PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : MB339 2x2 von C&C Bautread



fredi0_9
28.09.2012, 12:08
Hallo zusammen,

Diese Woche kamen 2 große Pakete an. Die 2x2m MB339 von C&C.

...eigentlich ist es kein Bautread, da schon fast alles fertig ist :-)

Ich habe ein offenes System geplant in dem der Vasa 14Blatt mit 850kv, oder der 7Blatt mit 935kv an 12s arbeiten soll
E-ezfw mit Bremse ebenfalls von C&C.

Erste Bilder Gewichte e.t.c folgen noch.

Gruß

Manfred

shamu
28.09.2012, 12:11
still watching :-)

sttts
28.09.2012, 13:48
Hi,

jetzt weiß ich, warum die MB339 im Moment out-of-stock ist bei C&C. Die hat es mir auf der JetPower auch angetan. Darum bitte Bilder posten :) Hoffentlich ist sie bald wieder lieferbar.

Taugen die Fahrwerke was?

Stefan

fredi0_9
30.09.2012, 18:54
Hi,

das Fahrwerk bekomme ich erst in etwa 3 Wochen von C&C. So schlecht kanns nicht sein :-)
Übrigens bei d2air ist eine lagernd. http://www.d2air.at/index.php?templateid=artikel&id=5710&search=

8849908850028850038850048850058850068850078850088850098850018850008849998849918849928849938849948849 95884996884997884998885010

sttts
30.09.2012, 20:54
Danke für den Tipp. Hatte schon rumgegooglet, aber d2air hatte ich nicht gefunden. Wie auch immer. Bestellung ist raus. :D Werde eine B100F-Turbine einbauen, also keinen Impeller. Reihe mich aber trotzdem mal hier ein im Thread.

Stefan

fredi0_9
30.09.2012, 21:05
ganz einfach: http://www.d2air.at/

Gaggi
01.10.2012, 16:13
Hey Fredi,
kannst mir bitte mal bei Gelegenheit die Grenzschichtzäune, ggf. auch die Underwingtankhalter abzeichen, also 1:1? ... wenn du diese überhaupt mit bestellt und erhalten hast. Würde mir gerne welche selbst erstellen ... jedoch ohne Muster ... mmmhhhh, würde mir jedenfalls sehr weiterhelfen. Aus welchem Material sind die denn? .. denke aus 1,5mm GFK?

Sieht doch gut aus die Maggi :D. Habe die gleiche Größe von einem anderen Hersteller.

Habe bei mir c36-2 verbaut. Ich glaube neuerdings würd' ich ein E-FW einsetzen, spart Platz und Gewicht. Mal sehen, habe auf der JP mit Behotec gesprochen. Es wird in kürze ein E-Umbau für u.a. für das c36-2 geben ....

Appropos: Mit welchem Abfluggewicht rechnest du denn?

Detailfotos, wie oben, sehr willkommen:cool:

Grüße eines MB339 *Geilomaten*
Uwe

fredi0_9
01.10.2012, 16:47
Hey Fredi,
kannst mir bitte mal bei Gelegenheit die Grenzschichtzäune, ggf. auch die Underwingtankhalter abzeichen, also 1:1? ... wenn du diese überhaupt mit bestellt und erhalten hast. Würde mir gerne welche selbst erstellen ... jedoch ohne Muster ... mmmhhhh, würde mir jedenfalls sehr weiterhelfen. Aus welchem Material sind die denn? .. denke aus 1,5mm GFK?

Sieht doch gut aus die Maggi :D. Habe die gleiche Größe von einem anderen Hersteller.

Habe bei mir c36-2 verbaut. Ich glaube neuerdings würd' ich ein E-FW einsetzen, spart Platz und Gewicht. Mal sehen, habe auf der JP mit Behotec gesprochen. Es wird in kürze ein E-Umbau für u.a. für das c36-2 geben ....

Appropos: Mit welchem Abfluggewicht rechnest du denn?

Detailfotos, wie oben, sehr willkommen:cool:

Grüße eines MB339 *Geilomaten*
Uwe


Hi Uwe,

guter Punkt, Grenzschichtzäune && Underwingtankhalter hab ich aber nicht. Wobei die Grenzschichtzäune machen durchaus Sinn.
Hatte eine FLYFLY BAE Hawk, einmal abgeschmiert wirds ganz schwierig :-(
Ich habe das Fahrwerk auch bei Behotec angefragt, da wurde jedoch für die MB das C40 angeboten. Für das Bugfahrwerk benötigst du nämlich die Reverse Mechanik. Im Endeffekt habe ich mich dann für das C&C entschieden. Die Elektronik erscheint mir kompakter. (und günstiger :cool:)

Gewicht MAX:

Modell 4500
FW 1000
Impeller 1000
Battery 2000
Rest 1000
9500g MAX

Mein Plan ist es schon bein 9kg zu bleiben, wie gesagt, das sind Maximal Gewichte. Ist ja eigentlich nur die Elektronik + FW, ok den Batteriehalter baue ich noch stabiler....

Ich werde am WE noch eine Liste mit exakten Einzelgewichten des Modells posten. Bei der Spannweite bin ich aber sehr entspannt.


Gruß

Manfred

fredi0_9
05.10.2012, 18:53
Und jetzt Mal die genauen Gewichte der MB:

Das zubehör beinhaltet noch den Beschlagsatzt für den Tank, also wirds letztlich etws weniger sein:-)

Zubehör 400
Alu Stab 30mm 210
Rumpfteil Hinten 700
Höhenleitwerk 328
Rumpfabdeckung 30
Rumpf vorne 1566
Tragfläche l 795
Tragfläche r 770
4799g

Gruß

Manfred

sttts
06.11.2012, 21:37
Es ist hier so ruhig geworden. Was machen die Aermacchis?

Der neue Liefertermin für die Frecce Tricolori hat sich leider inzwischen auf Januar verschoben. Da brauche ich noch ein wenig Geduld. Hätte ich mal bei der JetPower zugeschlagen...

Grüße
Stefan

fredi0_9
07.11.2012, 11:28
Hi,

Ich warte natürlich auch. Leider.
DAS E-Fahrwerk von Bruno kommt diese Woche.
All die Elektronik Kabel e.t.c. sind vom freundlichen Chinesen ebenfalls am Weg hierher.

Einige Teile benötigen ein Upgrade also Bugfahrwerks Spant wird mit 68g Kohle Kevlar verstärkt ....kommt aber alles noch
Ich mußte auch feststellen daß die Anlenkungen nicht wirklich brauchbar sind...also --> neu

Gruß

Manfred

fredi0_9
25.11.2012, 00:06
Hallo zusammen,

die MB bekommt nun alle nötigen Verstärkungen.
Also alles um das Bugfahrwerk muss mehr aushalten, da ich den Spant und die Aufnahme ziemlich
befräsen musste um das E-fahrwerk einbauen zu können. (eigentlich komisch, da es eigentlich passen sollte)
Kurz und gut, viel Kohle Kevlar Gewebe, sehr leicht, und fest, lässt sich auch super verarbeiten.

Weiters wurden die Servostecker für in die HLWs und Rumpf eingebaut.
Dafür habe ich mir noch was einfallen lassen. Da ich im Heck ca. 4 Kanäle steuere (2x hlw, 1xslw, 1xNB effekt) baue ich einen 2 leichen fasst 8k
Empfänger ein den ich dann paralell mit dem Hauptempfänger betreibe.
Hat den Vorteil dass ich nur 1x die Stromversorgung nach hinten führen muss.

Hier noch ein paar Bildchen dazu

910613910614910615910616910617

chrisi0104
17.12.2012, 13:34
Hallo und Mahlzeit in die Runde!

Was mich interessieren würde, ob jemand schon die MB339 in 2x2 auf die neuen elektrischen Fahrwerke auf die Electron FW umgerüstet hat.
Wenn ja, wie sie funktionieren und vor allem welche Bremsen habt ihr genommen.
Auf der C&C Seite gibt´s ja schon eine Rückrufaktion und Austausch von den "Originalen"!

Der Händler meines Vertrauens (D2air) ist gerade auf der Suche nach einer "Plug and Play" Lösung. Da die elektrische Geschichte mit FW und Bremsen scheinbar noch in den "Kinderschuhen" steht, würde ich mich über Lösungsansätze freuen!

Mahlzeit aus OÖ

fredi0_9
17.12.2012, 15:19
Hi,

Also mal zum elektrischen FW von C&C. Die Ausführung der Mechanik und Elektronik ist sehr gut.
Das FW konnte ich bis jetzt nur einbauen, aber da die MB noch nicht fertig ist wars das auch schon.

Die Bremsen funktionieren im Trockenbetrieb super und sind sehr sehr kräftig.
Ich habe denk ich die neuen Bremsen, da die vor ca 6-8Wochen von Bruno kamen.

Nochmal einziger Nachteil: Das Gewicht, dafür hält das FW aber bis zu 15kg aus ....

Gruß

Manfred

chrisi0104
17.12.2012, 21:45
Hi,

Also mal zum elektrischen FW von C&C. Die Ausführung der Mechanik und Elektronik ist sehr gut.
Die Bremsen funktionieren im Trockenbetrieb super und sind sehr sehr kräftig.
Ich habe denk ich die neuen Bremsen, da die vor ca 6-8Wochen von Bruno kamen.

Gruß

Manfred

Servus Manfred!

Meinst Du jetzt die Originalen von C&C oder bereits die auf der HP neu dazu gekommenen Electron Retracts?

Weil bei den "alten" gabs teilweise Probleme und derzeit läuft einer Austauschakton (siehe C&C Model Homepage)!




Gruß Chris

fredi0_9
18.12.2012, 09:18
Hi,

Ich hab mir mal die C&C HP angesehen. Da wird aber nur beschrieben, dass es die Electron Retracts mit Luft bremsen gibt.
Das macht ja eigentlich nicht so viel Sinn, da kann ich ja auch gleich ein vollpneumatisches FW einsetzen.

Gruß

Manfred

chrisi0104
18.12.2012, 11:13
Servus Manfred !

Da ich meine 339 und das Fw noch nicht habe, kann ich über den
Raddurchmesser nichts sagen!

