PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : SEBART 50E 154cm mit 8S Antrieb



PennStar 2
05.10.2012, 20:06
Hi @all
Ich habe hier mal gesucht, allerdings zur Sebart 50E nix gefunden. Liegt das an meinen "Suchkünsten"??
Letzte Woche kam der Flieger http://www.sebart.it/50E-class.html#sebart50anchor sehr gut verpackt bei mir an.
Ich habe ihn als mein Winterflieger auserkoren und hoffe, dass ich damit ins Schwarze getroffen habe.
Es gibt jetzt einen AXI 4130/20 den ich einbauen werde. Als Regler kommt ein YGE120HV mit 8S2500 in den Flieger. Servos DS8081. Für meine Künste reichen die vollkommen aus:-)
Empfänger Graupner HOTT.
Seba sieht als Antrieb einen Hacker A50 an 6S vor. Ich möchte jedoch etwas mehr Power als Reserve und durch höhere Spannung weniger Strom.
Der erste Eindruck beim auspacken ist sehr positiv. Alle Teile sehr sauber bebügelt und passgenau. Auch die Schrauben sind meiner Meinung nach "europäische Qualität". Keine weichen Blechteile wie früher.
Ich werde in den nächsten Tagen mal ein paar Bilder einstellen.
Allerdings wie schon erwähnt, wenn es bereits einen Thread gibt, bin für Hinweise dankbar.
Gruß
Tom

mammut951
05.10.2012, 21:20
Seba sieht als Antrieb einen Hacker A50 an 6S vor. Ich möchte jedoch etwas mehr Power als Reserve und durch höhere Spannung weniger Strom.


Ich glaube das Sebart schon daran gedacht hat, den Antrieb so auszulegen, das "etwas" Reserve vorhanden ist. :)

Aber mal schaun. Ich bin jedenfalls mal gespannt.

Gruß Pascal

Küstenschreck
05.10.2012, 21:38
Moin Tom
hast du schon mal gesehen wieviel Hacker A 50 Typen es gibt :confused: da steht bestimmt eine genaue Bezeichnung

mammut951
05.10.2012, 21:46
Moin Tom
hast du schon mal gesehen wieviel Hacker A 50 Typen es gibt :confused: da steht bestimmt eine genaue Bezeichnung

da steht genau das: Motor: Hacker A50-16S

PennStar 2
05.10.2012, 21:47
@Küstenschreck
Habe mal für dich geschaut--Hacker A50-16S--

gruß
Tom

Küstenschreck
05.10.2012, 21:56
danke ich habe mal verglichen, wenn du den A 50 14L nimmst kommst du an 8S mit der Leerlaufdrehzahl 500rpm höher und hast durch den längeren Motor mehr Drehmoment beim gleichen Prop natürlich auch geringeren Strom ;)
dürfte das sein was du möchtest

PennStar 2
05.10.2012, 22:05
@Küstenschreck
Danke für deine Berechnung. Allerdings habe ich letzte Woche hier im Forum einen AXI4130/20 erstanden. Ich denke, mit 8S und einer 16x12 fange ich an. In der Anleitung ist auch vermerkt, dass Vollgas eher nicht "günstig" für die Konstruktion sei. Ich werde einen Propeller von Ramoser probieren.
Nächste Woche wird Erstflug sein. (wenn das Wetter passt:-(

Gruß
Tom

Küstenschreck
05.10.2012, 22:12
naja entspricht dem was ich vorschlug

PennStar 2
05.10.2012, 22:18
Wer hat die Maschine denn und vor allem, welches Gewicht?

Robertegr
05.10.2012, 22:43
Hi,

ich habe Sie und komme mit einem 6s 5000er (800g) auf 2,2 Kg nass, Leistung ist wie ich finde, genug da. Bei Vollgas zieht sie doch recht zügig ausm hovern herraus.

8s wird dann deutlich schwer, ob das dann von der Mehrleistung nicht nur kompensiert sondern überboten wird - vermag ich zu bezweifeln.

