PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : BL Ersatz für Speed600 gesucht, näheres im Text



plastikmann
21.10.2005, 12:17
Hallo !

Welcher BL-Motor kann als Ersatz für einen Speed600 eingesetzt werden ?

Randbedingungen:
- Einsatz in einem Elektro-Trainer (Rowdy), Umbau wird NICHT vorgenommen
- Durchmesser = Speed600
- Gewicht ca. Speed600
- Luftschraube 8x4 Slim-Prop
- Betrieb an 8 Zellen, nicht mehr, nicht weniger

Es geht nicht um den grenzenlosen Leistungs oder Laufzeitzuwachs, sondern schlicht um den Ersatz der verschleissenden Bürstensysteme gegen einen BL-Antrieb.

Hersteller, Kosten etc spielen erstmal keine Rolle, rein um die Dimension und den leistungsmässigen Ersatz geht es.

Was mir schon klar ist:
Wenn, dann müsste es irgendwas ohne Getriebe sein, kein AUssenläufer, weil sonst die Motorbefestigung nicht funktioniert.

Also Axi schonmal nicht.

Innenläufer kommen also irgendwo zwischen 180-230gr. in Frage
Diese müssten in etwas die Drehzahlkonstante des S600/8,4V treffen, oder leicht drüber liegen.

RCHOBBYSHOP
21.10.2005, 12:45
Hallo Dominik,

wie wärs denn hiermit: Jeti Phasor 15/4

Das etwas geringere Gewicht kommt den Flugleistungen zu Gute und sollte ducrh verschieben des Akkus zu kompensieren sein.

Preis: 85,00 EUR

Gruß
Matthias
www.RCHobbyshop.de

Technische Daten:
Jeti Phasor 15/4 brushles Motor

300Watt
Durchmesser: 36mm
Länge: 37mm
Achsdurchmesser: 5mm
Neodym-Ring-Magnet
Windungen: 4
RPM / Volt: 1600
Zellen Zahl: 7-10
Widerstand 1 Phase: 0,022 Ohm
Strom Dauer max: 32,0A
Gewicht: 136 Gr.
max Wirkungsgrad: 81%
Empf. Luftschraube bei 7NC: 9/6 (22A),10/6 (28A) Wichtig !
Empf. Luftschraube bei 8NC: 8,5/5 (20A), 9,5/7 (30A) Wichtig !
Empf. Luftschraube bei 10NC: 8/5 (29A) Wichtig

Motormike
21.10.2005, 13:02
FUN500-19
8x4"
ca. 30A

8x6"
ca. 36A

9x4"
ca. 38A

Laser2000
21.10.2005, 13:14
Hallo Dominik !

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann kann ich Dir Lehner-Motoren (http://www.lehner-motoren.de) nur wärmstens empfehlen. Die 19er Motorenreihe hat die gleich Durchmesser und Flanschmaße wie ein Speed 600.
Ein 1920 wiegt 170 gr, ein 1930 wiegt 230 gr und liegen damit im Bereich deiner Vorgaben.
Aber einen dieser Lehner in den Spezifikationen eines Speed 600 mit ca 15 A zu betreiben, ist eigentlich Perlen vor die Säue geworfen.
Ich empfehle, setz dich mit Lehner oder Reisenauer (http://www.reisenauer.de/) in Verbindung, die Dir die für deine Zwecke optimale Windungszahl nennen können. Ich würde mich jedoch beim 1920 in Richtung 25-30 A orientieren, den Gasknüppel kann man immer noch zurücknehmen und hat auf der anderen Seite noch ordentliche Reserven

Toni

plastikmann
21.10.2005, 15:05
ok, Danke schonmal.....

Zwischenstand:

-Phasor scheidet aus, zu leicht, der Akku kann nicht weiter nach vorne verschoben werden, sonst pasts die abnehmbare Kabinenhaube nicht mehr.
Durch Einsatz von 4/5 lässt sich nicht ausreichen der SP verschieben.

- Lehner, ok, müsst ich mal näher schauen, meine persönliche Erfahrungen damit sind =0, ausse einmal welche von Kollegen geliehen und eingebaut zu haben.

Scheint also alles in Richtung Fun500, B50, Feigao540 Grösse herauszulaufen.

@Mike:
Aus deiner Erfahrung heraus:

Wie wäre der 500-21 mit 8x4 und 8 Zellen ?
Einschätzen würde ich ihn bei doppelter (eigentlich nciht notwendiger Leistung) zum S600, passen würd er wie die Faust aufs Auge.

