PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : 1 R.E.S. Wettbewerb in Kinkeln - Saar



WIESEL
04.10.2012, 14:29
Alle waren gespannt welche R.E.S. Modelltypen werden sich in Deutschland durchsetzen!

Die R.E.S. Modelle mit 14,75m Schlauchgummi und 100m Nylonseil auf 160m ausgezogen wurden bei Windstärken
um 4 - 7 m förmlich in den Himmel geschossen!

Die größten Höhen erreichten zwei Jugenliche mit selbst gebauten R.E.S. Modellen, ein wenig Allegro wurde bei
den Konstruktionen verwendet!

Auch ihre Hochstarttechnik war vom feinsten, leider schafften sie es nicht ins Finale, beim finden von Thermik
hatten sie leider Pecht gehabt.

Stefan Höllein war mit seiner " RESOLUTION " angereist, um bei dem Spektakel dabei zu sein, viele Teilnehmer
benutzten R.E.S. Modelle vom himmlischen Höllein bei diesem Wettbewerb.

Der Segler " RESOLUTION " ist wohl eine richtige Wahl für einen R.E.S. Wettbewerb, dabei auch die
" BLUE PHÖNIX " das Siegermodell, ist 2014 25 Jahre im Programm beim himmlischen Höllein,
dies war auch die richtige Anwort um einen Baukasten " RESOLUTION " vom Stefan Höllein bei der Verlosung
zu bekommen, auch die zweite Frage nach dem Gründungsjahr seiner Firma wurde mit einem solchen
Bausatz belohnt, der dritte Bausatz ging an den Nachwuchs, schade ich hätte gerne einen Bausatz gehabt,
so muß ich erst mal sparen für den Modellbaukasten " RESOLUTION ".

Das Gelände ist erste Sahne für solch einen R.E.S. Wettbewerb, das habt ihr wirklich gut gemacht
vom Flugsportverein COMORAN Kinkeln e.V.

Das Finale wurde von den vier besten aus den Vorrunden ausgetragen, leider hatte ich Pech, jetzt nur vierter
zu werden mit meiner R.E.S. " MILES " eine Konstrukion von P. Kolb.

Das überlegene R.E.S. Flugmodell wurde nicht gefunden, der Mann an der Funke spielt halt auch eine Große Rolle.

Nächstes Jahr bin ich bestimmt wieder mit dabei beim 2 R.E.S. Wettbewerb in Kinkeln 2013


Peter Gernert - Hammelburg - Unterfranken

WIESEL
04.10.2012, 14:36
Bilder vom Wettbewerb!

WIESEL
05.10.2012, 12:20
Im obigen ersten Beitrag, habe ich geschrieben über die Modelle von zwei Jugendlichen,
dieses muß ich korrigieren, es waren zwei Studenten!

Peter Gernert - Hammelburg - Unterfranken

Osmosis
05.10.2012, 12:30
Hallo zusammen

gibt es einige Bilder der beiden Modelle der Studenten? Würde mich wunder nehmen.

Gruss

hänschen
05.10.2012, 12:38
tja, wenn der Abstand grösser wird, sind alle anderen "Jugendliche", der himmlische ist wohl auch so ein "Berufsjugendlicher":D

Rubens Flieger ist wohl letzte Woche beim Training unbemerkt angeknackst, ich habe ihn etwas hart geerdet...:rolleyes: schade, hätt ich doch...:o

Ich denke in einem Jahr sieht alles anders aus, es kommen noch verschiedene neue Modelle hinzu (unsere Geheimwaffe ab WS7 zappelt schon...hat aber derzeit noch einen eindeutigen Rechtsdrall;))...

Schmirgel
05.10.2012, 13:22
Ich denke in einem Jahr sieht alles anders aus, es kommen noch verschiedene neue Modelle hinzu (unsere Geheimwaffe ab WS7 zappelt schon...hat aber derzeit noch einen eindeutigen Rechtsdrall;))...

