PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Funjet Ultra in weiß, Motor zu groß und Setup schwingt auf



Philipp.Irmscher
28.09.2012, 22:17
Hallo!

Habe mir diese Woche einen Funjet Ultra gekauft. Es ist der neue weiße.

Nun das erste Problem:
Der Motor (RS330.15) passte nicht rein! :eek:
Der Außendurchmesser beträgt 41mm. Der A30 von Hacker hat 43mm
Ist der weiße FJU hinten kleiner?! Der Hacker A30 12L 6 Pole passt doch normalerweise?
Es war ein ganz normaler plastikmotorspant dabei, mit dieser Plastikhülse.

Das nächste war dann:
An 5s (24.000 U/min 1630kV an 6x10) schwingt der Motor auf und es vibriert fürchterlich. Diese Tatsache überrascht mich nicht sehr, da in diesem Betriebsfall 2,3kW anliegen. War also zu erwarten.

Viel mehr interessiert mich: Wurde der Funjet Ultra weiß verändert im Gegensatz zum Grauen?!

Grüße
Philipp

BlackBeauty
30.09.2012, 21:14
Hallo Philipp,

meines Wissens wurde am weißen Fun Jet außer der Farbe nichts verändert.

Gruß Sascha

Küstenschreck
30.09.2012, 21:19
der Hacker A 30 hat 35mm ;)

depronator.
30.09.2012, 21:49
schwingt der Motor auf und es vibriert fürchterlich.

Hallo Philipp,
hast Du den motor ohne Propeller laufen lassen? Vielleicht sind die Magnete in der Glocke nicht symmetrisch eingeklebt?

Gruß
Juri

Philipp.Irmscher
30.09.2012, 21:52
Hab mich verlesen... Die 43mm sind von irgendwelchen Befestigungslöchern vom Hacker!

Naja, bin heute mit Staudruckrohr und nur 4s geflogen.
Spitze bei 220-240km/h bei ca 750-800W in der Luft, angestochen natürlich!
Ich denke, 5s sind wirklich zu viel.

Fliegt schön so die Kiste :)


Motor ohne Luftschraube habe ich nicht Laufen lassen. 5s hat sich für mich erledigt.
Ich denke aber, dass die Magnete in einem Strecker nicht unsymmetrisch eingeklebt wurden.

Grüße
Philipp

Philipp.Irmscher
01.11.2012, 22:56
Bevor jemand das Setup nachbaut: Die Ströme liegen mit neuem 4s Akku deutlich höher!

Hier ein Ausschnitt vom heutigen Fluglog.
Startstrom >100A
Im Flug: 1-1,1kW
Beim Anstechen: 240-260km/h
Vorbeiflug: 210-220km/h (Im Log bei 0m/s Steigen abgelesen)

An Bord:
Strecker 330.15 mit 1650kV
7x10
150A Regler
4s 5000mAh (Gewicht kein Problem, wenn beim Start die Ruder 2mm nach oben stehen, wie in der Anleitung ;) )
Unilog 2
450A Sensor
Staudruckrohr (bis 450km/h) vorn in der Spitze, >4cm vor der Rumpfspitze

So kommt man auf über 3min Vollgaszeit

Grüße
Philipp

Lukas N.
02.11.2012, 00:07
Ich finds immer wieder geil, ein normaler FunJet Ultra fliegt mit ganz normalem Werks-Setup von Multiplex 235 Km/H schnell...und manche sind stolz drauf, dass sie mit Strecker, Hacker, Kontronik und Plettenberg, YGE und Schulze 220 Km/H schaffen :), sorry, dass ich das so flapsig sage, das ist wirklich nicht doof gemeint, aber manche doktorn rum, zahlen einen Haufen Kohle dafür und sind am Ende langsamer, da muss ich echt mal ne Lanze für den MPX-Antrieb brechen. Ich habe es mit dem M-Link GPS gemessen.