Zumal mein 5000er auch schon recht schwer ist, viele fliegen Sie mit nem 4000er und die sind im Schnitt 100g leichter, ich mag halt längere Flugzeiten.

mfg Robert

PennStar 2
05.10.2012, 22:48
Hi,

ich habe Sie und komme mit einem 6s 5000er (800g) auf 2,2 Kg
Eine 50' Sebart mit 6S Akku? Welche Servos hast du eingebaut?

mammut951
05.10.2012, 23:00
Eine 50' Sebart mit 6S Akku? Welche Servos hast du eingebaut?

Nicht nur das würde mich interessieren, sondern wie du das hinbekommen hast, das sie ca. 1,5Kg leichter ist als die Sukhoi, Katana in gleicher Größe :D

PennStar 2
05.10.2012, 23:08
Bin mal mutig und vermute, es ist eine Sebart 30e?!?

mammut951
05.10.2012, 23:12
Bin mal mutig und vermute, es ist eine Sebart 30e?!?

oder Schreibfehler, aber das wären ja dann gleich mehrere, weil ich flieg keine 1,30m Kiste mit nem 6s 5000mah Akku :D

Rafaleb01
07.10.2012, 15:52
mit dem A 50-16s v2.1
mit 16x10 Xoar prop hat man knapp 5kg schub bei 6s also wieso 8s vielzuviel gewicht

Robertegr
07.10.2012, 18:35
sooo. ich glaub ich muss mich da etwas korrigieren :D

also das Gewicht welches ich angegeben habe ist ohne Akku, hatte nur kurz in meine Exeltabelle gelunzt und da stehen 2,2 kg, hatte es mal mit Akku drinnen stehen... und deswegen... gemeint....- hätte ich wohl besser mal genau geschaut:rolleyes:

ich stell sie nochmal auf die Waage

In den Flächen habe ich MPX Tiger digi 4 und auf den Rudern HS 225 MG

mfg Robert

Helisto
08.10.2012, 16:35
Hi,

passt zwar nicht direkt hier hin, jedoch gibt es keinen eigenen 6S-Thread.

Komme gerade vom Erstflug und bin ganz begeistert. Komme jedoch vom Heli-Flug und die Sebart ist nach der MPX Gemini erst mein zweiter Flieger.
Daher habe ich noch nicht so viele Vergleichsmöglichkeiten. Muss jedoch sagen, dass genug Leistung für normalen Kunstflug zur Verfügung steht,
wenn ich die 6S 5000er benutze. Bei den 6S 3600er geht die Maschine extrem gut! Verbaut habe ich das 6XL 6S-Antriebsset vom Natterer.
Servos sind stets die S3152. Ich musste nur den Akku zart nach vorne schieben (beim 5000er wegen der Höhe schwierig) und leicht das Höhenruder
zurück trimmen. Dann lag sie prima. Landen geht einfacher, als es die Gemini erlaubt.

Fazit: ICH benötige keine 8S und bin mit 6S zufrieden. Das Gewicht spielt eine größere Rolle, als ich dachte!

Gruß Jens

Andreas Maier
08.10.2012, 17:12
Ich werde einen Propeller von Ramoser probieren.


für die Feinabstimmung sind das Klasse Luftschrauben,
aber ob diese Schubwerte erreicht werden ?



mit dem A 50-16s v2.1
mit 16x10 Xoar prop hat man knapp 5kg schub bei 6s also wieso 8s vielzuviel gewicht


Bedenke,
mehr Gewicht, = mehr Watt welche man benötigt.
am Propeller verschenkte Watt, sind noch schwerer aufzuholen.

Daher solltest du ggf. verschiedene LS testen bevor du den Antrieb bewertest.



Gruß
Andreas

Rafaleb01
08.10.2012, 20:02
für die Feinabstimmung sind das Klasse Luftschrauben,
aber ob diese Schubwerte erreicht werden ?





Bedenke,
mehr Gewicht, = mehr Watt welche man benötigt.
am Propeller verschenkte Watt, sind noch schwerer aufzuholen.

Daher solltest du ggf. verschiedene LS testen bevor du den Antrieb bewertest.



Gruß
Andreas

Hallo

Ich hatte vorher eine APC-E Latte drauf und die ging gar nicht zu laut bei Snaps usw.
Dann Holz ein Kumpel von mir hat die Xoar mit empfohlen getestet geflogen und läuft bei einer Su 29 50e v2.Und die Xoar zieht rund 10A weniger als die APC-E.

