PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Erwin XL schon geflogen?



BennyB.Good
22.10.2005, 18:10
Hallo,

bei pcm.at gibt es jetzt schon mehrer Bilder des Erwin XL. Hat den jemand schon gebaut und geflogen und wie geht der im Vergleich zum kleinen Erwin?Mit dem ich selbst sehr zufrieden, bei 400 Meter Entfernung wird der nur etwas klein... Brille oder XL?

Waere Motor-Einbau moeglich?

Tobi Schwf
22.10.2005, 19:43
Hallo, mir ist der XL auch schon ins Auge gefallen.
Soweit ich das noch recht in Erinnerung haben, wurden aber noch keine Modelle ausgeliefert (ca. 2 Monate her). Es dürfte sehr unwahrscheinlich sein, dass du jemand mit XL Flugerfahrung findest.

Ich hatte damals auch nach Elektro Ausbau angefragt und man sagte mir, dass dies nicht geplant sei und es auch keinen E-Rumpf geben wird.

Wenn genügend danach fragen, könnte sich dies aber vielleicht ändern... ;)

BennyB.Good
29.12.2005, 00:07
Meine Suche hat keine Hinweise ergeben dass der Flieger schon im Einsatz ist oder wurden wir einfach noch nicht ueber die Erfahrungen informiert??? Ich muss mir sonst den XL selbst kaufen....

Tobi Schwf
29.12.2005, 09:43
Kauf ihn dir !!!

Und berichte darüber....

bin ebenfalls sehr neugierig :D

Cannonball
29.12.2005, 11:31
Hallo,
hab zwar auch keinen Erwin XL, nur den kleine Bruder.

Hab aber gerade auf der page gesehen, das einige XL - modell zu Sonderpreisen verkauft werden. Laut hp aus der Vorserie bzw. Prototypen.

Schaut mal unter Flohmarkt.

Gruß
Jochen

plinse
29.12.2005, 11:35
Moin,

es werden gerade die Modelle aus der Vorserie abverkauft.

Da das Modell in stützstoffloser bauweise erstellt wird, bietet sich nach meinen Erfahrungen damit eine Elektroversion nicht an. Je größer die Modelle werden, desto größer werden die Probleme mit stützstoffloser Bauweise und desto kritischer wird es mit dem Gewicht und eine Elektroversion muss immer noch etwas Gewichtsreserven haben für den Antrieb.

Die Bauweisen, die bei unseren Hangfeilen, ... um die 1,7m Spannweite herum zu hammerharten Hangfliegern geführt haben, müssen gewichtstechnisch bei größeren Fliegern deutlich abgespeckt werden und dann bekommt man Beulprobleme, benötigt sehr viele Stege und dann relativiert sich das ganze. Bei den Servos wird es dann interessant, weil man die Stege teilweise unterbrechen muss, ...

Bin mal auf die Erfahrungen mit einem solchen Modell gespannt, wo die Bauweise jetzt kommerziell eingesetzt wird. Jedenfalls redet keiner beim großen von DS ;) .

BennyB.Good
15.01.2006, 12:00
Kauf ihn dir !!!

Und berichte darüber....

bin ebenfalls sehr neugierig :D

Hallo Tobi,

ist heute geschehen, Bestellung laeuft, Liefertermin Ende Maerz. Muss erst noch die DG 808 B bauen aber ab Ende Mai sollte das Teil auf der Seiseralm einsatzbereit sein. Markus hat uebrigens keine Problem mit E-Motoreinbau, er sagt es ist genug Platz da die Servos hinten drin sind. Mal sehen ob ich da einen runden Spinner anbauen kann. Zunaechst wird aber erstmal ohne geflogen und danach mit... Habe noch einen alten Kontronik 500 rumliegen der einen Flieger sucht...

gast_4802
15.01.2006, 12:33
Hallo Ervinfreks

leider ist mein Etat im momend auf null sonst würde ich mir auch einen ordern:(
Nu meine Frage: Muss den jeder Segelflieger mit einen Antieb vergewaltigt werden:confused:
Der Ervin ist doch als reiner Segler konstruirt wie es Eike schon geschrieben hatt. Vieleicht bin ich auch voreingenommen. Bis jezt habe ich erst einen Spiro mit 8 Zellen und Blechmotor als Hiemkerhilfe geflogen und der Propeller hatt das Modell absolut ausgebremmst, war sone breite Graupnerlatte. Seit dem ist das thema antrieb bei mir vom Tisch. Bitte nicht so fest zurück hauen:D :D :D


Gruß
Detlef

plinse
15.01.2006, 12:33
...
Mal sehen ob ich da einen runden Spinner anbauen kann.
...

