PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : F-16 von Lanxiang



Seiten : [1] 2

jürgi
01.10.2012, 21:58
In anderen Threads und anderen Zusammenhängen habe ich diese F-16 schon mal kurz angesprochen. Nun wurde ich gebeten doch noch einige nähere Infos zu geben. Es soll kein langer Fred werden -aber einige Infos sind doch sehr wichtig um den Jet mit viel Spaß richtig zu betreiben. Die Nachfrage nach F-16 ist ungebrochen und das mit Recht. Nachdem ich meine Airpac F-16 bei einer Aussenlandung beschädigt hatte und verkauft habe -da gab es keine mehr. Die Lubach F-16 ist nicht billig und auch schwer zu bekommen. Seit letzten Sommer habe ich öfter meine Phase 3 F-16 mitgenommen. Die ist sauschnell -aber klein. Dann kam unser Vereins-Obertestpilot eines Tages mit der Langxing auf den Platz. Die Langxiang F-16 ist nicht neu -aber neu ist sie im Netherland Design. Obwohl sie zu den besten Schaumjets gehört, die wir jemals am Knüppel hatten -führte dieser Jet ein stets Schattendasein. Kann man leicht erklären! Diese (ursprünglich) graue Maus soll sage und schreibe mit 9 Servos, EZFW und Vector betrieben werden. Mit 5 S Lipo 2200mh und einer "unter" 1300 g Schub Chinaplastiktüte soll der Jet machen was die Werbung verspricht -aber nicht kann. Wie soll man denn "high apha" fliegen wenn die ganze Fuhre schon satt über 2600 g Abfluggewicht aufzuweisen hat. So geht es nicht -aber ich werde schreiben wie es geht.
Gruß
Jürgen
Ps.das ganze Gerödel auf dem Tisch gehört nicht in diesen Jet eingebaut (Produktion für die Tonne)

rhapsody2000
02.10.2012, 12:33
Schönes Modell. Will selber vielleicht demnächst mal in das Impeller-Fliegen einsteigen bzw. reinschnuppern. Möchte da aber sofort rel. vernünftig anfangen um nicht sofort den Spass daran zu verlieren!

Also mal schön berichten was damit geht und was nicht:)

Gruss

jürgi
02.10.2012, 13:35
Nein, 3 D torcen "wollen" wir nicht. Fürs 3 D torcen haben wir unsere 1,8 m Bruckmann Yak 54. Die hat durch ständige Propanströmumung der großen Ruder kein Problem damit. Ein Vereinskollege hat sich von Hacker das richtig teure 3 D Schaummonster Sebart MIG 29 zugelegt. Mit 2 x Minifan und 2 W 18 versucht er nun die Herren Somenzini und Silvestri nachzumachen. Was ihm schwerlich gelingt -denn bei den kurzen Flugzeiten sind die Trainingseinheiten nicht ausreichend! Wir wollen aber einen Jet der einerseits schnell ist und aber auch sehr langsam in "high alpha" die Cobrastellung über den ganzen Platz im Schrittempo macht.
Das alles kann die Lanxiang F-18 perfekt. Ein Kollege hat 4 Servos eingebaut. Ein anderer Kollege hat die 2 Servo-Variante ausprobiert und für gut befunden -so habe ich das auch gemacht. Wichtig sind natürlich die Verstärkungen mit Matte und CFK. Das betrifft zunächst den Ducteinlauf der entsprechend abgesichert sein "muß". Die ehemaligen großen Öffnungen für das überflüssige Rumpffahrwerk haben wir mittels der beiliegenden Klappen auf die Häfte für die zusätzliche Luftzufuhr verkleinert. Auch hier muß innen mit Matte verstärkt werden und zusätzlich oben eine CFK-Leiste, weil hier zum Handstart gegriffen wird. Die Talerons sind auch gefährdet bei extremer Landestellung. Wir haben die Spitzen etwas gekürzt und verstärkt. Durch den Wegfall des unnötigen Vectors gibt es im Auslass eine große Beule -die haben wir mit Folie eliminiert. Außerdem unter der Rumpfnase eine kleine Einströmöffnung um den Kabienenunterdruck zu vermeiden. Der gesammte Unterboden wurde mit schwarzen Panzerband versehen -da haben Landebeschädigungen keine Chance mehr. Die Raketenattappen aussen wurden etwas gekürzt, angeschrägt und unten mit kleiner CFK-Leiste verstärkt. Zum Thema Antrieb, Accus, Einstellungen und Abfluggewichte komme ich dann noch.
Gruß
Jürgen
Ps. Zum Vergleich der Größenordnung meine (nun ausgediente) Phase 3 F-16. Die Langxiang F-16 hat die perfekte Größe -da fällt das Vermissen meiner Airpac F-16 nicht mehr so schwer!

jürgi
02.10.2012, 19:52
Ja natürlich. Ich habe kürzlich etwas zu "unserer" Art der Veredelung geschrieben. Da gab es doch tatsächlich ein paar Modellflieger die meinten, daß sich damit die Strukturfestigkeit erhöhen würde. So ein Nonsens! Auf die mit dem Pinsel aufgetragene Wasserlack-Grundschicht wird der "Kunstharzlack" aufgebracht. Der springt nicht und blättert nicht ab -eben weil er eine gewisse (und notwendige) Flexiblität hat. Er gibt dem Jet eine dauerhafte und hochglänzende Schutzschicht, die einiges aushält. Wenn man es richtig macht- ist solch ein veredelter Jet in der Anmutung kaum von einem GFK-Jet zu unterscheiden. Die Härte der Oberfläche bleibt jedoch stets von dem verarbeiteten Styromaterial abhängig. Das Material der Langxiang F-16 ist von sehr guter Qualität. Es ist geschlossen, feinpoorig und sehr hart. Es lässt sich auch am dünnen Flügel nicht eindrücken. Macht man diese Veredelung nicht, wird der Jet nach kurzer Zeit unansehlich -denn man würde jeden Fingerkratzer sehen. In der Bastellecke vom Obi findet man (Wasser) Acrylfarben in der Dose. Diese Farben lassen sich sehr gut auch ohne Schutzschicht auf Styro verarbeiten. Man kann sie mischen und z.B sehr gut für eine Tigermeet-Herstellung verarbeiten.
Gruß
Jürgen

jürgi
03.10.2012, 00:13
Der mitgelieferte Chinaimp. sollte es ja nicht sein. Der hatte aber eine sehr schöne halbe aufgesetze Einlauflippe. Die habe ich übernommen. Die unpassende Kante abgeschliffen und mit Sek.kleber auf den Minifan fixiert. Anschließend mit Endfest innen und aussen nachgeklebt. Das ist dann eine strömungsoptimierte Lösung -besonders weil ja noch seitlich Luft zugeführt wird. Die Fotos zeigen zwei Accupositionen -für den 4 S 4000er Lipo muß nach hinten ausgeschnitten werden. Die CG-Angabe der Bauanleitung stimmt. Wichtig ist die Taileronposition auf dem Foto. Alle F-16 brauchen eine starke Anstellung in der Höhe. Das Foto mit der Telemetrie-Vollgasmessung wurde mit einem 4 S 2500er Accu gemacht. Die gleiche Messung mit meinem alten 4 S 4000er ergab 12 Ampere mehr Strom auf den 2 W 18- und natürlich entsprechend mehr Schub. Mit dem 2500er Accu liegt das Abfluggewicht bei 1100 g. Mit dem 4000er liegt das Abfluggewicht bei 1250 g (einschließlich Telemetriesensor). Ein guter Mittelwert wäre z.b ein Accu in der 4 S 3000er Klasse. Der reichliche Schubüberschuss mit dem 4000er macht ca. 15% aus -das ergibt viel Spass und Flugzeit zwischen 6 und 7 Minuten.
Gruß
Jürgen

jürgi
03.10.2012, 20:07
Auf dem Foto sind zwei Maschinen in unterschiedlicher Auslegung zu sehen. Mein Vereinskollege hat sich mit 80 A. den Überantrieb im Minifan gegönnt http://www.effektmodell.de/index.php?main_page=product_info&cPath=260_1038&products_id=7668. Meine Maschine geht mit 62 A. und den 2 W 18 stabil in die Cobra -kann aber nicht mehr weiter senkrecht beschleunigen. Also an 4 S sollte es mindestens die Leistung eines 2 W 18 sein. Ich werde demnächst mal einen leichteren (neuen) 4 S 3200er Lipo einbauen -dann verbessert sich das Schub/Leistungsverhältnis nochmals. Meine alten (dritte Saison) schweren 4000er Accus haben langsam ausgedient. Die Maschine meines Kollegen ist mit 4 Servos -also auch Querruder seperat ausgerüstet. Diese Konstellation geht auf jeden Fall besser als meine mit 2 Servos und der Kombianlenkung. Die Kombianlenkung ist nicht ganz einfach einzustellen und ändert sich auch stark nach Schwerpunktlage. Es geht, aber der Jet fühlt sich anders an. Wenn die Querruder auf Höhe mitsteuern ändert sich ja auch das Tragflügelprofil geringfügig. Aber Querruderservos lassen sich auch nachtäglich leicht installieren. Morgen mache ich dann ein Fazit zu diesem Jet und ein paar Worte zur Verfügbarkeit.

jürgi
04.10.2012, 11:20
In der schier unüberschaubaren Welt der Schaumjets hat dieser Jet sich nicht richtig durchsetzen können. Obwohl mit erstklassigen Anlagen ausgestattet fehlt es an einem schlüssigen Konzept. Viele Modellflieger wollen keinen Vectorjet, weil sie auch die dazu notwendige Power nicht zur Verfügung haben. Der Jet wird mit einem Plastikfahrwerk angeboten- das ist bei der F-16 ein "Rumpffahrwerk". Diese Fahrwerke sind sehr schmal und von Haus auch sehr schwer zu landen. In China wird auf öffentlichen Strassen geflogen- in Europa wird i.d.R auf Gras gelandet. Wer diesen Jet mit dem Fahrwerk auf Gras landet -der hat anschliessend keinen mehr. Der komplette Jet wird sich zerlegen! Aber dann braucht man ja wieder einen neuen Jet -ist auch ein Marketingkonzept. Diese F-16 hat eine schöne Größe -aber eine GFK F-16 (mit 90er Imp.) kann nicht durch einen 70er Schaumjet ersetzt werden. Im Klartext: die Lanxiang F-16 ist nicht so schnell wie eine Airpac F-16- aber dafür kann man sie auch sehr langsam hinstellen. Wer weiß- vielleicht baut ja mal ein Kollege mittels heißen Draht einen "80er" Impeller ein. Platz für satte Accus wäre ja vorhanden!
Verfügbarkeit:
In Europa wurde hauptsächlich die graue Version vertrieben. Ohne großen Aufwand lässt sich da auch ein sehr schönes Modell konzipieren z. B Tigermeet-Design. Wir haben erst kürzlich bei Flugzeug-Modellbau,Gräser für ca. 110 Euro eine graue gekauft. Es wir wohl Jahresende werden bis wieder Nachschub auftaucht. In der Schweiz sind die farbigen Versionen aktuell noch lieferbar (z.B Aero tech.ch)- kostet dort 185 Schweizer Fränklis.
Im engl. sprachigen Raum wird die Langxiang F-16 in der farbigen Version unter "fire scheme" angeboten. Während dieser Jet in Europa gerade schwächelt -hat ihn "Sydney RC Jets" gerade erst ins Programm genommen.
Gruß
Jürgen
Ps. wer den Minifan mit dem 80 Amp. ARC-Motor einbaut, kann diesen Jet aus der Hand sozusagen vor sich hinstellen -ein Hingucker ist er allemal!

jürgi
04.10.2012, 17:16
Wir haben das flexible Seienruder nicht mit einem Servo angelenkt, weil unnötig. Der Jet (und nicht nur dieser) hat die Tendenz bei "full speed" aufwärts ganz leicht links zu ziehen. Darum haben wir das Seitenruder 1 mm rechts gestellt. Das muß man erfliegen indem man das Seitenruder zunächst mit zwei Stecknadeln fixiert. Ich habe inzwischen auch den heißen ARC-Motor bestellt -weil ich finde, dass dieser schöne Jet das verdient hat.
Angekündigt hatte ich ja, dass dieses nur ein kurzer Thread werden sollte. Wie man leicht ersehen kann, war das Interesse der Forenleser auch äußerst beschränkt. Fliegen die alle jetzt nur noch GFK-Jets und muß ich mich jetzt schämen -weil ich beides fliege. Es gibt ja im deutschsprachigen Raum ein paar gute private GFK-Performer. Wenn die so eine F-16 abformen würden (eine graue für 100 Euro ist schnell beschafft)-dann würde ich gerne eine kaufen.
Gruß
Jürgen

schaumschlaeger
04.10.2012, 18:05
Jürgen, das Interesse ist sicher groß, meines jedenfalls, aber erstens kann ich die schöne "fire" Variante gerade nicht (für 100 Euro) kaufen, nicht einmal die graue, sonst hätte ich das schon getan.
Und - mit einem Video (Cobrastellung und Speedflug) würdest Du mir eine Freude machen, das kann man sich dann schon besser vorstellen
Danke für die vielen Infos und Bilder!
Gruß
Clemens

Meier111
04.10.2012, 21:39
...
Wie man leicht ersehen kann, war das Interesse der Forenleser auch äußerst beschränkt. ...
Jürgen

Na, aber!
Der Beitrag ist genau nach meinem Geschmack.
Finde EDF-Schaumwaffeln dieser Kategorie und Größe sehr interessant.

Hab selbst eins aus GFK/Holz, und drei Stück aus dem "Verpackungsmaterial".

C.Brunnlechner
04.10.2012, 22:26
Hallo Jürgi,

ich lese auch mit großem Interesse mit. Du hast es geschafft, das ich auch gleich eine graue F16 bestellt habe..

Leider hab ich grad die Nachricht bekommen, daß trotz grüner Ampel der Flieger
ausverkauft ist.

Jetzt heißt es warten ....

Video wäre schon Klasse

MfG
Christian

jürgi
04.10.2012, 23:08
Hallo Jürgi,

ich lese auch mit großem Interesse mit. Du hast es geschafft, das ich auch gleich eine graue F16 bestellt habe..

Leider hab ich grad die Nachricht bekommen, daß trotz grüner Ampel der Flieger
ausverkauft ist.

Jetzt heißt es warten ....

Video wäre schon Klasse

MfG
Christian
Bei Aero-tech. CH gab es auch die graue (abgespekte) Version.http://www.aero-tech.ch/de/super-16-fighting-falcon-3d-vektor-pnp-p-1143.html Die Vollversion ist nicht nur teuer -sondern auch nicht empfehlenswert. Leider! Aber es gibt sie ganz sicher bei irgend welchen Händlern noch im Eck.
Jürgen
Ps.vielleicht etwas handeln?http://www.ktf-shop.de/product_info.php?info=p49_rc-elektro-kampf-jet-lanxiang-f16-arf.html -oder war das die grüne Ampel?

LowPass
05.10.2012, 06:41
Schaut mal hier gibt es sie als Kit für 82.- Euro.

http://www.aero-tech.ch/de/super-16-fighting-falcon-3d-vektor-kit-p-1267.html?currency=EUR

Und die Jürgi hat, leider etwas teurer!

http://www.aero-tech.ch/de/giant-f16-falcon-edf70mm-kit-p-1266.html

Oder man bestellt sie in Fernost für 113.- Euro inkl. einem 2W20.:D
Dazu kommen 50.- Versand, dass ist nicht billig! Aber dafür bekommt man den 2W20, der ja auch schon 65.- Euro kostet inkl.

http://www.highendrc.com/index_eproduct_view.php?products_id=291&currency=EUR

Gruß Frank;)

jürgi
05.10.2012, 09:19
Der 2 W 20 ist zu schlapp -da kommt (bei diesem Jet) keine Freude auf. Also verkaufen/umtauschen. Minimum 2 W 18 ist Pflicht!
Gruß
Jürgen
Ps.meine ist von Highend -hat 12 Tage gedauert. Vor die Tür und der Postbote hat ca. 20 Euro kassiert. Motor habe ich im Verein verkauft-da gibts aber auch noch andere Möglichkeiten (Händler). Der Motor kommt in Originalverpackung!

hubendubl
05.10.2012, 09:33
Der 2 W 20 ist zu schlapp -da kommt (bei diesem Jet) keine Freude auf. Also verkaufen/umtauschen. Minimum 2 W 18 ist Pflicht!
Gruß
Jürgen
Ps.meine ist von Highend -hat 12 Tage gedauert. Vor die Tür und der Postbote hat ca. 20 Euro kassiert.

Hallo jürgi auch haben möchte

C.Brunnlechner
05.10.2012, 12:49
Hi zusammen,

danke für die guten Tipps für die Bestellmöglichkeit.

http://www.bylango.de/product_info.php?cPath=304_696&products_id=3066

die hier gibt es nicht mehr. Obwohl grün.

Dann halt in der Schweiz bestellen, aber die Versandkosten sind ja horrend ....


Grüße
Christian

jürgi
05.10.2012, 12:50
Das Original Design ist keine chinesische Erfindung -nicht die Schweizer -sondern die Niederländer habens erfunden!
https://www.google.de/search?q=f-16+nl&hl=de&client=firefox-a&hs=Pwl&rls=org.mozilla:de:official&prmd=imvns&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=ELluUKqEParU4QTgyYCgAQ&ved=0CFEQsAQ&biw=1704&bih=908
Gruß
Jürgen

schaumschlaeger
05.10.2012, 13:52
...

Dann halt in der Schweiz bestellen, aber die Versandkosten sind ja horrend ....