Mfg.:Dominik

Helisto
08.10.2012, 21:22
Kurzer Nachtrag zur Gewichtsproblematik:

MEINE Konfig mit allen Kabel, kleinen Nachklebungen etc. ohne Akku ca. 2.600gr.
Bei der empfohlenen Konfig auf dem Karton stehen 2.400gr.

Meine 5000er 6S haben 800gr., die 3600er 6S 600gr. inkl. Kabel und Stecker.

Gruß Jens

Helisto
08.10.2012, 23:04
... und damit es hier etwas bunter wird: Bilder vor und nach dem Erstflug!

PennStar 2
09.10.2012, 00:07
Hi@all
Klasse, dass sich doch einige beteiligen. Bin fleißig am bauen und bin zu 50% fertig. Bis jetzt allerdings schon 5Stunden. An einem Abend ist das nur schwer zu schaffen. Akkus auf EC5 gelötet, Servokabel angelötet, Servos eingebaut, Ruderscharniere gesetzt, HLW eingeklebt und das Fahrwerk montiert. Hoffe dass der Flieger am Samstag fliegt.
Zur 8S Diskussion. Ich habe bereits einen Motor, der erst an 8S seine volle Leistung abgibt. Und der Hauptgrund, noch vor der gewünschten Power ist, ___ich habe noch 2 Stück 4S2500 40C Hacker aus meinem Cappuccino rumliegen. Verkaufen bringt nix und und ich möchte es halt mal probieren. Und Leistung kann man nie genug haben. Weniger Gas geben geht immer. Beide Akkus haben knapp 600gr. Das ist ja recht wenig. Und 5 Minuten fliegen im Winter reichen mir:-). Falls der Flieger in dieser Konfiguration Spass macht muss ich eben noch einen Satz kaufen. Wenn nicht, werde ich das hier auf jeden Fall mitteilen.

Wo gibt es ein Fahrwerk für diese Klasse aus GFK ??

Gruß
Tom

Robertegr
09.10.2012, 07:59
Hi

ja gibt es, bei HEPF

HeizervordemHerrn
18.10.2012, 22:17
Hallo Leute,

ich habe eine Frage an alle, die die Sebart 50e schon fliegen. In der Anleitung steht, dass man die Kiste nicht "at high speeds" fliegen sollte. Das klingt für mich für ein Kunstflugmodell schon etwas merkwürdig, da würde ich schon erwarten, dass man da mit Vollgas über den Platz heizen kann, ohne dass die Kiste auseinander fliegt.

Gibt es von euch schon Erfahrungen diesbezüglich? Vielleicht ist der Hinweis ja nur eine Absicherung seitens Sebart, falls doch mal was passiert, und die Kiste kann das doch ab. Fliege eine Su 29 30e von Sebart, mit der kann ich alles machen, ohne dass sie auseinander fällt.

Der Heizer

PennStar 2
19.10.2012, 11:07
Hi
Also, 8S könnte tatsächlich etwas zuviel des Guten sein. Ein Testlauf hat ordentlich an dem Modell gezerrt. Geflogen bin ich noch nicht, da das Wetter nix war. Der Motor und Regler lassen 8S kalt. Allerdings ist der "Wind", denn der Propeller macht sehr heftig. Vollgas ist, wenn überhaupt, nur Aufwärts möglich. Das geringe Gewicht mit dem 2500' Akku ist aber nicht zu verachten.
Strom kann ich derzeit nicht messen, da der Stromsensor defekt ist.
Sobald ich geflogen bin werde ich selbstverständlich berichten.
Gruß
Tom

mammut951
19.10.2012, 14:46
ich habe eine Frage an alle, die die Sebart 50e schon fliegen. In der Anleitung steht, dass man die Kiste nicht "at high speeds" fliegen sollte. Das klingt für mich für ein Kunstflugmodell schon etwas merkwürdig, da würde ich schon erwarten, dass man da mit Vollgas über den Platz heizen kann, ohne dass die Kiste auseinander fliegt.
Gibt es von euch schon Erfahrungen diesbezüglich? Vielleicht ist der Hinweis ja nur eine Absicherung seitens Sebart, falls doch mal was passiert, und die Kiste kann das doch ab. Fliege eine Su 29 30e von Sebart, mit der kann ich alles machen, ohne dass sie auseinander fällt.