Vermutlich ist dieses zu groß! Aber schau bitte mal selber!
http://www.electron-retracts.com/products/brakes/80mm-wheel.html

Passen die?

Gruß
Chris

fredi0_9
10.01.2013, 10:29
Hallo,

Meine MB339 ist in der Zwischenzeit schon weit vorangeschritten. Alle Anlenkungen und Servos sind verbaut. Die ganze Elektronik inkl ein Nachbrennerring (is ja so schön ) verkabelt und installiert.

Natürlich auch das Fahrwerk. In diesem Modell habe ich 2 Empfänger verbaut. Einen im Heck der 2 HL, 1SL und den Nachbrennerring bedient. Und einen Empfänger im Bug für den Rest.

Das hat den Vorteil, dass ich nur ein Kabel in das Heck verlegen Muß.

Der Impeller mit Steller ist auch drinnen so wie Servorbrett e.t.c.

Ein erster Schubtest hat ergeben, dass ich noch mehr Luft für den Impeller benötige, da der Unterdruck bzw die über die Bugfahrwerksöffnung angesaugte Luft schon einen ziemlich großen Sog erzeugt hat.

Maximaler Strom 157A à 6,6 kw .

Den eigentlichen Schub habe ich noch nicht gemessen, das mache ich wenn alle Cheaterholes die richtige Größe haben ,

Gesamtgewicht ist nun 10,5 kg .

Verbaut ist noch ein MaxBec 2 ex ein Jeti MUI 200A


Gruß


Manfred

932664

932668

932672

932671

932673

932674

932675

fredi0_9
21.01.2013, 17:53
hi,

Noch dem letzten Test
wurde nochmal ausgiebig der Standschub ermittelt, welcher bei geschlossener Kabinenhaube und ausgefahrenem Fahrwerk bei 7kg+ liegt.
Anscheinend war aber der Unterdruck im Rumpf so groß, dass d. MB einen kleinen Sprung in der Kabinenhaube bekommen habe.
...bedeutet ja nur zu wenig Luft.

Also den Rumpf mit etwas CFK/Cevlar Gewebe verstärkt und noch mehr Löcher gemach. Diesmal an der Oberseite.
An die Unterseite kommt noch ein Gitter um den Impeller vor Gras e.t.c zu schützen .... is ja kein Staubsauger.



938308

938309

sttts
21.01.2013, 19:17
Hallo,

kommt vor die Öffnungen noch ein dunkles Gitter? Mich schüttelt es ein wenig, wenn ich solche großen Löcher im schönen Rumpf sehe :eek:

Stefan

Heiko Klippel
22.01.2013, 12:52
Hallo Manfred,
ich baue auch gerade eine MB339 und wollte mal fragen wie Du die Fahrwerksklappen angelenkt hast ?
Gruß
Heiko

fredi0_9
22.01.2013, 17:53
@sttts
Die Löcher sind erst mal nicht so schön, aber bis zum Erstflug bleiben die mal offen.
Wenn ich dann sehe dass alles ok ist kommt noch ein Gitter drauf, Lack und dann siehts noch schön aus


@@Heiko

Die Fahrwerksklappen habe ich erst mal nicht angelenkt.
Für das Bugfahrwerk ist eigentlich alles klar, da würde ich 2 kleine Servos einbauen.
Für das Hauptfahrwerk habe ich ebenfalls schon mal die Verkabelung für 2 Servos vorgesehen. Der innere Teil der Klappe kann mit dem Fahrwerk bewegt
werden(ist auch so vorgesehen). Der äußere ebenfalls mit einem kleinen Servo direkt im FW Schacht, hier ist mehr als genug Platz.

Schön ist, das bei dem elektrischen C&C Fahrwerk auch gleich der doorsequencer dabei ist.

Gruß

Manfred

shamu
22.01.2013, 22:16
Servus Manfred,

hast Du evtl. schon mal über selbstöffnende Klappen nachgedacht?
Das schaut dann am Boden super aus :-)


http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/114086-Federschanier?highlight=unterdruck

fredi0_9
22.01.2013, 22:52
Hi,

gute Idee, die sparen natürlich eine Menge Arbeit und vorallem Gewicht!
Ist natürlich aerodynamisch besser wenn die Klappen geschlossen sind.


Gruß

Manfred

sttts
30.03.2013, 23:30
Hi,

meine Macchi ist nun auch endlich gekommen. Zum Glück ist das Wetter noch so bescheiden, dass es mich nicht weiter stört, dass es einige Wochen länger gedauert hat.

@Heiko: Ich habe die Lado E-Doors eingebaut für die Fahrwerksklappen. Hatte erst probiert, mit Servos anzulenken. Aber so richtig toll hab ich die Geometrie bei den beengten Räumlichkeiten nicht hinbekommen. Mit den E-Doors gehts wirklich problemlos. Toll ist, dass man keine Anfangs- und Endpositionen einstellen muss. Das erkennen die E-Doors automatisch.

973061

Was bisher überraschend fummelig war, war die Anlenkung der Klappen. Ich hatte erst entsprechend des PDFs von Bruno die Anlenkung ganz kurz gemacht. Damit ist der Hebelarm aber bei vollen Ausschlag praktisch null. Keine Ahnung, wie das gemeint ist. Also Anlenkungen wieder raus und neue, längere aus einer GFK-Platte gesägt.

973064973065973066973062

Grüße
Stefan

fredi0_9
31.03.2013, 19:06
Hi,

durch den kurzen Hebel werden die Kräfte ziemlich groß.
Ich habe mich daher für eine "normale" Anlenkung entschieden.

Gruß

Manfred973520

sttts
31.03.2013, 20:05
So siehts bei mir nun aus. Funktioniert gut. Der Hebel bei Vollausschlag ist gut 1cm.

973544

sttts
31.03.2013, 20:16
Hat jemand die Electron Retracts mit Originalbeinen im Einsatz? Ich bin noch am rätseln, wie ich das Bugfahrwerk befestige. Der Einbauwinkel der Mechanik scheint (100°-Version) schon mal ganz anders zu sein als mit den China-Mechaniken von C&C, so dass die vorhandene Aufnahme im Rumpf nicht passt. Lässt sich vielleicht durch Unterlegen von kleinen Abstandsblöcken zur Winkelanpassung korrigieren, ohne die halbe Spantenkonstruktion zu ersetzen.

Was mir noch mehr Kopfzerbrechen bereitet, ist dass das Bein ca. 1-1,5cm kürzer ist, wenn ich die Mechanik von oben auf die Brettchen schraube. Wenn ich die Mechanik von unten befestige, ist das Bein zwar entsprechend länger, aber das Rad verschwindet nicht mehr komplett im Rumpf.

Hat das jemand hinbekommen? Über Bilder wäre ich sehr dankbar.

Wie empfindlich ist die Macchi bzgl. Anstellwinkel beim Start? Hebt sie auch ab, wenn die Nase 1-1,5cm tiefer liegt?

Grüße,
Stefan

sttts
31.03.2013, 23:29
Das erklärt wohl die falschen Winkel der Fahrwerksbrettchen für Electron Retracts: Die 100° Chinamechaniken haben im eingezogenen Zustand die 10°, die von Electron Retracts im ausgefahrenen Zustand.

973701

Grüße
Stefan

fredi0_9
01.04.2013, 12:36
Hi,

Ich habe die original C&C retracts eingebaut, aber die passen auch eher schlecht (Haupt wie Bugfahrwerk).
Beim Bugfahrwerk mustte ich massiv fräsen und verstärken. Außerdem musste ich einen Holzkeil einbauen um das FW ganz einfahren zu können.
Leider ist die Mechanik mit Motor so lange dass durch den Winkel der Motor an der Rumpfunterseite aufliegt.
Da ich keine FW Klappen einbaue (bessre Kühlung für die Akkus und mehr Luft für den impi) macht das auch nichts.

Gruß

Manfred

sttts
01.04.2013, 15:34
Für die Bugmechanik habe ich nun doch eine minimal-invasive Lösung gefunden: Die Orginalaufnahme hab ich nach vorne hin ca. 1cm gekürzt, so dass nur die hintere Seite der Mechanik aufliegt. Darüber habe ich jeweils einen nach vorne hin entsprechend längeren Klotz geklebt, der dann die vordere Seite der Mechanik aufnimmt. Angeschraubt wird natürlich von unten. Passt perfekt, die Beine sind in der korrekten Länge und das Bugrad verschwindet im Rumpf.

973980

Ansonsten sind die Hauptfahrwerke auch fertig. Man sieht die GFK-Teile, die für den entsprechende Winkel sorgen. Bruno hat empfohlen, für Rasenpisten Hartholz unter die Mechaniken zu setzen. Das GFK sollte den selben Zweck erfüllen.

973978973979

Grüße
Stefan

sttts
04.04.2013, 23:19
Weiter gehts mit der Macchi...

Der Controller (Xicoy LGC13C (http://www.xicoy.com/catalog/product_info.php?products_id=266)) für die Fahrwerkklappen, Electron Retracts und elektrische Bremsen ist leider buggy: Der Delay für das Fahrwerk wird leider beim Einziehen ignoriert. Dadurch trifft das Fahrwerkbein die Klappe. Ist dem Hersteller bisher nicht bekannt, aber er prüft es. Fällt halt nur auf, wenn man elektische Zylinder (Lado E-Doors) verwendet, die 2-3 Sekunden brauchen zum Öffnen der Klappen.

Die Flügel sind fast fertig. Kabel sind verlegt und Flächenstecker sind drin, links für alles unwichtige und rechts Klappen und Querruder redundant ausgelegt.

975925

Grüße
Stefan

shamu
05.04.2013, 12:44
Sers Stefan,

wie sind denn Deine Erfahrungen mit den LADO E-Door Zylindern bisher ausgefallen?
Hast Du dort auch mal ein Delay programmiert? Mit welcher Stromversorgung betreibst Du die LADO´s?

sttts
06.04.2013, 15:27
Hallo Stephan,

ich habe leider noch keine Programmierkarte für die E-Doors. Daher betreibe ich sie bisher nur in Standardeinstellungen.