Dann wag ich doch mal eine Prognose:

In 11 Monaten werden die besten R.E.S.-2m-Flieger max. 400 g schwer sein (natürlich ballastierbar zur Anpassung der Flächenbelastung an die Wind- und Wettverhältnisse) und in der Spannweite zwischen 1,60 bis 2,0 m liegen !

Schau mer mal:cool: !

Schöne Grüße
Gerhard

Osmosis
05.10.2012, 13:27
Jetzt gehts bereits los...;)
Wenn die Klasse beliebt wird und viele Anhänger findet, dann werden auch die Modelle Aufwändiger im Bau.
Denn dann kommt wieder der Reiz vom gewinnen. Und da alle Piloten besser werden muss der Unterschied (wieder) übers Modell gehen.
Aber so ist das im Wettbewerb nunmal.
Ist ja auch nicht weiter verwunderlich, denn seien wir ehrlich, mit einem ClarkY oder einem E205 wird auf Dauer nichts zu holen sein, oder?
400g, das bedeutet Profile wie bei F3K, also 7% und weniger wenn man noch vernünftig gleiten will... Das wird anspruchsvoll im Bau...

Bin mal gespannt,

Gruss

WIESEL
05.10.2012, 14:40
Wenn es nach mir gehen würde, sollte man nur reine Holzbauten erlauben!!!!!!!!!!!!!!

Peter Gernert - Hammelburg - Unterfranken

Kayb
05.10.2012, 14:44
als einer dieser "Studenten" melde ich mich jetzt mal zu Wort.

erstmal möchte ich Gerhard und seinen Verein für die Ausrichtung des Wettbewerbs danken. Ihr habt das echt gut gemacht. Wir haben uns wohl gefühlt. Und auch der Küchenchef muss auch an dieser Stelle nochmal ordentlich gelobt werden.

Die Bedingungen waren für einen RES-Wettbewerb schwierig, der deftige Wind hats nicht leicht gemacht. Normalerweise wäre ich da an nen Hang gegangen und das letzte Modell das ich da rausgeworfen wäre wär nen RES-Flieger gewesen *g*. Ich hab erwartet, dass der ein oder andere Flieger im Hochstart die Ohren anlegen wird, das ist glücklicherweise nicht passiert. Aber genau diese Bedingungen haben den Wettbewerb auch sehr spannend gemacht, es war sicher was anderes als das, was man sich gemeinhin unter einem RES Wettbewerb vorstellt.

Genau so kann es auch keinen optimalen Flieger für die Klasse geben. Bei schwachwind Bedingungen kann ich mir z.b. vorstellen wäre ein Amigo deutlich besser gewesen, als sie jetzt abgeschnitten haben.

Bilder von unserem Flieger haben wir selbst keine. Aber der ein oder andere hat sicher nen Bild gemacht. Wiesel hat immerhin unser Leitwerk onlinegestellt.

Gruß Ruben

WIESEL
05.10.2012, 14:48
Der Austragungsort war es natürlich " KIRKEL "

Peter Gernert - Hammelburg - Unterfranken

Kayb
05.10.2012, 18:15
hänschen brauchst dir übrigens keine Sorgen zu machen ...
davon hat der Flieger nix abgekriegt.

Hier ein Bild. Gruß Ruben

887266

Christian_S
05.10.2012, 21:56
Hier ein Bild. Gruß Ruben

Ich hab mich schon gefragt, wann der erste mit einem Allegro kommt :) Immerhin ist das Modell von Drela genau für diesen Wettbewerb konstruiert worden. Und wer seine Pläne kennt, weiß dass da alles bis ins kleinste durchdacht worden ist. Besser geht´s kaum.