Also, ich habe kleine Katana und die ganz große. Die kleine hat jetzt 6 Jahre 3D Flug ausgehalten und so langsam zerlegt sie sich von selbst. Es fing an mit den Motorspant, der sich im Flug selbstständig gemacht und jetzt Ruderflattern bei einem Speedflug. Daraus resultierte ein kaputtes Höhenruder, weil das Querruder dann in ins Ruder eingeschlagen ist. Man hat in den 6 jahren auch gemerkt, wie das Flugzeug mit der Zeit immer weicher wurde (wenn ihr versteht, was ich meine). Also ich glaube, das Sebart sich eher absichern will, das keiner kommt und sagt: "Hey ich will ein neues Flugzeug, weil sich meine sbach bei einer Somenzini Rolle aufgelöst hat.

Helisto
19.10.2012, 17:49
Hi,

der Hinweis dürfte in allen 50er Sebart (Wind, Katana, Suk) stehen.
Folglich dürfte hier das Vorsichtsprinzip walten.

Gruß Jens

HeizervordemHerrn
19.10.2012, 19:16
Hallo Leute,

habe mal in den Anleitungen von den anderen 50ern geguckt, bei Su29 und der Wind steht es auch drin, bei der AngelS Evo nicht. Scheint mir dann auch eher eine Absicherung von Sebart zu sein, wenns denn doch mal schiefgeht. Verstärken muss man ja sowieso Motorträger und Fahrwerksaufnahme, vielleicht geht da auch noch etwas bei Der Flächenaufnahme und den Flächen. Die Dinger fliegen leider zu gut, um zu sagen, dass man halt was anderes kauft.

Wäre eigentlich nicht schlecht, wenn Sebart eine "Heavy Duty" Version von den Fliegern herausbringen würde, für alle, die nicht unbedingt kompromisslos 3D fliegen möchten und denen ein paar 100g mehr nicht weh tun. Bei Wind kann etwas mehr Gewicht eh nicht schaden.

Gruss,

Der Heizer

mammut951
19.10.2012, 19:27
Hallo Leute,

habe mal in den Anleitungen von den anderen 50ern geguckt, bei Su29 und der Wind steht es auch drin, bei der AngelS Evo nicht. Scheint mir dann auch eher eine Absicherung von Sebart zu sein, wenns denn doch mal schiefgeht. Verstärken muss man ja sowieso Motorträger und Fahrwerksaufnahme, vielleicht geht da auch noch etwas bei Der Flächenaufnahme und den Flächen. Die Dinger fliegen leider zu gut, um zu sagen, dass man halt was anderes kauft.

Wäre eigentlich nicht schlecht, wenn Sebart eine "Heavy Duty" Version von den Fliegern herausbringen würde, für alle, die nicht unbedingt kompromisslos 3D fliegen möchten und denen ein paar 100g mehr nicht weh tun. Bei Wind kann etwas mehr Gewicht eh nicht schaden.

Gruss,

Der Heizer

Also mir war das Gewicht egal, trotz 3D Flug. Sonst hätte sich das Flugzeug wahrscheinlich schon nach 2 Jahren aufgelöst. So konnte ich die Katana 4 Jahre länger genießen :D

PennStar 2
17.11.2012, 21:56
Hi@all
Das gab es noch nie. 3 Wochen stand der Flieger jetzt flugfertig nur rum. Arbeit und vor allem das Wetter spielten nicht mit. Heute war mir der Nebel und die schlechte Sicht egal.
Der Flug dauerte mit 8S2500' TopFuel 40C (600gr.) nur wenige Minuten. Höhe war durchschnittlich nur 12m. Danach war die Sicht sehr bescheiden. Gleich nach dem Start war klar, dass der Hintern stark nach unten ging. Etwas Tiefe getrimmt und gut war. Muss den SP nochmals genau nachmessen. Ausschläge sind extrem klein eingestellt. Expo 35%
Die 8S habe ich erst zum Schluss am Boden voll getestet. Vorher war nur viertel bis Halbgas angesagt.
Insgesamt ca 600mAh verbraucht. (Zähler stand schon auf 200 am Unilog2). Übertragung der Daten auf die MC20 war übrigens absolut problemlos.
Bilder bei dem S..wetter waren sinnlos:-)

