleicht hat er ja Glück und findet so ein Feierabend-Aufwindsystem.

6911

(Bild von heute Mittag)

Bertram