Grüße
Christian

danke für die Infos zum doch nicht grünen Modell - in der Schweiz hab ich noch nichts bestellt (ready2fly hat ein Deutsches Zoll-Lager)
- kommen dann noch 20% Einfuhrumsatzsteuer hinzu? Das tut dann auch noch mal ordentlich weh - bitte um Info falls jemand Verlässliches dazu weiß

Danke
Clemens

C.Brunnlechner
05.10.2012, 17:18
Jetzt hab ich mal bestellt.....:-)
Schau ma mal ob die Ampel diesmal die Wahrheit sagt.

Motor und Impeller sind klar, 4S 3000er hab ich noch.

Was würdet ihr den für einen (preiswerten) Regler empfehlen?

Grüße

Christian

jürgi
05.10.2012, 18:07
Was würdet ihr den für einen (preiswerten) Regler empfehlen?

Grüße

Christian[/QUOTE]

Preiswert ist immer relativ! -es soll ja auch funktionieren. Günstig ist eine andere Sache. Regler/Steller kauft man nicht nur für eine Saison, die können mitwandern. Also billig würde ich auf keinen Fall kaufen! Ich habe YGE, die sind fünf Jahre alt und durch zig Modelle gewandert. Ich verkaufe ja oft Modelle -aber niemals meine funktionierenden Regler.
Gruß
Jürgen
Ps. die habe ich selbst noch nicht ausprobiert -soll aber keine schlechte Wahl sein http://www.reisenauer.de/artikelauswahl.php5?kid=137

C.Brunnlechner
06.10.2012, 08:45
Hi Jürgi,

YGE hört man nur gutes.

Was für einen brauch ich denn mit dem ARC 28-48-1 und Mini Fan? Wieviel Strom zieht den
diese Kombination.

Grüße
Christian

jürgi
06.10.2012, 09:13
Hi Jürgi,

YGE hört man nur gutes.

Was für einen brauch ich denn mit dem ARC 28-48-1 und Mini Fan? Wieviel Strom zieht den
diese Kombination.

Grüße
Christian

Die 6 S -Regler haben bei 4 S wenig Probleme. Ich habe den 2 W 18 lange mit einem 60er Robbe Roxy betrieben. Der ARC braucht allerdings einen 80er Regler. Der liegt ja gut gekühlt im Einlaufkanal und der Spitzenstrom fällt immer nur kurzzeitig an! Bei Deinem 4 S 3000er Accu liegt der Strom auf jeden Fall noch knapp unter 80 Amp. in der Spitze.
Gruß
Jürgen

WeMoTec
06.10.2012, 10:52
Hi Jürgi,

YGE hört man nur gutes.

Was für einen brauch ich denn mit dem ARC 28-48-1 und Mini Fan? Wieviel Strom zieht den
diese Kombination.

Grüße
Christian

http://shop.wemotec.com/index.php?a=190

Oliver

jürgi
06.10.2012, 11:38
Nun habe ich mir mal zum Testen von Lindinger einen 4 S 3200er Eco Wellpower 25 C besorgt (soll angeblich 80 A. können). Nach der ersten Ladung habe ich den Innenwiederstand vermessen. Da braucht es keinen Kommentar! Zum Vergleich- meine 4000er Hyperion Polyquest. Die fliegen nun in der dritten Saison und jenseits von 120 Zyclen. Kosten aber doppelt soviel. Was rechnet sich besser? Ich vermute mal, wenn ich in den Jet demnächst den heißen ARC Motor eingebaut habe -dann fängt der Wellpower sehr bald das Blähen an. Werde die F-16 heute ein paar mal mit dem neuen Accu (90 g leichter) fliegen.
Gruß
Jürgen
(wäre ja auch ein Wunder, wenn billig plötzlich besser als teuer sein würde -besonders bei Spitzenströmen)

jürgi
06.10.2012, 21:20
Heute habe ich den Wellpower Eco (340 g) geflogen. Im Gegensatz zu meinen alten 4000er Hyperion (410 g) bringt der Wellpower in der Spitze 5 Amp. weniger. Das wäre noch nicht schlimm -aber er bricht im unteren Drittel gewaltig ein. Mein YGE ist auf 3,1 Volt Abschaltspannung einstellt. Bei 23 % Restkapazität mit diesem Accus schaltet der Regler komplett ab und der Motor gibt keinen Laut mehr von sich. Mit meinen alten 4000er Lipos ist mir das noch nie passiert- denn bei 23 % Restkapazität habe ich immer noch mindestens eine Runde voll durchstarten können. Ein leichter Accu ist immer gut, aber "dieser" Wellpower reicht nicht! Da kann man vielleicht einen Twister gemütlich betreiben- aber EDF-Spitzenströme sollte man mit besseren Accus beschicken (mehr C mehr Gewicht). Obwohl 80 Amp. drauf steht, würde dieser Accu bei dem Betrieb eines ARC- Motors gänzlich versagen. Man kann mit einem schlappen oder billigen Accu trotzdem fliegen, aber eben nicht sehr oft. Da sind wir wieder beim alten Thema wenn günstig plötzlich teuer wird!
Gruß
Jürgen

C.Brunnlechner
17.10.2012, 17:21
Jetzt hab ich mal bestellt.....:-)
Schau ma mal ob die Ampel diesmal die Wahrheit sagt.

Grüße

Christian

http://www.aero-tech.ch/de/super-16-fighting-falcon-3d-vektor-kit-p-1267.html?currency=EUR

War auch hier nix! Heute ist die Kohle via Pay Pal wieder zurückgekommen.

Da werde ich wohl warten müssen bis in einem seriösen Shop wieder lieferbar ist.

Grüße

Christian

Gast_53942
17.10.2012, 18:11
http://www.trade4me.de/Flugzeuge/F16-ARF::35158.html

jürgi
17.10.2012, 19:54
Na, da kann man nur hoffen, dass da noch ein neuer Container unterwegs ist. Die Chinesen lassen ganz einfach gute Produkte sterben! Mit Müh und Not habe ich mir gerade eine Ersatz Flyfly F-100 besorgt. So wie es derzeit mit den Sonderpreisen aussieht, wird Flyfly wohl auch seine Produkte teilw. einstellen. Anstatt bewährte Produkte weiter zu entwickeln, schieben die lieber etwas Neues auf den Markt. Selten sind die Produkte wirklich für den Modellbau durchentwicket. Da werden Original-Zeichnungen/Photos herunter verkleinert. Manchmal hat man den Eindruck, dass Revell als Vorbild dienen muß. Vernünftige Flügelprofile (und wenn erforderlich geschränkt) sind sehr oft Fehlanzeige. Keine oder noch viel schlimmer -"falsche" Schwerpunktangaben überfordern viele Käufer. Ergebnis- blaue Tüte und Geld weg. Ohne die Chinesen läuft allerdings nicht mehr viel im Modellflug- Markt. Der Kunde will ja auch ständig etwas Neues- und billig ist meist das wichtigste Kriterium. Ich habe ja auch so einige Chinesen-Jets in meinem Hangar. Die F-16 ist mir ans Herz gewachsen ( in der Tuningversion). Mein Lieblings-Jet kommt allerdings von Axel Schreiner. Zuammenbauen und losfliegen- drei Zacken trimmen und Flugspaß vom Feinsten- das hat aber seinen Preis!
Gruß
Jürgen

Gast_53942
17.10.2012, 21:41
893421

Bull85435
16.07.2013, 23:46
Hiho :) ich bin neu hier im Forum aber verfolge es schon seit mehreren Monaten. Fliegen tue ich seit ca. einem Jahr. In meiner Jungendzeit wurde ich mit Modellbau infiziert, doch hatte ich niemanden mit dem ich mein Hobby teilen konnte.

Habe mir von Lanxiang die F-16 Falcon und die A-10 Warthog in der ARF – Ausführung gekauft.
Nun bin ich auf der Suche nach guten Komponenten für beide Flieger.

Habe schon sehr viele gute Tipps aus diesem Forum erhalten, doch nun muss ich diese in die Tat umsetzen.

1. Welche Komponenten (Regler, Impeller, Motor, Fahrwerk) würdet Ihr mir für die F-16 empfehlen.

2. Welche Komponenten (Regler, Impeller, Motor, Fahrwerk) würdet Ihr mir für die A-10 empfehlen.

3. Welchen Lack als Grundierung und welchen Klarlack. (Hab da was über das veredeln gelesen)

Zu welchen WeMoTec Impeller würdet Ihr mir raten? Als Motoren dachte ich an (ARC 28-48-1)

Ausgelegt sollte es auf einen 6S 5000 40-50C habe aber auch 4S 3800 er von Hacker sein. Erwünschte Flugdauer 5-7 Minuten.

Wir verfügen über eine Teerstraße eingeschlossen von Feldern. Mein Hangar besteht zu 80% aus Schaumwaffeln, denn für komplette Bausätze fehlt mir leider die Zeit. Fast alle sind mit Karbon verstärkt und auch teilweise bespannt.

Wäre Euch echt dankbar wenn ich Hilfe bekomme. :rolleyes:

mfg

Bully



Mein Hangar:
Mustang P-51 V9 BS, ME 109 Bf BS, MissAmerrika Hacker, 2 FunJets, Piper Super Cub, Doppeldecker,
MX2, Blade 120, T-Rex 600, DG 1001 M.

jürgi
17.07.2013, 09:12
Hiho :) ich bin neu hier im Forum aber verfolge es schon seit mehreren Monaten. Fliegen tue ich seit ca. einem Jahr. In meiner Jungendzeit wurde ich mit Modellbau infiziert, doch hatte ich niemanden mit dem ich mein Hobby teilen konnte.

Habe mir von Lanxiang die F-16 Falcon und die A-10 Warthog in der ARF – Ausführung gekauft.
Nun bin ich auf der Suche nach guten Komponenten für beide Flieger.

Habe schon sehr viele gute Tipps aus diesem Forum erhalten, doch nun muss ich diese in die Tat umsetzen.

1. Welche Komponenten (Regler, Impeller, Motor, Fahrwerk) würdet Ihr mir für die F-16 empfehlen.

2. Welche Komponenten (Regler, Impeller, Motor, Fahrwerk) würdet Ihr mir für die A-10 empfehlen.

3. Welchen Lack als Grundierung und welchen Klarlack. (Hab da was über das veredeln gelesen)

Zu welchen WeMoTec Impeller würdet Ihr mir raten? Als Motoren dachte ich an (ARC 28-48-1)

Ausgelegt sollte es auf einen 6S 5000 40-50C habe aber auch 4S 3800 er von Hacker sein. Erwünschte Flugdauer 5-7 Minuten.

Wir verfügen über eine Teerstraße eingeschlossen von Feldern. Mein Hangar besteht zu 80% aus Schaumwaffeln, denn für komplette Bausätze fehlt mir leider die Zeit. Fast alle sind mit Karbon verstärkt und auch teilweise bespannt.

Wäre Euch echt dankbar wenn ich Hilfe bekomme. :rolleyes:

mfg

Bully



Mein Hangar:
Mustang P-51 V9 BS, ME 109 Bf BS, MissAmerrika Hacker, 2 FunJets, Piper Super Cub, Doppeldecker,
MX2, Blade 120, T-Rex 600, DG 1001 M.

Der 6 S 5000er geht schon mal gar nicht in der Langxiang. Mit 4 S 3800 bist Du gut bedient. Der ARC-Motor zieht in der Spitze 80 Amp.- da geht nichts mit 7 min Flugzeit. Meine Empfehlung ist eindeutig - Minifan mit 2 W 18. Der reicht völlig aus (ca.60 Amp.) Kompettpaket von Wemotec -ist perfekt gewuchtet und alles ist gut. Zu der A-10 kann ich nichts sagen, aber da gibt es sicher auch Erfahrungswerte.
Gruß
Jürgen

jürgi
17.07.2013, 10:03
Über Veredelung gibt es hier im Net einen ausgiebigen Thread. Bei der F-15 muß unbedingt der "Ducteinlauf" sehr gut verstärkt werden. Bei den Landungen zieht der Impeller ( bei abgestellten Motor) Schmutz rein -das sollte auch von Zeit zu Zeit kontrolliert werden.

GePo
17.07.2013, 12:00
Der 6 S 5000er geht schon mal gar nicht in der Langxiang. Mit 4 S 3800 bist Du gut bedient. Der ARC-Motor zieht in der Spitze 80 Amp.- da geht nichts mit 7 min Flugzeit. Meine Empfehlung ist eindeutig - Minifan mit 2 W 18. Der reicht völlig aus (ca.60 Amp.) Kompettpaket von Wemotec -ist perfekt gewuchtet und alles ist gut. Zu der A-10 kann ich nichts sagen, aber da gibt es sicher auch Erfahrungswerte.
Gruß
Jürgen

Hallo Jürgen,

ganz so möchte ich deine Empfehlung nicht stehen lassen :rolleyes:

Zitat: "Der ARC-Motor zieht in der Spitze 80 Amp.- da geht nichts mit 7 min Flugzeit."

Gerade bei Antrieben, die in der Spitze viel Ampere brauchen (und dann meisst auch sehr viel "Schub" liefern") sind "lange" Flugzeiten durchaus möglich!
Auch dein Audi wird in der Spitze 12 Liter Diesel brauchen und trotzdem kommst weiter als 500km damit ;):D Weil der Durschnittsverbrauch halt deutlich darunter liegt.

Meine Empfehlung: Zitat lesen als: "Der ARC-Motor zieht in der Spitze 80 Amp.- da brauchst du gefühlvollen Flugstil für 7 min Flugzeit." ;)

Sorry für die Spitzfindigkeit ... und vielleicht sehen wir uns ja vom 26. -28.7. in Salzburg :) Das sollte sich mit einer Tankfüllung ausgehen :D;)

Mit freundlichen Grüßen, Georg

WeMoTec
17.07.2013, 12:45
In der Sache gebe ich Gepo ja völlig Recht, aber wie viele Piloten gibt es, die mit einem Gasknüppel "gefühlvoll" umgehen können?
Nach meiner Erfahrung vielleicht 10%, der Rest kennt doch nur Vollgas und Motor aus/Akku leer. :D

Oliver

jürgi
17.07.2013, 13:21
In der Sache gebe ich Gepo ja völlig Recht, aber wie viele Piloten gibt es, die mit einem Gasknüppel "gefühlvoll" umgehen können?
Nach meiner Erfahrung vielleicht 10%, der Rest kennt doch nur Vollgas und Motor aus/Akku leer. :D

Oliver

Richtig - auch mit dem 2 W 18 kommt man nicht auf 7 min. Mein Rückkanal meldet sich bei den meisten meiner Jets bei ca. 5,5 min. Dann habe ich immer noch Reserve für eine Ehrenrunde ohne den Accu zu stapazieren. Ausgenommen meine Schreiner L-39 mit 9 S 5000er und knapp 80 Amp. kann 7 min. Das GFK-Teil gleitet ja auch ewig. Das letzte Drittel Schub braucht man in der Regel nur für Start und aufwärts. Schaum-Jets brauchen für die Endgeschwindigkeit mehr Energie.
Gruß
Jürgen

Bull85435
18.07.2013, 01:20
Riesen Dank für das schnelle Feedback und die schönen Bilder.:) Würde ja auch gerne nach Salzburg kommen, doch haben wir unsre alljährliche Oldtimer-Rally an diesem Wochenende.

http://www.automuseum-adlkofen.de/ (http://www.automuseum-adlkofen.de/)

Nun aber zu den Komponenten: Die sind alle im Moment nicht lieferbar. Sollte ein 80A Regler nicht reichen, wenn ich die F-16 mit 4S 3800 er betreibe?

Auf der Homepage von WeMoTec bieten sie diese 11 Blatt-Impeller an, sind diese nicht effizienter?

Bestellliste F-16:
Mini Fan pro / HET 2W18
http://shop.wemotec.com/index.php?a=159

YGE-90 LV 90A
http://shop.wemotec.com/index.php?a=190

Klarlack von Obi … na den habe ich schon.

Oder diese Kombination?

ARC 28-48-1 - lieferbar
http://www.effektmodell.de/index.php?main_page=product_info&cPath=260_1038&products_id=7668

Mini Fan pro
http://shop.wemotec.com/index.php?a=43

oder

Midi Fan evo (11-blättrig) lieferbar
http://shop.wemotec.com/index.php?a=210

SunriseModel ICE 80A - lieferbar
http://www.reisenauer.de/artikeldetails.php5?aid=1763

Lasse mich aber gerne eines Besseren belehren. Wie schnell ist die F-16 ungefähr mit dem 2 W 18 Set? ;)
Eigentlich fliege ich schon scale aber was ist das bei einer F-16 :)

Welche Servos würdet Ihr mir empfehlen? Für die Querruder verbaue ich lieber digitale. Mein Funjet 1 bekommt bei engen Kurven gerne mal das Flattern da die Metallservos dem Druck nicht standhalten. :cry:

Weiß ja, dass Ihr mit der A-10 nicht so viel anfangen könnt aber sicherlich habbt Ihr einen Tipp für mich.



Vorgaben sind diese:



Spannweite:

1534 mm


Länge:

1400 mm


Fluggewicht:

2.650 g


Kanalzahl:

min. 6, max. 12


Akku:

6S, 3.600 mAh (nicht enthalten) Hoffe meine 5000 er hier einbauen zu können.
(Morgen werde ich mal die Schachteln öffnen.


Motor:

2 x BL-Motoren 2.100 kv - 2.900 kv


Regler:

2 x BL-Regler 50A


Servo:

10 x 9g





Impeller: 2 x 70

Hier ist ein guter Bericht.