gruß
Christian

Schmirgel
07.10.2012, 22:21
Hallo R.E.S.-2m-Freunde,

beim FSV Cormoran Kirkel ist die Begeisterung der R.E.S.-2m-Jünger so groß, dass einstimmig be-
schlossen wurde, am Samstag, 20.10.2012, auch die diesjährige Vereinsmeisterschaft in
der Klasse R.E.S.-2m auszutragen (Im letzten Jahr kamen dagegen nicht mal genügend Teilneh.
mer zusammen um in F3B-A und Elektro-Jedermann eine Vereinsmeisterschaft auszutragen.)
Interessierte Nicht-Cormoran-Mitglieder sind herzlich willkommen, als Zuschauer oder Pilot am Wett-
bewerb teilzunehmen! Aus Zeitgründen (der Wettbewerb läuft von 13 bis 17 Uhr) müssen wir die
Teilnehmerzahl leider auf igs. 16 Piloten begrenzen.
Derzeit sind noch 4 Startplätze für Gastflieger frei, die wir unter den evtl. Anmeldungen auslosen.
Geflogen wird das Reglement wie beim Wettbewerb vom 03.10.2012 (siehe: www.fsv-cormoran.de).
Es sollen 4 Vorrunden und 2 Finals (so auch der Teilnehmerbeschluss beim Wettbewerb vom
03.10.2012) geflogen werden.
Anmeldungen und weitere Infos an/unter: fsv.cormoran@web.de

Viele Grüße
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.

WIESEL
09.10.2012, 10:51
Modelle werden immer verbessert, aber in KIRKEL war eine 25 Jahre alte Konstruktion erfolgreich!

Was sagt uns das??????????????

Peter Gernert - Hammelburg - Unterfranken

Osmosis
09.10.2012, 11:34
Das sagt uns das es (noch?) ein Spasswettbewerb ist, und die Leistungsdichte noch zu wenig hoch ist, so dass ein guter Pilot mit einem schlechten Modell gegen einen schlechten Piloten mit gutem Modell immernoch gewinnen kann.
Wie gesagt, wenn die Klasse an Beliebtheit gewinnt, wird das sicher nicht so bleiben (Siehe F3K/J/B etc.)

Gruss

hänschen
09.10.2012, 11:42
Was sagt uns das?????????????? Peter Gernert - Hammelburg - Unterfranken

der Pilot hatte die bessere Antenne...;), mehr nicht.


bezgl. Material: den Flieger von den beiden "Studenten";) kann man auch komplett in Holz bauen, ich hab das mit Ruben schon vor Kirkel vereinbart, an der Leistung wird es wohl nichts ändern, entscheidend bleibt der Pilot und das Quentchen Glück
Übrigens habe ich den Phoenix vor 20 Jahren recht intensiv geflogen, und habe auch noch eine Eclipse auf dem Brett, ein Vergleich ist also kein Problem...;)

Schmirgel
09.10.2012, 12:56
Bitte nicht SCHWARZ sehen!!!

Stillstand wäre Rückschritt! Wollen wir das?

Ich für mich (der ich kein großer Modellbauer oder gar Konstrukteur bin) finde es jedenfalls supertoll, dass mir durch die Entwicklung in den Klassen F3F, F3K, F3J, F3B etc. heute solch leistungsfähige Modelle zur Verfügung stehen und ich nicht mehr nur auf BRILLANT und WESTWIND aus den RC-IV-Zeiten angewiesen bin.

Durch die Festschreibung der Modellbauweise (fast nur Holz, wenig CFK/GFK, keine Wölbklappen, keine Formenbauweise etc.) sind in der RES-2m-Klasse jedoch gewisse Grenzen bei der Modellfortentwicklung oder -gestaltung gesetzt.

Dennoch: Die innovativsten Konstrukteure und geschicktesten Selberbauer in Verbindung mit den besten Piloten werden immer die Nase vorne haben. Wer glaubt, dass es hier anders sein könnte, der ist auf dem Holzweg :) (selbst wenn wir ganz in Holz bauen würden, wie es sich Peter hier immer wünscht ;) !).

Ja, der Wettbewerb darf doch auch in dieser Klasse bereits in der Werkstatt beginnen und sich nicht nur auf das Flugfeld beschränken!

Bin mal gespannt, ob es noch lange dauert, bis der Markt reagiert und leistungsfähige wettbewerbs-taugliche Fertigmodelle von der Stange zu haben sind.