Die Erkennung der Endposition per mechanischem Widerstand funktioniert gut.

Ich habe die 30mm-Variante. Die braucht schon gut 2-3 Sekunden, bis sie ausgefahren sind. Einerseits vielleicht scale, aber leider auch problematisch mit meinem Door-Sequenzer, der leider nicht wartet, bis die Klappe auf ist, bevor das Fahrwerk ausfährt.

Interessant zu wissen wäre, ob man die Geschwindigkeit erhöhen kann per Programmierkarte. Angeschlossen sind sie momentan nur am Servotester und 4x NiMH. Später werden sie am Door-Sequenzer hängen, der wiederum an einer Powerbox Competition mit 5,9V betrieben wird.

Vom Geräusch sind die ähnlich wie elektrische Fahrwerke. Also durchaus hörbar.

Grüße
Stefan

shamu
09.04.2013, 16:37
Hi Stefan,

mit der ProgCard werden sie nicht schneller, aber den Anstieg der Spannung wirst Du sehr wohl bemerken, mach bestimmt in Deinem Fall schon 0,5-1Sec. aus.

Wenn Du eine Zeitverzögerung beim Ausfahren des Fahrwerks programmierst, also je nach Fernsteuerung, einfach eine Zeitverzögerung auf den Schaltkanal legen, dann Fährt auch das Fahrwerk später aus, und beim einfahren einfach umgekehrt...
ich hab bisher noch nie einen Sequenzer benötigt, ich mach das alles über Zeitverzögerung und Kurvenmischer.

Die LADO Teile sind super, in der Rafale hab ich neben den Fahrwerkszylindern auch noch 5 Klappenzylinder. Das Zusammenspiel funktioniert, doch mittlerweile hat einer der Klappenzylinder seinen Dienst Quittiert und ich warte auf Ersatz. Ich hatte allerdings auch schon Probleme damit, dass die Programmierung der einzelnen Komponenten nicht mehr vorhanden war und auf Standardeinstellung gesetzt wurde. macht sich nicht so gut. Als der Klappenzylinder versagte war ich gerade beim testen der ganzen Komponenten, vieleicht war es ja auch mein verschulden... Schau mer mal...

Christophe von LADO hat mir geschrieben, die PCB´s mit der REV.D. können bis zu 2s LiPo betrieben werden und die besten Ergebnisse hatten Sie mit 2s LiFe gemacht. Meine Komponenten werden auch über einen 2s LiFe versorgt.

sttts
09.04.2013, 23:05
Hallo Stephan,

ich hab noch nicht ganz verstanden, was der Vorteil ist, ohne Door-Sequenzer auszukommen. Man braucht doch mehr Kanäle, mehr Logik im Sender oder Delay-Module im Modell. Dann doch lieber ein kleiner 60 Eurobaustein im Modell, der einem die ganze Programmierung abnimmt und nur einen Kanal belegt. Insbesondere bei Klappen, die wieder schließen nach Ausfahren des Fahrwerks ist ein Door-Sequenzer doch eigentlich komfortabel. Mit dem Xicoy-Sequenzer ist das Programmieren mit dem Datenterminal eigentlich kinderleicht. Wäre da nicht dieser Software-Bug....

Viele Grüße
Stefan, der erst mal seine durch Motorschaden beim Start im Acker gegroundete Impeller-Hawk wieder zusammenflickt

RareBear811
10.04.2013, 07:41
Hi Stefan,

na mit Deiner Hawk haste aber auch nur Pech... bin gespannt auf Deine MB339.. ;)


Viele Grüsse


Maggus

shamu
10.04.2013, 09:53
Hallo Stephan,

ich hab noch nicht ganz verstanden, was der Vorteil ist, ohne Door-Sequenzer auszukommen. Man braucht doch mehr Kanäle, mehr Logik im Sender oder Delay-Module im Modell. Dann doch lieber ein kleiner 60 Eurobaustein im Modell, der einem die ganze Programmierung abnimmt und nur einen Kanal belegt. Insbesondere bei Klappen, die wieder schließen nach Ausfahren des Fahrwerks ist ein Door-Sequenzer doch eigentlich komfortabel. Mit dem Xicoy-Sequenzer ist das Programmieren mit dem Datenterminal eigentlich kinderleicht. Wäre da nicht dieser Software-Bug....

Viele Grüße
Stefan, der erst mal seine durch Motorschaden beim Start im Acker gegroundete Impeller-Hawk wieder zusammenflickt

Na mit den LADO Teilen brauchst Du nur einen Kanal und sonst wird ja alles in den Actuatoren gespeichert.
Mit der Programmierung im Sender wollte ich eigentlich nur Hilfestellung zu Deinem Probelm mit den Klappen und dem Fahrwerk geben...

sttts
10.04.2013, 12:59
Hallo Stephan,

dann hatte ich dich missverstanden. Kann ich da auch programmieren, dass die Klappe öffnet, das Fahrwerk ausfährt und dann die Klappe wieder schließt? Dann wäre es tatsächlich eine gute Alternative, die Klappen einfach unabhängig vom Fahrwerk zu steuern und dem Fahrwerk stattdessen ein Delay-Modul zu verpassen.

@Maggus: Wem sagst du das. Aber sie wird wieder repariert. Auf ein neues...

Viele Grüße
Stefan

shamu
10.04.2013, 14:24
Ja, das geht, mach ich bei der Rafale auch so, ich habe je Seite für das Hauptfahrwerk 2 Klappen, und eine davon schließt sich nach dem Ausfahren wieder.
Das kann man dem Actuator als Einstellung mitgeben, und jeweils auch 2 Delay´s .
Nennt sich "Gear Door Mode" im LADO Programmer.

sttts
10.04.2013, 14:27
Das ist dann natürlich wirklich nett. Dann muss ich wohl doch mal den Programmer beschaffen.

Grüße
Stefan

fredi0_9
21.04.2013, 12:44
ERSTFLUG

Gestern nachmittag war es dann so weit.
Bei ca. 12 Grad , 20 kmh Wind und strahlender Sonnne wurde der Erstflug durchgeführt.
Vorab alles Super!

Alle Ruder wurden laut c&c eingestellt, Schwerpunkt nicht 12 sondern 13cm!

Nach einer kurzen ca 50-60m Beschleunigungsphase wurde das Bugrad leich und ich konnte mit leichtem Ziehen abheben.
Klappen 30mm gesetzt ebenfalls wie in der Beschreibung.

Es war kein Trimmen nötig, weder Q noch H.

Nach 3 Runden leitete ich die Landung ein, Klappen diesmal 80mm wenig/kein Schub.
Der Gegenwind tat sein übriges und die Landung wurde zum Kinderspiel. (bin sogar ohne! Schub gelandet)

Zum Flug selbst ist zu sagen, dass die MB sehr langsam geflogen werden kann. (schnell kann ja jeder)

Fazit, Emfehlenswert :-)

Kleine Probleme hatte ich mit der Telemetrie, daher war der Flug sehr kurz um nicht am Ende ohne Saft zu sein.
(ist aber nur eine Konfiguration beim 200er MUI)

Das Fahrwerk ist wie schon mal beschrieben zwar sehr schwer, aber auch sehr stabil und bei meinem Abfluggewich von nun 10500g
hat es auf längerem Rasen wirklich alles gut weggesteckt.
Das offene System hatte nun auch genug Luft, na ja hab ja auch genug Löcher gemacht :-)

Wichtig 7,5-8kg Schub brauch man schon zum sicheren Starten....Das Modell könnte mit Sicherheit auch noch 1 kg leichter gebaut werden.
(so könnte man sparen:Behotec FW, ein E-Akku, keine NB Elektronik, keine Telemetrie......mehr bzw weniger geht nicht, eventuell leichtere servos, weniger Kabel mit S-BUS)

Gruß

Manfred

sttts
21.04.2013, 14:31
Herzlichen Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug!! :D

Steht mir noch bevor. Langsam nähert sich die Macchi aber der Fertigstellung.

Ich habe die Woche einen neuen Doorsequenzer bekommen von Xicoy, mit korrigierter Software. Super Service! Das ist dasselbe Modul, das auch Electron Retracts mitliefert, nur bei letzterem umgelabelt.

Woran ich nun noch rätsle: Ich habe mal grob ausgewogen und brauche noch ordentlich Gewicht in der Nase. Ich frage mich, wie weit ich das Schubrohr nach vorne schieben kann. Sind ja mindestens 2 cm, die der Rumpf noch über dem Auslass nach hinten guckt. Um selbigen Abstand muss die Turbine dann auch verschoben werden, mit entsprechendem Ausgleich durch Gewicht in der Nase. Wie haben das andere Turbinefliegen mit der Macchi gemacht? Auf allen Bildern sah es immer so aus, dass das Schubrohr ziemlich weit vorne war. Muss ich da Angst haben, dass mir der Rumpf darüber abfackelt?

985941

Grüße
Stefan

fredi0_9
21.04.2013, 14:41
Hi,

hast du schon mal ausprobiert wie viel an Gewicht die 2 cm überhaupt bringen?
Grundsätzlich braucht die MB aber viel Gewicht in der Nase.
Ich habe meine Akkus ganz weit vorne und das sind nun mal 2000g. (längs zum Anfang der Kabinenhaube)

Gruß

Manfred

sttts
21.04.2013, 14:49
Hallo Manfred,

müsste ja so in der Richtung sein:

- Hebelarm 30cm für Turbinenschwerpunkt
- Turbine + Schubrohr ca. 1,5kg.
=> ca. 30 Ncm Drehmoment.

Nase ist ca. 100cm vor dem Schwerpunkt. Also geht nur um 0,3N, also 30g. Ist wohl vernachlässigbar.

Grüße
Stefan

max-1969
22.04.2013, 09:14
ERSTFLUG

Das Fahrwerk ist wie schon mal beschrieben zwar sehr schwer, aber auch sehr stabil und bei meinem Abfluggewich von nun 10500g
hat es auf längerem Rasen wirklich alles gut weggesteckt.