1023294

http://www.dambeck-modellbau.de/index.php/rc-flugzeuge/item/lx-a10

@jürgi
Du bist nicht zufällig in der Nähe von Erding?


Über Veredelung gibt es hier im Net einen ausgiebigen Thread. Bei der F-15 muß unbedingt der "Ducteinlauf" sehr gut verstärkt werden. Bei den Landungen zieht der Impeller ( bei abgestellten Motor) Schmutz rein -das sollte auch von Zeit zu Zeit kontrolliert werden.


(http://www.dambeck-modellbau.de/index.php/rc-flugzeuge/item/lx-a10)Werde darauf achten, danke.

lg

Bully

jürgi
18.07.2013, 09:06
Du verwechselst da etwas - Wemos 90er 11 Blatt kann auch auf 80er abgedreht werden. Diese F-16 wird aber mit einem 70er Imp. betrieben! Da bleibt nur der Minifan! Scale fliegen geht auch mit einem ARC (Gas weg)
Auf jeden Fall mußt Du den ARC zu Wemo einschicken und in der Einheit wuchten lassen. Das ist ein Ami-Motor mit mächtigen Maaßdifferenzen -da muss die Wellenaufnahme saugend passen.. Bei Servos gehen die Jamara High End 929mg für 14 Euro. Perfekt sind die Savöx SH-0255mg. Ausserdem brauchst du zur zwei Servos für die Taileron. Die Querruder werden mit dem Gestänge verbunden. Das ist die bessere Lösung als zusätzliche Querruder-Servos (haben wir ausprobiert). Seitenruder nicht anlenken (verkleben). Ausserdem brauchst Du unbedingt seitliche Öffnungen vor dem Motor wg. zusätzlicher Luft. Auch hier muss eine Verstärkung (CFK Leiste) eingeklebt werden (wg. werfen). Viel Spass mit dem Teil -fliegt saugut und das auch im Schrittempo (Cobra).
Gruß
Jürgen

Bull85435
18.07.2013, 20:00
Danke Jürgen.

Ich glaube ich nehme lieber dann doch das Set. Wie schnell ist sie denn mit dem 2 W 18?

Es gibt von Graupner noch einen Alu-Impeller. Leopard wenn ich mich nicht irre. Ist der nichts?

Der Laden in dem ich meistens einkaufe empfiehlt mir die Impeller von Horizon, doch ich glaube der hat in dieser Hinsicht nicht zu viel Ahnung.

Ist der Regler in Ordnung oder würdest Du da etwas anderes nehmen?

Mit Kohlefaserstäben verstärken tue ich eh bei meinen ganzen Modellen, da vertraue ich China nicht. :)

Das Fahrwerk hat in Deinen Augen gar keine Chance? gibt es eine Alternative? Ich liebe Start und Landungen.

Der Kick für den Augenblick :)

jürgi
18.07.2013, 21:11
Hallo Bulli,
mach da keine Experimente mit ungewuchteten Chinadosen und wenig bewährten Motoren. Ruf bei Oliver Wennmacher an und lass dich beraten. Es muß nicht unbedingt ein teurer YGE Regler sein -andere tun es auch(Plazierung und Auslegung).
Gruß
Jürgen
Ps. mit 2 W 18 bist Du sicher schnell genug- mit dem ARC steigt die Maschine senkrecht aus der Hand -das muss ja wohl nicht sein.

GePo
18.07.2013, 21:20
Gut und günstig...

YEP 150A:http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewitem.asp?idproduct=28371&aff=82822

Und mit diesem Regler hat man auch für künftige Projekte reserven... ;)

Gruß
Georg

jürgi
19.07.2013, 09:02
Gut und günstig...

YEP 150A:http://www.hobbyking.com/hobbyking/store/uh_viewitem.asp?idproduct=28371&aff=82822

Und mit diesem Regler hat man auch für künftige Projekte reserven... ;)

Gruß
Georg

Dieser Steller ist bei uns im Verein im Einsatz bei 6 S und 115 Amp.-geht ohne Probleme auch bei hochsommerlichen Temperaturen. Für die F-16 mit nur 4 S sicher etwas überdimensioniert.
Gruß
Jürgen

Bull85435
19.07.2013, 21:01
Habe Heute mit Herrn Wemotec ;) telefoniert und 1x 2 W18 und 2x 2 W 25 bestellt. Nette Beratung und nun weiß ich auch welche Regler ich brauche. Danke Euch sakrisch. Für alle die der bayrischen Sprache nicht mächtig sind. Sakrisch = sehr sehr viel Dank.

Bull85435
24.07.2013, 23:09
Da sich der Liefertermin meiner Motoren (Triebwerke) langsam nähert, wollte ich mir bei Staufenbiel gerade 2 Diamond Smart 80 Regler kaufen. Preis ca. 52 €. Jetzt habe ich aber gesehen, dass es noch eine andere Version dieses Reglers gibt. Smart 80 opto (Dieser unterstützt 7 analoge Servos (od. 5 Digital) ).

Bin wieder mal bisschen überfordert :) Da dieser 3 Euro billiger ist aber von den Werten her gleich erscheint.
Erbitte Licht ins Dunkel zu bringen.

Für die F-16 dache ich an einen 120A Regler. Passt das? Oder sind 100A schon genug?

Bei den Servos werde ich mich an die Empfehlung von Jürgi halten. Jamara High End 929mg oder Savöx SH-0255mg.

Die A-10 braucht 10x 9g Servos (welche sollte ich Digital betreiben?)
Bei der F-16 sind es 9x micro Servos 9g + Verlängerungen.

Digis nahm ich eigentlich bisher nur für Quer und Höhenruder her.

Danke

Bully

WeMoTec
24.07.2013, 23:15
für den 2W18 ist ein 80er Regler schon genug. Der smart 80 reicht, der smart Profi 80 ist etwas besser.
Die opto Variante hat kein BEC kommt also nur in Betracht, wenn ein externes BEC oder ein Empfängerakku verwendet wird.

Die genannten Regler kann ich übrigens auch gleich mitliefern. :D

Oliver

Bull85435
24.07.2013, 23:46
Hi Oliver, ok dann schreib mir doch bitte eine Mail (PN) was Du für 2x Smart 80 und 1 x für Smart 80 Pro verlangst.
Meinst Du nicht, dass der DYMOND Smart Profi 100 besser wäre für die F-16?
Soll ich dann für die A-10 auch 2 80 pro nehmen oder reiche da die Smarts?
Servos hast Du nicht auch noch gggaaannnzzzz zufällig? :)

Dann habe ich alles aus einer Hand. Oder gute Adresse wo man sie zu einem vernünftigen Preis beziehen kann.
:D

Bei 19 Servos, davon min. 4 Digitale kommt auch schon was zusammen. hehe

merci

Bully

Gaedke
09.09.2013, 21:57
Da ich mir vor allem auf Grund der Berichte hier im Forum ebenfalls diesen schönen Jet zugelegt habe, wollte ich ebenfalls von meinen Erfahrungen berichten. Eines vorweg: Ich bin begeistert! Tolle Optik, super Flugeigenschaften und bisher völlig problemloser Betrieb.

Ich bin den Anregungen hier im Forum weitestgehend gefolgt und habe das Einziehfahrwerk und den Vector nicht verbaut. Der Duct ist bei mir 3-fach beglast und hat bisher jede schlechte Landung gut überstanden. Bei der kritischen Kante am Einlauf habe ich das Glasgewebe ca. 1 cm in um die Kante herumgezogen.

1046031

Die Fahrwerksschächte habe ich komplett geschlossen und bin mit den Flugleistungen trotzdem sehr zufrieden. Verbaut ist ein ab Werk gewuchteter MiniFan pro mit HET 2W18. Der Impeller läuft fantastisch (obwohl er schon ein paar Mal Gras fressen musste). Vielen Dank für den Tip mit der originalen Einlauflippe, die sitzt bei mir jetzt auch auf dem Wemotec. Regler ist ein 100A Roxxy. Das ist sicherlich etwas überdimensioniert bei ca. 65 A Standstrom, aber es schadet ja auch nicht. Als Akkus verwende ich Turnigy 4S 30C 4000mAh mit ca. 460g Gewicht. Damit komme ich je nach Vollgaseinsatz auf bis zu 5 Minuten Flugzeit. Um den Schwerpunkt aus der Bauanleitung hinzubekommen (der übrigens wirklich gut passt), habe ich den Akkuschacht nach hinten verlängert und gegen den Duct mit Flugsperrholz abgedichtet.

1046044

Bei den Aussenlasten habe ich die Stabilisierungsflossen nicht entfernt, sondern mit 0,8mm Flugsperrholz beplankt. Das wirkt bei der Landung wie eine Kufe und erspart das kürzen und abschrägen der Tailerons.

1046045
1046046

Den Auslass habe ich ebenfalls beglast und dann einfach stumpf an den Rumpf geklebt (es gibt ja keinen Vector mehr). Die entstehende Kante ist nicht schön, aber erträglich.

1046049

So wiegt der ganze Flieger mit Akku ca. 1300 Gramm und fliegt wirklich hervorragend. Ich starte ihn selber aus der Hand und er zieht sauber ohne durchzusacken weg. Die Tailerons sind erstaunlich ungiftig (60% Dual Rate, 30% Expo) und die Querruder sind ebenfalls völlig unkritisch. Bei der Landung fliege ich mit 1/3 Gas die letzte Kurve, damit wird der Jet erstaunlich langsam und kann sehr schön ausgeschwebt werden.

Der Vollständigkeit halber hier noch meine Neutralposition für die Tailerons. Sieht kriminell aus, aber so fliegt er tatsächlich geradeaus.

1046063

Ich habe den Jet letzten Winter in Hongkong bestellt und mit einem (für diesen Flieger tatsächlich nutzlosen) HET 2W20 geliefert bekommen. Aber vielleicht baue ich diesen Motor jetzt in den neuen MiniFan evo ein, dann sollte es vielleicht an 4S gehen. Übrigens gibt es den Rumpf im Fire-Farbschema jetzt auch in Deutschland, und zwar netterweise ohne die ganze China-Elektronik für einen wirklich moderaten Preis:

http://www.trade4me.de/Flugzeuge/F16-ARF-Orange::35259.html

Ich hoffe, das der Jet damit ein wenig mehr Verbreitung findet - verdient hat er es!

Bull85435
12.09.2013, 01:29
Danke für Deinen ausführlichen Beitrag. Ich bin gerade dabei das Fahrwerk zu stabilisieren, denn Start und Landung ist für mich unabdingbar. ;) Da mir mein Segler in der Thermik abhandengekommen ist, hat mein neuer Segler erst mal Priorität.
Lasse mir mit der A-10 und der F-16 über den Winter Zeit, da ich Tragflächen und Rumpf mit Oracal bespannen möchte.

jürgi
19.10.2013, 10:28
Aufgrund von häufigen Fragen - hier einige Antworten. Zuätzliche seitliche Cheaterholes erhöhen den Standschub wie er z. B beim Hoovern gebraucht wird. Ein nachträglicher Ausbau des Reglers geht nur in Verbindung mittels Kanal aufschneiden (Belizell verkleben). Nur Tayleronanlenkung geht nicht gut. Die Querruder müssen mitgemischt werden. Das beiliegende Gestänge ist völlig ausreichend -zusätzliche Querruderservos müssten also mit den Tayleron gemischt werden. Landeklappen nicht notwendig -Seitenruder auch nicht. Motorisierung: ich fliege derzeit einen Minifan mit einem ARC Motor an 4 S mit 80 Amp. Müsste ich mich neu entscheiden, würde ich einen Minifan "Evo" mit 2 W 20 bei ca. 70 A. wählen. Frage nach 6 S - das geht mit entsprechend kleinen Accus natürlich auch. Die Maschine kann ja beides gut, nämlich schnell und sehr langsam. Will man auch sehr langsam fliegen (z.B Cobra) -dann spielt das (Accu)Gewicht eine große Rolle. Lackierung: um eine längere Haltbarkeit zu erreichen, sollte der Jet lackiert werden. Das macht man am besten vor dem zusammenkleben (Klebestellen schützen). Die Wasserlackgrundierung wird mit weichen breiten Pinsel aufgebracht (nicht mit Rolle). Bei den derzeitigen Preisen um 100 Euro (nackt) sollte man unbedingt zugreifen - von dieser F-16 wird niemand enttäucht sein!
Gruß
Jürgen

Bull85435
22.10.2013, 00:38
Danke Jürgen für Deine Antwort, auch wenn ich die Hälfte nicht verstanden habe. Ihr mit Euren Fachausdrücken... zum Glück gibts Google :)

Martin A.
26.12.2013, 17:05
Hallo,

mit welchen Ausschlägen fliegt Ihr eure F-16?? In der Anleitung sind keine Angaben zu finden.

Habe meine gerade fertig gestellt mit neuem WeMoTec Mini Impeller.

Danke und Gruß

Martin

hubendubl
26.12.2013, 18:03
Hallo Martin meine ist sicher nicht die Norm
geht abartig(macht auch jeden Accu tot)
Ausschläge was geht!!!!


Gruß Ritschi

GerhardP
27.12.2013, 16:04
Die würde mich auch sehr reizen. Leider ist sie seit Monaten nirgends erhältlich - zumindest ich habe keinen Händler gefunden der sie vorrätig hat :cry:

Turbomann Switzerland
08.01.2014, 14:49
Hallo zusammen.

Hier eine Adresse für eine super günstige Zelle

http://www.hebu-shop.ch/product_info.php?info=p5965_F-16-Giant-Impeller-Jet-rot--Spw--860mm--EDF-70mm--ARF-Modell.html

1102239

Meine vor dem Erstflug. beglast nach den Kommentaren und Beschreibungen in diesem Threat - vielen Dank auch dafür.

gruss und guten Flug

Es gibt mehr Flugzeuge im Wasser als U-Boote in der Luft......

GerhardP
08.01.2014, 19:35
Der Preis wäre echt heiß - allerdings Porto 40,50 Euro in die EU.

speedbird
16.01.2014, 20:28
Hallo,

mit welchen Ausschlägen fliegt Ihr eure F-16?? In der Anleitung sind keine Angaben zu finden.

Habe meine gerade fertig gestellt mit neuem WeMoTec Mini Impeller.

Danke und Gruß

Martin

Ich fliege meine mit 2.5 bis 3 cm Ausschlag, Messe aber gerne nochmal nach. Damit bekommt man super high alpha Flüge hin und mit 60 Prozent Expo ist sie auch bei Vollgas mit 6s nicht zu unruhig.

hps
18.01.2014, 23:52
Hallo,

wie Jürgen bereits geschrieben hat kam auch bei dieser F16 alles raus, was unnötig ist (Vektor, EZFW, Querruder); mit Parkettlack versiegelt und ein Vielblatt-Konzept mit Einlaufring realisiert. Klingt recht vernünftig - ein Teil zum Spaß haben:


http://youtu.be/nd72RrxQVq8

Jetgruß Peter

sigimann
30.01.2014, 12:35
Der Bericht hat mich richtig neugierig auf die F16 von LX gemacht und da hilft kein schauen, da muss man selber bauen ...

Montag bestellt und heute ist sie da, aber hab ich auch die richtige?

Das Material scheint nicht aus EPO zu sein. Es ist eher dieses widerlich brechende Hartschaum zu sein.
Irgendwie kommen mir da auch bedenken für die Flugfestigkeit.

Sind eure F16 auch aus diesem Schaum oder EPO (das zähe Zeug, kleben Zaki)... oder verwegsele ich da irgendwas mit EPO / EPS / Styro

Sigi

hps
30.01.2014, 12:57
Hallo Sigi,
du hast schon recht, das Material ist nicht EPO sondern Styro (also aufpassen mit Sekundenkleber!). Keine Angst, das Teil hält die angeführten Antriebe schon aus. Veredeln mit Parkettlack und untere Halbschale mit schwarzem Gewebeband schützen, das reicht. Viel Spaß damit!
Jetgruß Peter

focal25
30.01.2014, 18:51
Montag bestellt und heute ist sie da

Wo hast du denn bestellt? bin schon lange auf der Suche nach einer LX F16.

sigimann
31.01.2014, 00:46
Wo hast du denn bestellt? bin schon lange auf der Suche nach einer LX F16.

Bei JEPE

Der verkauft sie aber nur über Ebay für 129 + 14 Eu = 143 Eu. (Zwei sind noch da)
Ohne Motor und Servos, mit (Müll) Fahrwerk und Vektorsteuerung in grau.

oder bei BestZeller für 199 Eu mit Motor und Servos in Flammdisain.

Sigi

speedbird
31.01.2014, 10:02
Das Material scheint nicht aus EPO zu sein. Es ist eher dieses widerlich brechende Hartschaum zu sein.
Irgendwie kommen mir da auch bedenken für die Flugfestigkeit.

Sigi

Hi Sigi,

ich habe auch ein paar Verstärkungen eingebaut, fliege aber auch mit 6s und WeMoTec Minifan Evo mit 2W27. 4S hält der Flieger auch so aus denke ich, ich habe aber 6mm Kohlerohre von der Flugzeugnase bis zur Flügelendleiste und vom Randbogen bis in den Rumpf eingelegt (so, dass das Rohr gerade nicht in den Einlaufkanal ragt) und verklebt.

Bei Bedarf mache ich nochmal einen klitzekleinen Baubericht hier.

Beste Grüße

focal25
31.01.2014, 11:59
Danke für die schnelle Antwort. Ich suche aber die orangene ohne Innereien.

Die ist leider nirgendwo lieferbar.

Turbomann Switzerland
31.01.2014, 13:57
Danke für die schnelle Antwort. Ich suche aber die orangene ohne Innereien.