Viele Grüße
Gerhard

hänschen
09.10.2012, 13:52
Bin mal gespannt, ob es noch lange dauert, bis der Markt reagiert und leistungsfähige wettbewerbs-taugliche Fertigmodelle von der Stange zu haben sind.

Viele Grüße
Gerhard

gibts doch schon ewig: Graupner hats mit Passat und Amigo,2,3,4, Beta etc. vorgemacht Höllein hat ja auch gleich reagiert, hatte schon zu Anfang Olympic?, Riser,Gentle Lady, Sagitta 900, Phoenix etc. im Programm...
nicht zu vergessen die vielen, vielen anderen 2 m 2 Achs Flieger die es schon lange gibt.

Es gab bisher wohl noch kaum eine Klasse mit einer derart grossen Auswahl passender Flieger am Anfang.
Wir sollten uns nur nicht scheuen die alten Kisten rauszuholen und dafür einzusetzen.

Nicht der Baustoff enscheidet über die Qualität eines Fliegers, sondern der Konstrukteur und Erbauer, nicht umsonst sind Holzflieger derzeit in vielen Klassen so stark vertreten s. F3A, X, etc. ... .

Schmirgel
09.10.2012, 15:32
@ Hänschen:

Stimmt, geeignete B A U S Ä T Z E gibt est schon eine Menge (auch moderne, aber auch 'ne Menge überholte, die nicht zu empfehlen sind).
Stimmt auch, dass es auch verschiedene RETRO's als Fertigmodell gibt.

Ich bin jedoch gespannt wie lange es wohl dauert, bis leistungsfähige wettbewerbstaugliche (und vielleicht auch lt. Reglement optimierte) F E R T I G M O D E L L E von der Stange am Horzion(t) oder Himmel(ischen) zu sehen sind ;) .

hänschen
09.10.2012, 16:35
ups, Entschuldigung, schneller geschrieben als gedacht...:cry:

dennoch sollte man nicht aus den Augen lassen, dass eine sehr grosse Menge vorhandener Flieger ins Reglement passt...

Am Samstag sah ich in Lampertheim beim Thema RES grosse, fragende Augen...es gibt noch viiiiiel zu tun.

Kayb
09.10.2012, 17:06
oh je

was für ne Diskussion...

1. Kirkel war ein Wettbewerb bei besonderen Bedingungen. Oft hat hier Glück oder Pech eine große Rolle gespielt. Ein Beispiel: Stephan Höllein hat nen ziehmlich guten Wettbwerb in den Vorrunden geflogen. Insbesondere im 2. Durchgang hat er nen Bart in die Stratosphäre erklommen. Sein RESolution Alpine Version hat sehr gut funktioniert.
Im 2. Fly-Off Durchgang hat ihn dagegen das Pech gejagt: 4 Restarts --> Am Ende stand ne kurze Flugzeit. Da gings für ihn einfach nur runter. Obwohl der Himmlische nen gutes Thermikgespür hat.

Oft war auch zu beobachten wie es Flieger, die nur wenige Meter nebeneinander gegen den Wind flogen, total unterschiedlich nach oben oder unten versetzte.

Glück und Peck mittelt sich bei vielen Durchgängen raus. Bei einem kleinen Wettbeweb passiert das eher weniger.


2. Natürlich ist letztlich der Pilot entscheidend.

Nen Modell muss gut eingestellt sein: Bsp. nen Flieger der ordentlich wegsteigt, wenn die Klappe gezogen wird, ist schwierig auf den Punkt zu landen.

Wer immer nur in nen Abwind fliegt (da auch bleibt) und die Landung nicht trifft wird nicht gewinnen. Pech hin oder her.

3. Natürlich werden die Modelle einer gewissen Evolution unterliegen. Nich alles was alt ist muss schlecht sein. Nicht alles was neu ist muss gut sein.

