PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Was ist das ideale Modell und Kamera für schöne Luftbilder?



TobyK
20.10.2005, 16:18
hi,
habe heute zum ersten Mal ein Luftbild mit dem Twinstar I gemacht.
Hat super Spaß gemacht, leider ist mir das Servo verrutscht, sodass nur ein Bild rauskam.
Aber ich glaub mich hats erwischt....
Ich habe eine Nikon Coolpix 3100 genommen, leider war es einigermaßen neblig, sodass die Farben nicht so toll rauskommen.
Ich hoffe bei Sonnenschein wirds besser

Aber: welches Modell ist denn besser für solche Sachen? Es sollte wieder eine Schaumwaffel sein - Wingo?

Und welche Kamera?

Danke Euch
Ciao

7076

Tobias

Warp seven
21.10.2005, 08:36
Hallo.

Ich hoffe das wird interessant hier. Ich habe vor über den Winter einen Fotoflieger zu bauen der etwas besser ist als die zur Zeit verwendeten Modelle.

Das ideale Modell und die ideale Kamera, das wird es nicht geben. Aber man kann recht nah an seine Vorstellungen herankommen.

mfg Warp seven

sunnywelt
21.10.2005, 09:42
idealmodell, schwere Frage.
Eigentlich gibt es das nicht.
Ich muss auch manchmal wechseln.
Eigentlich gehen die Luftaufnahmen mit meiner Solo von Simprop recht gut.
Doch das Gewicht und die Spannweite wollen gelandet werden, dies geht nicht auf jedem kleinen Fleck Wiese.
Dafür kann ich in Höhen und Entfernung fliegen, da träumen andere von.
Als Alternative für enge Plätze ( z.B. kleiner Fussballplatz ) wird einfach der Twin Star genommen. Wendig, kleiner Landeanflug und im Notfall auch mal in der Hand landbar.
Aufgrund meiner Kameragröße, ist der eigentlich perfekte Wingo von ehem. Conzlemann für mich ungeeignet.
Ich fliege mit einer Coolpix 2200 - die ist schwer und groß.

WonkotheSane
21.10.2005, 12:02
Habe mir bei E-Bay eine Aiptek 2 MP mit SD Slot ersteigert, dafür eine Kabinenhaube für den Easy Glider bestellt. Ich will dann die Haube abschleifen und auf einer Plattform die Kamera draufkletten, jawohl, nix kleben. Das geht sicher, hab sie letztens mal uaf den K10 geklettet, geht alles. Hoffentlich kommt die Haube bald!!!!


Gruss Holger

balkongenie
31.10.2005, 19:29
Hallo!

Mein Vater und ich haben beim easy glider einen kleinen Ausschnitt in die Haube gemacht und eine minispycam zum direkt "live" Übertragung eingebaut. (Die Kamera bekommt man von PEARL oder billiger bei ebay) :D

hat echt gute Ergebnisse gemacht allerdings hört man immer die Servos knacksen. :eek:

Gruß

Stefan

micha h.
02.11.2005, 16:24
Ich hab mir mal die Fotos hier angesehen. Ich werd das wohl auch mal probieren. Leider hab ich kein geeignetes Modell. Vielleicht bau ich mir mal sowas:

7890

Hat jemand ne Idee, wo man so ne Plexiglaskugel herbekommen könnte (Bonbonverpackung?)

Jürgen Schrader
02.11.2005, 19:14
Such mal nach Dekorateuren oder Dekobedarf in deiner Gegend.

wakuman
03.11.2005, 02:20
@ Micha,

bin mir da nicht so sicher ob dies ein alltagstaugliches design fuer Fotoflug darstellt.

1. umstaendlich zu bauen /transportieren mit doppelrumpf ausleger.
2.selbst mit plexiglashaube ist die kamere ziemlich exponiert und das plexiglas verzehrt Bilder.
3. ohne V- form nicht eigenstabil genug usw.


Versuch lieber etwas simpler zu denken /konstruieren, einfacher (leichter landsam fliegender und eigenstabiler) Hochdecker mit einer hoeherwertiger Kamera unter den Tragflaechen bringt bei normalen bedingungen nach meiner Meinung die besten resultate, da man sich aufs fotografieren konzentrieren kann und nicht staending korrigieren muss.



Bild mit Pentax Optio 6 und Styro Hochdecker

7951



Gruss

Thomas

micha h.
03.11.2005, 10:49
@ Wakuman:
Deine Einwände sind durchaus berechtigt. Ich hab das Modell mal schnell als Grobentwurf aufm Rechner zusammengezimmert, quasi nur als Idee. Die Auslegung sollte schon mehr in Richtung gemütlicher Motorsegler erfolgen. Grundlage der Idee mit der Kugel war, daß so die Kamera in fast jeder Richtung montiert werden kann und freies Bild hat. Wird die Linse auch noch im Zentrum der Kugel platziert gibts keine Verzerrungen. Natürlich liegt die Kamera an ziemlich exponierter Stelle und ist wahrscheinlich schon bei nem kleinen Crash hin. Ein fetter Minuspunkt also. War ja auch nur ne Idee, aus der sich Teile aber vielleicht für einen zukünftigen Entwurf verwenden lassen.
Die Verkleidung um die Kamera sollte auch nicht unbedingt zu ihrem Schutz sein sondern hat eher aerodynamische Funktion.

PS: Ich hatte einfach keine Lust ne V-Form mit reinzuzeichnen. Bauen würde ich natürlich mit V

PPS: Vielleicht gewinn ich ja nen Preis für den Entwurf des hässlichsten Flugzeuges

Stefan Engler
04.11.2005, 10:57
Wenn wir gerade bei diesem Thema sind... Ich habe mir die neue Pentax Optio 60 für Luftaufnahmen gekauft. Bei dieser Kamera kann ich per Infrarot auslösen.

(@ Jürgen - ich habe den Link zu diesem Switch gefunden ;)) Nun meine Frage: Hat bei dieser Firma schonmal jemand bestellt oder gibts da jemanden, der diese Dinger in Deutschland oder sogar in der Schweiz vertreibt? Habe bis jetzt noch nie etwas aus der USA bestellt und bin darum ein bisschen skeptisch.

Hier der Link zu diesem Produkt: http://www.hexpertsystems.com/prism/

Die Infrarot-Auslösung wäre mir sehr sympatisch und ich würde gerne auf ein Servo zur Auslösung verzichten.

Vielen Dank für eure Hilfe.

Gruss Stefan

Jürgen Schrader
04.11.2005, 11:45
Du kannst deine schweizerische Skepsis bei diesem Anbieter beruhigt ablegen.
Der ist auf RC-Groups sehr bekannt und gut gelitten :)
Und die Bezahlung per Paypal funktioniert absolut reibungslos. ;)

Warp seven
06.11.2005, 13:47
Hallo.

Meine Erfahrung zeigt mir, daß man mit nur einem Modell auf Dauer nicht klar kommt.

Idealerweise bräuchte man eine etwas größere Maschine, 2 Meter Spannweite oder mehr, Gewicht unter 5 Kilogramm, als Segler oder mit 1, 2, 3, 4, 5 oder 6 Motoren, ein Modell eben, welches problemlos ein halbes Kilo oder meinetwegen auch ein ganzes Kilo zusätzliches Gewicht schleppen kann. Und nicht gleich von jeder Windböe abgetrieben wird.

8195

Hochwertige Kameratechnik, die dann auch (entsprechende Fähigkeiten und Fertigkeiten des Operators vorausgesetzt) für wunderschöne Luftaufnahmen garantiert.

Nachteil : Es wird teuer. Und man ist wegen dem Modell auf einen geeigneten Platz angewiesen. Nun liegen Modellflugplätze oft mindestens 1,5 km von den Wohngebieten weg (Bannmeile). Und damit liegen sie auch weit von den interessierenden Fotoobjekten entfernt.

8196

Das andere Extrem wäre ein möglichst kleines, leichtes und wendiges Modell, und wenn es einen Antrieb hat, dann elektrisch. So kann man praktisch überall damit fliegen. Und alles, was das Herz begehrt ins Visier nehmen ...

8197

Nachteil : Diese Modelle vertragen leider keine allzu großen zusätzlichen Lasten. Und die kleinen und leichten Schnappschußkameras liefern nicht unbedingt eine gute Fotoqualität.

8198

Ich bin nicht davon überzeugt, daß sich die Wahrheit irgendwo in der Mitte finden läßt. Dafür ist die eigentliche Aufgabenstellung viel zu komplex. Gut, der eine oder andere mag eine Lösung gefunden haben, die für ihn optimal ist, aber für andere trifft dies wiederum nicht zu. Sonst würde man hier nicht darüber diskutieren. Kurz und klar : Man könnte ein Teil bauen, welches für die eine oder andere Aufgabe gut geeignet ist, aber das ideale Modell wird es nicht geben.

Hier wäre mein Lösungsansatz : Eine Motor-Maschine mit Fahrwerk, idealerweise ein etwas älteres Teil mit dem man bereits bestens vertraut ist. Und da wird dann die Kamera entweder eingebaut oder angeschraubt. Mit dem oben beschiebenen Nachteil, nur Flugplätze und Umgebung.
Und zusätzlich eine zweite, kleinere und leichtere Maschine, ein Segler, E-Segler oder Slow-Flyer. Mit dem Vorteil, auch außerhalb der Plätze fliegen zu können und dem Nachteil daß einfach keine gute Kamera passt ...
So wie ich die Beiträge hier im Forum beurteile, verwenden die meisten Foto-Piloten ein bereits vorhandenes Modell und rüsten die Kamera nach. Und ich möchte ebenfalls unbedingt für die ersten Versuche zu dieser Vorgehensweise raten. Ein Fotoflieger, der von Beginn an mit Kamera konstruiert und gebaut wird, nur zur Verwendung als Fotoflieger, ja das wäre mal reizvoll.
Nun zur Kamera : Zur Zeit benutze ich den Typ "AIPTEK SCHLIMM CAM 3000" mit lichtschwachem Nadelöhrobjektiv und 1200 x 1600 Pixel Auflösung. Eine einfache und billige Schnappschußkamera. Die damit gemachten Bilder sind ganz brauchbar, solange man 1.) nicht gegen die Sonne fotografiert, 2.) ausreichend Fotolicht vorhanden ist, 3.) langsam fliegt und 4.) die Bilder am PC nachbearbeitet.

8199

Zur Zeit bin ich eben noch auf der Suche nach dem richtigen Gerät, unter anderem bei ebay. Die Kamera sollte ein Fixfocosobjektiv haben, aber ein lichtstarkes. Und 2048 x 1536 Pixel Auflösung. Und sollte klein und leicht sein, und nicht allzu teuer ...
Zwei Tipps noch : Bringt die Kamera, wenn möglich, unter der Fläche an. So wird das Objektiv gegen die Sonne abgeschattet. Und benutzt eine Kamera, bei der die Garantie bereits abgelaufen ist.

mfg Warp seven

Anmerkung : Zur Zeit versuche ich ein Fluggerät zu konstruieren, welches sich so gut als möglich als Fotoflieger eignet. Es wird wohl eine Art E-Segler sein, möglichst leicht und einfach aufgebaut, langsam und wendig zu fliegen, aber mit einem guten Antrieb, und ausreichend Nutzlast für eine bessere Kamera als die "SCHLIMM CAM" ...

