PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Cockpithauben-Befestigung



rdeutsch
19.10.2005, 08:55
Hallo

Ich bin auf der Suche nach einer Cockpithaubenbefestigung für meine 5m-Discus.
Die Haube sollte nach vorne aufklappbar sein, aber das Scharnier macht mir noch Kopfzerbrechen.

Mein Ansatz wäre im Moment ein Möbelscharnier, wie es jeweils an den Schranktüren verwendet wird.

Gibt es da noch andere, einfach zu bewerkstelligende Lösungen?

Bin für jeden Tipp (vielleicht mit Foto) dankbar.

Gruss Robert

Ingo Seibert
19.10.2005, 10:46
Hallo Robert,

guckst Du auf meiner Webseite (http://www.fluggeil.de/) unter Modellflug - Segelflug - ASW 24 die Zweite - Rumpfausbau Teil 1 (bin gerade zu faul die URL nachzuschauen). Zumindest, wenn Du sowas hier meinst:

http://www.fluggeil.de/images/asw24neu/asw24neu_155.JPG

Mit Spantherstellung und Einkleben dauert das übrigens 2 höchstens Stunden :)

rdeutsch
19.10.2005, 11:04
Hallo Ingo

Das ging ja flott. Vielen Dank auch für das Foto. Genau so stell ich mir die Mechanik vor.

Bist du immer noch zufrieden damit oder würdest du es heute anders machen?

Gruss Robert

Rsal
19.10.2005, 11:08
Ingo: Klasse gemacht. :cool:

ja dieser Uhrmacherschraubenzieher ist der letzte Schliff! Ohne geht das vermutlich nicht so toll. Oder? :D :D :D
(duck und wech)

Ingo Seibert
19.10.2005, 11:11
Hallo Robert,

das hält bis heute bestens, die Haube ist innerhalb von 10 Sekunden abgeschraubt und genauso schnell und passend wieder fixiert. Ich mache das seit einiger Zeit nur noch so ;)

@René: Ha, keine Ahnung, der Mann! Das ist kein Uhrmacherschraubendreher sondern ein hochpräzises Muster für einen scalemäßig verkleinerten Gasdruckdämpfer, jawohl! Außerdem war das Teil, wie man unschwer erkennen kann, da noch nicht fertig. Inzwischen habe ich einen passenden Schraubenzie- äh manuell einzurichtenden Dämpfer in Betrieb :D. Nix hält länger als ein Provisorium ...

Jan
19.10.2005, 12:21
Wie wäre es mit einem Kniegelenkhebel an der Stelle des Schraubers? Ist allemal weniger aufwendig als ein Zylinder oder Dämpfer...

In geöffneter Position wäre die Haube sicher fixiert und mit einer einzigen Handbewegung eingeklappt. Material z.B. Gfk-Platte...

Rsal
19.10.2005, 12:23
Ingo schrieb:
@René: Ha, keine Ahnung, der Mann! Das ist kein Uhrmacherschraubendreher sondern ein hochpräzises Muster für einen scalemäßig verkleinerten Gasdruckdämpfer, jawohl! Außerdem war das Teil, wie man unschwer erkennen kann, da noch nicht fertig. Inzwischen habe ich einen passenden Schraubenzie- äh manuell einzurichtenden Dämpfer in Betrieb . Nix hält länger als ein Provisorium ...

Ja lieber Ingo. Du hast natürlich recht, dass ich keine Ahnung habe. Wie denn auch. Behersche die arithmetischen Formeln vom Physiker ...(äh, der die Zunge rausstreckt...)halt nicht so gut wie Du, um die tangentialen Winkeldämpferberechnungen im Miniformat zu bewerkstelligen. Und zudem überhaupt sind die Schweizer nicht mehr in der Lage , solch hochpräzise Dämpferschraubenzieher..äh Präzisionsteile herzustellen. wir sind ja schon froh, wenn wir genügend Löcher in den Käse bringen, damit die anderen rund um die Luft essen können. Also ist es halt schon so, dass die guten alten berechneten Provisorien die Ewigkeit halten und so Deine geniale Konstruktion mit all den Kommastellenberechnungen der Nachwelt erhalten bleibt. :D

Ingo Seibert
19.10.2005, 12:29
*Uff*

@René: Darf ich denText bei Gelegenheit verwenden? Zumindest dann, wenn ich ihn verstanden habe :eek: :D ?