Gute Modelle können mit allen Materialien gebaut werden. Unseren "studentischen" Flieger kann man auch mit Holzholm bauen. Kostet 40g Gewicht. Macht außer bei sehr schwachen Bedingungen nix aus. Aber warum CFK außschließen? Es soll doch nur, eine Materialschlacht verhindert werden. Ziel soll ja sein, dass sich jeder, auch mit kleinem Budget, nen Flieger kaufen und bauen kann um mitzumachen. Beispielsweise ist nen Flieger mit nem CFK Rohrholm einfacher zu bauen. Der Plan sollte sein möglichst viele zu erreichen (Stichwort Breitensport).

4. Alles nicht so ernst sehen.
Kirkel hat Spass gemacht. Ich hoffe das bleibt so in den nächsten Wettbewerben so.

Ich wünsche mir für die kommende Session, dass ein einheitliches Regelwerk gibt. Das würde der Klasse, von einer solchen kann man auch wirklich nur dann sprechen, wenn es ein einheitliches Regelwerk gibt, sicher gutun. Hierzu müssen halt einige über ihren Schatten springen, was einige Ansichten angeht. Vielleicht können sich hier die Veranstalter der kommenden Session an einen (im zweifelsfall virtuellen) Tisch setzen und miteinander einen Regelsatz aufstellen. Ich fänds gut!

Gruß Ruben

Schmirgel
09.10.2012, 17:33
Ja Hänschen, ich stimme dir zu: Man soll nicht glauben, das hier sei der Nabel der Welt!!!

Es gibt auch noch spannendes pulsierendes Leben außerhalb des Internets!

Beispiel:
Letzten Sonntag fuhren 4 Vereinskameraden vom FSV Cormoran Kirkel morgens um 5:00 Uhr nach
Kirchheim/Teck zum 30. Hahnweide-Pokalfliegen (Klasse F3B-A). Da waren 64 Seglerpiloten ge-
meldet und mich haben doch tatsächlich 5 Wettbewerbsflieger angesprochen und gefragt, welche
Modellregel denn bei RES-2m gelte. Sie hatten schon davon gehört, aber die abenteuerlichsten
Regelungen vorgetragen bekommen. Ich konnte sie vor Ort informieren und Mail-Adressen und
Anschriften mitnehmen und gleich zu Hause angekommen entsprechend "zumüllen"
(gelle Hans-J. B. und Gerhard D.). Auch konnte ich gleichzeitig für unsere offene RES-2m-Vereins-
meisterschaft am 20.10.2012 in Kirkel werben. Dazu haben wir übrigens derzeit 12 Anmeldungen
(siehe: www.fsv-cormoran.de ).
Spannend und pulsierend war dann übrigens der 30. Hahnweidepokal, der wegen Dauerregen
erst um 13:00 Uhr begonnen werden konnte.
Als Werbebeitrag für RES-2m hatte ich heimlich gehofft, dass unsere beiden Stuttgarter
Studenten ihre BABA JAGA dort vorstellen würden, doch leider hatte der Termin nicht gepasst.

Die beste Werbung für die Wettbewerbsklasse RES-2m ist, Wettbewerbe durchzuführen; zumin-
dest hab ich das in unserem Verein so erlebt. Da kommen Zuschauer, die die Piloten mit ihren
"Einfachmodellen" zunächst nur belächeln. Abends aber mit dem festen Vorsatz vom Flugplatz
gehen, sich auch ein solches Modell zuzulegen, und das nächste Mal beim Wettbewerb dabei
zu sein.

An RES-Wettbewerben nehmen plötzlich Piloten mit riesigem Spaß teil, die noch nie zuvor Wett-
bewerbe flogen (jedenfalls haben wir es 8-fach so im eigenen Verein erlebt).