Gruß

Manfred

Hallo Manfred!
Du hattest hier am Anfang ein max. Gewicht von 9.5kg veranschlagt gehabt (mit Tendenz unter 9kg zu bleiben)
Hast Du schon mal geschaut, wo das zusätzliche Kilo hergekommen ist?
Alleine durch das stabilere Fahrwerk kann es ja nicht sein ...
Würde mich interessieren.

fredi0_9
22.04.2013, 18:56
Hi,

Ich glaube, ich hab schon die neuen Bremsen, hatte so ca 4 Wochen auf das FW gewartet.
....würde mir aber trotzdem ein leichteres besorgen, da das FW ja gleich ist und nur der Motor / Steuerung von electron.

Gruß

Manfred

fredi0_9
22.04.2013, 19:56
Hi,

Ich habe bezüglich des Gewichts mal eine kleine Vergleichsrechnung angestellt:

Real Estimated Mögliche Gewichtseinsparung
Airframe all in all 4799 4500 0
Retract 1500 1000 anderes FW 500
Impeller 1000 1000 mit scorpion 4035 - 800 outrunner 200
Battery + HV bec + Afterburner 2000 1800 200
Rest 1200 1000 100
10499 9300 1000
Wunschgewicht wäre möglich 9499

Trotzdem muss ich zugeben, dass ich mich schon etwas verschätzt habe. Dafür sind jetzt alle Komponenten optimal
....ich glaube die 9kg waren etwas zu ambitioniert, da das Modellgewicht des airframe zu hoch ist.

Gruß

Manfred

sttts
08.06.2013, 20:04
Hallo,

meine Macchi wird hoffentlich nächste Woche den Erstflug meistern. Ich bin derweil noch am Anbringen der Grenzschichtzäune und der Tanks unter den Flächen, wie es bei der Frecce Tricolori so üblich ist.

Hat jemand die Tanks bei sich angebracht? Ich möchte die ungern verkleben, sondern lieber schrauben, damit man sie abnehmen kann, ohne dass der Lack beschädigt wird.

Bei den äußeren "under wing supports", wo bei der Frecce Tricolori i.Allg. kein Tank dranhängt, ist bei der vorderen Schraube festes Material, wo die Schraube perfekten Halt hat.

Bei den inneren "under wing supports", wo die Tanks dran sollen, ist aber nur 3 mm GFK+Balsaholz. Da hält natürlich kein Schraube. Finde ich ein wenig komisch, wo doch im GFK sogar die Stellen für die Schrauben ein laminiert sind. Hat da jemand eine elegante Lösung gefunden? Oder hab ich an der falschen Stelle gebohrt?

In der Anleitung steht übrigens nur "glue to the wing", obwohl offensichtlich eine Verschraubung vorgesehen ist.

Grüße
Stefan

fredi0_9
10.06.2013, 15:44
Hi,

Tanks usw lasse ich wegen dem Gewicht weg.
Bin gestern 2 Akkuladungen geflogen.
Also erstmal bei null Wind brauchte ich gut 90m bis ich in der Luft bin, aber das ging ohne Probleme.
Landung bei null Wind ist auch super einfach.
FW raus, Klappen voll gesetzt, Null! Schub, danach den Bomber auf den Boden Drücken und
den Rest einfach gleiten lassen. So easy wir die MB ist noch keines meiner Modelle gelandet. (oder mit wenig schub aufsetzen wie es beliebt )

Leider hab ich wieder mal das Filmen vergessen, aber wie gesagt tolles Modell sehr empfehlenswert!


Gruß

Manfred

sttts
11.06.2013, 00:10
Klingt ja Klasse. Bin echt gespannt auf den Erstflug.

Hab von Bruno den Tipp bekommen, Zylinder einzuharzen für die Befestigung der Tanks. Hab jetzt 8mm Alu-Stangen mit 3 mm Gewinde in der richtigen Länge vorbereitet. Die werden morgen eingeklebt. Das ist dann bestimmt stabil. Fragt sich noch, ob man M3 Kunststoffschrauben nimmt als Sollbruchstelle, wenn man mal ohne Fahrwerk aufsetzen muss. Wobei ich eher denke, dass die Kräfte an den Tanks dafür zu groß sind im Flug. Also lieber normale Schrauben.

Stefan

max-1969
11.06.2013, 08:30
Hallo Manfred!
Hast du nach der Anbringung der diversen Öffnungen noch mals Schub und Strom gemessen.
Würde mich interessieren, wo Du aktuell so liegst ... und natürlich ein Video, damit man den Sound des Vasa mal hört :-)
Danke vorab.

fredi0_9
11.06.2013, 08:55
Hi,

Den den Strom kann ich dir leicht sagen, da ich ja Jeti telemetrie eingebaut habe. Das sind 157A bei Vollast.
Am Wochenende muss ich sowieso ran, da irgendwie die el. Bremse eines Rades blockiert.
Da kann ich dann auch den Schub neu messen.

Gruß

Manfred

fredi0_9
16.06.2013, 22:41
Hi,

wie versprochen nun heute das Video.
Leider teilweise etwas unschaft da der autofocus zufällig an war ...aber der sound ist da :-)
Einfach ein tolles Modell!

Gruß

Manfred


http://www.youtube.com/watch?v=bQB8PdIZiCw

fredi0_9
29.07.2013, 10:29
Hier noch ein besseres Video vom vergangenen Wochenende.



http://youtu.be/oSwrBjiNyPo

sttts
29.07.2013, 20:17
Meine Aermacchi hatte nun auch den Erstflug. Fliegt prächtig. Wenn ich die Impeller-Variante so sehe, geht die noch viel viel langsamer als beim Erstflug. Meine wiegt nun ca. 11kg trocken, mit gefülltem Hoppertank, also ca. 13,5 nass.


http://www.youtube.com/watch?v=JwIO5FCGL3I

Stefan

markus 33
03.09.2013, 20:22
Hallo,

reicht mir ein 9 Kanal Empfänger?Wie funktioniert das mit den Fahrwerksklappen, über einen Doorsequenzer oder ist da eine Steuerung beim Fahrwerk dabei?
Wieviele Servos benötige ich für den Klappenmechanismus?(hab noch keine Bilder gefunden!)
Werde das orginale von c&c verwenden(elektrisch mit Bremse)

Gruß Markus

Otzok
03.09.2013, 20:45
Herzlichen Glückwunsch allen Erstfliegern!

Meine ist am Wochenende auch dran...

Habt Ihr Tiefenruder zu den Landeklappen gemischt?

Brunos "Anleitung" gibt dazu nix her...


Gruß,
Olaf

sttts
03.09.2013, 21:37
Hallo,

@Olaf: meine ging bei vollen Klappen hoch, brauchte also etwas Tiefe. Kann man aber im Flug trimmen (wenn man Flugphasen verwendet).

@Markus: Ich hab von Bruno die Elektronik von Electron-Retracts mitbekommen, jedoch die größere mit vollem Doorsequencer. Electron ist wohl nah verwandt (wenn nicht gleich) mit Xicoy, die die Elektronik herstellen. Der Doorsequencer hatte bei mir noch einen Softwarebug. Nach ein paar Mailwechseln mit Xicoy und 5 Tage später lag ein neuer in der Post mit aktueller Firmware. Sehr guter Support!

Frag auf jeden Fall bei Bruno, dass er dir den "großen" Sequencer schickt. Der kleine kann nur Fahrwerk und Bremsen (siehe Xicoy-Webseite). Ich hab die Klappen mit den elektrischen Zylindern von Grumania gemacht. Teurer aber leichter einzubauen. Da gibs auch ein paar Bilder im Thread bzw. hier: http://www.flickr.com/photos/schimmi42/sets/72157635214150118/

Ich hab bisher 9er Empfänger eingebaut. Ein Kanal geht noch fürs Licht drauf (Aurora). Dann ist bei 9 Kanälen schon nichts mehr frei die Bremse, wenn man sie nicht auf Tiefe legen will (das kann der Sequencer auch), sondern auf einen extra Schalter. Alternativ eben Seite und Bugradlenkung zusammenlegen. Macht halt das Trimmen der Lenkung schwierig, wenn die Aermacchi nicht ganz gerade aus läuft.

Grüße
Stefan

fredi0_9
03.09.2013, 22:38
Hi,

würde auch sagen 9Kanäle sind das mindeste wenn die Funke nicht den sequencer spielt.
Ich habe jedoch einen 14k und parallel im Heck einen 7k für 2xhlw, slw und Nachbrenner effekt verbaut.
Das hat den Vorteil dass nur 1 Kabel nach hinten muss.

Gruß Manfred

markus 33
04.09.2013, 12:18
Hallo,

Dank euch!

Hab heute bestellt:):):)
Funke hab ich eine MC-24 mit Spektrum 12K!
Was mir aber immer noch nicht klar ist ob die Fahrwerksklappen mit Servos oder Zylinder gesteuert werden.
Verbauen werde ich:
2x DES 678MG für Höhe
1x DES 658MG für Seite
2X DES 707MG für Landek.
1x DES 658MG für Bugl.
Querruder bin ich mir noch nicht sicher
Impeller Fasavan 120 14Blatt oder DS 94 DIA HST Motor hab ich auch noch keine Ahnung!
Akkus 14S 30C 5000mAh


Gruß Markus

fredi0_9
04.09.2013, 12:45
Hi,

wenn du 14s verwendest, könntest du mit dem VASA 14 Blatt folgende Motoren verwenden:

Typhoon 700-98 brushless motor
Product Code#:700-98
Click in to choose motor KV mit 780kv, oder um auf der sicheren Seite zu bleiben den 670kv welcher explizit 14s kann.

Na dann viel Spass beim Bauen.

Gruß Manfred

markus 33
09.09.2013, 08:27
Hallo,

hätte noch ein paar Fragen an euch!Welchen RAL Ton hat die Frecce Tricolori Lackierung, würde gerne die Schrauben und so überstreichen.
Da bei mir keinerlei Bauanleitung dabei war, hab ich keine Ahnung wo ich die Flächentanks und zusatzhalter anbringen soll!
Zur Befestigung der Servos werde ich 3mm Aluwinkel verwenden oder gibt es besseres?Eine Schraube durch den Deckel und mit UHU 300 noch verkleben.