... Das wären dann 1 Meter Spannweite mindestens, vorzugsweise ein Rechteckflügel mit Zweifach- oder Dreifachknick und 25 bis 30 cm Profiltiefe und ganz wichtig eine harte Nasenleiste, ein Brettrumpf vorne mit Aussparungen für die Technik, hinten ein Kohlerohr mit Kreuz- oder V-Leitwerk, 500er Motor hoch untersetzt mit großer Luftschraube und 6 bis 8 kleine Zellen. Startmasse unter 700 Gramm, etwa 500 Gramm für den Flieger und ca. 200 Gramm Kamera wären nicht schlecht. Steuerung mindestens über Höhe und Quer, mit einem kleinen Querruderkreisel denn das teil wird wegen dem geringen Gewicht nicht besonders ruhig fliegen ...

So, das wars. Und nun her mit Euren Erfahrungen und Euren Ideen, ich habe noch eine Menge zu lernen.

w.s.

Stefan Engler
06.11.2005, 17:05
Also ich mach mir das "Fotoleben" (seit kurzem) ein bisschen einfacher. Habe mir den bekannten EasyStar von Multiplex gekauft und zum Fotoflieger umgerüstet. Das Modell hat als Fotoflieger seine Vorteile:

- Der Motor sitzt hinten, also keine Bild-Störungen durch den Prob oder den Motor selbst.

- Der Rumpf bietet sehr viel Platz für die Kameraaufnahme und der Akku kann im Rumpfinnern um mehrere cm verschieben, sodass der Schwerpunkt (fast) immer wieder hergestellt werden kann.

- Das Modell trägt Kameralasten bis zu 220gramm ohne Propleme. Mehr hab ich noch nich ausprobiert. Werde es irgendwann mal mit 500gramm versuchen. Mal sehen, ob es den ES dann noch gibt...

- Das Modell ist günstig, ideale Spannweite, einfach zu fliegen, viel Platz für den RC-Einbau, einfach zu flicken, fliegt ruhig... - ein Anfängermodell halt!

- usw.

Der EasyStar wiegt bei mir etwas um die 730 Gramm, inkl. Kamera und steigt dank dem Brushless-Antrieb (MEGA 16/15/4 an 10 Zellen) seeehhhrr zügig nach oben. Bin bis jetzt sehr zufrieden. Und dank dem E-Antrieb kann ich fast überall meine Bilder knipsen (leider gibt es noch keine Luftbilder mit der neuen Pentax S60).

Noch ein paar Bilder vom Einbau:

http://www.rcmodellflug.ch/images/titelseite/S4300001.JPG

http://www.rcmodellflug.ch/images/titelseite/S4300004.JPG

Ein OnBoar-Video vom Steigflug gibts es hier (http://www.rcmodellflug.ch/videodaten/flyingvideo/EasyStar%20Seen.wmv) (hab ich glaub schonmal gepostet).

Fazit: Zur Zeit (!) ist der ES mein Trägerflugzeug und ich bin damit absolut zufrieden.

Gruss Stefan

Jürgen Schrader
07.11.2005, 09:44
Sehr praktisch ist es auch, wenn man eine dreh- und schwenkbare Kameraaufnahme hat.

Drehbar, damit man auch mal "in die andere Richtung" Aufnahmen machen kann, bzw. die Kamera so montieren kann, daß die Aufnahmen in die gewünschte Richtung gemacht werden können, wenn das Modell optimal im Wind steht, d.h. langsam ist.

Aufnahmen die im steilen Winkel nach unten gemacht werden haben ebenfalls ihre eigenen Reize.

Ich habe das sehr einfach und absolut gewichtsoptimiert mit einem Billigst-Stativ realisieren können, das mit den Aiptek Kameras geliefert wird.

Fotos folgen.

Warp seven
07.11.2005, 12:04
Hallo.

EasyStar von Multiplex, scheint nicht schlecht zu sein.

Und die Kamera, eine Pentax S60, wurde schon öfter positiv erwähnt.

Eine dreh- und schwenkbare Plattform, da bin ich neugierig auf die Fotos.

mfg Warp seven

not4joke
07.11.2005, 18:35
Hallo Jürgen,

Bei der Wahl der Kamera könnte eine Infrarot Fernbedienung intressant sein.
Ich habe ein Produkt gefunden, welches die Infrarot-Fernbedienung ersetzt. Das Teil kann direkt an den RC-Empfänger angeschlossen werden und steuert die Kamera mit Infrarotsignalen.

http://www.gentles.ltd.uk/gentled/

Stefan Engler
07.11.2005, 19:19
Das ist doch etwa das gleiche wie bei meinem Link (http://www.hexpertsystems.com/prism/) weiter oben? Die Ami-Version schein mir aber besser!

Gruss Stefan

not4joke
07.11.2005, 20:21
Hallo Stefan,
Ja genau, die Fernbedienung der Pentax S6 könnte sogar das Zoom bedienen.

Jürgen Schrader
07.11.2005, 21:39
Um für die Nachwelt präzise zu bleiben: Das ist keine Fernbedienung!
Die gibt es nämlich auch, hat aber mit dem Einsatz für Modellflugaufnahmen wenig zu tun.

Der Prism-Switch ist eine kleine Platine mit einer IR Led, die vor den Empfangsensor der Kamera befestigt wird. Ausgelöst wird der Switch durch direkten Anschluß an den FErnsteuerempfänger im Modell.

Was viele nicht wissen: Der Sitch ist programmierbar auf Einzel- oder Intervallauslösung und es könnte damit bei Bedarf auch vom Sender aus der Zoom der Kamera verändert werden. Im praktischen Einsatz ist das ohne Videobild und Operator eher für Zufallsergebnisse gut.

not4joke
07.11.2005, 21:44
Hallo Jürgen,

Ja natürlich. Die Fernbedienung steht nicht zur Diskussion. Es ist mehr die Eigenschaft der Kamera, dass man sie fernbedienen kann. An Stelle der Fernbedienung kommt eben das Teil, welches wie ein Servo an den Empfänger angeschlossen wird und dann so tut, als ob es die Fernbedienung währe. :D

Stefan Engler
07.11.2005, 23:02
So, ich hab mir heute den Auslöser aus dem Amiland bestellt. Nun hoffe ich, dass er den Weg schnell über den kleinen Teich in die Schweiz findet...

Gruss Stefan

Stefan Engler
08.11.2005, 03:22
Ich hab mich heute mal auf der Website von Aiptek umgeschaut und bin dort auf die Pocket DV 4100 gestossen. Die Kamera zeichnet Videos in VGA-Qualität auf und mit 24Bildern/Sekunde. Taugt das was, oder kennt sogar jemand dieses Gerät? Wieviele Bilder pro Sekunde sollte eine Kamera speichern, um ein schönes On-Board-Video zu erhalten?

http://www.aiptek.de/index.php?lan=1&mapid=31&katid1=1&katid2=3&detailid=96

Gruss Stefan

landebahnpflug
08.11.2005, 04:59
... also Jungs zweifellos sind die Fotos Klasse ...aber für gezielte Fotos ist doch en Heli immer noch das geeignete Gerät... :cool:
mal so so kanns gehn (http://www.fotoheli.de/) :D

so und jetzt trinke ich mal mein Kaffee aus und gehn mal was arbeiten ...

Stefan Engler
08.11.2005, 06:48
Danke für den Link - kannte ich noch nicht!

Der Heli ist wohl sicher das beste Gerät um gezielte(!) Bilder zu machen, doch er hat auch einige Nachteile. Ich habe schon diverse Bilder und OnBoard-Filme von Helis gesehen und die sind vielfach verzittert und unscharf. Der Flächenflieger hat da seinen entscheidenden Vorteil. Er kann ohne Motorleistung seeehr ruhig dahin segeln, was natürlich der Bildqualität zugute kommt.

Das Problem durch die Vibrationen beim Heli wurde glaub ich schonmal angesprochen in diesem Forum. Und wenn ich mich recht erinnere, fand man keine geeignete Lösung für dieses Problem. Da kommst du um teure technische Hilfsmittel nicht herum.

Gruss Stefan

dieter_w
08.11.2005, 12:12
Ich hab mich heute mal auf der Website von Aiptek umgeschaut und bin dort auf die Pocket DV 4100 gestossen. Die Kamera zeichnet Videos in VGA-Qualität auf und mit 24Bildern/Sekunde. Taugt das was, oder kennt sogar jemand dieses Gerät? Wieviele Bilder pro Sekunde sollte eine Kamera speichern, um ein schönes On-Board-Video zu erhalten?

http://www.aiptek.de/index.php?lan=1&mapid=31&katid1=1&katid2=3&detailid=96

Gruss Stefan

Hallo Stefan,
das interessiert mich auch. Allerdings scheint die 4100er ein älteres Modell zu sein (USB1.1). Mich würden insbesondere die 5700 und die 6800 interessieren. Gerade die 6800 scheint sehr leicht zu sein (hab irgendwo eine Gewichtsangabe 95g gelesen) und hat sogar einen analogen Videoeingang :eek: , d.h. man könnte auch externe Kameramodule anschließen oder sie als Digitizer für Analogvideos verwenden.
Ich muss mal schauen, ob man die irgendwo begrapschen kann, Internetbestellungen liegen mir nicht so.
:) Dieter

dieter_w
10.11.2005, 12:53
Nachdem es [Übertreibung an] wohl deutschlandweit [Übertreibung aus] keinen Händler gibt, der die Aipteks zum Anfassen da hat und die im Internet erhältlichen Daten zur 5700 und 6800 spärlich, z.T. sogar gegensätzlich sind, habe ich mich direkt an Aiptek gewandt. Die haben mir sogar Beispielbilder und ein kurzes Video von der 6800er zugemailt :eek: .

Ergebnis:
- Fotos: leichte Unschärfe und Verzerrungen in den Ecken, deutliche Unschärfe in der linken, unteren Ecke. Letzteres kann von einer nicht genau justierten Linse kommen, evtl. aber auch von einem Fettfleck auf dem Objektiv. Ich kann mir jedenfalls nicht vorstellen, dass das "normal" ist. Wenn ja wäre das aus meiner Sicht ein Grund zum Umtausch.

- Video: der 20s lange Clip ist 6,73 MB groß. Das lässt auf eine recht gute Komprimierung schließen. Die Bildqualität ist gut, im Vergleich zu meinen selbst eingedampften DV-Aufnahmen etwas unschärfer bei nur etwa 30% des bei meiner bevorzugten Einstellung benötigten Speicherplatzbedarfs. Wenn ich versuche, beim Eindampfen einen der Aiptek vergleichbaren Komprimierungsgrad einzustellen spricht das Ergebnis (Filmqualität) eindeutig für die Aiptek :eek:

Näheres zur 6800 demnächst (sobald sie geliefert ist :rolleyes: )

:) Dieter

Jürgen N.
10.11.2005, 15:28
Ich rate zur Vorsicht mit dieser Marke.
Kein Kauf ohne vorherige Probeaufnahme!
Ich habe die Aiptek SlimCam 4000. Leider.
An sich wäre sie ideal für Luftbilder. 3 echte MPs (grossartig als 4 Megapixels max. resolution beschriftet), leicht, Fixfokus.
Aber: das Objektiv ist unter aller S..
Gerade mal in der Bildmitte brauchbar scharf. Ansonst ist die Unschärfe unregelmässig übers Bild verteilt... 75 € (SFR 110.-) zum in die Tonne treten...
Habe nun zum fast gleichen Preis (SFR 129.-) eine HP 435 gekauft (Auslaufmodell). Ist (leider) etwas grösser/schwerer. Aber die Bildqualität um Welten besser.
Gruss Jürgen

Arnout Janssen
12.11.2005, 08:49
Meiner meinung nach dass perfecte Modell zum Fotoflug: MobyDick von PAF Modellbau. Seeeeehr viel platz zum Cameraeinbau. Elektroantrieb, und superlangsam auf jeden Platz zu fliegen. Kann fast jede klein-camera von gewicht und groesse her eingebaut werden. :)

Warp seven
12.11.2005, 12:31
... denn es bringt kaum eine Verbesserung.