Viele Grüße
Gerhard

P.S.: Wenn das wahr wird, was man in Süddeutschland plant, dann haben wir dort nächstes
Jahr einige Wettbewerbe!

hänschen
09.10.2012, 18:01
Aber warum CFK außschließen? Es soll doch nur, eine Materialschlacht verhindert werden. Ziel soll ja sein, dass sich jeder, auch mit kleinem Budget, nen Flieger kaufen und bauen kann um mitzumachen. Beispielsweise ist nen Flieger mit nem CFK Rohrholm einfacher zu bauen. Der Plan sollte sein möglichst viele zu erreichen (Stichwort Breitensport).
Gruß Ruben

Richtig, deine 4 Cfk Stäbchen kosten rund 5.-€, 2 m Rohr wie beim Climaxx liegen etwa bei 10.-€, daran soll es nicht scheitern, nur muss eben irgendwo eine Grenze gezogen werden. Dennoch werde ich es spasseshalber bei deinem Flieger ganz in Holz probieren, dann haben wir den Vergleich.
Ich denke die Ausschreibung steht, da muss man nicht mehr rum machen.

Wie schreibt der eine unten hin: es ist alles nur Spass...;)

@Gerhard: 5.00 am Sonntag war eindeutig zu früh, lt. Wetterbericht sollte es mind. bis Mittag regnen, dass es in der Staulage vor der Alb überhaupt aufhört, hätte ich nicht gedacht.

Werbung kommt, keine Sorge, vielleicht könnte sogar einer eine Datei die als Flyer und Plakat vom jeweiligen Veranstalter verwendet werden kann, entwerfen?

Kayb
09.10.2012, 18:05
Hast du mir nen so billigen Cfk Lieferanten? Würde allen die den Bausatz mit CFK-Holmen haben wollen zugute kommen.

hänschen
09.10.2012, 18:09
3x1 Cfk Stäbchen ja, Rohr war aus dem hohlen Bauch, aber für unsere Zwecke müsste man da für den Preis auch was bekommen.

sollte ich da extrem daneben liegen?

Kayb
09.10.2012, 18:19
4 Stück 3x1mm für 5€ ist zu kriegen.... Bissel mehr brauchst schon für so nen Flieger.

Schmirgel
09.10.2012, 19:53
Hallo zusammen,

sollten wir die Modelldiskussion nicht besser unter dem Thread "RES-Modelle" führen?!

http://www.rc-network.de/forum/showt...Modelle/page5?

Dann bleibts übersichtlicher.

Gruß
Gerhard

Schmirgel
09.10.2012, 20:01
Ich denke die Ausschreibung steht, da muss man nicht mehr rummachen.

Wie schreibt der eine unten hin: es ist alles nur Spass...;)

@Gerhard: 5.00 am Sonntag war eindeutig zu früh, lt. Wetterbericht sollte es mind. bis Mittag
regnen, dass es in der Staulage vor der Alb überhaupt aufhört, hätte ich nicht gedacht.

Werbung kommt, keine Sorge, vielleicht könnte sogar einer eine Datei die als Flyer und Plakat
vom jeweiligen Veranstalter verwendet werden kann, entwerfen?

Ausschreibung bzgl. der Modellbeschreibung steht, das denke ich auch - und da sind wir nicht
alleine - oder ?

Wettbewerb macht Spaß, sonst gäbe es nicht sooooo viele!

Wenn wir erst mittags auf der Hahnweide angekommen wären, hätten wir ja unsere Planungen für die neuen Modelle nicht besprechen und die Interessierten Piloten nicht über "RES-2m" informieren können. Außerdem konnte ich so vor Mittag und nach Mittag je eine Portion Maultaschen in der Brühe verspeisen!

Werbe-Flyer für die Wettbewerbsveranstalter - guter Vorschlag Hänschen, du könntest das
doch grad übernehmen :) ?

Gruß
Gerhard

hänschen
09.10.2012, 20:05
Werbe-Flyer - guter Vorschlag. Könntest du das übernehmen? Gruß Gerhard

hehe, dann hätte ich nicht gefragt...;)
wenn, müsste ich es auslagern...

Haben wir hier keinen Werbefritze, Druckvorstufe, etc.?

Gummiadler
16.10.2012, 15:13
Ich wünsche mir für die kommende Session, dass ein einheitliches Regelwerk gibt. Das würde der Klasse, von einer solchen kann man auch wirklich nur dann sprechen, wenn es ein einheitliches Regelwerk gibt, sicher gutun. Hierzu müssen halt einige über ihren Schatten springen, was einige Ansichten angeht. Vielleicht können sich hier die Veranstalter der kommenden Session an einen (im zweifelsfall virtuellen) Tisch setzen und miteinander einen Regelsatz aufstellen. Ich fänds gut!