Gruß Markus

markus 33
16.09.2013, 12:17
Hallo,

bin immer noch auf der suche nach Bildern von der Anlenkung der Landeklappen Position des Ruderhorns in der Klappe!
Und ob ich die Fahrwerksklappen mit Servos oder E-Doors anlenke!

Wäre um Hilfe Dankbar!!!

Gru? Markus

Gaggi
16.09.2013, 13:55
Hallo,

bin immer noch auf der suche nach Bildern von der Anlenkung der Landeklappen Position des Ruderhorns in der Klappe!
Und ob ich die Fahrwerksklappen mit Servos oder E-Doors anlenke!

Wäre um Hilfe Dankbar!!!

Gru? Markus

Hallo Markus,
war auf der JP auch am Stand von Bruno ....

Habe mir dort auch die Maschine genauer angesehen zwecks Kauf ......

Also die Klappen sollen am Besten mit Servos betätigt werden:
Im Einzelnen:
Vorne große Kl. = Standartservo + 2x kleine KL entweder mit dem FW anlenken(z.B. Gummi - oder halt direkt anlenken) oder mit je micro/mini Servos.
Hauptfw auch mit FW(z.B. Gummi - oder halt direkt anlenken) und die andere jeweils mit micro/mini Servos(seitlich in die Ecke am Anlenkpunkt).

Aufgrund des Einsatzes eines nötigen Doorsequenzers war ich mir dann noch unschlüssig wegen dem Aufwand und habe den Kauf des Fliegers dann doch noch vergeigt :cry: ...

Wer also noch eine abzugeben hat, am liebsten leer, auch gebraucht, allerdings für Heißstrahltechnik :D , ... bitte per PIN ( Börse -Suche ) ;).

Grüße
Uwe

sttts
16.09.2013, 18:48
Hi Uwe,

leider hatte Bruno keine ausgebaute, kleine MB339 am Stand. Hätte mir gerne ein paar Sachen abgeguckt, wie er sie löst.

Warum haste denn "Angst" vor einem Doorsequencer? Die besseren Modelle sind doch ganz angenehm einzustellen.

Schade, dass du den Kauf verpasst hast. Laut Brunos Webseite sind aber noch zwei Farben "in stock".

@Markus: die Anlenkung für die Klappen sollte einen maximalen Hebelarm ergeben für sinnvolle Kräfte am Servo und maximalem Weg. Dieser ergibt sich, wenn der Anlenkungspunkt so weit oben und vorne ist, wie möglich. Das siehst du ganz gut hier: http://farm6.staticflickr.com/5335/9589192103_1bedaf9796_z.jpg. Das Kugelgelenk stößt bei eingefahrener Klappe oben an.

Grüße
Stefan


Hallo Markus,
war auf der JP auch am Stand von Bruno ....

Habe mir dort auch die Maschine genauer angesehen zwecks Kauf ......

Also die Klappen sollen am Besten mit Servos betätigt werden:
Im Einzelnen:
Vorne große Kl. = Standartservo + 2x kleine KL entweder mit dem FW anlenken(z.B. Gummi - oder halt direkt anlenken) oder mit je micro/mini Servos.
Hauptfw auch mit FW(z.B. Gummi - oder halt direkt anlenken) und die andere jeweils mit micro/mini Servos(seitlich in die Ecke am Anlenkpunkt).

Aufgrund des Einsatzes eines nötigen Doorsequenzers war ich mir dann noch unschlüssig wegen dem Aufwand und habe den Kauf des Fliegers dann doch noch vergeigt :cry: ...

Wer also noch eine abzugeben hat, am liebsten leer, auch gebraucht, allerdings für Heißstrahltechnik :D , ... bitte per PIN ( Börse -Suche ) ;).

Grüße
Uwe

Gaggi
17.09.2013, 09:46
Hi Uwe,

leider hatte Bruno keine ausgebaute, kleine MB339 am Stand. Hätte mir gerne ein paar Sachen abgeguckt, wie er sie löst.

Warum haste denn "Angst" vor einem Doorsequencer? Die besseren Modelle sind doch ganz angenehm einzustellen.

Schade, dass du den Kauf verpasst hast. Laut Brunos Webseite sind aber noch zwei Farben "in stock".

@Markus: die Anlenkung für die Klappen sollte einen maximalen Hebelarm ergeben für sinnvolle Kräfte am Servo und maximalem Weg. Dieser ergibt sich, wenn der Anlenkungspunkt so weit oben und vorne ist, wie möglich. Das siehst du ganz gut hier: http://farm6.staticflickr.com/5335/9589192103_1bedaf9796_z.jpg. Das Kugelgelenk stößt bei eingefahrener Klappe oben an.

Grüße
Stefan

Hi Stefan,
Angst ned', aber den Aufwand wollte ich so gering halten wie's halt geht ..
In 'Stock' sind halt die etwas anderen Farbgebebungen ;-)
Ja, sehr Schade, dass es halt keine ausgebaute Maschine gab .... gemachte Bilder würden dann alles erklären und vereinfachen .... Es gibt aber User die hier ggf. ihre Lösungen Posten könnten ;-)

*röschtösch*: Nach meinem verpassten Kauf hier also nochmal meine Erinnerung zur Übernahme einer Maschine ;-)

Gruß
Uwe

markus 33
18.09.2013, 20:00
Hallo,

wollt euch fragen ob ich den Zusatz Lufteinlass so machen kann?
Der Durchmesser der Bohrungen ist 2,5cm also 49,1cm/2 insgesamt, mit den original Führungen müsste ich schon auf 94cm/2 kommen für den Ds 94 HST!
Die Löcher werden noch von innen mit Gitter gesichert!
Wenn das Schubrohr 105mm hat reicht das, den ganz hinten hab ich blos noch ca.102mm

Gruß Markus

shamu
18.09.2013, 20:28
Servus Markus,

Ich persönlich würde lieber 2 größere lufteinlässe in NACA Form direkt an die Einlässe machen, und evtl noch vorn in der Nase, wenn dafür Platz vorhanden ist, dann werden auch die Akku's gleich gekühlt.

shamu
18.09.2013, 20:30
....oder Du machst selbstöffnende Klappen, so wie ich das bei meiner Rafale gelöst habe. (Im servicedeckel)

fredi0_9
18.09.2013, 21:31
Hi,

ich denke die Löcher werden nicht reichen um die Luftgier des HST zu befriedigen.
Ich habe wie du sehen kannst sogar an der Rumpfoberseite aufgemacht.

Bei Vollgas entwickelt sich ein enormer unterdruck. (jetzt nicht mehr)

Gruß

Manfred

markus 33
19.09.2013, 19:45
Hallo,

werde nun die Löcher so machen ist das in Ordnung?
Breite ist 6cm und Gesamtlänge 15cm x2 ergibt 110,52cm/2 +original Einlässe
Das müsste doch locker reichen!
Gruß Markus

fredi0_9
20.09.2013, 08:32
Hi,

Das sieht ja sehr gut aus, teste dann mal bei Vollgas mit offener und geschlossener Kabinenhaube.
Das Gitter ist nochmal ein kleiner Widerstand, aber unbedingt nötig.
Problematisch ist ja nur der Start, dabei werden die original Einlässe ja noch nicht angeströmt.

Gruß

Manfred

shamu
20.09.2013, 08:47
Ich würde wenn ein Servicedeckel auf der Oberseite vorhanden ist eine bzw. 2 Federklappen einbauen.
Funktioniert super, siehe hier:

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/114086-Federschanier?highlight=unterdruck

sttts
05.10.2013, 15:33
Hallo zusammen,

gestern beim Saisonabschlusstreffen im Edertal hat meine Macchi Flug 2 und 3 absolviert. Beim Flug 3 hab ich meine erste eigene Turbinenlandung hingelegt, mit einem kleinen Hüpfer am Ende. Sah laut Urteil der Zuschauer gar nicht schlimm aus. Trotzdem war die Fahrwerksaufnahme dem nicht ganz gewachsen.

Ich will jetzt natürlich alles rund ums Fahrwerk (soweit man dran kommt) verstärken. Hat das schon jemand gemacht und wenn ja, wie? Ich habe 68g Kohle-Kevlar oder sowas im Auge. Macht das Sinn? Für ein paar Bilder wäre ich auch dankbar.

Viele Grüße
Stefan

1058606

fredi0_9
23.10.2013, 22:31
Hi,

Hab mittlerweile die GFK Ducts für den Auslass fertig und Siehe da der Schub ist jetzt bei über 5kg.
Alles wieder gut. Ebenfalls eingebaut ist die Beleuchtung,
Foto folgt.

Gruß Manfred

fredi0_9
23.10.2013, 22:41
10674291067425

Jetter
25.10.2013, 09:07
Hallo zusammen,

mal eine Optik Frage in die Runde ;) ... Was ist schöner? Tiptanks oder Underwing Tanks? Bin mir absolut unschlüssig :rolleyes:


Gruß
Hans

fredi0_9
27.04.2014, 21:51
Hallo Zusammen,

nach zahlreichen erfolgreichen Flügen habe ich nun auch einen Bugfahrwerks-scheinwerfer eingebaut.
Viel wichtiger aber sind die 2x6s 8000ma Nanotecs. Die Flugzeit ist bei einem Konsum von 7000ma auf sagenhafte 6min 30 +- gestiegen.
Ok, das Gewicht ebenfalls, aber wo Licht ist gibts auch nun mal Schatten (+600g).

Falls alles organisatorisch klappt bringe ich sie nach Nordhausen oder und Wey mit.
Und ne P80 liegt schon im Keller ...der Umbau kommt bestimmt noch.