Hallo.

8641

Die Grundidee war, das extrem lichtschwache Objektiv der Slim Cam 3000 gegen ein anderes, mit einer größeren Objektivöffnung, auszutauschen.

Warum ? Weil die Kamerabehälter und so weiter nur für die Slim Cam passen.

8642

Ich dachte mir, wenn mehr Licht auf den Chip fällt ...

8643

Um Kompatibilitätsproblemen aus dem Weg zu gehen, wurden diese zwei Kameras dazu verwendet. Es hat zwar funktioniert, aber die Verbesserung der Bilder ist nur minimal.

8644

mfg Warp seven

dieter_w
21.11.2005, 12:00
So, die Aiptek DV6800 ist da! Erste Foto-Tests in der 3 MPix-Auflösung haben eine Unschärfe in den Bildecken ergeben. Die Videoquali scheint recht ordentlich zu sein.
Wenn Zeit und Wetter es erlauben werde ich am Wochenende die ersten Flugvideotests machen. Bis dahin muss ich die Cam noch in Trockenübungen kennenlernen.
:) Dieter

Arnout Janssen
13.12.2005, 20:44
So, die Aiptek DV6800 ist da! Erste Foto-Tests in der 3 MPix-Auflösung haben eine Unschärfe in den Bildecken ergeben. Die Videoquali scheint recht ordentlich zu sein.


Hallo Dieter,

Sind schon resultaten da. Bin sehr gespannt nach Deine ergebnisse.

dieter_w
14.12.2005, 08:04
Leider hat das Wetter bislang noch nicht gepasst bzw. wenn das Wetter passte hatte ich keine Zeit. Ich hoffe auf dieses Wochenende.

:) Dieter

habback
09.03.2006, 23:20
Hallo, ich habe auch schon ein paar Videos mit meinem ES und ner Gsmart3 gemacht. Jetzt würde ich mir gerne eine bessere aber leider schwerere Kamera anbauen. Aus diesem Grund wollte ich den ES etwas aufrüsten. Ich habe mir einen 480 Motor mit einem 5.7 x 3 Propeller zugelegt und auch einen stärkeren Regler (22A).
Mit meinen alten Akkus (7 Zellen - 2000mAh) müsste ich den ja auch noch fliegen können??
Ich habe mir aber auch mal einen 8 Zeller Sub-C Pack bestellt http://cgi.ebay.de/Akku-3600mAh-NiMH-8-4V-9-6-10-8-12-V-GP-SANYO-NEU_W0QQitemZ7394675831QQcategoryZ40702QQrdZ1QQcmdZViewItem und eben erst gesehen das dieser AKKU ca. 480g wiegt, bekomme ich den ES damit noch on die Luft oder war das ein Fehlkauf?? Muss ich SUB-C fliegen mit diesem 480er Motor? Sind die Sub-C immer so schwer oder gibt es da auch mit weniger Gewicht?

mfg hansi

Videos: www.geibel.de/easy.html

Stefan Engler
10.03.2006, 07:35
Hallo Hansi

Mit den SUB-C Zellen wirst du dein ES wohl kaum in die Höhe bringen. Diese Zellen sind zu schwer für den ES.

Kauf dir 10 GP-Zellen. Da kommst du dann auf ca 220gr und damit steigt dein ES bestimmt.

Gruss Stefan

habback
10.03.2006, 09:42
Erst mal Danke für die Antwort.

Macht das der 480 Motor mit, mit einem 10 Zellen Akku? Und der Regler (22A) reicht auch aus?

gruß, hansi

Wapex
10.03.2006, 16:41
Hallo Hansi

Der 480er verträgt die 10 Zellen, ich fliege meinen Easy Star seit einigen Monaten mit den Graupner 480 L (Linksdrehend), Luftschraube Cam Slim 17/7,5 cm 6,6/3, Regler Graupner Pico 25 und 10 Zellen GP1100.

Die Flugzeit liegt bei 10min, mit dem 480 Motor hat der Easy Star selbst bei Wind noch genügend Kraft eine Kamera zu tragen.
Ich verwende für meine Luftaufnahmen eine Minolta XT oder die Pentax Wpi.
Es ist aber schon mein zweiter Motor, der erste hat nur wenige Flüge gehalten dann waren die Kohlebürsten abradiert, den zweiten habe ich in destilliertem Wasser eingeflogen :) dieser Motor hat schon sehr viele Kameraflüge hinter sich.

Hier kannst du lesen wie es gemacht wird. http://www.elektroflug.privat.t-online.de/tipps.html

480er nach dem Einlaufen im Wasser

18655

Gruss Wolfgang

Wapex
10.03.2006, 19:49
Hier sind auch noch Tips zum einlaufen im Wasser.

http://www.frach.de/

http://www.speed-mania.de/tips.html

Gruss Wolfgang

Specky
04.04.2006, 18:38
So, ich hab mir heute den Auslöser aus dem Amiland bestellt. Nun hoffe ich, dass er den Weg schnell über den kleinen Teich in die Schweiz findet...

Gruss Stefan
Hallo Stefan,

ich habe mir heute auch so einen Adapter aus den USA bestellt, wie lange hast Du darauf gewartet ? mfg Specky

Stefan Engler
04.04.2006, 20:21
Super:) :)
Der Adapter war innerhalb einer Woche bei mir im Briefkasten!

Gruss Stefan

Specky
20.04.2006, 19:55
Hallo Stefan,

bei mir auch, habe jetzt eine Pentax Optio S6 zum Test. Ich habe vorerst vom Boden aus fotografiert. Die Einstellung: Landschaftaufnahme, Fokus auf unendlich, am Wochenende kommt der Empfänger an die Leiterplatte und dann bin ich gespannt, ob die Kamera sich auch auslösen lässt. Gibt es noch irgend etwas zu beachten ?

mfg Specky

WonkotheSane
20.04.2006, 21:08
Meine Erfahrungen waren wie folgt:
Riser 100 Fläche mit selbstgebautem Rumpf, angelehnt an die Original-Silhouette, mit KodakDX 3700 3MP Kamera, 12 Zellen mit Keller 40-10;gross schwer aber gut!

Mein jetziges Setting ist Easy Glider , 8 Kan 1050 Zellen ( haben nur noch 700mAH Kap), Kabinenhaube modifiziert, Canon IXUS I ( bei 3,2,1, ersteigert für 140 €) mit 4 MP, Originalantrieb, lediglich vernünftiger Propeller drauf. Das geht super und entspricht meinen Vorstellungen. Kann ich selber starten, die Kiste ist sowas von gutmütig, der Schwerpunkt liegt irgendwo, wo er überhaupt nicht hingehört, aber alles geht super, habe endlich Bilder gemacht, mit denen ich zufrieden bin!

22394
22395

lorr
24.04.2006, 21:43
Sehr gut die Bilder. Zum Glück gibts zum "Sättigen" den Photoshop ;-))

Ich bin noch am überlegen ob ich's mit meiner IXUS 700 ausprobieren soll. Aber die 400 Euronen schnall ich doch ungern auf meinen EGE ;-)

2 Fragen hätte ich an dich:

Welchen Prop verwendest du nu?
Wie löst du die deine IXUS aus? IR gibts ja nicht wirklich fürchte ich? Für ein Bild von der Auslöseranlenkung per Servo wär ich dankbar! Das haut net so wirklich hin bei mir.

StephanB
24.05.2006, 09:32
...
Mein jetziges Setting ist Easy Glider , 8 Kan 1050 Zellen ( haben nur noch 700mAH Kap), Kabinenhaube modifiziert, Canon IXUS I ( bei 3,2,1, ersteigert für 140 €) mit 4 MP, Originalantrieb, lediglich vernünftiger Propeller drauf. Das geht super und entspricht meinen Vorstellungen. Kann ich selber starten, die Kiste ist sowas von gutmütig, der Schwerpunkt liegt irgendwo, wo er überhaupt nicht hingehört, aber alles geht super, habe endlich Bilder gemacht, mit denen ich zufrieden bin!...


Hallo,
ich baue mir gerade einen Easy Glider als Kameraträger. Nach den durchwachsenen Berichten zur originalen MPX- Motorisierung und weil ich ein günstiges Angebot hatte, habe ich mir die Seglervariante gekauft. Inzwischen habe ich einen selbstgebauten bürstenlosen Aussenläufer eingebaut. Der scheint mir aber inzwischen oversized zu sein. Der Motor alleine wiegt 100 Gramm und geht entsprechend zur Sache.:D Jedenfalls ist der EG im Moment (ohne Kamera) ziemlich kopflastig und wiegt 920 Gramm mit einem 2S Polyquest 1800XP Lipo-Akku. Wenn ich Kamera und Gedöns hinzurechne,werde ich irgendwo knapp unter 1100 Gramm rauskommen.

Frage: Machen die Flächen das mit? Soll ich irgendwo verstärken oder kann der EG das ab?

Grüsse
Stephan

StephanB
28.05.2006, 22:00
Hallo,
nachdem bisher scheinbar keiner hier Festigkeitsprobleme mit den EG- Flächen hat, hab ich es halt versucht. Geht einwandfrei. Bei den heutigen starken Winden bogen sich die Flächen zwar teilweise deutlich, aber in der Luft werde ich den wohl kaum kaputt kriegen. Bilder vom Setup sind hier: http://www.stephanb.rchomepage.com/d-Luftbilder.html
Grüsse
Stephan

Jürgen Schrader
28.05.2006, 23:32
Sehr gelungenes Bild, aber sowas muß man einfach gerade rücken ;)

Bronco OV 10
18.07.2008, 10:06
Hallo,

hole diesen doch etwas älteren Beitrag mal wieder hoch ;)

ich möchte mir eine Kamera für Luftaufnahmen anschaffen, neu oder gebraucht ist zunächst egal.

Welche Kameras benutzt Ihr heute, welche würdet ihr kaufen oder wieder kaufen

Möchte die Kamera in einem Twinstar und/oder in einem 3,4m großen Reiser einsetzen.

Über Beispielfotos mit Kameratyp würde ich mich freuen.

Ach ja noch was, arbeitet Ihr mit Automatic oder mit festen Blenden/Verschlußzeiten. Haben eure Kameras automatische abschaltungen und ist das ausschaltbar.