Du wunderst dich, was alles zumindestens annähernd rund wird, wenn man einen runden Motorspant reindrückt ;) . So ein geschlossener Querschnitt verliert sehr viel von seiner Festigkeit, wenn er aufgeschnitten wird...

Wenn genug Platz da ist und der Schwerpunkt kein Problem wird, sollte es gehen, das kann man ja vor dem Verunstalten des Rumpfes austesten ;) . Nur wird er dann doch recht schwer, man fliegt dann immer quasi voll ballastiert.

BennyB.Good
16.04.2006, 15:42
Puenklich ist der Erwin XL eingegangen. Die Oberflaechenqualitaet gegenueber dem 2m Erwin ist nochmal verbessert, die Baubeschreibung mustergueltig mit Bildern und Zeichnungen versehen, gelungenes Design. Der der Rumpf vorne konisch zulaeuft werde ich auf Motoreinbau verzichten. Ohne den Rumpf vorne aufzuschneiden passen eh keine Batterien rein. Als Ersatz kommt eine Schleppkupplung (Seitenloesung) rein.

Das Rumpfhinterteil wird einfach auf die Keule aufgeklebt, EWD ist nicht mehr einzustellen...auch keine Angaben darueber. Wenn Silikonkleber verwendet werden kann man die Teile wieder loesen und bei Beschaedigungen eventuell nur ein Teil ausstauschen...

Die Flaeche kann mit Metallschrauben oder bei Gebirgsflug mit 6 Lagen Tesafilm am Rumpf befestigt werden. Ich denke dass 4x 4 mm Plastikschrauben auch eine Sollbruchstelle ergeben sodass auf Tesa verzichtet werden kann. Vom beim Erwin ueblicherweise eingeharzten MPX Stecker wird abgeraten da dieser brechen kann (eigene Erfahrung). Allerdings werde ich den Flaecheverbindungsstecker verwenden damit die Flaechen getrennt werden koennen.

Als V-Leitwerksservos sind C 261 vorgeschlagen, ich werde C 271 wegen Metallgetriebe nehmen, die DS 281 sollen zu langsam sein... Fuer die Flaechen sind Einbaurahmen fuer Hitech HS 5125 dabei. Die Servos sind wohl OK fuer diese Anwendung...

Die Servohebel sind nicht mehr als Holz sondern GFK gefraest und haben verschiedene Steigungen fuer Querr. und Flaps...

Beim Fluggewicht sind 2.4 bis 3.8 kg angegeben... Stahlstangen wurden mit geliefert...und koennen in der Zuladung von 150, 450, 1125 bis 1500 gr variiert werden...

Ich wollte eigenlich eine Lipo Doppelstromversorgung einbauen, von EMCOTEC passt da nichts rein... Gibt es hier ein zuverlaessiges System? Es muessten lange Zellen sein da die Breite auf 2 AA Zellen optimiert ist.

Die Antenne werde ich hinten rausfuehren und wegen der Kohle-Abschirmung die Originalantennenlaenge hinten raushaengen lassen sodass die normale Antenne nur eine Zuleitung ist, das soll gehen.

Das Profil VS1 sagt mir nichts sieht aber schnell aus mit wenig S-Schlag...

charly68
19.04.2006, 13:06
Lass uns was vom Erwin XL sehen - wie siehts mit einem "Baubericht" mit Fotos aus ?

Laminatorikus
20.04.2006, 20:08
Hallo!

wegen der Stromversorgung im Erwin XL.

Ich flieg in meinem SRTL im Sommer die NiMh Sanyo 2500er AA Zelle, und für den Winter habe ich NiCd 1200er 5/4 AA von Reichelt wegen der besseren Spannungslage bei Kälte: bei www.reichelt.de

die Bestellnummer ist P-120 AAS-1Z ( hab gerade geschaut die Beschreibung ist bei Reichelt falsch, dort steht 300mAh, das ist falsch es sind 1200mAh, wäre ja auch komisch, nur 300mAh bei 5/4AA)