907443

PennStar 2
22.11.2012, 01:59
Hi
Ich habe jetzt mal mit einer APC16x8 an 6S4000 30C und AXI 4130/20 gemessen.
Am Boden waren es an 23V genau 30A. Da es schon dunkel war, konnte ich nicht fliegen. Zug war da ordentlich vorhanden. Ich habe mir jetzt allerdings einen AXI4130/16 bestellt um den Unterschied zu testen.
In dem Flieger geht sowohl ein leichter 8S Akku(2500-3000mAh) als auch, wie empfohlen ein 6S Pack. Vollgas und gerissene Figuren gehen bei beiden Akkupacks meiner Meinung nach nicht. Zumindest nicht sehr lange.
Wenn der 16' Motor da ist, probiere ich eine 16x10 bzw 17x8.

So long
Gruß
Tom

PennStar 2
30.12.2012, 21:50
Hi
Ich fliege den Flieger inzwischen sehr gerne. Habe jetzt einen EAGLE A3 Pro eingebaut. Hammerhart !!! 3Kreisel auf einem Flieger sind echt eine coole Sache. Heute bei exxxtrem-Sturm geflogen. Einwandfreie Funktion
http://www.ebay.de/xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Etwas teurer als in Hongkong, aber sehr schnelle Lieferung und Gerät ist top in Ordnung.

Die Sebart fliegt sich wirklich gut. Für mich eine Mischung aus reinem 3D und F3A. Allrounder.

Tom

Helisto
31.12.2012, 11:57
Hi Tom,

welchen Akku und welchen Prop fliegst Du denn jetzt?

Gruß Jens

MischMa
24.02.2013, 13:42
Hallo Sbart 50e Freunde,

Ich habe mir auch so ein Teil zugelegt, gebraucht mit sch. Servos aber dafür ungeflogen :-) habe
Jetzt alle Servos getauscht und bin sozusagen Flugfertig ..
Leider hat der Verkäufer mir keine Angaben zum Schwerpunkt machen können ...könnt
Ihr mir bitte diesen verraten ?

Vielen dank

Gruß Martin

Helisto
24.02.2013, 20:10
Hallo Sbart 50e Freunde,

Ich habe mir auch so ein Teil zugelegt, gebraucht mit sch. Servos aber dafür ungeflogen :-) habe
Jetzt alle Servos getauscht und bin sozusagen Flugfertig ..
Leider hat der Verkäufer mir keine Angaben zum Schwerpunkt machen können ...könnt
Ihr mir bitte diesen verraten ?

Vielen dank

Gruß Martin

Hi Martin,

Gratulation zum neuen Flieger. Lade Dir einfach die PDf hier herunter:
http://sebart.it/50E-class.html#sebart50anchor

Am Ende findest Du die Angaben, welche Du gerne hättest: ca. 15 cm von der Flügelkante.
Passt ganz gut.

Gruß Jens

MischMa
24.02.2013, 20:42
Hallo Jens,

Hat die Angel und meine sebart 50e den gleichen Schwerpunkt ?

Danke
Gruß Martin

Helisto
24.02.2013, 20:55
Hallo Jens,

Hat die Angel und meine sebart 50e den gleichen Schwerpunkt ?

Danke
Gruß Martin

Hi Martin,

die Angel kenne ich nicht im Detail.

Wenn Du meinem link folgst, das Photomanual der Sebart 50 als PDF lädst,
dann zum Schluss scrollst, dann hast Du den angegebenen Wert.

Gruß Jens

Helisto
24.02.2013, 20:57
Hier der Direktlink:

http://sebart.it/download/manuale%20Sebart%2050/Manuale_%20Sebart50E.pdf

MischMa
24.02.2013, 21:44
Danke Jens .....jetzt ist alles klar ...... :-)

MischMa
04.03.2013, 08:48
hallo,

ich war am we ein paar mal mit der sbach fliegen ...leider kein einziges mal entspannt ....
mit dem schwerpunkt laut hersteller komme ich überhaupt nicht zurecht, jetzt bin ich irgenwo bei 120mm!!!
ein weiteres probelm ist, wenn ich vollgas fliege zieht das modell extrem nach unten ....
was unternimmt man dagegen ...... 2-3mm motor nach oben stellen ????