Die ist leider nirgendwo lieferbar.



Hallo aus der Schweiz

du findest sie bei Hebu-Shop - allerdings relativ viel Porto
http://www.hebu-shop.ch/product_info.php?info=p5965_F-16-Giant-Impeller-Jet-rot--Spw--860mm--EDF-70mm--ARF-Modell.html

Gruss und guten Flug

sigimann
04.02.2014, 17:22
Habe jetzt mal ausgepackt und gesichtet. Bauen is leider noch nicht, dafür gibt es noch zu viele restarbeiten am Haus die bereits voriges Jahr fertig sein.
sollten

Positiv aufgefallen: Der beiliegende Impeller hat eine 30 mm Aufnahme für den Motor, da passen da dann auch die 29,5 mm Motoren aus den ALU Impellern rein.z.B. die DR. Thrust Motoren von HK.

Der Innendurchmesser ist 0,5 mm grösser als bei WEMO, aber der Mini EVO müsste noch gut gehen.

Sigi

sigimann
04.02.2014, 17:23
Hallo Jürgen

Was spricht gegen den Einbau der Vectorsteuerung?

Sigi

Turbomann Switzerland
04.04.2014, 12:50
Danke für die schnelle Antwort. Ich suche aber die orangene ohne Innereien.

Die ist leider nirgendwo lieferbar.

Die orange F-16 wurde von Ready2fly wieder ins Programm aufgenommen.....

Knaller
24.05.2014, 19:44
Hallo
Habe mir so ein Teil gebraucht gekauft und schon fast alles Überflüssige entfernt.
Frage.wie geht sie nur mit Steuerung über das HLW?Wer hat die Vektorsteuerung drangelassen und auch eingesetzt?Macht das Sinn?Vor allem,wo ist der Schwerpunkt?Kommt ein vorhandener 1W30 mit 4S von Wemotec rein.Dann braucht sie wohl zusätzliche Luftlöcher zur Beatmung?
Danke für eure schnellen und fundierten Ratschläge und Tipps;)
Gruß Heiko

RonB
25.05.2014, 08:55
Hallo!
Ich hab mir auch der F16 kit in NL-design gekauft bei "Trade4me" und hab vor zu bauen ohne fahrwerk, ohne vector und ohne bombs
Hatt einer erfahrung mit fest leimen der tailerons und ausschneiden normale höhe-rudder ?
(hier unten im blau) (Gaedke danke für dein bilder)

http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/839/b1g3.jpg (https://imageshack.com/i/nbb1g3j)

Ich hab selber sehr guter erfahrungen gemacht mit mein HAWK (JePe) , aber höre gerne ob einer das bei dieser F16 gemacht hatt

http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/546/forump1030180.jpg (https://imageshack.com/i/f6forump1030180j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/800x600q90/14/forump1030303.jpg (https://imageshack.com/i/0eforump1030303j)

alphamike
25.05.2014, 20:10
Hallo!
Ich hab mir auch der F16 kit in NL-design gekauft bei "Trade4me" und hab vor zu bauen ohne fahrwerk, ohne vector und ohne bombs
Hatt einer erfahrung mit fest leimen der tailerons und ausschneiden normale höhe-rudder ?


Was soll das an einer F-16 bringen? Die fliegt ganz hervorragend mit Tailerons....

Viele Grüße
Andreas

RonB
26.06.2014, 20:47
Hallo! meins ist auch fertig :-)

Komplett baubericht kommt noch

Viele grusse, Ron

Mehr festigkeit bei der Tailerons mit 3mm holz:

http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/834/6tk1y.jpg (https://imageshack.com/i/n66tk1yj)

4 servo's :

http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/856/6pjw.jpg (https://imageshack.com/i/ns6pjwj)

Kein vektor, aber ein distanzring :

http://imagizer.imageshack.us/v2/xq90/820/ekty.jpg (https://imageshack.com/i/msektyj)

hps
15.12.2014, 17:40
Hallo,

vielleicht hier noch ein paar Anregungen zur Optimierung bzw. zum Tunen der F-16. Viel wurde ja schon berichtet! Fahrwerk, Vektor und Querruder werden nicht verwendet. Gegenüber anderslautenden Empfehlungen (sie braucht angeblich die Querruder) wurden diese nicht angelenkt, was sich auch bestens bewährt hat. Ailerons sind absolut ausreichend; das hat sich ja auch schon bei der Phase3 F-16 bewährt. Die V-förmigen Spalten der Querruderanlenkung wurden mit Styrodur geschlossen und lackiert. Die riesen Löcher im Einlauf (Bugfahrwerk!) wurden ebenfalls mit Styrodur geschlossen, verschliffen und Einlauf schwarz lackiert.

1269966

Ebenso wurde auf der anderen Rumpfhälfte der Einlauf durch eine Schräge (10mm Styroplatte) optimiert. Dort findet auch etwas eingelassen der 85A Regler seinen Platz.

1269967

Da ja kein Vektor verwendet wird, bleibt eine unschöne Einbeulung in der Auslaßdüse. Es wurde aus einer stärkeren durchsichtigen Folie mittels eines Berechnungsprogrammes eine Düse angefertigt. Rumpfseitig wurde mit dem Dreml innen eine ca. 1mm tiefe Stufe eingefräst, damit die Düse dort aufgenommen wird und Halt hat. Aus optischen Gründe wurde dann der Innenraum der Düse mit Aluband beklebt.

1269968

1269969

Die Düsenöffnung hat original 63mm, was für den verwendeten 70mm/14Blatt auch eine vernünftige Öffnung darstellt. Der Vogel wurde nun zum Schutz drei mal mit seidenmatten Parkettlack gestrichen. Die Raketenhalter an den Flügelspitzen wurden mit einer Carbonflachleiste verstärkt. Das vordere Drittel der Rumpfunterschale wurde 2x mit 25g Gewebe (auch um den Einlauf 2-3cm nach innen umgeschlagen) mit 24h Harz laminiert. Das hält jetzt auch einen Maulwurfshügel aus ;)! Die komplette Unterschale wurde noch mit schwarzem Gewebeband getaped!

1269975

So ging es am WE mit einem 4.500er/4S/30C zum Maiden und die nächsten Flüge wurden gleich in Formation gemacht. Leistung an 4S etwas über 1,5 Kg Schub bei knapp 65A und einem Abfluggewicht von 1.470g. Option 5S ist noch möglich und wird auch probiert :) !
Conclusio: Ein absolut geniales Teil; fliegt hervorragend und unkritisch; sehr gut zu sehen; eine Empfehlung wert, so sie denn wieder einmal lieferbar ist :cool:.

Hier noch eine kleine Video-Impression:


http://youtu.be/giN6Lf-S-sY?list=UUxdwl8x8hg2gwDENuglkccA

Jetgruß Peter

Carthago
15.12.2014, 20:11
Hallo Peter,
genial !!!!
Warte nur noch noch auf meinen Impeller......

GePo
15.12.2014, 20:41
Hallo Peter,

schön gemacht! Eine F16 ist einfach immer ein extrem cooles und spaßiges Teil! ;):cool:

Ein kleiner Tipp noch zum Landeverhalten: der Einlauf bremst bei Bodenkontakt ja immer sehr vehement. Deshalb hab ich bei meinen Phase3, Graupner/Sapac und Rc-Lander F16s an dem vorderen Einlauf einen kleine Kufe montiert. Z.B. den Griff von einer Spülmittelflasche :D. Das braucht nur die Einlaufkante ein wenig vom Boden wegheben. 2cm reichen da locker ;)

Bei den Jepe F16´s, die noch auf Flächen warten wird das dann bestimmt auch gemacht... :cool:

Mfg
Georg

hps
16.12.2014, 11:41
... Deshalb hab ich bei meinen Phase3, Graupner/Sapac und Rc-Lander F16s an dem vorderen Einlauf einen kleine Kufe montiert. Z.B. den Griff von einer Spülmittelflasche :D. Das braucht nur die Einlaufkante ein wenig vom Boden wegheben. 2cm reichen da locker ...

Hi Georg,
ja, ich hab das auch schon mehrfach gesehen und ist sicher funktionell. Ich konnte mich aber "optisch" :D mit der Kufe nicht anfreunden, deshalb habe ich den anderen Weg gewählt und die Einlauflippe und vordere Halbschale GFK-verstärkt. Kaum mehr Gewicht und absolut stabil!
Du schreibst, du hast noch JePe F16's? Kannst du da ein paar Details reinstellen? Könntest du dich da evt. von einer trennen? Vielleicht PN!
Jetgruß Peter

RonB
16.12.2014, 19:57
Ich hatte hier 26/06 versprochen, etwas mehr über die Änderungen zu zeigen :

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/539/300810.jpg (https://imageshack.com/i/ez300810j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/661/15261f.jpg (https://imageshack.com/i/id15261fj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/907/429c6c.jpg (https://imageshack.com/i/p7429c6cj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/912/5aee0e.jpg (https://imageshack.com/i/pc5aee0ej)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/537/c929d2.jpg (https://imageshack.com/i/exc929d2j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/540/b58c7d.jpg (https://imageshack.com/i/f0b58c7dj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/539/9023af.jpg (https://imageshack.com/i/ez9023afj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/540/95b19a.jpg (https://imageshack.com/i/f095b19aj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/745/bd518e.jpg (https://imageshack.com/i/kpbd518ej)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/902/1c098b.jpg (https://imageshack.com/i/p21c098bj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/537/qCcL5R.jpg (https://imageshack.com/i/exqCcL5Rj)

RonB
16.12.2014, 20:03
http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/743/b2a47f.jpg (https://imageshack.com/i/knb2a47fj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/673/efeeb1.jpg (https://imageshack.com/i/ipefeeb1j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/538/32d4fe.jpg (https://imageshack.com/i/ey32d4fej)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/540/91d9e7.jpg (https://imageshack.com/i/f091d9e7j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/674/124d65.jpg (https://imageshack.com/i/iq124d65j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/912/6f0751.jpg (https://imageshack.com/i/pc6f0751j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/746/45615e.jpg (https://imageshack.com/i/kq45615ej)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/631/7fafab.jpg (https://imageshack.com/i/hj7fafabj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/673/9b58a0.jpg (https://imageshack.com/i/ip9b58a0j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/536/93da94.jpg (https://imageshack.com/i/ew93da94j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/661/7e3c87.jpg (https://imageshack.com/i/id7e3c87j)

RonB
16.12.2014, 20:09
http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/538/6709a8.jpg (https://imageshack.com/i/ey6709a8j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/745/366e45.jpg (https://imageshack.com/i/kp366e45j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/673/8f888c.jpg (https://imageshack.com/i/ip8f888cj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/673/b29c46.jpg (https://imageshack.com/i/ipb29c46j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/904/c6fe01.jpg (https://imageshack.com/i/p4c6fe01j)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/539/d40d9e.jpg (https://imageshack.com/i/ezd40d9ej)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/537/48772f.jpg (https://imageshack.com/i/ex48772fj)

http://imagizer.imageshack.us/v2/1024x768q90/909/wqkFb4.jpg (https://imageshack.com/i/p9wqkFb4j)

hps
16.12.2014, 22:18
@RonB
schön aufgebaut; kannst du uns auch etwas zum Antriebskonzept und zu den Leistungsdaten sagen?

RonB
16.12.2014, 22:26
Danke HPS!

6S is ist völlig ausreichend :-)

Ich fliege jetzt mit gemischte ruddern, aber hier nog ohne mischen, der erst flug mit nur halb gas ; https://www.youtube.com/watch?v=dQjiaXSt8RE

mischen die rudder : https://www.youtube.com/watch?v=K5GVLdCVYvk


hier die daten von der JePe-website:

fast! JePe Jet70-6s 7-blade a mini Fanunit with PUNCH!
This JePe custom build combination runs at 40.000 rpm(6s) with very high pitch for topspeed and still relative low current for long flights, but also already powerfull enough on just 5s !
Complete balanced Fanunit with heatsink and aluminium spinner. Very dynamic performance and very good sound!

Technical data:
static tesbench thrust 6s: 2,3 kgf 6s 75 Amp /22V 1650 watt
static testbench thrust 5s: 1,65-1,7kgf 57-60 Amps
rpm: 40.000(6s) 35.000(5s)
weight: 252 gr (inclusive fixed heatsink and removable intake lip)

Erik Toncar
17.12.2014, 11:24
Hallo Ron,
prima Bericht über die Änderungen di du vorgenommen hast.
Meine F-16 ist nun auch angekommen. (war für kurze Zeit bei Trade4Me erhältlich)
Wie ich sehe hast du durch deine Änderungen auch an einigen Stellen nachpinseln müssen.
Welche Farben hast du verwendet ?

Orange Hell ?
Orange Dunkel ?

hps
17.12.2014, 13:07
Hi Erik,

da es sich ja um wasserlösliche Farben handeln muss, passen die Revel "AQUA COLOR" ganz gut:

1270918

Rot ist Nr.330 und paßt sehr gut, die orange Farbe Nr.730 mischt man ein wenig mit dem Rot und dann paßt das auch recht gut.
Vielleicht hat Ron aber noch passendere Farben!

Jetgruß Peter

RonB
18.12.2014, 09:17
Ich verwende die "van Eyck" Acrylfarbe des handelns "ACTION" und mische die farbe dann selbst

TR2N
18.12.2014, 11:19
Suuuuper Leute! Ihr habt es echt mal wieder geschafft! ich werde mir die orangene auch bei nächster Gelegenheit holen! :eek::D

hps
18.12.2014, 18:10
Suuuuper Leute! Ihr habt es echt mal wieder geschafft! ich werde mir die orangene auch bei nächster Gelegenheit holen! :eek::D

Hi Nico,
ja, da machst du nichts verkehrt :cool:! Die nächste Stufe zur Phase3 F16! Doch deutlich größer und (Netherland design) besser zu sehen. Große Auswahl an 70er Antriebskonzepten und auch preislich interessant. Das leichte Styro ist sehr druckempfindlich, also unbedingt 2-3x mit Parkettlack streichen (vorher Decals aufbringen)! Rumpfunterschale im Einlaufbereich mit 2x25(49)g Matte und Epoxi (nicht PU) verstärken und gut ist. Hoffentlich gibt es sie in orange bald wieder; sollte mir auch noch eine auf Lager legen ;)!
Jetgruß Peter

Erik Toncar
18.12.2014, 18:16
danke für eure Farbtipps,
dann werde ich mir die Farben mal besorgen.

Mixi
18.12.2014, 19:09
Fliegt ihr mit dem Impeller der dabei ist? reicht der aus?

hps
18.12.2014, 20:02
Fliegt ihr mit dem Impeller der dabei ist? reicht der aus?
Nein, wir kaufen immer nur die Kit-Version und bauen unsere eigenen Komponenten ein. Den Antrieb von der ARF-Version kennen wir nicht - mit dem dürfte aber keine große Freude aufkommen :cry: - eine Vermutung ;);):D !

Mixi
18.12.2014, 21:16
ok beim Kit ist der Impeller ja auch schon dabei: http://www.trade4me.de/Flugzeuge/F16-KIT-Grau::35158.html

Welchen baut ihr dann ein von Wemotec?



kann es sein das ihr diesen benutzt :http://zeller-modellbau.com/impeller-changesun-cs70-10-high-performance-edf-1594.html

sigimann
19.12.2014, 01:58
Fliegt ihr mit dem Impeller der dabei ist? reicht der aus?

der beiliegende Impeller ist gar nicht so schlecht, vor allen hat er ein Gehäuse in dem Motoren mit 29 mm Durchmesser passen!!!
Bei WEMO und Co passt 29 mm nicht, da hab ich den Motor abgeschliffen.

Da gibt es einige preiswerte Motoren so um 30 - 40 Eu und der WEMO Rotor passt recht gut in das Gehäuse.

Na ja, der WEMO 6S komplett kostet auch nicht viel mehr ... und schlechter ist das auf keinen Fall aber vermutlich aber haltbarer (der HET Motor).

Sigi

Mixi
19.12.2014, 13:27
Mit 4s würdet ihr nicht fliegen ? Ich habe noch einige passende 4s Akkus hier

TR2N
19.12.2014, 14:12
Peter (hps) fliegt sie doch mit 4S. ;)

Werde ich übrigens auch machen.

hps
21.12.2014, 10:49
@ RonB
Hallo Ron, warum verkaufst du deine schön gebaute LX F-16? Gruß Peter

RonB
22.12.2014, 09:15
Hallo Peter,

Leider hat unser Verein ab 01.01.2015 keine offizielles Feld mehr, wegen Natura2000.
Wir können vorläufig auf einem Bauernhof fliegen, aber das Raum ist nicht geeignet für einen Jet.
Deshalb hab ich mir der HUMMER von HK gekauft. Und da kommt noch ein quadkopter dazu.
Fraglich ist, ob wir noch einen geeigneten Platz wiederfinden .........

flymustang
01.02.2015, 20:20
Hi,

habe gestern den Erstflug gewagt.

https://vimeo.com/118384381

Das Teil fliegt so was von genial. Abfluggewicht 1060 Gramm mit 4s 3000er Akku und sieht wirklich toll aus.