Nix für ungut,
Grüße Lukas

Philipp.Irmscher
02.11.2012, 00:25
Falls du von diesem Antriebsset sprichst:
http://www.der-schweighofer.at/artikel/83317/antriebssatz_funjet_ultra

Dann muss ich dich leider enttäuschen. :p

Der Motor hat 2980kV, also eine Leerlaufdrehzahl von 31290 U/min an einem 3s Akku. Davon bleiben unter Last ca. 85% übrig. Also 26600 U/min. Mit den 5,5" Steigung macht das einen Pitchspeed von 220km/h. Davon bleiben wiederum nur ca. 85% an Fluggeschwindigkeit übrig, eher weniger. Das macht unterm Strich rund 190 km/h Fluggeschwindigkeit.

Die gleiche Rechnung bei meinem Setup ergibt unterm Strich 250 km/h Fluggeschwindigkeit.
Gemessen mit dem Staudruckrohr(!!) waren es 220-240 km/h, in der Spitze 260 km/h.
D.h. in der Spitze dürfte der Funjet mit Multiplex Antrieb die 200 km/h erreichen, das tut er jedoch nur im senkrechten Anstich.
Im Vorbeiflug dürfte er wohl leider kaum über 180 km/h kommen.

Über die Genauigkeit einer GPS-Messung sind schon Seiten oder gar Bücher gefüllt worden... Beurteile es selbst.

Dass der 330er Strecker bei weitem nicht die beste Wahl war, sollte klar sein. Ich hatte ihn aber noch übrig, also ging er mit wenig Aufwand in den Funjet. Darüber hinaus blieb er vermutlich unter seinen Möglichkeiten und meinen Plänen, da diese Kombination von rotierenden Massen den Funjet an 5s leider zum Schwingen brachten.
Nun ist aber alles drin, er fliegt schön und schnell an 4s und wenn es ohne großen Aufwand zu den 300 km/h gehen soll, muss eben ein anderer Antrieb oder gar ein anderer Flieger her.

Grüße
Philipp

Lukas N.
02.11.2012, 00:50
Hey Philipp!

Ich meinte mit meiner Antwort nicht Dich persönlich, oder Dein Setup, aber ich habe schon echt viele Funjets mit den unterschiedlichsten Setups gesehen, auch 4S und habe wenn ich meinen dabei hatte immer ein Race gemacht und nur ganz selten verloren. Wenn Deiner schneller fliegt, dann sei Dir das doch gegönnt, wollte nur mal los werden, dass halt viele einen großen Aufwand treiben, um am Ende gleichschnell zu sein.

Grüße
Lukas

PS: Ich werde bei Gelegenheit mal mit einem Staudrucksensor messen wie schnell der Serienantrieb ist.
noch was, hast Du den Aluspant gehabt bei den Schwingungen?

kubi8
17.11.2012, 23:48
Wenn ihr ein wirklich extremes Setup für den Funjet Ultra haben wollt dann ist das wohl das heftigste: Leopard 3674-1700 kv , 200A Regler (No Name China) aber mit externen 5A Bec , Rockamp HiQ 2600 6S 60C , Savöx MG Digital Micro-Servos mit 6kg Stellkraft ,7x8 Apc 340 kmh+ ,7x9 Apc 350 kmh+ gemessen mit Lichtschranke und Radarpistole natürlich parallel zum Boden das negative Flugzeit max 2min eher weniger ,Strom über 160A,man kann den Funjet nur senkrecht Hoch werfen weil er sich immer um die eigene Achse dreht nach vorne werfen braucht ihr garnicht probieren !! Einfach Vollgas und senkrecht Hoch werfen ist überhaubt kein problem da der schub extrem ist !! Habe noch keinen schnelleren Funjet Ultra gesehen !!