rückenflug : das modell zieht auch immer extrem nach oben ...hängt das mit dem motor zusammen od. falscher schwerpunkt ??


danke

gruß martin

Helisto
04.03.2013, 19:55
hallo,

ich war am we ein paar mal mit der sbach fliegen ...leider kein einziges mal entspannt ....
mit dem schwerpunkt laut hersteller komme ich überhaupt nicht zurecht, jetzt bin ich irgenwo bei 120mm!!!
ein weiteres probelm ist, wenn ich vollgas fliege zieht das modell extrem nach unten ....
was unternimmt man dagegen ...... 2-3mm motor nach oben stellen ????

rückenflug : das modell zieht auch immer extrem nach oben ...hängt das mit dem motor zusammen od. falscher schwerpunkt ??


danke

gruß martin

Hallo Martin,

120mm ist nicht gut. Gehe bitte weiter nach hinten, wie im Bauplan angezeigt.
Versuche es bitte mit den 150mm. Wenn es dann nicht reicht, dann trimme bitte
das Höhenruder ein wenig nach und schaue, ob sich was bessert.

Ich habe den Motor genau auf den Motorspant geschraubt. Sturz müsste so stimmen.

Viel Erfolg.

Gruß Jens

reinika
04.03.2013, 23:47
hallo,

ich war am we ein paar mal mit der sbach fliegen ...leider kein einziges mal entspannt ....
mit dem schwerpunkt laut hersteller komme ich überhaupt nicht zurecht, jetzt bin ich irgenwo bei 120mm!!!
ein weiteres probelm ist, wenn ich vollgas fliege zieht das modell extrem nach unten ....
was unternimmt man dagegen ...... 2-3mm motor nach oben stellen ????

rückenflug : das modell zieht auch immer extrem nach oben ...hängt das mit dem motor zusammen od. falscher schwerpunkt ??


danke

gruß martin

das klingt nach zuviel sturz.
wenn du kopflastiger fliegst dämpft das zwar die nickbewegungen etwas, aber dann vertrimmst du die kiste und sie fliegt nie mehr eine linie.

ich empfehle den sturz auf 0° zurück zu nehmen. bezogen auf die profilsehne. evtl sogar etwas nach oben.
der flieger darf mit leistungsänderung keine nickbewegung machen. weder auf dem bauch noch auf dem rücken. überschläge gehen dann positiv wie negatv gleich gut. zudem verschwindet das tauchen richtung fahrwerk im messer weitgehend.

den schwerpunkt würd ich dabei erst mal wieder nach plan einstellen. danach die neutrale position erfliegen, so dass du auf dem rücken kaum bis gar nicht stossen musst. wenn sie dir nervös erscheint, dann hau genug expo drauf, oder gewöhn dich mit dual rate ein. so eine kunstflugmaschine lebt von der sorgfältigen einstellung.

gruss
reini

PS. sehr lesenswert : http://www.rc-modellkunstflug.de/modelle_einfliegen.htm

PennStar 2
08.05.2013, 01:37
Hallo
Nach tatsächlich 6 Monaten habe ich es geschafft einen Axi 16 Winder für 6S einzubauen. Allerdings habe ich in der letzten Zeit den Flugplatz fast nicht gesehen. Die paar Flüge mit dem 20 Winder waren wie schon beschrieben eher soft und da der Strom nicht über 30A ging immer über 10 Minuten mit 6S4000.
Der Unisens E wird jetzt wahrscheinlich etwas anderes anzeigen. Werde berichten. 8S für den Flieger sind auf jeden Fall zuviel. Das ist sicher:-)

PennStar 2
12.05.2013, 17:01
Um es kurz zu machen. Ein ganz anderer Flieger.
55 A kurzzeitig und nun eine 17x8 APC mit einem super Sound.
Flugzeit 8 Minuten mit 4000' 6S

Macht super viel SPASS

PennStar 2
12.05.2013, 19:53
In der Börse

flytom
06.08.2013, 20:11
Klinge mich auch mal ein.

Habe meine heute bekommen und angefangen mit bauen. Abflugfertig mit 5000 er 5S genau 3kg, Standschub etwas über 5 Kg.
Motor ist vom Derkum 50 er mit 15x10 APC, Strom 63 Amp im Stand.

Gruss Tom