Folge wäre wohl relativ viel Teillast. Macht er das freudig mit ?
40-45A unter Vollast für Start etc. sollte sehr gut zum Modell passen, aber was ist dazwischen?.

Andreas Maier
21.10.2005, 18:31
wieso scheiden außenläufer aus?
der tm 35-20-xx hat ~200gr
die gleichen befestigungslöcher. und ist als 10poler
für solch eine kleine ls sogar noch unterlastet.
-für später 14 polglocke und ab geht di post bei größeren
sachen.
--
350-20-7 ~35 amp (220gr.)
besser wäre doch
350-12-11 ~35amp aber leider nur ~160gr.


gruß andreas

plastikmann
21.10.2005, 18:39
wieso scheiden außenlaufer aus?


Weil der Motor im Rowdy zwischen zwei Blechschalen geklemmt wird, Motorspant besitz er in diesem Sinne keinen.
Desweitern gehen aufgrund des Fahrwerks keine Luftschrauben über 8"

Nur den Flieger umbauen, damit ein solcher passt halte ich nicht für sinnvoll, da ich dann gleich zum richtigen Flieger raten würde, bzw. scheidet kategorisch aus.

Laser2000
21.10.2005, 19:13
High Dominik !
Wieso schließt du Lehner mittlerweile aus ?

Gerade durch die Segmentierung ist Lehner erste Wahl für einen Teillastbetrieb!
Zugegeben mit den Kontroniks fehlt mir etwas Erfahrung (nur einen FUN 400-23 in Betrieb), aber ich hatte den direkten Vergleich von Hacker B20L und Lehner 1020, und da lagen Welten dazwischen ! Bei 13 A konnte man den Hacker nach 60 sec Vollgas-/Halbgasbetrieb nicht mehr anlangen, der Lehner war nicht mal handwarm. (Bei RC-Online gibt es irgendwo einen Thread, der meine Feststellung stützt)

Wenn bei Dir monitäre Gründe wirklich im Hintergrund stehen, gönne dir den Lehner. Der ist zwar ein paar ein paar Euronen teurer, aber den Aufpreis jederzeit wert, zumal dieser sich problemlos von Dreieck- auf Sternschaltung umstellenlässt und somit ein weitaus weiteres Einsatzspektrum abdeckt !

Bevor hier der Verdacht aufkommt, ich würde von Lehner gesponsort, muss ich dies (leider) verneinen. Aber Vergleiche aus meinem Bestand (3x Lehner, 2x Hacker, 2x Mega, 2x Plettenberg, 1x Kontronik und 3x AXI) bin ich inzwischen überzeugt, dass Lehner die höchste Alltagstauglichkeit und Flexibilität bietet, alles natürlich zu einem sehr stolzen Preis, aber das war bei deiner Fragestellung ja nebensächlich.

Toni

plastikmann
21.10.2005, 19:49
Hallo Toni !

Nein, da hast du was falsch verstanden.... ausgeschlossen ist nichts, ich muss mich nur erst in die Materie mal einarbeiten, bzw. die entsprechenden Anrufe tätigen...... segmentierte Magnete etc. sind mir schon bekannt, von daher Lehner auch, aber nicht eben im Detail, dass es zu einer Auswahl reichen könnte.....

Nur deswegen "bleib" ich vorerst bei dem Bekannten und weite es aus, sobald ich schlauer bin. Sofort wird da eh nix passieren, ich habe Zeit.

Monitäre Gründe sind in diesem Falle in der Tat eher rudimentär. Wo wäre sonst der Sinn eines solchen Antriebes in diesem Flugzeug. Er ist halt einer der Überbleibsel von "damals", zwar fliegerisch in gewisser Hinsicht ohne Reiz, aber dennoch quasi unzertrennlich von mir. Und nach dem 6. Bürstenmotor hat er auch mal was anderes verdient finde ich. Das alleine ist der einzig ausschlaggebende Grund.... ansonsten käme einfach der nächste Bürsti drauf.

WU
21.10.2005, 20:04
Hallo Dominik,

bei den Vorgaben, die du gemacht hast, würde ich es mit dem Flyware Max F5 versuchen. Er entspricht in Größe, Anschlussmaße und Gewicht etwa dem 600er und du brauchst kein Getriebe. Zudem ist er vergleichsweise preisgünstig.

Gruß
Wolfgang