PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leitungsverlegung?



Roter Baron II
21.09.2012, 12:03
Hallo,
entschuldigt bitte die dummen Fragen, aber ich bin als Elektroflieger im Anfängerstadium.
Frage:
Was kann passieren, wenn ich die Stromzuleitungen zu den Motoren/Reglern und die Anschlußleitung/ Servokabel für den Regler parallel verlege?
Es sind Bürstenmotore und entsprechende Regler.
Muß ich mit Störungen rechnen?
Was kann ich dagegen tun?

Vielen Dank für die Antworten im voraus.

Gruß Christian

ulinux
21.09.2012, 17:12
Hi!

Also wenn sich sonst keiner traut was zu schreiben, dann halt ich. ;)

Wenn du es vermeiden kannst die Kabel parallel zu legen, dann tu das!

Klar, das das nicht immer so einfach geht, aber je mehr Abstand du zwischen den Stromkabeln (Akku-Regler-Motor) und den Servokabeln hast, um so besser. Falls es sich garnicht vermeiden lässt kannst Du die Situation mit verdrillten Servokabeln und Ferritringen (möglichst nah am Empfänger) etwas verbessern.

Aber auf jeden Fall immer einen Reichweitentest mit laufendem Motor machen!

Gruß
Uli

Bijei
21.09.2012, 17:59
Hallo,
entschuldigt bitte die dummen Fragen, aber ich bin als Elektroflieger im Anfängerstadium.

Hallo Christian,
an der Anzahl der Antworten kannst du erkennen, dass sich auch erfahrene Elektroflieger
hier nicht weit aus dem Fenster lehnen wollen ;)

Dem, was Uli schon schrieb, möchte ich hinzufügen:

Auch das Verdrillen der Motorzuleitungen ist sinnvoll, weil die Felder, die sich um einen
stromdurchflossenen Leiter ausbilden, durch verdrillen im Idealfall einander aufheben.

Eine Abschirmung der Stromkabel (Faradayscher Käfig) kann Sinn machen.
Alufolie um beide Kabel wickeln und an einem(!) Ende mit Null-Potenzial
(häufig 'Minus' genannt) verbinden.

Bei Bürstenmotoren kann auch der Bürstenapparat perfide Störsignale
absondern; die Motoren sollten jedenfalls entsört sein!

hth

lG, Bertl