Gruß Ruben[/QUOTE]

Ruben spricht mir aus dem Herzen, denn so richtig klar wie immer betont wird sind die Bauregeln nicht. Die Blankenburger (und ich kann ihrer berechtigten Argumentation auch gut folgen) haben anderes veröffentlicht als die Kirkeler. Wie am Ende der kleinste gemeinsame Nenner aussieht ist mir eigentlich egal (wobei mir persönlich genau wie Peter ganz aus Holz das Liebste gewesen wäre- aber sei es drum), Hauptsache die Regeln sind am Ende klar und überall gleich.

Grüße Torsten

Berti.H
17.10.2012, 08:13
Ich wünsche mir für die kommende Session, dass ein einheitliches Regelwerk gibt.
Ruben spricht mir aus dem Herzen, denn so richtig klar wie immer betont wird sind die Bauregeln nicht.

gibts doch hier:

Entwurf eines Reglements der Klasse „RES“ : Rudder-Elevator-Spoiler

RES ist eine Segelflug-Wettbewerbsklasse für RC-Modelle mit maximal 2 Meter Spannweite, Steuerung über Seiten- und Höhenruder und Spoiler als Landeklappen (auf der Flügeloberseite).
Die Landeklappen können mit einem oder zwei Servos angesteuert werden.
Nasenradius der Rumpfspitze 7,5 mm.


Modelldefinition:

Das Modell besteht aus Flügel, Rumpf und Leitwerk in „überwiegender“ Holzbauweise, das bedeutet:

a) Im Flügel dürfen lediglich für die Holme und die Nasenleisten GFK/CFK-Rohre oder GFK/CFK-Profile verwendet werden (ansonsten Holz).

b) Der Heckausleger für das Leitwerk darf aus einem GFK/CFK-Rohr oder –Profil bestehen. Das Rohr/Profil darf (von hinten gesehen) maximal bis zur halben Flächentiefe des Flügels reichen.

c) Der Holzrumpf darf zur Festigkeitserhöhung auf der Oberfläche mit GFK/CFK beschichtet sein.


Nicht erlaubt ist der Einsatz:

a) eines Voll-GFK/CFK-Rumpfes,

b) eines in GFK/CFK-Schalenbauweise erstellten Flügels oder Leitwerks, auch keine GFK/CFK D-Box,

c) eines Leitwerks aus GFK/CFK-beplanktem Schaum- oder Kunststoff.


Anmerkungen:

Welche Modelle sind also nach dieser Regel einsetzbar:

a) alle am Markt erhältlichen reinen Holzmodelle als Bausätze oder Fertigmodelle,

b) alle am Markt erhältlichen reinen Holzmodelle – modifiziert und verstärkt - unter Ein-satz von GFK/CFK (Holme, Rumpfbeschichtung),

c) alle auf dem Markt erhältlichen, schnell zu bauenden Modelle mit GFK/CFK-Flügel-Rohrholmen und Leitwerksträgerrohren (wie z.B. auch die Modelle Callistic, Climaxx Compact (ohne Querruder) von Höllein etc.),

d) Eigenkonstruktionen mit allen Kombinationen aus den beschriebenen Bauweisen.

Modelldefinitionen sind nochmal hier (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/280386-Segelflugwettbewerb-mit-2m-2-Achs-Holzmodellen-quot-RES-quot?p=2912000&viewfull=1#post2912000) zu finden.

Die Diskussion dazu passt besser in diesen FRED:Segelflugwettbewerb mit 2m/2-Achs/ Holzmodellen "RES" (http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/280386-Segelflugwettbewerb-mit-2m-2-Achs-Holzmodellen-quot-RES-quot?p=2497511#post2497511)

Gummiadler
18.10.2012, 08:31
Hallo Berti,

lies mal hier: http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/280386-Segelflugwettbewerb-mit-2m-2-Achs-Holzmodellen-quot-RES-quot/page44 ab Beitrag #652 und folgende, da wird alles gesagt. Grüsse Torsten

Schmirgel
19.10.2012, 10:14
Hallo Berti!