@Jan: Du wirst lachen, die Haube hält auch von alleine, wenn der Schwanz der ASW nicht gerade 30° nach unten geneigt wird - Faulheit siegt :D

Thomas Ebert
19.10.2005, 13:03
Wie wäre es mit einem Kniegelenkhebel an der Stelle des Schraubers? Ist allemal weniger aufwendig als ein Zylinder oder Dämpfer...

In geöffneter Position wäre die Haube sicher fixiert und mit einer einzigen Handbewegung eingeklappt. Material z.B. Gfk-Platte...


:D Hallo Jan,
Kniegelenkhebel, meinst Du so was wie am Dachkoffer fürs Auto, wo man beim Schliessen im Einhandbetrieb immer ziemlich schnell die Hand wegziehen muss, weil der Deckel heftig beschleunigt? Dann gibt es bestimmt bald einen neuen Aufkleber: Vorsicht bissiges Modell....
Mal im Ernst, die Idee werd ich bei Gelegenheit probieren, finde ich gut!

Gruß, Thomas

Jan
19.10.2005, 13:57
Genau den!!

Ich habe es noch nicht probiert, werde es aber jetzt demnächst auch mal ausprobieren. ;)

Ingo Seibert
19.10.2005, 14:03
Moin,

ich hab vor ca. einem Jahr den Prototyp einer "Softabsenkung" gebaut, sprich ein kleiner Kolben, der über eine definierte Öffnung im Inneren Öl durchlassen kann. Je nach lochblende schwanken die Verschlußzeiten zwischen 2 Sekunden und 1 Stunde ... :rolleyes:. Zusammen mit so einer Verknieung wäre das ne feine Sache. Werde das Teil mal wieder ausgraben.

Ralph R.
19.10.2005, 20:25
@ Ingo,

ich würde sowas ähnliches gerne in meiner Simprop ASW 28 realisieren, leider erscheinen mir Kühlschrankkomponenten "leicht oversized". Hättest du eine Idee wie/ ob man sowas auch für die süsse kleine realisieren kann.

Die Orschinalmethode gefällt mir nun mal garnicht.....

Ingo Seibert
19.10.2005, 20:31
Hallo Ralph,

stimmt, für die Lütte wäre das "etwas" groß. Die obige ASW 24 hat 4,17 m Spannweite, und selbst da wirkt das Teil nicht wirklich zierlich ... Hmm, wie wär´s denn mit einem selbstgebauten aus Platinenmaterial? 2 Streifen in den Rumpf, und innen in der Haube im Drehpunkt ein normales Ruderhorn. Dann durch Platinenseite 1 - Ruderhorn - Platinenseite 2 eine M2-Schraube mit Mutter. Dann könnte man die ganze Einheit per Ruderhorn an einem einzuharzenden vorderen Spant ansetzen, ähnlich wie auf dem Bild oben. Hmm, hat das jetzt jemand verstanden? Wenn nicht, mach ich gerne ne Skizze :)

Ralph R.
19.10.2005, 21:07
Hallo Ralph,
Hmm, hat das jetzt jemand verstanden? Wenn nicht, mach ich gerne ne Skizze :)


Wahrscheinlich alle ausser ich.....

Mooney
20.10.2005, 07:44
@all,

schaut Euch doch mal im Wowa/Mobilheim bereich um.
Mehr Auswahl, andere Farben, die Dinger sind oft kleiner und leichter und haben verschiedenen Funktionsaufbau.

Bis denne