Gruß Manfred

misu77
25.02.2015, 05:34
Bin auch gerade dabei mir eine MB 339 zu elektrifizieren und wollte wissen wo ihr mit dem Schwerpunkt seit.Die Angabe vom Hersteller passt nicht wirklich,das hab ich bei meiner ersten mit Turbine leider feststellen müssen.

fredi0_9
25.02.2015, 14:19
Hi,

der SP liegt zwischen 120 - 130 mm von der Nasenleiste.
Mit meiner 80iger Turbine war ich bei etwa 120 eher kopflastig.
(elektrisch weiter hinten)
Am Anfang würde ich auf 125 gehen. (sicher ist sicher)

Gruß Manfred

misu77
26.02.2015, 06:57
Hi,

der SP liegt zwischen 120 - 130 mm von der Nasenleiste.
Mit meiner 80iger Turbine war ich bei etwa 120 eher kopflastig.
(elektrisch weiter hinten)
Am Anfang würde ich auf 125 gehen. (sicher ist sicher)

Gruß Manfred
Danke für die Info!!

franz20
10.08.2015, 13:56
Hi,

der SP liegt zwischen 120 - 130 mm von der Nasenleiste.
Mit meiner 80iger Turbine war ich bei etwa 120 eher kopflastig.
(elektrisch weiter hinten)
Am Anfang würde ich auf 125 gehen. (sicher ist sicher)

Gruß Manfred

...ich bin auch auf 130 mm gegangen und damit fliegt sie lammfromm.
Ein kurzes Video von heute.
Grüße Michael


https://www.youtube.com/watch?v=QGrhAvf-8Fs

Herbert L39
10.08.2015, 17:09
Wou Servus Michael jetzt hauz sie aber her wie die Karnickel schon wieder eine Super Maschine ,ist das die Leichte C&C Version ?? bist wahrscheinlich schon Heute Morgen geflogen.Ich habe meine L39 jetzt wieder Einsatzbereit wo mir eine Woche vor Salzburg,bei einen Flugtag durch die Wärme der Antrieb nach 1,5 Minuten ausstieg.Jetzt habe ich vor 2 Tagen bei uns am Platz im Schatten am Boden getestet und bin Erschrocken ,35 Grad Lufttemperatur Regler vor der Einlauflippe wie die Letzten 3 Jahre im Modell. Nach 3,5 Minuten halb und vollgas auf dem Modell Ständer habe ich die Akkus raus und auf den Regler Spin 99 gegriffen Brutal Heiß so das ich mich bei diesen Temperaturen nicht mehr Fliegen traue.So und jetzt zu deinem Neuen Kind wünsche ich Dir viele Genüssliche Flüge. Grüss mir auch Peter,Heinz und Schiffs Koch Willy Herbert:p

franz20
10.08.2015, 19:35
Wou Servus Michael jetzt hauz sie aber her wie die Karnickel schon wieder eine Super Maschine ,ist das die Leichte C&C Version ?? bist wahrscheinlich schon Heute Morgen geflogen.Ich habe meine L39 jetzt wieder Einsatzbereit wo mir eine Woche vor Salzburg,bei einen Flugtag durch die Wärme der Antrieb nach 1,5 Minuten ausstieg.Jetzt habe ich vor 2 Tagen bei uns am Platz im Schatten am Boden getestet und bin Erschrocken ,35 Grad Lufttemperatur Regler vor der Einlauflippe wie die Letzten 3 Jahre im Modell. Nach 3,5 Minuten halb und vollgas auf dem Modell Ständer habe ich die Akkus raus und auf den Regler Spin 99 gegriffen Brutal Heiß so das ich mich bei diesen Temperaturen nicht mehr Fliegen traue.So und jetzt zu deinem Neuen Kind wünsche ich Dir viele Genüssliche Flüge. Grüss mir auch Peter,Heinz und Schiffs Koch Willy Herbert:p

Servus Herbert,

das ist die 2x2 m und ich komme auf ein Gewicht von 11.330 Gramm.
Ja, wir sind jetzt schon immer um 8 Uhr auf dem Platz, weil später wird es ungemütlich schwül.
Du solltest trotzdem mit einem Thermometer messen, um auf einen objektiven Wert zu kommen - es kommen einem 40 Grad subjektiv schon als sehr heiß vor. Schön, dass deine L 39 wieder einsatzbereit ist!

Danke für die guten Wünsche, die Grüße gebe ich gerne weiter, meine Freunde freuen sich immer wieder darüber!:)

Hoffentlich bis bald und liebe Grüße
Michael

franz20
05.03.2017, 21:38
Allen Freunden des kalten Strahls wünsche ich eine unfallfreie Flugsaison 2017!
Hoffentlich sehen wir uns auf einem der Meetings! Z.B. in Schwandorf:)

Vor einem Monat in der Nähe von Udine....
Gruß
Michael:cool:


https://www.youtube.com/watch?v=gaE-MC1JK-g

hps
05.03.2017, 23:04
Servus Michael,
schöner Flug, tolles Modell! Ihr seid ja schon halbe Italiener, so oft seid ihr im Süden :). Freue mich auf ein Treffen an einem der nächsten EDF-Meetings!
Jetgruß Peter

franz20
06.03.2017, 18:02
Servus Michael,
schöner Flug, tolles Modell! Ihr seid ja schon halbe Italiener, so oft seid ihr im Süden :). Freue mich auf ein Treffen an einem der nächsten EDF-Meetings!
Jetgruß Peter

Hallo Peter,

herzlichen Dank! Mit dem milden Klima haben unsere italienischen Freunde schon einen Vorteil.

Hoffentlich bis bald und schöne Grüße

Michael

madd0gcom
09.10.2017, 00:32
Hallo Michael,

wie habt ihr das mit der Luftzufuhr gemacht?
An eure Maschinen sind kaum Zusatzlöcher zu sehen, laut diesen Thread, soll es ohne Zusatzlöcher, oder Cheaterholes nicht gehen mit einen 120mm Impeller......

Würde mich über Tipps, bzw Bilder sehr freuen.....

franz20
12.10.2017, 18:05
Hallo Michael,

wie habt ihr das mit der Luftzufuhr gemacht?
An eure Maschinen sind kaum Zusatzlöcher zu sehen, laut diesen Thread, soll es ohne Zusatzlöcher, oder Cheaterholes nicht gehen mit einen 120mm Impeller......

Würde mich über Tipps, bzw Bilder sehr freuen.....

....schon mittels Email beantwortet.

Gruß Michael:cool:

BZ-Bernie
12.10.2017, 18:25
....schon mittels Email beantwortet.

Gruß Michael:cool:

Darf das sonst keiner wissen :confused::confused::confused::mad: oder wie......

Gruss

Bernd Zahn

madd0gcom
13.10.2017, 12:18
Hat jemand von euch vielleicht die RAL Farben für das Saudi Farbschema?
1852829

Übrigens wurde meine Frage von Michael beantwortet: Ja, auch er hat im Boden direkt vor dem Impeller Öffnungen gemacht.

Und hat vielleicht jemand das Gewicht vom Scale Cockpit??

Arturm
20.10.2017, 09:25
Hallo Jetfreunde!

ich hätte eine Frage an euch bezüglich der C&C MB339: der Rumpf kommt doch im Gegensatz zur L-39 vom gleichen Hause in 2 Teilen. Ist diese Verbindung keine Schwachstelle? ist das Zwecks Transport geteilt oder wie handhabt ihr das?

Zweite Frage: die MB 339 steht ja sehr niedrig am Boden, habt ihr keinerlei Probleme mit Flügelspitzenberührungen beim Landen? keine Beschädigungen?

wie schätzt ihr die Gutmütigkeit bei der Landung ein im Vergleich zur L-39?

vielen herzlichen Dank im Voraus

Beste Grüße

Arthur

franz20
20.10.2017, 21:08
Hallo Jetfreunde!

ich hätte eine Frage an euch bezüglich der C&C MB339: der Rumpf kommt doch im Gegensatz zur L-39 vom gleichen Hause in 2 Teilen. Ist diese Verbindung keine Schwachstelle? ist das Zwecks Transport geteilt oder wie handhabt ihr das?

Zweite Frage: die MB 339 steht ja sehr niedrig am Boden, habt ihr keinerlei Probleme mit Flügelspitzenberührungen beim Landen? keine Beschädigungen?

wie schätzt ihr die Gutmütigkeit bei der Landung ein im Vergleich zur L-39?

vielen herzlichen Dank im Voraus

Beste Grüße

Arthur

Hallo Arthur,

der geteilte Rumpf ist keine Schwachstelle.

Auch der Abstand des Jets zum Boden stellt kein Problem dar (siehe Videos eine Seite vorher).

Die Gutmütigkeit beim Landen ist größer als die der L 39.

Viele Grüße
Michael

Arturm
22.10.2017, 22:31
danke Michael für dir Info!

reichen die Lufteinlässe aus für eine Jetcat P100, oder braucht es wo zusätzliche Öffnungen?

madd0gcom
30.10.2017, 12:49
Hallo Zusammen, was habt ihr denn an Servos eingebaut?
Bin mir irgendwie nicht ganz sicher wieviel Kilo, und welche größe......

Schon mal Danke im Voraus......

fredi0_9
30.10.2017, 14:14
Hi,

ich hatte Hitec 6 kg Servos auf Q,LK, SR eingebaut.
HR pro Ruder 4kg 3150iger.
...reichen vollkommen bei jeder Geschwindigkeit

LG Manfred

fredi0_9
30.10.2017, 14:18
Also,

Was die Luftzufuhr betrifft:

Original Duct + http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/353006-MB339-2x2-von-C-amp-C-Bautread?p=3013802&viewfull=1#post3013802 + ca 4 x 5 cm grosses Loch im Rumpfboden.
(mit Gitter verkleidet)

dieses config gilt sowohl für eine P100 aber auch fuer 120mm impeller.

LG

Arturm
19.12.2017, 09:33
Hallo Zusammen

habe seit gestern auch die C&C MB339, und war total verwundert über die Anbindung der Ruder. Diese sind nur einseitig über ein Gewebeband angebunden. Habt ihr das alle so gelassen? irgendwie vertraue ich der Lösung überhaupt nicht, besonders nicht bei einem Jet!

würde mich über eure Rückmeldung dazu freuen

Grüße

Arthur

BZ-Bernie
19.12.2017, 15:20
Das ist eine der besten Lösungen überhaupt.
Diese Maschine ist bestimmt schon viele hundert Male so ausgeleifert worden.
Deshalb wird das schon richtig sein, und vor allem gut.