Behemoth
18.11.2012, 01:14
Hmmm naja ....
Kurzzeitig mag das ja gehen .... aber lang hällt das dein Motor nicht durch.
Laut hersteller hat das ding einen Innenwiederstand von 0,009 Ohm . Errechnet habe ich bei der 7x9 170 A , das heißt du hast da schon eine Verlustleisung von 260 W . Und bedenke, wird dein Motor wärmer steigt auch der Innenwiederstand, und somit steigt deine Verlustleistung noch auf über 300 W . Schonmal an ne 100 W Glühbirne gelangt ? Die setzt 95 % der Energie in Wärme um . und wir reden hier von 300 W reine verluste, und bei der Glühlampe grademal von 95 W ^^
Lange Rede kurzer Sinn, dein Motor verglüht dir ....Die herstellerangabe von 210 °C temperaturfesten Magneten halte ich für sehr optimistisch ... Da sind 150-160 °C realistischer, ab da verlieren sie ihre Magnetisierung. Und das hat wiederum zur Folge dass der Strom steigt ^^ und irgendwann gerät dein Lackdraht ins schwitzen und fängt das stinken an ^^

Und glaub mir, ich hab Motoren da die den Funjet auf über 350 bringen könnten ^^ Aber wozu ? da nehm ich doch gleich das richtige Modell für ... wäre schade um den Motor ....

907507

Grüße

Andrej

argebrat
18.11.2012, 09:20
hallo kubi 8,sicher geht der antrieb wie hölle,leopardmotoren sind auch recht robust.jedoch durch ihr geschlossenes gehäuse schlecht kühlbar.ohne dein setup schlechtmachen zu wollen,würde ich ein paar sachen anders machen.das hohe motorgewicht würde mich stören,und die apc 7x9 bringt nicht in dem maße speedgewinn,wie sie beim stromverbrauch zulangt.die 7x8 leistet fast dasselbe.sicher ist dein funjet auch recht schwer(so 1,6 kilo?)und recht abenteuerlich zu starten.den o.g.motor habe ich auch,ebenso den (für meine begriffe besseren)4065,der etwa 50gramm leichter ist.wenn dein motor mal hinüber ist und eine neuanschaffung nötig wird,kannst du ja auchmal tenshock und HET motoren auf eignung prüfen.die haben zumindest ein paar löcher im gehäuse,wo man luft durchschicken kann.generell würde ich dir natürlich zum außenläufer raten(universallösung scorpion hk 3026-1400 ,oder der baugleiche von hyperion),aber die stellen höhere ansprüche an den regler.wie auch immer,viel spaß mit deiner rakete.gruß holger p.s. wie du so eine wildgewordene schaumwaffel,die (deiner aussage nach) ständig rollen fliegt,durch eine lichtschranke zirkelst,würde ich gerne mal sehen,ist sicher spannend für alle anwesenden...

argebrat
18.11.2012, 10:46
mir ist ein kleiner irrtum unterlaufen,ich hab den leo 4074,der wiegt 370 gramm,der 3674 wiegt 320g.für den funjet finde ich dennoch beide zu wuchtig,aber jeder wie er mag.bei der gewählten anwendung liegt der strom im flug sicher deutlich über 100 ampere und der wirkungsgrad eher niedrig,meiner (optimistischen)schätzung nach vlt 75%.da gewinnt der begriff rumheizen eine passende bedeutung...gruß holger

E-speed buff
18.11.2012, 11:24
Mann braucht keine schwere Motoren für >250Km/u.
Ich fliege mit Turnigy T3648-1450 an 4S3300 NanoTech 65/130 mit 7x10 APC Sport in Horizontalflug 260Km/u mit ~65A.
Fluggewicht <1150 Gram. >2Minuten Vollgas, kein Problem!
Mit Carbon 7.1x11E Luftschraube, 270Km/u auch bei ~65A.