Gruß

Michael

StephanB
18.07.2008, 12:44
Michael,
ich verwende jetzt schon ein paar Jahre eine Nikon CP 3700. Die geht bei ebay inzwischen für wirklich kleines Geld weg, da nur 3MP. Ich habe den Sinn aberwitzig großer Bilddateien (6MP/8MP...) nie verstanden respektive benötige die damit verbundenen Vorteile nicht. Die Nachteile schrecken mich schon eher ab, denn die Aufnahmechips sind ja nicht in gleichem Maße mitgewachsen, so daß die Bildqualität eher schlechter wurde. Leider bin ich nicht ganz up to date, was solche Kameras angeht, aber diese Nikon würde ich mir jederzeit nochmal kaufen. Beispielbilder hier im Thread/Forum oder auf meiner Homepage (siehe Signatur). Dort auch mehr zum Auslösen und Verhindern der Abschaltung.

Aus meiner Sicht: Finger weg von den Billigknipsen mit CMOS-Chip (aka Flycamone etc) . Lieber eine gebrauchte Knipse mit CCD-chip von Nikon, Panasonic, Minolta, Canon, Fuji etc bei ebay o.ä. schnappen.

Ersatzweise mehr ausgeben und sich was besseres kaufen. Vielleicht meldet sich ja unser Modi Jürgen noch dazu.:)

Oder mal das sehr gute Luftbildforum bei rcgroups konsultieren, um festzustellen, was aktuell so benutzt wird.
Grüsse
Stephan

Bronco OV 10
18.07.2008, 13:32
Hallo Stephan,

das sieht ja schon sehr schön aus auf Deiner Seite, sehr viele infos und gute Fotos

ich habe eine Konica S3 und auch schon Fotos damit gemacht. Ich bin jedoch mit den Ergebnissen garnicht zufrieden. Die Konica ist auch schon was älter und ich denke einfach zu langsam.

Nikon ist für mich auch die erste Adresse, als alter Nikon Fan und meine DSLR D50 macht auch top Fotos keine Frage.

Was mich an der 3700 stört ist der Akku, hatte bei der Konica auch einen Spez-Akku und sehr schlechte Erfahrugen damit.
Bin im Moment bei der Panasonic LS-3 die verträgt normale Mignon Zellen, ich weiss jedoch zur Zeit noch nichts über die Einstellmöglichkeiten.

Gruß

Michael

gerdi
20.07.2008, 18:25
Hallo Michael!
Bezüglich des Akkus kann ich dich beruhigen. Ich habe mir vor Jahren eine gebrauchte Coolpix 3700 gekauft. Da waren 2 nichtoriginale Akkus dabei.
Die ganze Zeit hatte ich absolut keine Problem damit. Selbst nach dieser langen Zeit sind die total in Ordnung.
Vielleicht hilft dir das bei deiner Entscheidung.
Dieter

StephanB
20.07.2008, 22:03
Michael,
wie Dieter sagt. In der CP3700 ist ein kleiner kameraspezifischer Lipoakku, wie in Handys. Das hält das Gewicht niedrig. Ich hatte mit meinen Akkus bislang auch keine Probleme. Ich mag, daß die CP3700 ein schickes Metallgehäuse hat. Der Videomodus ist für die Klasse auch garnicht so schlecht.
Aber es gibt in diesem Segment sicher inzwischen massenhaft gute oder bessere Alternativen, ich habe mich nur länger nicht mehr damit befasst.
Grüsse
Stephan

Bronco OV 10
21.07.2008, 08:30
Hallo Stephan, Hallo Dieter,

habe gerade gestern bei Ebay eine CP3700 für 40,-€ ersteigert , mal sehen was die so kann....

möchte sie zunächst im Twinstar testen, soll ich die Kamere nach vorne oder zur Seite montieren, womit habt Ihr die besten Erfahrungen?

Gruß

Michael

tanni60
21.07.2008, 08:48
Hallo,

der ideale Flieger dafür für mich ist ein EasyStar, der mit Querrudern versehen ist.

so sieht meiner aus, bei der Camera will ich noch was besseres haben, vom Gewicht verträgt der kleine erstaunlich viel.


http://www.youtube.com/watch?v=5thd0zygR5w

Jürgen Schrader
21.07.2008, 08:52
nach der seite ist meist einfacher zu montieren. nach vorne hat den vorteil, daß die kamera nicht ganz so empfindlich auf verwackeln bzw. fluggeschwindigkeit reagiert.
trotzdem empfehle ich für zahlreiche und einwandfreie ergebnisse iso einstellungen nicht über 100 (bei den kompakten macht sich das rauschen sofort unangenehm bemerkbar) und belichtungszeiten möglichst nicht über 1/500.

StephanB
21.07.2008, 08:59
Hallo Stephan, Hallo Dieter,

habe gerade gestern bei Ebay eine CP3700 für 40,-€ ersteigert , mal sehen was die so kann....

möchte sie zunächst im Twinstar testen, soll ich die Kamere nach vorne oder zur Seite montieren, womit habt Ihr die besten Erfahrungen?

Gruß

Michael


Hi Michael,
gratuliere!
Wenn die Kamera technisch ok ist, ist das ein schöner Schnapp! :) Ich fotografiere meist zur Seite, um nicht den Prop im Bild zu haben. Aber das ist ja bei Dir kein Problem mit der Twinstar. Nach vorne raus ists einfacher mit dem Zielen. Weisst Du schon, wie Du auslösen willst? Du kannst bei der CP3700 ein Sportprogramm wählen und wenn Du den Auslöser gedrückt hälst, macht sie hintereinander 200 Bilder. Der zeitliche Abstand zwischen den Aufnahmen wird von der Geschwindigkeit deiner Speicherkarte bestimmt. Wichtig ist es, Vibrationen zu vermeiden respektive von der Kamera fernzuhalten. Wenns geht, Motor aus und segeln. Auch die Wahl des Startplatzes ist wichtig. So, daß Du gut gegen den Wind fliegen und landen kannst, aber die Sonne bezogen auf dein gewünschtes Fotoobjekt im Rücken.
Viel Spaß mit deiner neuen Kamera.
Grüsse
Stephan

Bronco OV 10
21.07.2008, 09:19
Hallo Stephan,

ich denke ich werde die Kamera zunächst nach vorne montieren und einfach ein Servo ankleben zum auslösen.

Wenn es soweit ist werde ich ein paar Ergebnisse hier einstellen;)

Gruß

Michael

Bronco OV 10
31.07.2008, 12:31
Hallo, hier einmal die ersten Ergebnisse mit der 40.- Cam im Twinstar;)

Wer findet den Geier ;) :D

Gruß

Michael

183766

183767

183768

183769

Uli Löffler
31.07.2008, 12:44
super Bilder !

Ich habe mit einer Aldi Kamera Versuche gemacht, aber das Ergebnis ist enttäuschend.
Daher bin ich auch auf der Suche nach einer bezahlbaren Kamera.

Gruß Uli

Jürgen Schrader
31.07.2008, 13:05
wenn um 40 eur für dich bezahlbar ist, dann steht oben die lösung ;)

StephanB
31.07.2008, 17:02
Michael,
sehr schön! Ich hoffe, Du bist auch zufrieden damit. Bei 40 Euronen kann man echt nicht meckern. Ich verstehe nicht, woher dieser FCO-Hype kam/kommt. :D
Geier im letzten Bild rechts, leicht unterhalb der Mitte..
Grüsse
Stephan

Uli Löffler
01.08.2008, 07:28
@Jürgen, korrekt Deine Antwort. Mal sehen wieviel ich für diese Kamera bezahle.
Wenn ich etwas mehr Geld ausgeben will und eine kleine leichte Kamera haben will, was gibt es dann für eine Empfehlung ?

Bronco OV 10
01.08.2008, 08:27
@Jürgen, korrekt Deine Antwort. Mal sehen wieviel ich für diese Kamera bezahle.
Wenn ich etwas mehr Geld ausgeben will und eine kleine leichte Kamera haben will, was gibt es dann für eine Empfehlung ?
Hallo Uli,

bei einer Neuanschaffung würde ich zur Canon ixus 70 tendieren, gibts im Web so um die 150.-€

Oder die Pentax Optio S 10 für um die 110.-€ ( bei dem Preis könnte ich noch schwach werden und meine Nikon wieder verkaufen)

Casio hat mit der Exilim Reihe auch preiwerte sehr kompakte Modelle.

Gebraucht ist die Panasonic Lumix LS 3 recht kompakt und so um die 50-60.-€ zu bekommen.

Die Pentax S4, S5 und S6 sind auch sehr klein und leicht, hier habe ich die Preise jedoch noch nicht beobachtet.

Gruß

Michael

capriolo
16.08.2008, 17:17
Hallo Michael,

ich habe auch den TS und möchte ihn zum Fotoflieger umrüsten.

Wie hast du die Kamera befestigt, und wie machst du das mit dem Auslösen?

Welche Motorisierung und Flugakku nimmst du?

Deine Bilder sind sehr gut.

Gruß Christian

Bronco OV 10
18.08.2008, 09:54
Hallo Christian,

die Befestigung der Kamera kannst Du am besten auf Fotos sehen. Ich löse mit einem Servo aus.

Ich fliege mit den Baukastenmotoren und 3S FePo Akku.

ich sende Dir ein paar Fotos per Mail.

Gruß

Michael

capriolo
23.08.2008, 17:00
Danke für die Fotos.

Mach mich mal auf die Suche nach einer günstigen Kamera in der bucht.

Möchte auch kleine Filme machen. Würde das mit den von dir empfohlenen gehen?

lg Christian

Bronco OV 10
25.08.2008, 10:59
Danke für die Fotos.

Mach mich mal auf die Suche nach einer günstigen Kamera in der bucht.

Möchte auch kleine Filme machen. Würde das mit den von dir empfohlenen gehen?

lg Christian

Hallo,

da kann ich nicht genau sagen, bei den meisten Kameras geht es.

Gruß

Michael

Eifelblitz
29.09.2008, 20:30
Hallo zusammen,

an meinem Easy Glider habe ich meine Samsung NV3 (in der Bucht für 64 €) mit Strapping-Tape befestigt. Fokussieren und Auslösen erfolgt über ein ebenfalls mit Klebeband befestigtes Servo. Das Servo habe ich am Sender auf einen Schieber programmiert. Langsames Ziehen daran stellt erst die Kamera scharf und löst dann anschließend aus.

Viele Grüße
Eifelblitz

wakuman
19.10.2008, 03:54
Seit 4 Jahren beste Erfahrung mit modifizieter Magpie,

der landet auch auf kleinsten Flaechen wie zB heute
207681


Modellbuget fuer 2009 muss ja verdient werden;)
Gruss
Thomas

WonkotheSane
26.11.2008, 20:06
Habe mir jetzt nach ausführlichem Lesen die Ixus 80 geholt. Bilder sind recht akzeptabel !