Claus

Carthago
02.02.2015, 14:30
Einfach klasse Claus !!:)

deepblue109
27.02.2015, 19:10
Hallo zusammen, hab das Glueck eine F16 (gebraucht) erhalten zu haben.
Leider wurde sie schon teilweise zusammen gebaut / geklebt. Was ich schon ohne groessere Probleme gelöst habe ist der "Einlauf". Weiter habe ich mich bisher nicht getraut. Es scheint als wäre der beiliegende Kleber benutzt worden. Hat jemand eine Idee wie ich am besten die Ratschläge / Verbesserungen zum Umbau realisieren kann?
Möchte sie gerne mit 4s / 2w18 - Wemo oder CS ausstatten.
Der Impeller wurde auch geklebt, aber der muss raus und das sollte klappen.
Wie sieht das eurer Meinung aus. Kann man das hinbekommen ohne das Oberteil mit dem Unterteil wieder zu trennen.

Anbei ein paar Bilder. Ach ja das Fahrwerk und die überflüssigen Servos fliegen natürlich raus.....

deepblue109
27.02.2015, 19:17
anbei die Bilder 130845713084561308458130845913084601308461

deepblue109
14.03.2015, 21:23
Hallo zusammen,

hab in Zwischenzeit die beiden "Hälften" wieder getrennt. Hat bis auf ein paar kleine "Beschädigungen" auch gut geklappt.
Jetzt bin ich für alles offen ;-)

Den Impeller / Motor / Regler werde ich in jedem Falle ersetzen. Die Servos auch...
Vom Sound gefällt mir ein CS / XRP / TP mit 12 oder 14 Blättern besser, aaaaber
sollte ich das riskieren oder doch dann lieber einen Mini Fan Evo nehmen??
Was meint ihr, wie sind eure Erfahrungen?
Welche Motor / Regler Combo soll werden?
Wie sieht es bei euch vor und nach dem Impeller aus, Einlauf - Düse verändert??

Grüße Sascha

MIB1999
14.03.2015, 22:13
Also wir fliegen die F-16 mit dem Wemotec Evo an 4S 4000mAh. Wir haben das Fahrwerk komplett weg gelassen und den Einlauf einfach ein bisschen laminiert. Geht sauber und einfach aus der Hand raus und wiegt ca. 1,3kg. der Wemotec bring bei uns ca. 12kg schub.

hps
15.03.2015, 04:32
... Vom Sound gefällt mir ein CS / XRP / TP mit 12 oder 14 Blättern besser, aaaaber sollte ich das riskieren oder doch dann lieber einen Mini Fan Evo nehmen?? ...

Worin sollte denn deiner Meinung nach das Risiko bestehen? :confused::confused::confused:
Wenn du den Thread ausführlich gelesen hast, so findest du ja bewährte Antriebskonzepte!
Soundproben auf den Link in der Signatur!

TR2N
15.03.2015, 18:50
Moin liebe F-16-Freunde,

ich spiele ja auch schon lange mit dem Gedanken, mir die F-16 anzuschaffen - sie wird auch gekauft wenn sie wieder lieferbar ist. Ich bin mir allerdings mit dem Antrieb noch unsicher. So spontan würde ich zum Minifan Pro mit 2w18 tendieren, oder eben den Evo mit 2w20. Hat da jemand evtl. einen Tipp, vielleicht auch etwas ganz anderes?

Als LIPO soll ein 4s mit 3200 mAh zur Verwendung kommen. Kann aber auch einer mit mehr Kapazität sein. Die 3200er kann ich noch mit anderen Modellen verwenden.

Liebe Grüße
Nico

speedbird
16.03.2015, 09:43
Hi Nico,

Mit 2W 20 und dem Evo fliegt sie wirklich perfekt. Ich hatte eine Zeit lang auch mal den 2W27 mit 6s am Mini Evo drin, aber damit wird sie auch nicht viel schneller.

Beste Grüße

speedbird
16.03.2015, 12:33
Hier mal ein Video von meiner F-16. Leider ist nur der halbe Flug drauf weil der Kollege spontan während des Fluges erst beschlossen hat zu filmen.

Ich wollte aber mal demonstrieren, wie unglaublich riesig der Geschwindigkeitsbereich ist und wie wie wunderbar sie auch mit hohem Anstellwinkel fliegt wenn man ein bisschen mit der Fernsteuerung umgehen kann (kein Kreisel eingebaut).

Das Landen klappt durch die super Langsamflugeigenschaften auf sehr kleinem Raum (siehe Video).


https://www.youtube.com/watch?v=vc5qtVnr4vU&feature=youtu.be

Christian0007
18.06.2015, 20:06
Falls es jemanden interessiert, die orange F-16 ist momentan wieder lieferbar. Habe meine gestern endlich nach langem Warten bekommen und werde in den nächsten Tagen mit dem Bau beginnen.

Als Impeller wird ein Changesun 14 Blatt mit einem 2200kv an 6s zum Einsatz kommen. Schub ohne Ende ;-)

Christian

fliegermax
18.06.2015, 20:54
Hallo zusammen,
habe nun auch eine F 16 am Basteltisch liegen :-)
werde sie mit einem vorhandenen 2w27 mit 6s 3200 am Mini Fan Evo betreiben... eigentlich will ich sie so leicht wie möglich bauen, sprich nur die Tailerons anlenken und sonst nix.... jetzt spukt aber der Gedanke rum vlt doch die Vektorsteuerung einzubauen um einfach ein wenig spektakulärer zu fliegen.. Schub müßte ja genug vorhanden sein für solche Manöver, was denkt ihr? hat wer von euch die Vektorsteuerung verbaut, oder iss das nix gscheites??

lg und danke
Markus

MIB1999
18.06.2015, 21:01
Hallo Markus,

warum willst du 6S verwenden? Ich denke du willst es leicht haben?
Wir haben in unser F-16 4S 4000mAh drin befeuert mit nem 70er WeMoTec Evo.
Abfluggewicht 1,2Kg bei knapp 1,1Kg Schub.

Christian0007
18.06.2015, 21:03
Ich baue meine auch möglichst leicht, nur Tailerons, kein Fahrwerk, etc. einzig den Boden und natürlich den Einlauf werde ich mit GFK Matten laminieren und am Einlauf noch mit einem CFK Roving für Stabilität sorgen.

mit was habt ihr sie geklebt? Sekundenkleber? zacki? belizell?

Christian

Ps ob vektorsteuerung wirklich was bringt? Vielleicht fürs 3D fliegen oder so. Die Videos, die ich bisher gesehen habe, hätten wohl alle keine Vektorsteuerung und sind so schon sehr wendig geflogen.

MIB1999
18.06.2015, 21:08
Also ich klebe viel mit Kleberitt 501.
Ist der Nachfolger von UHU PU Max, den es nicht mehr gibt.

fliegermax
18.06.2015, 21:19
hallo, ganz einfach weil ich den 6s antrieb einfach habe und nicht kaufen brauche ;-)
zudem sind 4s 4500 kaum leichter wie 6s 3200.... ;-) zudem ist der Strom trotz der höheren Leistung geringer...was mir persönlich lieber ist....

hat denn noch keiner die vektorsteuerung verbaut? hier im thread scheinbar noch keiner, bzw konnte ich nichts finden ;-)

lg
Markus

Christian0007
18.06.2015, 21:22
hallo, ganz einfach weil ich den 6s antrieb einfach habe und nicht kaufen brauche ;-)
zudem sind 4s 4500 kaum leichter wie 6s 3200.... ;-) zudem ist der Strom trotz der höheren Leistung geringer...was mir persönlich lieber ist....


Das sind auch bei mir die Gründe für ein 6S Setup. Mein impeller macht ca 2,2 kg Schub. Akku wird wohl ein 3300er werden, den habe ich noch und er passt wie angegossen.

Christian

MIB1999
18.06.2015, 22:13
es sind 4s 4000er.
aber okay, auf was für ein abfluggewicht kommt ihr?
2200g schob finde ich ganz schön heftig.

Christian0007
18.06.2015, 22:18
Wahrscheinlich auf ca. 1500g

WeMoTec
18.06.2015, 22:26
Das sind auch bei mir die Gründe für ein 6S Setup. Mein impeller macht ca 2,2 kg Schub. Akku wird wohl ein 3300er werden, den habe ich noch und er passt wie angegossen.

Da paßt irgendwas nicht zusammen. Ein Impeller der an 6s echte 22N macht (also nicht mit VDI Lippe gemessen), zieht irgendwas zwischen 70 und 80A.
Dafür ist ein 3.300 er Akku aber zu klein, bzw. man hat gerade mal 2 Minuten Laufzeit.

Oliver

Christian0007
23.06.2015, 22:51
Hat jemand von euch das Dr Mad thurst afterburner Led System verbaut? Oder eine andere Led afterburner Lösung?

Lichttechnisch viel kann man wohl nicht machen, bei der originalen sitzt das Positionslicht am Lufteinlauf, das könnte bei dem dünnen Material eng werden, ansonsten halt noch ein ACL.

Was meint ihr?

derBayer
24.06.2015, 23:36
Hi,

hab heute die F16 bekommen und bin über die Qualität des Bausatzes entsetzt.
Sieht das bei euch auch so aus.
Das Material ist sehr anfällig, da sieht man ja gleich alles.
Außerdem sind viele Blasen vom lackieren, da fällt der Lack jetzt schon ab :-(
1367639
1367641
1367642

Christian0007
25.06.2015, 10:11
Meine sieht ähnlich aus. Hier und da habe ich mit Aqua Color von Revell etwas nachgearbeitet.

Christian

RonB
25.06.2015, 23:12
Meins wahr auf jeden fall besser in der farbe!

derBayer
26.06.2015, 06:48
Hi,

um die Oberfläche etwas härter zu machen, einfach Parkettlack drauf streichen?
Das klappt? Oder lieber Klarlack?
Den Lufteinlass werde ich mit GFK Matten verstärken.
Wo habt ihr den Regler verbaut? So wie in der Anleitung ist ja etwas schlecht,
wenn man die Kabel zum Akku verlängert!

Danke für die Tipps.

Gruß

derBayer

derBayer
29.06.2015, 22:18
Hi,

ich hab da noch einige Fragen,
habt ihr den Kleber der dabei ist hergenommen, oder einen anderen?
Habt ihr nur den Einlauf mit GFK verstärkt oder den ganzen unteren Rumpf?
Wenn die Kabel zum Regler so lange sind, braucht man ja einen Kondensator zum stützen, nur welchen? :)
Werd jetzt erst mal die Fahrwerksklappen festkleben.

Danke für Tipps.

Gruß

der Bayer

Christian0007
29.06.2015, 22:22
Ich habe den Einlauf von innen mit Rovings verstärkt, ansonsten die f 16 von neunten komplett mit einer GFK matte beglast.

shak662000
01.07.2015, 19:49
Hallo Leute,
der tolle Bericht hat mich auf den Geschmack gebracht, deshalb hab ich mir auch eine F16 von Lanxiang gegönnt :D
Antrieb wie im Forum beschrieben, nur beim Regler bin ich mir nicht ganz sicher :confused:
Da ich mit der Elektro Fliegerei noch nicht viel zu tun hatte bin ich da etwas ratlos.
Wäre für ein paar Vorschläge dankbar.

Grüße
Franz

Christian0007
01.07.2015, 19:56
Mit welchem Setup fliegst du? Je nachdem reicht evtl schon ein 80A Regler, Nummer sicher ist auf jeden Fall ein 100A Regler.

Christian

shak662000
01.07.2015, 20:04
Hallo Christian,
danke für die schnelle Antwort.
Fliege mit 4S 3600mah Akku, Motor 2W 18 , Mini Fan Impeller.
80 - 100A Regler habe ich herausgelesen, aber was für einen ?? Muss nicht der teuerste sein, brauche aber auch kein billig Zeug der mir beim ersten Flug schon abraucht.

Grüße
Franz

Christian0007
01.07.2015, 20:16
In meiner ist ein YEP 100A. Den habe ich auch in anderen Modellen und funktioniert einwandfrei.

andig331
01.07.2015, 20:22
Hallo
Wie es m vorigen Beitrag geschrieben den yep der sicher günstig und gut ist
Da ja dem yge nachgebaut
Auch zu empfehlen ist der Robbe-roxxy solang es in noch gibt
Und den selben Regler gibt's beim schweighofer unter dem Namen
Fusion, ist vollkommen identisch
Und mit dem robbe Programmer der nur ein paar Euro kostet super
Zu programmieren

Lg Andy

andig331
01.07.2015, 20:25
Wo sind in Salzburg fliegst du denn Franz

shak662000
01.07.2015, 20:29
Danke Leute, das hilft mir schon weiter :)
Ich fliege in Köstendorf, nähe Neumarkt am Wallersee. ( IGM Köstendorf )

L.G.
Franz

GerhardP
06.07.2015, 21:01
Ich konnte auch eine F-16 erwischen. Der Bau und die Verstärkung ist mir soweit klar. Wo ich beim Lesen des Threads nicht klar erkennen konnte wie es am besten ist:

Nur Tailerons oder doch die Querruder anlenken?

Bitte schlaut mich auf :)

Christian0007
06.07.2015, 21:07
Da sind die Meinungen etwas geteilt, zumindest, wenn man hier den Thread liest.

Ich habe bei mir die Querruder fixiert und werde sie nur mit Tailerons fliegen. In Peters Video kann man schön sehen, wie sie mit Tailerons fliegt, finde ich ein gutes Flugbild und man spart sich 2 Servos und ein paar Gramm Gewicht, was ich in einen Nachbrennerring stecken werde.

Christian

derBayer
06.07.2015, 22:16
Hi Christian,

sag mal Bescheid, wie die F16 so fliegt.
Bin auch noch am überlegen wie ich es mache.
Ich denke, dass es etwas schwierig ist, die Querruder mit den Tailerons zu mischen.

Viel Glück beim Maiden

Gruß

der Bayer

GerhardP
07.07.2015, 19:59
Mein erster Impeller war eine F-16 von Phase3. Die hatte auch nur Tailerons und flog phantastisch. Also werde ich es - denke ich mal - ohne querruder versuchen. Das Seitenruder bringt scheinbar auch nichts. Ist damit eigentlich Messerflug möglich?

shak662000
09.07.2015, 17:43
Hallo,
bei uns an Platz fliegt auch die gleich F16 und der fliegt sie ohne Querruder.
Sie fliegt super und ist absolut wendig. Also werde ich meine auch so ansteuern :-)

Grüße
Franz

shak662000
10.07.2015, 21:43
Hallo Leute,
habe heute mit Oliva von WeMo Tec Kontakt aufgenommen und er sagte mir das der Mini Fan Evo mit dem 2W20 ausreichend für die F16 ist
und er verkauft in den letzten Jahren nur mehr diesen Antrieb. Was meint ihr dazu ??
Wäre für ein paar vernünftige Infos sehr dankbar.

Grüße
Franz

M-Krueger
11.07.2015, 06:15
Auf Oliver hören...:rolleyes: vernünftig genug? ;)
Gruß
Markus

shak662000
11.07.2015, 08:48
DANKE :-)

WeMoTec
11.07.2015, 09:21
Na es ging darum, daß hier in älteren Beiträgen vom Mini Fan pro mit 2W18 die Rede ist und ich habe nur darauf hingewiesen, daß der Mini Fan evo mit 2W20 der leistungsgleiche Nachfolger ist.

Was die Performance angeht gibt es mit Mini evo / 2W20 ja genug Videos im Netz von den Trade4me Leuten, die alle mit dem Antrieb fliegen.

Oliver

GerhardP
11.07.2015, 11:40
Wo in etwa muss ich den Akku einplanen, wenn ich die F-16 nur mit Tailerons, einem Mini von Wemotec und 4S4000 Akkus verwende. Ich habe den Schacht ganz nach hinten erweitert und möchte eine Sperrholzplatte als Akkuhalterung einkleben. Damit ich die Lage des Haltegurtes einigermassen richtig habe bevor ich alles zusammengeklebt habe wäre es super, wenn Ihr mir da eine ungefähre Lage geben könntet.

hps
11.07.2015, 12:12
Hallo Gerhard,
ich fliege die F16 auch nur mit Tailerons (2 Servos) und einem 4S/4500 und muss den Lipo ganz nach vorne schieben. Also in deinem Fall auch eher ganz vorne. Ich habe zwar den XRP 14Blatt mit TP-Power Motor verbaut und dieses Setup dürfte etwas schwerer sein als deines, aber trotzdem wirst du den Lipo eher in der Spitze platzieren müssen. Hoffe, das hilft dir:

1377526

Jetgruß Peter

PS: Ein Haltegurt ist in diesem Fall nicht notwendig; der Lipo sitzt wie angegossen und kann, da er ja fast bis zur Hälfte eingeschoben (mit Klettband fixiert) ist unmöglich "entweichen" :).

sigimann
11.07.2015, 13:16
Ich will meine jetzt auch fertig machen.

Meine Frage dazu an eure Erfahrung:
Wie fliegt die F16 mit Querruder ?
Müssen da die Tallerons mit auf Quer bewegt werden?
Das Seitenruder möchte ich auch anlenken, hat das jemand.

Sigi

GerhardP
11.07.2015, 13:32
@Peter:
Danke, das hilft mir sogar sehr.

BZ-Bernie
11.07.2015, 15:04
Ich will meine jetzt auch fertig machen.

Meine Frage dazu an eure Erfahrung:
Wie fliegt die F16 mit Querruder ?
Müssen da die Tallerons mit auf Quer bewegt werden?
Das Seitenruder möchte ich auch anlenken, hat das jemand.

Sigi

Hallo Sigi,

ich hatte eine der ersten die damals verkauft wurden. Habe die Querruder angelenkt mit zwei Miniservos.

In dieser Version Quer u. Höhe getrennt. Alles andere wäre in dieser Konstellation Quatsch.

Hatte einen Minifan mit einem 1 W - 30 an 4 S drin. Ging wie die S..http://img.rc-network.eu/images/rc_network/smilies/wink.gifhttp://img.rc-network.eu/images/rc_network/smilies/wink.gif.