MFG René

Behemoth
18.11.2012, 11:45
Rene, dein Antrieb würde auch noch 5s vertragen ^^

Philipp.Irmscher
18.11.2012, 12:06
Kubi-8:
1700kV, 6s, 7x9
Dein Motor bringt 35.700 U/min Leerlaufdrehzahl, unter Last (80%) 29.000 U/min. Macht 385 km/h Pitchspeed. Der Funjet setzt davon maximal ca. 80% in Geschwindigkeit um. Das ergibt 310km/h. Wenn man annimmt, dass er 85% der Leerlaufdrehzahl schafft, und 85% davon in Geschwindigkeit umsetzt, kommt man auf knapp 350 km/h. Da das jedoch optimal wäre, und weder der Funjet aerodynamisch noch der Leopard Wirkungsgradtechnisch das Optimum sein dürften, liegt die Geschwindigkeit unter den 350km/h und vermutlich sogar unter den 310 km/h.

E-Speed-Buff:
Und wieder die gleiche Rechnung: 1450kV, 4s , 7x10 bei Leerlaufdrehzahl 305km/h Pitchspeed. Die reale Drehzahl angestochen liegt vermutlich bei ca. 80%, also bleiben noch 245km/h Pitchspeed übrig. Darüber, dass der Funjet ziemlich bremst, sind wir uns ja einig. Also kann man von den 245km/h Pitchspeed nochmal großzügig abziehen. 80% umgesetzt entsprechen knapp 200 km/h.

Die 7,1x11, so sie denn 11" Steigung hat, ergibt maximal 10% mehr Geschwindigkeit.

Grüße
Philipp

Behemoth
18.11.2012, 12:23
Kubi-8:
1700kV, 6s, 7x9
Dein Motor bringt 35.700 U/min Leerlaufdrehzahl, unter Last (80%) 29.000 U/min. Macht 385 km/h Pitchspeed. Der Funjet setzt davon maximal ca. 80% in Geschwindigkeit um. Das ergibt 310km/h. Wenn man annimmt, dass er 85% der Leerlaufdrehzahl schafft, und 85% davon in Geschwindigkeit umsetzt, kommt man auf knapp 350 km/h. Da das jedoch optimal wäre, und weder der Funjet aerodynamisch noch der Leopard Wirkungsgradtechnisch das Optimum sein dürften, liegt die Geschwindigkeit unter den 350km/h und vermutlich sogar unter den 310 km/h.

E-Speed-Buff:
Und wieder die gleiche Rechnung: 1450kV, 4s , 7x10 bei Leerlaufdrehzahl 305km/h Pitchspeed. Die reale Drehzahl angestochen liegt vermutlich bei ca. 80%, also bleiben noch 245km/h Pitchspeed übrig. Darüber, dass der Funjet ziemlich bremst, sind wir uns ja einig. Also kann man von den 245km/h Pitchspeed nochmal großzügig abziehen. 80% umgesetzt entsprechen knapp 200 km/h.

Die 7,1x11, so sie denn 11" Steigung hat, ergibt maximal 10% mehr Geschwindigkeit.

Grüße
Philipp

Ich schließe mich dir da voll und ganz an ... Meine Rechnung hat aber eine Drehzahl von 30000 ergeben , beim Leopard ... Mit wie viel V / Zelle rechnest du unter Last ? Egal ob er nun 310 oder 340 hat, der Motor ist am verglühen ^^ Und ich wette der stinkt schon ordentlich anch verschmohrter Isolierung ^^

Inrunner mit so großen Latten machen meiner Meinung nach nur mit Getriebe Sinn.... Ich bezweifel auch dass er überhaupt 80 % der Leerlaufdrehzahl bringt. Der Wiederstand der Luftschraube geht quadratisch mit der Blattgeschwindigkeit ein, Und bei den drehzahlen mit ner 7ner Latte... Ich glaub da reicht das Drehmoment nichtmal aus um die Latte auf die Drehzahlen zu bringen. Bei AL haste wenigstens nen großen Hebelarm, und mehr Pole die dem Drehmoment zugute kommen... Bei IL haste beides nicht ^^ Also kann man hier von 70-75 % der Drehzahl ausgehen denke ich.