221403

Taxiflieger
06.01.2009, 09:35
Viele Canon-Kameras kann man mit Hilfe einer Softwareerweiterung unter anderem zu Serienbilder überreden, siehe http://www.heise.de/foto/Nur-Mut-Open-Source-Erweiterungen-fuer-Canon-Kameras--/artikel/106281 .
Damit sind Luftbilder ganz einfach (man spart sich eine Auslösevorrichtung, die Kamera knipst einfach vor sich hin):
Kamera starten, an den Flieger binden (in meinem Fall ein ziemlich schlampiger TwinStar) und los gehts. Beste Ergebnisse gabs bei mir im Gleitflug, die beiden Motoren vibrieren offensichtlich zu stark.
Grüße
Reinhard

Michael Kiendler
07.01.2009, 10:11
Hallo, hab einen Easy-Star als Fotoflieger. Die Befestigung seht ihr auf den Fotos. Jetzt bräuchte ich nur noch eine Lösung wie ich senkrecht nach unten Fotografiere. Kamera ist eine Sony DSC-W40. Hab alles mit dem Automatikprogramm fotografiert. Die Fotos haben leider nicht die beste Quali da es bewölkt war, bei Sonnenschein gibts sicher bessere Bilder.

http://lh5.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SWJXS85rw2I/AAAAAAAACT0/A5JiiL_GvtY/s720/IMG_6325.JPG

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SWJXVn3FKqI/AAAAAAAACT8/GNSx8MSEiVo/s720/IMG_6326.JPG

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SWJXZUl460I/AAAAAAAACUQ/rYffzZ1LF8E/s720/IMG_6328.JPG

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SWJXr8jAneI/AAAAAAAACUg/LLkOigw31oc/s640/DSC01967.jpg

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SWJX2ZuKVMI/AAAAAAAACUw/tLqlm0jknL4/s720/Haus%20Alexander.jpg

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SWIO33FUHWI/AAAAAAAACSs/hWmVE18tTNo/s640/DSC02060.JPG

capriolo
07.01.2009, 20:27
Hallo,

heute kann ich auch mal etwas von meinen ersten Bildern liefern.
Die Bilder meiner Heimatsiedlung entstanden an Silvester mit Nikon Coolpix 2100.
Für 2 Mpx eine meiner Meinung nach ansprechende Qualität. Leider war es etwas neblig, sonst wäre mehr drinnen gewesen.

Was haltet ihr davon?

Gruß
Christian

Jürgen Schrader
07.01.2009, 20:32
Sehr schön, das schlägt jede FCO um Längen :)

capriolo
07.01.2009, 20:43
Hallo,

Die Bilder entstanden mit meinem alten TS.
235076

Umgebaut auf 2 BL Antriebe von UH.
Antriebsakku 4S1 2500, das ist genug Power:D
235077

Die Kamera wird mittels Servo und selbstgeschnitzter Kurvenscheibe ausgelöst.
Das Auslösen mache ich mit einem Schiebereger am Sender.
Die Kurvenscheibe ist so abgestimmt das in Mittelstellung des Schiebers zuerst der AF aktiviert wird, beim Vollausschlag wird dann das Bild geschossen.
235082

Die Kamera ist mit dem Stativgewind an der Pappelsperrholplatte befestigt.
Die Platte wird mit 4 Schrauben am Rumpf befestigt.
Hier die dazu eingelassenen Buchendübel.
235083

Gruß Christian

Henry Kirsch
07.01.2009, 21:19
Christian,
sehr,sehr schöne Bilder,top Qualität.
Eine Frage nur,wie reagiert der AF wenn sich das Bild bewegt ? Normalerweise stellt er dann doch nicht scharf,oder ?!

Gruß
Henry

capriolo
07.01.2009, 21:34
Hallo Henry,

ja da hast du Recht. Der AF hat da schon seine Schwierigkeiten wenn sich der Flieger bewegt.
Die 5 Jahre alte Nikon hat dazu auch noch nicht den schnellste AF. Aber mit etwas Übung und dem richtigen Timing geht es.
Die besseren Ergebnisse habe ich mit auf die Seite gedrehter Kamera erziehlt.
235098
Wenn man dann parallel zum Fotomotiv fliegt, ändert sich der Abstand nur gering und die Bilder werden scharf. Natürlich darf die Grundgeschwindigkeit dabei nur gering sein. Am Besten im Gleitflug mit ausgeschalteten Motor.
Und dabei den Flieger schon gerade halten ohne viel wackeln:D

Gruß Christian

StephanB
07.01.2009, 22:22
@Jürgen,
mein Reden, ich versteh nicht, warum diese FCO sich so verbreitet hat. In der Bucht gibts gebrauchte wesentlich bessere Kameras für kleines Geld.

@Christian: Schöne Fotos.
Hat deine Nikon CP2100 ein Sportprogramm? Falls ja, wähl das mal aus, drücke auf den Auslöser und halte ihn gedrückt. Was passiert?

Meine CP3700 knipst dann genau 200 mal weiter. Der zeitliche Abstand zwischen 2 Fotos wird dabei von der Geschwindigkeit der Speicherkarte bestimmt. Ich verwende dies fast nur noch zum Auslösen.

Grüsse
Stephan

capriolo
08.01.2009, 18:48
Hallo Stefan,

danke für den Tipp. Ja, ein Sport Programm hat die CP 2100 auch.
Werde das beim nächsten mal ausprobieren.
Ich hoffe das es am Wochenende etwas wärmer wird, dann mach ich den nächsten Versuch.

Ich hab auch noch ein kleines Video (http://www.modell-movies.de/video/330/flight-over-h--ck) gemacht.

LG, Christian

Alcapone
09.01.2009, 17:29
Super,


Bei so vielen tollen Bildern muss ich mir jetzt auch eie Cam zulegen für mein Modell:D

StephanB
09.01.2009, 22:43
Hallo Stefan,

danke für den Tipp. Ja, ein Sport Programm hat die CP 2100 auch.
Werde das beim nächsten mal ausprobieren.
Ich hoffe das es am Wochenende etwas wärmer wird, dann mach ich den nächsten Versuch.

Ich hab auch noch ein kleines Video (http://www.modell-movies.de/video/330/flight-over-h--ck) gemacht.

LG, Christian

Das ist dein erstes Onboard-Video?
Respekt!
Und von wegen am Wochenende wärmer: Weichei! :D :D
Hier sinds im Moment tagsüber zwischen -8 und -16 Grad, aber Schnee und Sonne versprechen für morgen Top-Licht. Ich geh fliegen und filmen..
Grüsse
Stephan

capriolo
09.01.2009, 23:51
Tja Stefan,
dann muß ich wohl auch nachziehn:D
Weichei, -sicher nicht, wenns die LiPos mit machen bin ich dabei.
Mal sehn was das Wochenende so bringt.
Wetter sollte auch bei uns klar sein.

Auf ein neues Film und Foto Wochenende.:)

Lg Christian

Alcapone
10.01.2009, 09:39
Ja cool macht am Wochenende schöne Fotos:D :D

capriolo
10.01.2009, 18:23
Hi Stefan,

wie versprochen, aktuelle Bilder von heute Nachmittag:
236043
236044
236045
236046

LG, Christian

StephanB
10.01.2009, 18:49
Sehr schön, Christian.
Ich habe heute getestet, ob mein kleines Fluboot "Wildensee" auch von Schnee starten kann. Es klappt. :)
http://de.youtube.com/watch?v=5i9LwzeD-Nk
Grüsse
Stephan

capriolo
10.01.2009, 23:44
Hi Stefan,

sau kalt heute, da gehn nur echten Männer fliegen:D
Schönes Video, die Auflösung der onbord Cam könnte etwas besser sein. Welche Cam ist das?
Bei meiner Kamera sind heute nach den Fotos die Akkus(Enelope) auf Grund der tiefen Temperaturen eingegangen. Daher hab ich kein Filmchen mehr drehen können.

Werde morgen noch einen Versuch machen.

Als nächstes werde ich mal die neue Lumix meiner Tochter auf den Flieger packen.
Mit 10 Mpix sollten da eigentlich tolle Fotos raus kommen:D

Lg Christian

Michael Kiendler
11.01.2009, 08:02
Die Megapixel sind aber auch nicht entscheidend, die Kleinen Kameras mit 6-7 Megapixel sind meistens besser als die mit 10. In so eine kleine Kamera passt auch nur ein kleiner Sensor und da ist der Abstand bei 10 Megapixel zwischen den einzelnen Pixeln um vieles kleiner als der Abstand bei 6 oder 7 Megapixeln. Desto kleiner der Abstand desto mehr stören sich die Pixel gegenseitig. Die Spiegelreflexkameras haben auch meistens "nur" 10-12 Megapixel, doch die haben einen wesentlich größeren Sensor.

lg Michael

StephanB
11.01.2009, 09:58
Hi Christian,
die Rutscherei im Schnee zu Beginn des Videos ist mit der kleinen Nikon CP3700 gefilmt. Wie Du weisst, speichern die kleinen Nikons im .mov-Format. Das kann mein Schnittprogramm nicht, also erstmal umrechnen nach avi mit divx, dann später nach wmv. Das kostet alles Qualität. Ich bin mit der Qualität des Videos generell nicht einverstanden. Irgendwas war gestern. Die Flugaufnahme mit der Canon fs100 hätte wesentlich besser sein müssen. Selbst das rohe Material (441 MB für 8 Minuten) ist seltsam verwaschen und unscharf. Keine Ahnung, warum das so bescheiden aussieht.
Grüsse
Stephan

capriolo
11.01.2009, 10:39
Hallo Stefan,

ich "schneide" meine Videos im Windows Movie Maker. Der kann .mov Dateien.

Was mich stört ist dass die CP 2100 nur max 15 sec. Sequenzen aufnehmen kann. Das ist für einen schönen Über oder Vorbeiflug einfach zu kurz.
30 sec. währen da schon ausreichend.

Michael:
Ja das mit der Sensorgröße ist leider System bedingt so.
Kleiner Sensor + hohe Auflösung = geringere Lichtempfindlichkeit > daher wird das Signal dann in der Kamera verstärkt was wiederum das Bildrauschen verstärkt.
Aber die Industrie arbeitet schon an sogenannten BIS(Backside Iluminated Strukture) Sensoren.
236252
Damit wird dann die nächste Rund im Mpix Hype eröffnet, mit wesentlich höherer Qualität.


LG Christian

StephanB
11.01.2009, 11:51
Hallo Stefan,

ich "schneide" meine Videos im Windows Movie Maker. Der kann .mov Dateien.

LG Christian

Hi Christian,
Mein WMM kann .mov nicht. Unzulässiger Dateityp. Ich werde zukünftig Magix Video deluxe 2006 verwenden. Aber das ist irre umfangreich, gibt viel zu lernen.
Deine 2100 nimmt nur 15 Sekunden Video auf? Schade. Hast Du mal das Sportprogramm getestet?
Grüsse
Stephan

capriolo
11.01.2009, 13:00
Ja, die Aufnahmen von gestern sind alle mit dem Sportprogramm gemacht.
Danke für den Tipp. Funzt wirklich gut.

Christian

Michael Kiendler
11.01.2009, 13:25
den Magix hatte ich schon probiert, war ich nicht allzu begeistert davon. Da finde ich Pinnacle Studio 12 wesentlich besser, aber bald bekomm ich von nem Freund eh After Effects von Adobe. freu mich eh schon riesig drauf, aber sonst ist Pinnacle wirklich sehr zu empfehlen

Jaja die sogenannten Marketingpixel:rolleyes:

Ich finde erhlich gesagt auch keinen Grund für mehr Megapixel, es bringt ja für Hobbyfotografen nun nicht wirklich viel, und die Profis benutzen eh Spiegelreflexkameras.

glg Michael

Taxiflieger
12.01.2009, 21:06
Hier kommt noch ein Bild mit unserer Kamera-Befestigung, die Kamera ist mit etwas Zellofan gegen Schnee bei der Landung geschützt.

capriolo
12.01.2009, 21:37
Hi Christian,
Mein WMM kann .mov nicht. Unzulässiger Dateityp. Ich werde zukünftig Magix Video deluxe 2006 verwenden. Aber das ist irre umfangreich, gibt viel zu lernen.
Deine 2100 nimmt nur 15 Sekunden Video auf? Schade. Hast Du mal das Sportprogramm getestet?
Grüsse
Stephan

Hi Stefan,

upps, da ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen.:o
Hab da zu schnell geantwortet.

