PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Proppropulsion straight ahead



Woolfhard Konietzko
27.09.2012, 11:36
Hallo Freunde,

Ich habe ein Anliegen und zwar mit einem Lenkdrachen. Es ist ein einfacher Rogallo Delta Drachen mit 200m
Leine. Das Problem ist, wenn ich den Drachen mit 200m Leinen fliege und plötzlich der Drachen absaeuft habe ich keinerlei Möglichkeit den Drachen schnell einzuholen wie bei einem normalen Drachen. Da hat man die Möglichkeit
mit Hilfe einer Haspel so wie ich es von früher kenne die Leine schnell aufzuspulen, aber beim Lenkdrachen habe ich die beiden Ringe und da die Leinen schnell aufzuwickeln waehrend des Fluges ist schier unmöglich. So kann ich mich
nur mit max 40m begnügen um nicht Gefahr zu laufen dass ich den Drachen nicht rechtzeitig zurückholen kann
Meine Frage waere, ob es nicht eine Vorrichtung zum Aufspulen beider Leinen gaebe. Gut, so was selber bauen
da habe ich leider keine Idee, wie das aussehen soll Vielleicht kann mir jemand einen Tip geben

Grüße Wolfhard

shoggun
27.09.2012, 13:05
Hallo Wolfhard

Ich bin früher Jahrelang Lenkdrachen geflogen und habe auch einen Kite zum Kitesurfen. Ich kenne die Leinen eigentlich nur in fixer länge, ohne Aufspulvorrichtung wie Haspel oder Ringe. Ich hatte immer beim 2-Leiner einfache Handschlaufen, beim 4-Leiner Handgriffe und beim Kite eben die "Bar" welche am Trapez eingehängt wurde. Die Leinen waren jeweils maximal 35m lang, und bei Flaute wurde der Drachen nicht eingeholt sondern gelandet indem ich ganz an den Rand des Windfensters geflogen bin und dort dann sanft augesetzt habe - die Leinen habe ich dann mit einer extra Haspel aufgewickelt.

Wenn du sagst "...Gefahr zu laufen dass ich den Drachen nicht rechtzeitig zurückholen kann" frage ich mich worin diese gefahr denn genau besteht?
Die Leinen aufrollen musst du so oder so, also wieso landest du den Drachen nicht einfach und wickelst dann in aller ruhe die Seile auf?

Ist zwar deine Antscheidung, aber wieso fliegst du einen Lenkdrachen mit 200m Leinen :confused: Auf diese Länge sind die Leinen so schwer und durchhängend das deine Lenkbewegungen nur sehr verzögert und schwammig umgesetzt werden, da könntest du doch auch gleich einen 1-Leiner Drachen steigen lassen?

Gruss Mathias

Woolfhard Konietzko
27.09.2012, 19:23
Hallo Mathias,
Vielen Dank für Deine Mail, eigentlich hast Du ja recht, warum brauch man 200m Leinen?Ich dachte bloß, weil das ein kleiner Rogallo Delta ist und die Leinen dünn sind das man da einfach mehr Leine geben kann und der Drachen damit höher steigt und es mir mehr Spaß macht. Er macht es dann auch, na ja werde ich eben nicht so weit die Leinen rauslassen. Das ist eben der Unterschied zum normalen Drachen.

Grüße Wolfhard

Tamer
27.09.2012, 20:02
Hallo, ich fliege seit einigen Jahren 2-Leiner und 4-Leiner Stabdrachen, mit Leinenlängen zwischen 20- bis max. 35m je nach Windverhältnissen und Waageeinstellung. Bei einer solchen Leinenlänge ist doch kein Starten und Landen oder gar Lenken mehr möglich!:confused: so lange Arme hat kein Mensch ;);) Versuchs mit kürzeren Leinen und du wirst sehen wie agil der Kite wird, der Spaß kommt dann von ganz allein :cool:
Wenn du Lust hast näheres zu erforschen www.drachenforum.net da wird dich geholfen.



Grüßle Mirko

shoggun
28.09.2012, 08:13
...warum brauch man 200m Leinen?Ich dachte bloß, weil das ein kleiner Rogallo Delta ist und die Leinen dünn sind das man da einfach mehr Leine geben kann und der Drachen damit höher steigt und es mir mehr Spaß macht...

Nun, der Grund wieso du 200m Leine brauchst ist eigentlich ganz einfach, es macht dir Spass! :D
Ich wollte dir mit meinen Einwänden nicht ausreden mit so langen Leinen zu fliegen, sondern nur aufzeigen das ein Lenkdrachen ursprünglich nicht dafür gedacht war.
Ich kenne jetzt den Rogallo nicht, aber Deltas sind nicht unbedingt die leichtesten Drachen, kommen also bei abnehmendem Wind entsprechend schnell runter. Vielleicht wäre eine etwas grössere Lenkmatte eher was für deine Verwendung? die fallen auch bei weniger Wind nicht gleich runter! ;)

Weiterhin viel vergnügen bei deinem Vorhaben

Gruss
Mathias