Nunja, ich würde gerne ein paar Logs, videos etc von deinem Funjet sehen , kubi8 ^^
Vorher ist es eine substanzlose Aussage dass der Antrieb soo super ist...

Und Phillip, zu Renes Konzept, du kannst nicht bei 350 und 250 km/h mit dem selben Wiederstand rechnen. Im Wiederstand geht die Geschwindigkeit quadratisch ein, das heißt bei 250 km/h haste einen geringeren Wiederstand als bei 350 ... Also denke ich können die 250 km/h von Rene schon stimmen. Um das genauer ausrechnen zu können müsste man den Funjet im Windkanal vermessen .... Eigentlich könnte ich das mal machen hehehe die Möglichkeiten dazu habe ich ^^

Grüße

Andrej

Philipp.Irmscher
18.11.2012, 12:39
Ich rechne immer mit 3,5V pro Zelle.

Im Sturzflug kommt man schonmal sehr nahe an den Pitchspeed ran (im meinem Log 19.000 U/min also 285km/h Pitchspeed, und 260 km/h vom Flieger), aber im waagerechten
Flug sind es meist nicht viel mehr als 80%. Bei 0m/s Steigen im Log waren es noch gute 220km/h.

Grüße
Philipp

Behemoth
18.11.2012, 13:07
Ja, 3,5 V nehme ich auch um den speed zu berechnen. Aber wenn ich den Maximalen Strom wissen will rechne ich mit etwas mehr Sicherheit, so um die 3,6-3,7 V ...

Im Sturzflug hast du auch eine Grenze. Die Maximale Geschwindigkeit die im freien Fall erreicht werden kann ist abhängig vom Luftwiederstand und dem Gewicht des Körpers. Dein FJ wird im freien fall sowohl durch die Erdbeschleunigung, als auch durch deinen Antrieb beschleundigt. Aber selbst da erreichst du nie Pitchspeed.

Trotzdem ist der Wiederstand Geschwindigkeitsabhängig, und du kannst nicht bei 350 km/h und 250 km/h mit dem selben Wiederstand rechnen. Das ist wie wenn dich deine Lebensabschnittsgefärtin nach deinem Gewicht fragt, du das Gewicht von vor 3 Jahren angibst xD

Grüße

Andrej

argebrat
18.11.2012, 14:02
...hat dieses herumrechnen mit groben faustwerten nicht viel sinn.der o.g. leopardmotor ist recht hochohmig und dreht eine apc 7x9 sicher nicht mit 29000 (im flug wohlbemerkt) .der motor kann viel,hat vier pole gutes drehmoment,aber die etwa 120 ampere und die heruntergewürgte drehzahl und der drahtsalat im inneren sind wohl nicht so recht optimal,für eine kurze show sicher ausreichend.die leichen entsorgt man dann eher ohne publikum.rene`s angaben traue ich da eher,weil ich ihn schon fliegen sah(mit pyro drin),und selbst einen turnigy habe (3648-1450)der keineswegs kv 1450 hat,sondern 1580 u/v.die gut geheizten nanotechs werden bei 65 ampere wohl noch 14,5 volt anbieten und siehe da,wir landen bei ganz anderen werten....vielleicht lacht sich kubi-8 auch grad kaputt über all diese wilden theorienum sein setup,und sein gelächter steigt im quadrat der fallgeschwindigkeit,wer weiß?ich sehe nur im geiste diese rollende schaumwaffel durch die lichtschranken eiern,und alle liegen flach auf dem boden.danke für diese vision.das alles ist weit entfernt vom sich aufschwingenden setup.daher zu diesem problem mein ansatz :prop wuchten,motorhalter großflächiger(und steifer)befestigen und evtl.eine dünne gummischeibe zwischen motor und spant montieren(so aus altem fahrradschlauch geschnitten)ist zumindest einen versuch wert. fröhliches weiterspekulieren wünscht holger

Philipp.Irmscher
18.11.2012, 20:36
Die Rechnerei dient auch nicht für vorhersagen, sonder um die obere Grenze abzustecken. Und mit dem Pitchspeed enttarnt man meistens schon die 350 km/h Setups... :rolleyes:


Das Aufschwingen geschieht glaube ich großflächiger. Ich denke, dass das letzte Drittel vom kompletten FJ anfängt zu schwingen. Da muss wohl etwas anderes her als der 330er Strecker. Ein Innenläufer macht da denke ich weniger Probleme...
Ich werde bei 4s bleiben. Ist schnell genug und wenns schneller sein soll, muss was aerodynamisch günstigeres her.