Hier bei "RES-in-Bayern" unter

http://www.rc-network.de/forum/showthread.php/343613-RES-in-Bayern? im Beitrag Nr. 10
ist die derzeitige Modelldefinition nochmals als "doc" angehängt !!

Gruß
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.

P.S.:
Morgen offene Vereinsmeisterschaft bei www.fsv-cormoran.de in Kirkel Saar
von 13 bis 17 Uhr - Anmeldestand: 12 Piloten - Wettervorhersage bestens !!!!

Schmirgel
20.10.2012, 23:48
Hallo RES-Wettbewerbsflieger,

der 2. RES-2m-Wettbewerb als Offene Vereinsmeisterschaft ging heute mit 12 Teilnehmern, 16 Vorrundengruppen, 2 Finals, igs. 56
Wertungsflügen bei leichtem Süd-West- bis Süd-Ostwind von 13 bis 18 Uhr reibungslos über die Bühne. Alles ist wieder trocken im
Hangar verstaut! Auch heute Petrus wieder ein Einsehen mit den RES-2m-Wettbewerbsjüngern.
Vielen Dank an alle Helfer in der Küche und auf dem Flugfeld, an die Zeitnehmer, Wettbewerbsleiter und Auswerter. Ihr hab wieder
einen tollen Job gemacht! Auch allen Teilnehmern vielen Dank für den sportlich fairen Wettkampf und die rundum kameradschaft-
liche Atmosphäre.

Eingesetzte Modelle waren: 4 x AMIGO II, 3 x Blue Phoenix, 7 x RESolution, 1 x RESolution "light"

Ergebnis:
1. RESolution "light", Gerhard Schwarz,
2. Blue Phoenix, Rudi Hans,
3. RESolution, Rafael Schydlo

Ein Bericht mit den Ergebnislisten und Fotos folgt in den nächsten Tagen.

Schönen Abend
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.

Schmirgel
21.03.2013, 12:48
Hallo RES-2m Freunde,

unter: http://www.fsv-cormoran.de/index.php/res-vereinsmeisterschaft-2012.html

ist der Bericht über die offene Vereinsmeisterschaft beim FSV Cormoran Kirkel e.V.
mit Ergebnisliste zu finden.

Schöne Grüße
Gerhard

Schmirgel
21.03.2013, 14:38
Hallo RES-2m Wettbewerbsinteressierte,

gewonnen wurde unsere Vereinsmeisterschaft übrigens durch den Einsatz einer gewichtsoptimierten Bausatz-
RESolution, die gerade in den Finals ihre "haushohe" Überlegenheit demonstrieren konnte.
Erbauer: Franz Hempel; Halter: Michael Rhoen.

Schöne Grüße
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.

Schmirgel
05.04.2013, 17:03
Hier wieder ein funktionierender Link zum Bericht über unsere Vereinsmeisterschaft vom Oktober 2012 !


http://www.fsv-cormoran.de/index.php/res-vereinsmeisterschaft_201012.html


Schöne Grüße
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.

Schmirgel
13.09.2013, 15:17
Hallo RES-Wettbewerbspiloten!

Hier die vorläufige Meldeliste unseres F3B-RES Wettbewerbes um die
Saarlandmeisterschaft 2013 am Samstag, 12.10.2013

1047731

Ausschreibung, Reglement und weitere Infos unter:

http://www.fsv-cormoran.de/index.php/res-71.html

Schöne Grüße
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.

Schmirgel
16.09.2013, 10:31
Hallo RES-Gemeinde,

hier die Ergebnisse incl. des Wettbewerbs vom Wochenende in Nürnberg:

http://www.christian-karbacher.de/res_2013.htm

Schöne Grüße
Gerhard Schwarz
FSV Cormoran Kirkel e.V.