Dieser Antrieb war auf die Dauer allerdings zu heftig. Eine HöhenLw-Hälfte hat sich in der Luft verabschiedet.... das war´s dann.

Gruss

B. Zahn

WolfiE
11.07.2015, 15:38
Ich will meine jetzt auch fertig machen.

Meine Frage dazu an eure Erfahrung:
Wie fliegt die F16 mit Querruder ?
Müssen da die Tallerons mit auf Quer bewegt werden?
Das Seitenruder möchte ich auch anlenken, hat das jemand.

Sigi
Hallo Sigi

Fliege meine F16 mit Querruder. Höhe und Quer getrennt
Meine ist übrigens mit einem 80mm Jetfan ausgestattet, Lipo verwende ich 6S 4200.
Lg. Wolfgang

GerhardP
16.07.2015, 20:46
F-16 ist fertig gebaut. Jetzt sind nur noch zwei Fragen offen:

1. passt die Lage der Tailierons wenn die Vorderkante Nasenflügel mit der uneren Kante der Rumpfanformung bündig ist. Der Taileron steht dann von der Seite gesehen vorne nach unten

2. Welche Ausschläge haben sich bei Einsatz nur mit Tailerons ohne Querruder unterstützt

Wäre nett wenn mir jemand seine Werte nennen könnte.

GerhardP
18.07.2015, 15:48
Alle F-16 Flieger im Urlaub?

GerhardP
25.07.2015, 22:31
Heute hatte meine F-16 ihren Erstflug und ich kann mich den Lobeshymnen nur anschliessen. Werfen und Spaß haben.

hps
26.07.2015, 03:23
Heute hatte meine F-16 ihren Erstflug und ich kann mich den Lobeshymnen nur anschliessen. Werfen und Spaß haben.
Hallo Gerhard, Glückwunsch zum Maiden! Übrigens, dein Link in der Signatur führt ins "Leere". Jetgruß Peter

GerhardP
26.07.2015, 09:13
Danke für den Hinweis.
Mein Provider ist scheinbar "verschwunden". Habe es aus der Signatur entfernt.

derBayer
26.07.2015, 10:41
Hi,

Glückwunsch zum erfolgreichen Erstflug .

Bin jetzt auch bald soweit, hab auch 4 Servos verbaut.

Kannst Du mir mal deine Einstellungen für die Querruder und die Tailerons verraten?

Bin schon gespannt, wie die F16 fliegt.

Hier mal ein Bild vom aktuellen Zusammenbau.

1384880

GerhardP
26.07.2015, 14:35
Bei mir sind nur die Tailerons angesteuert. Die Ausschläge sind "was geht".

derBayer
30.07.2015, 18:53
So,

F 16 ist fertig. Mit Akku 4s 4000 hat das gute Stück 1550 g.
Mal kucken wie sie fliegt. Hoffe bald auf gutes Wetter und vor allem Zeit :-).

Vielen Dank für all die hilfreichen Tipps.

Hoffe Sie fliegt so gut, wie sie aussieht.

1387306

shak662000
30.07.2015, 19:54
Hallo,
kann mir wer sagen wann der 2W20 wieder lieferbar ist? Ist bei WeMo Tec auf rot.

Grüße
Franz

MIB1999
30.07.2015, 20:32
Einfach bei Oliver bestellen, der wird auf Anfrage erst mit Impeller gefertigt.

WeMoTec
30.07.2015, 20:56
Lieferzeit ist ca. 8-10 Werktage ab Bestellung, wie auch beim Produkt angegeben.

In den letzten Wochen war die Liefersituation bei Motoren etwas angespannt, aber das bessert sich aktuell zusehends.

Oliver

shak662000
30.07.2015, 21:23
Super, danke für die Info!!
Oliver, hättest du auch einen nicht zu teuren Regler für das Set??

Vielleicht kannst mir ein Pin senden, dann werde ich gleich eine Bestellung aufgeben!

Grüße
Franz

WeMoTec
30.07.2015, 22:48
Unter den günstigen Reglern empfehle ich schon seit einigen Jahren die Dymond smart Regler. Die sind wirklich sehr robust und bewährt, die fliege ich zum Teil auch selbst.
Den 100A Typ bieten wir auch schon ne Weile an, ich hab das jetzt mal zum Anlaß genommen, den in den Shop zu stellen. :D

http://shop.wemotec.com/index.php?a=233

Wenns noch günstiger sein soll: Hobbyking turnigy plush 80

Finger weg von red brick, und Hype Reglern und allem, was nicht zuverlässig mit > 120.000 Feldumdrehungen klarkommt.

Oliver

shak662000
31.07.2015, 11:51
Danke Oliver :-)
Habe die Bestellung aufgegeben.

Grüße
Franz

derBayer
01.08.2015, 21:21
Erstflug war ein Traum.

Fliegt echt super entspannt und macht Spaß.
Dachte das sie noch etwas schneller ist.

Hat sich gelohnt, der Aufwand.

Wünsche noch allen viel Spaß mit der F16.

RonB
02.08.2015, 07:32
Wenn Sie beim Landen den Boden berühren (wie in meinem Video) wird die Nase beschädigt; dass Kunststoffstab in die Nase kann man besser wesentlich kürzen.
Aber is nür als tipp gemeint; Der machine sieht gut aus!

spazierflieger
06.11.2015, 21:52
Ich bin derzeit am überlegen ob ich mir die Maschine holen soll. Vorraussetzung ist das ich meinen vorhandenen 70er EVO mit 2w27 also 6S einbauen kann. Hält die Zelle diese Leistung aus? Sind die Flächen irgendwie verstärkt oder sollte man Kohlestäbe einharzen?

gruß
Thobi

hps
07.11.2015, 19:51
Servus Thobi,
ich kann dir nur empfehlen - hol sie dir. Mit ein paar Optimierungen ist das ein geniales Modell. Wir haben sie zwar mit 4S Antrieb geflogen, lagen aber dabei auch bei über 1000W. Verstärkungen in den Flächen sind dafür nicht notwendig. Die untere Rumpfhalbschale sollte man aber mit etwas Gewebe verstärken. Besonders die Einlaufrundung. Eventuell einfach die Unterschale mit schwarzem Gewebeband tapen. Das Modell noch mit mattem Parkettlack zwei mal streichen und gut ist. Die Spitze würde ich überhaupt weglassen; die erledigt sich nach ein paar Landungen automatisch :). Fahrwerk in die Tonne, genauso das Bombengedöns und Vektor - das braucht man nicht :D. Ist aber in diesem Thread eh alles dokumentiert!
Jetgruß Peter

spazierflieger
07.11.2015, 20:07
Hi Peter,

habe den Thread hier natürlich schon durch gelesen. Matte für die Unterseite habe ich schon hier liegen. Fahrwerk war eh nicht geplant. Werde also zuschlagen, bei 98€ für die Holländische Version kann man ja nicht nein sagen.

Manuel334
16.11.2015, 14:43
Hallo Zusammen,
nachdem ich schon vor Wochen die Berichte hier gelesen hatte habe ich auch eine Lanxiang F16 bestellt.
Beim Öffnen der Schachtel bekam ich einen ziemlichen Schreck.
Das Modell welches ich bekommen habe war unglaublich schlecht lackiert- sowas hatte ich zuvor noch nie gesehen.
Weiters waren die Servoschächte in den Tragflächen gar nicht vorhanden!?

Zur Vollständigkeit sei gesagt dass der Händler sofort bereit war die F16 umzutauschen.
Soweit ist es aber gar nicht gekommen..
Die groben Fehler waren mir gottseidank komplett egal da ich erstens nur mit Tailerons fliegen und zweitens die F16 sowieso komplett mit Glasgewebe laminieren wollte.

Mein Setup war schon gegeben: Wemotec Mini Evo mit HET 2w27 fix fertig gewuchtet an 6s mit 4200mAh.

Die lange Geschichte ganz kurz erzählt: Zuallererst habe ich von allen lackieren Teilen den Lack abgeschliffen.
Dann mit 80g Gewebe und 24h harz laminiert- trockenen lassen –kurz angeschliffen und nochmals NUR mit 2K Harz beschichtet um die Oberfläche möglichst glatt zu bekommen.
Danach vernünftig Verschliffen und die schlechten (rauhen) Stellen gekittet.
Vor und währenddessen noch einige Modifikationen eingebracht wie z.B. die Aufhängung des Pendelleitwerks komplett neu designt.
Nach endlosen Stunden des Schleifens und Kittens noch Wischfüller besorgt und einen Großteil der Pinholes (sehr kleine Löcher die beim Laminieren der Glasmatten gerne entstehen) damit geschlossen.
Zuletzt grundiert und den Erstflug gewagt. (Wollte sie nicht lackieren bevor ich nicht sicher war das sie vernünftig fliegt)


Nach langem hin und her habe ich mich trotz der Bedenken -Immerhin wiegt sie durch das Setup und der speziellen Behandlung rund 2kg (auf relativ ungenauer Küchenwaage gewogen)- entschlossen sie aus der Hand zu starten.
Glücklicherweise hatte ich einen sehr ambitionierten Werfer dabei :)

Nach dem Final Check gings dann auch mit viel Anlauf und kräftigem Schubs in die Luft.
Für das Gewicht wirklich unproblematisch- ich war begeistert.
Flugbild und Sound der Maschine sind wirklich TOP. Leistung ist genügend da und die Anlenkung über die Tailerons funktioniert einwandfrei.

Trotzdem gibt es einen Punkt der mir Kopfschmerzen bereitet: Damit die F16 geradeaus fliegt braucht sie extrem viel Höhenruderausschlag. Woran das genau liegt kann ich im Moment noch nicht sagen. Mit dem Schwerpunkt habe ich schon ein wenig experimentiert aber ohne wirkliches Ergebnis.
Die letzte halbwegs plausible Erklärung die mir eingefallen ist wäre das der Einlauf zu groß für den Impeller ist und sich dadurch ein Luftstau unterhalb der Maschine ( vor dem Einlauf) bildet der sie nach unten drückt.
Ist reine Spekulation aber ich werde es in nächster Zeit mal mit einer verringerten Querschnitts-Öffnung versuchen.
Ergebnisse folgen dann.

rocket115
17.11.2015, 07:54
Hi Peter,

habe den Thread hier natürlich schon durch gelesen. Matte für die Unterseite habe ich schon hier liegen. Fahrwerk war eh nicht geplant. Werde also zuschlagen, bei 98€ für die Holländische Version kann man ja nicht nein sagen.


Hi,

hast du einen link wo man die Version bekommt ?

danke

gruss
Francesco

hps
17.11.2015, 09:37
Hi Francesco,
schau mal hier rein:
http://www.trade4me.de/search.php?MODsid=63a76a35502928ed38f180079e45fd9f&keywords=f16&x=0&y=0
Jetgruß Peter

RonB
17.11.2015, 13:21
die Servoschächte in den Tragflächen gar nicht vorhanden!?

>> das stimmt ; die soll mann selber rein schneiden wenn mann die haben will ; sehe #77

>> ein ZU grosse einlauf hab ich noch nie gehòrt

spazierflieger
17.11.2015, 13:26
Hi,

hast du einen link wo man die Version bekommt ?

danke

gruss
Francesco

Ich habe meine hier gekauft.



http://www.flugzeug-modellbau.com/lanxiang-f-16-falcon-arf-rnlaf-netherlands-design-impellerjet-scale.html

Allerdings war sie da noch im Hauptlager verfügbar. Aber Lieferzeit im Nebenlager ist ja mit 3-4 Tagen angegeben.

Kleiner Tipp:

Kauf noch ne Kleinigkeit dazu, ab 100€ kommt sie versandkostenfrei. Ich habe die reduzierten KDS Klettbänder zu 2,xx€ dazu genommen, kann man immer gebrauchen.

Manuel334
18.11.2015, 13:12
Hallo Zusammen,

Zur Querschnittsfläche des Einlauf kann ich nun sagen dass diese deutlich größer ist als die Querschnittsfläche des Impellers.
-habe ich gestern ausgemessen-
Ob es Sinn macht hier was zu Verändern weiß ich nicht. Generell meine ich aber gelesen zu haben das die Querschnittsflächen maximal
gleich groß sein sollen. Für Modelle die sehr schnell fliegen sollte der Einlass sogar nur 90% der Fläche des Impellers haben.

Im Moment kämpfe ich aber noch mit dem Schwerpunkt- besser gesagt kämpfe ich mit dem Phänomen das die Maschine in Rückenlage massiv Richtung Boden zieht. Dachte ich könnte dem gegenwirken indem ich den Schwerpunkt weiter nach hinten verlagere.
Dies tat ich auch. Akku um 10 cm weiter nach hinten- SP ging um ca. 2cm weiter nach hinten.
Resultat war ernüchternd, denn die F16 zog weiterhin sehr rasch gegen Boden.
Bin im Moment ein wenig ratlos was diese Sache betrifft.

Erik Toncar
18.11.2015, 13:30
.. gut das ich mir eine dieser F-16 im holländischen Design auf Lager gelegt habe.
Scheint ja nirgendwo verfügbar zu sein

flytom
18.11.2015, 14:20
Baue gerade die Niederländische Version. Wollte mal einen 6S Antrieb versuchen. Frage zu den Flächen, lt. Plan werden die nur an den Rumpf verklebt?!?!
ich habe da wirklich Bedenken, wie habt Ihr das gelöst?

Gruss Tom

Manuel334
18.11.2015, 15:21
HI Tom,

selbe Frage hatte ich mir auch gestellt.
Habe sie schlussendlich doch "nur" geklebt (2K Harz)
Allerdings und das könnte für die Steifigkeit von Relevanz sein- habe ich die Spalte zwischen Rumpf und Fläche mit KFZ Spachtel gefüllt (und natürlich die Oberfläche geschliffen).
Die Spalte waren bei mir aber wahrscheinlich größer als bei dir,da ich den Original-Lack ja entfernt habe.

Manuel334
18.11.2015, 15:50
Hier noch 2 Bilder.
Lackiert wird sie dann in Weiß.

14447921444793

flytom
18.11.2015, 19:05
geiles Teil, habe eben den 6S Antrieb HET bekommen...

Gruss Tom

MIB1999
18.11.2015, 20:47
Ich hab ne Kolibri Turbine drin :-)

Manuel334
19.11.2015, 08:15
Nicht dein Ernst oder!? :eek:

flytom
19.11.2015, 14:25
Das würde ich mich nicht trauen!! Meine T25 werkelt auf einem 2,5 Meter Swift in voll CFK

flytom
19.11.2015, 14:26
Da brauche ich mich wegen dem 6 S Antrieb nicht zu sorgen, ist übrigens der 2W25 mit Wemotec Imp natürlich.

Gruss Tom

Manuel334
19.11.2015, 15:36
Der het Antrieb sollte ausreichend sein :)

MIB1999
19.11.2015, 15:46
Also geht einwandfrei mit der Turbine :-)
Wir fliegen die F16 auch noch mit Oli´s MiniFan an 4S4000mAh Lipo´s, damit geht die mehr als gut. 6S finde ich schon mächtig :-)

Manuel334
19.11.2015, 17:18
Wow, ich finde die Kolibri Turbine ist schon ein richtig seriöser Antrieb ;)
Hat die nicht eine enorme Wärmeentwicklung? Die schmilzt dir doch im im Flug weg!
Wie hast du das gelöst ?

Manuel334
21.11.2015, 12:25
Hallo wiedermal,
Die F16 ist gestern von mir geschrottet worden. Die Ursache war zwar kein pilotenfehler aber trotzdem ist es sehr schade um das schöne Modell.
Aufgepasst ! das ist wichtig für alle die starke Antriebe und/ oder höheres Modellgewicht haben >1kg
Der Grund warum sich meine F16 aus großer Höhe mit Vollspeed in den Acker gebohrt hat war das die im Heck verbauten Servos nicht mehr die nötige Rückstellkraft aufbringen konnten. Mein Modell kam bei maximaler Geschwindigkeit nicht mehr aus der eingeleiteten Doppelrolle heraus und schraubte sich weiter bis zum Boden wo sie zerschellte.
Die verwendeten Servos: Multiplex Nano Pro Karbonite.
Ich würde also jedem der starke Antriebe verwendet Servos ans Herz legen die mindestens die doppelte Stellkraft aufbringen.

bzg. Des Schwerpunkt noch: habe ihn gefunden. Er liegt 1,8mm hinter dem SP der Bauanleitungen.

Zusätzlich habe ich noch 20% negative Differenzierung (Flaperon) eingestellt wodurch die F16 sehr sauber durch Rollen ging und Schnurgerade am Rücken lag.

hps
21.11.2015, 12:40
... Des Schwerpunkt noch: habe ihn gefunden. Er liegt 1,8mm hinter dem SP der Bauanleitungen ...
Tut mir leid um den Verlust, Michael.
Gerade bei deinem hohen Bauaufwand umso ärgerlicher.
Du meintest übrigens bei obiger Aussage sicher 1,8cm. Das kommt auch meinen Erfahrungen recht nahe.
Hoffe, du baust sie noch mal; sie ist es auf jeden Fall wert ;).
Jetgruß Peter

Manuel334
21.11.2015, 14:47
Hallo Peter
Ja ich meinte 18 mm.