Grüße
Philipp

argebrat
18.11.2012, 23:02
hm,wenns dir ums entzaubern von unglaubwürdigen geschwindigkeitsangaben geht,sind faustwerte und pitchspeedabschätzungen sicher geeignet.mir ist das zuviel vertaner aufwand,ständig die echten oder eingebildeten leistungen anderer anzuzweifeln und rechnerisch widerlegen zu wollen.wer glaubt 350 oder wieviel auch immer zu schaffen,bittesehr,lassen wir doch den leuten ihren frieden.wer darüber erhaben ist,winkt sowas durch und denkt sich seinen teil.schöner leben durch realitätsverlußt.wenn damit jedoch dein wunder punkt getroffen wird,dann behalte jeden im auge,der behauptet,einen schnellen flieger zu haben und rechne gewissenhaft mit....du hast logs,das ist was griffiges und bist mit dem speed zufrieden im großen und ganzen.da hast du doch vielen was voraus.zum vibrationsproblem fallen mir noch die stabilisierenden carbonstäbchen ein,die ins heck eingelassen werden,vlt bringt sowas noch linderung.unter der rubrik männerantrieb für funjet ultra zu finden.gut bebildert,humorig verfaßt,kennst du vlt schon.in meinem fju hatte ich auch einen innenläufer viper 2100(kontronik fun 600 für hopf angefertigt),damit war ich auch ganz zufrieden.bis ein apfelbaum in der flugbahn stand. schönen abend noch wünscht holger

kubi8
20.11.2012, 14:15
Zeigt sich mal wieder das es sinnlos ist hier einen Beitrag reinzustellen bei den ganzen theoretikern zwischen theorie und praxis liegen welten das zeigt sich immer wieder !!!! Bin mit dem funjet dürch eine Lichtschranke geflogen übrigens die genauste Messung der Welt !!!! Ergebniss 346 kmh fliege übrigens auch noch einen Raketenwurm in Voll-Kohle an 9S der fliegt 450 kmh aber das kann ja für die ganzen theoretiker auch nicht sein alle Modelle fliegen nur 180 kmh wie vor 10 Jahren !!!

Ron Dep
20.11.2012, 14:21
Ergebniss 346 kmh fliege
Das wäre in der Tat ein interessanter Wert bei dem Kleiderkastenprofil eines Funjets. Wieviel Watt "braucht" man da rechnerisch?

Warum wird eigentlich immer ausgerechnet ein Funjet für Geschwindigkeitstest genommen?

kubi8
20.11.2012, 14:28
Ich kann diese ganze theorie-####### nicht mehr hören es hängt auch von dem Akku ab und was der Motor effektiv schafft in der Luft zu drehen und wenn ihr dann anfängt mit diesem ########### an einer 7x10 an 6s reicht das gerade mal für schlappe 300 kmh hatte ich schon im Funjet oder Turnity 3648 das könnt ihr nicht vergleichen mit einem ########## !!!



##################################
Wortwahl, Hersteller Pushing/Mobbing

Nutzungsregeln 1.1 + 1.5 einhalten
http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php

Gruß
Andreas Maier
Moderator

Behemoth
20.11.2012, 14:36
Zeigt sich mal wieder das es sinnlos ist hier einen Beitrag reinzustellen bei den ganzen theoretikern zwischen theorie und praxis liegen welten das zeigt sich immer wieder !!!! Bin mit dem funjet dürch eine Lichtschranke geflogen übrigens die genauste Messung der Welt !!!! Ergebniss 346 kmh fliege übrigens auch noch einen Raketenwurm in Voll-Kohle an 9S der fliegt 450 kmh aber das kann ja für die ganzen theoretiker auch nicht sein alle Modelle fliegen nur 180 kmh wie vor 10 Jahren !!!