Gruss

Bernd Zahn

heckair
25.05.2018, 19:05
Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage zur Bugrad-Anlenkung.
Ich bin die MB schon eine Saison geflogen und baue gerade nach einem Landeschaden das FW wieder ein.
Hat jemand Fotos von der Anlenkung am Bugrad?
Habe kein Original-Zubehör und bin mit der jetzigen Anlenkung unzufrieden.

Vielen Dank.

Gruß Sebastian


Hier ein Video von vor dem überschießen der Landebahn...:mad:

https://youtu.be/OU4wqRDT6TU

madd0gcom
30.05.2018, 15:00
So,

endlich ist meine MB339 so weit fertig, das sie in den Versand gehen kann.....
Es hat zwar etwas gedauert, aber wie ihr sehen könnt, hat sich das warten gelohnt......
Decals von Ralle (Taylor made decals) leider ist der Rescue Pfeil etwas zu groß für die Maschine, aber OK, sollte ja kein Super Scale werden.....

Weitere Bilder, bzw Baubericht folgt, abhängig ob Heißer oder kalter Strahl, werden die Bilder dann hier auftauchen, oder im Nachbar Thread.....

1965525
1965526
1965527
1965528

madd0gcom
25.06.2018, 11:03
So, jetzt ist sie da....
Als Antrieb kommt einen Hacker Streamfan 120/700 an 12S drin.

Nur mal eine Frage an euch, wie habt ihr den Impeller ausgerichtet?
Bei mir sind keine Spanten eingeklebt.

Außerdem, was habt ihr als Stecker genommen, um die Flächenservos, und Fahrwerk mit dem Rumpf zu verbinden?
Die PWC6 von Emcotec sind schön, allerdings auch nur eine AMP Steckverbindung, mit einer Platine.
Hat jemand diese AMP stecker schon mal selber installiert?

madd0gcom
06.07.2018, 12:42
Keiner???

HE-219
06.07.2018, 12:53
Hallo,
schau mal hier:http://www.daims-kabelshop.de/epages/63697912.sf/de_DE/?ObjectID=32191445&ViewAction=ViewFaceted&FacetValue_CategoryID=32191445

einige hab ich in meiner Bronco verwendet.

Sehr schönen Jet hast du dir gekauft.

Gruß
Markus

madd0gcom
08.07.2018, 00:08
Ich meinte eigentlich, ob keiner mal einen Impeller ausgerichtet hat........?????
Flächenverbinder habe ich jetzt von Emcotec genommen, 2x EWC6 pro Fläche, und 1x EWC3 pro Höhenleitwerk.....

Servos sind auh bestellt, 2x Hitec D625MW, auf Quer, 2x D645MW auf Klappen, und 3x Graupner HBS 660BB MG im Heck.....

Christian Abeln
08.07.2018, 07:03
Wenn keine Spanten drin sind kannst Du doch den Impeller da einbauen wo Du magst. Schubrohr dran und die ganze Chose dann ausgerichtet / fixiert und Spanten gebaut. Oder hab ich was falsch verstanden?

HE-219
08.07.2018, 09:20
Hallo,
wenn es keine Erfahrungswerte gibt würde ich erst mal Servos, Fahrwerk und event. Cockpit einbauen dann auf die Waage und den EDF, Akku mal grob positionieren.

Gruß
Markus

max-1969
08.07.2018, 13:24
So, jetzt ist sie da....
Als Antrieb kommt einen Hacker Streamfan 120/700 an 12S drin.


Hallo!

Hast Du die Maschine bei Erhalt mal gewogen?
Weist Du ca. wo Du schlussendlich gewichtsmäßig landen wirst?

Dein Farbschema gefällt mir echt gut.

madd0gcom
09.07.2018, 14:00
Christian, es geht mir genau um das ausrichten vom Impeller und Schubrohr......
Wir es auf 0 Grad zum Höhenleitwerk ausgerichtet? Oder wonach richtet man den Strang aus?

Werde wohl erst alles fertig machen, und dann den Impeller positionieren, damit ich vom Sp her das optimale raus holen kann.....

Erwin

Christian Abeln
09.07.2018, 14:19
Wenn die Schubachse durch den Gesamtschwerpunkt geht ist das ganze Erfahrungsgemäss weitestgehend Momentenfrei.
Gesamtschwerpunkt meint hierbei den Schwerpunkt des ganzen Modelles in der Seitenansicht, sprich den Punkt an dem Du das Modell auf der Seite liegend unterstützen würdest wenn es in keine Richtung kippen soll... Ich hoffe das war einigermassen verständlich.
Bei der 339 dürfte das knapp negativ zur Flugzeuglängsachse sein. Hinten nen Tacken nach oben. Wenn Du den Platz hast kannst Du das ggf so lösen dass Du das Schubrohr am Auslass noch etwas nach oben / unten bewegen kannst.

rookieracer
26.08.2018, 18:53
Hat von euch keiner Festigkeitsprobleme mit dem original (Scale) Bugfahrwerksbein auf Rasen? Gibt es ein alternatives (Sport) Fahrwerksbein, welches in die Mechanik vom ER40 passt? Zum einen verbiegt es laufend den langen Zylinderstift, zum anderen ist das Alu bei der letzten (normalen) Landung sogar gebrochen.zum Glück bringt mir Bruno das Ersatzteil mit zur Jet Power .
Viele Grüße Stefan

matze42
27.08.2018, 06:27
Behotec hat eines im Programm...musst da mal Anrufen ,es gibt ein kompl.Fahrwerk aber sie werden dir auch nur das Bugbein verkaufen ..kostet nicht die Welt .Ein neues Rad wird wohl auch benötigt ,das Original ist ja sehr breit und wird nicht in die Gabel passen

Gruß
Matze

madd0gcom
28.08.2018, 01:14
Leider ist die Seite von Behotec schon länger offline..... Hat Jemand die Telefonnummer von Behotec?

matze42
28.08.2018, 06:19
Alternativ rufst beim Jautsch an ...die Vertreiben die Sachen und mit Glück haben sie sogar das passende liegen ,hab meine da auch immer bestellt ;)

Gruß
Matze

rookieracer
02.09.2018, 20:40
Danke für den Tipp,
Es gibt wohl eine Nocke mit 6mm Aufnahme für das ER40. Dann passt wohl ein NLK 121.

Viele Grüße
Stefan

Arturm
16.09.2018, 21:00
Hallo Zusammen

ich hätte eine Frage zur 2x2 MB 339, speziell zu den Landeklappen:

diese sind ja von Haus aus über das "Gewebeband" anscharniert. Das bedeutet aber auch , dass der Widerstand im voll ausgefahrenen Zustand relativ hoch ist. D.h. bei mir brummt das Servo dann die ganze Zeit im ausgefahrenen Zustand.

Ist das kein Problem? habe DES 707, d.h. Digitalservos

Vielen Dank

lg Artur

Ghostrider
17.09.2018, 17:01
Hi Erwin,

schau mal hier bei Beitrag #68 (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/490532-Krumpp-Starfighter-104-238cm-EDF/page5). Ist zwar aufwendig aber genau.

VG
Heiko

matze42
18.09.2018, 06:21
Das Servos Geräusche machen ist normal..wenn es bei klappen unten zu stark wird gibt’s da verschiedene Möglichkeiten/Ursachen
1) prüfe ob die Ruder leichtgängig sind..oft ist da noch Zuviel Lack oder Gelcoat auf dem Knickpunkt der LK ..ein paar mal ohne Gestänge bewegen ( nicht über 90 grad !) dann wirst sehen das es schon leichter geht
2) die Originalen Ruderhörner von C&C sind gut haben aber für die LK eigentlich nicht die Richtige Geometrie :rolleyes:..sie müssten gerader stehen ...ab einem gewissen Ausschlag geht’s nicht weiter runter sondern der Drehpunkt des Hornes wandert vor den Drehpunkt der LK ..ist schwierig zu erklären,hab auch kein Bild parat
Aber dann Benötigt das Servo immens Kraft für nur noch kleine Wege
Vielleicht hilft das ja
Gruß
Matze

madd0gcom
09.12.2018, 16:46
Hallo, ich habe jetzt mein Fahrwerk seit einige Zeit im Keller liegen, und wollte dieses WE endlich mal das Fahrwerk in meiner MB339 einbauen.
Bestellt habe ich das Fahrwerk direkt bei Electron, da es über CModels nicht lieferbar war.

Nun wollte ich es heute einsetzen, und muß feststellen, dass der Winkel vom Fahrwer falsch ist......
Bruno teilte mir mit, die 100 Grad version zu nehmen, was ich auch gemacht habe.
Leider schlagen jetzt die Räder in den Radkasten an, und unterlegen ist keine Option, da ich sonst die Fahrwerkstüren nicht schließen kann......:confused::confused::confused::confused:

Welcher Winkel habt ihr in euer Fahrwerksmechanik? 90 Grad???

Gruß, und schon mal Danke!

Erwin

stibo
12.01.2019, 14:01
Hi Erwin,
also ich habe meine MB339 letzte Woche vom Bruno bekommen und bis jetzt eigentlich nur Probleme mit den Electron Fahrwerk. Allgemein bin ich auch nicht zufrieden. Überall fehlen Schrauben und die Lackierung ist auch nicht die schönste. Was das Fahrwerk betrifft ist es bei mir so das es in den Flächen innen übelst dagegen drückt und schon an der Flächenaußenseite zu bemerken ist. Laut Bruno macht das gar nichts den die Elektronik sollte ja bei größeren Wiederstand abschalten. Beim Bug ist es so das es nicht weit genug schließt und die vordere Tür deswegen nicht ganz schließen kann. Im offenen Zustand haben aber alle 90grad und geschlossen 100grad. Hab mich jedenfalls schon ziemlich mit Bruno deswegen gestritten weil er immer noch meint das die 100 grad so gehören. Naja habe dann die Firma Jautsch um Hilfe gebeten und jetzt ist die Sache bei Elektron direkt angekommen und siehe da, anscheinend sind falsche Nocken verbaut und es kann so nicht funktionieren. Jetzt bin ich mal gespannt wenn ich es mit den neuen Nocken zurück bekomme ob alles passt ;)
Wie habt ihr eigentlich am Rumpf hinten die Flossen und die Halterungen von den Flächentanks befestigt? Kann mir nicht vorstellen das nur kleben halten soll und so sauber aussieht.

hps
12.01.2019, 14:33
Servus,
hinsichtlich dem Ankleben der Flossen brauchst du keine Bedenken haben. Hier am Beispiel meiner CC Viper siehst du, wie ich es gemacht habe. Hält perfekt. Mit Malerkrepp abkleben, Farbe abschleifen (geht gut mit kleinem Zylinderschleifer) und mit 20 Min Harz verkleben. Normale Beanspruchungen hält das gut aus und bei einer evt. Bauchlandung sollten sie ja eher abbrechen, als den ganzen hinteren Rumpf aufreißen.