Natürlich kann mein WMM auch keine .mov daten verarbeiten.
Ich habe die einzelnen Sequenzen vorher von .mov in .avi umgewandelt.
Ich mache das mit PVC (http://www.freeware.de/download/prism-video-converter_33713.html). (freeware)

Sorry.

Gruß Christian

Taxiflieger
17.01.2009, 09:13
http://www.rcmovie.de/video/06dcb6264ceda372b8a4

Bei diesem Versuch ging's schief, vermutlich wegen Kälteeinbruch im Cockpit... Beim Einschlag ist die Kamera anscheinend kurz ohnmächtig geworden. Kamera und Flieger sind bereits wieder im Einsatz.

Alcapone
17.01.2009, 10:00
Hallo Taxifliger,


Was ist den das für eine Cam die du an dienen Twinstar gemacht hast?

Was haltet ihr eigentlich von der Flycamone²?

Michael Kiendler
17.01.2009, 10:11
Die FlycameOne² ist nicht wirklich toll, ich frag mich sowieso warum die so einen Erfolg hatt. Zum Fotomachen ist sowieso eine richtige Kamera besser und beim Videomachen ist auch eine richtige besser. Du hast halt bei einer normalen Kamera einen höheren Aufwand was Montage und Auslösemechanismus angeht, aber dafür um Klassen bessere Ergebnisse. Fürs schnelle Video machen auf irgendeinem Flugzeug ist die FlycameOne² schon geeignet. Nur wenn du wirklich gute Videos und Fotos machen willst kommst du um eine richtige Digitalkamera kaum herum. Bei der FlycamOne² verkratzt die Linse relativ schnell.

lg Michael

Alcapone
17.01.2009, 10:15
Ok danke:D

StephanB
17.01.2009, 10:28
Hi Stefan,

upps, da ist mir ein kleiner Fehler unterlaufen.:o
Hab da zu schnell geantwortet.

Natürlich kann mein WMM auch keine .mov daten verarbeiten.
Ich habe die einzelnen Sequenzen vorher von .mov in .avi umgewandelt.
Ich mache das mit PVC (http://www.freeware.de/download/prism-video-converter_33713.html). (freeware)

Sorry.

Gruß Christian

Hi Christian,
ich wandle .mov mit RADtools Binks + Smacker in andere Formate. Bezüglich WMM ist bei mir ein Effekt eingetreten, von dem man hie und da lesen kann. Wenn Du nur genug damit gearbeitet hast, wird das Programm instabil. Friert ein, stürzt samt PC ab, etc... Das nervt, wenn Du gerade eine Stunde an einem Video rumgeschnippelt hast. Daher mein Umstieg auf Magix. Mittelfristig will ich aber auf HD umsteigen. Momentaner Kandidat ist eine Canon HF100. Das scheint dann eine völlig andere Welt zu sein. Das dort verwendete AVCHD- Videoformat scheint eine vollkommen andere Technik zu sein und erhebliche Anforderungen an die Hardware zu stellen.
Grüsse
Stephan

Taxiflieger
17.01.2009, 18:58
Hallo Alcapone,
an der TwinStar hängt eine IXUS 850 IS von Canon.

Gast_17687
18.01.2009, 09:13
Hallo Taxifliger,


Was ist den das für eine Cam die du an dienen Twinstar gemacht hast?

Was haltet ihr eigentlich von der Flycamone²?
Flycamone²

wenn sie mal funktioniert filmt Sie super Videos:) Aber es passiert immer wieder bei meiner, man schaltet Sie an hat 1 Minute Film Kamera ist aus.
Nächster Flug Kamera an, 16 Minuten Video ohne Probleme.
So geht es bei mir hin und her mal an dann aus und und und .:mad:

Spaßfaktor Null:cry:

Dann noch ein Problem, was E-Flieger natürlich nicht haben.;)
Bei meinen Modellen alles Verbrenner mit Benzinmotor, bekommst Du die Kamera nicht so gedämmt verbaut dass die Vibrationen abgestellt werden.:(
In manchen Gasstellungen zittert das gesamte Bild ist schon blöd.:(
Würde da einen Elektroflieger jederzeit empfehlen, um saubere Videos zu drehen.

Gruß Sven

Michael Kiendler
18.01.2009, 16:47
War heute mal wieder drausen ein paar Fotos schießen und traute mich mal ein wenig weiter raus ins Tal, die Sicht war ein bisschen besser als die anderen Male. Die Fotos werden immer besser, kann man einfach nicht vergleichen mit einer FlycameOne(²). Und der Easy-Star eignet sich auch wirklich sehr gut. Die Bedingungen waren natürlich wieder nicht optimal da keine Sonne geschienen hat.

Hier die Fotos:

http://lh5.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SXNb17eKCrI/AAAAAAAACeE/TOMjjDG1NBU/s512/Afling%202.jpg

http://lh5.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SXNb85EyuLI/AAAAAAAACeU/Y0TQmEnED9Y/s640/Afling%203.jpg

http://lh3.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SXNcAKDjLsI/AAAAAAAACec/hHd13G6lr_o/s640/Afling%201.jpg

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SXNcDc6NFII/AAAAAAAACek/pZM43FdENfE/s720/Afling%204.jpg

http://lh3.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SXNcGEB3uWI/AAAAAAAACes/jVj-oJjRWkc/s640/Afling%205.jpg

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SXNcNbnDykI/AAAAAAAACe8/rsBRHx24HAk/s640/Afling%206.jpg

lg Michael

Jürgen Schrader
18.01.2009, 17:01
Na, die sind doch prima.
Da würde es sich auch lohnen mal im Videomodus zu fliegen ;)

Hab ich gestern nach langer Zeit auch mal wieder probiert (http://www.rcmovie.de/video/9c84e752d0b31aebdabc/Flug-ueberm-Golfplatz).

capriolo
18.01.2009, 18:59
Michael, sind doch sehr gut geworden, so schaut nun mal der Winter aus ohne Sonne.
Welche Cam verwendest du?

Gruß Christian

Michael Kiendler
18.01.2009, 19:09
Sony DSC-W40, wollte mir eigentlich eine Canon fürs fliegen kaufen, aber da ich ein Spiegelreflex habe fotografiere ich mit der kleinen nix mehr.

lg

Michael Kiendler
19.01.2009, 20:38
Aja, wegen dem Videomodus. Is nich so gut wegen den Vibrationen des Motors. Muss da noch ein bisschen herumprobieren, vielleicht ein bisschen dämpfen di Kamera auf dem Flieger, denn bei dem Video das ich gemacht hab waren die Vibrationen dann schon ordentlich zu merken. Hier das Video: http://www.yourrc.de/video/2240/kamerarundflug

glg Michael

capriolo
19.01.2009, 21:47
Also Vibrationen fallen mir da nicht auf. Aber das Video ist etwas ruckelig. Fällt im Kurvenflug auf, wenn das Bild schwenkt.
Wie viel Bilder macht die Cam im Videomodus? Schaut ähnlich aus wie bei meiner Coolpix 2100 die macht leider nur 15 / sec.

LG Christian

Jürgen Schrader
20.01.2009, 07:21
Hm, nach Vibrationen sieht mir das nicht aus, eher nach einem starken Fehlfokus. Hast du ein Stück am Anfang oder Ende des Films mit stehendem Motor zum Vergleich?

Kannst du manuell auf unendlich fokussieren?

Wenn bei einem Easy Star die Vibrationen so stark sind, daß sie sich auf das Video auswirkt hast du noch ein ganz anderes Problem ;)

Michael Kiendler
20.01.2009, 15:36
Am Ende bei der Landung ist alles ohne Motor, naja muss mal im Menü der Kamera schauen ob ich da vielleicht was finde.

glg Michael

Michael Kiendler
31.01.2009, 15:29
hier nun mal wieder zwei Bilder, Wetter wie immer bewölkt also die Ergebnisse halt auch nicht so gut. Ich will endlich Sonnenschein

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SYRtiGD_-II/AAAAAAAACrA/1dLroGsyzyQ/s720/Afling-B%C3%A4rnbach%201.jpg

http://lh5.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SYRtqnzefNI/AAAAAAAACrQ/3-iBdcclQDo/s800/Kainachtal%202.jpg

glg

capriolo
31.01.2009, 16:16
Bilder, Bilder Bilder.....
244411
244412
244413
244414

LG Christian

Michael Kiendler
01.02.2009, 11:52
@ Christian: Das erßte Bild ist echt toll geworden, sag mal habt ihr garkeinen Schnee. Mit Was fotografierst du denn?

glg

capriolo
01.02.2009, 19:10
Hallo Michael,

Ja das ist leider so, wir hatten so gut wie keinen Schnee bis vorgestern.
Seit Freitag liegt eine knappe Schneeschicht auch bei uns:)

Da ich aber sowieso kein begnadeter Schifahrer bin stört mich das nicht wirklich.
Obwohl so eine verschneite Landschaft hat schon seinen Reiz.

Die Bilder sind an den 2 letzten Wochenenden entstanden.

Meine Fotoausrüstung siehst du hier (http://www.rc-network.de/forum/showpost.php?p=1205379&postcount=73)

Da die Coolpix nur 2 MPixel Auflösung hat, und die Bilder meistens etwas gerade gerückt werden müssen(=kleinerer Ausschnitt) ist die Qualität meiner Meinung nach nicht so berauschend.
Als nächstes werde ich mal einen Olympus mit 3 MPixel die bei mir noch arbeitslos herumliegt flugtauglich machen. Mal sehen ob die Bilder damit etwas besser werden.

LG Christian

sky2416
03.02.2009, 21:53
Nachdem ich schon lange am Mitlesen dieses Threads bin, habe ich es endlich geschafft, meine "Ausrüstung" zum Fotographieren mit dem Modellflieger auch auf dem Bild festzuhalten.

Ich habe schon vor gut 10 Jahren angefangen vom Modellflieger aus zu fotographieren, habe verschiedene Flugzeuge probiert und die besten Erfahrungen mit dem Chrystal von CHK gemacht. Es ist ein Elektrosegler mit 3m Spannweite, BL Antrieb, dürfte so um die 3 kg wiegen. Der Flieger ist groß genug, damit er ruhig in der Luft liegt, v.a. im Segelflug. Deshalb braucht er aber auch genügend Platz für Start und Landung, ist deshalb nur beschränkt einsetzbar.
Die Kamera wird anstelle der Kabinenhaube montiert: vorne eingeschoben, hinten mit einem Klebestreifen gesichert. Hat bei den Fotoflügen der letzen 10 Jahre immer gehalten. Auslösung mittels Servo, mechanisch.
Bis vor einem Jahr habe ich nur analog fotographiert mit einer Olympus my-II, das war die leichteste 35mm KB Kompaktkamera mit Autofokus und Automatischem Filmtransport. Die Ergebnisse waren sehr gut.
Vor einem Jahr habe ich mir dann die Nikon Coolpix S210 zugelegt, mit der ich seither auch fotographiere. Wichtig für mich war die eingebaute Verwacklungsreduktion (VR). Auch mit dieser Kamera habe ich sehr gute Erfahrungen. Lästig ist die Auslöseverzögerung. Und ich habe mehr unscharfe Bilder als mit der Analogen Kamera.
Versuche mit dem Wingo Porter als Kameraträger sind nicht so gut verlaufen, die Vibrationen haben viele Bilder unbrauchbar werden lassen, das Flugzeug selber ist etwas unruhig in der Luft.