Wenn dein Pitchspeed schon unter dem von dir angegebenen Speed ist, dann kann was nicht stimmen ... Aber für dich gelten die Gesetze der Physik wohl nicht ^^
Was für eine Lichtschranke ? Sicher keine von nem Speedcup, da hätte man dann schon längst was gelesen.
Wie gesagt erzähl mal was über die Lichtschranke. Von wem ist die, wer hat die gebaut, auf wie viel Meter wird gemessen, Übertragrungsart zum Logger ( Rechner? )
etc etc. Dann sag ich dir obs die "genauste Messart der Welt" ist xD

Also mein HK 3026 kann schlappe 2,5-3 kW ab .... ;) Das soll mal dein Leopard erstmal nach machen ....
Es gibt keinen Perfekten Akku, jeder Akku bricht ein.

Junge, liefer erstmal gescheite Logs, Strom Spannung Drehzahl etc von dem Setup, und einen Log von der Geschwindigkeit, am besten mit Flugvideo wo man dann zum schluss die Geschwindigkeit ablesen kann, und dann reden wir weiter.....

kubi8
20.11.2012, 15:04
################## ich habe den Motor auch im Funjet gehabt und ich kam auf 290kmh-300kmh an einer 7x10 an 6s aber du hast den ######## ##########
übrigens ich hab eine leistung von 3,5 Kw ######
Ich wollte Leuten nur einen tip geben für ein gutes und schnelles Setup und nicht um mich wichtig zu machen aber bei so welchen Kommentaren überleg ich es mir nächstes mal !!!!!

#########


Nutzungsregeln 1.1 + 1.5


Gruß
Andreas Maier
Moderator

########

kubi8
20.11.2012, 15:25
Die leopard Motoren kommen aus dem Rennboot-Bereich sind von der Leistung fast gleich zustellen mit Lehner selbst mit einem umgewickelten Scorpion 3026 kommst du nicht in die Leistungsregionen wie ein Leopard ich war selber überrascht im Funjet !!!

Behemoth
20.11.2012, 15:26
Einfach nur lächerlich vielleicht bist du nicht in der Lage zu lesen ich habe den Motor auch im Funjet gehabt und ich kam auf 290kmh-300kmh an einer 7x10 an 6s aber du hast den Zauber Scorpion 3026 tauche einfach wieder in deine Theorie-Zauberwelt ein übrigens ich hab eine leistung von 3,5 Kw "Junge" !!!! Ich wollte Leuten nur einen tip geben für ein gutes und schnelles Setup und nicht um mich wichtig zu machen aber bei so welchen Kommentaren überleg ich es mir nächstes mal !!!!!

Meiner ist von mir handgewickelt und ist kein Zauber Scorpion ;)

Nein, du Denkst du hast 3,5 kW , das ist ein Unterschied ;) Liefer mir den Log und ich glaubs dir ^^

Und beim Lesen tu ich mir tatsächlich schwer, aber nicht wenns um vollkommen irreale wunsch Angaben geht :D
Geh und flieg dein Setup weiter bis es stinkt, und stell dir weiterhin vor du kommst mim FJ über 340 km/h ^^

Oder geh mal mit deinem FJ auf nen Speedcup, da wird die Ernüchterung schnell groß wenn du merkst dass du vllt nur 300 km/h auf dem Tacho hast ...

Grüße

Andrej

Behemoth
20.11.2012, 15:27
Die leopard Motoren kommen aus dem Rennboot-Bereich sind von der Leistung fast gleich zustellen mit Lehner selbst mit einem umgewichkelten Scorpion 3026 kommst du nicht in die Leistungsregionen wie ein Leopard ich war selber überrascht im Funjet !!!