2073267


2073266

Jetgruß Peter

stibo
12.01.2019, 18:27
Hi Peter,
na dann werde ich das so machen. Schade ist halt das da keinerlei Markierungen sind wo die Flossen und Halterungen genau hin kommen. Ich kann mir gut vorstellen wenn die Dinger nicht optimal im Strömungsverhältniss liegen das es dann beim fliegen die Aerodynamik beeinflusst. Sind die Dinger bei dir auch aus bespannten Balsa oder GFK?

madd0gcom
12.01.2019, 18:41
Hi Erwin,
also ich habe meine MB339 letzte Woche vom Bruno bekommen und bis jetzt eigentlich nur Probleme mit den Electron Fahrwerk. Allgemein bin ich auch nicht zufrieden. Überall fehlen Schrauben und die Lackierung ist auch nicht die schönste. Was das Fahrwerk betrifft ist es bei mir so das es in den Flächen innen übelst dagegen drückt und schon an der Flächenaußenseite zu bemerken ist. Laut Bruno macht das gar nichts den die Elektronik sollte ja bei größeren Wiederstand abschalten. Beim Bug ist es so das es nicht weit genug schließt und die vordere Tür deswegen nicht ganz schließen kann. Im offenen Zustand haben aber alle 90grad und geschlossen 100grad. Hab mich jedenfalls schon ziemlich mit Bruno deswegen gestritten weil er immer noch meint das die 100 grad so gehören. Naja habe dann die Firma Jautsch um Hilfe gebeten und jetzt ist die Sache bei Elektron direkt angekommen und siehe da, anscheinend sind falsche Nocken verbaut und es kann so nicht funktionieren. Jetzt bin ich mal gespannt wenn ich es mit den neuen Nocken zurück bekomme ob alles passt ;)
Wie habt ihr eigentlich am Rumpf hinten die Flossen und die Halterungen von den Flächentanks befestigt? Kann mir nicht vorstellen das nur kleben halten soll und so sauber aussieht.

Hallo Stibo,

ich habe das gleiche Problem, und der Bruno meinte zu mir genau das Gleiche, es sollte so sein. Allerdings sagt Electron, das diese Abschaltung nur für Notfälle, und nicht für Dauerbetrieb gedacht ist. (Ist ja logisch) Daher wollte ich auch nochmal nachhaken, welche Nocken jetzt rein sollten. Ich denke die 90Grad würden passen...... Mal sehen, hab schon ewig nichts mehr an meiner Kiste gemacht, da einfach keine Zeit. Aber ich werde mich nochmal mit Electron in Verbindung setzen.....

Für die Flossen sind gaaaaanz dünne Markierungen vorhanden am Rumpf......

hps
12.01.2019, 18:42
... Ich kann mir gut vorstellen wenn die Dinger nicht optimal im Strömungsverhältniss liegen das es dann beim fliegen die Aerodynamik beeinflusst. Sind die Dinger bei dir auch aus bespannten Balsa oder GFK?
Hi, ist halb so schlimm, die Flossen sollten nur halbwegs parallel bzw. symetrisch zur Flugachse liegen. Ein leichtes positives oder negatives „V“ stört auch nicht. Die Flossen der Viper sind übrigens aus GFK.
Jetgruß Peter

stibo
12.01.2019, 19:01
Hallo Stibo,

ich habe das gleiche Problem, und der Bruno meinte zu mir genau das Gleiche, es sollte so sein. Allerdings sagt Electron, das diese Abschaltung nur für Notfälle, und nicht für Dauerbetrieb gedacht ist. (Ist ja logisch) Daher wollte ich auch nochmal nachhaken, welche Nocken jetzt rein sollten. Ich denke die 90Grad würden passen...... Mal sehen, hab schon ewig nichts mehr an meiner Kiste gemacht, da einfach keine Zeit. Aber ich werde mich nochmal mit Electron in Verbindung setzen.....

Für die Flossen sind gaaaaanz dünne Markierungen vorhanden am Rumpf......

Das der Bruno teilweise ziemlichen Müll quatscht und von sich meint er sei der Modellbau Gott schlecht hin habe ich jetzt schon mehrfach gehört. Ich halte euch auf jeden Fall auf dem laufenden was bei Electron jetzt genau raus kommt. Laut Bruno bin ich ja aber der erste der sich beschwert das da nix passt :D Er hat schon hunderte so verkauft und bis jetzt hat alles gepasst. Angeblich ;)

Wie habt ihr eigentlich den Tank befestigt? Kabelbinder oder Halterung zum schrauben angeharzt?

madd0gcom
13.01.2019, 00:09
Also sonst passt bei mir eigentlich alles, nur halt das Fahrwerk, das macht mir etwas Probleme......

Mäxi
22.02.2019, 11:29
Hallo MB Freunde.

Ich baue gerade an einer 2x2 MB339 von Cmodels - jedoch kommt ein Heißluftfön rein (Jetcat P120).
Bin auch sehr zufrieden mit dem Bausatz... bis jetzt.

Einzig die Frage welches Servo ich auf Seite geben soll hab ich bis jetzt noch nicht für mich klären können.

Es sollte ein Midi Servo mit genug Power für Messerflug sein... also so ca. 10 kg.

Habt ihr da eventuell Erfahrungen bzw. vllt eine Empfehlung?

Danke schon im voraus für eure Vorschläge.

misu77
27.02.2019, 04:20
Hallo Mäxi,
ich habe bei meiner ein DES 678 verbaut das meiner Meinung nach ausreichen sollte.

Gruß Michael

madd0gcom
02.04.2019, 21:10
Hallo Mäxi,

Ich würde das MKS737HV oder MKS 747HV empfehlen, super Servos, und bei Powerbox immer garantiert einen guten Service.

Mäxi
07.04.2019, 13:48
Danke für die Tipps.

stibo
04.05.2019, 16:55
So das Fahrwerk passt jetzt. Habe die 90er Nocken eingebaut und das Fahrwerk Gehäuse 1,5mm abgefragt das es tiefer drinnen liegt. Jetzt schließen auch die Türen sauber. Jetzt gibt es aber ein neues Problem. Ich habe mit Zusatz Öl Tank und Smoke und Underwing Tanks ein trocken Gewicht von knapp 11kg. Verbaut ist eine Kingtech K120. Würde sagen ein super Ergebniss für die Ausstattung. Allerdings geht sie selbst mit diesen Gewicht trocken schon sauber in die Knie. Ich kann sie also hinten mit den kleinen Finger ganz runter drücken. Sind die Electronic Beine Öl oder Feder gedämpft? Falls Federn verbaut sind würde ich das gern verstärken aber wie öffne ich das Bein?

madd0gcom
05.05.2019, 10:49
Allerdings geht sie selbst mit diesen Gewicht trocken schon sauber in die Knie. Ich kann sie also hinten mit den kleinen Finger ganz runter drücken. Sind die Electronic Beine Öl oder Feder gedämpft? Falls Federn verbaut sind würde ich das gern verstärken aber wie öffne ich das Bein?

Hast du die beine von Bruno, oder die von Electron?
Ist mir nicht ganz klar aus deine Frage.....

matze42
05.05.2019, 15:41
Das Problem mit den Fahrwerken und klappen haben viele C&C und Faibao Jets ...wenn man in der Historie mal zurück geht sieht man das zu Anfang alle Modelle Pneumatik Fahrwerke hatten die dann nach und nach durch elektronische ( Electron) ersetzt wurden..die Aufnahmen in den Flächen oder Rumpf sind aber immer gleich geblieben und nicht angepasst worden .Wenn man die Pneumatischen und Electron nebeneinander betrachtet stellt man fest das zwar beide (z.b) 90 grad machen ..aber die Drehachse unterschiedlich sind ..im eingefahren Zustand steht z.B. das ER40 ein paar mm über seine Montagelinie über ..Das Pneumatik ist Flächenbündig ..und das sind meisten die berühmten mm die fehlen um die Klappe dann zuzukriegen :(..ich hatte Letzten Winter das Problem bei der T33 die es auch nur noch mit Electron gab ..das hat mich fast den letzten Nerv gekostet das klappengedöns richtig hinzubekommen ,ich hab auch mal die 2,4 m 339 gebaut ..da hatte ich ein Behotec eingesetzt was dann besser ..wenn auch immer noch nicht perfekt gepasst hat ...ist also immer Basteln angesagt ;)..ich glaub bei der Viper ist das noch relativ egal weil keine Klappen :cool:
Gruß
Matze

stibo
06.05.2019, 19:03
Hast du die beine von Bruno, oder die von Electron?
Ist mir nicht ganz klar aus deine Frage.....

Gute Frage. Also bekommen hab ich sie vom Bruno aber dachte das wäre ein Set von Electron? Gibt es da Unterschiede?

matze42
06.05.2019, 19:41
Meistens sind das von Bruno die Electron Mechaniken und die Original Faibao Beine mit den Rädern / bremsen ..so war es bei mir bei den meisten Modellen von ihm
Gruß
Matze

stibo
06.05.2019, 20:03
Also federbein ist offen und Feder freigelegt. Jetzt müsste ich nur schauen wo ich ne Feder mit den gleichen Maßen bekomme die stärker ist.

Funflyer 69
06.05.2019, 22:18
Versuche es doch erstmal mit dem Einlegen kleiner Unterlegscheiben/Distanzringe in die offene Federführung. Dann baue es wieder zusammen. Du erhöhst damit die Federvorspannung, was meist schon ausreicht....

Gruss
Sascha