Gut Licht

Klaus Peter

michi117
04.02.2009, 13:59
Hey,

baue mir gerade ne TwinStarII und habe auch schon die passende Kamerahalterung fertig. Ist alles noch nicht getestet. Leider bin ich bei 300g Gesamtgewicht gelandet.....da muss ich noch was abspecken!

245897

Gruß

michi

Michael Kiendler
04.02.2009, 17:28
@michi117: Also du hast ja eine wirklich schöne Kamerahalterung gemacht. Sieht ja schon proffessionell aus!!

lg Michael

michi117
04.02.2009, 17:40
Hey,

vielleicht sieht die gut aus.....is aber aus Novotex und wiegt alleine 150g. Dachte erst gar nicht, dass das so schwer wird, aber habe dann auf der Waage zweimal nachgucken müssen.

Mal gucken wie viele Stangen Blei ich zum ausgleichen brauche.

Gruß

Michi

Michael Kiendler
04.02.2009, 19:44
naja ich hab auch gesamtgewicht so bei 280g-300g und das bei einem easy-star
was ist das für ein Material? Hab noch nie davon gehört

glg

sky2416
05.02.2009, 14:50
Hallo Michi117,

deine Halterung sieht beeindruckend gut aus.
Vielleicht kannst du durch Ausbohren noch etwas Gewicht sparen.
Meine etwas stümperhaft in wenigen Minuten zusammengeklebte Halterung ist aus 3 mm Pappelsperrholz und Balsa und wiegt mit der Olympus my und Servo einsatzbereit knapp 200 gr.

Noch einen Hinweis: Bei mir ist es wichtig, dass der Servoträger federn kann, v.a. wenn der Weg bei Druck auf den Auslöser nicht 100%ig stimmt.
Sonst hatte ich das Problem: Hoher Blockierstrom oder das Servo hebelt sich von der Halterung ab.

Gruß

Klaus Peter

capriolo
05.02.2009, 18:37
Hallo,

das Problem mit der Servohebel Betätigung hatte ich auch. Mit den normalen Servohebel und Wegbegrenzung war eine ordentliche Betätigung nicht machbar.
Man würgt das kleine Servo dabei zu sehr, denn der Auslöser braucht doch mehr Druck als man annehmen möchte. Wenn der Druckpunkt dann überwunden ist und das Servo noch nicht abgehoben hat, ist ein gezieltes Vorfokusieren nicht mehr möglich.

Daher habe ich mir eine Servo-Kurvenscheibe geschnitzt. Damit kann ich jetzt
den Auslöser ganz präzise betätigen. Sogar den Fokusschaltpunkt kann ich damit extra aktivieren und danach erst gezielt durch Vollausschlag den Auslöser betätigen.
246286
Durch die senkrechte Anordnung des Drehpunktes des Servos, direkt über dem Auslöser, wird das Servo nur minimal belastet und die Stromaufnahme ist sehr gering.
War aber eine längere Spielerei bis es so gut funktioniert hat:D

Das Vorfokusieren ist aber nicht immer notwendig.
Meistens hab ich das Sport Programm ausgewählt, dabei ist der AF dauernd aktiv.

Gruß
Christian

michi117
05.02.2009, 22:01
Hey,

@Michael Kiendler: Das Material nennt sich Novotex oder auch Pertinax. Ist ebenfalls wie CFK und GFK nen Verbundstoff, aber eben mit Textilien.

Toni Clark hat dieses Material im Angebot und fertig viele Teile damit CNC-Gefräst. Ist sehr stabil, aber eben auch schwer.

Ich werde meine Halterung jetzt bald testen und wahrscheinlich ne leichtere bauen, bei der ich die Kamera auch "mit Blick nach vorne" ausrichten kann.

WÜRDE MICH FREUEN, WENN IHR NOCH MEHR FOTOS VON EUREN CAM-HALTERUNGEN HIER INS FORUM STELLT!

Gruß

Michi

Chris-X
14.02.2009, 11:50
Was haltet ihr von diesen Modulen? http://www.immersionsflug.de/index.php?k=12

Ich suche aktuell auch was um mit meinem Easy Glider Pro ein paar Aufnahmen zu machen. Zur Verfügung hätte ich eine Sony SC-W15 mit 5.1 Mpix. Diese wollte ich unter die Tragfläche hängen. Meint ihr das könnte funktionieren. Eine Fly Cam One 2 oder 3 sagt mir von der Qualität gar nicht zu.

Schwierig könnte auch die Auslösung werden, da ich die Cam nicht verbasteln möchte

Marcus M
15.02.2009, 15:20
http://picasaweb.google.de/mama99de/Luftbilder_FSV_Sifi#
allerdings noch nichts aussortiert...

Chris-X
16.02.2009, 14:59
@ marcus Welches Trägerflugzeug hast du?

Marcus M
16.02.2009, 15:01
Twinstar 2

Chris-X
16.02.2009, 16:15
Deine gemachten Bilder sehen echt super aus. Welche Cam hast du drauf, wie befestigt etc. (am besten mit Bilder). Ich glaube meine Sony-Cam ist für den EG pro zu schwer

Marcus M
16.02.2009, 16:52
http://picasaweb.google.de/mama99de/Luftbilder_FSV_Sifi#5303040593632339698

hier kannst es gespiegelt in der Sonenbrille sehen :D Sorry, mache bei gelegenheit mal bilder habe selten 2 digicams dabei.

Die Halterung ist ein Balsakasten den ich um die Cam rumgezimmert habe, diesen dann mit Heißkleber an den Twinstar geklebt. Cam ist durch ein Klettband gegen abfliegen gesichert.
Den Auslöserkontakt der Kamera habe ich rausverkabelt, und wird über elektronischen schalter ausgelöst.

Kamera ist eine Canon Powershot A430, damals die billigste was es von canon gab.

Chris-X
16.02.2009, 17:10
ah ok, direkt beim Schwerpunkt befestigt. Da hab ich leider mit dem EG pro ein Problem da der Rumpf nicht so hoch ist.

Michael Kiendler
28.02.2009, 16:55
Hier mal ein Bild vom heutigen Segeln auf nem Hang in der Weststeiermark. Leider ein wenig unscharf aber ich konnte nur insgesamt 12 Bilder machen da ich meine Speicherkarte vergessen hatte.

http://lh5.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/Salre36o-qI/AAAAAAAACz8/-JKDZIRjfY8/s640/DSC02223.JPG

glg Michael

Michael Kiendler
01.03.2009, 16:01
So hier noch ein paar von heute:

beim dritten Bild sieht man sogar einen Flieger hereinlanden.

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SaqvZF_dsHI/AAAAAAAAC2A/zkaqjRjEV30/s640/DSC02286.JPG

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/Saqvd_dmfzI/AAAAAAAAC2M/nKOSPw468T4/s640/DSC02309.JPG

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/Saqvmv7DH2I/AAAAAAAAC2c/6GrdjWdV1n0/s640/DSC02327.JPG

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/Saqvxjdv3JI/AAAAAAAAC2s/1f7EmzFJML4/s640/DSC02331.JPG

glg Michael

capriolo
01.03.2009, 19:12
Hallo Michael,

schöne Bilder hast du da wieder für uns.
Mit welchem Flieger und Kamera hast du die Bilder gemacht?

Meine Frau hat mich mal an meinem "Haushang" in Bach/OÖ mit der Kamera beobachtet. Leider ist da nur bei Ostwind das fliegen möglich.

256059

256058

256057

Da mir der 600er Antrieb zu langweilig wurde, habe ich den Omei diesen Winter einen China BL spendiert.:)
Hoffe das er das auch aus hält(4S) Erstflug steht noch aus.

LG Christian

Michael Kiendler
01.03.2009, 20:24
sieht man hier http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?t=35324&page=5 bei einem beitrag von mir

capriolo
01.03.2009, 21:12
Alles klar, den kenne ich schon von dir, dachte nur du hättest deine Kamera auf einen reinen Segler montiert.

Christian

Michael Kiendler
02.03.2009, 14:17
Würd ich zwar relativ gerne, aber dazu fehlt derzeit einfach das richtige Modell. Und für sowas muss es auch schon richtig gut tragen da die Kamera ja ziemlichen Luftwiderstand erzeugt.

glg Michael

h+r+h
05.03.2009, 11:53
Hallo, habe gestern meine ersten Luftbilder gemacht für den Anfang besser als erhofft.
Trägerflugzeug :
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php?p=1278949#post1278949ls
257556
257557
257558
257559
257560
mfg Hermann

Olli S
05.03.2009, 16:00
Schwierig könnte auch die Auslösung werden, da ich die Cam nicht verbasteln möchte

Das ist noch der für mich schwierigste Teil. Ich hab schon mal irgendwo so ein elektronischens Bauteil gesehen, welches dann am Empfänger angeschlossen eine rote Leuchtdiode vor dem Sensor (muss die Kamera natürlich haben;-) aufblinken ließ. Das ist für mich eine schnittige Lösung, finde dazu hier im Forum nichts.
Hat da einer eine Idee?

Michael Kiendler
08.03.2009, 19:46
Heute mal wo anders Lufbilder gemacht:
War ziemlich witzig weil die haben einen Hund und der is dem Flieger immer nachgerennt, der war dann später ganz schön fertig. :D

http://lh3.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SbQfMIYGWRI/AAAAAAAAC-A/-6H14YaAz8o/s640/DSC02402.JPG

glg Michael

Arnout Janssen
08.03.2009, 20:06
Das ist noch der für mich schwierigste Teil. Ich hab schon mal irgendwo so ein elektronischens Bauteil gesehen, welches dann am Empfänger angeschlossen eine rote Leuchtdiode vor dem Sensor (muss die Kamera natürlich haben;-) aufblinken ließ. Das ist für mich eine schnittige Lösung, finde dazu hier im Forum nichts.
Hat da einer eine Idee?

http://www.hexpertsystems.com/prism/index.html
;)

Olli S
08.03.2009, 20:58
http://www.hexpertsystems.com/prism/index.html
;)

The store is currently closed. The proprietor needs to focus on some family priorities. Sorry for any inconvenience.

Ist auch nicht das, was ich mal gesehen hab. Die Lösung sieht gut aus, wäre auf den Preis angekommen, aber so .....

StephanB
09.03.2009, 11:22
http://www.rc-flysoft.com/pages/switchidx_e.htm

Michele Schiepattis Switch kann ich empfehlen.
Grüße
Stephan

wakuman
09.03.2009, 16:08
Sehr praktisch ist es auch, wenn man eine dreh- und schwenkbare Kameraaufnahme hat.

Drehbar, damit man auch mal "in die andere Richtung" Aufnahmen machen kann, bzw. die Kamera so montieren kann, daß die Aufnahmen in die gewünschte Richtung gemacht werden können, wenn das Modell optimal im Wind steht, d.h. langsam ist

Drehbar ist zwar praktisch aber in der Praxis ( fuer mich) eher verwirrend.

In den 6 Jahren wo ich Luftbilder schiesse habe ich bisher2x davon Gebrauch gemacht.
Ist halt Gewohnheit immer in dem selben Winkel und Abstand zum Objekt zu fliegen.