##### ^^ Logs liefern, oder Mäusschen spielen ...


########

Bitte ein wenig entspannter bleiben. ;)

Gruß
Andreas Maier
Moderator

########

Andreas Maier
20.11.2012, 17:11
...... fliege übrigens auch noch einen Raketenwurm in Voll-Kohle an 9S der fliegt 450 kmh aber das kann ja für die ganzen theoretiker auch nicht sein alle Modelle fliegen nur 180 kmh wie vor 10 Jahren !!!



Der Weltrekord 2010 lag bei 420km/h, geflogen durch eine Messstrecke mit Lichtschranken.
Warum fliegst du dort nicht mit, wo doch dein Modell deutlich schneller ist. :confused:
http://www.f3s-speedcup.de/

Zumindest wärst du hier unter den Top 5! :eek:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/341659-RC-Network-Speed-Championat?p=2844857&viewfull=1#post2844857

und dort fliegen die meißten E-Modelle mit AL-Motoren, da könnte man ggf. von dir was lernen. :cool:


-------------

Aber nun sollten wir betreffend Schwingungen
und Eingangspost zum Thema zurückfinden. - DANKE !

:)



Gruß
Andreas

Behemoth
20.11.2012, 17:42
Ach das hat er aber geändert ^^ Vorhin stand da noch sein RW Fliegt 350 :D

450 mit nem Raketenwurm :D Ich schmeiß mich weg ..... Bei ## manchen von denen ## fangen ab 400 die Flächen das flattern an und dann wird unter der Graßnabe geparkt :D Wenn deine Lichtschranke sagt dass dein RW 450 aufm tacho hat, und dein FJU 340 , dann wird mir so einiges klar :rolleyes:

So viel zur genausten Messung der Welt .... Ich schmeiß mich weg ... ^^

Andreas ich bin doch locker :D Weiß garnicht was du hast hehehe ^^

Grüße

Andrej


#############

Weniger ist mehr.

Gruß
Andreas Maier
Moderator

############

argebrat
20.11.2012, 19:18
##########

Bitte Leute !

http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php


Auch Sarkastische, oder lustige Antworten können missverstanden werden.
--------


Bitte zum Thema zurück kommen. DANKE !

Gruß
Andreas Maier
Moderator


################

MaikG
20.11.2012, 20:04
##########

Gggrrrrrr :mad:

http://www.rc-network.de/forum/forenregeln.php


Gruß
Andreas Maier
Moderator
#########

argebrat
20.11.2012, 22:11
sorry,hab mich hinreißen lassen.die vorlage war zu gut.um vibrationen zu mindern,wäre auch ein längsspant z.b. aus 3mm pappelsperrholz von hinten in den rumpf reinzufummeln,der quasi den hohlraum in zwei kammern unterteilt ,versteift und damit die resonanzfrequenz des rumpfes ändert.vlt zwei stunden aufwand,die das problem lösen können.naja und eben noch die kohlestäbchenvariante nach julians vorlage(stichwort männerantrieb).möglicherweise kann ja kubi8 auch was zum thema beitragen,offenbar hat er`s ja drauf.oder vibriert seine rakete nicht? gruß holger

E-speed buff
20.11.2012, 23:49
Ich habe auch der Kohlestäbchenvariante genutzt von der Julian, nur habe Ich ein Ringspant übergestülpt bestehend aus eine 0,8mm Carbonplatte und 2,5mm Sperholz mit Einschlagmutter M3. Der Rumpf gekürzt bis an der Flächenendleiste. Die Motoren sind ganz Draussen (gut für Kühlung).
Für Aussenläufer ganz gut, Der MiniPyro hat auch shon 40,5mm Aussendurchmesser.
Auch bei ~30000U/min mit 7 Zoll Luftschrauben keine Vibrationen mehr.
Die Motoren wirden auf das Vorspantkreuz montiert.

MFG René