Gruß Manuel

mking
23.11.2015, 09:45
Mein beileid zu deiner f16. Mich hatt es auch gepackt diese f16 zu bauen. Aber ich frage mich ob ich die kit version oder die arf holen soll. Ich möchte eine schnelle f16. Würde die arf umbauen etc. Der antrieb ist ja 4s standart. Gehen da auch 5 s ? Oder soll ich ein anderen antrieb wählen? Was würdet ihr mir raten ? So um di 200 kmh sollten schon drin sein oder ? Evtl das schubrohr aus folie etc

Gruss mike

hps
23.11.2015, 12:25
Hallo Mike,
ich würde dir eher zur Kit-Version raten. Deine gewünschten 200kmh wirst du mit dem Standard-Antrieb nicht erreichen. 5S hält er nicht aus! Außerdem denke ich, dass man heute schon zu einem Vielblattimpeller wie WeMoTec Evo, Schübeler HDS oder auch zu vernünftigen Fernost-Produkten greift (ja, die gibt es auch :D!). Ich denke, dass du da eher mit einem 6S-Setup arbeiten mußt; bei 4S werden die Ströme relativ hoch! Ein Anruf bei Hr. Wennmacher gibt wahrscheinlich Klarheit :), würd ich machen!
Jetgruß Peter

flytom
23.11.2015, 12:48
Ich ahbe in meine den Wemotec Impeller evo mit Het 2W25 für 6 S verbaut, Erstflug steht noch an. Abfluggewicht ca. 1450 Gramm.

Gruss Tom

spazierflieger
23.11.2015, 13:16
@Tom

Ehrlich den 2w25 im Evo? Eigentlich ist doch der 27er der 6s Motor. Wieviel A fließen da und wieviel Schub kommt da raus? Würde mich mal interessieren da ich den 27er benutze.

mking
23.11.2015, 13:30
Was für ein akku und regler hast du verbaut, hv?

Manuel334
23.11.2015, 17:28
1450g mit Akku?

Manuel334
23.11.2015, 17:29
Welchen Akku verwendest du?

flytom
23.11.2015, 18:11
Geplant sind 2200 er zum einfließen, dann werden es aber größere.
Gruss tom

hps
23.11.2015, 18:22
... Eigentlich ist doch der 27er der 6s Motor. Wieviel A fließen da und wieviel Schub kommt da raus? Würde mich mal interessieren da ich den 27er benutze.
@spazierflieger
da auf die Frage nicht eingegangen wurde und mich das Setup auch interessiert habe ich ein paar Überlegungen angestellt. Rechnerisch müßte man bei ca. 70A+ rauskommen bei einem Schub von etwas über 2Kg. Vielleicht liest Hr Wennmacher mit und kann das bestätigen. Ich denke schon, dass man bei "vernünftigem" Gasknüppel ;) mit diesem Setup seine Freude haben kann.
Die von Tom angesprochenen 2.200er Lipos werden jedoch den dafür nötigen Strom nicht liefern können :).
Jetgruß Peter

schaumschlaeger
23.11.2015, 23:39
http://shop.wemotec.com/index.php?a=228

mit Düse werden es etwas mehr Ampere im Regelfall...

hps
23.11.2015, 23:48
http://shop.wemotec.com/index.php?a=228mit Düse werden es etwas mehr Ampere im Regelfall...
Servus Clemens,
es wurde doch um die Variante 2W25 an 6S gefragt :confused:. Du befaßt dich ja auch viel mit solchen Setups; was ist deine Einschätzung?
Jetgruß Peter

WeMoTec
24.11.2015, 00:01
da auf die Frage nicht eingegangen wurde und mich das Setup auch interessiert habe ich ein paar Überlegungen angestellt. Rechnerisch müßte man bei ca. 70A+ rauskommen bei einem Schub von etwas über 2Kg. Vielleicht liest Hr Wennmacher mit und kann das bestätigen. Ich denke schon, dass man bei "vernünftigem" Gasknüppel mit diesem Setup seine Freude haben kann.
Die von Tom angesprochenen 2.200er Lipos werden jedoch den dafür nötigen Strom nicht liefern können .
Jetgruß Peter

Ich habs in dem Mini Fan Thread schon ein Dutzend mal erläutert, aber zur Sicherheit hier noch einmal:

Die HET 2Wxx Motoren laufen konstruktionsbedingt bei ca. 60A in die magnetische Sättigung. Gleiches gilt übrigens auch für die Mega 16/xx/2 Motoren.

Das heißt, jenseits der 60A wird ein Großteil der reingesteckten Energie direkt in Wärme umgesetzt, der Wirkungsgrad wird geringer. Es macht also wenig Sinn, die Motoren jenseits 60A zu betreiben.
Thermisch "sterben" die Motoren erst bei ca. 75A, das heißt zwischen der sinnvollen Grenze und dem thermischen Tod liegt ein großzügiger Sicherheitsbereich. :D
Der 2W27 liegt am Mini Fan evo mit einer 56er Düse ziemlich genau bei 60A, also genau im optimalen Punkt. Das ist kein Zufall, denn genau für diesen Arbeitspunkt wurde der Motor ja von HET für uns entwickelt. :D

Der 2W25 zieht am Evo ca. 72A, das ist im Grenzbereich, funktioniert aber noch. Eine ähnliche Situation haben wir ja beim 2W18 an 4s. Da sind bei Kunden Motoren im Einsatz, die im Mini Fan evo dokumentiert > 400 Flüge hinter sich haben.
Wichtig ist bei 2W25 die Verwendung des heiligenden Kühlrings, und ein Timing von 12°, nicht höher!

Der 2W25 schiebt an 6s knapp 20N.
Empfehlen würde ich an 6s dennoch den 2W27 bei Neuanschaffung, wenn vorhanden, kann der 2W25 aber benutzt werden, wenn man weiß, was man tut, s.o.

Bei Akkus rate ich im Bereich der 70er Klasse immer zu 30 oder 35C Zellen mit einer Kapazität von 1/20 des Maximalstroms, bis max 1/15. Das heißt dann bei Berücksichtigung einer Reserve eine Vollgaszeit von ca. 2,5-3.5 Minuten.

60A => 3.000er - 4.000er Zelle.

Kleiner Ausblick:
bei den heutigen Akkus werden immer öfter Motoren für den Mini Fan evo gesucht, die im Bereich 70-90A liegen, denn eine 4.000er Zelle macht in vielen Mini Fan Modellen ja durchaus Sinn. Bei HET-Motoren ist da eine Lücke, denn die 1Wxx Motoren liegen bei 100-110A, und sind ja reglerseitig recht anspruchsvoll. Theoretisch könnte man sie auch bei 80A anpassen, aber dafür sind sie dann eigentlich zu schwer.

Deshalb nur die Info, daß derzeit 3 Motorenhersteller sich mit dem Bereich um 80A intensiv beschäftigen. Erste Prototypen haben wir schon, und vermessen diese. Ich bitte aber um Verständnis, daß ich dazu noch nichts schreiben kann, zum Einen, weil die Motorenhersteller das zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht möchten, zum anderen, weil die Motoren noch in der Entwicklung sind, und aktuelle Prototypen evtl. noch geändert werden, oder so nie in den Verkauf kommen werden.
Aber ich bin da SEHR zuversichtlich, daß uns zur Saison 2016 einige interessante Motoren im Bereich 70-90A an 4-8s zur Verfügung stehen werden.

Oliver

flytom
24.11.2015, 06:19
Hallo Oliver und die Anderen,

Das ist ein super Beitrag, wie erwähnt, sind die 2200 nur zum Testflug gedacht, eventuell werden es dann nur 5 Zellen.
Eigentlich War der Antrieb für das Jetbrett gedacht.

Gruss Tom

schaumschlaeger
24.11.2015, 07:34
Servus Clemens,
es wurde doch um die Variante 2W25 an 6S gefragt :confused:. Du befaßt dich ja auch viel mit solchen Setups; was ist deine Einschätzung?
Jetgruß Peter

Servus Peter,

ich hatte Spazierfliegers Frage so aufgefasst dass er den Strom beim 2W27 wissen wollte, denn den hat er ja wie er schreibt. Den 2W25 würde ich nicht an 6s im Mini Evo einsetzen wollen, Oliver hat das sehr ausführlich an mehreren Stellen beschrieben.

ABER wenn jemand einen 2W25 rumliegen hat, der passt recht gut zum Change Sun 10-blatt an 4s, Kühlring sollte man montieren, und es gibt genügend Modelle mit sehr großzügig bemessenen Auslassdurchmessern und ordentlich Frischluft von vorn (bei 60mm Auslass und darüber fühlt sich der Change Sun ziemlich wohl :)

PS: die Leistung ist allerdings dann eher mit einem 2W20 an 4s im Wemo Evo vergleichbar, bei höherem Gewicht des Motors (2W25 vs 2W20), und Wuchten muss man den Change Sun dann auch selbst - mir ist der Sound des Change Sun lieber, aber das ist Geschmacksache
Habe eine e-flite Fury gebraucht erstanden: da kann nur ein Wemo Evo reinkommen, 51mm Auslassdurchmesser, Einlass recht scale (nicht rund, zwischen 60 und 65mm ohne "Lippe"), passen tut der Wemo auch sehr gut in die Ausnehmung, im Frühjahr soll sie in die Luft, freu mich drauf, 2W20 Setup reicht sicherlich

Gruß
Clemens

Carthago
24.11.2015, 09:46
Hallo,
gehört vielleicht zwar nicht unbedingt hierher aber ich hätte da auch noch eine Frage an Oliver, ich plane auch wieder einen Jet mit Minifan Evo und Het 2W20 an 4S.
Das Thema wurde auch schon in anderen Beiträgen behandelt, aber ich denke bezüglich neuer Akkuentwicklungen mögen diese vielleicht nicht mehr ganz aktuell sein...
Ich möchte mit meinem Modell möglichst leicht bleiben, gerne zulasten der Flugzeit aber ohne Kompromisse an die Leistung.
Meine Frage wäre nun ob die neuen SLS Magnum V2 45/90C auch mit kleineren Kapazitäten z. Bsp. 2200 oder 2650 mAh für diesen Antrieb geeignet wären oder ob man doch auf den 3000er zurückgreifen sollte ?

WeMoTec
24.11.2015, 13:29
gehört vielleicht zwar nicht unbedingt hierher aber ich hätte da auch noch eine Frage an Oliver, ich plane auch wieder einen Jet mit Minifan Evo und Het 2W20 an 4S.
Das Thema wurde auch schon in anderen Beiträgen behandelt, aber ich denke bezüglich neuer Akkuentwicklungen mögen diese vielleicht nicht mehr ganz aktuell sein...
Ich möchte mit meinem Modell möglichst leicht bleiben, gerne zulasten der Flugzeit aber ohne Kompromisse an die Leistung.
Meine Frage wäre nun ob die neuen SLS Magnum V2 45/90C auch mit kleineren Kapazitäten z. Bsp. 2200 oder 2650 mAh für diesen Antrieb geeignet wären oder ob man doch auf den 3000er zurückgreifen sollte ?

Normal halte ich ja nichts von Belastungen über 20C, weil 20C ja schon bedeutet 2,5 Minuten + Reserve.
Wenn es aber gewünscht ist, sollte es auch mit kleineren Zellen gehen. Bislang waren die 2.200er aber meist überzeichnet und werden schnell rund. Bei den 2650ern habe ich keine Bedenken, die halten das dauerhaft. Hab ich auch selbst so bei 60A und Dauervollgas im Einsatz.

Oliver

Carthago
24.11.2015, 15:25
Prima Oliver, danke für die Info !

Ragg
09.12.2015, 16:12
Hallo,
habe eine Frage zu den Ruderausschlägen von Quer und Höhe für einen stessfreien Erstflug.

flytom
09.12.2015, 17:03
So Erstflug mit Hacker 3800 er 6 S, alles top.

Gruss Tom

hps
10.12.2015, 21:32
Hi Tom,
was hast du denn mit diesem Setup für ein Abfluggewicht und wie verhält sie sich beim Schmeißen?
Peter

Corsair A7
20.12.2015, 17:49
Hallo zusammen,
wir haben uns 3 Bausätze von der F 16 zugelegt.
Ich habe 2 bekommen und fleißig gewerkelt.
Eine bekommt einen WEMOTEC Evo mit 5 Zellen,
und Schubvector,die andere eine Kolibri T 15.
Ich glaube,das die F 16 gut fliegt und mit der Turbine einen
genialen Sound hat.Ich fliege auch noch eine große F 16
mit einer 16 kilo Turbine.Die graue hat mir nicht so gut gefallen
und ist ein wenig umlackiert worden.
Weihnachtsgrüsse an alle.
Trimmi

hps
20.12.2015, 19:14
Hallo Trimmi,
interessantes Kolibri-Projekt! Bitte unbedingt vom Aufbau berichten mit Fotos. Hab schon zwei LX F-16 aufgebaut, eine mit Heißluft würde ich aber auch noch gerne machen. Sind zwar hier im Elektrojet-Forum, aber wenn du über beide Antriebsvarianten bißchen berichtest, wird das schon in Ordnung gehen; sonst im Turbinenjet-Forum! Danke vorweg und
Jetgruß Peter

canoman
24.12.2015, 17:49
Ja, das finde ich auch! Bleibt das Fahrwerk drin?

RonB
25.12.2015, 09:54
Is die blauen fueltank nicht zu viel im Luftkanal gelegen?

MIB1999
25.12.2015, 16:51
Also ich fliege Sie mit ne Kolibri T-15 und 600mml KAVAN Tank, geht wunderbar.

Corsair A7
26.12.2015, 11:50
Die graue mit Turbine ist ohne Fahrwerk.Habe sie unten beglast.
Ich glaube die Luft reicht. Der Plati lässt noch genug Luft vorbei.
Ansonsten kann man seitlich zwei Lufteilässe machen.
Der Flieger wiegt 1,7 Kilo trocken,kommt auf ein Abflug-
gewicht von 2,15 kilo.Das dürfte kein Problem sein.
Die zweite ist mit 5 S Antrieb und Schubvector ausgerüstet.
Ein Wemotec-Impeller ist verbaut.
Das Einziehfahrwerk,na ja.
Ich habe es mal eingebaut,aber ich glaube das ist nicht brauchbar.
Kann man ja leich wieder ausbauen.Hat jemand Erfahrungen damit
gemacht? (Auf Gras).
Ansonsten bin ich mal gespannt wie sie fliegt.
Ich habe sie noch nicht gewogen,da sie noch nicht ganz fertig ist.
Ich habe sie fliegen sehen und muss sagen ich war sehr angetan.
Frohe Weihnachten an alle.
Trimmi

MIB1999
26.12.2015, 19:23
2,5Kg, Respekt. Meine wiegt 1,7kg nass.
Also das Fahrwerk lass mal gleich weg, es sei denn du hast ne perfekte Asphalt Piste.

Corsair A7
26.12.2015, 22:15
Nein, keine 2,5 Kilo sondern 2,15 nass.
Fahrwerk hat die keins.
LG Trimmi

edf-mike
03.01.2016, 18:16
Hallo bin auch gerade fleißig am bauen . Da ich nur noch Gyroempfänger einbaue habe ich die F16 mit Quer und Höhenruder getrennt gebaut . Mit welchen Ausschlägen fliegt ihr die F-16???

Christian0007
03.01.2016, 20:05
Fliege meine nur mit Tailerons und da alles, was "geht". Allerdings mit ein wenig Expo


Viele Grüße
Christian

edf-mike
03.01.2016, 21:24
Die Antwort "alles was geht" hab ich schon mehrmals hier im Betrag gefunden .:eek::eek:

flytom
04.01.2016, 12:38
Naja eben, was Dein Servo an Weg bietet. Die F16 ist total handzahm:-)

Gruss Tom

edf-mike
07.01.2016, 16:46
Mal ne passende Düse mit 56mm Auslass gedruck . Wiegt nur 20g und passt genau an den Rumpf.

1470503

1470504

feldi
28.02.2016, 21:28
Hätt da ein paar Teilchen
http://www.ebay.de/itm/Tanks-Raketen-F16-/252301930324?hash=item3abe5def54:g:QxYAAOSwDuJW0go1

Fliegt mit 5S 3200er sehr gut, easy zu werfen, gutes Modell :D
Wenn da die übel schlechte Lackierung nicht wäre :mad::mad: schade

hps
28.02.2016, 22:32
... Wenn da die übel schlechte Lackierung nicht wäre :mad::mad: schade
Ja, schlimmstenfalls muß man sie eben ein wenig in Klebefolie einpacken :D:

1501068

Jetgruß Peter

Carthago
29.02.2016, 08:38
Moin Peter,
bist Du schon mit Deiner folierten F-16 geflogen ?

hps
29.02.2016, 09:11
Hi Frank,

nein, ich warte noch bis es wieder wärmer wird und der Rasen trocken ist :). Habs ja nicht so eilig, da es nicht meine erste LX F16 ist; weiß ja, wie sie fliegt :D. Im Winter fliege ich andere Modelle.

Jetgruß Peter

Carthago
29.02.2016, 10:00
gehört zwar nicht unbedingt hierher, hab aber gerade meine kleine Lubach fertig lackiert :) (nicht unbedingt ganz scale)

1501292

1501291

1501293

1501295

Nun bin ich nur noch auf der Suche nach einem passenden Dekorbogen....

hps
29.02.2016, 10:22
Hallo Frank,

schönes Design! Ich stelle dir hier einen Download-Link für F16-Decals zur Verfügung. Ist ein PDF-Dokument. Die Decals sind zwar für die Phase3 F16, man könnte Sie aber sicher ein wenig vergrößern und für die Lubach F16 verwenden. Ich habe sie mir einfach per Laserdrucker auf eine transparente Klebefolie gedruckt - das hat super funktioniert. Vielleicht kannst du das verwenden.