Gruss
Thomas
Bild von letzter Woche
259487

Bomely
10.03.2009, 19:04
Hallo,

hat jemand Erfahrungen mit einer Pentax Optio S4i als Luftbildkamera? Überlege mir diese zu kaufen, oder ist sie nicht mehr Zeitgemäß? Möchte halt nicht dass superneuste teure Modell untern Flieger hängen.

Gruß
Sebastian

wakuman
10.03.2009, 19:26
Pentax Optio4 war meine erste Kamera fuer Luftbilder.

Ich war zufrieden, aber die Optio 5 ist besser und sollte nun auch guenstig zu erweben sein


Gruss
Thomas

Jürgen Schrader
10.03.2009, 21:14
Die alten Optios sind schön klein und leicht. Von der Bildqualität gibt es allerdings deutlich besseres. Meine S4 ist den Heldentod gestorben nach einem Seitenleitwerkumknick beim legendären Slowstick. Aktuell fliegt mein EG mit einer Powershot A620. Schafft der locker, obwohl die mit ihren 4AA Zellen bleischwer ist, und die Bilder sind 1A.

Bomely
10.03.2009, 22:01
Die alten Optios sind schön klein und leicht. Von der Bildqualität gibt es allerdings deutlich besseres.

Dass ist mir schon klar, dass die Bildqualität nicht an die aktueller Modelle heranreicht. Allerdings denke ich dass die S4 oder S5 locker für meine Bedürfnisse ausreichen sollte, immerhin macht sie bessere Bilder als eine FlyCamOne (will ich doch stark hoffen);)

Jürgen Schrader
10.03.2009, 22:26
Ja, definitiv. Muß mal sehen, ob ich noch welche greifbar habe. Evtl. sind auch noch welche in einer Galerie auf schrader-air.de

wakuman
11.03.2009, 00:12
mit Optio S 5 vor ca 4 Jahren, def besser als mit einer Flycam

auch besser (nmM) als mit Optio 7 und Optio 10.
259894

Gruss
Thomas

wakuman
18.03.2009, 00:27
Nach 5 Jahren mit Pentax s4/5/7/ und A10 sowie schwerer Panasonic nun die neue Casio Z300 ausprobiert.

Mit auto shutter und continous drive ( wie heisst das in einfachem Deutsch?) braucht man kein Servo oder IR switch.

Bilder von heute morgen beim testen 262378

und Nachmittags
262381





Gruss
Thomas

PS.: Braucht jemand einen IR switch, geben meinen Back- up her.

Bomely
22.03.2009, 14:52
Hallo,

habe mir nun die Optio S5 zugelegt. Macht recht gute Bilder wie ich finde. Sie hat allerdings noch keine Lufterfahrung.

Mit welcher Einstellung habt ihr denn geknipst? Im Sportmodus?

Gruß
Sebastian

wakuman
22.03.2009, 19:26
Sebastian
S5 meist im Sportmodus, Autofocus, Unendlich, und Weissabgleich auf 0,3 bei Bewoelkung. (wenn ich mich richtig entsinne .....ist schon ein paar Jahre her)


Gruss
Thomas

BZFrank
03.04.2009, 01:53
Hallo,

hier mal ein paar aktuelle Aufnahmen von heute. Kamera Canon Ixus 80IS am Raptor E550 Hubschrauber. Eigenes CHDK Skript für Serienaufnahme (schaltet Graufilter aus für schnelle Belichtungszeit):

http://www.wizards.de/~frank/images/modell/Albums/RaptorMitIxus80IS/

BTW Die Samsung NV24HD funktioniert mit diesem Setup auch gut, allerdings damit keine Serienaufnahmen - "nur" als HD Video Kamera.

Grüße

Frank

Warp seven
06.04.2009, 18:20
Hallo.

Auch wenn ich in den letzten Jahren kaum aktiv war, habe ich hier im Forum immer wieder mal vorbeigeschaut. Macht weiter so. Das hat mir genug Mut gegeben um wieder mit dem Fotoflug anzufangen. Meine letzten Beiträge waren von 2005 und 2006.
Da habe ich Space Scooter und SLIM CAM benutzt: http://www.rc-network.de/magazin/artikel_07/art_07-026/art_026-01.html
Das Material ist aber mittlerweile völlig verschlissen, obwohl es in den letzten drei Jahren nur gelegentlich benutzt worden ist. Ich habe mich für einen Twinstar 2 entschieden. Die Inneneinrichtung ist ein wenig umgeräumt, damit eine 250 g schwere Caplio GX 8 so gut wie möglich im Rumpf verschwindet. Auch mit NIMH und 400er Getriebemotoren und dem Zusatzgewicht ist das Modell erstaunlich leistungsfähig und einfach zu fliegen. Das Ganze leidet noch unter den üblichen Kinderkrankheiten, aber die ersten Bilder habe ich schon gemacht. Flugplatz Kamenz. Ich finde, für eine Gegenlichtaufnahme ist das Bild gar nicht mal so schlecht.

269720
002260.jpg (118,6 KB)

269721
002360.jpg (120,9 KB)

mfg Warp seven

capriolo
15.04.2009, 22:48
Hallo,

hab mal versucht den Osterhasen aus der Luft zu finden,...
War aber zu gut versteckt:D

Will euch die neuesten Bilder aber nicht vorenthalten.
274120

274121

274122

Leider hat es mir beim Landeanflug einen Motor aus der Motorgondel geprellt:mad:
Hab ihn aber wieder im Feld gefunden. Ich werde eine bessere Befestigung machen da das Styromaterial des TS I anscheinend mit der Power der BL-Motoren nicht mithalten kann.

LG vom Osterhasen
aus OÖ

Christian

sturzvogel
16.04.2009, 16:22
.. hab ich auch mal etwas herumexperimentiert. Damals mit einer Konica Kompaktknipse, einfach auf meinen Flamingo mit Tesa-Powerstrips geklebt. Das ganze mit einem kräftigen Flächengummi gesichert und ab gings.

Qualitativ überzeugen die Scans aus heutiger Sicht natürlich nicht.

Bin heute eigentlich immer noch sehr angetan von den Ergebnissen...

Die Bilder seht Ihr hier ( Monsieur Henry):

http://www.dslr-forum.de/showthread.php?p=4786395#post4786395

Warp seven
19.04.2009, 06:45
Hallo.

Probeaufnahmen mit Twinstar 2 und Caplio GX 8, über Kamenz, Welzow und Nardt.

274962
002430.jpg (98,6 KB)

274963
002480.jpg (73,7 KB)

274964
002770.jpg (97,1 KB)

274965
002790.jpg (90,2 KB)

274966
002900.jpg (97,9 KB)

274967
002910.jpg (86,3 KB)

mfg Warp seven

Michael Kiendler
26.04.2009, 08:19
War gestern auch mal wieder ein wenig Knipsen. Leider schon wieder etwas zu spät so das keine Sonne mehr war, bin aber trotzdem mit dem Ergebnis sehr zufrieden.

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQIyEXhj2I/AAAAAAAADNI/IQi8RJU6Ezs/s576/Luftbild%20Hemmerberg%2041a%20%282%29.jpg

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQIuW0Mw8I/AAAAAAAADNA/4xnrwk3_ugQ/s640/Luftbild%20Hemmerberg%2041a%20%281%29.jpg

http://lh3.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQIqAOW_8I/AAAAAAAADM4/jAk5ocB3Ql8/s640/Luftbild%20Gallaun%20%281%29.jpg

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQJEhHVM-I/AAAAAAAADNo/AB4Zn0pEm6I/s640/Luftbild%20Lippizanergest%C3%BCt%20%281%29.jpg

glg Michael

Michael Kiendler
26.04.2009, 10:20
So heute ging ich mal ein wenig früher hinaus, da im Tal hinten schon die Wolkendecke näher kam. Fotos sind besser geworden als Gestern, was wohl hauptsächlich auf den Sonnenschein und die sehr ruhige Luft zurückzuführen ist:

http://lh5.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQmO1MBnqI/AAAAAAAADOw/30mPM4KXRZw/s640/Luftbild%20Pfundner%20%282%29.jpg

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQmTTOesaI/AAAAAAAADO4/qQvJvWSVpnw/s720/Luftbild%20Hemmerberg%2041a%20%283%29.jpg

http://lh4.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQmXj7ZLnI/AAAAAAAADPA/WIQZhw1kvNY/s720/Luftbild%20Hemmerberg%20Siedlung%20%281%29.jpg

http://lh6.ggpht.com/_Z0g0vI-YdoM/SfQmk5ginKI/AAAAAAAADPI/KZS-2Fe_eB4/s512/Luftbild%20Hemmerberg%20Siedlung%20%283%29.jpg

variant1970
10.09.2009, 08:23
Hallo zusammen,

da ist was neues im Anflug von Sony: Ein HD-Camcorder mit 5 Megapixel und schwenkbarem Objektiv.
Die Sony MHS-PM1 soll mur 120g wiegen, wäre also top für die Fliegerei. Soll allerdings knapp 200 Euro kosten.
Schöne Grüße
http://www.computerbild.de/imgs/97880991_0f6af673c2.jpg

Freddy2400
16.08.2010, 15:56
Wenn's leicht sein soll (15g):

*** gelöscht ***

Die Sony kostet nach etwas weniger als einem Jahr nur noch die Hälfte.

rata6279
22.08.2010, 11:14
Hab mein Discus mit einer CarCam ausgetstattet...

http://www.youtube.com/watch?v=LHvHETF29Yc

M.Schönherr
29.11.2010, 10:51
Hallo,

Luftbilder per Modellflieger, das mach ich schon seit über 20 Jahren. Früher eher selten und mit schweren Analog-Kameras auf schweren Stromburg-Nurflügeln, z.T. noch unter Einholung der damals notwendigen amtlichen Genehmigung.

Mit leichten Fliegern und leichter Kamera erzielte ich dann ab 2000 wegen des viel geringeren Aufwandes auch viel mehr Luftaufnahmen.
Diese Kameras hatten allerdings keinen Anschluss für Fernauslösung, und so wurden die Methode des am Aulöseknopf angeklebten Servos entwickelt, wobei sein Plastik-Servohebel schonend dierekt auf den Knopf drückt.
Das Verfahren wird auch auch heute noch verbreitet eingesezt:

www.nahe-luftbild.de/ixusM1.pdf

Seit 2004 verwende ich nur noch digitale Kompaktkameras. Da die Bilder fast nichts mer kosten, wurden ab dieser Zeit automatische Intervallaufnahmen gemacht, sofern die Kompakte das zuließ. Wo nicht, empfiehlt es sich auf Canon umzusteigen, bekanntlich gibt es unter "CHDK" entsprechende Software.

Und der Flieger? Handelt es sich um ein Flächenmodell, muss es eigenstabil und langsam fliegen können, sollte aus der Hand startbar sein und fast überall landen können: mit einem Wort das Modell muss leicht bleiben. Aber letztlich spielen noch viele weitere Faktoren eine Rolle, das Flugmodell ist nur einer davon.
Passt alles zusammen, dann können auch ganz besondere Aufnahmen gelingen.
Hier ist ein Link zu meinem mittlerweile fünften Kalenderprojekt, alle Luftaufnahmen wurden mit dem Modellflieger gemacht:

www.nahe-luftbild.de/Naheland2011/album

Grüße von Michael