F16 Decalbogen (http://www.schieferer.at/ftp/F-16_Dekorsatz.pdf)

Jetgruß Peter

Carthago
29.02.2016, 10:34
Prima Peter,
vielen Dank kann ich mit Sicherheit verwerten !!!
Ich hab auch noch 2 neue und originalverpackte Phase3 F-16 auf dem Speicher liegen, danke auch für den Tip, ich muß die Dekorbögen mal rausnehmen :)

Carthago
29.02.2016, 10:45
Übrigens,

bei Conrad bekommt man kleine superhelle LED's die man ins Profil der Nasenleiste integrieren kann. Mit einem entsprechenden Vorwiderstand kann man direkt an die Versorgungsspannung! (über Vorsicherung)

https://www.conrad.de/de/smd-led-sonderform-weiss-6100-mcd-120-50-ma-29-v-nichia-nesw157bt-405636.html?sc.ref=Product%20Details

Die sind allerdings so klein daß man zum Löten eine Lupe benötigt ! Ich verwende Kupferlackdraht 0,3mm

1501342

Aber nun wieder zur Lanxiang :cool:

hps
29.02.2016, 11:03
Thx, gute Info ;). Solltest du übrigens Zugang zu einem Schneideplotter haben, kann ich dir gerne die Files zum Plotten der Schriften und größeren Decals zukommen lassen (siehe meine LX F16 oben). Besonders die schräge Schrift (F-16) am Leitwerk muß man digitalisieren; so eine Schrift gibt es nicht (ist einmal von vorne geneigt und einmal nach hinten geneigt). Lubach und LX F16 sind ja ziemlich gleich groß, müßte also passen.
Jetgruß Peter

Carthago
29.02.2016, 12:34
Hallo Peter,
herzlichen Dank für Dein Angebot ! Leider habe ich keinen Zugang zu einen Schneideplotter.
Ich hab schon überlegt mir einen anzuschaffen ...
Ich habe übrigens die kleine Lubach F-16, die ist genausogroß wie die Phase3.
Es wäre sogar denkbar daß die Phase3 hier Modell gestanden hat ;)

hps
29.02.2016, 13:02
Ah, dachte es handelt sich um die 90er Version. Na dann passen ja die Decals auf jeden Fall.
Zwar schon wieder ein wenig OT aber hier das Decalset an meiner beglasten Phase3 F16:

1501406

So, nun aber wieder zurück zu LX F-16 ;)!
Jetgruß Peter

hanl
01.03.2016, 11:21
Ich fliege die F-16 derzeit mit 2W20 Minifan evo. Mit dem 63mm Auspuff nicht gerade ideal. Nicht gerade eine Rakete.

In deinem Video habe ich gesehen: TP70/14 2940/2800 von Zeller. Der würde gut zur Düse passen und hat anscheinend einen genialen Sound.

Meine Frage an dich: Wieviel Ampere zieht dein Antrieb mit diesem Motor? In der von Zeller veröffentlichten Tabelle wäre das ja ein Stromfresser - und seine Drehzahlangaben stimmen mit den auf der TPPOWER-Seite nicht überein.

Passt der TP ohne Schnitzereien in die F-16?

In einem Telefonat mit Herrn Zeller hat er mir für 4s den 2940/2250 empfohlen. Scheint mir aber die Kv niedrig.

Danke im voraus, wenn du mir mit deiner Erfahrung mit diesem Antrieb helfen kannst.

LG Toni

hps
01.03.2016, 12:43
Hallo Toni, hab dir PN geschickt!

Masso
20.04.2016, 19:53
Hi,
Ich habe nun auch eine orangenen F-16 bekommen.

Habe mir das ganze Thema hier nun mehrmals durchgelesen und werde sie wie folgt aufbauen, wenn es dagegen keine Einwenden gibt.

Servos: Savox SH-0255mg
Antrieb: Minifan pro mit 2w18
Regler : Yge lv 120

Diese Komponenten habe ich zu Hause liegen und denke das dürfte keine Probleme geben ?!

Ablenken werde ich nur die hinteren beiden Ruder.

So nun zu meinen kleinen Fragen.

Ich wollte das ganze Modell mit Clou Pakettlack (da vorhanden) einpinseln vllt 2-3 mal und anschließend mit Klarlack auf Kunstharzbasis einsprühen.

Sollte so passen oder?

Ich habe noch nie laminiert aber habe mir jetzt von r@g eine 49g Matte und Harz bestellt um den unteren Bereich und den Einlauf zu verstärken.

Wie sichtbar ist denn das ganze Gewebe und der Harz wenn es fertig ist? Muss ich danach lackieren ? Und sollte ich darüber die Prozedur mit dem Clou Lack machen oder kann ich mir das dann sparen ?

Was haltet ihr denn davon falls das laminierte nicht so ansehnlich aussieht die Unterseite anstatt dem schwarzen Panzerband mit einer Schicht schwarzer orastick zu bekleben?

Dann habe ich noch ein bisschen Bauchweh wegen meinen Akkus und zwar habe ich 4s5000 40c Sls Xtron zur Verfügung, was meint ihr kann ich damit noch Spaß haben oder definitiv zu schwer?

Vielen Dank schonmal für die Mühe und die Tipps die ich mir schon raussuchen könnte .

hps
20.04.2016, 22:37
@Masso,
ich habe schon mehrere LX f-16 gebaut und würde dir Folgendes empfehlen:

mit seidenmatten Parkettlack 2-3x streichen - keine weitere Lackierung! Die Decals gehören natürlich vorher drauf!

vermutlich baust du sie ja auch ohne EZFW, deshalb FW-Klappen einkleben und auch innen mit 49g Gewebe verstärken (besonders im Bereich wo man sie zum Starten hält). An der unteren Rumpfhälfte nur den vorderen Teil ca. 20-25cm und um die Einlauföffnung laminieren. Gewebe auf die zu laminierende Stelle legen und mit wenig Harz auftragen/auftupfen. Gewebe muss nur feucht sei, nicht glänzen durch zu viel Harz - ist nur Gewicht!

Ich würde die untere Rumpfhalbschale dann einfach entweder mit schwarzem Gewebeband oder mit einer Klebefolie wie z.B. DC-Fix, Avery500 oder dergleichen beschichten. Orastick eignet sich nicht besonders! Eine schwarze untere Rumpfhalbschale fällt übrigens nicht sonderlich auf! Das paßt schon ;).

Ich bin meine mit 4500er Lipos geflogen. Du hast ja ein starkes Setup also wird sie die 5000er auch tragen können! Schwerpunktmäßig läßt sich das sicher auch noch gut einstellen.

Jetgruß Peter

Masso
21.04.2016, 09:38
Vielen Dank schon mal für deine Antwort und großen Respekt was du an deinen Modellen verwirklichst.

Nur stehe ich noch ein bisschen auf dem Schlauch.

Die untere Halbschale die ersten 20cm meinst du ab dem Einlass nach hinten nicht vor dem Einlauf also unter der Spitze oder?

Und das laminiere ich dann von außen nicht von innen oder?

Sollte ich ein Teil der Klappen offen lassen um mehr Luft rein zu lassen?


Gruß Marcel

hps
21.04.2016, 09:57
Hallo Marcel,
ich denke, ab Post #10 erklärt sich das von selbst:
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/547288-F-16-im-General-Dynamics-Design-%28Basis-LX-F16%29?highlight=basis
Also nur die vordere Rumpfhalbschale außen und ein wenig innen um die Einlaufkante, sowie der innere Bereich bei den Fahrwerksklappen (ist ca. Griffbereich beim Schmeißen).
Hoffe das hilft dir.
Jetgruß Peter

spazierflieger
11.05.2016, 17:01
Hallo zusammen,

hab endlich mal meine F-16 zusammengebaut. Ich lenke nur die tailerons an und verwende einen XRP 14 Blatt mit 2600 KV Motor an 4S. Nun meine eigentliche Frage. Waren eure tailerons auch so wackelig? Die haben bei mir übelst Spiel aber das liegt nicht an der Ablenkung. Die Tailerons wackeln auf der Aufnahme schon in jegliche Richtung als ob die Streckung einen zu kleinen Durchmesser hat. Hab schon versucht mit Tesa die Aufnahme zu umwickeln aber selbst eine Lage ist schon wieder zu viel und die Ablenkung wird schwer gängig. Wie habt ihr das gelöst.

spazierflieger
16.05.2016, 19:15
Habe heute die F-16 eingeflogen. Den zweiten Flug haben wir per Handy gefilmt. Sie fliegt echt ausgezeichnet trotz des Windes heute der teilweise recht stark war.
Verbaut habe ich nur 2 Corona MG Servos auf den tailerons. Einen XRP 14 Blatt mit 2600kv Motor. Der Regler ist ein YEP 60. Hab den Antrieb so aus der Schachtel raus eingebaut. Der Regler ist auch noch nicht eingestellt. Da muß ich mich nochmal schlau lesen auf welches Timing usw. Ich ihn am besten einstellen muß. Habe auf Höhe und Quer noch 40% Expo welches aber noch zu viel ist, sieht kommt etwas träge damit. Ansonsten ein toller Flieger mit excellenten Flug und vor allem Lande Eigenschaften.


https://youtu.be/8wIsn87POiQ

Carthago
17.05.2016, 09:57
Hallo Thobi,
perfekt, Glückwunsch zu dem schönen Flugvideo!!
Deinen Eindruck von der LX kann ich nur bestätigen, ich flieg meine auch immer wieder gerne.
Ich hab noch 2 Bausätze auf dem Speicher liegen, meine nächste soll superleicht werden und wie Peters F-16 ein General Dynamics Design bekommen.

MIB1999
17.05.2016, 10:31
Also ich hab zwei F-16 von LanXiang, eine als Impeller (Wemotec Evo) und eine mit ner Turbine (Kolibri T15) und beide fliegen wirklich super. Locker aus der Hand heraus gestartet und Landen wie ein Segler.
Schade nur das es LanXiang bald nicht mehr bei Trade4me geben wird.

hps
17.05.2016, 15:08
Servus Thobi,
super, fliegt perfekt wie alle LX F-16 und einen guten Piloten hat sie auch; perfekte Landung!!! ;) Viel Spaß noch damit und
Jetgruß Peter

spazierflieger
17.05.2016, 17:23
Hey,

ja ich mus sagen das ich total begeistert bin von der F-16.Bin die ganze Zeit am überlegen ob ich sie jetzt foliere oder nicht. Ich wollte ja gerne eine " minute man " aus ihr machen. Folie liegt quasi bereit. Ich habe aber Angst das sie zu schwer wird für den Antrieb. Im Moment beträgt das Abfluggewicht 1217 Gramm. Weiß halt nicht wie schwer die Folie im Endeffekt ist, benutze dafür Oracal 631. Außerdem wäre es schade um das Netherlands Design.
Tja, folieren oder Treppenlack, das ist hier die Frage...

hps
17.05.2016, 18:25
... Schade nur das es LanXiang bald nicht mehr bei Trade4me geben wird.
Weißt du das aus sicherer Quelle oder vermutest du das nur auf Grund der preisagressiven Aktivitäten für LX-Produkte?

satsepp
23.05.2016, 08:52
Dann muss ich wohl mal 2 auf Vorrat kaufen als Winterprojekt.
Welche ist es, diese (F16 87 EUR): http://www.trade4me.de/Flugzeuge/Modelle/F-16-Figthing-Falcon-KIT-Grau-860mm::35158.html#horizontalTab1
oder diese (F16 215EUR): http://www.trade4me.de/Flugzeuge/Modelle/Fighting-Falcon-F-16-ARF-860mm::35371.html
kann nicht wirklich einen Unterschied erkennen auß dass bei der teueren Regler und Servos Enthalten sind.
Ist es das selbe Grundmodell?

Impeller sollte ein Wemotec Evo mit HET2W20 rein und 4s3200mAh wenn Möglich. passt der und ist der nicht zu schwer?

Sepp

hps
23.05.2016, 09:25
Servus Sepp,
ja, bei beiden Modellen handelt es sich um das gleiche Grundmodell. In der teureren Variante ist eben Antrieb und Elektronik inkludiert. Empfehlenswert ist jedoch die Kit-Version, da man hier seine eigenen Vorstellungen hinsichtlich Antrieb und Servos realisierten kann. Ich hab schon zwei LX F16 aufgebaut. Bei der 4S Version verwendete ich sogar 4.500er Lipos. In der aktuellen habe ich 3.300er und 3.700er im Einsatz. Der Schwerpunkt läßt sich mit allen Varianten problemlos durch Verschieben des Akkus einstellen. Btw, das Fahrwerk würde ich nicht verbauen!
Jetgruß Peter

mpostel
07.06.2016, 22:28
Hallo zusammen,

hätte jemand von Euch evtl eine Schwerpunktangabe für mich und Auschläge von der F16 da ich leider keine Anleitung habe.
Von wo wird das ganze gemessen?
Hätte evtl auch jemand eine Anleitung die er mir schicken könnte?

Vielen Dank im Voraus.

Michael

Relaxr
09.06.2016, 08:06
Hab mein Kit gestern bekommen, mit Anleitung (wenig informativ, da sehr kleine Abbildungen), den SP kann ich heute Abend nachschauen und dir mitteilen. Soweit ich mich erinnere: oben auf dem Rumpf sind ja diese runden Einprägungen hinter dem Cockpit beginnend, der SP liegt laut Manual genau in der Mitte zwischen der ersten und der zweiten Reihe dieser Panel Strukturen, vom Cockpit nach hinten gehend betrachtet.

Was mich interessiert: ich werde die Kiste ohne Fahrwerk, Attrappen, Schubvektorierung und nur auf Taileron gesteuert aufbauen (QR, SR wird stillgelegt) , wohl mit mini fan evo und 2W-18 oder 2w-20 an 4 Zellen. Das Ganze soll möglichst leicht werden und geworfen werden können und auch dem Bauch landen.

Wie verstärkt man den äusserst fragilen Einlauf am besten/leichtesten? Beglasen? Tapen? Wie härtet man die Oberfläche der F 16 insgesamt etwas? Beglasen evtl. zu aufwändig, evtl. mehrere Anstriche Parkettlack? Die Tailerons werde ich wohl dünn beglasen, da die schon mal Bodenkontakt haben werden. Ist schon ein ganz schöner Aparillo, wenn man das Teil auspackt :D

hps
09.06.2016, 08:57
Hallo Relaxr,
ich denke, einige deiner Fragen werden in meinem Baubericht zur LX F-16 beantwortet.
http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/547288-F-16-im-General-Dynamics-Design-%28Basis-LX-F16%29?highlight=basis
Wenn das bestehende Design beibehalten werden soll, dann würde ich die Behandlung mit 2-3x Parkettlack empfehlen. Verstärkung im unteren Rumpfschalenbereich wie in meinem Post #10 beschrieben.
Viel Spaß beim Aufbau und
Jetgruß Peter

Relaxr
09.06.2016, 09:05
Jo merci - Du hattest Tape auf den Bauch gemacht oder?

hps
09.06.2016, 09:29
Jo merci - Du hattest Tape auf den Bauch gemacht oder?
Ja, bei meiner ersten LX F-16 mit Originaldesign mit Tape, die zweite wie beschrieben mit GFK-Beschichtung und dann Folienüberzug.

Relaxr
09.06.2016, 11:16
Nochmals Danke - ich werde erst mal meine eher schnell fertig machen, d.h. "Parkettieren" und den Einlauf auch Tapen. Wenn mir das Flugverhalten gefällt, könnte ich mir vorstellen eine zweite etwas edler aufzubauen. Dein Baufred zur LX F 16 ist sehr aufwändig und hilfreich - 1+++ :)

Gruss Markus

Relaxr
09.06.2016, 18:28
Hallo zusammen,

hätte jemand von Euch evtl eine Schwerpunktangabe für mich und Auschläge von der F16 da ich leider keine Anleitung habe.
Von wo wird das ganze gemessen?
Hätte evtl auch jemand eine Anleitung die er mir schicken könnte?

Vielen Dank im Voraus.

Michael

Hi - hab eben geschaut: SP ist von der Nasenspitze (ohne Antenne) genau 672mm nach hinten gemessen, laut Bild genau an der Vorderkante von der Betankungsklappe (dieses "Ei" mit den Markierungen drunter und drüber). Ausschläge sind keine angegeben, ich denke, überall mal +/- 3 cm wird nicht schaden, mit so 35% Expo. Da wissen andere hier sicher mehr...die Anleitung bringt nicht viel, 2/3 sind der Fahrwerkeinbau. Mini Bilder und etwas wirr. Ruf doch bei trade4me an, die haben evtl. nen pdf(?).
Gruss Markus

stocky
12.06.2016, 14:18
Bei Hobbydirekt ist im Augenblick die Kit Version für 89€ zu haben.
Es ist die bunte Höllandische Variante mit leichten Mängeln im Lack.
Da das Modell das Problem sowieso hat halte ich es für unwichtig und habe mir eine bestellt.

Reimund

mpostel
12.06.2016, 17:40
Hallo Markus,

Vielen Dank für die Infos 👍👍


QUOTE=Relaxr;4081974]Hi - hab eben geschaut: SP ist von der Nasenspitze (ohne Antenne) genau 672mm nach hinten gemessen, laut Bild genau an der Vorderkante von der Betankungsklappe (dieses "Ei" mit den Markierungen drunter und drüber). Ausschläge sind keine angegeben, ich denke, überall mal +/- 3 cm wird nicht schaden, mit so 35% Expo. Da wissen andere hier sicher mehr...die Anleitung bringt nicht viel, 2/3 sind der Fahrwerkeinbau. Mini Bilder und etwas wirr. Ruf doch bei trade4me an, die haben evtl. nen pdf(?).
Gruss Markus[/QUOTE]